E3 2015: Trackmania Turbo angespielt

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. Juni 2015 - 11:54 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Trackmania Turbo ab 16,18 € bei Amazon.de kaufen.
Auf Wii und 3DS hatte es Trackmania bereits geschafft. Die Konsolen von Microsoft und Sony hingegen blieben bislang stets außen vor. Mit Trackmania Turbo feiert das Rennspiel des französischen Entwicklers Nadeo sein Debüt auf Xbox One und PS4 – natürlich inklusive des umfangreichen Editors, mit dem PC-Spieler schon seit Jahren immer noch Herausforderungen basteln. Wir haben das neue Trackmania auf der E3 für euch angespielt.

Wie auf der Achterbahn
Die "Lagune" ist die neue Umgebung in Trackmania. Hübsch!
Gänzlich neu an Trackmania Turbo sind lediglich zwei Dinge. Zum einen kommt ein gänzlich neues, dschungelartiges Setting hinzu, zum anderen halten die sogenannten Rollercoaster-Strecken Einzug in die Serie. Dabei handelt es sich, wie der Name zumindest andeutet, um Rennpisten, in denen Rollen, Loopings oder irrwitzige Steilkurven Teil der Streckenführung sind. All diese Elemente gab es in früheren Serienablegern in Ansätzen auch schon, der Unterschied ist, dass wir uns hier auf einer magnetischen Oberfläche bewegen. Runterfallen können wir also selbst dann nicht, wenn wir in einem Looping kopfüber stehenbleiben.

Gerade diese Strecken machten uns besonders viel Laune, was gewiss nicht bloß am Reiz des Neuen liegt. Tatsächlich ändern die Rollercoaster-Strecken gar nicht so viel am bewährten Spielprinzip, das sich gekonnt die Gier des Spielers zu Nutze macht, mit einem Durchlauf nach dem anderen immer näher zur Perfektion zu kommen. Und genau das zündet auch in Trackmania Turbo wieder. Denn trotz Messestress kamen wir nicht umhin, den Rekord eines hier nicht namentlich genannten deutschen Pressekollegen zu pulverisieren. Alle 200 Strecken, die in der Kampagne enthalten sein werden, haben wir dann aber doch nicht ganz geschafft.
Magnetisch, praktisch, gut: Die neuen Rollercoaster-Strecken in Trackmania Turbo.

Auch mit Gamepad ein Vergnügen
Unsere Spieleindrücke auf der PS4 zeigten uns klar, dass Nadeo die simple Fahrzeugsteuerung sehr gut auf den Dual Shock 4 übertragen hat. PC-Spieler wissen, dass sich Trackmania mit der Tastatur sogar am besten spielt, aber wir fühlten uns auch beim Lenken mit dem Analogstick von Beginn an pudelwohl. Dennoch fragten wir die Entwickler, ob es in der finalen Version auch möglich sein wird, mit dem D-Pad zu lenken. Geplant ist das aktuell nicht, möglich aber wohl schon. Letztlich ist die Frage danach aber zweitrangig, so gut wie es mit dem Stick funktioniert.

Ausprobiert haben wir mit dem Entwickler auch den "Double Driver"-Modus. Darin fahren wir gemeinsam ein Auto, müssen also versuchen, möglichst an derselben Stelle zu lenken, um ohne anzuecken um die Kurve zu kommen. Das hat uns besonders viel Spaß gemacht, was womöglich aber auch nur daran lag, dass unser Spielpartner und wir auf Anhieb ziemlich gut miteinander kooperiert haben. Noch nichts gesehen haben wir vom VR-Support des Spiels, der zu einem späteren Zeitpunkt integriert werden soll. Beim Fahren durch einen Looping und anderen irrwitzigen Streckenteilen, könnte das richtig lustig werden – und dem einen oder anderen vielleicht auch ein bisschen übel.
Wie sich solche Sprünge wohl mit VR-Brille auf dem Kopf anfühlen? VR-Support soll es, schätzungsweise auch für Morpheus, irgendwann nach Release geben.

Gigantischer Baukasten
In allen drei Fassungen, also PC, Xbox One und PlayStation 4, wird es natürlich auch den Editor geben, mit dem wir unsere eigenen Strecken erstellen und auch mit anderen teilen können. Plattformübergreifendes Streckensharing wird es zwar nicht geben, aber das hat wohl niemand ernsthaft erwartet, wo es derartige Funktionen bis heute nur in absoluten Ausnahmefällen gibt. Selbst ausprobieren konnten wir den Editor noch nicht, aber das, was wir davon gesehen haben, deutet an, dass er genauso simpel und zugänglich sein wird wie in den Vorgängern auch. Wir dürften also wie gehabt innerhalb weniger Minuten neue Strecken zusammenbauen können und diese dann gleich austesten.

Autor: Benjamin Braun (GamersGlobal)

Benjamin Braun
Ich muss zugeben, dass ich nach den ersten Trackmania-Teilen nur noch sporadisch in die Serie reingeschaut habe. Aber auf der E3 hat mich wieder die Lust gepackt, auf der Piste auf Rekordjagd zu gehen. Das Spielprinzip bleibt simpel und motivierend, die Präsentation ist nicht sonderlich spektakulär aber nett anzuschauen und der Editor dürfte einmal mehr auch für weniger kreative Spieler ein zugänglicher Ort sein, um schnell gute eigene Kreationen zu erstellen. Nur eins weiß ich noch nicht genau: Greife ich am Ende zur PC-Version oder doch zur Konsolenfassung?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 24. Juni 2015 - 12:04 #

Damit kann man wohl sagen dass das Kapitel Trackmania 2 endgültig geschlossen wurde und man es für tot erklären kann. Gut dümpelte eh nur noch so vor sich hin...

Was mich an dem Video zum Spiel schon extrem genervt hat war das ständig kommentierte "Checkpoint" wenn man eben durch diesen gefahren ist. Kann man das abstellen?

Übrigens interessant das sie den selben Namen zweimal verwenden, ein Trackmania Turbo gabs eigentlich schon für den NDS ^^

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 24. Juni 2015 - 12:47 #

Mag am Messelärm gelesen haben, aber ich habe außer dem Sound vom Rennwagen nichts gehört (war ohne Kopfhörer gespielt). Schätze aber, dass man solche Sachen abstellen kann.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 24. Juni 2015 - 15:27 #

Im Gameplay Video des Entwicklers selber hört man das ganz gut
https://www.youtube.com/watch?v=JW7pZ-ZBsow
Ich hoffe sehr das es abschaltbar ist.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 24. Juni 2015 - 15:35 #

Ja das nervt. Es wäre besser, wenn das einfach nur "pling" macht.

BigBS 15 Kenner - P - 2906 - 24. Juni 2015 - 13:12 #

Ah, da freu ich mich wirklich drauf. Das Trackmania Nations habe ich auf dem PC echt gerne gespielt.
Und mit Pad auf der Playsi machts doch bestimmt drei mal so viel Spass. :-)

Krumseltört 11 Forenversteher - P - 688 - 24. Juni 2015 - 14:09 #

Jetzt muß ich doch mal kritisch nachfragen (vor dem Hintergrund, dass ich mit Trackmania 1 viel zu viel Zeit verbracht habe):

1) In den News steht, dass "gänzlich neu" nur ein Setting ist. Ohne mich jetzt sonst irgendwo informiert zu haben - was ist denn sonst noch dabei? Die Settings aus TM1/TM2? TM Stadium?

2) Zu meinen Zeiten war eigentlich durchaus Konsenz, dass man für richtig gute Zeiten auf jeden Fall ein analoges Eingabeinstrument benötigt (und gerade nicht die Tastatur), daher würde ich bezweifeln, dass das jetzt nicht (mehr) der Fall sein soll.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 24. Juni 2015 - 14:49 #

Gabs da echt nen Unterschied zwischen analog und digital Steuerung? Kann mich nicht erinnern, dass man da irgendwo ne Abstufung benötigt hat, man nahm ja immer den vollen Lenkeinschlag.

Krumseltört 11 Forenversteher - P - 688 - 24. Juni 2015 - 16:24 #

Wie gesagt, kann nur von TM1 reden, und da natürlich auch streckenabhängig, aber bei entsprechenden Kurvenverläufen hatte man analog schon deutliche Vorteile (bezogen auf Bestzeiten).

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 24. Juni 2015 - 16:20 #

Nun, es gibt vier Umgebungen, diese Stadion-ähnliche Umgebung, Canyon, so eine mediterran angehauchte Berg-Landschaft und eben die Lagune, also zumindest nicht alles aus jedem der Vorgänger. Aber man kann, denke ich, schon jetzt davon ausgehen, dass es da Erweiterungen geben wird. Nicht, dass es dafür Anzeichen gäbe, aber DLC ist mittlerweile ja fast schon Standard.

Krumseltört 11 Forenversteher - P - 688 - 24. Juni 2015 - 16:25 #

Danke!

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 24. Juni 2015 - 14:50 #

Oha, da frag ich mich, ob sich das in irgend einer Form lohnt, wenn man Besitzer von United Forever ist.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 25. Juni 2015 - 16:37 #

War immer schon ein Fan der Reihe. Ist aber was für Zeitfahrperfektionisten. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)