Desura-Plattform und Indie-Royale-Bundle vor dem Aus?

Bild von Dominius
Dominius 7006 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S2,A2,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

5. Juni 2015 - 19:42 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Für alle, die es nicht kennen: Desura ist eine Online-Verkaufsplattform für Spiele, auf der der Großteil des Angebots – im Gegensatz zu Steam oder Origin – wie bei GOG.com DRM-frei ist. Darüber hinaus existiert ein (meist) optionaler Client. Auf der Plattform sind hauptsächlich Indie-Spiele verfügbar, darunter auch viele, die es noch nicht geschafft haben, auf Steam veröffentlicht zu werden. Indie Royale ist der Indie-Bundle-Ableger von Desura und war einst recht beliebt, musste aber in der letzten Zeit sinkende Verkaufszahlen hinnehmen.

Bad Juju, die Mutterfirma von Desura, die die Plattform im November 2014 erworben hatte, war in der letzten Zeit in die Kritik geraten, weil die Entwickler kein Geld mehr aus ihren Spieleverkäufen erhalten hatten (wir berichteten). Dies wurde mit den gesundheitlichen Problemen des Chefs und dem Fehlen eines automatischen Systems für Zahlungen erklärt, zudem wurde Besserung versprochen. Erst im Juli 2013 war Desura zuvor an LindenLabs, das Studio hinter Second Life, verkauft worden.

Doch wie heute bekannt wurde, hat Bad Juju kürzlich Konkurs angemeldet. Bisher gibt es noch keine weiteren Informationen dazu, verschiedenen Quellen zufolge waren auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von dieser Entwicklung überrascht. Was nun mit der Desura-Plattform oder der Indie-Royale-Seite passiert, ist derzeit völlig unklar.

The Indie Stone, das Studio hinter dem Pixel-Surival-Titel Project Zomboid, forderte alle Käufer dazu auf, schnellstmöglich die vorhandenen Steamkeys abzurufen und zu aktivieren, da die Zukunft der Plattform unsicher sei. Auf Reddit kündigten einige Desura-User an, ihre DRM-freien Titel zu sichern, bevor es zu spät ist und die Seite nicht mehr erreichbar ist.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 5. Juni 2015 - 19:56 #

War nach der letzten News und der Begründung der ausbleibenden Zahlungen klar wie Kloßbrühe. Schade drum.

Roland 18 Doppel-Voter - 10850 - 5. Juni 2015 - 20:30 #

Gesundheitliche Probleme des Chefs? Wieso sollte mich das als Kunde (sowohl als Endkunde oder als Anbieter meiner Software) in irgendeinerweise überhaupt tangieren?! Ebenso das Fehlen eines automatischen Bezahlungssystems - sowas im Jahr 2015?! Ab diesem Moment - wenn eine Firma derart geschäftsschädigende Argumente verwendet müssten spätestens bei jedem die Alarmglocken schrillen - insbesondere bei Anbietern und Mitarbeiter: nichts wie weg!

Punisher 19 Megatalent - P - 15494 - 7. Juni 2015 - 8:51 #

Du würdest nicht glauben, was für kreative Ausreden ich schon für unbezahlte Rechnungen gehört hab... von Firmen... "TAN Liste grad nicht dabei" war noch eine der Lustigeren. Seit ich keinen Spaß mehr bei sowas verstehe hat sich das Problem dankenswerter Weise relativiert, aber ich gebe dir Recht, was die Alarmglocken angeht. Solche "menschlichen" Ausreden sind meist ein Argument für schlechte Zahlungsmoral oder -fähigkeit des Schuldners.

Scando 22 AAA-Gamer - P - 36130 - 5. Juni 2015 - 20:33 #

Wäre sehr schade.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12581 - 5. Juni 2015 - 20:37 #

Schön das man zu dem Kunden und Entwicklern nicht ehrlich ist sondern ihnen paar Wochen vorher eiskalt ins Gesicht lügt.
Wenn sich jemand so verhält ist es nicht schade drum wenn es vor die Hunde geht.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12966 - 5. Juni 2015 - 20:44 #

Wäre sehr schade, weil Desura eben wegen der Verknüpfung mit der Mod- und IndieDB auch ein sehr guter Freeware- und Modmanager gewesen ist. Da würde die Plattformen wirklich eine gute Komfortfunktion verlieren.

Aber das Übel bei Desura fing damals schon an, als man auch Nicht-IndieDB und allgemein kostenpflichtige Spiele mit reingenommen hatte ^^.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5932 - 5. Juni 2015 - 23:33 #

Leider decken Freeware und Mods keine Server- und Personalkosten...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12966 - 5. Juni 2015 - 23:39 #

Deswegen wurde Desura ja auch seinerzeit wie mittlerweile immer noch die Mod- und IndieDB ehrenamtlich und per Spenden betrieben :)

Es gab vor der Umstellung nie Personalkosten und Serverkosten wurden eben durch alle mitgetragen. Aber irgendwann hat sich Desura halt abgespalten... und da ging es halt bergab, während es die Mod- und IndieDB nach wie vor gibt und auf Jahre hinweg gesichert ist.

Loco 17 Shapeshifter - 8205 - 5. Juni 2015 - 22:27 #

Kaum vorzustellen, wo Mods heutzutage doch so im Trend sind und eigentlich jeder freiwillig zehn Clienten installiert... mmhh komisch

steever 16 Übertalent - P - 5648 - 6. Juni 2015 - 8:48 #

Chef ist krank und daher gibt es kein Geld? oO Kein Wunder, dass das nichts werden kann. Schade für die Mitarbeiter, die ihren Job verlieren.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 6. Juni 2015 - 11:02 #

Wäre schade um die Plattform. Nutze die tatsächlich gerne ab und zu zum stöbern und zum installieren von Modifikationen.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 6. Juni 2015 - 14:40 #

Das wäre schon irgendwie ein harter Schlag, ich habe auch einen Haufen Spiele auf Desura, ein Backup wäre nervig, aber dann wohl notwendig.

Neue Informationen gibt es wohl nicht, außer dass die Angestellten wohl aus ihren Firmenaccounts auf Desura ausgesperrt worden sind. Sieht alles nicht so richtig gut aus.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34228 - 6. Juni 2015 - 19:20 #

Bei Desura hab ich nie was gekauft, aber bei Indie Royale gab es ab und zu schöne Bundles. Schade drum.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLSisko