Nirvana Bandmitglieder über Kurt Cobain in Guitar Hero 5

360 PS3
Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

11. September 2009 - 16:54 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Guitar Hero 5 ab 19,95 € bei Amazon.de kaufen.

Der Streit um Kurt Cobain als spielbarer Charakter in Guitar Hero 5 geht in eine neue Runde. Begonnen hatte alles gestern, als Courtney Love, die Witwe des verstorbenen Nirvana Sängers, per Twitter einen exzessiven Rundumschlag gegen Activision startete (Wir berichteten). Love warf dem Publisher vor, Vertragsbruch begangen zu haben. Sie hätte niemals der Nutzung des Namens und Aussehens ihres verstorbenen Ehemannes in dieser Form zugestimmt, zudem werde sie Klage einreichen. Ihr Anwalt gab mittlerweile bekannt, dass es Courtney Love darum gehe, das Andenken und Vermächtnis ihres Ehemannes zu bewahren. Sie hätte sich nicht dazu bereit erklärt, dass Cobain als spielbarer Avatar auch für andere Songs benutzt werden darf, wie im Video unten zu sehen.  Activision wiederum erwiderte die Vorwürfe und behauptete, man habe alle notwendigen Rechte im Vorfeld gesichert, um Cobain als voll spielbaren Charakter ins Spiel einzubringen.

Nun melden sich auch noch die ehemaligen Kollegen von Cobain zu Wort. In einem gemeinsamen Statement verkündeten Krist Novoselic und Dave Grohl, dass sie "bestürzt und sehr enttäuscht" darüber seien, wie Cobain als Avatar im Spiel verwendet werde. Zwar hätte man gewusst, dass der Sänger der Band im Spiel für die zwei enthaltenen Nirvana Songs benutzt werde. Dass Cobain aber auch zum Spielen für alle anderen Songs genutzt werden könnte, davon habe die Band keine Ahnung gehabt. Novoselic und Grohl bitten daher Activision, den Avatar von Cobain per Update nachträglich nur für die Nirvana Songs spielbar zu machen. 

Video:

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 11. September 2009 - 17:22 #

Was die Person Courtney Love angeht, kann ich mir gut vorstellen, dass sie nur die Summe im Vertrag interessiert hat und dann blind unterschrieb... Sich jetzt darüber aufregen, wenn Activision sich diese Rechte ausdrücklich gesichert hat bringt natürlich wieder gewünschte Aufmerksamkeit. Vielleicht schlägt sich ja auch noch ein paar Dollars raus. Wer weiß...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 11. September 2009 - 18:06 #

Angesichts ihrer doch etwas aggressiven Art bei Twitter und ihrem ohnehin nicht tadellosem Image, ist man natürlich geneigt zu sagen, dass die Dame nun am Rad dreht und einfach nur die Dollarzeichen vor Augen hat.

Ich nehme Ihr allerdings ab, wenn sie sagt, dass sie dem Spiel in der jetzigen Fassung so nicht zugestimmt habe. Noch steht ja außerdem nicht mal fest, ob sie wirklich Geld einklagen will, oder ob sie nur erreichen will, dass Cobain eben nicht mehr beispielsweise für Bon Jovi Songs genutzt werden kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)