App der Woche: Fallout Shelter
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS Android
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324131 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

20. Juni 2015 - 16:32 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Entwarnung vorweg: Ganz im Gegensatz zum Teaserbild dieser App der Woche hält sich Fallout Shelter mit dreistem Geldsammeln stark zurück. Wir verraten euch, ob sich das Ödland-F2P noch weitere Ungewöhnlichkeiten leistet.
Update: Seit dem heutigen 13.8. findet ihr Fallout Shelter auch im Google PlayStore.

Gerade erst während der E3 2015 angekündigt, dann auch gleich erschienen und bereits wenige Tage später in der App der Woche: Viel aktueller geht's nicht für Fallout Shelter, Bethesdas F2P-Spinoff zur Fallout-Saga. In typischer Free-to-play-Manier ladet ihr euch den Client auf das Smartphone oder Tablet eurer Wahl herunter und werdet erst zur Kasse gebeten, wenn euch der Fortschritt im Spiel nicht schnell genug geht. Es geht allerdings nicht um ein RPG (auch wenn es RPG-Elemente gibt), vielmehr übernehmt ihr die Rolle eines Vault Managers: In typischer Aufbauspiel-Manier und im Puppenhaus-Look der Basis von Xcom: Enemy Unknown erweitert ihr einen unterirdischen Bunker um immer mehr Räume, die möglichst viele Bewohner anziehen und glücklich machen sollen.

Der Vault-Manager
Auf Antippen hin seht ihr die Stats des grün umrandenden Vault-Bewohners und könnt seine Ausrüstung ändern.
Zunächst kümmert ihr euch um die Grundbedürfnisse eurer anfänglichen Handvoll Vault-Bewohner: Sie brauchen Nahrung und Wasser, die Räume wiederum zum Funktionieren Energie, sonst werden zunächst die weit von den Generatoren entfernten abgeschaltet und irgendwann alle. Um zu funktionieren, muss mindestens ein Vault-Bewohner dem Raum zugewiesen werden, die meisten haben ein Maximum von zwei oder drei Arbeitern. Die drei Ressourcen "erntet" ihr alle paar Minuten durch Anklicken des dann über dem Raum pulsierenden Symbols. Außerdem könnt ihr einen Arbeiter in den Turbomodus versetzen, dann ist die nächste Ernte sowie Bonusgeld (Kronkorken) schon nach wenigen Sekunden da. Aber Achtung: Vor dem Aktivieren zeigt euch eine Prozentchance an, wie hoch die Chance auf einen Unfall ist, der aus dem Schnell-schnell resultieren kann. Tritt der Unfall ein, krabbeln entweder Rad-Kakerlaken aus dem Boden oder ein Feuer bricht aus, letzteres kann sich recht schnell auf andere Räume ausbreiten.

Alle Räume lassen sich upgraden, natürlich gegen Geld. So wird das Tor eures Vaults widerstandsfähiger, ein Restaurant wird zur Cafeteria und spuckt mehr Essen pro Zeiteinheit aus, in einer Muckibude der zweiten Stufe gelingt der Stärkezuwachs schneller und so weiter. Mindestens genauso wichtig ist es aber, die richtigen Arbeiter an der richtigen Stelle einzusetzen. Schon mal etwas von "S.P.E.C.I.A.L." gehört? Klar, denn ihr lest diesen Bericht ja vermutlich, weil ihr Fallout kennt. Die sieben Buchstaben stehen für Strength, Perception, Endurance, Charisma, Intelligence, Agility und Luck, womit die Charakterattribute der Vault-Bewohner beschrieben werden. Jeder Raumtyp erfordert ein bestimmtes Attribut, so wird in der Wasseraufbereitung Perception verlangt, in den Restaurants Agility und beim Stromproduzieren, wieso auch immer, Strength. Dummerweise funktionieren die Abkürzungen auf Deutsch nicht so gut; weswegen man nicht zumindest "A" mit Agilität übersetzt hat, wissen wir nicht. Jedenfalls produzieren Arbeiter mit hohem P-Wert mehr Wasser, und in einer Krankenstation wird mit hoher Intelligenz schneller das nächste Stimpack produziert.
Platziert ihr Räume derselben Upgradestufe nebeneinander, verbinden sie sich zu größeren Räumen, was vor allem die Raider-Abwehr erleichtert.

Mehret euch
Goldene Karten in einer Lunchbox bringen besonders gute Waffen und Co.
Mit steigender Bevölkerungszahl könnt ihr immer fortschrittlichere Räume freischalten, bis hin zum Atomkraftwerk oder zur NukaCola-Fabrik. Doch wie kommt ihr an neue Bewohner? Dafür gibt's drei Möglichkeiten: Zum einen durch freiwillige Zuwanderung von draußen; zu Beginn ist das recht häufig der Fall, doch nach wenigen Spielstunden ebbt der Zustrom ab – ihr könnt ihn aber beispielsweise durch eine Radiostation (besetzt mit charismatischen Vaulties) wieder ankurbeln. Zweitens gibt es da die "Kasernen", oder besser Schlafräume: Platziert ihr dort zwei Vaulties unterschiedlichen Geschlechts, aber jeweils hohen Charisma-Werts, freunden sie sich an und  verschwinden alsbald hinter einem Sichtschutz. Es funkt allerdings nicht immer, was nicht nur an den C-Werten zu liegen scheint: Wenn ein Pärchen gar nicht miteinander spricht oder sich nur bewegungslos gegenübersteht, könnt ihr lange auf eine Anbandelung warten, gestikulieren sie hingegen angeregt, ist das ein gutes Zeichen. Es kann auch helfen, entweder den männlichen oder weiblichen Vaultie auszutauschen, oft klappt's dann besser.

Kommt es zum Geschlechtsakt, von dem ihr, es tut uns leid, nur einige grüne Smileys mitbekommt, trägt der weibliche Teilnehmer des Prozederes sofort danach einen Schwangerenbauch vor sich her, und einige Echtzeitstunden später gibt's Zuwachs, wobei das Kind das ungefähre Aussehen sowie einige Statistiken der Eltern zu erben scheint. Bis zur "Entbindung" (ihr seht dann ein Popup-Fenster mit der Möglichkeit, dem Baby einen Namen zu geben) arbeitet die Schwangere fleißig mit. Den Mann dürft ihr hingegen gerne im Schlafraum lassen, Monogamie ist ein Luxus, den man sich in der Postapokalypse nicht leisten kann. Ist ein Baby dann geboren, läuft es noch einige Stunden als Kind durch die Gänge; anfangen könnt ihr in dieser Zeit nichts mit ihm.

Möglichkeit 3 für Bevölkerungszuwachs: Ihr zieht eine entsprechende Karte aus einer Lunchbox und erhaltet sofort einen neuen Vaultie, der meist besonders hohe Werte hat. Diese Karten gibt's entweder als Belohnung für die Erreichung typischer Sammelziele oder, ihr ahnt es, gegen Geld. Die Preise dürft ihr im Teaserbild oben bewundern, aber wir fühlten uns kein einziges Mal genötigt, zuzuschlagen, auch wenn die frei erspielbaren Lunchboxes eher selten sind.

Zur 2. Seite unserer Fallout-Shelter-Review: Waffen, Ödland, Bedienung, Fazit
Hach, wie romantisch: In der Nahansicht lauscht ihr Gesprächen der Vaulties.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324131 - 20. Juni 2015 - 16:33 #

Viel Spaß beim Lesen!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15101 - 20. Juni 2015 - 16:42 #

Für umme ok, oder?

Mabeo 13 Koop-Gamer - 1663 - 20. Juni 2015 - 16:43 #

Schöner Test! 4*1 Lunchbox kosten weniger als 1*4 Lunchboxes?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 20. Juni 2015 - 17:32 #

Es gibt dafür 5, nicht 4, Lunchboxes - s. Teaser-Grafik.
Das ist noch ein Fehler im Text.

Claus 28 Endgamer - - 108700 - 20. Juni 2015 - 16:48 #

Danke für den Test!

ganga Community-Moderator - P - 15585 - 20. Juni 2015 - 16:50 #

Hm hatte mir bisschen mehr erhofft, das klingt ja so, als hätte man nicht so wirklich was zu tun.
Wann mit der android Version zu rechnen ist, wisst ihr wahrscheinlich auch nicht, oder?

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3557 - 20. Juni 2015 - 18:43 #

Die URL sagt schon alles: http://www.techtimes.com/articles/61860/20150620/bethesda-confirms-fallout-shelter-for-android-coming-in-a-few-months.htm

McSpain 21 Motivator - 27019 - 20. Juni 2015 - 18:45 #

Vermutlich 2 Monate nach Fallout 4 ;)

ganga Community-Moderator - P - 15585 - 20. Juni 2015 - 20:50 #

In paar Monaten na toll

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 20. Juni 2015 - 23:50 #

Ja, ganz schön schwach für sone grosse Bude wie Bethesda, das sie das Spiel nicht mal halbwegs zeitnah für die deutlich grössere Userbase nachliefern können/wollen.

ganga Community-Moderator - P - 15585 - 21. Juni 2015 - 10:57 #

Finde ich auch schwach. Nach dem Fallout 4 Release brauch ich es auch nicht mehr

Dawn 09 Triple-Talent - 248 - 20. Juni 2015 - 17:02 #

Kann dem Jörg Langer Test eigentlich in allen Punkten zustimmen. Ich glaube auch, dass die Motivation sehr schnell nachlässt, weil viel zu wenig Herausforderungen später im Spiel vorkommen. Ic hweiß z.b. gar nicht wozu ich eigentlich die ganze Palette der Waffen benötige , wenn die Raider auch so locker besiegbar sind.
Das Spiel hat aber ne Menge netter Ideen, gerade das mit der Familienvergrößerung hat Spaß gmacht, vielleicht bekommts ja auch noch ein paar Updates spendiert.
Das könnte ich mir vorstellen, wenns erfolgreich bleibt, doch dazu bräuchte es ja Langzeitspielspaß. ;)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11671 - 20. Juni 2015 - 17:22 #

Das würde ich schon ganz gern spielen

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 20. Juni 2015 - 17:34 #

Auch wenn es wohl nicht wirklich viel bietet, werd ich dennoch reinspielen, wenn es für Android kommt. Wenn auch nur, weil es Fallout ist, und nur für eine kleine Weile ^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23270 - 20. Juni 2015 - 17:35 #

Ich habs ein paar mal gespielt diese Woche, aber mir gefällt leider nur die Optik. Sonst nichts.

Sciron 19 Megatalent - P - 15775 - 20. Juni 2015 - 17:41 #

Och Mensch, ich dachte das wäre gelungener ausgefallen. Brauch ich wohl nicht groß auf die Android-Version zu warten.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1173 - 20. Juni 2015 - 18:37 #

Ich freu´ mich drauf ;)

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2406 - 20. Juni 2015 - 19:07 #

Hier ein paar Tipps nach den Erfahrungen der ersten Tage:

-Immer genug Strom produzieren und dafür die Bewohner mit höchstem Stärkewert nehmen
-Danach ist Wasser sehr wichtig, weil bei Niedrigstand alle Bewohner eine Strahlungsvergiftung bekommen (bei genug Wasser geht das wieder weg)

-Hitpoints regenerieren sehr langsam wieder; Stimpacks werden von Bewohnern mit hoher Intelligenz produziert in der Krankenstation
-Auf Stufe 1 wird in der Krankenstation nur ein Stimpack erstellt, nach Upgrade zwei Stück

-Bewohner mit hohem Ausdauerwert (E) bevorzugt auf Suche ins Ödland schicken und je 10 Stimpack und 10 Radpack mitgeben sowie die beste Waffe
-Bei Ödlandexpedition > einem Tag auch mal 20 Stimpacks (für die Lagerung von 20 Stimpacks muss man mind. zwei Krankenstationen haben)
-Stirbt der Vaultie auf der Expediton könnt ihr in oder sie immer gegen einen geringen Kronkorkenwert wiederbeleben, was sich fast immer lohnt
-die gewonnene Kleidung und Waffen an Leute in den entsprechenden Räumen verteilen (Arztkittel an Labore, Powerrüstung an das Kraftwerk etc.)

-Zur Verteidigung gegen Raider die Leute mit höchstem Stärkewert mit den besten Waffen in den Eingangsbereich schicken (Waffenwert+Stärkewert=Angriffswert) und bei Bedarf in angrenzende Räume; es passen nur zwei Leute in den Eingang, auch wenn Raider zu dritt kommen.
-Ein Stufenaufstieg (Level) erhöht anders als im Test steht, nicht die S.P.E.C.I.A.L Werte; das geht nur über die Trainingsräume

-Verbindet Räume für Strom, Wasser und Essen auf drei und levelt sie dann zweimal auf, sobald man mehrere Räume eines Typs hat, verteilt man am besten die Bewohner gleichmäßig, da beim nächsten öffnen des Spieles alle besetzten Räume produziert haben, sofern ein paar Minuten vergangen sind

-Trainingsräume erhöhen einen S.P.E.C.I.A.L Wert in Zeiträumen von ein paar Minuten (von 1 auf 2) oder ein paar Stunden (von 4 auf 5); die hohen Levels also am Abend in die entsprechenden Räume ziehen und dann bei Spielstart "abernten". Ohne die "Ernte" bleibt der Wert bestehen.

-Zur Beschleunigungsfunktion: je größer der Raum und je mehr Upgrades er hat, desto mehr und stärkere Kakerlaken und Feuer erscheinen. Also die Beschleunigung am besten in kleinen Räumen wie Krankenstation nutzen um Geld und Stimpacks zu bekommen und dort die Bewohner mit starken Waffen ausrüsten
-Ein hoher Glückswert erhöht die Chancen beim Beschleunigen der Produktion

-Die S.P.E.C.I.A.L Werte der Eltern haben keinen großen Einfluss auf die Kinder. Meist wird einer der höchsten S.P.E.C.I.A.L Werte der Eltern auf 3, der Rest auf 2 bis 1 gesetzt
-Schwangere Bewohner können nicht kämpfen und keine Feuer löschen
-nicht mehr als 4-5 Schwangere gleichzeitig, da die neuen Kinder sofort den Wasser und Nahrungsverbrauch erhöhen und vorher schon gegengesteuert werden muss bei der Produktion
-Der Radioraum erhöht, wenn besetzt den Glückswert für alle Vaulties, sorgt aber selten für neue Bewohner. Ein besetzter Radioraum erhöht die Chance von Raiderangriffen!
-Ein hoher Glückswert erhöht die Chancen beim Beschleunigen der Produktion

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324131 - 21. Juni 2015 - 10:32 #

Danke für den Hinweis mit dem Stufenaufstieg, aber was bringt der dann? Übrigens bin ich ziemlich sicher, dass sich die Werte mit der Zeit auch in den Räumen selbst erhöhen (Learning by doing), nicht nur in den Trainingsräumen-

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2406 - 21. Juni 2015 - 15:33 #

Imho bringt der nur mehr Hitpoints für die Kämpfe. Und in den Räumen hat sich bei mir noch niemand die Werte erhöht...ist stures grinden in den Trainingsräumen bisher. Aber vielleicht wird es ja geändert. Es gibt ja derzeit nicht mal Loot für die Raider im Vault.

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 20. Juni 2015 - 19:46 #

Nach zwei Tagen schon Langeweile. Einen schönen Kommentar zu der App von tobolds blog: Human breeding simulator...
http://tobolds.blogspot.de/2015/06/human-breeding-simulator.html

Der Test fast alles gut zusammen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32776 - 20. Juni 2015 - 21:42 #

Schade, hätte doch etwas mehr erwartet.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2029 - 20. Juni 2015 - 22:08 #

Need Andriod Version ahhhhh :D

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 21. Juni 2015 - 5:12 #

Need WP 8.1-Version!

Lexx 15 Kenner - 3461 - 21. Juni 2015 - 8:29 #

Hab gehört das Ding crasht alle 5 Minuten. Muss also wirklich ein Bethesda-Titel sein. :>

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324131 - 21. Juni 2015 - 9:08 #

Ich hatte keinen einzigen Crash.

Ahlon 10 Kommunikator - P - 423 - 21. Juni 2015 - 9:23 #

Was war ich entäuscht als ich lesen musste das es keine Android Version gibt.Wenn es nicht bald kommt macht es als Einstimmung zu F4 nicht mehr so viel Sinn. Ich kann mich zum Glück mit meiner Pipboy trösten.
Von der Baustelle aus mit Android Smartphone bei der Amazon Vorbestellung zugeschlagen :-)

Berthold 15 Kenner - - 2823 - 21. Juni 2015 - 9:44 #

OK, dann lade ich es mal nicht runter... Hat mich jetzt nicht so überzeugt... Danke für den Test!

jguillemont 21 Motivator - P - 26466 - 21. Juni 2015 - 9:55 #

Danke für den Test.

Dawn 09 Triple-Talent - 248 - 21. Juni 2015 - 15:01 #

Was der Levelaufstieg eigentlich bringt, hab ich mich auch gefragt.
Und was soll man nach nur 2 Tagen spielen mit dem Spiel noch anfangen. Von nem Indie Entwickler ohne Kohle könnte man das ja noch nachvollziehen, aber nicht von ner Millionenmarke. ^^

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 21. Juni 2015 - 17:21 #

Zwei Tage Unterhaltung von einem kostenlosen Spiel und immer noch unzufrieden? 2 Tage schaffen ja schon manche Vollpreis Titel nicht mehr...

Dawn 09 Triple-Talent - 248 - 22. Juni 2015 - 10:59 #

Naja wie gesagt, wen es ein Indie Spiel wäre, wäre es ja okay. Aber doch nicht Fallout, außerdem schneiden sie sich ins eigene Fleisch, denn warum sollte man in dem Spiel geld ausgeben, wen man keine Herausforderungen mehr hat.
Die erfolgerichen Free2play spiele kann man Monate spielen , da sollte man wenigstens EINPLANEN allein vom Spielkonzept her, dass man nach ein paar Spieltagen noch ein paar herausforderungen hat, um evtl auch Geld auszugeben. (dafür werden ja nun Free2Play Spiele eigentlich gemacht ;))

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6674 - 21. Juni 2015 - 17:48 #

Nein danke, ich hasse solche Spiele mittlerweile. :(

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23270 - 22. Juni 2015 - 16:58 #

Hab die App heute gelöscht, wurde damit einfach nicht warm.

Warum gibt es beispielsweise im Tempo-Modus kein lustiges Minispiel statt einem Glücksspiel? Hätte sich doch angeboten da für jeden Raum was zu basteln, das mit jedem Upgrade des Raumes schwerer wird.

rattenzahn 08 Versteher - 176 - 28. Juni 2015 - 20:48 #

auf dem ipad mini 1 crasht das spiel permanent bzw. laesst sich bei mir mittlerweile ueberhaupt nicht mehr starten. diese hardware wird zwar laut entwickler nicht unterstuetzt, aber es ist trotzdem schade. zumal ich bei der grafik den leistungshunger nicht wirklich nachvollziehen kann. die paar runden, die ich es spielen konnten, haben mir aber gefallen. die sims im atombunker. nett!

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1568 - 29. Juni 2015 - 11:21 #

Danke Jörg. Eine sehr gute Beschreibung von Stärken und Schwächen des Spiels. Ich fand die Raiderangriffe nicht so nervig wie Du - mich hat im Gegenteil sogar sehr positiv überrascht, dass das Spiel sich die Ausgangsräume tatsächlich merkt und meine Vaulties nach Bedrohungsende wieder zurückschickt. Das hatte so nem Titel nicht zugetraut. Aber das Problem ist wirklich die Langzeitmotivation. Die fehlt einfach.

Janno 15 Kenner - 3450 - 13. August 2015 - 14:04 #

Auf dem Galaxy Tab 2 läuft gut, aber für das Galaxy Tab 3 soll es nicht kompatibel sein. Versteh ich irgendwie nicht.

Kotanji 12 Trollwächter - 1041 - 13. August 2015 - 14:09 #

"Seit dem heutigen 13.8. findet ihr Fallout Shelter auch im Google PlayStore"
Wo genau, ich finds nicht.

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 6327 - 13. August 2015 - 14:26 #

Installiere es gerade.
Über die Suche hab ichs auch nicht gefunden. Der Link ist aber ganz dick auf der Store-Startseite...

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 13. August 2015 - 15:21 #

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bethsoft.falloutshelter

DerLaxx (unregistriert) 13. August 2015 - 15:37 #

[vor dem lesen]: oh oh.. Jörg testet ein Free-To-Play Spiel..

[nach dem lesen]: hmm er hat sich zurückgehalten, schade man hätte hier auch ein paar Keulen rausholen können.
Das Spiel wirkt auf mich wie eine AAA-Promotion zu Fallout4 mehr nicht. Das sie damit auch noch Geld machen, ist eigentlich eine schande. Wenn ich das mal Vergleiche zu Simpsons Tapped Out (aka Springfield), dass ja auch ein FTP-Aufbauspiel ist, stinkt Shelter glaube ich sehr ab. Während Springfield immer wieder Updates kriegt und "Stories" erzählt, wird dieses Spiel vermutlich in Vanilla bleiben und erzählt eigentlich nichts.
Ich glaube das Spiel ist nur dazu gedacht, dass die Marke Fallout im Kopf der Konsumenten bleibt bis zum Weihnachtsgeschäft und Fallout4.
Hätte man daher auch komplett kostenlos raushauen können, aber wozu sind die Cows da.
(Disclaimer: Ich hab es nur ca 45min vor 2 Wochen gespielt)

Edit: Ich kann keine (schlechte) User-Wertung abgeben, weil es noch auf unreleased steht.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 13. August 2015 - 17:12 #

Selbstverständlich ist das Spiel Werbung für das Falloutfranchise, machen sie auch keinen Hehl draus.

Darüber hinaus *ist* das Spiel kostenlos und besitzt, im Gegensatz zum genannten Simpsons oder jedem anderen F2P-Smartphonespiel, über *keine* einzige Spielmechanik, wie bspw. stundenlange Wartezeiten beim Gebäudebau/-upgrade, die dich dazu verleiten soll Geld auszugeben, genauso wenig wie es dir irgendwelche Spielinhalte vorenthält, zu denen du nur Zugang hast wenn du zahlst.

Einzig diese Lunchboxen *kann* man kaufen, bekommt sie aber auch in ausreichender Anzahl durchs normale spielen. Und Inhaltsupdates gibts auch, so wie das heutige.

Das Spiel ist im Endeffekt tatsächlich ein Geschenk an die Spieler, bei dem man Bethesda zwar Geld zukommen lassen kann, es aber nicht muss und dabei dann trotzdem *exakt* das gleiche Spielerlebnis hat, wie jemand der Geld bezahlt.

DerLaxx (unregistriert) 14. August 2015 - 8:36 #

Ok da hast du ein paar gute Punkte. Mir geht es trotzdem nicht in den Kopf wie man für PR bezahlen kann...
So ein F2P-Titel als vorab PR ist meines Erachtens ein Novum und man kann schon mal diskutieren ob das eine gute Sache ist.

steever 16 Übertalent - P - 4925 - 15. August 2015 - 9:40 #

Und es bleibt weiterhin kostenlos. Verstehe auch nicht so recht, was an kostenloser (!) Werbung - die einem unter Umständen viele Stunden Spaß machen kann - so schlecht sein soll? Klaro ist es Werbung. Ob Coca Cola, McDonalds, 7Up und Co. auch diese Marken hatten Videospiele rausgebracht, als Werbung, dort musste man aber noch Vollpreis bezahlen. Was ich aber auch nicht weiter schlimm fand, da Spiele wie Cool Spot mMn gar sehr gut waren und jeder für sich entscheiden kann, ob er zahlen will oder nicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 13. August 2015 - 17:40 #

Bewerten sollte jetzt gehen, war ein Fehler beim Datum.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 13. August 2015 - 15:47 #

Ahjo Freemium.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 13. August 2015 - 17:24 #

Einige Stunden Spaß? Naja, bei mir war nach einer knappen Stunde der Ofen aus und das Spiel flog vom Gerät wieder runter. ;-)

Aber schöner Test, kann dem zustimmen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 13. August 2015 - 17:38 #

Na endlich :D Direkt mal reinschauen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32776 - 14. August 2015 - 0:04 #

Denke das ich es die Tage auch mal runterladen werde. Aber ob ich es auch mal anspielen werde, wohl eher unwahrscheinlich. ;)

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 14. August 2015 - 5:12 #

Ist mittlerweile schon vom Tablet geflogen. Hat länger gedauert als ein paar Tage, aber ich wollte das Bevölkerungslimit noch sehen. Leider kein echtes Endgame, nur, um dann noch ein paar noch seltenere Ausrüstungsstücke zu finden oder über Karten Falloutprominenz wie Harkness zu bekommen, reicht dann leider nicht. Aber eine nette Idee, für ein paar Tage war es dann sehr unterhaltsam in der Wachstumsphase.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10001 - 14. August 2015 - 18:05 #

Der Test ist super. Leider für mich keine App der Woche, weil es noch nicht mal eine Woche auf meinem iphone blieb.

ganga Community-Moderator - P - 15585 - 15. August 2015 - 7:34 #

Nachdem ich jetzt die App selbst ausprobieren konnte muss ich sagen: Zumindest der erste Tag ist bisher unterhaltsam. Bei mir sind einmal sämtliche Werte (Energie, Wasser, Essen) in den Keller gegangen, war gar nicht so einfach die wieder zu stabilisieren. Die Raider Angriffe machen bisher aber keine Probleme: Ich lasse die Waffen einfach im "Waffen-Pool" und wenn die Raider einen Raum stürmen teile ich sie den Leuten im Raum zu. Somit hat man die von Jörg beschriebene Problematik nicht.

NoNeedForAName (unregistriert) 9. Oktober 2015 - 23:54 #

Das Spiel ist leider nur kurz motivierend. Viel Potential, aber kein Endgame. Im Endeffekt wurde genau das, was das Game spannend machen könnte, nämlich die Angriffe von außen, sowie die Leute, die man ins Wasteland schickt, viel zu umspannend gestaltet.

Daher dreht sich das ganze nur darum zu warten (es gibt kein Vorspulen, damit man dazu verleitet werden soll, sich Packs zu kaufen) - und die Langeweile ist vorprogrammiert. Ich kann solche Spiele nicht leiden, es geht nicht um Spielspaß, sondern darum dem Spieler Kohle aus der Tasche zu ziehen. Warum nicht einfach eine geile Demoversion und dann bei Gefallen kauft man den Rest des Spiels, statt so einem Pack-zieh Spiel? Ich habe es ein paar Stunden im Android Emulator gespielt und man konnte vorspulen und ich habe so innerhalb von etwa drei Stunden ein zwei Wochen simulieren können und erschreckenderweise gab es einfach keinen Content der sich ändert, auch wenn man vorspult. Es ist einfach nur langweilig, da die Leute im Wasteland keine richtige Story erleben, sondern nur Waffen und Rüstungen und Coins farmen. Es wäre viel schöner gewesen, wenn es eine richtige Story hier gegeben hätte, wo vielleicht ein Teil für das Vault gefunden werden muss oder man auch einmal im Wasteland Entscheidungen treffen kann, die sich auf das Leben in der Vault auswirken.

Positiv an dem Spiel sind der Grafikstil und das User Interface. Es ist nicht superschlecht, aber leider nicht so gut, wie es sein sollte für ein Fallout Spiel. Ich würde 5,5 von 10 vergeben.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15101 - 18. Dezember 2015 - 16:23 #

Ich sitze gerade auf der Arbeit und lasse das nebenbei laufen, mein Fazit nach 1 Stunde, nett. Man kann sich prima auf anspruchsvolle, bezahlte Tätigkeiten konzentrieren beim zocken ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit