GT5 wird Head-Tracking unterstützen

PS3
Bild von rotfuchs
rotfuchs 109 EXP - 07 Dual-Talent,R1
Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

9. September 2009 - 17:16 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Gran Turismo 5 ab 18,99 € bei Amazon.de kaufen.

Sonys neue Fahrsimulation Gran Turismo 5 bekommt eine Head-Tracking Funktion spendiert. In einem Interview mit MultiPlayer.it soll Gran Turismo Schöpfer Kazunori Yamauchi dies laut GTPlanet bestätigt haben.

Bei Head-Tracking wird der Neigungswinkel des Kopfes anhand einer Kamera erfasst und dem Spieler ein 3D-Bild simuliert. Wird der Kopf beispielsweise in Richtung des Seitenspiegels bewegt, passt sich die Kameraperspektive im Spiel automatisch den veränderten Verhältnissen an und bewegt sich in die gewünschte Richtung.

Vergleichbar ist die neue Funktion mit Microsofts Bewegungssteuerung Projekt Natal, mit dem Unterschied, dass bei Natal auch der Einsatz des ganzen Körpers als Spielsteuerung ermöglicht wird. Der Controller spielt bei Microsofts Variante demnach eine untergeordnete Rolle.

Um auf Head-Tracking zurückzugreifen, wird voraussichtlich neben der PlayStation Eye Kamera auch die Cockpit-Ansicht im Spiel benötigt. GT5 erscheint einer gamescom Broschüre zufolge noch im vierten Quartal 2009.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 9. September 2009 - 17:57 #

@rotfuchs: Am besten ist es, immer nur die ursprüngliche Quelle anzugeben, da 4players sich auch nur auf GTPlanet bezieht. Den Spieletitel sowie Personen bei der ersten Erwähnung in Fettschrift.

rotfuchs 07 Dual-Talent - 109 - 9. September 2009 - 18:00 #

Alles klar, danke. Darauf werde ich in Zukunft besser achten. Den Titel in Fettschrift hatte ich übersehen.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 9. September 2009 - 18:06 #

So etwas ist zwar immer recht nett und schaut klasse aus hat aber einen großen Nachteil, man dreht den Kopf und schaut zur Seite, da ist aber kein Bildschirm mehr und man muss die Augen verdrehen um noch was zu sehen.

Camaro 18 Doppel-Voter - 9797 - 9. September 2009 - 18:14 #

Wäre ja dann sinnvoll, wenn das komplette System die Bewegung automatisch erkennt und gleichzeitig den Fernseher - welcher auf einer Schiene ist - mit zur Seite bewegt. So müsste man die Augen nicht verdrehen!

Ähm... ich glaube ich muss mal zum Patentamt! XD XD XD

Spaß beiseite...
Ich habe zwar noch nie ein Spiel mit dieser Head-Tracking Funktion gespielt (gibt doch schon länger ein PC-Rennspiel mit der Funktion, weis nur nicht mehr welches), aber irgendwie wüsste ich nicht, wozu man das unbedingt braucht?!

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 9. September 2009 - 18:47 #

oder gleich ein 360° Bildschirmsystem aufbauen
GTR2 hatte so ein Feature glaub ich, spielerisch sinnvoll ist sowas vielleicht nicht schaut aber recht nett aus.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)