E3 2015: Mirror's Edge Catalyst

PC XOne PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 332239 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

15. Juni 2015 - 22:13 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Mirror's Edge Catalyst ab 18,79 € bei Amazon.de kaufen.
Die Origin-Story von Faith ist der Inhalt von Mirror's Edge Catalyst, mit dem EA das gelobte, aber nicht sehr erfolgreiche 2008er Werk "einer neuen Generation von Spielern" zuführen möchte. Sieben Jahre für eine Generation, alle Achtung! Allzu alt ist unsere Heldin aber eben auch nicht, wo Faith im ersten Teil eine junge Frau war, die gerne nach den Regeln des Parkour über Wolkenkratzer rannte und sprang, übernehmen wir im Prequel offenbar eine Teenagerin.

Jedenfalls zaubert die modifizierte Frostbite Engine (der Vorgänger lief noch mit der Unreal-Engine 3) zum zweiten Mal eine extrem stylishe, unterkühlte, farbreduzierte Grafik auf den Bildschirm; wenige Primärfarben wie Rot und Blau, dazu fast nur Weißtöne, zumindest am Tag, ergeben eine ganz eigentümliche Stimmung. Der böse, böse Gabriel Kruger macht aus der (anscheinend namenlosen) Stadt Stück für Stück eine Diktatur, und wir, also Faith, kommen dem Schritt für Schritt und Sprung für Sprung auf die Schliche.
Faith saust ein Stahlseil hinab – das kennen wir noch gut aus dem ersten Teil.

Levels oder Ladescreens soll es nicht geben, ihr erkundet (wieder in der Egosicht, mit häufigem Blick auf eure eigenen Extremitäten) also eine "offene" Welt. Ob man wirklich selbst Wege finden kann oder vielmehr, wie im ersten Teil, einen guten Teil des Spiels wie auf Schienen verbringt und nur die Illusion vorgespiegelt bekommt, man würde Free-Running betreiben, können wir anhand des Trailers noch nicht sagen. Wir werden aber versuchen, das Spiel noch während der E3 genauer anzusehen – angeblich ist es am EA-Stand spielbar, wenn wir die Präsentatorin nicht falsch verstanden haben. Erscheinen soll es allerdings erst am 23. Februar 2016, was nicht unbedingt für (selbst) spielbaren Code spricht.

Der erste Teil verströmte bei allen Unzugänglichkeiten eine ganz eigene Stimmung (siehe auch diese antike Stunde der Kritiker zur 2010er Windows-Version), insoweit freuen wir uns schon mal auf Mirror's Edge Catalyst. Bitte versaut das nicht, Electronic Arts...

Video:

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75286 - 15. Juni 2015 - 22:17 #

Klingt als wäre es mainstream-tauglich herabgeblödet worden...war zu befürchten.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 15. Juni 2015 - 22:34 #

Habe ich jetzt nicht so empfunden. "Mainstream herabgeblödet" wäre eine QTE-Show mit 50% Cutscenes und Schlauchleveln und 20 verschiedenen Waffen. Aber hier gabs nix in der Richtung zu sehen.

Seraph_87 (unregistriert) 15. Juni 2015 - 22:39 #

Eigentlich klang es wie der erste Teil, nur mit Open World, sieht auch vom Stil her immer noch genauso aus. Es wurde auch betont, dass keine Waffen benötigt werden, also keine Ahnung, was du da heruntergeblödet siehst.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74487 - 15. Juni 2015 - 22:45 #

Für mich klingt Catalyst auch wie das Original und sah auch so aus. Nur größer, schicker, weniger steril, lebendiger und mit mehr Cutscenes und fließenden Zwischensequenzen, die eine Story mehr ins Spiel einbinden. Ich bin zuversichtlich.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 75286 - 15. Juni 2015 - 23:09 #

Ich könnt schwören, der Trailer war vorhin noch nicht da. Ok, ich muss zugeben, das sieht dann doch ganz ansprechend aus. Ich schließe mich dem Fazit an...Versaut's nicht EA!

Arparso 15 Kenner - 3025 - 15. Juni 2015 - 22:33 #

Da haben sich ein paar Fehler eingeschlichen:

- nicht Frostbyte, sondern Frostbite Engine

- die Frostbite Engine kommt außerdem nicht zum zweiten Mal zum Einsatz: das erste Mirror's Edge lief noch mit Unreal Engine 3

Weiß nicht, ob der Open World Ansatz wirklich gut für Mirror's Edge funktioniert. Die Linearität des ersten Teils hatte zumindest für ein recht fokussiertes Level-Design und ordentliches Pacing gesorgt. Was ich mir aber auf jeden Fall für den Nachfolger wünsche: bitte, bitte die Spielwelt ordentlich mit Backstory und bemerkenswerten Charakteren ausbauen - das kam im Erstling zu kurz. Im Grunde wurde da nicht mal klar, gegen was man überhaupt rebelliert, warum das aktuelle Regime so schlimm und unterdrückerisch ist (wurde nie gezeigt) und inwiefern man als Runner dagegen ankämpft.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 15. Juni 2015 - 22:35 #

Danke für die beiden Hinweise, korrigiere ich gleich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10459 - 16. Juni 2015 - 15:50 #

für mich war das ursprüngliche spiel auch eher auf style und gameplay fokussiert. lustigerweise wurden durch ersteres viele angelockt, aber mit dieser speedrun/parkur-mechanik konnten viele nichts anfangen. ich fands aber super und hab da auch stunden in die time trials versenkt.

Philley 16 Übertalent - P - 5393 - 15. Juni 2015 - 22:35 #

Mir kam grad ein Gedanke: Mirror's Edge könnte das Spiel sein, mit dem Oculus seine Rift ausliefert.

Match made in heaven

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 15. Juni 2015 - 22:46 #

Findest du? Ich glaube, just solche Spiele werden überhaupt nicht mit VR funktionieren, weil viel zu hektisch, ständige Blickwinkelwechsel und so. Aber lassen wir uns überraschen :-)

Philley 16 Übertalent - P - 5393 - 16. Juni 2015 - 8:10 #

Naja, unterhaltsam für dritte wäre es sicher. Fand die VR-Achterbahn auch sehr beeindruckend. Könnte natürlich auch evtl zum Vertigo-Simulator 2015 werden.

Aber ja, Cockpit-Spiele funktionieren vermutlich prinzipiell besser.

jguillemont 21 Motivator - P - 26578 - 16. Juni 2015 - 11:37 #

Inklusive Adapter für die Spucktüte?

Rebbot 10 Kommunikator - 523 - 15. Juni 2015 - 22:45 #

Die angeblichen "Schienen" des ersten Teils kann ich nicht ganz nachvollziehen - klar gab es in den Levelschläuchen nur begrenzte Möglichkeiten, seinen Parcours zu gestalten, aber ich war jedes Mal aufs Neue erstaunt, mit welchen Tricks es manchen Leute auf YouTube gelungen ist, noch ein Paar Sekunden für den Speedrun rauszuholen. Die rot markierten Objekte waren ja nur ein Angebot, die Levels ließen sich auf anderen Wegen durchaus viel schneller lösen.

Mirror's Edge Catalyst könnte seit langem mal wieder ein Spiel werden, dass ich mir zum Vollpreis hole.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 15. Juni 2015 - 22:59 #

Es gab Szenen wie dieses Hinuntergleiten auf einer Art Baldachin, wo du nur durch ganz bestimmte Aktionen überleben konntest. Natürlich war das ein Spiel auf Schienen, dass du ab und zu mal zwischen zwei oder drei Schienen auswählen durftest, ändert daran ja nichts. Und klar gab's auch jederzeit die Möglichkeit, irgendwo in den Tod zu stürzen oder in den Gefechten draufzugehen. Aber freie Welt oder auch nur frei erkundbare Levels waren das nicht.

Borin 13 Koop-Gamer - 1709 - 16. Juni 2015 - 11:03 #

Ich habe wegen der Schienen - und den vielen Szenen, die zumindest ich am Ende nur mit Waffengewalt gelöst bekommen habe - auch ein gespaltenes Verhältnis zu dem Spiel. Es war schon schön gemacht, aber nur auf einigen Dächern konnte man verschiedene Wege wählen. In den meisten Innenszenen war das schlichtweg nicht möglich, da habe ich eigentlich immer nur nach der nächsten roten Tür, dem nächsten roten Gitter usf. Ausschau gehalten.
Trotzdem will ich mir das zweite gerne ansehen, es soll ja nach einigen Gerüchten offener werden. Wobei man davon in dem Trailer nun nix sieht.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31318 - 15. Juni 2015 - 22:56 #

Sie hätten ruhig mal etwas mehr richtiges Gameplay zeigen können.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34968 - 15. Juni 2015 - 23:19 #

Wieder so ein kampflastiger Trailer... na ja, für die Amis halt. Und gegen ein bisschen Martial Arts in Ego-Perspektive hab ich eigentlich auch nichts. ;-)

ganga Community-Moderator - P - 15864 - 16. Juni 2015 - 9:26 #

Ja geht mir auch so

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 15. Juni 2015 - 23:20 #

Liebe den ersten Teil für seine Atmosphäre, freue mich auf den Zweiten, der diese wohl behalten wird.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11788 - 16. Juni 2015 - 4:52 #

Nett

timeagent 16 Übertalent - P - 4458 - 16. Juni 2015 - 7:12 #

Ist schon bekannt, ob Teil 2 wieder Musik von Solar Fields haben wird? Das hat bei Teil 1 super gepasst.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1270 - 16. Juni 2015 - 14:13 #

Ich habe mal eben schnell gegoogelt und bis jetzt leider nur das hier gefunden: https://www.facebook.com/solarfields/posts/10151599948198631

Kann also sein, kann auch nicht sein. :)

Wäre aber super wenn sie auch den zweiten Teil musikalisch untermalen würden. Den ersten Teil habe ich gerade wegen dem Soundtrack immer noch gut in Erinnerung.

timeagent 16 Übertalent - P - 4458 - 16. Juni 2015 - 17:21 #

Oh, cool. Na zumindest ist es keine direkte Absage. ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10195 - 16. Juni 2015 - 8:49 #

Nächstes Jahr kommt soviel geiler scheiß ! Mir fehlt aber mal wieder Beyond Good and Evil 2=(

Grinzerator (unregistriert) 16. Juni 2015 - 20:35 #

Ich bin ja schon froh, dass das Spiel nicht eingestampft wurde. Davon abgesehen kann ich nicht viel sagen. Mirror's Edge gehört zu der Sorte Spielen, die sich durch bloßes Bildmaterial nicht einschätzen lassen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74487 - 17. Juni 2015 - 11:25 #

Für diejenigen, die voreilig Panik geschoben haben, das Spiel würde zu "einem Shooter verkommen". Faith hat weder Waffen noch kann sie diesmal optional welche aufnehmen:

"In Mirror's Edge Catalyst, you won't be using any guns at all. We've completely removed that aspect of the game. You can't even pick them up."

Senior Producer Sara Jansson

http://www.polygon.com/2015/6/16/8791399/mirrors-edge-catalyst-no-guns-ea-electronic-arts

Man mußte übrigens in ME nur ein einziges Mal eine Waffe abfeuern und das auch eher Scriptbezogen.

Borin 13 Koop-Gamer - 1709 - 17. Juni 2015 - 12:14 #

Oh, das ist sehr gut zu hören, Danke für die Info.

Bei ME1 mag es an meinen schlechten Skills gelegen haben, aber ich habe doch das ein oder andere Mal zur Waffe greifen müssen. Zum Ende hin gibt es einige Szenen, die ich ohne sehr sehr schwer fand, was meinen ansonsten trotz der Schiene, der man da folgt, recht positiven Eindruch des Spiels geschmälert hat.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31318 - 17. Juni 2015 - 12:51 #

Hm, also ganz ausbauen hätten sie es jetzt auch nicht müssen. Ich fands ganz nett, zwischendurch mal ein wenig rumzuballern. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit