Halo und Natal? "Nur, wenn es einen Sinn ergibt."

360
Bild von Gamaxy
Gamaxy 13346 EXP - 19 Megatalent,R9,S6,C7,A8
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

10. September 2009 - 21:04 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Halo - Kampf um die Zukunft ab 21,90 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Spannung wartet die Gamerszene auf den ersten Einsatz von Microsofts Bewegungserkennungs-Steuerung -- Arbeitstitel Projekt Natal (mit Betonung auf dem zweiten A)  -- in einem vollwertigen Videospiel. Wird es einer der nächsten Teile der Xbox-exklusiven Shooter-Serie Halo sein? In Hinblick auf die Verkaufszahlen wäre das durchaus denkbar.

Es werde jedoch nur dann ein Halo in Verbindung mit Natal geben, wenn dies auch einen Sinn ergebe, so Alex Cutting, Produzent bei den Microsoft Game Studios, in einem Interview mit Videogamer.

Eine Menge Leute wollen wissen, in welcher Form Natal bei Halo verwendet werden könnte. Wir versprechen, dass wir es nur benutzen, wenn es einen Sinn ergibt. Wir werden kein verspieltes Feature produzieren, das lediglich die Bewegungserkennung nutzt, aber sich nicht richtig anfühlt.

Cutting sagte darüber hinaus, man mache nur Spiele, die man auch selbst spielen wolle:

Wenn es eine Gelegenheit dazu gibt, die Funktion einzusetzen, werden wir sie definitiv prüfen. Falls es Spaß macht, werden wir das im Spiel drinlassen. Aber darüber hinaus kann ich nichts zu irgendwelchen konkreten Plänen sagen.

Grundsätzlich sei es denkbar, Natal in den meisten Genres einzusetzen -- auch in First-Person-Shootern, meint Cutting.

Man kann eine Menge über FPS und Dual-Stick-Control sagen. Aber bevor es Controller mit zwei Analogsticks gab und bevor Halo 1 diese Steuerung auf einer Konsole salonfähig gemacht hat, waren die Leute auch sehr skeptisch, ob man die Steuerung genauso gut hinbekommen könnte wie mit Tastatur und Maus. Und es hat sich gezeigt, dass sich die Spieler von einer Steuerung auf eine andere umstellen konnten. Natal ist eine mächtige Technologie, man kann eine Menge damit anstellen.

Der Einsatz von Natal in einem Halo-Titel ist also nicht ausgeschlossen -- auch wenn es spannend werden dürfte, wie gerade im Shooter-Bereich die an klassische Controller gewöhnte Spielergemeinde von dieser Steuerungsart überzeugt werden soll.

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 11. September 2009 - 0:04 #

endlich vernünftige worte.. "wir setzen natal nur ein, wenns sinn ergibt". nur im grunde ergibts ja so gut wie nie sinn. (casual)

ernsthaft.. wenn man in nem shooter sich kaum richtig drehen und laufen kann, dann nutz einem die technik dahinter wenig.

ich sehe eher eine auskopplung von halo, bei der man sich nur auf zielen und schießen konzentriert und im grunde wie auf schienen durchs level fährt, sich ab und an hinkniet/kriecht oder ausweichend zur seite lehnt. aber direkte steuerung eines kompletten shooters? nö

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. September 2009 - 8:06 #

ist dooch klar so spiele sind für die meiste zeit nicht geeignet für Natal!
evtl zur interaktion mit zb schalter oder für Rätseleinlagen aber mehr?
und nen Railshooter draus machen Gadeiros glaub da würden viele HaloJünger sturm laufen^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)