Kurios: Gefangener entkommt im Pappkarton

Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

11. September 2009 - 16:21 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Wer kennt den berühmten Metal Gear Solid Trick nicht? Einfach unter den Pappkarton kriechen und warten bis die Wachen vorbeigehen, ohne dass man entdeckt wird. Dachte man bis jetzt dies funktioniert nur im Spiel, wird man nun aber eines besseren belehrt.

Wie die englische Zeitung Telegraph schreibt ist es einem französischen Gefangen, mit Namen Jean-Pierre Treiber, gelungen aus dem Gefängnis von Auxerre auszubrechen und zwar versteckt unter einem Karton.
Der 45-Jährige Gefangene Treiber war seit 2004 inhaftiert und wartete auf seinen Mordprozess. Nun, 5 Jahre später, versteckte er sich in einer Kiste. Diese Kiste wurde mit einigen anderen Kisten auf einen Lieferwagen verladen und aus dem Gefängnis in die 150 Km entfernte Yonne-Region gebracht . Erst später merkten die Fahrer des Lastwagen, dass etwas mit der Ladung nicht stimmte. Als sie nachsehen wollten war Treiber aber schon entkommen, da er anscheinend während der Fahrt abgesprungen ist.

Eventuell ist dies auch für die Entwickler der Metal Gear Reihe eine nette Geschichte, denn sicherlich haben sie nie gedacht, dass ihre Idee auch mal in der Realität nachgeahmt wird.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 11. September 2009 - 16:28 #

Ich habe die News heute morgen auch gelesen, der Ausbruch ansich ist auch kurios, aber solche Vergleiche sind dann doch sehr weit hergeholt. Dann kann man jedes andere Spiel auch mit irgendwelchen Verbrechen, Ausbrüchen oder sonstwas vergleichen.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 11. September 2009 - 16:37 #

So weit hergeholt finde ich das gar nicht einmal. Das Verstecken im Pappkarton, oder zumindest das Feature, wird von der Spielerszene doch größtenteils mit Metal Gear in Verbindung gebracht.

SynTetic (unregistriert) 11. September 2009 - 16:44 #

Ich finde die "Aktion" lustig und der Vergleich mit Metal Gear Solid ist gelungen. Daran habe ich jedenfalls auch sofort denken müssen.

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 11. September 2009 - 16:46 #

Und ich habe vor meinem geistigen Auge schon einen herrenlosen Karton mitten im Gefängnis rumstehen sehen xD

SynTetic (unregistriert) 11. September 2009 - 16:48 #

Und immer, wenn gerade keiner hinschaut, bewegt er sich ein paar Meter weiter... :p

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 12. September 2009 - 6:06 #

Genau, weil Du von drinnen so genau erkennst wann keiner schaut. ;) Als nächstes versucht noch einer zu fliehen, indem er sich a la "Das Leben des Brian" als Stehlampe tarnt. ;)

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 11. September 2009 - 17:13 #

Du kannst dann ja auch folgende fast ein Jahr alte News noch mit einbauen:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/7730018.stm

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit