Der Montagmorgen-Podcast #118: Benjamin & Jörg
Teil der Exklusiv-Serie GG-Podcast

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

18. Mai 2015 - 10:32 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die Grafikdowngrade-Diskussion rund um The Witcher 3 beschäftigt nicht nur unsere User (zur Sonntagsfrage), sondern auch Benjamin und Jörg. Dementsprechend beschäftigen sich die beiden im heutigen Montagmorgen-Podcast auch besonders lange mit der Frage, ob CD Projects Rollenspiel in der finalen Fassung schlechter als zuvor angekündigt aussieht. Aber auch sonst hat insbesondere Benjamin, der mittlerweile bereits fast zwei Wochen lang im Witcher-3-Dauereinsatz ist, viel zu dem lange erwarteten Spiel zu erzählen. Welche Themen sonst noch zur Sprache kommen, erfahrt ihr in der folgenden Übersicht:

  • 00:32  Einen wunderschönen guten Morgen
  • 00:54  Benjamin hatte ein kurzes Wochenende -- Schuld war The Witcher 3 (GG-Test)
  • 02:21  Jörg spricht (nicht ganz leise) die Grafikdowngrade-Diskussion an
  • 02:54  Was denkt Benjamin über das Thema?
  • 03:55  Jörg schließt sich an, ist aber vom Grafikstil nicht vollends überzeugt
  • 04:57  Der PC hat dennoch ganz klar die Nase vorn
  • 06:15  Wir fassen noch mal zusammen...
  • 07:17  ... und werden auch weiterhin nicht zur Überdramatisierung neigen
  • 08:37  Jörg findet die Dialoge zu geschliffen und zu bühnenhaft
  • 11:20  Code Name Steam (GG-Preview) ist kein schlechtes Spiel, aber zu unübersichtlich
  • 13:13  Ein Kurzfazit zu Ultimate General - Gettysburg, mehr in Jörgs Spielemonat
  • 15:55  Mehr zu The Witcher 3: Guide-Update und Stunde der Kritiker
  • 19:06  Weitere Themen: Carmageddon - Reincarnation, Technobabylon, Blitzkrieg 3
  • 20:04  LeeRobo erkundigt sich, woher die Spiele für die Wochenverlosung stammen
  • 21:23  Age stoßen gewisse Kommentare sauer auf und fragt, wie wir damit umgehen werden
  • 24:04  Ghost0815 fragt, ob wir auf der E3 noch Überraschungen erwarten
  • 26:32  Die neue Retro Gamer ist fertig und liegt in wenigen Tagen am Kiosk
  • 27:38  Eine erste Vorschau auf die Themen
  • 28:53  Bis zur nächsten Woche

Den Podcast mit einer Laufzeit von 29 Minuten könnt ihr euch direkt unter dieser News anhören oder als MP3 herunterladen. Bitte nutzt die Kommentarfunktion wie gewohnt für eure Userfragen.

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Mai 2015 - 10:33 #

Huch!

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 10:35 #

Weil du erster bist?

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Mai 2015 - 11:04 #

Weil außer mir auch der MoMoPo schon wach ist ;-)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5177 - 18. Mai 2015 - 11:16 #

Sehr gut. Genau die richtige Länge um die Wartezeit bei der kaputten Stuttgarter S-Bahn im Feierabendverkehr zu überbrücken.

jguillemont 21 Motivator - P - 26467 - 18. Mai 2015 - 19:46 #

Ach, du auch?

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5177 - 19. Mai 2015 - 4:40 #

Jupp, gestern war sie allerdings zu meiner Zeit und auf meiner Strecke überaus pünktlich. Ich musste sogar auf den Anschlussbus warten...

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 19. Mai 2015 - 7:44 #

Für den nächsten Bahnstreik, muss der Podcast nächste Woche aber länger werden :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 11:42 #

Schöner Podcast - auf die angekündigte Retro Gamer freue ich mich schon, auch wenn sie bisher nicht im Briefkasten war. Liegt aber vielleicht am Streik bei der Post. Und da ich mit dem Sonderheft auch noch nicht ganz fertig bin, ist das auch nicht ganz so schlimm.

LeeRobo 14 Komm-Experte - P - 2528 - 18. Mai 2015 - 11:43 #

Danke für die Beantwortung meiner Frage! :-)

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 18. Mai 2015 - 11:44 #

Jörg spricht mir mal wieder aus der Seele zum Thema Überdramatisierung und Downgrade Mist.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 18. Mai 2015 - 20:01 #

Wobei ich's leicht ironisch finde, wenn ich an die Aspekte denke, die Jörg an Spielen in der SDK gern kritisiert. Das sind oft Dinge dabei wo ich dann denke "meine Güte, das ist doch nur ein Spiel und keine Realwelt-Simulation". :-) So hat halt jeder seine Marotten woanders.

Ein ganz entscheidender Aspekt beim Downgrade-Ranting, der im Podcast leider gar nicht angesprochen wurde, ist auf jeden Fall auch, dass CD Project bis zum Schluß immer beteuert hat, dass Spiel bekomme kein Grafikdowngrade. Dem haben viele dann halt aufgrund des guten Rufs der Firma Glauben geschenkt und jetzt hat man einerseits das doch recht klare Downgrade und andererseits fühlt man sich durch diese Aussagen erst recht verarscht. Das wirkt doppelt negativ und schürt die Empörung nicht unwesentlich.

Der Herr Graf von der Konkurrenz hat das ganz gut erkannt:
http://www.gamestar.de/spiele/the-witcher-3-wild-hunt/artikel/grafik_von_the_witcher_3,49062,3085987.html

Den Kommentar kann ich voll und ganz unterschreiben. Bei Gamersglobal bekomme ich am Sonntag eine Umfrage zum Downgrade, die natürlich die entsprechenden Kommentare fördert, und am Montag im Podcast wird dann darüber abgelästert. Nicht sehr glücklich, offengestanden. Den Kommentar der GameStar finde ich sehr viel diplomatischer und v.a. treffender.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 18. Mai 2015 - 20:42 #

Ist mir auch aufgefallen. Einerseits sich an der Diskussion stören und andererseits den vermeintlichen Downgrade mit einer Sonntagsfrage adeln.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1480 - 19. Mai 2015 - 3:17 #

War doch auch bei den ganzen fps/auflösung diskussionen. Da wurde auch im podcast gesagt das sie unnötig wären. Und am nächsten tag gab es wieder ne news das irgendein spiel nur 720p und 30fps schaft. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 19. Mai 2015 - 21:01 #

Was genau daran ist bemerkenswert? Wir schweigen keine Themen tot, wenn also ein Teil der Spielerschaft von Downgrading redet und sich darüber echauffiert, machen wir eine Sonntagsfrage dazu sowie mehrere News. Und in einem Podcast geben wir unserer persönlichen Meinung Ausdruck, dass wir die Vorwürfe für reichlich abstrus halten.

Und es ist auch kein Widerspruch, einerseits einer News Plattform zu bieten, dass irgendein Spiel blablabla, und gleichzeitig dieses blabla als gar nicht kriegsentscheidend zu bezeichnen.

Es gibt bei uns schlicht keine tendentiöse Gesinnungsberichterstattung, wie ihr es vielleicht von einigen anderen Sites oder Blogs gewöhnt seid. Das als Widerspruch zu empfinden, ist schon eine sehr interessante Sichtweise. Werdet mal lockerer :-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 20. Mai 2015 - 16:16 #

Weiß nicht, ob es als Anspielung gemeint war, aber "tendenziöse Gesinnungsberichterstattung" finde ich eine wunderbare Beschreibung für die aktuelle Ausrichtung der gamestar. finde das da teilweise schon grenzwertig.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 22. Mai 2015 - 13:49 #

Meinst du jetzt "Gamestar, die Zeitschrift"?
Oder "Gamestar, die Website"?
Oder "Gamestar, der Kommentarbereich"?

Cat Toaster (unregistriert) 18. Mai 2015 - 21:20 #

Das ist für mich der springende Punkt. Nicht DAS und OB beschissen wird, sondern man das Offensichtliche leugnet und DAS wiederum ganz normal findet. Man soll sich nicht so haben. Es gibt ja wichtigere Dinge! Richtig! Und da läuft es ganz genauso! Huch! :)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5177 - 19. Mai 2015 - 17:55 #

"Ein ganz entscheidender Aspekt beim Downgrade-Ranting, der im Podcast leider gar nicht angesprochen wurde, ist auf jeden Fall auch, dass CD Project bis zum Schluß immer beteuert hat, dass Spiel bekomme kein Grafikdowngrade."

Ein Down- oder Upgrade ist ja etwas relatives. Also was ist der Bezug? Ein Trailer aus einer Vorab- oder Alphaversion. Das ist allerdings ein starkes Stück....

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 19. Mai 2015 - 22:01 #

Nein, mehrere Trailer und In-Game-Sequenzen, die über mehrere Monate bis Januar hinweg veröffentlicht wurden. Dazu gab's Beteuerungen des Entwicklers, dass es am PC sogar noch besser aussehen werde. Jetzt ist das Gegenteil der Fall.

Ich hab das Spiel heute mal für eine gute Stunde real gesehen und der Unterschied ist bei Landschaft und Vegetation schon sehr deutlich und nicht zum Guten. Es sieht ein gutes Stück schlechter aus. Auf PC mit maximalen Settings und dem Day-One-Patch.

Immerhin, bei den Gesichtern und der Mimik wurde eher verbessert, die sind gefühlt über Trailerniveau. Mit das beste, was ich bisher in Spielen gesehen habe. Ist also nicht in jeder Hinsicht ein Downgrade.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5177 - 19. Mai 2015 - 4:43 #

Ja, das dachte ich mir auch. Uneingeschränkte Zustimmung meinerseits zu seinen Ausführungen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Mai 2015 - 11:50 #

Userfrage: Wie viele Stunden reiner Spielzeit hat Benjamin in den Witcher gesteckt? (Also wirklich reine Spielzeit ohne Videos, Versionsvergleiche etc.)

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 18. Mai 2015 - 12:06 #

Wenn ich mich recht erinnere, nannte Herr Langer in dieser Expertencallindingsbums 75 Stunden als Testzeit.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Mai 2015 - 12:10 #

Darum frage ich ja auch Benjamin ;-)

vangoth 10 Kommunikator - 371 - 18. Mai 2015 - 11:52 #

Danke für den Podcast^^ Ich muss gestehen, das war der erste Einleitungs-Gag von Euch den ich halbwegs lustig fand, von daher: Hut ab *g*

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5177 - 19. Mai 2015 - 17:58 #

Ach Gott, ja. Ich finde diese Herumreiten auf diesen Diskussionen als Gag kindisch, arrogant und ein wenig primitiv. Auf jeden Fall nicht erwachsen.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 18. Mai 2015 - 11:53 #

Meine Frage für nächste Woche: Haben sich eure Nachbarn über dein (Jörg) Gebrülle am Anfang des Podcasts beschwert? ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 12:26 #

Das sind sie bestimmt gewöhnt :-)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 18. Mai 2015 - 12:48 #

Weiss nicht ob das so in der Art oft vorkommt. Immerhin hat Jörg danach gesagt: Ich wusste nicht das so was in mir steckt. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 13:03 #

Öffentlich würde er das ja auch nie zugeben ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Mai 2015 - 13:09 #

Aber die Praktikanten müssten es wissen :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 13:18 #

Die haben bestimmt Verschwiegenheitsklauseln mit drastischen Strafen in ihren Verträgen gehabt :-)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 18. Mai 2015 - 13:20 #

"Wenn du was verrätst, musst du weiter für uns arbeiten"? :P

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 13:36 #

Das ist doch keine Strafe, sondern eine Ehre :-)

Nico Carvalho Freier Redakteur - 24252 - 19. Mai 2015 - 12:45 #

Dazu darf ich nichts sagen ... :-)

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 19. Mai 2015 - 12:51 #

Ich wusste es doch :-)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 18. Mai 2015 - 12:40 #

Userfrage: Mich verwundert es bei den ganzen Grafikvergleichen innerhalb der Spieletests, dass die Konsolen immer gegen einen nicht näher definierten "Gegner", den man einfach als Überbegriff "PC" nennt, antreten müssen. Konsole 30 FPS, PC 60. Konsole super Grafik, PC noch toller. Aber wem hilft das? Wenn ich einen Gamer Laptop habe, bin ich zum Teil beim PC unterhalb der Konsolen-Grafik, auch bei der Framerate. Eigentlich sollte man ehrlich sein und von einem 1000 Euro PC reden. Würden diese Vergleichstest mit Laptops gemacht werden - auch mit Gamer Laptops - würden teilweise üble Überraschungen herauskommen. Wie steht ihr zu dem Thema?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 18. Mai 2015 - 14:41 #

Das hört die pc Elite nicht gern. Gab bei GTA V und jetzt auch witcher schon Probleme, weil "nur" hohe Details verglichen wurden, statt ultra-mega-4K. Wem das was bringt sei dahin gestellt, da dieselbe Gemeinde auch sagt, dass man für den Preis einer Konsole einen nicht näher definierten "PC" bekommt. Alles sehr seltam, zumal sich die Frage nach der Version doch gar nicht stellt. Also die meisten kaufen wahrscheinlich für die Plattform, die sie zu Hause haben...

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 18. Mai 2015 - 15:33 #

Sehe ich genauso! Ich fand Technikvergleiche bei Xbox360 und PS3 als Kaufberatung wertvoll, da ich beide Konsolen besitze und dann das Spiel für die Konsole kaufte, auf der es besser lief (beispielsweise Assassins Creed 1 hat auf PS3 ziemlich geruckelt, also habe ich mir die Xbox360-Version besorgt; bei Star Wars Force Unleashed waren die Reaktionen der Gegner bei PS3 ein wenig besser, also PS3-Version gekauft).
Momentan habe ich nur die PS4 (und freue mich natürlich, wenns da besser aussieht ;-) ), also sind die Technikvergleiche PS4-XboxOne für mich noch nicht kaufentscheidend.
Ein Vergleich mit PC bringt mir gar nichts, da auf meiner 4 Jahre alten Möhre mit einer Kack-80Euro-Grafikkarte eh kein aktuelles Spiel besser als Konsole aussieht ;-) Ich arbeite größtenteils mit PC und habe daher keinen Wert auf Gameresourcen gelegt!
Und ich denke, dass man für 400 Euro keinen PC bekommt, bei dem ein PC-Spiel um Längen besser aussieht als PS4/XboxOne... Ich kann mich da allerdings irren, da ich mich jetzt mit diesem Thema nicht näher auseinandergesetzt habe... Also nicht gleich wieder lossschrei(b)en :-)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6919 - 18. Mai 2015 - 15:54 #

Den nicht näher definierten PC musst du natürlich selber zusammenschrauben. Für 400-500 € kann man durchaus einen zusammenbauen mit dem man zocken und die Grafik besser aussehen kann. Allerdings Grafik ist nicht alles, habe Skyrim auch mit niedriger Grafik gespielt auf meinem alten Rechner und macht mir so Spass mit höher Grafik.

Klar dient auch PC als Oberbegriff den kein PC gleicht dem anderen oder soll man ab sofort hundert unterschiedliche Spezifikationen erwähnen das wäre ja auch nonsens.
Bei den Konsolen ist es natürlich einfacher bis auf die Festplattengröße sind sie inhaltlich natürlich alle gleich.

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 18. Mai 2015 - 16:06 #

Ist es aber nicht auch immer ein Problem, dass Spiele, die in 5 Jahren erscheinen, auf einem momentanen PC nicht mehr befriedigend laufen? Mich hat es daher immer zusätzlich abgeschreckt, den PC als Zockerkiste zu verwenden, da man regelmäßig nachrüsten muss! Da ich am PC jetzt aber nicht spiele, kann ich jetzt schlecht etwas über den Upgrade-Zeitrahmen reden. Wie lange hält denn ein 400-500 Euro PC stand? (Ist jetzt keine bissige Frage sondern ehrliches Interesse, da viele Rollenspiele auf PC rauskommen und ich immer neidisch bin, weil es nicht auf Konsole kommt...)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3580 - 18. Mai 2015 - 16:59 #

Ich kann leider auch nicht in die Zukunft blicken, aber ich würde schätzen, solltest du die 400-500 € in ein Upgrade der Kernkomponenten (Grafikkarte, Prozessor, Mainboard, RAM) eines bestehenden Arbeitsrechners stecken: im Großen und Ganzen bis zur nächsten Konsolengeneration. Sollte diese relativ frühzeitig kommen, vielleicht auch noch ein Stück länger. Und solltest du bereit sein, mit runtergeregeltem Detailgrad zu spielen, sowieso deutlich länger.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 18. Mai 2015 - 16:59 #

Mein letzter PC hat 5-6 Jahre gehalten und damals von der Stange 700€ gekostet. Sollte mit etwas Mühe aber auch für 500-600€ machbar gewesen sein. Investiert hab ich in den ganzen 6 Jahren einmal ne neue Graka für 120€ und einmal Lüfter/Netzteil getauscht für vielleicht 40€. Hat bis zuletzt die TopTitel zumindest unter Einschränkungen noch hinbekommen.

Jetzt hab ich nen Rechner für ca. 1000€ gekauft und hoffe doch sehr das er ebenfalls ein paar Jahre mithalten kann.

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 18. Mai 2015 - 20:43 #

ok, aber wenn ich das mal überschlage: 500+120+40=660, da bekomme ich (fast) PS4 + Xbox One (amazon prime hatte vor kurzem die XboxOne für 299...) Hmmm..... Und meine PS3/Xbox360 habe ich seit ca. 8 Jahren ... Ach, ich weiß auch nicht ... :-)

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 19. Mai 2015 - 8:22 #

Es ist ja nicht nur eine Frage des Geldes sondern auch der Peripherie und wie man eigentlich mit den Geräten spielen möchte.

Ich spiele momentan deutlich, deutlich lieber vor dem Fernseher oder auf einem Handheld wie dem 3DS oder der Vita, weil ich es einfach als bequemer und komfortabler empfinde (das mag bei anderen Leuten anders sein, was auch in Ordnung ist) und keine Lust auf die mit den Jahren nervigen Probleme habe, die so ein (Windows) PC nunmal so mit sich bringt. Und da sind die Konsolen eine sehr praktische, komfortable Alternative, weil ich mich dort um kaum etwas kümmern muß sondern das machen kann, wofür ich sie besitze, nämlich Spielen.

Sicher könnte ich meinen PC an meinen Fernseher anschliessen, nur wäre das (in meinem Fall) mit vielen Unbequemlichkeiten verbunden und ich habe keine Lust, vor dem Fernseher noch mit Maus und Tastatur hantieren zu müssen.

Und meinen großen, lauten, häßlichen PC neben meinen Fernseher zu stellen, ist eh keine Option und würde auch nicht so viele Probleme lösen.

Von daher: Technisch möglich ist das alles, komfortabel geht aber anders. Das machen die Konsolen nun mal besser.

Und mir ist auch klar, daß das bei einigen Leuten super klappt mit dem PC am Fernseher, aber das kann man eben auch nicht verallgemeinern.

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 19. Mai 2015 - 8:49 #

Allgemein kann man schon sagen das ein guter PC immer mit Arbeit verbunden ist. Das beginnt schon bei der Auswahl der einzelnen Komponenten, um zum Beispiel bei gleicher Hardware einen leisen Rechner zu haben, den man sich auch ins Wohnzimmer stellen kann.
Wenn man nicht Testberichte und Vergleiche wälzen möchte, würde ich anraten die Bauvorschläge der C'T aus dem Heise - Verlag sich anzusehen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 19. Mai 2015 - 11:08 #

Tja. Nur hab ich für alle Spiele in den 6 Jahren nie mehr als 10€ ausgegeben und in unter 5 Jahren ist meine Steam-Bib von 5 auf 750 Titel angewachsen. Da hab ich auch mit Flohmarkt-Taktik auf den Konsolen in der gleichen Zeit deutlich mehr ausgegeben. (P.S.: Parallel zu den 660 deiner Rechnung habe ich auch 2x 360 und 1x PS3 gekauft)

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 19. Mai 2015 - 13:31 #

Da hast du natürlich recht! Die Software ist auf PC deutlich günstiger als aus Konsole! Das muss man faiererweise mit hineinrechnen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 18. Mai 2015 - 21:13 #

Ich erinner mich noch an meinen ersten PC. Den hatte ich Mitte 2000 gekauft und trotz Upgrade von RAM und Grafikkarte (GeForce 3 Ti 200) liefen Ende 2002 viele aktuelle Spiele nicht. Will aber auch nicht behaupten, dass ich damals Experte auf dem Gebiet war.

2010 hab ich mir dann für 600 Euro einen neuen Rechner gekauft und der konnte beispielsweise The Witcher 2 schon nicht mehr flüssig darstellen. Hatte ihn allerdings auch nicht zum spielen gekauft (Ausnahme: Grafikadventures), da ich damals schon 360 und PS3 besaß.

Wenn man sich nicht mit der Thematik beschäftigen (will), dann sind Konsolen schon die bessere Wahl. Wer Spaß am Übertakten und ausreizen der Grafikoptionen hat, wird jedoch mit einer Konsole nie glücklich.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6919 - 18. Mai 2015 - 21:19 #

Der Zeitraum deines ersten PCs war gerade der wo Konsole um Konsole erschienen ist, das war speziell für PC Gamer richtig schlimm.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 18. Mai 2015 - 22:21 #

Aber Parallelentwicklungen für PC und Konsolen gab es doch erst im großen Stil mit Xbox 360 und PS3. Doom 3 und Half-Life 2 sind z.B. erst mit richtig viel Verspätung und grafisch abgespeckt auf der Xbox erschienen.

Und mein PC war ja schneller als eine PS2 und auf dem Papier war die Xbox Celeron CPU mit 733 Mhz auch lahmer.

Außerdem sind doch in den 90ern viel mehr Konsolen erschienen als in den 200ern.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6919 - 18. Mai 2015 - 22:40 #

Ja aber der Sprung war da größer als früher. Vergleiche mal PS1 mit 2 bzw dann mit der 3. und schau dir die Modulkonsolen Anfang der 90er an das sind Welten.
Wie gesagt gerade die Anfang 00er Jahre waren extrem hardwarehungrig.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 18. Mai 2015 - 21:37 #

Das mit dem 600€ PC will nicht viel heißen, gerade die StangenPCs haben "damals" oft irgendwelche billigen Nvidia Grafikchips mit Shared Memory verbaut gehabt. Da musst du etwas konkreter werden. Ich konnte Witcher 2 mit meiner damals wirklich nicht mehr taufrischen GTX260 passabel spielen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 18. Mai 2015 - 22:17 #

Ist eine GPU der Radeon HD 5000-Serie mit 1 GB VRAM.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6919 - 18. Mai 2015 - 20:26 #

Da die Konsolen einen längeren Lebenyzyklus haben als früher, ist der Aufrüstwahn nicht mehr so. Gerade Ender der 90er Anfang 00er waren die Komponenten nach 1 Jahr veraltet.
Die aktuellen Konsolen sind seit 1,5 Jahren auf dem Markt kaufst du dir jetzt einen Rechner oder baust dir selber einen zusammen denke ich mir das du locker bis Zyklusende von den Konsolen alles spielen kannst.
Welche Rollenspiele erscheinen den für PC und nicht für Konsolen?

Mein Alter Rechner war von 2006/07 und konnte damit noch Skyrim zocken. Hatte 2 Kern Prozessor, 5000erHD drin und 2GB Ram. Mein aktuellen habe ich letzten Oktober gekauft und erwarte eigentlich das er auf jeden Fall bis zum Ende der derzeitiges Konsolenzyklus läuft. Für Star Citizen vll ne neue Grafikkarte aber mehr dürfte da nicht anfallen.

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 18. Mai 2015 - 20:37 #

Zu der Rollenspielfrage: wo ich wieder richtig neidisch wurde, ist Pillars of Eternity. Wasteland 2 war auch so ein Kandidat, kommt jetzt aber dann doch auch für Konsole. Star Wars The Old Republic hätte mich vielleicht sogar zum Onlinerollenspieler gemacht, war dummerweise nur auf PC! TESO wäre dann noch zu nennen, bei dem aber dann bald bekannt wurde, dass es auf Konsole auch rauskommt.
Ach: und (kein Rollenspiel) das neue Tex Murphy Adventure! Ich LIEBE diese Spiele, habe alle gezockt... Aber das läuft auf meiner Kiste definitiv und irgendwann hole ich es mir auf gog.com... ;-)
Mehr fällt mir jetzt aus dem Stegreif nicht ein, ich lese halt ab und zu in Multiplattform-Magazinen/Websites auch Tests über Rollenspiele / Adventures, bei denen ich mir denke: hey, cool, das würde ich gerne zocken...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6919 - 18. Mai 2015 - 20:45 #

Okay ja kann ja nur PoE sein, Wasteland 2 erscheint ja für Konsolen. Die, die du genannt hast sind jetzt allesamt keine Spiele die hohe Hardwareanforderungen haben.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 18. Mai 2015 - 21:57 #

Ich denke auch, dass ein PC heute locker 5-6 Jahre (oder sogar länger) hält. Eventuell muss man nach 3 Jahren mal die Grafikkarte austauschen. Das ist die einzige Komponente, wo noch ein nennenswerter Fortschritt zu sehen ist. Bei der CPU hingegen geht die Entwicklung, im Gegensatz zu Anfang der 2000er, wesentlich langsamer vorwärts.

Wenn ich daran denke, dass ich sonst alle 2-3 Jahre den PC austauschen konnte...

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 18. Mai 2015 - 21:33 #

Das ist (zum Glück) nicht mehr so.
Mein letzter PC hat 4 Jahre gehalten eh er jetzt neue Teile bekommen hat. Ich gehe davon aus, dass dieser PC (i5, 8GB, 970GTX) diese Konsolengeneration halten wird. Es gibt keine (ja Star Citizen) reinen PC Spiele mehr sondern nur noch Konsolenports mit vielleicht etwas Eyecandy für die PC Fraktion. Wenn Dir klar ist, dass 1080p ausreichen und es auch nicht 120/144Hz sein müssen, dann sollte ein Mittelklasse Spiele PC für sämtliche Spiele der aktuellen Konsolengeneration ausreichen.

Elfant 15 Kenner - P - 3841 - 18. Mai 2015 - 22:52 #

Ich gebe.mal meinen noch aktuellen Rechner an. Gekauft für 622,95 €uro im Jahre 19.07.2008 (womit ich änder Aussagen von 8 Jahren auf 7 Jahre Laufzeit korrigieren muss). Nach etwas 2,5 Jahren ging die Graphikkarte kaputt und ich habe ihn bis zum 18.8.2013 mit der AMD Onboardkarte gespielt. Unter Anderem waren es auch Witcher 2, Metro 2033, Fallout New Vegas. Hohe und Ultra Graphikstufen waren natürlich nicht machbar, aber auf mittleren Einstellungen lief es noch so gerade spielbar. Zusätzlich kommen noch Kosten von rund 50 Euro für ein neues Netzteil.
18.08.2013 habe ich ziemlich teuren Unsinn veranstaltet und eine goldene Schrauberregel verletzt: Ich habe mir eine Sapphire Radeon HD 7870 FleX 2GB GDDR5 für 232,04 €uro gekauft...... Ich weiß wirklich nicht welcher Teufel mich zu diesem Unsinn geritten hat. Da ist die Graphikkarte dann mehr wert als der gesamte restliche Rechner.

Was ich hier noch nicht gelesen habe, ist die sonst übliche Gegenrechnung: PC - Spiele sind günstiger als Konsolenspiele und fallen schneller im Preis. Bei 10 Spielen im Jahr mit einer Differenz von 10 €uro, hätte man also in 6 Jahren einen neuen Rechner zusammenspart.

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 19. Mai 2015 - 13:35 #

Richtig! McSpain hat das in einer der oberen Antworten (die aber nach deiner hier geschrieben wurde) auch angesprochen. Man darf wirklich nicht vergessen, dass die Konsolentitel deutlich teurer sind (bei aktuellen Spielen mindestens 10 Euro günstiger, wenn man ein paar Wochen wartet geht die Schere noch weiter auf)

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 18. Mai 2015 - 12:25 #

Meine Frage für nächste Woche: kann man schon ein erstes aussagefähiges Fazit zum neuen Abomodell ziehen?

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 18. Mai 2015 - 13:05 #

Ja, das ist eine wirklich interessante Frage.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167189 - 18. Mai 2015 - 12:26 #

Freu mich drauf, gleich den Podcast zu hören. :)

Heute muss ich noch den Zeitschriftenhändler anrufen, damit er mir die neue Retro Gamer Ausgabe bestellt. ;)

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 18. Mai 2015 - 13:27 #

Ui, eine neue Retrogamer.... Da freue ich mich doch schon darauf!

Age 19 Megatalent - P - 13972 - 18. Mai 2015 - 14:15 #

Danke für die ausführliche Antwort Jörg. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 18. Mai 2015 - 15:17 #

Ich bekenne mich hiermit, ein Fan gemäßigter Herangehensweisen zu sein.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 18. Mai 2015 - 15:29 #

"Fan"-sein ist nicht gemäßigt ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 18. Mai 2015 - 15:30 #

Und ich dachte, das geht erst bei Fanboys los :P

Berthold 15 Kenner - - 2830 - 18. Mai 2015 - 15:36 #

Ich auch! Ich auch! :-) (obwohl ich fanatische ungemäßigte Diskussionen gerne lese... so rein fremdschäm-mäßig :-) Hat mich früher schon bei C64<->CPC und Atari<->Amiga immer sehr amüsiert!)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 18. Mai 2015 - 16:26 #

Codenamen Steam ist soldie aber leider nicht so vielversprechend wie ich nach der Demo dachte.

Specter 16 Übertalent - P - 4566 - 18. Mai 2015 - 17:16 #

User-Frage an die E3-Fahrer Benjamin und Christoph: Auf welches Spiel, das auf der E3 vorgestellt wird, freut ihr euch und welche Neuankündigung wünscht ihr euch persönlich für die E3? Also z.B. Vorfreude auf No Man´s Sky und Wunsch nach Mario Galaxy 3.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4630 - 18. Mai 2015 - 17:35 #

Userfrage: Was für PC Hardware, habt ihr privat zu Hause? Welches Soundsystem habt ihr angeschlossen?

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 18. Mai 2015 - 17:59 #

Okay, Userfrage: Jörg erwähnte in dem "Ruf-die-Experten-an Podcast" dass ihr in Spiele wie zB den Witcher, Elite oder auch Pillars doch eine recht ansehnliche Stundenzahl investiert habt.

Wie genau macht ihr das ? Ist diese Spielzeit komplett im Büro, oder spielt ihr nach Feierabend zuhause weiter und macht euch Notizen ?

Major_Panno 15 Kenner - 2934 - 18. Mai 2015 - 18:44 #

User-Frage: Heutzutage erscheinen ja sehr viele Spiele, die einerseits gut gemacht sind, andererseits aber nach spätestens ein paar Wochen an Reiz verlieren. Welches Spiel hat euch langfristig so begeistert, dass ihr es immer wieder herauskramt?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 18. Mai 2015 - 20:13 #

Da war ja mal wieder ein epischer Jörg-Monolog im Podcast. Ich frage mich ja, was Benjamin in dieser Zeit so macht. Fehlenden Schlaf vom Wochenende nachholen, oder den Witcher-Guide fertig schreiben? Genug Zeit ist ja. ;-)

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 18. Mai 2015 - 20:30 #

Aufs Klo gehen!
Brotzeit!

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 18. Mai 2015 - 23:45 #

Kurzinfo zu ultimate: die unterschiede scheinen erheblich zum pc.

Die kampagne haengt zusammen. Kaputte regimenter bleiben es. Je nach ausgang hat man unterschiedliche optionen fuer die naechste schlacht. Und das betrifft auch sachen wie die uhrzeit, wann verstaerkungen kommen usw.

Ob die ki besser ist, weiss ich nicht, aber ich fands schon fordernd, habe nach der einfindungsphase mit den nordstaaten (2 oder 3 versuche gebraucht, auch mal ne schlacht neu gestartet) mit dem sueden ziemlich durchmarschiert (v 1.0 und 1.1).

Die neuesten ki verbesserungen und aenderungen habe ich noch net probieren koennen.

Vlg

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 19. Mai 2015 - 6:05 #

Dank vieler Informationen wieder sehr unterhaltsam.
Ach und wie herrlich es ist, morgens aufzustehen, noch viel Zeit zu haben und Diablo 3 zu spielen:)

nothanks 10 Kommunikator - 541 - 19. Mai 2015 - 6:24 #

Also ein wenig bedenklich finde ich Jörgs Haltung (und die mancher anderer in den Kommentaren) schon.

1. Erstens schreiben viele inkl. Mir nur Kommentare wenn etwas nicht okay ist und selten wenn etwas toll ist, und dazwischen gar nicht.

2. es gab schon immer Spiele die die Community zu recht aufschreien ließ. Nur früher musste man Leserbriefe schreiben und hoffen er wird auserwählt. Spiele wie Command and Conquer 3 mit ihrer geschönten fake Grafik sogar noch auf der Verpackung, Black & White 1 mit der geschönten Grafik in manchen Magazinen, Grand Theft Auto San Andreas das angeblich extra für den PC erweitert wurde um Shadereffekte und besserer Steuerung und dann nur ein Hochhaus mit Spiegelungen und einer Konsolenspielfigursteuerung (ala Splinter Cell 1) statt der Max Payne 1 PC-Steuerung die es in GTA 3 und Vice City gab und sehr gut und direkt war. GTA SA war 2005 so das erste Spiel wo sich viele online aufgeregt haben.

3. hat man bei 80% der Kommentare und auch bei Jörg diesmal das Gefühl das ihr zu voreilig euren Senf abgebt ohne objektiv recherchiert zu haben. Die Trailer und Gameplay Videos die bis letzte Woche noch auf der Startseite von der offiziellen Webseite zu sehen waren, stimmen jedenfalls mit dem Endresultat nicht überein - viele 3D Objekte sind gar nicht mehr in der Spielwelt enthalten, da hilft dann auch kein 4k oder über-Shader - wo nichts mehr ist wird es ohne W3 Enhanced Edition auch mit keinem Patch/DLC mehr "voller".

4. CD Projekt hat sich mit GOG und den Versprechungen über Witcher 3 einen guten Ruf bei PC Spieler gemacht. Versprechungen waren u.a. kein DRM, 16 gratis DLCs, hervorragende Grafik seht her hier sind echte PC Gameplay Szenen stellt euch dafür 4 Stunden bei Messe XY an. Gekommen ist es nun ganz anderes (16 DLCs sind mini DLCs, 2 große DLC kosten Geld, Patch und gratis DLC nur über DRM, schlechtere Grafik mit weniger 3D Objekten auf der Map), das kostet denen nun viel Vertrauen in Zukunft und eben der Unmut bei den Spielern.

5. Konsolenspieler können die Diskussion verständlicherweise nicht nachvollziehen. Anders rum kann ein PC Spieler so manche Konsolen Gegebenheiten oft nicht nachvollziehen, und muss es halt zu Kenntnis nehmen.

6. die "mir egal" Mentalität hat schlechte Auswirkungen im realen Leben (Bespiele in BRD muss ich glaube ich nicht erwähnen). Vielleicht kommt sie wenn man ein Thema nur von einem Blickwinkel kennt und keine gesamtheitliche Sicht sich darüber bisher bilden konnte. Öfters spielt wohl auch Ignoranz, Egoistentum und Faulheit eine Rolle. Wertschätzung und Toleranz den anderen Gegenüber wäre da öfter mal angebracht.

Witcher 3 ist sicher ein gutes / sehr gutes Spiel, aber die oben genannten Dinge fügen dem Spiel einen schalen Beigeschmack hinzu. Und wie objektiv und gesamtheitlich die Presse berichtet bleibt sehr wohl im Gedächtnis jedes einzelnen.

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 19. Mai 2015 - 8:04 #

Dein rant wird nervig...
Zu 4. haben die denn je zum Umfang der 16 Gratis-DLCs vorher geäußert?
Nö? Was können die den dann dafür das du falsche Vorstellungen von den DLCs hast?

"Gekommen ist es nun ganz anderes (16 DLCs sind mini DLCs, 2 große DLC kosten Geld"

Eine News vom 18. Juni 2013:
"The Witcher 3: Kostenlose DLCs für die PC-Version"
http://www.gamersglobal.de/news/71807/
"Allerdings müssen alle Spieler für große Erweiterungen "oder etwas in der Art" zwischen 15 und 20 US-Dollar zahlen."
Oder die von 29. Juli 2013:
http://www.gamersglobal.de/news/73928/
"Nur etwas WIRKLICH Großes, und etwas, das dir das Gefühl gibt, nicht über den Tisch gezogen zu werden, verdient ein Preisschild."
Oder vom 7. November 2014:
http://www.gamersglobal.de/news/92764/
"Beginnend mit Mittwoch, den 25. Februar, werden die 16 DLCs als Zweier-Paket in einem wöchentlichen Rhythmus herausgegeben (4. März, 11. März, und so weiter). Zu viel von deren Umfang solltet ihr allerdings nicht erwarten. So enthält beispielsweise das erste Bundle ein temerisches Rüstungs- sowie ein Bart- und Frisurenset für den Protagonisten Geralt von Riva. Es folgen eine zusätzliche Quest namens „Vermisste Bergleute“ und ein alternatives Aussehen für die Figur Yennefer von Vengerberg."

"Bespiele in BRD muss ich glaube ich nicht erwähnen"
Doch, nennn doch mal ein paar.

Glaube es oder nicht, schon 1999, zum Release von Command & Conquer: Tiberian Sun könnte man als normal Bürger ins Internet.
Und BTW Command & Conquer kam Jahre später, es ist Command & Conquer: Tiberian Sun.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 19. Mai 2015 - 8:16 #

Danke - genau das wollte ich zu Punkt 4 ebenfalls mal anmerken.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 19. Mai 2015 - 6:47 #

Genau, und darum berichten wir objektiv über das existierende Witcher 3, wie wir das für richtig halten, statt uns Wutspielern anzudienen oder bewusst mit Skandalisierungsmechsnismen ein paar Extravisits abzuholen. Ist halt immer blöd, einen objektiven Standpunkt akzeptieren zu sollen, wenn man so rein subjektiv ganz anders empfindet. Aber eine Bitte hätte ich: Lass doch die Vokabel "gesamtheitlich" dort, wo sie hingehört: im Reich der trendigen Körper-und-Seele-Wohlfühlkuren für gelangweilte Besserverdiener.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 19. Mai 2015 - 7:09 #

Allein bei den 16 kostenlosen DLCs dürfte für jeden ohne rosa Brille eigentlich erkenntlich sein, daß es sich hierbei nicht um story-umfangreiche DLCs handeln wird, sondern eher um relativ unwichtigen Kleinkram.

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 19. Mai 2015 - 8:12 #

Zu 4: Aber das kostet ihnen doch nur den Unmut und das Vertrauen der Spieler, die sich von Hype, Marketing und PR haben anstecken lassen. Wartet doch einfach ab, bis die Spiele endlich erschienen sind und urteilt dann, statt schon ein Jahr vorher zu beschliessen, daß hier das nächste GOTY anrollt.

Zu 5: Und was ist mit den ach so vielen Leuten, die sowohl Konsolen als auch PC zu Hause haben? Der reine Spieler, der entweder nur PC oder nur Konsole besitzt, wird meiner (vollkommen subjektiven) Wahrnehmung nach definitiv weniger.

Zu 6: Siehste, da geht's doch schon wieder los mit dem Nervkram. Nur weil einem Dinge in einem Bereich des Lebens egal sind, heißt das noch lange nicht, daß einem alles andere ebenfalls wurscht ist. Und für viele Leute sind Spiele nun mal ein Freizeit-Hobby zur Unterhaltung und Entspannung, über das sie sich halt nicht permanent reflexmäßig aufregen wollen – auch wenn das für einige schwer zu verstehen oder zu ertragen ist...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11687 - 19. Mai 2015 - 11:25 #

Du solltest mal deine Benutzung von Verallgemeinerungen überdenken. "Die Community", "Die Konsolenspieler", "die Presse", "jeder Einzelne"... Wenn DICH etwas stört, dann sag das auch so und stell dich nicht in jedem Kommentar so da, als ob du für alle sprechen kannst. Auch finde ich es sehr bedenklich, wenn du indirekt Menschen, denen das Witcher-"Downgrade" oder die CD-Projekt-PR egal ist, als faul, egoistisch etc. bezeichnest.

CHL 9000 12 Trollwächter - P - 911 - 19. Mai 2015 - 14:00 #

1. Ich teile eure Einstellung komplett zum Thema The Witcher 3. Bitte diese Linie weiter fahren.
2. Dass sich die RetroGamer endlich Dungeons&Dragons ausgiebig widmet erfreut mich -> D20 roll -> sehr+3 !

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 19. Mai 2015 - 14:24 #

Meine Frage für nächste Woche: Statistiken wird es öffentlich wohl nicht geben, aber wie macht sich das Abomodell auf die Besucherzahlen bemerkbar? Ich persönlich bin von Anfang an dabei und lese das Online-Magazin, gerade aufgrund seiner erwachsenen und journalistisch etwas ernsteren Ausrichtung, sehr gerne. Allerdings werde ich mir nicht für jede Website (Golem, Gamestar usw.) ein Abo kaufen und habe das auch nicht vor. Ergo lande ich nun ständig vor dem... upps ohne Abo kein voller Test Hinweis. Nun stellt sich mir die Frage, ob die Besucherzahlen dadurch extrem eingeknickt sind, gleichzeitig aber endlich echtes Geld durch die Abonnements reinkommt, oder ob sich das Abo erst einmal noch nicht so sehr lohnt, aber die einzig vernünftige Entscheidung für die Zukunft ist? So nach dem Motto: Wir haben jetzt zwar nicht mehr 100.000 Unique Visitors im Monat, dafür aber 10.000 Unique Visitors die alle bereitwillgi ein Abonnement kaufen.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 19. Mai 2015 - 14:26 #

Wenn du den Adblocker abstellst, kannst du die Tests auch komplett lesen, ohne ein Abo zu haben.

zfpru 15 Kenner - P - 2984 - 19. Mai 2015 - 22:54 #

Ich habe jetzt nochmal kurz nachgeschaut. Alien Isolation und Assasins Creed Unity haben mit 8.2 und 8.1 fast identische User Wertungen auf GG. Von daher sehe ich kein Verlangen nach einer tendenziösen Berichterstattung. Die Problematik scheint eher darin zu liegen, dass der Test ja eine Beratung für den Leser sein soll. Und die findet halt nicht nur im Fließtext statt, sondern auch über eine Zahl. Und hier muss auch die GG Redaktion in Bezug auf Kritikfähigkeit mehr Personalentwicklung betreiben und sollte Gegenwind bei Wertungen besser aushalten. Das Volkes Stimme bei beiden Spielen eine andere Zahl gefordert hat, muss ja irgendwo herkommen. Da hilft es wenig im Podcast pauschal zu vermuten, dass die Menschen nur das hören wollen was sie selber glauben. Vielleicht hat der Durchschnitt der Leute ja Recht und die Spiele sind gleich gut. Insofern war die Einführung von Metacritic im Punkt Kaufberatung nicht die schlechteste Entwicklung. Da wird ja auch ein Durchschnitt errechnet.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 20. Mai 2015 - 6:31 #

Aber selbst wenn man Metacritic für voll nimmt (was ich nicht tue) kann man die Userwertungen getrost in die Tonne kloppen. Solang bei Userwertungen jeder (so oft er willl) Abstimmen kann ohne das Spiel überhaupt gespielt zu haben hast du damit maximal ein Stimmungsbarometer. Da liegen für mich Welten zwischen einer Test-Endnote und einem eempirisch mehr als fragwürdigen "Schnitt".

zfpru 15 Kenner - P - 2984 - 20. Mai 2015 - 18:07 #

Hier gilt die Devise: Folge dem Geld. Und ich messe Metacritic Bedeutung bei, weil es die Entwickler machen. Und die Entwickler machen es, da die Publisher ihnen den Score ins Bonitemplate schreiben.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14326 - 22. Mai 2015 - 14:58 #

Userfrage: Wie hoch ist eigentlich die Auflage der RetroGamer aktuell? Und gab es da seit der Erstausgabe Veränderungen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)