Lenhardts Nachtwache vom 20.6.15
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9093 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

20. Juni 2015 - 0:01 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Die erste E3-Pressekonferenz zur Spiele-Plattform PC hatte Höhen, Tiefen und Längen. Fallout 4s Hunderassenwahl wirkt dagegen eindimensional.

Live aus Vancouver für GamersGlobal: Während Deutschland friedlich schläft, grummelt Heinrich Lenhardt an der fernen Westküste in seine Tastatur und kommentiert aktuelle Spielegeschehnisse. „Lenhardts Nachtwache“ erscheint (fast) jeden Samstagmorgen und ist die heitere Gute-Nacht-Geschichte für Rotaugen beziehungsweise der Muntermacher für Frühaufsteher.

Abt. „E3-PC-Event“:
Ein Kessel Buntes

Die E3-Woche ist vorbei, der Previews und Hype abgeneigte Bevölkerungsanteil wagt sich wieder aus den Bunkern heraus (in denen man sich die Zeit passenderweise mit Fallout Shelter vertreiben konnte). Aber nicht zu früh freuen, denn unser kleiner Wochenrückblick muss die E3 zumindest streifen, weil ansonsten in der Spielewelt nicht viel Aufregendes passiert ist und ich sonst die Kolumne mit Beobachtungen zu Damen-Fußball-WM oder Kasachstan-Affäre füllen müsste. Dann doch lieber ein bisschen E3-Bewältigung, zumal die erste „PC Gaming Show“ allerlei Steilvorlagen lieferte.
 
Seit Jahren wünschen sich PC-Spieler eine große E3-Pressekonferenz, ähnlich wie das Microsoft und Sony im Konsolenlager vormachen (bei Nintendo reicht’s seit einiger Zeit ja nur für vorproduzierte Videos, immerhin mit genialen Anfangsgags). Also ein Spektakel, bei dem der PC als Spiele-Plattform gewürdigt und gepriesen wird. Alles leichter gesagt als getan, wie die erste PC Gaming Show in 2 ½ Stunden demonstrierte: zu lang, zu viele Gäste, zu wenig Struktur, zu aufdringliche Sponsoren. Aber inmitten des unsortierten Chaos gab es auch positive Ansätze zu entdecken.
 
Beeindruckend war die Twitch-Einschaltquote: Obwohl die Veranstaltung zu Europa-feindlicher Stunde begann (3 Uhr früh MESZ), lag die Anzahl der Live-Zuschauer im Bereich rund um 180.000. Zum Vergleich: 24 Stunden vorher erreichte die Sony-Pressekonferenz um die 140.000 „watching now“-Zuseher. PC-Event-Moderator Sean Plott wirkte locker, kompetent und schlagfertig. Im Late-Night-Stil saß er hinterm Schreibtisch, die Gäste nahmen auf dem Sofa Platz. Im Rahmen der knappen Zeit pro Gesprächspartner wurden Interviews versucht. Nicht übertrieben tiefgründig, aber doch aufschlussreicher als unkommentiertes Trailer-Abspielen, wie das bei den Konsolen-Pressekonferenzen oft der Fall ist.
 
Nur schade, dass dieser journalistisch wirkende Ansatz von penetranten Sponsoren sabotiert wurde. Bei PlayStation und Xbox ist es klar, wer für die Veranstaltung zahlt, aber die Plattform „Spiele-PC“ gehört ja nicht einer einzigen Firma. Also wurde eine Reihe von Geldgebern angezapft, denen man im Gegenzug prominente Auftritte während der Veranstaltung garantierte. Nur so kann ich mir die Häufigkeit erklären, mit der Produkte von Bohemia Interactive präsentiert wurden. Und wer sich fragte, warum die Show mit einem so ordinär wirkenden Shooter wie Killing Floor 2 eröffnet wurde, fand in der Sponsorenliste seine Antwort - da ist Publisher Tripwire Interactive nicht zu übersehen.
 
AMD war der Hauptsponsor und durfte entsprechend dick auftragen. Der Auftritt des „Chief Gaming Scientist“ der Firma hätte eigentlich reichen sollen, da roch es schon etwas nach Dauerwerbesendung. Als dann später auch noch die AMD-Chefin etwas zu laut und plump ihre neueste „beautiful card“ anpries, war Fremdschämen angesagt. Wenn die Konsolen-Pressekonferenzler die Vorzüge ihrer Hardware vortragen, hat es wenigstens ein gewisses Maß an Professionalität, doch die AMD-Selbstanpreisung lag stilistisch im niederen Kaffeefahrten-Bereich. Es fehlte eigentlich nur noch ein Heizdecken-Angebot, was angesichts von Energiebedarf und Wärmeentwicklung mancher Grafikkarte ganz gut ins Sortiment passen würde.
 
So schrecklich das teilweise auch anzusehen war – die Veranstaltung hatte ihre interessanten Momente und verspricht Verbesserungspotential. Bei den Produktenthüllungen gab’s nur Böllerchen, aber keine großen Knaller: Eine Erweiterung für Pillars of Eternity schön und gut, aber ein dickes Ding wie das PC-exklusive X-COM 2 hätte der Show gut getan. Und warum lässt man die teils recht interessanten Gäste nicht mehr interagieren? Sean Murray nannte Elite als eine der Inspirationsquellen für No Man’s Sky, Elite-Co-Schöpfer David Braben war auch bei der Veranstaltung. Doch der moderierte nur kurz sein Planet Tycoon-Video an, statt sich zu Murray aufs Sofa zu setzen und ein bisschen zu fachsimpeln.
 
Die erste PC Gaming Show war so vielfältig und uneinheitlich, so faszinierend und wirr wie der PC-Spielemarkt an sich. Zu viele Gäste und Mikrofonprobleme, zu plumpe Sponsoren-Propaganda, aber dafür hatte die Veranstaltung eine größere Bandbreite als die üblichen Konsolenhersteller-Selbstdarstellungen. Von kleinen Indie-Projekten über Crowdfunding-Erfolge bis zu AAA-Schwergewichten wurde die Vielfalt des PC-Spiele-Markts reflektiert. Die Archiv-Version ist durchaus eine Betrachtung wert, zumal man hier bei weniger interessanten Segmenten ein paar Minuten vorspringen kann. Ich hoffe auf ein verbessertes Wiedersehen im nächsten Jahr, gerne mit dem gleichen Moderator.

Abt. „Schäferhund-Lobby“:
Reinrassige Routine

„Vollschäfer, reinrassig“, ein Begleithund fast wia im Gerhard-Polt-Sketch, das ist der vierbeinige Freund in Fallout 4. „Ach, guckt der herzig“ schwärmte ich während der Vorführung im Rahmen von Bethesdas E3-Pressekonferenz. Es gibt so einige Features, wegen der man sich auf das Spiel freuen kann: die neuen Bau- und Crafting-Ideen zum Beispiel, dazu kommt der Skyrim-Vertrauensbonus. Alles schön und gut, doch die Herzen der Tierfreunde werden vorrangig mit einem knuffigen Köter gewonnen. Zumal der Spielhund im neuen Serienteil nicht sterben kann, echte Treue halt.
 
Aber halt mal, gab’s nicht erst vorletztes Jahr einen prominenten Schäferhund in Call of Duty? Anlass genug für eine Entrüstungskampagne wg. Rassendiskriminierung? Denn das kann ja gar nicht sein, dass Spieldesigner so häufig den Deutschen Schäferhund bevorzugen, während andere durchaus kämpferische Rassen sträflich vernachlässigt werden: „Warum ist mal es nicht ein Dackel geworden? Der kann doch gut nach RAD-Ratten suchen“ knurrt User Vollmeise nicht unberechtigt.
 
Sicher, im Polizei- und Militärdienst sind zu blindem Gehorsam neigende Hunderassen häufiger anzutreffen. Aber bei Fallout 4 läuft uns der Wuffi als Streuner über den Weg, also durchaus Spielraum für andere Modelle. Abhängig vom Gegnertyp könnte die Hundewahl ein taktisches Element sein: allergische Mutanten kippen um, wenn der Golden Retriever sie vollhaart, während sabbernde Bernhardiner besonders stark gegen rostanfällige Roboter sind.
 
Bei weniger bedrohlichen Rassen müssten halt mutierte Varianten zum Einsatz kommen – wie wäre es mit einem Ödland-Kampfmops, der Feuer spuckt und dessen Augen Laserstrahlen verschießen? Wie diese überaus seriöse Dokumentation zeigt, ist der Evolutionsgedanke nicht völlig abwegig – und hey, es gab schon albernere DLC-Ideen

Horschtele 16 Übertalent - P - 5399 - 20. Juni 2015 - 0:19 #

Eine E3 Pressekonverenz am Montag halb 12 hat es sogar geschafft, die Twitch Plattform abrauchen zu lassen. Sämtliche Kanäle nicht mehr erreichbar. Das hat auf jedenfall Seltenheitswert.

Am meisten enttäuscht war ich, dass Valve nicht auf der PC-Präsentation vertreten war. Insgeheim war das der Hauptgrund, warum ich wirklich lange drangeblieben bin, immerhin bis 5 Uhr oder so. Mit der neuen Source Engine und HTC Vive im Gepäck war ich sicher, dass da was Spannendes käme.

Lorin 15 Kenner - P - 3675 - 20. Juni 2015 - 6:44 #

Zustimmung von mir. Valve hätte sich ruhig herablassen können und einen Beitrag zu einer solchen Konferenz leisten.
Andererseits hat Valve bei mir alle Vorschussloorbeeren verbraucht. Seit Portal2 kam nix mehr. Mittlerweile haben die für mich den gleichen Stellenwert wie der Expert hier um die Ecke.... Man kann da Spiele (und jetzt auch Hardware) kaufen... Ende. Auf vergangenem kann man sich halt nicht ewig ausruhen...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23762 - 20. Juni 2015 - 8:43 #

Valve hat es nicht nötig bei so einer Veranstaltung mitzumachen. Die haben es ja noch nicht mehr nötig Spiele zu entwickeln.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8101 - 20. Juni 2015 - 0:38 #

Die Hunde von F4 können ja später mit nem D(og)LC nachgereicht werden.
Ansonsten hast du natürlich recht und wir alle sollten einen Sturm der entrüsstung starten: #aufbellen

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14071 - 20. Juni 2015 - 0:38 #

Ödland-Kampfmops, made my day und das auf Nachtschicht :)

ocean2076 16 Übertalent - P - 4838 - 20. Juni 2015 - 1:12 #

Ich will den Ödland-Kampfmops und mit dem Upgradesystem kann man sich ja dann mäglicherweise sogar einen Ödland-Cyber-Kampfmops mit Fat Man auf dem Rücken "basteln" ... Nerdgasm

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6782 - 20. Juni 2015 - 7:13 #

So ein Mops wäre gut. Was wurde eigentlich aus Heinis Züchtung von kybernetischen Wachhunden?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34068 - 20. Juni 2015 - 1:43 #

Auch ohne Kaffe (stattdessem mit einem kalten Pilsner Urquell) sehr schön zu lesen!

Markus 13 Koop-Gamer - 1341 - 20. Juni 2015 - 6:48 #

Hoffentlich gibt's dann auch einen Rüstungs-DLC für den Kampfmops!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11793 - 20. Juni 2015 - 6:53 #

Gerade auf so einer PC exklusiven Veranstalltung hätte ein Titel wie Half Life 3 echt gut getan. Sony bekommt ihr Shenmue und Final Fantasy Remake, wieso dann nicht auch was exklusives für PC und Xbox One

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10459 - 20. Juni 2015 - 10:57 #

Shenmue 3 kommt auch für PC und beim FF7-remake kann man wohl auch von ausgehen. und lustigerweise vergisst da jeder, dass zB bei ubisoft sehr wohl auf ihrer großen konferenz ein pc-exklusives spiel vorgestellt wurde und zwar das neue Anno. und bei der MS-veranstaltung gab es jedenfalls so einiges XBone-exklusives.

liegt nun mal in der natur des martkes, dass action-blockbuster in aller regel multiplattform-titel (oder konsolenexklusiv wie uncharted) sind. da ist klar, dass auf einer speziellen PC-konferenz entsprechende titel nicht nochmal präsentiert werden.
star citizen hätte sich ja angeboten oder auch XCOM2. das glaube ich kam ja in gar keiner konferenz vor und hätte als pc-exklusiver titel doch gut dort hinein gepasst.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17588 - 20. Juni 2015 - 7:14 #

Kleiner vertipper: "fast wia im Gerhard-Polt-Sketch"

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2132 - 20. Juni 2015 - 7:34 #

Kein Vertipper, das nennt sich bayrisch *fg*

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5068 - 20. Juni 2015 - 9:49 #

Und Polt-Insidergag noch dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fast_wia_im_richtigen_Leben

Despair 16 Übertalent - 4554 - 20. Juni 2015 - 10:29 #

Ich tippe bei Vertipper eher auf den Golden Retriever, der die Mutanten "vollharrt".^^

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9093 - 20. Juni 2015 - 19:06 #

Harr, harr - danke für den Hinweis, habe es in "vollhaart" korrigiert. Das "wia im richtigen Leben" ist allerdings in der Tat eine beabsichtigte Anspielung auf die alte TV-Serie von Gerhard Polt.

Muffinmann 15 Kenner - - 3648 - 20. Juni 2015 - 9:44 #

Gegen Haare sollen golden Doodle helfen? Gelegentliches kämmen am Lagerfeuer abgesehen :)

monokit 14 Komm-Experte - 2157 - 20. Juni 2015 - 9:47 #

lol...Bei Bernhardiner vs rostanfällige Roboter kam mir der Kaffee aus der Nase vor Lachen...man sollte beim Lesen dieser Kolumne nicht frühstücken...:))))

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 20. Juni 2015 - 10:02 #

Samstag Morgen, Kopfweh, Tee und Nachtwache. Danke dafür!

Frage an den Autor:
Wenn ich im gegebenen Fall aus "Fallout 4" ein "Fallout 4s" bauen muss (siehe im Artikel), muss ich dann aus "Iphone 4s" ein "Iphone 4s's" machen?

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31343 - 20. Juni 2015 - 12:30 #

Ich hab mir die PC-PK auch angeschaut und kann Heinrichs Fazit nur zustimmen. Der Moderator hat seinen Job gut gemacht, es gibt noch einiges an Verbesserungspotential, aber schöne Sache, dass es nun auch eine Show für den PC gibt. Wenn sich die Show etabliert, werden sicher auch mal größere Publisher dort auftauchen.

Airmac 14 Komm-Experte - P - 1850 - 20. Juni 2015 - 12:35 #

Wer ist eigentlich dieser Lenhardt? Ich finde ihn durchaus recht amüsant.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4084 - 20. Juni 2015 - 18:45 #

Das ist der neue Nachwuchsredakteur.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12111 - 20. Juni 2015 - 22:30 #

Der kanadische Praktikant. Sehe da aber auch durchaus Potential

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Juni 2015 - 11:47 #

Ein alter Hund.

https://www.youtube.com/watch?v=brmMATzbEDA

Schöne Aufnahme des Chefredakteur bei 4:12

Zaroth 16 Übertalent - P - 5346 - 20. Juni 2015 - 12:38 #

Lenhardt's Nachwache macht immer wieder Spaß zu lesen. Selbst wenn ich während der Woche etwas nicht mitbekommen habe, bekomme ich es hier noch humorvoll präsentiert. Und dann kann ich mich bei Bedarf mit einem Schmunzeln an die Recherche machen. :)

Arno Nühm 15 Kenner - - 2788 - 20. Juni 2015 - 15:29 #

Eine schöne Zusammenfassung des PC-Events auf der E3.
Klasse Nachtwache.

ganga Community-Moderator - P - 15870 - 20. Juni 2015 - 16:07 #

Interessant, was Heinrich über die PC Konferenz sagt. Hab ich selbst nur am Rande mitbekommen. Eigentlich gut, dass es so eine Veranstaltung gibt, aber anscheinend ist da noch Verbesserungsbedarf.

Rhadamant 12 Trollwächter - P - 1058 - 21. Juni 2015 - 10:07 #

Wie immer prima Unterhaltung. Warte schon sehnsüchtig auf die nächste SDK mit Heinrich.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34068 - 21. Juni 2015 - 10:16 #

Ich auch!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59196 - 21. Juni 2015 - 11:31 #

Donnerstag ist es soweit :D

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1632 - 24. Juni 2015 - 12:31 #

Danke für die Aufbereitung des E3-PC-Teils. Ich hatte nix davon mitbekommen obwohl ich jeden Tag auf GG war. Wahrscheinlich bin ich genauso unstrukturiert vorgegangen wie der PC auf der E3. Na ja.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)