The Witcher 3: Xbox-Patch mit 30 FPS-Lock // Neuer Trailer

PC XOne PS4
Bild von Maverick
Maverick 208696 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S1,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

28. Mai 2015 - 17:45 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 19,00 € bei Amazon.de kaufen.

Der kommende Patch 1.03 für die Xbox-One-Fassung von The Witcher 3 - Wild Hunt (GG-Test:9.0) wird neben der Lösung des Savegame-Bug Problems (wir berichteten) auch die bisherigen Schwankungen der Framerate auf feste 30 Bilder pro Sekunde begrenzen. Dies geht aus einem Twittereintrag des Community Lead & Website Coordinator Marcin Momot hervor. Entwickler CD Projekt möchte mit dem FPS-Lock eine konstantere Bildrate sicherstellen. Zwar lief die Xbox-Version nämlich teils mit einer höheren Framerate von bis zu etwa 40 Bildern pro Sekunde, wo die PS4-Fassung nur maximal 30 zu bieten hatte. Viele Spieler nahmen die dadurch stärkeren Framerate-Schwankungen bei den gelegentlichen Einbrüchen der Bildrate als störend und ruckelig wahr. Das Update 1.03 soll in den nächsten Tagen zum Download bereitstehen, sobald der Zertifizierungsprozess bei Microsoft abgeschlossen ist.

Daneben haben CD Projekt und Bandai Namco Games einen weiteren Trailer zu The Witcher 3 veröffentlicht, den ihr euch unter der News anschauen könnt. Das Video trägt den Namen "Beautiful World" und demonstriert euch mit einem Rundflug die Schönheit und enorme Größe des Open-World-Spiels.

Video:

Toxe 21 Motivator - P - 28897 - 28. Mai 2015 - 17:56 #

Tolles Video. :-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23814 - 29. Mai 2015 - 7:50 #

Darf ich korrigieren?
Tolles Spiel :)

Toxe 21 Motivator - P - 28897 - 29. Mai 2015 - 10:24 #

Das eine schliesst das andere ja nicht aus.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23814 - 31. Mai 2015 - 17:54 #

Haste recht!

BIOCRY 15 Kenner - P - 3266 - 28. Mai 2015 - 18:02 #

Und schon wieder The Witcher 3.....

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 28. Mai 2015 - 18:05 #

Da ist der Name Programm.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 28. Mai 2015 - 19:36 #

Und wieder einer der nur meckert..

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 28. Mai 2015 - 19:56 #

s hat halt die Aufmerksamkeit verdient :-P

Maverick 30 Pro-Gamer - - 208696 - 28. Mai 2015 - 19:39 #

Bin ja echt gespannt, ob die konstanten 30 FPS wirklich gehalten werden können, da bin ich doch skeptisch. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11165 - 28. Mai 2015 - 19:51 #

ein fps-lock ist trotz der bezeichnung immer nur ein oberes limit und nicht gleichzeitig auch ein unteres.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 208696 - 28. Mai 2015 - 20:17 #

Das ist mir bewusst. Die PS4 Version soll ja auch mit dem Lock nicht immer flüssig laufen, daher kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass die Xbox One-Version damit runder läuft.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 28. Mai 2015 - 19:52 #

Finde ich auf Hinblick der Playstation 4 Spieler nur fair:D Keine Macht den 40!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 208696 - 28. Mai 2015 - 20:17 #

Dann aber her mit 1080P auf der Xbox One! ^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 21529 - 28. Mai 2015 - 21:25 #

Verstehe ich das recht: Die X1-Witcher3-Community kam also nicht damit zurecht, statt der ueber dem PS4-Durchschnitt liegenden 40FPS ab und zu nur 30 zu erhalten? Ja, is klar... Eine Runde Mitleid, bitte! Und alle: Oooohhhhh :(

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1326 - 28. Mai 2015 - 21:29 #

Ich denke das es eher um die Beseitigung vom "Speed Up" Effekt und ums Tearing geht.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35136 - 28. Mai 2015 - 23:47 #

Schwankende Framerate kann schon nerven, dann lieber eine stabile niedrigere Framerate. Wenn ich mal Spiele hatte, bei denen eine hohe Framerate nicht so wichtig ist und die zwischendurch öfters mal von 60 auf 40 runtergingen, hab ich sie lieber gleich auf 30 begrenzt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 29. Mai 2015 - 10:49 #

Ist eher Geschmackssache. Der eine findet die ab und an flüssigere Bildrate besser, der andere eher die stabil auf 30 gelockte, die sauberer wirkt (v.a. bei horizontalen Kameraschwenks).

Killzone 4 und Infamous Second Son auf der PS4 lassen einen das einstellen. Das finde ich die beste Lösung, Menschen sind halt unterschiedlich.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1326 - 28. Mai 2015 - 21:36 #

Ich finde es wirklich Schade das die PC Version so wie sie in den Trailern zu sehen war beschnitten wurde. Einerseits bin ich froh des auch auf meiner Graka 770 Gtx immernoch wunderbar läuft... aber ich habe manchmal das Gefühl das hinter der nun famosen Engine eine revolutionäre steckte.
Ich weiss nicht viele Leute besitzen High End Geräte und ich weiss finanziell bringt es kaum was. Ich hätte mir so gerne einen richtigen Tritt in den Allerwertesten für MS und Sony gewünscht. Ihre sog. Next Gen schafft es allerdings ja auch so kaum ein runtergedumptes Witcher 3 auch nur halbwegs auf den Schirm zu bekommen. 30 FPS empfinde ich gerade bei W3 als ruckelig.

Der sog. Insiderbericht der vorher kursierte hatte sogar bis ins Detail genau recht was nun beschnitten wurde. Ich ahne daher böses für the division.

Lacerator 16 Übertalent - 4272 - 29. Mai 2015 - 7:41 #

Ich bin eigentlich sogar froh drüber. Dafür läuft es bei mir wider Erwarten erstaunlich gut, selbst wenn ich (bis auf Hairworks) alles auf Anschlag drehe. :)

Die Grafik war bisher allerdings das, was mich hier definitiv am wenigsten beschäftigt hat. Insbesondere wegen der neuen Open-World-Auslegung hatte ich ganz andere Sorgen...

Nagrach 14 Komm-Experte - 2266 - 29. Mai 2015 - 7:53 #

Ich war nicht der einzige desen Hauptsorge das Open World Konzept war? Juhu.

Lacerator 16 Übertalent - 4272 - 29. Mai 2015 - 10:40 #

Aber wenn man den Kommentaren und Kritiken glauben darf, scheint sich das ja nicht zu bestätigen (hab's noch nicht wirklich gespielt bisher). :)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2266 - 29. Mai 2015 - 12:02 #

ICh bin noch nicht weit aber: Storytechnsich nicht. Jede noch so kleine Quest hat bis jetzt eine Geschichte erzählt, selbst die "Schatzsucher Quests" Sind irgendwie mit einer Geschichte verbunden. Und diese Geschichten gehen weit über das übliche 08/15 "Du bist der außerwählte, nur du kannst uns alle Retten" hinaus. Es sind, selbst die Hauptquest alles kleine, fast eher alltägliche (Im Alltag eines vom Krieg zerrütteten landes" Geschichten. Etwas befürchtung habe ich das sich die Quest etwas oft in sachen ablauf ähneln, aber mir macht das Spaß: Der Ablauf ist: Quest abholen, Hinweise und Literatur (!) suchen, Orte abklappern um weitere Hinweise zu finden, Lösung finden, Lösung anwenden, Quest abgeben. Die Journale sind wirklich ins Gameplay eingebunden, find ich seeeehr Klasse. Und das Weltdesign... das beste was ich bis her je gesehen habe. Zumindest wenn man die Knalligen Farben etwas runterdreht (Sweetfx + Reshade verwende ich)

Toxe 21 Motivator - P - 28897 - 29. Mai 2015 - 10:58 #

Oh für mich ist "Yay, wir haben eine Open World!" mittlerweile eher ein Minuspunkt und schreckt mich erstmal mehr ab, als daß es mich neugierig auf ein Spiel macht.

Wenn die Entwickler es dann gut hinbekommen, fein, aber zu oft ist das nun schon in der Vergangenheit in die Hose gegangen.

Detractor 13 Koop-Gamer - 1288 - 29. Mai 2015 - 8:32 #

Ganz deiner Meinung :)

FastAllesZocker33 12 Trollwächter - 1118 - 29. Mai 2015 - 8:57 #

Hmm, ich finde das schon sehr seltsam: das ist ein typisches PC Problem: manche Levelabschnitte eines Spiels (ich meine nun nicht direkt Witcher 3) laufen superflüssig, andere ruckeln. Spricht dafür, dass der Entwickler hier geschlampt hat.

Auf Konsolen hat das rein gar nichts verloren, hier ist die Hardware fix, es gibt obendrein noch Qualitätskontrollen von MS und Sony (oder? die gibt es doch?) und die Spiele sind im Schnitt über die Jahre gesehen viel teurer als PC Games! Das darf einfach nicht passieren. Es ist ein Schlag ins Gesicht für den Konsolenspieler, der genau diese Probleme nicht haben will, daher nicht am PC zockt und dafür extra zahlt.

Klar, gleichzeitig wurden Spiele im Allgemeinen über die Jahre immer komplexer und aufwendiger, aber das kann nicht die Ausrede sein, es ist (mal wieder) ein Armutszeugnis für die "Bastelstube NextGen"!

Seraph_87 (unregistriert) 29. Mai 2015 - 9:41 #

Das ist keine Bastelstube, das sind die üblichen Probleme, die die letzte Konsolengeneration auch hatte. Jetzt kommt nur das Problem dazu, dass sehr viele Spiele bereits mit der Entwicklung begannen, als noch nicht annähernd feststand, was für Komponenten verbaut werden, und Witcher 3 ist auch so ein Kandidat, außerdem wird die Entwicklung generell aufwendiger und langwieriger, wie du schon sagtest. Dass diese Komponenten jetzt für ein geringes Preisniveau viel schwächer sind als erwartet, sorgt dann halt für technische Schwierigkeiten.

Das muss sich noch zeigen, ob da noch verbessert werden kann nach hinten raus, aber auf der PS3 und 360 liefen auch nur die wenigsten Spiele absolut ruckelfrei. Mir persönlich ist das egal, solange am Spiel der Rest passt, und beim Witcher ist das der Fall, mich stört mehr das Messen mit zweierlei Maß, denn die Performanceeinbrüche und anderen grafischen Probleme sind hier oft mindestens genauso schlimm wie bei Unity, wenn manchmal nicht sogar nerviger (verzögerte Reaktionen im Inventar, massive Einbrüche, sobald mal Flammen oder mehr als drei Charaktere sichtbar sind usw.), aber es wird fast überall als "ist doch nicht so schlimm" abgetan.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 29. Mai 2015 - 11:46 #

Shitstroms sind anscheinend v.a. eine PR-Sache.

Die recht krassen Glitches, die im 1.04-Update von Witcher 3 keinen nennenswerten Wellen geschlagen haben, würde man Ubisoft um die Ohren hauen. Genauso gab's beim Witcher auch kaum negative Kritik am Day-One-Patch, während das bei anderen Firmen als Bananenprodukt abgewertet wird.

Und während über das jedes Jahr gleiche "Call of Duty" und "Assassin's Creed" abgelästert wird, ist das bei Nintendo mit Zelda natürlich ganz super, da wird auch jeder Fortschritt wie Sprachausgabe als des Teufels Werk angesehen. :-)

Zu Glitches in Skyrim, wo Giganten NPC mit der Keule ein paar Kilometer in den Himmel schießen konnten oder wo plötzlich vor einem Mammuts aus dem Himmel fielen, wurden lustige Videos bei YouTube gemacht und man fand es amüsant. Ähnliche Glitches in "Assassin's Greed Unity" waren hingegen was ganz Schlimmes.

Lohnt sich also für Spielefirmen, einen Teil des Werbebudgets in die PR-Abteilung umzuleiten und das Firmenimage aufzupolieren. Dann kann man den Leuten auch mehr zumuten, weil die in der Hinsicht einfach etwas simpel gestrickt und arg parteiisch sind, leider.

Toxe 21 Motivator - P - 28897 - 29. Mai 2015 - 12:07 #

Prinzipiell gebe ich Dir absolut Recht. Man muss aber auch sehen, daß diese Firmen mit denen die Spieler nicht ganz so streng sind, vorher Spiele abgeliefert haben, die von einer nicht unbeträchtlichen Anzahl Spieler heiss und innig geliebt wurden und bei denen diese Spiele einen besonderen Platz in ihrem Herzen eingenommen haben.

Das ist bei Bethesda so, genau so bei CDP (auch wegen GOG), Nintendo oder From Software. Bei Piranha Bytes war das auch mal so, die haben meiner Beobachtung nach ihren Bonus aber mittlerweile aufgebraucht.

Diese Firmen haben halt vorher bewiesen, daß sie es können. Und dafür werden sie geliebt. Andere Firmen wie Ubisoft oder Activision haben diesen Bonus nicht, weil zwar viele Leute deren Spiele mögen, aber eben nicht mit so einer Leidenschaft, wie dies bei den anderen Firmen der Fall ist.

MIt PR hat das in meinen Augen aber wenig zu tun. Eher damit, daß die beliebten Firmen vorher etwas tolles abgeliefert haben und man ihnen deswegen schneller verzeiht. Aber wie IMO bei Piranha Bytes muss man halt aufpassen, denn ewig hält dieser Bonus auch nicht.

Seraph_87 (unregistriert) 29. Mai 2015 - 12:57 #

Natürlich hat das viel mit PR zu tun, die 16 Gratis-DLCs bei Witcher 3 sind das beste Beispiel dafür. Das ist bisher an sich völlig sinnloser Kram, der jetzt aber werbeeffektiv als großzügige Gabe präsentiert wird, aber genauso gut schon längst im Spiel hätte sein können. Bei anderen Studios hätte man das Ganze zerpflückt, wie z. B. die Patches mit Spielfunktionen bei Sims 4, hier ist das jetzt natürlich super und man kriegt sich nicht mehr ein, wie großzügig man hier vorgeht.

Die Leute bei CDPR wissen mittlerweile ganz genau, wie sie ihre Fanbasis manipulieren können und dass sie ihre "Wir sind doch immer nur für die Spieler!!"-Masche bis zum Erbrechen ausreizen können, auch wenn sie effektiv mittlerweile vieles nicht anders als andere Studios machen. Dass die Retail-Versionen für Patches bei GOG registriert werden muss, wurde ja auch einfach mal so hingenommen, weil es schön forumuliert wurde. Und nochmal sei gesagt, ich bin vom Spiel extrem begeistert, aber diese blinde Vergötterung von CDPR geht mir teils extrem auf die Nerven.

Toxe 21 Motivator - P - 28897 - 29. Mai 2015 - 13:22 #

Die Gratis-DLCs sind pure PR, das stimmt. Dazu gab es damals aber auch genug Stimmen, die genau das gesagt haben.

Trotzdem hat sich CDP seinen Ruf IMHO durch Qualität/Spielspass und Produktpflege erarbeitet, aber eben nicht durch PR aufgebaut.

Was blinde Vergötterung angeht: Ich finde genau das bröckelt seit einiger Zeit.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 29. Mai 2015 - 15:00 #

Nicht immer von sich selbst auf andere schliessen, denn das kostenlose nachliefern von gewünschten Spielfeaturen bei Sims 4 wurde nämlich durchaus positiv aufgenommen.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1644 - 29. Mai 2015 - 12:35 #

Sehe ich wie Toxe:
CDP haben sowohl bei Witcher 1 als auch 2 ein unheimlich tollen Support gemacht und zeigen eine absolut auf mich als Endkunden ausgerichtete Firmenpolitik (Kopierschutz etc). Zum anderen finde ich sie pflegen eine offene Art der Kommunikation. Bei Bugs kann ich davon ausgehen, dass man sich darum kümmert, auch noch Monate nach Release.
EA ist da das absolute Gegenteil. Wenn Sie irgend können, lassen Sie mich mehr Geld bezahlen, alles, aber auch alles ist auf maximalen Profit ausgelegt. Da Sie gute Marken haben, kaufe ich ihre Spiele oft dennoch, grundsätzlich würde ich lieber keine Geschäfte mit denen machen, weil mir die Art mit Kunden und angestellten Entwicklern umzugehen zuwider ist. Bei Ubisoft gab es diesbezüglich halt auch schon unangenehme Sachen, ich persönlich habe mich aber über ein Unity nie aufgeregt.

Aber wem werde ich wohl eher einen Bug verzeihen und das an sich tolle Produkt sehen? Die Entscheidung fällt mir leicht...

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 30. Mai 2015 - 1:01 #

Kann man auch genau anders herum sehen:

Witcher 1 war beim Start einfach nicht wirklich ausgereift, das wurde erst mit der Enhanced Edition deutlich verbessert.

Und bei Witcher 2 wurde im Vorfeld immer von DRM-Freiheit geredet (und nein, nicht auf GOG limitiert) und dann hatte die Retail-Version ein richtig ekliges DRM, was spürbar Performance weggefressen hat. Bei meinem Rechner war das der Unterschied zwischen "läuft nicht gut" und "läuft flüssig". Wurde auch schnell gepatcht, immerhin.

Das ist für mich nicht "unheimlich toller Support", sondern ein blöder Start, der im Nachhinein repariert wird. Sicher geht's noch viel schlechter, aber ich bin bei CD Project nach den Erfahrungen mit den beiden ersten Witchern vorsichtig geworden. Bei Teil 3 hab ich noch gewartet und hole es mir dann, wenn die neuen, doch recht heftigen Glitches durch 1.04 gefixt sind.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 35136 - 29. Mai 2015 - 13:28 #

Das ist doch kein Glitch, wenn so ein Riese mit all seiner Kraft andere meilenweit in die Luft prügeln kann. :D Man konnte sich sogar selber in die Luft prügeln lassen. Ist mir einmal passiert. Die Aussicht war schön, die Landung eher weniger. :D

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 30. Mai 2015 - 1:04 #

Ich fand's ja auch lustig. Aber ich fand auch den Glitch in Unity mit den fehlenden Gesichtern lustig (wobei ich ihn selbst nie gesehen habe, bei mir lief Unity von Anfang an auf dem PC problemlos). :-)

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 29. Mai 2015 - 14:56 #

Naja, normal das ein Assassins Creed anders bewertet wird, wie ein Skyrim oder Witcher 3, denn bei einem Spiel das im jährlichen Zyklus ohne wirklich grossartige Gameplayneuerungen erscheint, geht man halt von aus, das es auch funktioniert. Hinzu kommt noch das Ubisoft sich bei der AC-Serie auch vorher schon nicht grade mit Ruhm bekleckert hat (bspw. nachweislich rausgeschnittener Spielinhalt als DLC (Forli), Always-on für Singleplayer, Spielinhalte über 5-6 Verkaufsversionen verteilt usw.) und dadurch natürlich besonders kritisch beäugt wird.

Und lustige Bugs wurden bei AC auch vergleichbar gut aufgenommen wie bei Skyrim, wie bspw. der "Holy Ship"-Bug in Black Flag: https://www.youtube.com/watch?v=9pQ_ZozZIio

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5532 - 30. Mai 2015 - 1:08 #

Gerade Assassin's Creed hat doch immer wieder größere Neuerungen eingebaut. Sowas wie die Schifffahrten in 3 und Black Flag sind für dich keine "grossartigen Gameplayneuerungen"? Kann ich nicht nachvollziehen.

Bei Unity war es eher die Technik, das Spiel hat die Renderengine extrem überarbeitet und eine Grafik abgeliefert, die bis jetzt von kaum einem Spiel erreicht wird. Die Witcher3-Cutscenes sehen schick aus, aber sind ein ganzes Level unter denen von Unity...

Was ich hingegen gut verstehen kann, ist die Kritik an den Schatztruhen. Was sie sich da gedacht haben, will mir auch nicht in den Sinn. Außer es war ein Test, wie weit man es treiben kann.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 30. Mai 2015 - 1:39 #

Ja, die Schiffahrt war auch wirklich die einzig nennenswerte Gameplayneuerung bei 8 Spielen, alles andere war nur Kleinkram.

Selbst bei Unity gabs nur ein Grafikupgrade und nen unsinnigen Koopmodus, den in der Art kein Mensch haben wollte. In Puncto Gameplay herrscht allerdings Stillstand seit 2007.

Zwischen Witcher 2 und 3 liegen hingegen Welten und da bin ich auch entsprechend gnädiger was etwaige Fehler anbelangt, auch weils das erste Spiel in dieser Grössenornung für sie ist. Davon ab hatte ich innerhalb von 60 Stunden Spielzeit, abseits von vereinzelten Grafikfehlern, keinen einzigen Bug, keinen Absturz, bin nirgendwo stecken geblieben, durch die Spielwelt gefallen o.ä..

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1644 - 29. Mai 2015 - 12:42 #

Wer mal auf der 360 MotoGP 14 gespielt hat, der weiß, dass auch am Ende des Lebenszyklus der alten Konsolen noch technisch unterirdische Produkte rausgekommen sind. Das Spiel ist eine Ruckelorgie ohne gleichen.

Ich finde Performanceeinbrüche sind aber in verschiedenen Spielen unterschiedlich schlimm. Während es bei einem Assassins Creed aus meiner Sicht erträglich ist, wenns mal ruckelt, ist es bei MotoGP 14 in einer Kurve mit dem Simulationsfahrmodell einfach der Tot jeden Spielspasses. Da liegt man nämlich im Kies...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11165 - 29. Mai 2015 - 11:14 #

die fixe hardware macht die performance nun mal auch nicht besser. wie kommt man darauf, dass gerade konsolen davon ausgenommen sein sollten? seit der letzten gen und der multilplattform-ausrichtung der meisten entwickler ist es doch gerade offensichtlich, dass du auf konsolen generell mehr technische probleme in dieser art hast, die alle auf die schwache hardware zurückzuführen sind. der anspruch der entwickler/spieler aber dennoch ein "aktuelles" grafikniveau zu haben (was immer das genau heißt), tut dann sein übriges.
dann gibts eben nur sub-hd, eine begrenzte und dennoch schwankende framerate, cineastische schwarze balken und aliasing.

FastAllesZocker33 12 Trollwächter - 1118 - 29. Mai 2015 - 12:56 #

Ne, sorry, aber gerade eine fixe Hardware erlaubt dem Entwickler exklusiv für diese Konsole das perfekte Erlebnis für den Konsolenspieler zu entwickeln. Optimal angepasst, um alle Vorzüge zu zeigen und das beste Spielerlebnis zu bieten.

Multiplattform? Na und? Es muss doch eine optimale Version für diese eine Konsole gebaut werden und nicht irgendein Zwischending. Schwache Hardware? Spielt keine Rolle! Ist doch bereits bekannt und konnte daher mitberücksichtigt werden bei Tests und Optimierungen!

Das muss einfach so laufen:
Konsole an, Spiel reinlegen oder bei Download eben auf Start drücken, ... Spiel läuft. Und zwar muss es dann perfekt laufen. Schon Day One Patches sind ein vom PC übernommenes Übel! Wer patchen, Treiber suchen, die optimale Grafikkarte kaufen und INI Dateien umkonfigurieren will, spielt auf dem PC!

Über die Jahre zahlen Konsolenspieler viel mehr als ein PC Spieler (durch teurere Spiele) obwohl deren Hardware dadurch nicht besser wird. Daher kann er auch ein optimales und stressfreies Erlebnis bei perfekt aufeinander abgestimmte Hard- und Software erwarten.

Es geht mir nicht darum, hier Konsolen schlecht zu machen. Ich besitze selber diverse (LastGen und UraltGen).

Es geht mir darum, dass solche Patzer heute quasi schon als normal angesehen werden.

Seraph_87 (unregistriert) 29. Mai 2015 - 13:21 #

Ja, es sollte so sein, aber diese Zeiten sind schon lange vorbei und du hast glaube ich eine etwas romantisierte Vorstellung, wie Spieleentwicklung heutzutage abläuft. Witcher 3 hat Millionen verschlungen, wurde merhmals verschoben und schon letztes Jahr auf der E3 haben sie gesagt, dass es schwierig ist, das Spiel auf den Konsolen sauber zum Laufen zu bekommen. Aber irgendwann muss ein Spiel einfach raus und ich bin eh überrascht, wie gut das Spiel läuft bei der riesigen Welt und den komplexen Quests, auch wenn sie jetzt leider mit den Patches teils recht schwerwiegende Bugs einführen, was wirklich absolut unschön ist und nicht sein sollte.

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 29. Mai 2015 - 15:06 #

"Konsole an, Spiel reinlegen oder bei Download eben auf Start drücken, ... Spiel läuft. Und zwar muss es dann perfekt laufen."

Da musst du aber die letzten 10 Jahre auf ner einsamen Insel verschollen gewesen sein, denn die Zeiten sind spätestens seit der letzten Konsolengeneration vorbei, Internetfähigkeit sei "Dank".

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11165 - 29. Mai 2015 - 20:30 #

diesen anspruch konnte man wie gesagt spätestens seit der mulitplattform-ausrichtung übern haufen werden (also seit der xbox360/ps3-gen). heutige konsolen haben die selbe systemarchitektur wie PCs wo du auch nicht irgendwelche versteckten reserven rauskitzeln könntest, es werden ja teils genau dieselben software-schnittstellen verwendet.
und man muss mal bedenken, dass dennoch "die konsole" in den allermeisten fällen die lead-plattform darstellt. schließlich hat man zumindest im triple-A-bereich dort die höchsten absatzzahlen.

bringen tut es dennoch nichts, wenn man bei einer neuen gen eigentlich neue technische standards erwartet, diese aber durch den gleichzeitig höheren grafischen anspruch zunichte gemacht werden. dann hätte man die jetzige konsolengen eben wesentlich teurer machen müssen. konsole heißt eben nicht mehr perfektes zugeschnittenes erlebnis, sondern lediglich für laien einfach einzurichtendes erlebnis aber technisch gegenüber dem PC stark abfallend.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1243 - 29. Mai 2015 - 13:03 #

Also ich hab auf der Box einen Account Share mit meinem Bruder und zahle für kein Spiel mehr als 35€ und das bei Release. Von daher zieht für mich das Argument nicht mehr das Spiele auf dem PC mit Release billiger sind. Das war für mich auch das K.O. Kriterium mir ne Box statt ne PS4 zu holen

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1326 - 29. Mai 2015 - 13:17 #

Na toll nun hab ich auch das Problem das Witcher 3 sich alle 2-3 Stunden minimiert und nicht mehr öffnen lässt. Grrrr.. CDPR .. Verschlimmbesserung..

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 37698 - 29. Mai 2015 - 13:24 #

Bei mir läuft es echt ziemlich problemlos, bin selber überrascht.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1326 - 29. Mai 2015 - 14:22 #

Ja bei mir ja auch... doch nun plötzlich und ohne das ich was gemoddet oder verändert hätte .. kommt der Minimizing- Bug.

Ich denke 2-3 Patches wirds noch brauchen bis es allgemein problemlos läuft.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11584 - 29. Mai 2015 - 15:46 #

Dank EP-Bug lässt man die PC-Version (hier und da ist zusätzlich auch von der PS4-Fassung die Rede) im Augenblick ohnehin besser ruhen. :-/

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1326 - 29. Mai 2015 - 17:04 #

Habe bisher damit noch keine Probleme.. bin auch erst level 8. Das Problem tritt wohl bei Quests mit hohen Leveldifferenzen auf.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11584 - 29. Mai 2015 - 18:18 #

Jap, so steht es geschrieben.^^

Ich werde wohl abwarten und wollte es nicht unerwähnt lassen. Ein Wunder, dass es noch keine News dazu gibt. ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7630 - 29. Mai 2015 - 21:18 #

Wobei das, laut Entwickleraussage, sogar gewollt ist, das Quests die 5 Level unter dem eigenen liegen keine XP mehr geben. Das Problem soll aber wohl auch bei Quests auftreten, die über dem eigenen Level liegen oder nur 1-2 Level unter dem eigenen.

Selbst hatte ich das allerdings auch nicht. Hatte bis Level 15 gespielt, alle Quests aber spätestens gemacht, wenn sie "grün" angezeigt wurden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit