NX: Deshalb hält sich Nintendo mit den Infos zurück

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 114672 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

27. Juni 2015 - 14:09 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Dass Nintendo hinter den Kulissen schon länger an der neuen Konsole NX werkelt, ist allgemein bekannt. Mit konkreten Infos hält sich der japanische Hersteller bisher aber noch zurück. Der Grund dafür ist so simpel wie einleuchtend: die Angst vor Industriespionage. Wie der Firmenpräsident Satoru Iwata während einer Aktionärsversammlung erklärte, möchte man noch nicht darüber sprechen, denn es wäre weder für das Unternehmen noch für die Aktionäre von Vorteil, wenn die Konkurrenz sich Nintendos Ideen bemächtigte. Auch die Kunden wären nicht mehr überrascht.

Die Anmerkung erfolgte, als einer der Investoren sich darüber besorgt zeigte, dass Nintendo nach dem Release der NX die alten Systeme zu schnell fallen lassen könnte. Iwata versicherte, dass man auch nach dem Launch der neuen Konsole weiterhin Spiele für die WiiU und 3DS produzieren werde, denn immerhin starte die NX bei Null, während die beiden aktuellen Plattformen bereits über eine etablierte Spielerbasis verfügten. „Zufriedene WiiU-Käufer haben für uns Priorität“, so der Nintendo-Chef.

Wie Iwata schon zuvor betonte, wird die NX eine völlig andere Richtung einschlagen, als die bisherigen Konsolen, mit dem Ziel, die Spieler zu überraschen und „ihr Videospiel-Leben zu verändern.“ Die NX wurde im Rahmen einer gemeinsamen Ankündigung der mobilen Partnerschaft mit DeNA enthüllt, um zu zeigen, dass das Unternehmen auch weiterhin auf stationäre Konsolen setzen wird. Wie der Präsident von Nintendo of America Reggie Fils-Aime bereits während der E3 klarstellte, werde man vor 2016 nicht über die NX sprechen. Die Fans müssen sich also noch eine Weile in Geduld üben.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48767 - 27. Juni 2015 - 14:14 #

Was soll denn da jetzt noch kommen? Bewegungssteuerung und 3D sind ja mittlerweile auch schon fast ein alter Hut.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12834 - 27. Juni 2015 - 14:17 #

Brettspielkonsole.

Die NX ist eigentlich nur ein 3D Drucker der Brettspiele ausdruckt, die man dann auch mit KI spielen kann ;).

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 27. Juni 2015 - 14:21 #

Ich Tippe es geht auf die Gefühlsschiene wie Herzschrittzähler, Geruchs- oder Berührungszeug (Gibt ja schon Displays die bestimmte Ebenen erfühlen lassen)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 27. Juni 2015 - 14:37 #

Na ne Runde oder ballförmige Konsole, nach dem Gamecube der Gameball!

reen 12 Trollwächter - P - 1104 - 27. Juni 2015 - 14:30 #

ich tippe ja auf so ne occulus konsole sprich eine mit 3d brille

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 27. Juni 2015 - 14:38 #

Du meinst VR?
Eher nicht so wie sich Nintendo darüber äußert ^^

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 27. Juni 2015 - 16:08 #

Bestimmt nur ein Ablenkungsmanöver ^^

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2441 - 27. Juni 2015 - 22:12 #

Im Kontext mit der Angst vor Industriespionage würde ich dem sogar zustimmen. Ob eine VR-Konsole was taugt, ist dann wieder eine ganz andere Frage. Schon das 3D beim 3DS findet ja eher wenig Anklang.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 28. Juni 2015 - 22:18 #

Quatsch, die haben das Holodeck im Gepäck!

ganga Community-Moderator - P - 15751 - 27. Juni 2015 - 19:04 #

Glaub ich kaum, so wie sich die Nintendo Chefs in letzter Zeit über VR geäußert haben

gar_DE 16 Übertalent - P - 5839 - 28. Juni 2015 - 11:24 #

Interessant wäre ja eine Konsole in einer 3D-Brille ohne Kabel (induktives Laden) usw.

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1332 - 27. Juni 2015 - 14:40 #

Vielleicht geht es gegen die Erwartungen und es wird eine nicht so innovative Konsole ?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 27. Juni 2015 - 15:02 #

das wäre für nintendo ja richtig innovativ ^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 27. Juni 2015 - 14:41 #

Um einfach mal was in den Raum zu werfen was aktuell kein Hersteller hat, eine gute und perfekt funktionierende Gedankensteuerung!
Gibt es zwar abseits schon aber in der Videospielindustrie noch nicht!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11645 - 27. Juni 2015 - 14:52 #

Find ich auch nicht so attraktiv. Das könnte genau so Sinnfrei wie Kinect werden

Punisher 19 Megatalent - P - 14278 - 27. Juni 2015 - 14:53 #

Hm die die es gibt funktionieren zwar besser, aber perfekt sind die bei weitem nicht und brauchen verdammt viel Training. Von Rechenpower und Preisen mal abgesehen. Glaub ich nicht. :)

Jens Janik 12 Trollwächter - 1070 - 27. Juni 2015 - 20:49 #

Das wäre nicht Jugendfrei.

Dolochow 11 Forenversteher - 722 - 27. Juni 2015 - 15:22 #

Ich werfe einfach mal einen Screen, der flach dem Tisch liegend, eine holographische Darstellung über sich projeziert, die dann kinectmäßig beeinflussbar ist, in den Spekulationstopf.
Keine Ahnung, ob sowas technisch schon möglich ist, stelle ich mir aber ganz interessant vor. Zumal sowas auch in die Nintendopolitik vom lokalen Multiplayer passen würden.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2441 - 27. Juni 2015 - 22:13 #

Konnte George Lucas schon vor 40 Jahren. :)

Jadiger 16 Übertalent - 4947 - 27. Juni 2015 - 15:24 #

Sollte Nintendo wieder irgend einen Schnick, Schnack machen dann war es das von Nintendo. Das Ding soll 1080p mit 30 Fps schaffen und noch in den Preiskampf gehen können wo man nichts zusätzliches braucht das nur den Preis hoch treibt.

RomWein 14 Komm-Experte - 2133 - 27. Juni 2015 - 15:30 #

1080p mit 30fps würde aber bedeuten, dass die meisten Nintendo-Spiele dennoch wieder mit 720p@60fps laufen, so wie jetzt auf der WiiU, da Nintendo (die direkt von Nintendo entwickelt werden) größeren Wert auf Framerate als auf Auflösung legt. ;)

NX soll blos nicht sowas wie XB1 oder PS4 werden, immerhin gibt es schon zwei solche Konsolen und eine Dritte brauche ich nun wirklich nicht. Irgendwas Neuartiges daran wäre wirklich nicht übel.

Gab es vor ein paar Monaten nicht mal Meldungen, wonach Nintendo angeblich an Free-Form Displays interessiert sei? Vielleicht hat das ja was mit NX zu tun?

Sciron 19 Megatalent - P - 16101 - 27. Juni 2015 - 16:34 #

"NX soll blos nicht sowas wie XB1 oder PS4 werden, immerhin gibt es schon zwei solche Konsolen und eine Dritte brauche ich nun wirklich nicht."

Es wäre aber eben eine "solche Konsole" mit Nintendo-Exklusivtiteln und sowas gibt es bisher wirklich noch nicht.

RomWein 14 Komm-Experte - 2133 - 29. Juni 2015 - 7:24 #

Dann wären wir aber wieder soweit, dass man sich so eine Konsole nur wegen den Nintendo-Exklusivtiteln kauft, weil für alles andere kann man sich genauso gut auch auf PC/PS4/XB1 spielen.

Ich glaube eine Hybrid-Konsole wäre fast der beste Weg. Der 3rd-Party-Support für die Nintendo-Handhelds war in den letzten Jahren eigentlich immer etwas größer als bei den stationären Systemen. Die könnte man dann auch mitnehmen.

Sciron 19 Megatalent - P - 16101 - 29. Juni 2015 - 8:36 #

Das Argument kann man aber auch umdrehen: Warum sollte ich mir eine Konsole wegen den PS4/XOne-Exklusivtiteln kaufen, wenn ich alles andere auch auf dem NX spielen kann? ;)

Ich fände eine neue Nintendo-Konsole als Primärplattform reizvoll, auf der ich eben gute Exklusivtitel UND noch den 3rdP-Kram dazukriege. Den Weg werden sie aber wohl eher nicht gehen. Nintendo ist mittlerweile schon zu sehr in seinem eigenen Kosmos versumpft.

Jadiger 16 Übertalent - 4947 - 27. Juni 2015 - 16:52 #

Spiele kannst du doch Anpassen es hängt nur davon ob Grafik als wichtigstes Element siehts oder eher nicht. Ist ja nicht so als ob eine PS4 keine 1080p mit 60 Fps könnte nur wollen halt viele lieber Grafik statt ein flüssiges Spiel.
Nintendo braucht die andren Publisher und dazu sollte man am besten eine Plattform haben die ähnlich ist. Kein Publisher ist interesiert daran zusätzliche kosten zuhaben bei einer Nintendo Konsole um irrend ein Gimick einzubinden. Was ist den bis heute das Tablet der Wii U wichtig ganz bestimmt nicht, es hat sogar mehr Nachteile als Vorteile wie den Akku.

Vampiro 21 Motivator - P - 30708 - 27. Juni 2015 - 15:25 #

Irgendwas mobiles vllt. Ne Brille mit in die Kleidung genähter Steuerung.

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 27. Juni 2015 - 16:02 #

Wenn der Anzug dann auch noch Feedback gibt, wie Berührungen simuliert wir es a) die meist verkaufte Konsole aller Zeiten und b) die meist gehackte Konsole allerzeiten, weil sonst die ganzen Pornosoftware nicht darauf laufen würde..... Oder Nintendo ä dert die Firmenphilosophie.

Zottel 16 Übertalent - 4060 - 29. Juni 2015 - 13:13 #

Warum? Pornos laufen auch auf der Wii U ohne sie zu hacken ^^

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1137 - 27. Juni 2015 - 15:29 #

Mein Tipp: Wird ne AR-Konsole bzw. was mit Hologrammen.

Nintendo hat in den letzten Jahren Hunderte Mio. Dollar in Technologiefirmen investiert, die an neuartigen HMIs bspw. via Holographie forschen.

Edit: Dolochows Idee könnte in die Richtung gehen ;)

Dolochow 11 Forenversteher - 722 - 27. Juni 2015 - 15:41 #

Ah, siehste, das mit den Investitionen in die betreffende Technologie wusste ich noch gar nicht! Danke für die Info. Gut, dann sind wir uns ja einig. Diskussion abgeschlossen. Holo-Konsole zum Weihnachtsgeschäft 2016! ;-)

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 27. Juni 2015 - 16:06 #

Habt ihr schon einmal die aktuelle Hologrammtechnologie bestaunen können? Da wäre der Weg noch zu weit. Ich meine im C'T Podcast vom 20.06.2015 gab es etwas dazu.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23637 - 27. Juni 2015 - 22:42 #

Also die Microsoft HoloLens Brille macht einen ausgereiften Eindruck, wird aber wohl bis zu 1000 Euro kosten. Die von Nintendo wäre also wohl stark abgespeckt in Sachen Auflösung und Prozessorleistung.

AR ist natürlich technisch nicht das selbe wie Hologramme, die jeder ohne Brille sehen kann.

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 28. Juni 2015 - 10:24 #

Es hat sogar überhaupt nichts mit Hologrammen zu tun, aber ich verstehe was Du meinst. ;-)

pauly19 14 Komm-Experte - 2503 - 27. Juni 2015 - 16:15 #

Zudem würden doch zu viele Leute auf die neue Konsole warten, anstatt die alte zu kaufen. Dafür spricht auch, dass Nintendo sicherlich nicht ihren VC-Store aufgeben wird und somit auch dies der neuen Konsole zur Verfügung stehen wird.
Anders könnte es aussehen, wenn Nintendo eine Abwärtskompatibilität schon jetzt ankündigen würde.

Sonyboy 11 Forenversteher - P - 742 - 27. Juni 2015 - 19:04 #

Nintendo ist einfach eine lahme Ente. Die hängen immer hinterher. Splatoon ein Multiplayer, ohne Voicechat. Kindergartenverein! Twitch unwichtig. VR Brille unwichtig. Kein echtes Mario Spiel auf der Wii U!

Pomme 16 Übertalent - P - 5997 - 28. Juni 2015 - 8:54 #

War der fehlende Voicechat nicht eine bewusste Entscheidung, um den vielen VC-Dreck rauszuhalten und es familientauglich zu halten?

steever 16 Übertalent - P - 5111 - 28. Juni 2015 - 9:51 #

Ist zumindest die offizielle Aussage. Aber gegen ein VC unter Freunden würde demnach nichts im Wege stehen.

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 28. Juni 2015 - 10:23 #

Es macht in der Argumentation aber auch keinen Unterschied: Wir können nur verhindern, dass Kinder über unser Spielzeug ungeeignete Dinge hören, in dem wir es gar nicht erst anbieten. Freund sind ja auch nicht immer nett zueinander oder tauschen keine Pornoseitenadressen aus. Das man sich auch auf den Schulhof treffen kann oder eine Mitteilung über das Smartphone verschickt, interessiert Nintendo ja nicht.

steever 16 Übertalent - P - 5111 - 28. Juni 2015 - 12:59 #

Nach der Logik, müsste Nintendo ja jede Kommunikationsmöglichkeiten - auch zwischen Freunden - unterbinden. Tun sie aber nicht, mit der WiiU kam man z.B. auch Videochatten. Nur eben u.a. bei Splatoon gibt es gar keine Möglichkeiten.

Chat unter Freunden nicht anbieten zu wollen, unter diesem Argument, das ist selbst für Nintendo zu viel. Im August kommt ja die Vollversion von Splatoon raus, u.a. wird man da auch mit Freunden zusammen eigene Matches gestalten können (eventuell wird es da dann auch die Freundeschatfunktion geben).

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 28. Juni 2015 - 13:18 #

Ok das wusste ich mal wieder nicht. Dann verweigern sie den Dienst eben nur wegen der hochkochenden Emotionen beim Spielen.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3144 - 27. Juni 2015 - 19:09 #

Nintendo und neuen Konsole NX?
Nehmt einfach den akt. Ausbau der AMD "Kaveri" und man kann mit der akt. schnellsten "next-Gen" werben.
Vorteile :) Hat genug Leistung um kompatibel zu sein und es gibt dann keine Ausrede mehr von Konsole zu schwach bzw. man muß Spiele anpassen.
Für jede andere Firma würde ich sagen das wäre nicht innovativ aber für N wäre es das auf jedenfall.
(und das wichtigste => es würde klappen)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 27. Juni 2015 - 19:17 #

Was würde klappen?
Das letzte mal wo sie aktuelle Technik verbaut haben und technisch sogar besser aufgestellt waren (Gamecube) als die Konkurrenz ging es doch auch in die Hose.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 27. Juni 2015 - 22:01 #

systemarchitektur sollte halt auch ähnlich sein. ja.. das mag dann so sein, dass die konkurrenz dann praktisch dadurch diktiert wie man seine konsole technisch aufbaut. macht man es aber nicht, gibts eben wieder keinen dritt-support. und für viele dann eben auch keinen grund auf ne nintendo-konsole zu setzen. wenn man sich die statistiken ansieht bzgl exklusiv-spielen und markanteilen ist das ja seit dem N64 ein stetiger abfall wo auch wirklich nur wie Wii eine ungewöhnliche ausnahme darstellt. man sollte sich mal zurückerinnern wieso das NES und SNES so erfolgreich waren.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 27. Juni 2015 - 22:15 #

Das NES hatte etwa in den USA die gute Position in ein Marktvakuum zu stoßen, kurz nachdem der Markt völlig gecrasht war. Die Konsole wurde auch nicht als Konsole, sondern als Spielzeug vermarktet - und hatte dann mit Spielen wie Tetris oder Super Mario Bros. auch Systemseller schlechthin. Das ist so nicht wiederholbar.

Das SNES baute einfach auf dem Erfolg des NES auf, und auch wenn es später als das MegaDrive kam, konnte Nintendo wieder die führende Marktposition holen. Abgesehen von Sega gab es auch keine ernsthafte Konkurrenz für Nintendo in der Generation.

So etwas lässt sich heute nicht mehr kopieren. Es gibt wesentlich mehr Multiplattformtitel und Konsolen finden sich in fast jedem Haushalt. Nintendo sollte erst gar nicht versuchen, mit Sony und Microsoft um dieselben Marktanteile zu konkurrieren, sondern einen eigenen Weg einschlagen. Der 3DS zeigt ja durchaus, dass Nintendo mehr als Mario zu bieten hat.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 28. Juni 2015 - 2:25 #

ich wollte eher auf den großen support durch third parties hinaus bei den beiden systemen. klar war der markt damals anders und da gab es auch die populären nintendo-spiele aber am insgesamtabsatz haben die nur einen kleinen anteil ausgemacht. man muss sich nur mal toplisten der beiden systeme anschauen. natürlich lässt sich so ein erfolg auch heute wiederholen, nur eben nicht durch die selben mittel wie früher. der entwicklungsaufwand ist heute wesentlich höher und es gibt, wie du schon sagst, überwiegend mulitplattform-titel. wenn man dann mit einem system auf den markt kommt für welche man software nicht verhältnismäßig einfach portieren kann, dann wird man ignoriert und in folge für viele spieler uninteressant.

dass nintendo einen anderen weg versucht einzuschlagen sieht man ja, aber das geht in eine richtung die für den core-markt ohnehin uninteressant ist, stichworte mobile games oder early access. in dem klassischen segment kommen sie aber nur mit hauseigenen spielen nicht weiter, auch wenn die noch so toll sein mögen. wenn sie nicht mit den anderen systemen konkurrieren wollen, wäre es vlt am besten einfach nur noch als entwickler und publisher aufzutreten ohne eine eigene konsole. der potentielle kundenkreis würde damit enorm ansteigen.

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 28. Juni 2015 - 8:26 #

Ich schicke einmal Voraus, dass ich von Konsolen und ihrem Markt ungefähr sowie Ahnung habe wie Schweine vom Fliegen.

Nintendo war meines Erachtens immer auf die Masse ausgelegt und nicht auf den harten Kern. Technisch immer eher im Mittelmaß, aber mit guten Ideen und dem Mut zum Neuen. Irgendwelche Vorstellungen über einen damaligen "Core" - Gedanken würde ich als Fehlinterpretation der Art wie Spiele damals waren abtun.
Wie sehr Nintendo sich in erster Linie als kontrollierbares Kinderspielzeug begreift, kann man an Spatoon und dem fehlenden Sprachchat sehen. Auch die allgemein schlechte Verknüpfung mit dem Netz würde ich auf diese Einstellung schieben.
Wenn man nun wirklich Sony und MS hinterher jagen wollte, müsste Nintendo eigentlich alles was sie meiner Meinung nach ausmacht über Bord werfen mit eher zweifelhaften Erfolgsaussichten. Die Mobilausrichtung scheint mir da logischer zu sein und wenn ich jemanden zutraue ein anständiges "Early Access" - Programm aufzubauen wäre es Nintendo.

Die Idee Nintendo als reinen Entwickler und Verleger haben zu wollen halte ich für ebenso verlockend wie absurd. Verlockend natürlich für einen PCler wie mich legal Zelda oder Mario spielen zu können, aber welcher ehemalige Hardwarehersteller haben diesen Schritt auch überlebt? Atari und Sega fielen mir da ein und beide sind heute bestenfalls eher Randerscheinungen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 28. Juni 2015 - 8:54 #

ich denke auch nicht, dass nintendo früher mal eine core-ausrichtung gehabt hat. es war aber durch den umstand des marktes gegeben, dass ihre systeme und die dafür existierenden spiele diese position einnahmen. schließlich hattest du in der zeit noch nicht einen derartigen massenmarkt wie heute. die kunden bestanden ja praktisch nur aus core-gamern.

und mir war klar, dass hier der vergleich mit sega kommt. wird zwar oft bemüht bei diesem gedankenspiel mit nintendo als reinen entwickler, aber sega hat nun mal auch keine populären marken (über atari brauchen wir erst gar nicht sprechen). das einzige was sie vorweisen können ist sonic. praktisch alles andere für was sie bekannt sind, sind alte arcade classics die nie den erfolgreichen übergang auf konsolen geschafft haben oder spiele die sie nur gepublished haben, ihnen selbst aber gar nicht gehören. wie man ja auch sieht ist sega heute vor allem als publisher anderer entwickler tätig.
nintendo hat hingegen sehr viele und extrem populäre marken. das einzige was deren absatz behindert ist die systemexklusivität ihrer spiele bzw die verbreitung ihrer konsole.

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 28. Juni 2015 - 10:12 #

Nintendo als Massenware mag an meiner Betrachtungsweise liegen. Ich würde erst auf die Firma aufmerksam als praktisch jeder Anfang der 1990 - iger mit einem Gameboy herum lief.

Bei Sega würde ich noch Phantasie Star, Shenmue, Wonderboy und Golden axe als bekannte Marken nennen. Da mir bei Nintendo aber auch nur Mario, Zelda, Pokémon, Metroid und Kirby einfallen, mag es sichtlich noch mehr damals relevante Marken geben. Wie gesagt Schweine und fliegen. Aber die Behauptung, dass Ataris damaliges Portfolio irrelevant gewesen sei, kann nich natürlich nicht zustimmen. Das heute, nach dem die Firma seit gut 20 Jahren tot ist, die Marken irrelevant geworden sind, möchte ich aber nicht abstreiten.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13185 - 28. Juni 2015 - 8:38 #

Ich habe sehr große Zweifel, dass es wirklich ein großer Wurf werden wird.

Aladan 21 Motivator - - 30377 - 28. Juni 2015 - 9:19 #

Ich tippe immer noch auf eine Mischung aus Mobil- und Stationäre Konsole, die je nach Modus zwischen Mobil Grafikpower und Highend setzt (evtl sogar den 3ds komplett in die Peripherie integriert)

ogdoade 05 Spieler - 47 - 28. Juni 2015 - 12:18 #

Die 2nd-Screen-Experience ist auch gescheitert, auch bei der XBox und PS4. Nintendo hat selbst bei eigenen Games den Bildschirm im Gamepad nur äußerst selten richtig genutzt. 3D und Bewegungssteuerung ist auch tot, und Reggie hat erst kürzlich gesagt, dass VR überhaupt nicht taugt. Nintendo sollte sich einfach wieder auf ihre Games beschränken und nicht irgendwelche Hardwaregimmick herstellen, die dann wieder keiner supported von den 3rd-Parties. Nintendo ist in einer eigenen Welt und möchte mit den Spielern der XBox und Playstation nicht auf eine Stufe gestellt werden. Ich befürchte auch wieder, dass die nächste Hardware wieder asynchron zu den anderen Konsolen erscheint und dann die PS5 und X2 wieder technisch viel zu weit weg sind und die 3rd-Party Entwickler wieder Nintendo links liegen lassen. Nintendo: bringt eure Games einfach auf die anderen Plattformen. Dann könnt ihr die Hardware vergessen und euch voll auf die Spiele konzentrieren.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 28. Juni 2015 - 12:47 #

Augmented Reality (Google Glass, MS HoloLens) hat mehr Zukunftschancen und wäre ähnlich dem Second-Screen von Wii U.

Eine HighEnd Konsole die Ende 2016 die PS4 (und eh klar die X1) in den dem Schatten stellt und zusätzlich noch ein Unique-Feature hat würde schon erfolgreich sein.

Die letzte HighEnd Konsole von Nintendo war die N64. Seither waren Gamecube und Wii U nicht auf der höhe der Zeit und geschäftlich eher flops und Wii dank innovativer Gestensteuerung zwar ein Verkaufsschlager aber die hardware eine leicht aufgewärmt Gamecube Hardware.

steever 16 Übertalent - P - 5111 - 28. Juni 2015 - 13:08 #

also der GameCube war mehr als auf der Höhe der Zeit. ;O)

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 28. Juni 2015 - 14:05 #

> also der GameCube war mehr als auf der Höhe der Zeit. ;O)

Okay, im Konsolenvergleich hast du Recht. Für 2000/2001 waren die PS2 und Gamecube langsam, ein 08-15 PC hatte damals schon 1 GHz CPU und 230 MHz GPU. Die Wii war eine Gamecube-Hardware-Neuauflage die gleich schnell war wie die 4 Jahre alte Xbox. Die PS2 Grafik von GTA San Andreas war 2005 schon eine Zumutung am PC, aber das Spiel war großartig.

PS2 (2000): 299 MHz CPU, 147 MHz GPU

Gamecube (2001): 485 MHz CPU, 162 MHz GPU

Xbox (2002): 733 MHz CPU, 233 MHz GPU

Wii (2006): 729 MHz CPU, 243 MHz GPU

Quellen: https://en.wikipedia.org/wiki/Xbox_(console) , https://en.wikipedia.org/wiki/PlayStation_2 , https://en.wikipedia.org/wiki/GameCube , https://en.wikipedia.org/wiki/Wii

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 28. Juni 2015 - 12:38 #

Hab mir gerade extra für Lego City Undercover Exklusiv-Titel eine Wii U gekauft. (das mit der NX war schon bekannt). Ich liebe Open World games und den Humor des Spiels.

Welches Wii U Exklusiv-Spiel würdet ihr mir empfehlen? Mario Kart 8? sonst noch was?

Ein weiterer Blockbuster den ich bisher nicht spielen konnte war Red Dead Redemption aber da warte ich noch ob vielleicht noch eine remastered Version für PC und aktuelle Konsolen erscheint. (bzw. ein zweiter Teil auf Gamescon angekündigt wird) Denn PC ist und bleibt für mich die optimale Spieleplattform.

steever 16 Übertalent - P - 5111 - 28. Juni 2015 - 13:09 #

Red Dead Redemption gibt es nicht für die WiiU (falls du das meintest).;)

Ansonsten, je nach Spielevorlieben:

- Splatoon
- Yoshi's Woolly World
- Super Mario 3D World
- Super Smash Bros
- Hyrule Warriors
- Windwaker HD
- Captain Toad: Treasure Tracker
- ZombiU (ja, ich liebe es!)
- Donkey Kong Country: Tropical Freeze
- Bayonetta 2
- Wonderful 101
- Pikmin 3
- Rayman Legends (nicht exklusiv, aber Pad macht hier Sinn)

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 28. Juni 2015 - 14:22 #

Danke für die Vorschläge. Hab mir von jedem Spiel ein Gameplay Video auf YT angeschaut. Die Plattformer interessieren mich heutzutage nicht mehr. Und Super Mario 3D World trifft im Vergleich zu Mario 64 und Mario Galaxy 1+2 nicht meinen Geschmack. Kann man Splatoon auch alleine spielen?

(Red Dead Redemption: wenn da wirklich nie ein PC Port erscheint müsste ich mir noch eine Konsole für eine kurze Zeit besorgen, aber da warte noch ab - klar das es derzeit nur für PS3/X360 vorhanden, aber vl. bald für PS4/X1/PC bzw. als Teil 2 eben dort)

Elfant 16 Übertalent - P - 4065 - 28. Juni 2015 - 14:39 #

Wenn ich den Testbericht richtig im Kopf habe, gibt es (zur Zeit?) ein paar Level als Einzelspielerkampange.

steever 16 Übertalent - P - 5111 - 28. Juni 2015 - 14:39 #

Es gibt einen Singleplayer Modus, der - als Dreingabe - gar nicht mal so schlecht ist. Nur für den SP lohnt sich Splatoon mMn nicht. ABER der Multiplayer, das eigentliche Spiel ist wahnsinnig gut. Und das sage ich als jemand, der mit MP ansonsten überhaupt nichts am Hut hat. Dank meiner fehlenden Skills kommt bei mir in diesen Modi immer meist mehr Frust als Freude auf, anders aber hier... Auch mit meinen 0-Skills hab ich Spaß. Im Standardmodus muss man nicht zwangsweise Gegner killen, man kleckert den Boden voll, et voilà. Hört sich nicht so spannend an, ist es aber. Hätte nicht gedacht, dass es im Shooter-Bereich mal ein Spiel geben könnte, dessen MP mir mehr als nur zusagt. ;D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23637 - 28. Juni 2015 - 18:03 #

Ich könnte mir vorstellen, dass Red Dead Redemption demnächst auch auf der Xbox One abspielbar ist, Abwärtskompatibilität sei Dank.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 29. Juni 2015 - 7:36 #

Bin da gespannt ob es ohne Mithilfe der Entwickler abläuft, oder ob die Entwickler gebeten werden das Spiel nochmal neu zu kompilieren für die x64 Hardware. Xbox360 war 15x so schnell wie die Xbox und da war eine VM Lösung um alte Spiele zu spielen einfacher, aber auch da liefen knapp 50% der Games. Der Sprung von Xbox360 IBM Power Hardware auf AMD x64 von XboxOne ist da wegen dem weniger markanten Leistungsvorschub problematischer.

Ich tippe eher das Rockstar noch vorher eine HD Version rausbringt, würde denen auch monetär was bringen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 28. Juni 2015 - 14:20 #

von RDR wirds was man so hört wohl keine HD-version geben. dafür soll die codebasis des spiel leider zu chaotisch sein. die haben es damals nur unter mühe geschafft das ganze lauffähig zu bekommen. ansonsten hätte es da nämlich bestimmt schon eine HD-version gegeben.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 28. Juni 2015 - 14:28 #

> des spiel leider zu chaotisch

RDR benützt die RAGE Engine, die auch bei GTA IV und V zum Einsatz kommt. Zudem sind die RDR Entwickler auch die RAGE-Engine Entwickler und Rockstar North (GTA) benützt es nur mit. Also ist das Quatsch. Für ein HD-Remake müssen vor allem die Texturen in höhere Auflösung beim Entwickler vorliegen, und das sollte auch kein Problem sein.

Komisch ist aber schon das es nie ein RDR DLC/Addon gab (außer dem Zombie-DLC).

Ich hoffe auf eine RDR Ankündigen bald bei der Gamescom :)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 28. Juni 2015 - 15:00 #

dass dieselbe engine keineswegs zu einer sauberen software führen muss, haben wir jetzt gerade erst bei Batman AK erlebt. insofern ist das kein zwingender widerspruch.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 28. Juni 2015 - 15:27 #

Gewisse Hacks gehören zur Spieleentwicklung hinzu. Auch Datenverlust wie bei Maxis/EA wo der Quellcode von Sims 1, SimsVille (gerade in Entwicklung, nie veröffentlicht), SimCity-Teilen und ältere Maxis Spielen durch einen Serverraum-Brand verloren ging, gibt es.

Aber Angel Studios aka Rockstar San Diego sind keine Anfänger. Die Midtown Madness Engine wurde kontinuierlich weiterentwickelt und werkelt in jedem Rockstar Spiel von Midnight Club, Red Dead Redemption bis GTA Serie (alle Games nach San Andreas), Max Payne 3 (ausgenommen L.A. Noire). Die Spiel-Logik selbst wird in einer Script-Sprache geschrieben und die Grafikshader und Texturen sind davon unabhängig. Theoretisch könnte ein Saustall nur bei der Spiel-Logik, den Shader bzw. den Texturen sein. Wobei für einen lieblosen HD-Remake ala Age of Empires 2 HD (wo auch der Quellcode verloren ging) könnten Sie einfach die aktuelle RAGE-Engine nehmen und die Texturen durch höher aufgelöste ersetzen, in wenigen Mann-Wochen.

Ich vermute eher RDR HD bzw. RDR 2 kommen erst 2016 da 2015 das Jahr von GTA V HD war. Und Rockstar/Take2 sozusagen nur sich selbst kanibalisieren würden.

https://en.wikipedia.org/wiki/Rockstar_San_Diego

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 28. Juni 2015 - 15:42 #

dein wort in rockstars ohren ^^
als PC'ler würde mich das schließlich schon interessieren.

Noodles 21 Motivator - P - 30789 - 28. Juni 2015 - 21:04 #

Und mich erst. Ist das einzige Spiel, bei dem ich mich ärgere, dass es das nicht für den PC gibt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 28. Juni 2015 - 22:22 #

Lego City Undercover? Alter, Du magst doch überhaupt kein casual!

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 29. Juni 2015 - 6:56 #

Ich mag das Spiel wegen dem Open World Setting mit 100+ Fahrzeugen und dem "Die nackte Kanone" Humor.

Ist das Spiel viel zu leicht? Ja. Ist das Setting zeitlos? Ich finde ja. Der Humor ist jedenfalls eher für Erwachsene, den nur die kennen die zahlreichen Filmanspielungen - ist wie bei Hot Shots. Unter casual bezeichnet man meines Wissens eher Spiele die Glückspiel/Abzockspiele auf Free-To-Play (oft auch Pay-To-Win) Basis und generell Spiele die ein Jedermann/-frau ohne vorherige Spielerfahrung benutzen kann. Lego City Undercover ist viel komplexer und größer als alle anderen Lego Spiele von TT/WB. Lego Spiele wie Star Wars, Jurassic Park, etc. sind einfacher gestrickt und haben einen anderen Gameplay Schwerpunkt. Lego Marvell Superheros ist mn ehesten mit City Undercover vergleichbar, aber während bei letztem die Stadt, die Autos, und die Story und seine Charakter die Steckenpferde sind, ist bei Marvell die Superheros mit ihren Superkräften und die bekannten indoor-rätsel Abschnitte das Hauptmerkmal. Schade denn dort ist New York nur ein Hub-Level um mit den Superkräften von Indoor-Level A nach Indoor-Level B zu kommen, die Fahrzeuge wurden extra kastriert und machen keinen Spaß. Auch ist in der Stadt viel viel weniger los als in City Undercover.

Man merkt City Undercover an das es sich über 3 Jahre in Entwicklung befand, im positiven Sinne. Es ist kein Fließband Produkt. Und es war das erste große Spiel von TT Fusion, also dem zweiten kleineren Team von TT Games das vormals nur kleinere Portable-konsolengames entwickelte - die haben sich da besonders viel Herzblut reingesteckt und Nintendo hat wohl beim feinschliff mitgewirkt.

Kurz gesagt finde ich City Undercover ein GTA Spiel ohne rohe Gewalt wie damals Simpsons Hit and Run. Und davon gibts leider nur diese beiden. Oder kennt noch wer weitere solche Spiele?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 29. Juni 2015 - 8:20 #

Vielen Dank erst einmal für Deine Antwort. Inhaltlich kann ich dieser soweit auch zustimmen, eine Sache fällt mir jedoch auf:

"Unter casual bezeichnet man meines Wissens eher Spiele die Glückspiel/Abzockspiele auf Free-To-Play (oft auch Pay-To-Win) Basis und generell Spiele die ein Jedermann/-frau ohne vorherige Spielerfahrung benutzen kann."

-> Dies hast Du meines Erachtens ganz gut umschrieben, allerdings wundere ich mich dann doch tatsächlich etwas über Deinen leichtfertigen Umgang mit dem Begriff "casual" und darauf bezieht sich letztlich auch mein Kommentar auf Dich hier drüber. Du kommst nämlich oft so rüber, als würdest Du nahezu alles, was mit Konsolen zu tun hat oder einsteigerfreundlicher ist als die "guten, alten Spiele von damals" direkt als "casual", "minor" oder ähnlich abfällig abtun. Eine kleine Auseinandersetzung hatten wir hierzu ja auch schon bei der Deus-Ex-Ankündigung der E3. Aber schnapp Dir doch mal Spiele wie das kommende und letzte Deus Ex, die Uncharted-, Gears of War- und Halo-Reihe - ja, selbst ein The Order 1886 und lass diese Spiele mal von einem Bekannten zocken, der wirklich null oder zumindest extrem wenig Berührungspunkte mit Videospielen hat. Du wirst feststellen, dass sich all diese Spiele trotz ihrer Einsteigerfreundlichkeit und ihrer vereinfachten, zugänglicheren Gameplays alles andere als "fast von selbst spielen". Mag ja durchaus sein, dass diese Spiele simpler sind als beispielsweise Dein gerne gelobtes Deus Ex 1, aber das macht sie nicht gleich "casual". Du benutzt dieses Wort einfach extrem inflationär, meist in einem scheinbar bewusst abfällig gewählten Ton. Selbst wenn Du dies gar nicht abfällig meinst: Begriffe wie "casual" oder "minor" sind derart negativ gefärbt, dass Du damit automatisch auch jene Spieler damit verunglimpfst, die an u.a. oben genannten Spielen ihren Spaß haben. Muss doch nicht sein.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 29. Juni 2015 - 17:54 #

Zu Lego City Undercover: Okay gut.

Zu Rest:

Da ich oft auf English-sprachigen Websites unterwegs bin verwende ich den "casual game" Begriff auch in Deutsch. Und in denke gar nicht so falsch: https://de.wikipedia.org/wiki/Casual_Game

"„Casual Games“ stellen oftmals geringe Anforderungen an die Hardware. Sie sind damit nicht auf leistungsfähige „Spiele-Computer“ beschränkt, sondern lassen sich leicht auf mobile Geräte wie Handys oder PDAs portieren. Aktuell finden sie auch immer mehr Verbreitung auf stationären und mobilen Spielekonsolen. Dies entspricht auch dem Spielebedürfnis der Zielgruppe (ab 40 Jahre alt, mehrheitlich weiblich) nach kurzweiliger Unterhaltung ohne langwierige Lernphase. Sowohl die Bedürfnisse als auch die Demographie dieser Zielgruppe unterscheiden sich damit deutlich von „traditionellen“ Computerspielern (mehrheitlich männlich, unter 30 Jahre alt), die ein tiefes Eintauchen (Immersion) in möglichst realistische Spielewelten suchen."

Zu Deus Ex bin ich wie erwähnt halt der Ansicht das es sich mit Teil 3 und 4 zu einem Deckungs-Story-shooter wie Mass Effect entwickelt hat. Vorallem das "gameplay" bei Teil 4 von der E3 war schon fast zu banal - über Abgrund springen = Taste-drücken reicht um mit Fähigkeit sich zu beamen(?), Abgrund runterstürzen = egal da immer aktive Superkräfte, Feinde = Deckungsmechanik, etc. Wo bleibt da die Herausforderung? Als PC Spieler scheint mir das zu fad. Da scheint mir Lego City Undercover anspruchsvoller. Und in Spielen wie DX3, GTA IV/V die Deckungssystem hätten verwende ich den Deckungsmechanismus bewusst nicht, sondern mache es manuell wie früher - wo bleibt den sonst der Spaß am Spiel. Ich spiel es doch nicht nur wegen der Story... da könnte ich auch einfach ein Let's Play ansehen!

Deus Ex 1 war hingegen ein sehr anderes sagen wir Mal gehaltvolleres Spiel das mehr Gehirnschmalz erfordert um es zu spielen und die vielschichtige Story zu verstehen. Schade aus meiner Sicht. Aber dafür entwickeln sich Dishonored 2 und Watch Dogs 2 zu Spielen die mir gefallen. https://en.wikipedia.org/wiki/Dishonored_2

Spiele sollte es für alle Zielgruppen geben. Wenn aber eine Spieleserie sich vom Ursprung zu weit entfernt sollte auch eine gewisse Kritik zugelassen werden.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 21358 - 29. Juni 2015 - 23:10 #

Natürlich darf Kritik geäußert werden. Das ist völlig in Ordnung, logisch! Was ich nicht in Ordnung finde, ist Deine völlig artfremde Verwendung des Begriffes "Casual" im Spielebereich. Dafür hast Du mit Deinem Zitat gerade den besten Beweis erbracht, denn Spiele wie Gears of War, die Du an anderer Stelle als "casual" / "minor" abgetan hast, passen beim besten Willen nicht in Deine zitierte Definition.

Was das kommende Deus Ex angeht: Woher willst Du denn jetzt wissen, dass abgesehen von der Deckungsmechanik Deine Kritikpunkte standardmäßig bereits aktiviert sind? Auch in Deus Ex 3 konnte man Stürze dank "Superkräften" mit deutlich weniger Schaden überleben, dafür musste aber erst im Skill-Baum "Ikarus" aktiviert werden. Und zur Deckungsmechanik selber: Im Präsentationsvideo ist auch deutlich zu sehen, dass Deckungen zerschossen werden können. Sicherlich nicht alle, aber entspanntes Abtauchen ist definitiv auch nicht zwingend möglich, zumal die Gegner sich womöglich im fertigen Spiel auch so positionieren können, dass keine Deckung Schutz garantiert. Die Deckungsshooter-Mechanik wird von PC-Spielern völlig zu Unrecht ins schlechte Licht gerückt.

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 1. Juli 2015 - 19:38 #

> Die Deckungsshooter-Mechanik wird von PC-Spielern völlig zu Unrecht ins schlechte Licht gerückt.

Genau so wenig wie man auf Konsolen von free-aim (keine automatische/semi-automatische Zielhilfe) "begeistert" ist, und umgekehrt am PC mit Deckungsshooter-Mechanik.

Jens Janik 12 Trollwächter - 1070 - 28. Juni 2015 - 18:07 #

Kann ich verstehen. Der vibrierende Controller war Nintendos Idee, der klassische Handheld war Nintendos Idee, die Wii Remote Steuerung wurde kopiert. ..
Microsoft und Sony haben nix weiteres drauf als Geld in Hardware zu pumpen, Entwicklerteams aufzukaufen, Exclusivtitel zu kaufen und halt erfolgreiche Ideen zu kopieren.
Deshalb ist Nintendo das einzige Konsolenunternehmen was mir sympatisch ist. Auch wenn sie es mit ihrem Innovationstrieb manchmal übertreiben. Man muss nicht immer ein neues Rad erfinden. Bei den Franchises die Nintendo zur Verfügung hat, reicht auch einfach mal eine Konsole mit zeitgemäßer Grafik, damit die Third-Party Entwicker hinzustoßen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10267 - 29. Juni 2015 - 0:25 #

eigentlich nicht. das wird nintendo immer gerne zugeschrieben, aber eigentlich haben sie diese ideen nur als erstes erfolgreich vermarktet und keineswegs erfunden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34578 - 29. Juni 2015 - 9:17 #

Stimmt schon, genauso wie Apple weder das Smartphone noch das Tablet erfunden hat, dennoch gelten ihre Produkte als der Prototyp der jeweiligen Gattung. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)