Halo 5: Mikrotransaktionen für den Multiplayer angekündigt

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 163967 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

20. Juni 2015 - 16:00 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Halo 5 - Guardians ab 19,70 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Microsoft im Zuge der E3 bekannt gab, wird der Multiplayer-Modus von Halo 5 - Guardians über Mikrotransaktionen verfügen. Mit dem neuen Requisition System (REQ) sammelt ihr in den beiden Modi Arena und Warzone Punkte, die ihr dann in die REQ-Pakete investiert. Diese enthalten verschiedene Skins, spezielle Tötungsanimationen, neue Waffen und Rüstungen. Alternativ können die REQ-Packs auch mit echtem Geld bezahlt werden. Ein Teil des Erlöses soll dabei in den Preispool der Halo Championship Series fließen.

Pay-to-Win müssen die Spieler laut dem 343 Industries-Chef Josh Holmes nicht befürchten, da in der Arena nur kosmetische Dinge erlaubt sein werden. Im Warzone-Modus könnt ihr zwar gekaufte Waffen und Rüstungen aus eurer Sammlung einsetzen, allerdings soll hier ein Energy-System dafür sorgen, dass die Balance gewahrt bleibt. Für sogenannte Energy-Punkte könnt ihr im Verlauf des Matches Loadouts, Waffen und Fahrzeuge über die REQ-Station freischalten. Da ihr jedoch nur über eine begrenzte Anzahl dieser Punkte verfügt, müsst ihr genau überlegen, welche Items ihr braucht.

Ob das System greift, wird davon abhängen, wie schnell die Spieler ohne Geldspende an mächtige Gegenstände gelangen und wie die Preise für die REQ-Pakete ausfallen werden. Bis zum Release im Oktober haben die Entwickler noch ein wenig Zeit, um die Balance entsprechend anzupassen.

ImDyingYouIdiot 17 Shapeshifter - 7427 - 20. Juni 2015 - 16:17 #

An und für sich hab ich nichts gegen ein solches System - Geld gegen optische Gegenstände. Wer sein Geld dafür hinauswirft hat's ohnehin nicht besser verdient.
Ein bitterer Beigeschmack bleibt trotzdem bei der Kombination von Vollpreistitel und Mikrotransaktionen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7761 - 20. Juni 2015 - 16:31 #

Nun, ich werde das Spiel einfach durch nicht kaufen bestrafen

Green Yoshi 21 Motivator - 25520 - 20. Juni 2015 - 17:41 #

Wahrscheinlich möchte man so die kostenlosen DLC-Karten finanzieren.

Ich sehe es auch mit Sorge, dass Microtransactions immer mehr salonfähig werden in AAA-Produktionen. Metal Gear Solid 5 soll ja auch welche beinhalten.

Punisher 19 Megatalent - P - 16322 - 20. Juni 2015 - 19:12 #

Das wird immer mehr werden, leider. Entweder DLC oder F2P. Ganz gut gefällt mir hier in diesem Fall, dass das Geld wohl teilweise ins Preisgeld für die e-Sport Veranstaltungen fliesst - da hab ich zwar direkt nichts davon, aber ich find den Ansatz "was davon an die Community zurückgeben" schonmal ganz okay.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1754 - 21. Juni 2015 - 6:51 #

Ironie des Schicksals wie oft heutzutage an den Gamern vorbeientwickelt wird. Sollen die doch machen. :D

Lipo 14 Komm-Experte - 2126 - 21. Juni 2015 - 9:36 #

Multiplayer spiele ich eh nicht

Maverick 30 Pro-Gamer - - 283678 - 21. Juni 2015 - 10:27 #

Bei Halo 5 spiele ich primär den Singleplayer-Modus bzw. Koop. Aber selbst wenn ich mehr MP spielen würde, stören mich solche kostenpflichtigen DLC-Packs, die nicht auf dem P2W-Prinzip beruhen nicht so sehr, dass ich einen Kauf des Spiels unbedingt boykottieren müsste. Zumindest scheint ja auch die Absicht zu bestehen, etwas von den Einnahmen zurückzugeben.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6890 - 21. Juni 2015 - 14:17 #

Hört sich trotzdem nach möglichem Pay2Win an, denn wenn man eine benötigte Waffe oder Vehikel nicht hat, kann man sie mit den Energiepunkten auch nicht anfordern, oder? So ähnlich wie bei Battlefield 3, wo erfahrene Spieler in ihren Fahrzeugen mit all den Zusatzpanzerungen und Täuschkörpern einen signifikanten Vorteil gegenüber Anfängern haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)