E3 2015: Robinson - The Journey: VR-Titel von Crytek

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 151151 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostet

15. Juni 2015 - 17:27 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Robinson - The Journey ab 43,99 € bei Amazon.de kaufen.

„Die wahre VR-Erfahrung kann nur mit der Cry Engine erreicht werden“ – so die Äußerung von Faruk Yerli, dem Managing Director bei Crytek, während der diesjährigen GDC (wir berichteten). In welchem Maß das deutsche Entwicklerstudio diese (werbende) Aussage in die Realität umsetzen kann, wird sich mit dessen ersten Virtual-Reality-Titel Robinson - The Journey zeigen, der im Rahmen der E3 2015 angekündigt wurde.

Die veröffentlichten Informationen gehen bislang allerdings nicht ins Detail, sodass weder ein Zeitraum für den Release noch Angaben zum Gameplay bekannt sind. Geboten werden soll euch mit dem neuen Vorhaben zum Beispiel ein „unvergleichliches Gefühl der Präsenz“ auf einem mysteriösen Planeten, auf dem ihr euch als kleiner Junge aufgrund einer Bruchlandung befindet. Mit der Freiheit, eure Umgebung in 360 Grad detailliert zu erkunden, sollt ihr mit dem „reichen Ökosystem interagieren und unglaubliche Geheimnisse entdecken“ können.

Dass euch im Verlauf der Geschichte von Robinson - The Journey auch Dinosaurier-ähnliche Kreaturen begegnen werden, deutet bereits das Artwork an, das für die Ankündigung und auf der Website zum Spiel genutzt wird (Klick auf das Teaserbild für vollständige Größe). David Bowman, Director of Production beim Unternehmen aus Frankfurt am Main, zum neuen VR-Titel:

Seit der Gründung von Crytek sind wir bestrebt, die realistischsten und glaubhaftesten Welten für Spieler zu erschaffen. Die heutigen VR-Technologien ermöglichen es uns, die Features der CryEngine und unseren Anspruch, immersive Spielerfahrungen zu entwerfen, miteinander zu kombinieren.

McSpain 21 Motivator - 28437 - 15. Juni 2015 - 17:32 #

Gruselige Erinnerungen an Robinsons Requiem werden wach. ^^

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1457 - 15. Juni 2015 - 18:36 #

ach komm. das spiel war von der idee her sehr ambitioniert - bloß das handling bzw. bestimmte mechaniken waren halt total armselig bzw. vermurkst...

COFzDeep 20 Gold-Gamer - P - 20733 - 15. Juni 2015 - 23:10 #

Hmm, eigentlich nichtmal das. Es war vermutlich einfach nur zu realistisch. Wasser nicht abgekocht - vergiftet. Nur Artischocken gesammelt - viel Essen, aber macht nicht lange satt. Einmal falsch den Berg hoch bzw. runter - Bein gebrochen. Das frustet halt etwas. Und dann erst die ganzen Monster/Tiere im höheren Schwierigkeitsgrad, und mit der knappen Munition und alles...

Aber ich habe das Spiel trotzdem als spaßig und spannend in Erinnerung, mag es aufgrund der furchtbar gealterten Grafik aber heutzutage nicht mehr spielen. Von daher wäre ein vernünftiger Nachfolger durchaus begrüßenswert, meiner Meinung nach zumindest ;)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7110 - 16. Juni 2015 - 0:56 #

Die waren ihrer Zeit nur 20 Jahre voraus! Heute würde das Konzept auf Steam als Early Access Millionen einfahren...

Ich fand die offene Voxelwelt damals auch faszinierend. Nur das Spiel war halt etwas zu spaßfrei.

Novachen 19 Megatalent - 13503 - 16. Juni 2015 - 22:21 #

Nie von gehört.

Klingt ja sogar ganz interessant.

Aber für mich wohl eher Augenkrebs Gefahr... also für mich schon viel zu alt oder gibt es irgendwo eine Art (Open-Source)-Remake in etwas besserer Grafik dafür?

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7110 - 17. Juni 2015 - 0:43 #

Denke nicht, das Spiel war halt leider in keiner Hinsicht besonders toll. Entsprechend ist es eher unbekannt und motiviert wohl auch keine Entwickler. Gut war nur die Idee, aber die heutigen Varianten des Spielprinzips wie z.B. DayZ sind sehr viel besser.

Ich fand Mitte der 90er alle Open World Ansätze ziemlich interessant, Terra Nova ist auch so ein Beispiel (das sogar ganz brauchbar war). Oder Trespasser. Waren alle leider nicht sehr gut und einfach ein paar Jahre zu früh dran, die Technik war damals einfach noch zu langsam dafür.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)