Bethesda spricht über zukünftige E3-Events

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107075 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

27. Juni 2015 - 16:47 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Fallout 4 ab 25,89 € bei Amazon.de kaufen.

Mit ihrer E3-Pressekonferenz hatte Bethesda dieses Jahr für mächtig Aufsehen gesorgt und konnte den Fans mit Doom, Dishonored 2 - Darkness of Tyvia und Fallout 4 gleich drei hochkarätige AAA-Titel präsentieren. Wie der Vice President of Marketing and PR Pete Hines nun allerdings gegenüber Telegraph verriet, sei er sich nicht sicher, ob Bethesda auch zukünftig solche Events auf die Beine stellen werde. So habe sich der Publisher vor allem deswegen für eine Pressekonferenz entschieden, weil man die präsentierten Titel möglichst vielen Leuten zeigen wollte, was mit einem einfachen E3-Stand schlicht nicht möglich gewesen wäre.

Wir hatten das Gefühl, dass wir damit mehr als mit einem Stand erreichen würden. Noch wichtiger ist: Ganz egal was wir an unserem Stand gemacht hätten, wir würden nur ein Teil der E3-Besucher anlocken. Ich bin nicht sicher, wie die Besucherzahlen dieses Jahr waren, aber lasst uns von 40.000 ausgehen. Es gibt keine Möglichkeit, so viele Leute an unseren Stand zu bringen, um alles zu sehen. Wenn man Glück hat, bekommt man 4.000.

Hines zeigte sich zudem etwas verärgert über die Kommentare, Bethesda hätte mit der eigenen Show dieses Jahr „endlich den Durchbruch geschafft“ und würde nun „zu den Großen der Branche gehören“. Seine Reaktion darauf ist verständlich, schließlich ist das Unternehmen bereits seit 1986 im Geschäft und hat in der Vergangenheit bereits zahlreiche Blockbuster produziert. Die diesjährige E3-Pressekonferenz fühlte sich für Hines daher nicht nach einem „Durchbruch“ an.

Wir hatten immer das Gefühl, dass wir unseren eigenen Weg finden werden, unser Ding durchzuziehen. Und wenn wir eine Show veranstalten, dann machen wir das auf unsere Weise. Ohne irgendwelche Stars und Berühmtheiten auf der Bühne. Wir werfen nicht mit abgedroschenen PR-Phrasen und Fachbegriffen um uns oder stellen für euch unser Wachstum zu Schau. Wir sind hier um über Spiele zu sprechen. Also hier ist eins, da ist eins, hier noch ein anderes und wir sind fertig. Schönen Abend noch.

Ob Bethesda also im kommenden Jahr erneut mit einer Pressekonferenz aufwarten wird, dürfte vor allem davon abhängen, ob sie etwas präsentieren können, was ein solches Event rechtfertigt. Zu einem neuen Elder Scrolls würden die Fans sicherlich nicht nein sagen ...

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 27. Juni 2015 - 21:03 #

Für mich hat Bethesda mit der Pressekonferenz alles richtig gemacht und ist mein Highlight der E3 2015 gewesen. Ob sich das bei ihrem "kleineren" Lineup nun aber jedes Jahr lohnt, steht auf einem anderen Blatt. Kostet sicherlich sehr viel Geld so eine PK. Auf der anderen Seite hat er Recht, Aufmerksamkeit bekommen sie so eine Menge.

Davon abgesehen stimmt es schon. Es gab wenig Bla Bla, viel Spielszenen und kein unnötiger Scheiß wie bei Ubisoft oder das "Wird sind so genial" wie bei Microsoft - So muss/sollte eine PK ablaufen. Ich würde auch nächstes Jahr wieder einschalten und würde dann auf ein neues The Elder Scrolls hoffen.

Noodles 21 Motivator - P - 30130 - 28. Juni 2015 - 20:51 #

Also die Ubisoft-PKs find ich eigentlich immer recht unterhaltsam. Und sie bieten auch immer Überraschungen. :D

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 30. Juni 2015 - 10:01 #

Ubisoft ist aber eben Ubisoft. Meist zeigen sie irgendwelche vorgerenderten Trailer bzw. Grafikqualität die es so nie geben wird, genau wie ihre abgesprochenen Gespräche im Multiplayer. Das mag ich einfach nicht, genau wie ihre Indie Games die nicht wirklich indie sind, sondern nur so vermarktet werden.

ocean2076 16 Übertalent - P - 4838 - 27. Juni 2015 - 21:30 #

Ich glaube nicht, dass sie nächstes Jahr schon ein neues Elder Scrolls mit Spielszenen präsentieren können und wenn man nur Trailer zeigen kann, sollte man imho keine PK veranstalten.
Vielleicht erwartet uns aber auch was ganz Neues in 2016 - ich könnte mir durchaus einen Ausflug in das Steampunk RPG Genre vorstellen, da es ja mit der Dishonored Reihe schon eine Welt gibt, die man in diese Richtung ausbauen könnte ... Blizzard hat ja mit Warcraft vorgemacht, dass man sehr erfolgreich sein kann auch wenn man seine Marke genereübergreifend verwendet.

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 27. Juni 2015 - 23:15 #

Das denke ich wiederum nicht. Steampunk kommt allgemein nicht sooo gut an, wenn man sich die Zahlen bzw. die Grundstimmung zu Dishonored oder Deus Ex anschaut und das von Dishonored eine Fortsetzung kommt war auch unklar, weil der erste Teil eben nicht der Übererfolg war.

The Elder Scrolls und Fallout waren und sind ja ihre großen Marken. Beides im Grunde das Gleiche. Entweder es kommt also relativ bald ein neues Elder Scrolls auf Basis der alten Engine und wie bei Fallout dafür mit unfassbar vielen Features... oder sie präsentieren mit dem nächsten Elder Scrolls ihre neue Engine. Bei Letzterem dürfte es nächstes Jahr dann wohl noch nicht so weit sein, da stimme ich zu. Würde es auf der alten Engine basieren, müssten sie es aber bald raushauen, da schon Fallout für etwas Unmut in Sachen Grafik gesorgt hat.

Wäre jetzt meine Spekulation :)

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 28. Juni 2015 - 19:55 #

Bethesda hat ne super show abgeliefert und ich finde ihre Philosophie sehr sympathisch. Ein neues skyrim hat auch noch bisschen Zeit

Noodles 21 Motivator - P - 30130 - 28. Juni 2015 - 20:54 #

Die Bethesda-PK war echt ziemlich gut, aber bei ihrem relativ kleinen Spiele-Line-Up würde es sich wohl wirklich nicht lohnen, jedes Jahr eine zu machen. Und ich glaube auch nicht, dass nächstes Jahr schon das nächste Elder Scrolls angekündigt wird. Erstmal werden sie nach der Veröffentlichung von Fallout 4 sicher noch ein paar DLCs für das Spiel bringen.

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 30. Juni 2015 - 10:03 #

Das ist halt die spannende Frage. Neues Elder Scrolls nach dem gleichen Schema wie Fallout (alte Grafik, mehr Features), dann muss es relativ zügig kommen, sonst wird die Grafik zum Shitstorm. Oder eben es dauert noch und haut uns alle um mit seiner Optik, wie es damals Oblivion schaffte. Bin da sehr gespannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Jörg LangerLabrador Nelson
News-Vorschlag: