Kurztest: Massive Chalice

PC XOne Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 323799 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

5. Juni 2015 - 10:44 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Kurztest ist die Ergänzung zum eigentlichen Test plus Fazit, den ihr im Video Die Viertelstunde: Massive Chalice findet. Die investierte Zeit entspricht mit zwei Tagen der, die auch in einen normalen Test geflossen wären. Uns interessiert, was ihr generell von stärker videobasierten Tests halten würdet, die ungefähr so wie in diesem Versuch (also Video plus Wertungskasten-Kurztest) aussehen könnten. Schreibt es uns bitte in den Kommentaren!

Double Fine hat sich mit Psychonauts und Brütal Legend (GG-Test: 8.5) nicht unbedingt an Genre-Konventionen gehalten; The Cave (GG-Test: 8.0) war ein Crossover zwischen Adventure und Jump-and-run. Dann folgte das relativ konventionelle Grafik-Adventure Broken Age (GG-Test: 7.0) und nun ein Rundenstrategiespiel. Ein Rundenstrategiespiel? Ja, aber durchaus eines, das Einflüsse von The Cave ebenso zeigt wie aus Fire Emblem, Banner Saga, vor allem aber aus Xcom: Enemy Unknown. Der Name des am 1. Juni erschienen, wie Broken Age mit Kickstarter-Unterstützung entstandenen Spiels: Massive Chalice.
Zwei Regionen (im Westen und Südwesten) sind schon verschwunden, etwa alle zehn Jahre greift die Kadenz an – welches von zwei Gebieten schützen wir?

Kompakte Globalstrategie
Eure Aufgabe ist, als neugeborener Herrscher euer Land vor der "Kadenz" zu retten. Eure Mentoren sind die weibliche und männliche Stimme (ähnlich zum Erzähler in The Cave, nur eben sich ständig streitend) eines massiven Kelchs, der in der Hauptfestung in der Mitte des Landes steht. Drumherum gruppieren sich zehn Regionen, je fünf davon "äußere" und "innere". In den äußeren greift die Kadenz besonders häufig an, dafür bieten sie je einen Bonus wie schnellere Bauzeit.

300 Jahre müsst ihr überleben, dann ist der Kelch mächtig genug, die Kadenz zu besiegen. Auf Betätigung der Play-Taste hin rauschen die Tage im Zeitstrahl nur so vorbei, bis wieder etwas Wichtiges passiert. Das kann der Tod eines wichtigen Helden, ein Zufallsereignis oder das Fertigwerden einer "Forschung" sein – die besser als "Projekt" übersetzt worden wäre, denn als Forschung gilt sowohl der Bau einer Burg als auch die Entwicklung einer besseren Waffe oder die Adoption eines Kindes. Nur eine "Forschung" gleichzeitig ist möglich, sie dauert meist zwischen einem und zwölf Jahren. Angelegt an Banner Saga trefft ihr immer wieder in Zufallsereignissen Entscheidungen, die oft erst Jahre später ein Ergebnis zeigen und euch oft Helden zumindest zeitweilig aus eurem Vorrat entfernen.

Um eben diese Helden geht es hauptsächlich in Massive Chalice: Sie sind auf Grundlage eines Genetik-Systems ausgewürfelte Figuren, die euch sowohl als Kämpfer, Gouverneure sowie Forscher dienen, einen dürft ihr außerdem zum Waffenmeister machen, sodass er eure Helden global schult. In jeder eurer Burgen produziert ein Herrscherpaar Kinder, abhängig von den Eigenschaften (etwa "schnell", "beeindruckbar", "kränklich", "pessimistisch" et cetera) und der Truppenklasse der Eltern erhaltet ihr entsprechende Nachwuchshelden. Da diese aber erst mit 15 aktiv werden und etwa 60 Jahre später wieder sterben (oder früher im Kampf), solltet ihr euch nicht zu sehr an sie gewöhnen. Vielmehr steht ihre Blutlinie im Vordergrund, also das Auftreten bestimmter, hoffentlich positiver Eigenschaften, und ihr könnt besonders mächtige Waffen an Verwandte vererben.
Die Rundenkämpfe gehen komfortabel vonstatten, über jedem sichtbaren Gegner verraten Icons, ob ihr ihn vom aktuellen Cursor-Zielfeld aus angreifen könnt.

Knackige Kämpfe
Die wichtigste Unterbrechung der voranrasenden Zeit sind die Angriffe der Kadenz auf eure Ländereien. Sie finden entweder gezielt gegen eine Burg statt oder aber gegen zwei bis drei Gebiete gleichzeitig; in letzterem Fall könnt ihr immer nur eines verteidigen. Gelingt euch das, geht in diesem Gebiet die Kadenz-Verseuchung zurück, in dem oder den anderen Gebieten steigt sie. Nach drei "Verschmutzungspunkten" verschwindet die Region von der Karte mitsamt des darin eventuell befindlichen Gebäudes.

Nicht nur dieses Prinzip erinnert an Xcom: Enemy Unknown, sondern auch die eigentlichen Rundenkämpfe: Statt Aktionspunkten dürft ihr eure fünf (selten: sieben) Helden in zwei Schritten innerhalb ihrer Reichweite bewegen, ein Angriff schließt normalerweise die Runde des Helden ab. Es gibt drei Truppentypen, durch die Kombination unterschiedlicher Eltern in je drei Variationen, macht zusammen neun. Das ist mehr als die Zahl der Gegnertypen, die sieben beträgt. Allerdings: Diese sieben Typen unterscheiden sich grundlegend und erfordern aufgrund ihrer Kombination (ihr trefft pro Map auf drei Gegnertypen) immer wieder angepasste Taktiken. Zudem tauchen die Feinde im späteren Spielverlauf noch in einer stärkeren Variante auf. Beispielsweise tauscht der Zucker (von zucken, nicht von den süßen Kristallen abgeleitet) die Position mit einem eurer Helden, was letzteren meist mitten in einen Gegnerpulk oder aber in den giftigen Morast versetzt, den ein Zerreißer bei seinem Ableben hinterlässt. Der Versehrer schießt aus der Entfernung und lässt eure Helden Stufen vergessen, der Runzler lässt sie bei Treffern altern.

In den Kämpfen sammeln eure Helden Erfahrung, alle zwei Stufen dürfen sie eine weitere Spezialfähigkeit wählen, auch dies im Xcom-Stil. Die Gefechte sind knackig, größere Fehler dürft ihr euch nicht erlauben. Allerdings: Anders als bei Xcom werden euch einzelne Helden so gut wie nie ans Herz wachsen, da sie nach vier oder fünf Schlachten an Altersschwäche sterben, sollten sie so lange überleben.
Alle weiteren Testinfos und Jörg Langers Fazit findet ihr im Video Die Viertelstunde: Massive Chalice.

Fazit
So faszinierend die Reduzierung von Globalstrategie aufs Allernötigste ist, so spannend die Verwaltung der knappen Ressource "Helden" und das Entwickeln der Blutlinien: Wir hätten uns stärkere Identifikationsfiguren gewünscht, zumal die Kämpfe nach einigen Spielstunden doch eher in Arbeit ausarten und nichts grundlegend Neues mehr bieten.

Für mindestens eine durchspielte Partie (etwa zwölf bis 15 Stunden solltet ihr dafür einplanen) ist Massive Chalice – das für Windows, MacOS, Linux und Xbox One erhältlich ist – auf jeden Fall gut, dazu dürften bei den meisten von euch ein bis drei Partien kommen, die ihr aufgrund eigener Fehler und Erkenntnisgewinne nach einiger Zeit abbrecht.

Autor: Jörg Langer (GamersGlobal)

 Massive Chalice
Pro
  • Kompakte Globalstrategie mit nur dem Allernötigsten
  • Pfiffige Blutlinien-Idee
  • Herausfordernde Kämpfe
  • Kommentare der beiden Kelch-Charaktere sind teils göttlich (die deutsche Textübersetzung weniger)
  • Ordentliche Spielzeit (etwa zwölf bis 15 Stunden für eine ganze Partie)
  • Eigenwilliger Grafikstil
Contra
  • Eigenwilliger Grafikstil
  • Auf Dauer zuwenig Vielfalt (9 Truppen-, 7 bzw. 14 Gegnertypen)
  • Einige Maps arg unübersichtlich, begrenzte Zahl von Map-Typen
  • Keine Identifikationsfiguren (anders als bei den Soldaten von Xcom)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 5. Juni 2015 - 10:45 #

Viel Spaß beim Lesen, und wie gesagt: Uns würde eure Meinung interessieren, ob euch die Kombination "weniger Text" mit "mehr Video" ebenso gut oder sogar besser gefallen würde als unsere bisherige, für uns sehr zeitraubende Praxis (langer Test + Testvideo).

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 5. Juni 2015 - 10:51 #

Dann mach ich doch gleich mal den Anfang: Ich bin für mehr Video als Text, weil man dann gleich anhand von Szenen gewisse Probleme, Vorteile, Features etc. erklären kann.
Ich lese teilweise die langen (und zweifellos sehr gut recherchierten) Texte kaum mehr.

Für mich wäre ideal: Ein (ansprechend) kommentiertes Video und gerne 1-3(je nach Spiel) Meinungskästen, die schön begründet zeigen, warum ein Spiel ein Kleinod, Rotz oder schlicht nicht wirklich dem eigenen Geschmack entsprechend ist.

Marko B.L. 14 Komm-Experte - P - 2571 - 5. Juni 2015 - 17:18 #

Geht mir genau so. Ohne das sehr gute Video hierfür, hätte ich den Bericht garnicht angeklickt. Und die Tests/Previews, die ich innerhalb des letzten Jahres vom ersten bis zum letzten Wort gelesen habe, kann man an einer Hand abzählen, meistens interessieren mich nur die Meinungskästen.

Das ging mir auch bei der Preview für Yoshis Wooly Irgendwas oder dem Splatoon Test so. Ohne die Videos hätte ich die Titel ignoriert.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 5. Juni 2015 - 10:58 #

Für mich persönlich ist der Text immer attraktiver als ein Video. Ich will mich über ein Spiel informieren und da ist die konventionelle Variante des klassischen Tests in kurzer oder langer Form zum lesen ausreichend. Filmchen schau ich mir nur in Ausnahmefällen an.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 5. Juni 2015 - 13:47 #

Schließe ich mich an. Sieht bei mir genauso aus.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. Juni 2015 - 11:19 #

Mir gefällt die Kombination "weniger Text" und "mehr Video" viel besser als der umgekehrte Fall. Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass ich für diese Kombination eher gewillt bin mein Abo zu verlängern, als für die klassischen langen Texte bzw. einfachen YouTube/Twitch-Videos von Lets Playern.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2480 - 5. Juni 2015 - 11:27 #

Ich persönlich finde das derzeitige Verhältnis sehr gut. Zum einen ist die Möglichkeit einen Text irgendwo zu lesen (auf Arbeit bei ner kurzen Pause) eher gegeben als ein Video anzuschauen und ein langes Video kommt da erst recht nicht in Frage. Mediale Inhalte hole ich, bei Interesse eher Abends mal nach oder dienen wenn die Zeit ist als eine Art Teaser für den Text für mich. Auch da ist ein langes Video eher abschreckend. Noch dazu bietet ein Text einen schnelleren Überblick und man kann schneller zu den Knackpunkten springen.

Falls sich das lange Video durchsetzt: Fügt bitte sowas wie Sprungmarken ein, also das man unterm Video eine Art Strukturplan hat (so wie beim MoMoPo) nur das man gleichdrauf klicken kann um zu dieser Stelle zu springen - was auch gleich ein Verbesserungsvorschlag für den MoMoPo wäre.

Fazit: Bleibt beim alten Verhältnis, zumindest wenn es nach mir ginge oder verbessert die Zugänglichkeit bei den Videos.

Scando 22 AAA-Gamer - P - 31180 - 5. Juni 2015 - 11:38 #

Für mich hat der Text Vorrang, aber mit dieser Kombination kann ich auch leben. Gerade die Viertelstunde finde ich gelungen. Lange Tests/Texte sind nur bei absoluten Highlights zu bevorzugen.

Escalbryt 13 Koop-Gamer - P - 1681 - 5. Juni 2015 - 12:42 #

Ich persönlich finde das Format klasse wenn es um kleinere/unbekanntere Titel geht über die man sich nebenbei informiert.
Für "Blockbuster" wie den Witcher würde ich allerdings einen großen Test bevorzugen.

bolzer 12 Trollwächter - 1198 - 5. Juni 2015 - 12:47 #

Sehe ich genauso

euph 23 Langzeituser - P - 38595 - 5. Juni 2015 - 13:01 #

Ich lese in der tat lieber und schaue mir Videos nicht immer und meist nicht komplett an.

Herachte 16 Übertalent - P - 4527 - 5. Juni 2015 - 13:02 #

Diese Kombination aus Text & Video finde ich sehr ansprechend.

Da ich im Alltag sehr viel lesen muss, bevorzuge ich eh fast immer Videos. Den Test lese ich nur bei wenigen Spielen. Durch diese neue Kombination hab ich jetzt auch hier den angenehm kurzen Test gelesen und fühle mich über das Spiel gut informiert, so dass ich eine Kaufentscheidung treffen kann.

Pomme 16 Übertalent - P - 5958 - 5. Juni 2015 - 13:32 #

Hm. Bei Spielen, die mich interessieren, freue ich mich über Videos, sonst schaue ich sie mir aber gar nicht erst an. Bei Texten überfliege ich aber zumindest auch die weniger für mich spannenden Titel. Ich schätze, das war nicht sehr hilfreich... ;-)

Massive Chalice interessiert mich, ich spiele es schon, den Test hier fand ich schon sehr passend und ausreichend.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85955 - 5. Juni 2015 - 13:50 #

Das Format find ich gut. Kommt natürlich auch auf das getestete Spiel drauf an, manche eignen sich für Video mit Kurztest eher als andere, aber im Grunde ists ne gute Idee. Hab ich gern gesehen und gelesen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8030 - 5. Juni 2015 - 14:18 #

Mehr Bewegtbilder, weniger Text ist auch mein Ding. Bei den Texten lese ich eigentlich zu 90% nur noch den Meinungskasten, der Rest wird übersprungen. Kommt sehr selten vor das ich mich durch den Text hangele.

Wenn ich wissen will wie die Grafik und der Sound wirkt, schau ich mir ein entsprechendes Video an. Auch die Meinung ist irgendwie anhand der Stimme des Testers/Spielers besser einzusortieren, daher:

Video+
Text-

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 5. Juni 2015 - 14:36 #

Da ich am PC lieber Videos schaue, als lange Texte zu lesen, finde ich die Kombination "Weniger Text + mehr Video" ganz gut. Kommt aber wohl auch immer auf das Spiel an. Hier hat es jetzt gut gepasst, da mit dem Bildmaterial vieles gut erklärt werden konnte, was nur mit Text vielleicht nicht direkt verständlich gewesen wäre.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15392 - 5. Juni 2015 - 14:43 #

Mehr Video und weniger Text bei Kurztests finde ich ok, wenn es mehr Tests ermöglicht wäre ich sogar für Nur Wenig Text oder nur Video. Lieber fünf 20-Stundentests als ein Wasteland 2-Marathontest. (und ich bin ein Wasteland 2-Fan)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11646 - 5. Juni 2015 - 15:44 #

Mehr Video und weniger Text ist mir lieber.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 6. Juni 2015 - 9:45 #

Finde ich in Ordnung mit mehr Video und weniger Text, allerdings hätte ich schon gerne ein ausführliches Fazit oder einen Meinungskasten in geschriebener Form. Liese sich einfach schneller mal scannen, als ein Fazit in Videoform zu schauen.

Decius 14 Komm-Experte - P - 1970 - 6. Juni 2015 - 10:28 #

Hi, also bei einem kleinen Spiel wie diesem finde ich das Video völlig ausreichend und auch ziemlich passend. Es geht doch eher darum zu zeigen was das Spielprinzip ist, wie es aussieht und wie man sich die Abläufe vorstellen muss. Das geht in einem Video ziemlich perfekt. Für AAAs sind lange Tests besser aber hier habe ich den Test dann gar nicht mehr komplett gelesen.
Noch kurz zum Spiel: Die Grafik ist leider sehr gewöhnungsbedürftig aber der Rest sieht gut aus.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6916 - 6. Juni 2015 - 12:44 #

Mir gefällt eindeutig das lange Video + kurzer Test, gerne aber mit Meinungskästen besser. Das liegt aber auch daran, dass ich natürlich die langen Abo-Videos schauen kann. Ich habe für mich persönlich erkannt, dass mir Videos viel mehr vermitteln als Text + Screenshots. Auf die Meinungskästen wollte ich aber nicht verzichten.

Exarch 11 Forenversteher - P - 740 - 6. Juni 2015 - 12:56 #

Meinetwegen müsstet ihr die Videos gar nicht produzieren, ein schön geschriebener Text genügt mir.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 7. Juni 2015 - 13:48 #

Ich ziehe den geschrieben Test vor, aber ein Video sollte da schon dabei sein. Wenn ihr in Zukunft längere Videos macht, dann haltet diese unbedingt auch Spoilerfrei bzw. setzt ein Zwischenbild ein in dem ihr verratet, bis wohin des Videos ich springen muss um den Spoiler zuvermeiden. Genau wie ihr es im geschrieben Test mit Spoiler Anfang und Spoiler Ende macht. Achja und keine Wertung am Ende des Videos einblenden, ausser sie lassen sich ausblenden. ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 8. Juni 2015 - 12:11 #

Ich denke, dass eine Mischung aus Viertelstunde/Video und Test sehr sinnvoll wäre. Mir hat das Massive Chalice-Video sehr gut gefallen, der Text hier fungiert dann als hübsche Ergänzung. Funktioniert für mich gut.

Ich würde nur vorschlagen, dann Text und Video in einem "Beitrag" zusammenzufassen. Also quasi das Video irgendwo im Layout des Tests einzubinden, dann muss man nicht zwei Beiträge zu einem Spiel schalten und der User hat beides an einem Platz. Nur einen griffigen Titel für dieses Testformat muss man dann noch finden. :)

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 9. Juni 2015 - 10:01 #

Ich hätte gerne vor allem viel Meinung zu einen Spiel. Entweder in einem Meinungskasten oder, besser, in einem Video oder zB. wöchentlichem Was-haben-wir-gespielt Audio- oder Video-Podcast (passiert ja zum Teil schon im Montagmorgen-Podcast, könnte man aber auslagern in was eigenes, dann habt Ihr gleich wieder einen Click oder eine Youtube-Werbung mehr).

Das Auflisten von Fakten hat für mich keinen so hohen Stellenwert, da ich diese Infos überall finden kann, zB. in Wikis. Was mich eher neugierig macht ist, warum Leute ein Spiel interessiert oder was ihnen daran nicht gefällt.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3550 - 5. Juni 2015 - 11:07 #

Hatte das damals im Kickstarter gebacked, unter der Hoffnung endlich ein Fire Emblem fuer PC/Linux zu bekommen. Tjo, wahr wohl nix. Habs bis jetzt nicht mal installiert. Vielleicht irgendwann im Sommer mal eine Partie damits nit ganz rausgeworfenes Geld war.

ad Video:

Das haengt wie immer sehr von meiner Zeitverfuegbarkeit ab. Wenn ich mehr Zeit habe, dann seh ich mir das Video, wenn nicht, dann ueberflieg ich den Text. Videos die Spielmechaniken erklaeren find ich aber immer prinzipiell immer gut! Wenns natuerlich das x-te Haudraufgedoens ist, dann kann ich gern aufs Video verzichten.

bierpumpe 11 Forenversteher - 687 - 5. Juni 2015 - 11:24 #

Ich finde die Kombi, Video (gerne die 15 Minuten) und kurzer Test sehr gut. Zuerst lese ich den Test und wenn mir das gelesene zusagt, schaue ich mir das Video dazu an.

Daher erlaubt mir eine Frage. Ich bin bisher davon ausgegangen, das ein Test zu schreiben weniger Aufwand ist, als ein Video zu machen (Aufnahmen, Schnitt, Kommentieren usw.). Ist dem nicht so?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 5. Juni 2015 - 11:42 #

Das Video macht ungefähr den gleichen oder weniger Aufwand, zumindest in der vorliegenden, gar nicht mal geringen Schneide-Komplexität. Nicht im Vergleich zu einem Kurztest, aber sagen wir zu einem Dreiseiter, der ungefähr der Komplexität der Informationen wie im vorliegenden Viertelstunden-Video entsprechen dürfte.

Zwar dauert das Raussuchen der Videoszenen auch eine gewisse Zeit (ich hatte für dieses Video 2 Stunden Rohmaterial), aber das gilt genauso für die Screenshots, die wir zudem noch einbauen müssen. Es entfällt zudem weitgehend das Schreiben und Redigieren von Text.

Wenn du jetzt die Kombination aus "langer Test + kurzes-bis-mittellanges Video" vergleichst mit "kurzer Test + mittellanges-langes Video", schneidet letzteres weniger aufwändig ab.

bierpumpe 11 Forenversteher - 687 - 5. Juni 2015 - 12:10 #

Vielen Dank für die Info... : )

Dann bestätige ich nochmal meine Aussage und hätte gerne mehr vom obigen Konzept: kurzer Test + mittellanges-langes Video

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 5. Juni 2015 - 12:18 #

Ich habe leider eher selten Zeit bzw nehme mir sie eher selten, ein Video anzuschauen. Bei Massive Chalice fand ich es aber sehr gut, um mir das Spiel besser vorstellen zu können. Bei Texten kann ich mir gezielter die benötigten Informationen herauspicken und komme einfach schneller ans Ziel als bei Videos.

EDIT:
Ich finde in diesem speziellen Fall wegen der Ungewöhnlichkeit des Spiels den Text etwas knapp. Ansonsten könnte ich mit diesem Format gut auskommen.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 5. Juni 2015 - 12:18 #

Hab Massive Chalice jetzt ne gute Stunde gespielt und ich bin positiv überascht. Hatte es mir weniger spaßig vorgestellt. Es macht aber echt Spaß und ist echt gut umgesetzt. Nur das Design mag ich nicht so. Die Figuren sehen aus wie aus Holz geschnitzt und die Welt ist nicht sonderlich glaubwürdig, aber das Gameplay macht echt Spaß und vor allem Lust auf mehr.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 5. Juni 2015 - 12:24 #

Klingt eigenwillig. Mal auf die Wunschliste setzen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46961 - 5. Juni 2015 - 12:57 #

Ich werde es mir auf jeden Fall noch mal anschauen, nachdem ich in der Beta eher ernüchtert war. Aber ich glaube, Fire Emblem Awakening hat mich auch einfach viel zu sehr verwöhnt, gerade was die Interaktionen von Einheiten und die daraus entstehenden Möglichkeiten angeht. Das hab ich jetzt doch schon an dem ein oder anderen Spiel in die Richtung gemerkt. Eigentlich gut, aber ... Das ist wie Alpha Centauri. Das hat auch ein ganzes Genre für mich "versaut". Ja, schon gut. Aber Alpha Centauri ... :D

Zum Format: Ich gehöre eigentlich eher in die Kategorie Leser, die auch tatsächlich liest und sich oft ärgert, wenn Inhalte nur in Video- oder Podcastform vorliegen, gerade wenn ich nur schnell mal was nachlesen möchte. Aber einen geschriebenen Test mit einem Video von überschaubarer Länge zu kombinieren finde ich durchaus legitim, auch wenn ich das Video nur anschauen würde, wenn mich das Spiel grundsätzlich interessiert.

GeneralGonzo 12 Trollwächter - 1171 - 5. Juni 2015 - 13:47 #

Lieber auf XCOM2 warten....

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 5. Juni 2015 - 14:33 #

Das geht mir auch so.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8030 - 5. Juni 2015 - 17:16 #

Tipp: Zeit überbrücken mit Invisible INC. - mein Spiel des Jahres 2015 (gesehen von Juni 2014 zu Juni 2015). :)

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 5. Juni 2015 - 20:27 #

Der Empfehlung kann ich mich anschließen. Grandioses Spiel.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 5. Juni 2015 - 14:34 #

Das Spiel hat mich vorher gar nicht interessiert, aber nach dem Video und dem Test reizt es mich jetzt doch etwas. :)
Wann gilt denn eine Partie als verloren? Wenn alle Regionen verloren sind oder so wie bei Xcom, wenn 3 Regionen verloren sind?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 5. Juni 2015 - 14:47 #

Ich vermute, erst, wenn alle Länder weg sind. Du verlierst halt schnell deine Fähigkeiten: 3 Burgen + Klugheitsgilde + Waffenmeister sollten es schon sein, d.h. du brauchst für effektives Spiel minimal 5 Gebiete.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 5. Juni 2015 - 14:58 #

Okay, danke für die Antwort. :)

Herachte 16 Übertalent - P - 4527 - 5. Juni 2015 - 19:21 #

Das Spiel gibt im übrigen gerade für 15,99€ (-20%) bei Steam.
http://store.steampowered.com/app/246110/

zfpru 15 Kenner - P - 2962 - 5. Juni 2015 - 23:29 #

Wie ich schon beim Video schrieb, bin ich kein Verfechter solcher Blutlinienkonzepte. Daher kann das mit Blick auf den Wertungskasten per se keine pfiffige Idee sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 6. Juni 2015 - 11:57 #

Weil du Genetik ablehnst, kann das kein Pluspunkt in einem Test sein? Falsch.

blackid 05 Spieler - 37 - 6. Juni 2015 - 11:37 #

Guter Test!

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9856 - 6. Juni 2015 - 12:36 #

Ich bin ein Freund von Videos, deshalb würde ich Tests in Video-Form sehr begrüßen. Dafür!

Kotanji 12 Trollwächter - 1041 - 6. Juni 2015 - 18:35 #

Ääh "Eigenwilliger Grafikstil Contra"
Not sure if serious. Falls, bin ich hier definitiv falsch.
Das Spiel hat so ein geiles Artdesign, muss sofort auf meine Liste der schönsten Spiele.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 6. Juni 2015 - 18:37 #

Es ist doch auch als Pluspunkt aufgeführt. Und der Grafikstil ist nunmal Geschmackssache.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 6. Juni 2015 - 20:44 #

Eben. Sowohl Plus- als auch Minuspunkt. Für mich persönlich eher negativ - der Stil schreckt mich arg ab. Insofern hat es GG mit dem positiven als auch negativen Aspekt gut getroffen.

Yannic 10 Kommunikator - P - 373 - 8. Juni 2015 - 8:39 #

Ich präferiere eure ausführlichen Test-Artikel und sehe diese in Qualität und Quantität gewissermaßen als Alleinstellungsmerkmal von Gamersglobal.

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1346 - 8. Juni 2015 - 23:59 #

Ich lese auch gerne, das funktioniert auch im Zug mit schlechtem Empfang. Es ist auch leichter, einzelne Absätze zu überspringen als im Video wenn mich ein Teil nicht so interessiert.
Die Videos mag ich schon, aber als Bereicherung der Seite.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Rundenstrategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Double Fine Productions
Double Fine Productions
01.06.2015
Link
7.5
6.8
LinuxMacOSPCXOne