E3 2015: Koop-Zelda Triforce Heroes angekündigt

3DS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 31852 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

17. Juni 2015 - 15:15 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Legend of Zelda - Triforce Heroes ab 16,49 € bei Amazon.de kaufen.

Der 3DS-Handheld mausert sich langsam zum Mekka der Zelda-Fans: Nach dem Remake The Legend of Zelda - Majora's Mask 3D (GG-Angetestet) und dem im Vorfeld der E3 geleakten Hyrule Warriors - Legends (wir berichteten) wurde gestern auf Nintendos Digital Event (wir berichteten) bereits der nächste Serienteil für unterwegs angekündigt. The Legend of Zelda - Triforce Heroes heißt der als Spin-Off gedachte Titel, der bereits im vierten Quartal dieses Jahres in den Händlerregalen stehen soll.

Das Spiel versteht sich als eine Art Nachfolger im Geiste zu The Legend of Zelda - Four Swords Adventures und setzt den primären Fokus auf den kooperativen Mehrspielermodus. Lokal oder online betretet ihr maximal zu dritt die Landschaften und Tempel von Hyrule. Im Team teilt ihr euch die Lebensenergie und müsst deshalb besonders gut zusammenarbeiten. Im Laufe eures Abenteuers werdet ihr auf die Rubinjagd in Dungeons mitsamt dem obligatorischen Bossgegner gehen.

Das Design der Rätsel ist auf den kooperativen Kontext abgestimmt. Zum Beispiel müsst ihr euch gleich einem Totempfahl aufeinander stellen, um bestimmte Schalter und Gegner zu erreichen. Dennoch könnt ihr das Spiel theoretisch auch alleine bewältigen. In diesem Fall wechselt ihr nach Bedarf zwischen den drei Protagonisten hin und her. Außerdem verleihen euch unterschiedliche Outfits einzigartige Fähigkeiten. Als Samurai verkleidet könnt ihr so etwa die berühmte Spin-Attacke ausführen.

Der Trailer unter der News zeigt euch erste bewegte Bilder vom Spiel, weitere Impressionen könnt ihr unserer Galerie entnehmen. Triforce Heroes setzt auf den Grafikmotor von The Legend of Zelda - A Link between Worlds (GG-Test: 8.5), dessen Director Hiromasa Shikata erneut federführend ist.

Video:

Uisel 15 Kenner - P - 3993 - 17. Juni 2015 - 15:53 #

cool. four swords für den gamecube war schon ganz spaßig. aber halt eher mind. zu zweit als alleine. der nachteil war dann natürlich die hardware: jeder hat einen gb-advance gebraucht.
die gb-advance version hab ich nicht gespielt, da braucht man aber wohl auch vier module und man muss vier menschen finden die alle im selben raum sind.
freu mich deshalb einerseits auf den online-coop hier und hoffe andererseits, dass man es auch im single-modul-modus mit anderen spielen kann.

Grinzerator (unregistriert) 17. Juni 2015 - 18:18 #

Zelda ist für mich eine reine Singleplayer-Erfahrung. Allen, die das anders sehen, wünsche ich aber viel Spaß mit diesem Spiel.

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1476 - 17. Juni 2015 - 23:43 #

Da kann ich mich nur anschließen.
Das letzte Zelda, das ich gespielt habe war "A Link Between Worlds", mein Kaufgrund damals für den 3DS. Ein Mehrspieler-Zelda wäre für mich damals kein Kaufgrund für den 3DS gewesen.
Trotzdem ist der Trailer zu Triforce Heroes ganz nett.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)