Warren Spector: "VR ist nur eine Modeerscheinung"

Bild von Old Lion
Old Lion 67838 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

29. Juni 2015 - 7:58 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Im Nachgang der E3 teilte Spieleentwickler Warren Spector, der durch Titel wie Deus Ex, System Shock oder Thief nachhaltig die Videospiellandschaft geprägt hat, den Kollegen von GamesIndustry seine Sicht zum Virtual-Reality-Hype mit. So hält Spector zwar die Möglichkeiten, die Oculus Rift, HTC Vive oder Morpheus den sozialen Medien, Geschäftskonferenzen oder der Medizin bieten, für "großartig", allerdings nicht im Gamingbereich, dort empfindet er die Technik mehr als "Modeerscheinung".

Ich sehe es im Unterhaltungsbereich einfach nicht. Ich glaube nicht, dass die meisten Menschen dämlich aussehen und sich von der Welt um sich herum abschotten wollen. Ich meine, wenn sich jemand hinterrücks mit einem Baseballschläger anschleicht, möchte ich das schon gern mitbekommen. Verstehst du? Und von der Übelkeit ganz zu schweigen.

Er gesteht zwar im weiteren Verlauf ein, in den 90ern selbst Verfechter der virtuellen Realität gewesen zu sein, allerdings sei diese Begeisterung längst vorbei. Mittlerweile sehe er mehr Potenzial in der Augmented Reality, wie sie Microsoft mit der Hololens "sehr aufregend" darstellt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 29. Juni 2015 - 8:33 #

Ich möchte nicht in einer Wohnung leben, in der sich hinterrücks Leute mit Baseballschlägern anschleichen. Und: Gamer hocken auch heute schon unter Kopfhörern versteckt und von der Außenwelt abgeschottet am PC. Da hat offenbar keiner die Spectorsche Paranoia vor Baseballschläger-Killern. Dämliches Argument. Übrigens Herr Spector, Übelkeit ist bei aktuellen Modellen kein großes Problem mehr. Aber dafür hätten sie sich halt in den letzten Monaten mal auf dem Markt umschauen müssen und nicht alte Meinungen von anno Tobak wiederkäuen. Was mag man von einem Menschen mit solch schwachen Argumenten und Visionen nur für Spiele erwarten? Setzt da schon der Altersstarrsinn ein?

Mich stört bei Hololens das vergleichsweise winzige effektive Sichtfeld, an dem MS vorerst auch nichts ändern können wird. Haltet euch mal ein iPad vor die Nase, mit leicht angewinkelten Armen. Mehr seht ihr nicht bei Hololens. Ist faszinierend aber nicht unbedingt der große Bringer. Und wer sagt denn, dass AR und VR nicht zusammenwachsen können? Vive bekommt eine Außenkamera, nur mal so ;) .

zfpru 15 Kenner - P - 3246 - 29. Juni 2015 - 8:39 #

Also, ich finde er hat Recht.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 1. Juli 2015 - 19:31 #

Stimmt, Dennis hat VR & AR sehr gut verstanden ^^

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67838 - 29. Juni 2015 - 8:41 #

Ich denke, er spricht eher bildlich. Es muss ja nicht gleich ein Baseballschläger sein, sondern meist reicht die Mutti, die einem zum Mittagessen abholt und leicht auf die Schulter tippt, um sich zu erschrecken. Allerdings sehe ich hier auch eher Angst mitschwingen, dass er mit solchen Medien nicht mehr mithalten kann und er mangels geistiger Größe den Nachfolgern das Feld überlassen muss. Und ich denke, das past ihm einfach nicht!

Sensei 10 Kommunikator - 358 - 29. Juni 2015 - 18:02 #

Dann soll sie einen halt per Skype zum essen rufen.

So spart sie sich gleich noch den weg ;)

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31126 - 29. Juni 2015 - 8:41 #

Ich glaube, du nimmst ihn zu wörtlich. Die audio-visuelle Abgeschottenheit kannst du nicht wegdiskutieren, der Vergleich mit den Kopfhören hinkt etwas, da du noch die Umgebung optisch wahrnehmen kannst. Ich glaube das und kein Baseballschläger ist sein Argument.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12483 - 29. Juni 2015 - 8:42 #

"Gamer hocken auch heute schon unter Kopfhörern versteckt und von der Außenwelt abgeschottet am PC. Da hat offenbar keiner die Spectorsche Paranoia vor Baseballschläger-Killern."

Selbst dann sieht man noch etwas.
Wenn jemand etwas will, was passiert bekommt man es immer noch mit. Mit Kopfhöhrer und der VR bekommt man gar nichts mehr mit.
Eine Außenkamera bringt doch auch nicht viel da man sie wohl nur aktiv schaltet wenn man was mitbekommt, falls man überhaupt daran denkt. ^^
Deshalb kann man diesen Punkt von ihm schon Unterschreiben.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 29. Juni 2015 - 8:46 #

Moderne Lösungen können durchaus einen "Aufweckbutton" integrieren. Wenn die Vive beispielsweise eine fremde Person erkennt kann sie darauf hinweisen. Ihr denkt alle nur bis zur Nasenspitze aber kein Stück weiter. Warum sollte sich VR denn nicht weiter entwickeln und Lösungen bringen? Die Übelkeit haben sie auch größtenteils besieht, obwohl das vor einem Jahr noch der größte Aufreger war. Jetzt braucht es halt neue Argumente warum eine ungeliebte Technik, deren Möglichkeiten das eigene Vorstellungsvermögen halt einfach nur übersteigen, abzustrafen. Das ist sehr sehr kurz gedacht.

Hat sich von euch noch nie jemand erschreckt, weil plötzlich jemand im Raum stand, obwohl ihr nur Kopfhörer aufhattet und euch auf das Spiel konzentriertet? Baseballkiller und ihre Entsprechungen haben auch jetzt schon gute Chancen. Und wirklich toll schaut man mit Kopfhörern auch nicht aus ;) . Von der "Kommunikation untereinander" mal ganz abgesehen - meine Frau hat nicht mehr viel von mir wenn ich im Teamspeak bin.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31126 - 29. Juni 2015 - 9:42 #

"Ihr denkt alle nur bis zur Nasenspitze aber kein Stück weiter." ... Warum gleich ausfallend werden? Natürlich entwickelt sich Technik weiter, die Frage ist wann die Lösungen wie gut funktionieren. Einfachstes Beispiel: Das System muss unterscheiden zwischen einer Bewegung einer Person im Raum und einer den Raum Betretenden. Oder lokaler Mehrspielermodus mit mehreren Personen oder Spiele mit viel Körperbewegungen. Als Negativbeispiel: In Sachen echter künstlicher Intelligenz lassen die Versprechungen auch seit Jahrzehnten auf Resultate warten, trotz Fürsprecher, dass die Sache bald vollzogen werden kann.

Just my two cents 16 Übertalent - 4593 - 29. Juni 2015 - 10:10 #

"Ihr denkt alle nur bis zur Nasenspitze aber kein Stück weiter."
Ihr seht das anders als ich, seid also blöd. Richtig?
Oder hältst du dich gerade für den einzigen mit dem vollen Durchblick und den Rest nur für unfähig das zu verstehen?

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12998 - 29. Juni 2015 - 11:02 #

Ich glaub nicht, dass der Satz als Beleidigung gemeint war sondern eher als Anregung, auch etwas weiter zu denken. Nur weil gewisse Technologien bei den heutigen VR-Geräten noch nicht eingebaut sind, heißt das noch lange nicht, dass das für immer so bleiben muss.

Schadet doch nicht, wenn man mal ein bisschen Phantasie zeigt und in Richtung "Science-Fiction" denkt :)

g3rr0r 14 Komm-Experte - P - 1802 - 29. Juni 2015 - 11:34 #

"Ihr denkt alle nur bis zur Nasenspitze aber kein Stück weiter." Also sorry aber dass is doch keine Beleidigung, aber ok, Heutzutage darf man ja nichts mehr sagen ohne dass sich Leute gleich Angegriffen fühlen -.-

Larnak 21 Motivator - P - 25871 - 29. Juni 2015 - 12:22 #

Es gab mal eine Zeit, da konnte man auf GG diskutieren, ohne jeden mit Samthandschuhen anfassen zu müssen. Die Zeit ist offenbar vorbei^^

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:32 #

Kanst du mal aufhören uns hier dumm anzumachen ???

Toxe 21 Motivator - P - 27688 - 29. Juni 2015 - 15:51 #

Ich hasse Euch alle.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 16:08 #

Geh s****** ähm abkacken :-P

Toxe 21 Motivator - P - 27688 - 29. Juni 2015 - 16:41 #

Ich komm Dir gleich durch's Internetkabel, Du Lümmel!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 16:47 #

Ich hab hier noch BNC Netzwerk mit Endwiederstand ... Da kommt nix und niemand raus! :-P
Nicht einmal so ein Pflegel wie du ^^.

Toxe 21 Motivator - P - 27688 - 29. Juni 2015 - 18:44 #

Komm Du nur her, Du! Dir dreh ich den Endwiderstand ab, Du Rabauke!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 19:00 #

Ich habe viele T-Stücke verbunden und dadurch multiple Endwiederstände verbaut, der eine wird dir nix bringen Du Schuft!

Freylis 20 Gold-Gamer - 21321 - 29. Juni 2015 - 19:15 #

Mein lieber Herr Gesangsverein, was geht denn hier ab, ihr Halunken?!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 21:07 #

Ich sage dem Spitzbuben nur was er für einer ist :-D.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21321 - 29. Juni 2015 - 21:12 #

War er ein Rüpel, der Wicht? :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 21:19 #

Ja und er versteckte sich nicht ^^. (Verdammt mir gehen die "Bezeichnungen" aus).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 21:26 #

Du siehst wohl nich durch, elender Schlagetot ?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 21:41 #

Sei ruhig du brutaler Eumel! So ist das gar nicht!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 30. Juni 2015 - 6:29 #

Klar ist es das, du widerlicher Widerling!

blobblond 19 Megatalent - 18082 - 29. Juni 2015 - 18:33 #

ScheXX die Wand an, Jetzt gibts was auf die Om(mel)!
https://www.youtube.com/watch?v=bEAGJZOUJWw

Larnak 21 Motivator - P - 25871 - 29. Juni 2015 - 16:52 #

Möp :p

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 21:25 #

Schäm dich du Flegel !!!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9523 - 29. Juni 2015 - 10:20 #

Wie laut habt ihr denn die Kopfhörer? Ich höre trotzdem alles, was im Raum passiert, also auch, wenn jemand den Raum betritt. Gut, mein Headset schottet die Ohren auch nicht komplett ab.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 10:28 #

Bei Kopfhörern gibt "offene" und "geschlossene" Bauarten. Letztere wirken wie ein Gehörschutz.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2438 - 29. Juni 2015 - 8:44 #

Das mit dem Baseballschläger war doch nur als Beispiel wie wenig man von der Umgebung mitbekommt. Ich find es auch ein erschreckendes Bild abgeschottet von der Außenwelt mit so einer klobigen Brille auf dem Kopf meine kostbare Zeit zu verbringen. Ich hab auch so genug Spaß im wahren leben. Da muss ich mir nicht so eine schlechte kopie davon geben. Aber für einsame Hardcore nerds sicher was feines.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 29. Juni 2015 - 8:46 #

Lass doch solche Abfälligkeiten wie den letzten Satz.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 29. Juni 2015 - 8:51 #

Glaub mir, Hardcore-Nerds sind die konvervativsten Wesen überhaupt. Denen kommt NICHTS neues ins Zimmer, von Grafikkarten und Prozessoren (deren Hersteller auf keinen Fall wechseln dürfen) mal abgesehen. Neue Spielkonzepte? Werden inbrünstig verlangt, dann aber nie gekauft. Neue Hardware? Nur wenns eine Grafikkarte von Nvidia und eine CPU von Intel ist. Abwechslung? Achlassma.

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1688 - 29. Juni 2015 - 9:28 #

Als Ex-Pro-Hardcore-Nerd muss ich dir widersprechen: Wir waren alle 24/7 auf AMD. Aber jetzt bereue ich es langsam, ich bin auf den niedrigen Framerates kleben geblieben und habe dadurch gesundheitliche Probleme. Der Konservativismus tut sein übriges, er essen Seele auf, es wird immer schwerer aufzurüsten. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 29. Juni 2015 - 17:19 #

Hey, ich bin gerade von einer 290X auf eine 980Ti gewechselt und freue mich schon auf meine Fury X2 im Herbst.

Ich freue mich auch auf VR, aber nicht erste Generation. Wenn es gescheiten Porn dafür gibt bin ich dabei!

Despair 16 Übertalent - 4588 - 29. Juni 2015 - 12:16 #

Wenn man mal zwei Stunden seiner "kostbaren Zeit" unter einem VR-Set verbringt, hat man ja nicht automatisch sein ganzes Leben verschwendet. Die Hauptaufgabe von VR dürfte außerdem nicht die möglichst originalgetreue Abbildung des wirklichen Lebens sein, sondern eher die möglichst intensive Umsetzung etwas für den Normalbürger sonst nicht erlebbarem. Und wenn's nur die Fahrt in einem Rennwagen ist.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 13:02 #

Wenn du dich beim spielen auf den Monitor oder Fernseher konzentrierst verschwendest du doch genauso deine kostbare Lebenszeit mit einem Spiel. Da macht das VR keinen Unterschied.

VR-Brillen sind praktisch auch nur ein Monitor-Ersatz, der ein sehr viel intensiveres Erlebnis ermöglicht (bei dafür entwickelten Spielen).
Genauso wie ein Lamborghini Aventador ein intensiveres Gefühl von Beschleunigung und Geschwindigkeit vermittelt als ein VW Passat.

blobblond 19 Megatalent - 18082 - 29. Juni 2015 - 8:51 #

Seine Haustür steht für jeden offen!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7067 - 29. Juni 2015 - 8:38 #

Seine Micky Spiele fand ich ja auch nicht so berauschend, da schien sein Urteilsvermögen ja auch schon nicht mehr so super zu sein. Ich stimme zwar zu, dass VR nicht unbedingt der gigantische Durchbruch wird, aber seine Argumente sind Käse.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 8:42 #

"Ich glaube nicht, dass die meisten Menschen dämlich aussehen und sich von der Welt um sich herum abschotten wollen."

Machen wir das nicht schon beim normalen Spielen oder TV sehen?
PS:
http://www.donnastevens.com.au/idiot-box/donna-stevens/

"...wenn sich jemand hinterrücks mit einem Baseballschläger anschleicht, möchte ich das schon gern mitbekommen."

Ist er unglücklich verheiratet oder wird öfter bei ihm eingebrochen?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 29. Juni 2015 - 8:40 #

Der hat wohl noch nicht begriffen, dass Morpheus und co. nicht für den Einsatz in der U-Bahn oder anderen potentiell "gefährlichen" Orten gedacht ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12483 - 29. Juni 2015 - 8:43 #

Manche haben auch Familie und Tiere, muss nicht unbedingt eine Ubahn sein.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 29. Juni 2015 - 8:45 #

Schon, aber das macht die Angelegenheit meines Erachtens nicht automatisch zu einer "Modeerscheinung". Man kann sich sein Umfeld gegebenenfalls auch temporär passend schaffen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 29. Juni 2015 - 20:52 #

Da fällt mir ein, ich brauche noch einen Baseballschläger... ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21321 - 29. Juni 2015 - 20:54 #

Weisst du, wie viele Leute ueber ihre Blagen stolpern, waehrend sie SMS schreiben? ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7618 - 29. Juni 2015 - 21:03 #

Gar keine, weil heute niemand mehr SMS schreibt?! :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 21321 - 29. Juni 2015 - 21:06 #

LOL - Uh-oh... wie heissen die Dinger denn dann jetzt? Wir nennen das hier einfach "texting"
PS: Bin aber froh, dass keine Kinder mehr wegen SMS zu Schaden kommen ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 29. Juni 2015 - 21:28 #

Nun lass bitte das Sega Master System aus dem Spiel!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12483 - 29. Juni 2015 - 8:45 #

Glaube auch das VR eine Modeerscheinung wird, eine Zukunft wie manche prophezeien (Crytek zb) wirds bestimmt nicht.
Nette Spielerei für Nerds aber bezweifel dass jemand einen Klotz wie Witcher 3 /Fallout 4 mit einer VR durchspielen würde.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 29. Juni 2015 - 8:49 #

Vorsicht, krummer Vergleich: Als die ersten Autos auf den Markt kamen, hieß es "die setzen sich NIE durch, damit kann ich ja gar nicht durch den Wald fahren. Muss ich aber."

Will sagen: Es wird neue Konzepte, neue Spiele geben. Welche, die an die Möglichkeiten der VR angepasst sind. Es muss NIEMAND Schiss haben, sein geliebtes OpenWorld-Spiel würde plötzlich abgeschafft werden, nur weil es sich in der VR nicht gut spielen lassen. Das zockt man weiter am Bildschirm, ehrlich. Aber es wird neue Spiele geben. Sinnvolle Konzepte. Das was Valve für die Vive mit Portal demonstriert beispielsweise. Faszinierend (auch länger als "ein paar Minuten oder Stunden") und auf die Möglichkeiten angepasst. Witcher funktioniert damit nicht, das stimmt. Aber mit dem Argument würde es so viele neue Geräte nicht geben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12483 - 29. Juni 2015 - 9:02 #

Den Schiss habe ich auch nicht.
Nur damit sich etwas durchsetzt braucht man denn Massenmarkt und da habe ich große Zweifel dass sich das durchsetzt.
Und wenn sich VR nicht auf ALLE Spiele sinnvoll überträgt wird es einfach ein Gimmick bleiben... ein Gimmick für uns Nerds.

Wenn es um die Zukunft geht halte ich AR (aller Hololens) für das was sich durchsetzen kann, da es für mehr einsetzbar ist. Allerdings vergehen da auch noch paar Jährchen bis das aus den Kinderschuhen raus kommt (Hololens v.4 evtl).
Und ja VR ist eine Modeerscheinung ^^

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 10:25 #

"Und wenn sich VR nicht auf ALLE Spiele sinnvoll überträgt... "

Das trifft auch auf Gamepads, Joysticks, Lenkräder, Mäuse und Tastaturen zu. Trotzdem gibt es die alle schon mehrere Jahrzehnte.

VR Brillen werden, wie Joysticks, für bestimmte Spiel-Arten sinnvoll sein. Es muss nicht wirklich JEDES einzelne Spiel damit sinnvoll spielbar sein.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 16:14 #

Da sind wir dann aber auch wieder beim Preis. Wie viele haben denn ein 250€+ Lenkrad zu hause? Oder ein wertigen Hotas?
Mäuse Tastaturen und Pads ok Kleinigkeiten, davon kann man ausgehen. Eine VR Brille? Eher nicht.

Von daher kein passender Vergleich.

Es muss für mehr als nur wenige Spiele Sinnvoll sein das es eine entsprechende Verbreitung erreichen zu können um keine Modeerscheinung zu sein oder eine Randerscheinung.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 17:24 #

Es ging nur um:
"Und wenn sich VR nicht auf ALLE Spiele sinnvoll überträgt... "
Betonung auf "ALLE".

Es werden 2016 sicherlich nicht 2 Milliarden VR-Brillen verkauft werden. Genauso wie im Jahre 2000 auch nicht jeder einen Flachbild-Fernseher mit 32+ Zoll im Wohnzimmer hatte. Und nicht jeder hatte 2006 sofort ein Smartphone.
Das wird sich vermutlich eher langsam über einige Jahre ausbreiten.

Der Preis ist verglichen mit dem Gesamt-Geld, was einige Spieler für ihr Hobby in einem Zeitraum von 5-8 Jahren (Lebenszeit der Brille) ausgeben auch nicht so dramatisch. Zumal die neuen VR-Generationen billiger werden könnten und zum Release nicht auch noch einen teuren HighEnd-PC brauchen, wie jetzt.

Rebel Assault war auch nur EIN Spiel und hat spürbar zur Verbreitung von CD-ROM Laufwerken beigetragen, die damals einige hundert DM gekostet haben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 17:55 #

"Es werden 2016 sicherlich nicht 2 Milliarden VR-Brillen verkauft werden. Genauso wie im Jahre 2000 auch nicht jeder einen Flachbild-Fernseher mit 32+ Zoll im Wohnzimmer hatte. Und nicht jeder hatte 2006 sofort ein Smartphone.
Das wird sich vermutlich eher langsam über einige Jahre ausbreiten."

Immer wieder die selben unsinnigen Vergleiche.

Das eine ist dazu da etwas zu ersetzen und das andere ist dazu da zusätzlich angeschafft zu werden.

Ein teures Hauptgerät ist nunmal etwas anderes wie ein teures Zusatzgerät.

Und Rebel Assault kam in einer Zeit in der es nun eimal nicht so viele alternative Spiele gab. Das lässt sich so kaum noch wiederholen.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 1. Juli 2015 - 19:21 #

Nein, VR ist keine Modeerscheinung. Es steckt noch in den Kinderschuhen, aber es wird sich durchsetzen. Weil es dir einfach eine völlig anderes Erlebnis bieten wird. Du bist dann nicht mehr auf den Ausschnitt deines Monitors/TV/Leinwand beschränkt, sondern bist im wahrsten Sinne des Wortes mittendrin. Auch wird sich VR nicht nur auf Brillen beschränken. Es wird mit anderen Techniken, wie z.B. Anzug, Handschuhe, Surrounssound etc, erweitert werden, damit dir die VR noch realer erscheinen wird. Wobei es einige der Techniken gibt schon länger. Es fehlt nur noch jemand, der sie am Ende kombiniert. Im Moment ist es noch so klobig, wie die ersten Mobiltelefone, aber auch das wird sich noch ändern :).

VR wird sich auch auf andere Bereiche ausweiten: Filme, Simulation, Unterricht, Konzertbesuche uvm. Auch ein richtiges "Second Life" wäre möglich, inkl. aller Abhängigkeits- und Suchtprobleme.

Mit AR will man nicht die Realität verlassen, sondern die vorhande mit zusätzlichen Informationen sinnvoll erweitern. Gibt auch schon ein paar nette Spiele dafür. Hat dich noch kein Drache beim Shoppen überrascht? xD

Just my two cents 16 Übertalent - 4593 - 29. Juni 2015 - 10:13 #

Bei Geruchsfernsehen hat auch jeder gesagt, dass setzt sich nicht durch und was war?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:33 #

Ähmm, welches Geruchsfernsehen ? Hab ich einen Trend verpasst ?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22842 - 29. Juni 2015 - 15:36 #

Nö, hat es im Verbrauchermarkt meines Wissens nie gegeben. Konnte sich ergo schlecht durchsetzen (oder auch nicht).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:45 #

Aber wäre interessant. Würde meines Erachten die Quote von verdummenden Sendungen wie "Bauer sucht Frau" massiv senken :D

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 17:25 #

Das 1. Bild was die Suchmaschine dazu gefunden hat:
http://portal.fal-clan.de/vw/images/gallery/461_222.jpg

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:41 #

Es ist doch leider immer so, daß neue Konzepte erst mal per se von manchen Leuten schlecht geredet werden.
Oder bestehende aus Prinzip schlecht gemacht werden, siehe die leidigen Diskussionen um Win 7 vs 8 und sicher auch bald 10.
Wobei ich mich wegwerfen würde, wenn alle Win 8 Gegner nach Erscheinen von 10 erstmal Win 8 in den Himmel loben. :)
VR wird meines Erachtens seinen Markt finden, aber wenn es keine Unterstützung seitens der Industrie , sowie keine Marktakzeptanz gibt geht es den Weg, welchen schon langsam die Bwegungssteuerung aa Kinect & Co beschritten hat. Ab in die Tonne.
Hoffen wir mal das dies nicht wirklich nur ein kurzlebiges Phänomen ist, einige Sachen sehen nämlich echt klasse aus.
Die Argumente des Herrn Spector finde ich echt peinlich für jemand, der von neuen Impulsen in seinem Gewerbe stets begeistert sein sollte.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19038 - 29. Juni 2015 - 16:26 #

"Wobei ich mich wegwerfen würde, wenn alle Win 8 Gegner nach Erscheinen von 10 erstmal Win 8 in den Himmel loben. :)"

Wird nicht passieren. Sie werden es weiterhin mit Windows 7 vergleichen.
Und die Systemnahe Konfiguration empfinde ich bei Windows 7 immer noch fixer zu erledigen mit weniger rumgeklicke. Aber zumindest ist es jetzt konsitenter gelöst als bei 8/8.1. Die Stärken von Windows 10 liegen ganz wo anders ^^.

"VR wird meines Erachtens seinen Markt finden, aber wenn es keine Unterstützung seitens der Industrie , sowie keine Marktakzeptanz gibt geht es den Weg, welchen schon langsam die Bwegungssteuerung aa Kinect & Co beschritten hat. Ab in die Tonne."

Tja die Marktakzeptanz wird sehr stark vom Preis abhängen noch mehr als von einem Killerspiel. Auch für Half Life 3 werden nicht viele 400€ oder mehr (Vive, was ja ein gutes HL3 Bundle wäre ^^, soll ja eher in die 800 aufwärts gehen).
Die Zeiten eines Rebel Assault sind durch den riesen Markt, ich sag nur Backlog, einfach vorbei.

"Es ist doch leider immer so, daß neue Konzepte erst mal per se von manchen Leuten schlecht geredet werden."

Es ist auch leichter einen Verriss zu schreiben als zu preisen. Werden dir auch Spieleredakteure bestätigen können.
Und das offensichtlich tolle erwähnen nachdem es andere schon unendlich oft in den Kommentaren gemacht haben ist auch langweilig.
Dann doch lieber mal die Schwächen die einem auffallen erwähnen. Es fühlt sich immer wer auf den Schlips getreten und dann macht es erst recht Spass!

blobblond 19 Megatalent - 18082 - 29. Juni 2015 - 8:50 #

"Ich glaube nicht, dass die meisten Menschen dämlich aussehen und sich von der Welt um sich herum abschotten wollen"

Dito, in Deutschland gehen diese Menschen zu RTL/SAT1/PRO7!

Für Misanthropen sind die Sendungen dort zu empfehlen!
http://www.spiegel.de/kultur/tv/beate-irene-anja-ruetzel-ueber-die-kuppelshow-bei-rtl-a-1040839.html

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67838 - 29. Juni 2015 - 8:52 #

Dass es eine Modeerscheinung momentan ist, glaube ich auch, allerdings nur solange, bis man diese dämlichen Brillen nicht mehr braucht. Sobald da der Durchbruch kommt, sehe ich rosige Zeiten!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 29. Juni 2015 - 9:17 #

gehirn-implantat? oder was stellst du dir da vor?

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67838 - 29. Juni 2015 - 9:36 #

Erlebnis ohne Brille!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 29. Juni 2015 - 14:42 #

das hast du ja schon oben geschrieben, aber wie?

Mädchen 16 Übertalent - 4540 - 29. Juni 2015 - 10:01 #

Och, vielen könnte so ein implantiertes Gehirn gar nicht schaden :D

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:42 #

Aber nur mit Universalzusatz !

Mädchen 16 Übertalent - 4540 - 29. Juni 2015 - 9:13 #

Was VR angeht, sollte man einfach abwarten. E-Book-Reader haben sich auch erst im zweiten Durchgang durchgesetzt. Aber zum Punkt "dämlich aussehen": Wenn man nicht gerade twitcht, ist das doch egal. Ich sitz da auch oft in Klamotten, mit denen ich nicht auf die Straße gehen würde ... ;-)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:43 #

Wer nicht ? Ausser einigen TV Tussen, die nichtmal ungeschminkt ins Bett gehen. WTF ?

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 29. Juni 2015 - 9:15 #

Ich schließe mich dem Herrn an. Die aktuelle VR Generation ist technisch lächerlich und auf keinen Fall mehr als eine Notlösung.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - P - 1728 - 30. Juni 2015 - 8:28 #

Man merkt schon, dass du es nie selbst erlebt hast, sonst würdest so einen Quatsch nicht schreiben.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 1. Juli 2015 - 19:27 #

Ich habe die aktuelle VR Generation auch noch nicht erlebt, aber ich muss ihm schon recht geben sie ist lächerlich. Im Moment ist es noch ein nettes Nice-to-Have-Spielzeug, das noch mit meinen Anforderungen & Erwartungen mithalten kann. Freue mich schon auf die kommenden Generationen xD

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 1. Juli 2015 - 19:49 #

"Ich habe die aktuelle VR Generation auch noch nicht erlebt, aber ich muss ihm schon recht geben sie ist lächerlich."

Finde den Fehler!

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 1. Juli 2015 - 19:53 #

Ist kein Fehler! Da ich mich mit der Technik schon auseinandersetze, und mir das vorstellen kann. Schliesslich hatte ich ja auch schon mal eine VR-Helm auf. Nur keine aktuelle VR-Brille. Alleine von den technischen Daten sind die VR-Brillen NOCH uninteressant, und verglichen mit dem was kommt... lächerlich.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9523 - 2. Juli 2015 - 6:50 #

Weiß nicht. Die aktuellen Modelle lesen und hören sich schon ganz gut an. Bei der Oculus DevKit 1 war die Grafik noch schlecht. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die aktuellen Brillen durchaus in der Lage, aktuelle Grafik wiederzugeben.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 2. Juli 2015 - 9:01 #

Die meisten, die Rift DK1 ausprobiert haben, fanden es ganz nett.
Bei Rift DK2 gab es schon deutliche Fortschritte bei Display und Tracking.
Und praktisch alle, die die HTC Vive auf hatten, waren total begeistert und haben was von Holodeck gefaselt.

Sicherlich werden zukünftige Generationen besser werden, aber ist bei aller IT-Technik so.
Eine Geforce Titan X ist auch total lächerlich, verglichen mit den Grafikkarten, die wir in 5 Jahren haben werden ;-)

Ich persönlich habe mir auch vorgenommen erst die Nachfolgegeneration der kommenden Brillen zu kaufen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 29. Juni 2015 - 9:23 #

mag schon sein, aber nicht aus den gründen die er anführt. für VR ist jetzt eben erstmals die technik verfügbar, dass man damit eine akzeptable illusion schaffen kann. ob VR aber überhaupt im spielebereich auf so ein großes interesse stößt, muss sich erst einmal zeigen. einige "richtige" spieleprojekte (abseits von walking simulators) gibts ja schon an denen gewerkelt wird. ist die frage ob es auch zu blockbuster-titeln kommt, oder das ganze in einem indie/midsektor-segment bleibt. man muss klar sagen, dass in der berichterstattung der vergangenen E3 VR nur ein randthema war.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12904 - 29. Juni 2015 - 9:36 #

Sehe auch nicht wirklich, dass sich das durchsetzt.

Landet am Ende auch nur auf dem selben Müll der Innovationen wie vieles aus den vergangenen Jahren auch. Ist ja nicht so als sei VR die erste "Revolution des Gamings", wenn man allein in die letzten fünf Jahre zurückblickt, was es da an Konzepten gab die ebenso umsetzbar gewesen wären, sich aber doch nicht durchgesetzt haben.

Am Ende bleibt das einfach nur ein Thema für eine Randgruppe genauso wie der Gaming Sessel und das hydraulische Cockpit... alles ganz nett, aber halt einfach nicht Massentauglich.

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1772 - 29. Juni 2015 - 10:07 #

Falls VR in einer technischen und von der Anwendung her komfortablen und bezahlbaren Weise zur Marktreife kommt, glaube ich, dass es sich damit verhalten wird wie mit Kinofilmen in stereoskopischen 3-D. Es wird ein Gimmick sein, um das es einige Zeit einen Hype geben wird, der dann wieder etwas abflaut, sobald klar wird, dass sich die Technik für bestimmte Spiele und Genres besser eignet als für andere.
Ganz weggehen wird der Trend nicht, aber er wird nicht absolut zwingend für jedes neue Spiel am Markt sein, zumal es (wie bei 3-D Kinofilmen) einen Prozentsatz an Konsumenten geben wird, bei denen die Technik nicht funktionert. (Motionsickness, eingschränkte räumliche Wahrnehmung etc.)

Bastro 15 Kenner - 3319 - 29. Juni 2015 - 11:00 #

So sehe ich das auch. Mit Machbarkeit einer Technologie a la "Holodeck" würde mein Interesse allerdings wirklich erwachen ;-).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62799 - 29. Juni 2015 - 15:44 #

Zocken wir ne Rune Holodeck ? Du bist das Wild :D

MicBass 19 Megatalent - 14362 - 29. Juni 2015 - 10:10 #

Das Beispiel mit dem Baseballschläger ist natürlich Käse, aber prinzipiell hat er damit Recht. Die vollkommene Abschottung wär auch das was meine Möglichkeiten mit dem Ding zu spielen sehr einschränken würde. Rein aus praktischen Gründen mit zwei kleinen Kindern.
Freu mich trotzdem sehr drauf, aber die Massentauglichkeit bezweifle ich auch.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9231 - 29. Juni 2015 - 11:17 #

Cleverer Mann. VR mal als Event sicher gerne, aber nicht als Standart. Ich glaube auch das AR da bessere CHancen hat. Damit können auch die nicht-Nerds was mit anfangen.

Toxe 21 Motivator - P - 27688 - 29. Juni 2015 - 11:40 #

Das Problem ist, daß es zur Massentauglichkeit zum einen eine Menge Hindernisse überwinden muss und zum anderen mindestens genau so komfortabel und wartungsfrei funktionieren muss, wie sich vor den PC oder Fernseher zu setzen und draufloszuspielen.

FastAllesZocker33 12 Trollwächter - 866 - 29. Juni 2015 - 11:42 #

Ah, hier bekommt jemand grüne Dollars von Microsoft oder möchte dort arbeiten? Hat Warren Spector Beziehungen zu MS?

Lexx 15 Kenner - 3489 - 29. Juni 2015 - 11:42 #

Haben wir gerade Warren Spector Zitate-Woche?

BericDondarrion 08 Versteher - 221 - 29. Juni 2015 - 12:07 #

Seltsam widersprüchliche Argumentation von Warren Spector:
Einserseits bietet VR also in "sozialen Medien, Geschäftskonferenzen oder der Medizin" großartige Möglichkeiten - andererseits würde dem User damit im Gamingbereich aber übel werden und mit so ner Brille sieht man dämlich aus...?

Es ist doch so: VR ist das Instrument um in die nächste Stufe von Immersion in eine virtuelle Welt (Holodeck) zu gehen. Und dahin geht doch niemand in einer Situation, in der man gleichzeitig mit anderen Menschen zusammen am gleichen Ort Zeit verbringt. Also ganz normal mit Freunden oder Familie zusammen ist. (Sich künftig mit Freunden, Geschäftspartnern virtuell über VR zu "treffen" ist ja etwas anderes).
Will sagen, in dem Moment bin ich doch für mich allein in der eigenen Wohnung (bzw. in ner Familienwohnung idealerweise im eigenen Zimmer) und dann ist egal wie eine Brille auf dem Kopf aussieht und Leute mit Baseballschlägern schleichen da ja auch nie rum.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 29. Juni 2015 - 12:08 #

Ich glaube auch, daß das derzeit eine Modeerscheinung ist. Ich vergleiche das mit 3D. Das war vor 25-30 Jahren in den Kinderschuhen, sorgte 1-2 Jahre lang für etwas Aufregung und Abwechslung im TV und legte sich dann bis vor ca. 2-3 Jahren schlafen, bis es relativ ausgereift war. Heute kann man sich ja leider kaum mehr einen Film im Kino ohne 3D-Effekte anschauen. Hauptsache sie fangen nicht an, zumindest so lange ich noch lebe, mit dem Aufkommen der 3D-Fernseher auch noch Serien damit zu verunstalten ;).

Bastro 15 Kenner - 3319 - 29. Juni 2015 - 17:42 #

Naja ist doch schon ein wenig länger her, das erste Patent auf 3D-Film gabs schon 1890 für William Friese-Greene (btw. der Opa von Tim Friese-Greene von Talk Talk). Versuche im Massenmarkt mit rot-grün-Brillen etc. gab es dann immer wieder schon ab den 1920ern, richtig als größeren Hype in den 1950ern. Wie "Der Schrecken vom Amazonas" von Jack Arnold oder Hitchcocks "Bei Anruf Mord".

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 29. Juni 2015 - 13:06 #

Nja ist halt eine Meinung. Ich persönlich finde VR sehr interessant. Mal sehe wer letztendlich recht behält :P

matthias 13 Koop-Gamer - 1253 - 29. Juni 2015 - 17:01 #

seine meinung in allen ehren, aber es gibt da draußen weitaus mehr leute, von deren erfolgen und leistungen in der spielebranche er nur träumen kann, die gegenteiliges behaupten. von den unternehmen die im moment auf den zug mit aufspringen ganz zu schweigen.
das sich nun nicht jeder spieler eine brille holt, dürfte wohl klar sein. dafür ist sie zu situationsabhängig. der rest wird sich zeigen.

furzklemmer 15 Kenner - 3129 - 29. Juni 2015 - 17:34 #

Dämlich aussehen: ja. Komfortverlust: ja. Teuer: vermutlich ja. Ich persönlich hoffe aber, dass der Immersionsgewinn so groß sein wird, dass man den Rest in Kauf nimmt.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21321 - 29. Juni 2015 - 17:35 #

Warren Spector ist auch nur eine Modeerscheinung.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10587 - 29. Juni 2015 - 17:55 #

gelungener konter, muss ich schon sagen.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2221 - 29. Juni 2015 - 18:10 #

echt mal, was ist denn heute los? da fehlen mindestens zwei frei assoziierte absätze.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13871 - 29. Juni 2015 - 18:39 #

Was war eigentlich das letzte wirklich gute Spiel was er gemacht hat? Und warum interessiert es noch jemanden was er sagt?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 29. Juni 2015 - 18:43 #

System Shock (1994)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 29. Juni 2015 - 22:39 #

Du hast Deus Ex falsch geschrieben.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6795 - 30. Juni 2015 - 9:10 #

Deus Ex habe ich zwar im Regal, aber nie durchgespielt.
System Shock habe ich 6x durch!

blobblond 19 Megatalent - 18082 - 30. Juni 2015 - 12:21 #

Hab die Deus Ex-Reihe, die Thief-Reihe und System Shock bei Steam, zwar mal angespielt, aber nie durch!

Toxe 21 Motivator - P - 27688 - 29. Juni 2015 - 18:44 #

Weil er gefragt wurde?

Drugh 15 Kenner - P - 2970 - 29. Juni 2015 - 19:10 #

Wenn nur Star Citizen mit VR Brille läuft, reicht mir das schon. B-)

Peterchens Mondfahrt 12 Trollwächter - 927 - 29. Juni 2015 - 19:21 #

Dieser neumodische Kram wird sich nicht durchsetzen... ^^

Baumkuchen 15 Kenner - 3176 - 29. Juni 2015 - 20:55 #

Etwas sehr weit hergeholt, aber es gab ja in der Vergangenheit schon so einige Erfindungen, die man nicht für voll genommen hat:

Hätte man mit der Dampfkraft im alten Griechenland nicht nur Tempeltüren und Orgelpfeifen betrieben, sondern etwas weiter gedacht; Sagen wir mal sowas abstruses wie Kutschen, die auf Schienen fahren... und so weiter.

Zugegeben, eine VR-Brille hat ja nun schon ihren Nutzen gefunden, auch in der Industrie. Daher lieber von einer anderen Seite betrachtet:

Wer kräht heutzutage noch nach diesen kleinen Intel Atom-Mini-Laptops? Da hat sich die Technik mit Tablet & co. auch zu schnell weiter entwickelt. Das selbe Schicksal wird meiner Meinung nach auch die VR-Brillen treffen. Ob nun schon in 2 Jahren oder erst 10. Allein Hololens ist ja gewissermaßen schon wieder ein kleiner Schritt weiter.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1964 - 30. Juni 2015 - 9:14 #

Spector hat´s am Rande bereits erwähnt: Es gibt da einen gravierenden Grund, aus dem eine nicht unbeträchtliche Zahl von Usern definitiv nichts mit VR am Hut haben wird und das ist Motion Sickness. Boah, mir wird ja so schon bei jedem x-beliebigen Spiel aus der Egoperspektive nach 10 Minuten so übel als hätte ich ein Fünflitergebinde verdorbenen Billig-Lambrusco geext. Kopfschmerzen inklusive. Nach 10 Minuten mit der Occulus Rift ging´s mir leider nicht anders.

Sowas will ich nicht mehr freiwillig erleben.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35464 - 30. Juni 2015 - 12:15 #

Nun ja, wer schon bei normaler Ego-Perspektive Übelkeit empfindet, braucht sich VR gar nicht erst anzugucken. Das dürfte aber den wenigsten so gehen (wenn man sich die Verkaufszahlen diverser Ego-Shooter ansieht).

Hartmann 10 Kommunikator - 388 - 1. Juli 2015 - 14:43 #

Wahnsinns Argumentation ! Lohnt sich nicht das weiter zu kommentieren.

MicBass 19 Megatalent - 14362 - 1. Juli 2015 - 17:23 #

Anscheinend doch.. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit