Everybody's Gone to the Rapture: PS4-Spiel kommt am 11.8.

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 318106 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

11. Juni 2015 - 20:45 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Everybody's Gone to the Rapture ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Sony heute bekannt gab, erscheint Everybody's Gone to the Rapture, das neue Spiel von Dear Esther-Macher The Chinese Room, am 11. August 2015. Das ebenfalls stark auf den Exploring-Aspekt fokussierte Adventure erscheint zum genannten Termin ausschließlich für PS4. Es ist unbekannt, ob zu einem späteren Zeitpunkt noch Umsetzungen für andere Systeme folgen werden. Unwahrscheinlich ist es allerdings nicht, dass die Plattform-Exklusivität nur zeitweise Bestand hat. Die allermeisten anderen ehemalig exklusiven Indie-Titel, egal ob sie zunächst auf Xbox- oder PlayStation-Konsolen erschienen, wurden spätestens ein Jahr später auch für andere Spielsysteme veröffentlicht.

Bis zum Release verspricht Sony, weitere Details zu Everybody's Gone to the Rapture zu veröffentlichen, die unter anderem in Form eines Entwicklertagebuchs sowie einer "Minidokumentation" erfolgen sollen. Auch weitere Informationen zu Story oder Charakteren soll es dann geben, ohne jedoch zu viel vorwegzunehmen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24748 - 11. Juni 2015 - 20:51 #

Grafisch sieht das Spiel schon sehr beeindruckend aus:
http://abload.de/img/18681630915_6f32338b3ehs8n.jpg

Hoffentlich ist die Sprache diesmal weniger poesiehaft. Kann zwar recht gut Englisch, aber das war stellenweise schon schwer zu verstehen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. Juni 2015 - 9:08 #

Der Screenshot ist aber aufbereitet. Schau dir lieber mal das Gameplay Video an, sieht gut aus - keine Frage, aber nicht wirklich beeindruckend.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 11. Juni 2015 - 21:07 #

Bin schon sehr gespannt darauf! Eines meiner derzeitigen Most Wanteds.

Olphas 24 Trolljäger - - 48136 - 11. Juni 2015 - 21:34 #

Grafisch sieht das echt toll aus. Aber Dear Esther hatte mir nicht so richtig gefallen. Gone Home fand ich da viel schöner.

tailssnake 13 Koop-Gamer - 1285 - 11. Juni 2015 - 22:49 #

Das ist der Titel den Sony an sich gerissen hat.
Erst war es für PC angekündigt und dann hieß es es plötzlich exklusiv für die PS4.

Benjamin Braun Redakteur - P - 318106 - 11. Juni 2015 - 23:03 #

Was für die Zukunft trotzdem nichts heißen muss...

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35860 - 11. Juni 2015 - 23:29 #

Sowas find ich ätzend, wenn etwas mitten in der Entwicklung plötzlich exklusiv wird. Das ist noch viel ätzender, als wenn etwas von Anfang an exklusiv ist.

monokit 14 Komm-Experte - 2211 - 12. Juni 2015 - 5:31 #

Wie bei Rise of the Tomb Raider.

Drugh 15 Kenner - P - 3043 - 12. Juni 2015 - 6:13 #

Na, die Wartezeit, bis auch die Mauer fällt, kann man mit der Uncharted Remastered Trilogie locker überbrücken.. Plus dem Steam Sale Haufen...

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1721 - 12. Juni 2015 - 13:29 #

Ich finde es auch schade, da ich mich drauf freue aber selbst noch keine PS4 habe. Trotzdem ist die Aktion längst nicht so schmierig, wie z.B. bei Tomb Raider:

Zum einen ist das eine komplett neue IP, bei dem die Vorgänger nicht schon auf den anderen Platformen zu spielen waren. Vor allem aber fungiert Sony bei dem Spiel hier als Publisher, hat also tatsächlich die Entwicklung bezahlt. Als sie das übernommen haben war die Entwicklung ja noch in einer sehr frühen Phase, gut möglich, dass The Chinese Room das gar nicht aus eigener Tasche hätten bezahlen können.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35860 - 12. Juni 2015 - 14:48 #

Bleibt trotzdem ein mieser Beigeschmack.

bsinned 17 Shapeshifter - 7107 - 12. Juni 2015 - 16:55 #

Das sieht schick aus, aber mit den Sachen von The Chinese Room konnt' ich mich bisher nicht anfreunden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL