The Vanishing of Ethan Carter: PC-Re-Release und VR-Version

PC PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 142844 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

4. Juni 2015 - 17:04 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Vanishing of Ethan Carter ab 16,62 € bei Amazon.de kaufen.

Adrian Chmielarz, seines Zeichens Game Designer beim polnischen Entwickler The Astronauts, hat im Gespräch mit Eurogamer.net über die Zukunft von The Vanishing of Ethan Carter (GG-Test: 7.0) geplaudert. Wie er verriet, wird das im Herbst vergangenen Jahres veröffentlichte Mystery-Adventure als überarbeitete Neuauflage für den PC erscheinen. Während das Original noch auf der Unreal Engine 3 basierte, wird die neue PC-Version, ähnlich wie die geplante PS4-Umsetzung, mit Hilfe von Unreal Engine 4 realisiert. Besitzer der alten Fassung werden die neue Umsetzung kostenlos erhalten.

Darüber hinaus planen die Entwickler Ethan Carter VR zu veröffentlichen. Ein Spiel, das zwar die selbe Story bieten, allerdings technisch komplett auf Virtual Reality getrimmt sein wird. Bisher verfügt das Studio weder über Sonys Project Morpheus, noch Valves Vive, weshalb das Spiel aktuell nur Oculus Rift unterstützt. Das dürfte sich allerdings im Laufe der Entwicklung noch ändern.

Neben diesen Projekten will das achtköpfige Team auch ein komplett neues Spiel entwickeln, über das noch nicht viel bekannt ist, außer, dass es eine umfangreiche Open-World-Erfahrung bieten wird. Während der Spieler in The Vanishing of Ethan Carter eher ein Zeuge der Gewalt war, soll er diese im neuen Spiel selbst aktiv ausüben können. Mehr wollte Chmielarz nicht dazu verraten. Ein Setting hat der Game Designer schon parat und das Grunddesign wird in drei bis vier Monaten abgeschlossen sein. Dann soll die Produktion des Spiels beginnen. Weitere Details findet ihr unter dem Quellenlink.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3267 - 4. Juni 2015 - 17:07 #

Ich finde es sieht in der UE3 schon sehr gut aus, aber wenn sie es unbedingt noch pimpen wollen und ich es dann noch für umme erhalte, warum nicht. ;-)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7074 - 4. Juni 2015 - 17:19 #

Hatte vorhin überlegt es mir beim GOG-Sale für €7.59 zu kaufen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63865 - 4. Juni 2015 - 17:28 #

Feiner Zug es Besitzern kostenlos zu geben :)

Jadiger 16 Übertalent - 5317 - 4. Juni 2015 - 23:05 #

sollte eigentlich normal sein nur leider ist das nicht so.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63865 - 5. Juni 2015 - 7:54 #

So sieht's aus.

Solstheim (unregistriert) 5. Juni 2015 - 9:12 #

Warum sollte es das?

Wenn nächste Woche eine neue Fassadenfarbe für mein Haus erscheint,
Kann ich dann auch die Firma kommen lassen, um es umsonst zu streichen?
Immerhin habe ich ja auch einmal dafür bezahlt. Arbeitszeit? Lohn? Egal!
Geiz ist geil usw.
Und für die neue Farbe möchte ich natürlich auch nichts bezahlen.
Immerhin sollte das ja jeder Hersteller tun und seine neue Fassadenfarben an die Leute verschenken, die schonmal eine bei ihm gekauft haben...

Achja, Windows will ich natürlich auch immer umsonst. Habe immerhin mal Windows 2.0 gekauft.
Soviel Fairness sollte man schon von Microsoft erwarten können...

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 5. Juni 2015 - 10:28 #

Kann ich nur zu 100% zustimmen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 5. Juni 2015 - 10:37 #

Wenn es mal den neuen Seat Ibiza gibt, möchte ich den selbstverständlich auch ganz umsonst vom Hersteller bekommen. Immerhin habe ich den Vorgänger ja auch gefahren ;)
... Hihi, Autovergleiche sind was Tolles.

Olipool 16 Übertalent - 4098 - 5. Juni 2015 - 12:43 #

Jaaa aber Farbe...da kostet das Material ja auch was. Spiele sind doch nur Daten und kosten gar nichts.

schlammonster 28 Endgamer - P - 104631 - 5. Juni 2015 - 13:22 #

Arbeitszeit?! Irgendjemand muss schließlich Hand anlegen ...

Olipool 16 Übertalent - 4098 - 8. Juni 2015 - 14:21 #

Ich war im Ironiemodus ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63865 - 5. Juni 2015 - 17:32 #

Dumme Frage mit völlig überzogenen Beispielen.
Hier geht es darum Erstkäufern zu danken, nennt man auch Kundenfreundlichkeit.
Und daran könnten sich Firmen wie Square die für den DC von Deus Ex HR nochmal extra Kohle verlangen, ruhig mal ne Scheibe abschneiden.
Das hat mit "Geiz ist geil" mal gar nichts zu tun.
Aber Hauptsache schön wie am Stammtisch rumpöbeln ! :(

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 5. Juni 2015 - 19:24 #

Die Beispiele haben exakt den Kern dessen getroffen, weshalb solche Forderungen von wegen "Das muss doch umsonst sein" völlig daneben sind. Kein Mensch bekommt von irgendeinem Produkt die verbesserte Variante umsonst, sowas gibt es üblicherweise nicht. Und das hat überhaupt nichts mit Kundenunfreundlichkeit zu tun, sondern damit, dass auch die Optimierung eines Produktes Geld kostet und entlohnt gehört.

Ich stimme mit Solstheim nicht sehr oft überein, aber hier hat er den Nagel mit dem Kopf getroffen.

Despair 16 Übertalent - 4806 - 5. Juni 2015 - 19:52 #

Naja, es gab durchaus schon Patches kostenlos, die mehr als nur Fehler ausgebügelt haben. Man denke nur an die Enhanced-Versionen von den ersten beiden Witcher-Teilen.

Aber ein komplett aufgehübschtes Grafikgerüst für ein funktionierendes Spiel kostenlos an die Käufer der Urversion nachzuliefern, das ist schon ein feiner Zug des Entwicklers und alles andere als selbstverständlich.

Für den DC von "Deus Ex: HR" nochmal Geld von der Erstkäufern zu verlangen, fand ich da schon zwiespältiger. Aber gut, die alten Bosskämpfe habe auch irgendwie funktioniert und immerhin gab's ja einen Rabatt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 5. Juni 2015 - 19:56 #

Klar gab es sowas schon auch kostenlos. Aber daraus eine Selbstverständlichkeit herzuleiten finde ich einfach ziemlich vermessen, denn sonst ist sowas eben auch nicht üblich.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63865 - 5. Juni 2015 - 20:05 #

Und deshalb muß er gleich abfällig werden ?

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5904 - 6. Juni 2015 - 20:02 #

"Dumme Frage mit völlig überzogenen Beispielen.
[..]
Aber Hauptsache schön wie am Stammtisch rumpöbeln ! :("

Du bist abfällig und unhöflich, nicht er.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63865 - 6. Juni 2015 - 21:29 #

Wenn du meinst. Es gibt viele Arten abfällig zu sein, und sein ganzer Post strotzt vor Abfälligkeit.
Aber Hauptsache man zeigt auf diejenigen die es stört und sich dementsprechend äußern mit dem Finger !

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 6. Juni 2015 - 21:36 #

Abfällig würde ich jetzt nicht sagen, ganz lupenrein war sein Kommentar aber sicher nicht. Das trifft mitunter aber auch auf Deine Kommentare zu, beispielsweise aber sicher nicht ausschließlich Deine Antwort auf ihn.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35823 - 4. Juni 2015 - 17:32 #

Das Spiel sieht wirklich großartig aus, von der Story und dem Gameplay fand ich es nicht komplett überzeugend. Aber die neue Version werd ich mir dann sicher mal anschauen. ;)

Despair 16 Übertalent - 4806 - 4. Juni 2015 - 19:17 #

Jepp, ich auch. Da hat man wenigstens einen Grund, das Spiel nochmal durchzuspielen. :D

Philley (unregistriert) 4. Juni 2015 - 17:41 #

Bin gespannt, was die Photogrammetrie uns in den nächsten Jahren an Optikbomben bescheren wird. Selbst DICE setzt ja beim neuen Battlefront schon darauf und auch kleine Entwickler können damit atemberaubende Texturen auf den Bildschirm zaubern.
Das wird spannend...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11359 - 4. Juni 2015 - 18:19 #

das wird wohl immer wieder nur selektiv verwendet werden. dafür ist es dann doch einfach viel zu aufwändig und auch nur geeignet für reale objekte.

Philley (unregistriert) 4. Juni 2015 - 19:39 #

Naja, wenn gute, hochauflösende Texturen, die bisher immer mit ebenso hohen Kosten einhergingen, nun durch das Schießen von Photos verhältnismäßig preisgünstiger erstellbar sind UND besser, weil realistischer aussehen, ist das schon ein gutes Argument für diese Technik.

The Astronauts sind ja auch kein Riesen-Studio und wenn alles abbildbar ist, was es in der Realität gibt, bleibt der Einsatzbereich weiterhin sehr breit.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11359 - 4. Juni 2015 - 19:54 #

ja sicherlich, aber das ist ja auch nichts neues. photogrammetrie bezeichnet ja dann doch ein weitaus komplizierteres verfahren als lediglich einfach fotos aufzunehmen und die als texturen zu verwenden.

Philley (unregistriert) 4. Juni 2015 - 20:36 #

Your point being?

Klar ist es komplizierter, aber auch nicht SO wesentlich. Selbst habe ich damit keine Erfahrung, aber ein Freund von mir nutzt das, um Bauteile auf Fertigungsmängel zu prüfen. Wenn der das kann (und er sagt, es sei iW schlicht Markierungen anbringen, Bilder machen, einlesen und die Software arbeiten lassen), dann wird es weder übermäßig schwierig, noch allzu teuer sein.
Artworks und Texturen auf die "klassiche" Art zu beschaffen, ist außerdem auch kompliziert und zudem verteufelt teuer.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11359 - 4. Juni 2015 - 20:43 #

my point being, dass der aufwand in keinem verhältnis steht. zumindest war das bisher mein wissen darüber. wenn du meinst, dass photogrammetrie doch vergleichsweise einfach zu machen ist.. ok, dann sollen sie das nutzen.
was ich zu ethan carter las, mussten sie für objekte und landschaftsstrukturen hunderte fotos machen und die daraus erstellten polygonale modelle manuell nachbearbeiten. das sieht zwar klasse aus, ist aber (zumindest mit der technik die sie hier verwendet haben) um ein zigfaches aufwändiger als tradtionell designte grafik.

Loco 17 Shapeshifter - 8279 - 5. Juni 2015 - 0:24 #

Aber es hat sich doch so unfassbar gelohnt. Das ist alles sooo hübsch... ich bin mittlerweile in jede Ecke der Levels geagngen... wie Urlaub dieses Spiel :)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5584 - 5. Juni 2015 - 0:02 #

Photogrammetrie funktioniert nur in bestimmten Szenarien gut.

Sobald dynamischer Schattenwurf und dynamischer Tag/Nacht/Wetter-Zyklus dazukommen wird es schwierig, da bricht die Illusion. In "The Vanishing of Ethan Carter" ist es immer die gleiche Uhrzeit, Wolken werfen keinen Schatten, es gibt kaum NPCs, die Schatten werfen, das Wetter ändert sich nicht und es gibt kaum reflektierende Oberflächen usw..

Sowas wie Witcher 3 oder GTA V würde mit Photogrammetrie nicht funktionieren. Schließlich sind ja alle Schatten und Reflektionen in den Texturen fest enthalten. Und die Geometrie, die Photogrammetrie erzeugt, ist eine Geometrie, die zusammengesetzt das Abbild des Gegenstandes wiedergibt aber nicht unbedingt auch der Geometrie des Gegenstandes wirklich entspricht. Kann man hier bei den braunen Blättern am Boden bei nahem Zoom gut sehen:

https://p3d.in/Cadwc

Von weitem sehen die korrekt aus, von nahem ist die Geometrie dann doch nicht passend. Kombiniert mit dynamischer Beleuchtung kann diese Pseudo-Geometrie dann ganz schnell sehr seltsam aussehen.

Ich hab mich nach dem Durchspielen von "The Vanishing of Ethan Carter" sehr stark mit Photogrammetrie befasst und auch selbst mal einige Objekte damit generiert. Tolle Technik, aber die Nachbearbeitung ist nicht ohne und das Ergebnis ist wirklich sehr statisch und auf enge Anwendungsfälle limitiert. Die Technik ist auch extrem problematisch, wenn Gegenstände reflektieren, weil die Reflektion halt auf jedem Foto anders aussieht und die Software dann stört. Und es reflektieren doch arg viele Gegendstände im Alltag (Autos, Kaffeetassen, Plastiktüten, Türgriffe, lackiertes Holz usw.).

Ich glaube nicht, dass die Technik im großen Stil in Spiele Einzug halten wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11359 - 5. Juni 2015 - 3:45 #

danke für den einblick. hatte hier und da nur mal ne reportage im zuge der reviewberichte zu dem spiel gelesen. das war aber auch mein eindruck, auch wenn mich nicht im detail damit beschäftigt habe.
dein link zeigt das tatsächlich ganz gut. wenn man aus extremeren winkeln das ganze betrachtet, wirkt die geometrie des bodens doch sehr merkwürdig.

rammmses 18 Doppel-Voter - 12814 - 4. Juni 2015 - 17:52 #

Warte schon ewig auf die PS4-Version, dazu könnte es mal langsam Neuigkeiten geben.

Olphas 24 Trolljäger - - 48127 - 5. Juni 2015 - 10:33 #

Stimmt, da ist es ziemlich still drum geworden.

EDIT: Egal, ich hab es mir gestern günstig bei GOG mitgenommen. Mein alter PC hätte das nicht geschafft, da hätte ich es auf der PS4 gespielt. Aber der neue schafft das sicher problemlos.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35823 - 5. Juni 2015 - 14:58 #

Für die gebotene Grafik hat das Spiel sogar ziemlich niedrige Anforderungen. Ein Dual-Core und eine Grafikkarte mit 512 MB ist ja nicht grade aktuell. ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 48127 - 5. Juni 2015 - 17:33 #

Schon, aber die olle, 8 jahre alte Kiste war ja schon von den Telltale-Dingern überfordert. Oder zuletzt sogar mit Windows ... ;)
Der hat an akuter Altersschwäche gelitten und hat schon so seltsam geröchelt :D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35823 - 5. Juni 2015 - 17:51 #

Achso, dass dein Rechner nun schon so alt war, hab ich nicht gedacht. ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24090 - 5. Juni 2015 - 10:39 #

Ja, da könnte es wirklich mal neue Infos zu geben :(

McTi. 18 Doppel-Voter - P - 10133 - 4. Juni 2015 - 18:13 #

schönes "Spiel"

Loco 17 Shapeshifter - 8279 - 4. Juni 2015 - 19:03 #

Eines der besten "Spiele" 2014 für mich. Absolut fantastisch in diese Welt einzutauchen und das Drumherum zu erleben. Alleine in Sachen Grafik für mich schon den Blick wert, weil es einfach so unfassbar episch ist. Kauf ich aus Prinzip nochmal. Hab ich damals schon als Boxed und Digital gekauft, einfach weil ich das Spiel so unfassbar gut fand, dass ich das Team unbedingt unterstützen wollte, zumal der Titel im Vergleich echt günstig war. Kann ich nur weiterempfehlen. Ist mehr interaktive Story als echtes Spiel, aber das reicht, alleine durch die Erzählweise und die Grafik schon vollkommen aus, um einen umzuhauen.

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 5. Juni 2015 - 6:01 #

Ist natürlich eine feine Sache :)

Elaiyos 11 Forenversteher - 656 - 5. Juni 2015 - 16:29 #

Cool! Ich denke, dass das eins meiner ersten Spiele mit der Morpheus sein wird... Freu mich drauf!

blackid 05 Spieler - 37 - 6. Juni 2015 - 12:36 #

Coooool! Freue mich drauf!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
News-Vorschlag: