Halo 5: Neue Infos zu Singleplayer, Multiplayer und Koop

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 159814 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

10. Juni 2015 - 15:11 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Halo 5 - Guardians ab 15,90 € bei Amazon.de kaufen.

Der bekannte Brancheninsider Shinobi hat im NeoGAF-Forum einige neue Infos zum kommenden Ego-Shooter Halo 5 - Guardians veröffentlicht. Diese stammen aus der aktuellen Printausgabe des US-Videospiele-Magazins Game Informer und enthalten ein paar neue Details zum Spiel.

Demnach soll der Multiplayer-Part zum Release rund 20 verschiedene Karten enthalten. Bis Juni 2016 sollen noch weitere 15 kostenlose Maps dazukommen. Der Modus wird als eine neue und epische Spielerfahrung beschrieben, die erstmals sämtliche Aspekte einer Halo-Sandbox umfasst. Es sei etwas „wovon Spieler und Entwickler lange geträumt haben“, heißt es in dem Beitrag. Mehr davon soll nächste Woche im Rahmen der E3 enthüllt werden.

Auch zum Singleplayer gab es Neues zu erfahren. Laut Quelle werden die beiden Protagonisten Master Chief und Agent Locke in der Kampagne jeweils von einem Team aus drei KI-Begleitern unterstützt, die mit unterschiedlicher Ausrüstung ausgestattet wurden, auf eure Kommandos hören und euch zur Not auch wiederbeleben können. Das Geplänkel zwischen den einzelnen Kameraden im Einsatz soll die Interaktionen mit Cortana ersetzen und gleichzeitig die einzelnen Charaktere zum Leben erwecken.

Das Blue Team von Chief soll aus Linda Pravdin, Kelly Shaddock und Frederic Ellsworth bestehen. Das Fireteam Osiris von Locke ist mit mehr technischem Schnickschnack ausgestattet als das Blue Team und setzt das in ihre Anzüge integrierte Artermis Tracking System (ATS) ein, um interessante Punkte auf der Map zu entdecken.

Im Koop-Modus werden die KI-Kameraden durch Spieler ersetzt, wobei sich der Schwierigkeitsgrad dynamisch der Anzahl der Teilnehmer anpassen soll. Das gemeinsame Abenteuer in der Kampagne müsst ihr allerdings online bestreiten, denn auf die kooperative Erfahrung via Splitscreen wurde erstmals in der Geschichte der Serie verzichtet. Dafür soll das Zusammenspiel auch ohne Gold-Mitgliedschaft funktionieren. Weitere Details findet ihr unter dem Quellenlink.

foxxraec 11 Forenversteher - 668 - 10. Juni 2015 - 15:36 #

Also für mich war der Splitscreen in der Kampagne immer ein elementarer Bestandteil der Halo-Reihe. Man hatte ja nicht immer 3 Mitspieler oder generell Freunde von wettstreitenden Spielmodi zu Hand. Ein 4er-Splitscreen hätte bei Halo 5 ja auch gerade wegen den immer grösser werdenden TVs, (vllt.?) 1080p sowie dem klaren Koop-Ansatz des Spiels so viel Sinn gemacht. Schämt Euch 343...

klebrig 10 Kommunikator - 521 - 10. Juni 2015 - 15:47 #

...bin ganz deiner Meinung!

McGressive 19 Megatalent - 14000 - 10. Juni 2015 - 17:02 #

Wirklich sehr, sehr, sehr schade! Splitscreen hat Halo doch z.T. erst so groß und beliebt gemacht!?! smh

Punisher 19 Megatalent - P - 16193 - 10. Juni 2015 - 22:14 #

Ich hab den Splitscreen nie gespielt, aber würde annehmen, die Wahrscheinlichkeit drei weitere Spieler zu finden, die am gleichen Abend vor der Konsole hocken und zocken wollen ist höher, als dass man sich mit drei Leuten bei einem zum Zocken trifft... die Zeiten mit "zum Zocken treffen" scheinen mir irgendwie vorbei zu sein, ab einem gewissen Alter, wenn Familie, Job und andere Hobbies immer mehr Zeit einnehmen.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4591 - 11. Juni 2015 - 9:22 #

Umso kostbarer sind diese Momente, die natürlich auch gepflegt werden wollen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25375 - 10. Juni 2015 - 15:52 #

Der Umfang des Multiplayer-Modus ist löblich, jetzt muss er nur noch besser funktionieren als Halo MCC. Dessen Traumwertungen bei Release verwundern mich immer noch. Später wurde dann ja das meiste gefixt.

Unverständlich ist hingegen der Verzicht auf einen Splitscreen-Koop. Gemeinsam auf der Couch ist einfach was anderes als übers Internet. Hätte doch in 720p @30 fps bestimmt funktioniert.

. 21 Motivator - 27828 - 10. Juni 2015 - 16:50 #

Klingt gut ist sowieso ein Fixkauf und ein Wiedersehen mit Linda-058, Fred-104 und Kelly-087 für den Master Chief John-117 ist doch schön.

Novachen 19 Megatalent - 13154 - 10. Juni 2015 - 19:57 #

Gebe zu, ich habe in den Konsolenfassungen nie Koop gespielt.

Die einzige Koop-Erfahrung bei Halo war mit der PC Version von Teil 1... und das war auch ausschließlich online bzw. per Netzwerk.

Aber finde den Wegfall von Splitscreen Modi grundsätzlich aber total bedenklich. Erst LAN, jetzt Splitscreen. Man soll wohl nicht mehr mit Freunden zusammen Videospiele spielen, sondern nur noch über Internet mit Fremden ohne sich zu sehen. Persönlicher Kontakt ist schließlich eine "Soziale"-Erfahrung die kein Soziales-Netzwerk der Welt aufwiegen kann...

Kann mir auch gar nicht vorstellen, dass die X-Box One dafür zu schwach sein soll um eine 1080p Koop Erfahrung zu bieten... schließlich ist durch den kleineren Ausschnitt ja auch der Rechenaufwand pro Spieler entsprechend kleiner. Reden hier ja nicht von der WiiU die in Form des Gamepads zwei komplette Streams übertragen muss ^^.

Sciron 19 Megatalent - P - 17751 - 10. Juni 2015 - 21:18 #

Ui, mit Zwangskoop tu ich mir immer relativ schwer. Da besteht dann oft die Gefahr, dass die eigentliche Kampagne runtergedummt wird. Auch wenn es ab und zu mal Abschnitte mit KI-Begleitern gab, war Halo für mich primär ein Solo-Shooter. Soll man doch bitte kein Pseudo-Squad-Gedöhns draus machen. Das kann man sich ja für den Multiplayer aufheben.

thatgui 11 Forenversteher - 631 - 11. Juni 2015 - 5:47 #

Nicht das ich das Spiel kaufen werden, dafür hat man mit Teil 4 - in der Kampagne - zu viel über Bord geworfen, dass die Serie bis dahin ausmachte. Aber daraus einen Republic Commando - Verschnitt zu machen, läßt für einen ganz kurzen Moment die schnippische "Call of Masterchief" Bemerkung von meinen Lippen verschwinden.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 11. Juni 2015 - 7:13 #

Bin ich eigentlich der einzige der (schaue ich auf die MP- Screenshots) total enttäuscht von der Grafik ist? Ka, Halo1 war damals schon ein Brett. Teil2 der erste Trailer dachte man fuuugggg, hinterher sahs für die Zeit ganz gut aus. Teil 3 und vor allem 4 machte in der Richtung gut weiter. Aber 5 sieht jetzt iwie genauso aus wie der letzte. Ich weiß nicht. Die Spartenrüssis sind so glattgeleckte Plastikhüllen geworden. Und die Maps wirken auch uninspiriert.
Das soll keine Witcher diskussion werden (den ich mit verlaub sehr sehr gut finde). Aber hmmpf, mein kleines Grafikhuren herz wird sich deshalb weiterhin keine One kaufen.

casiragi 10 Kommunikator - 482 - 11. Juni 2015 - 11:05 #

Schade! Wir haben hier zu viert nochmal Halo 3, Reach und Teil 4 im vierer Koop (2 XBOXen im lokalen Netzwerk) durchgeflitscht und wirklich jede Minute genossen. Besonders der Splitscreen ist wie bei Gears of War ein elementarer Bestandteil der Serie. Ich dachte, Halo würde der One zum Comeback verhelfen, aber so wird das nichts! Hat Microsoft Leute vom HSV abgeworben, oder warum kriegen die nichts mehr gebacken!!!!????

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)