Project Morpheus: Sony gründet neues Studio für VR-Spiele

Bild von Denis Michel
Denis Michel 107702 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

16. Mai 2015 - 20:25 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Anfang des kommenden Jahres will Sony mit Project Morpheus ein eigenes Virtual-Reality-Gerät auf den Markt bringen. Passend dazu wurde nun auch ein neues First-Party-Studio mit Sitz im Nordwesten Englands gegründet, das sich voll und ganz auf die Entwicklung von VR-Spielen konzentrieren soll.

Dafür will Sony ein kleines, aber erfahrenes Team zusammenstellen und sucht aktuell nach verschiedenen Mitarbeitern, darunter einem Level-Designer, Character-Animator, Lead Artist und Gameplay Programmer, die an einem noch unbekannten VR-Titel arbeiten sollen. Weitere Details könnt ihr dem Quellenlink entnehmen.

Im kommenden Monat findet in Los Angeles bekanntlich die diesjährige E3 statt, auf der Sony eine eigene Pressekonferenz abhalten wird (wir berichteten). Wie der Präsident der Worldwide Studios Shuhei Yoshida schon im Rahmen der GDC 2015 verriet, arbeiten derzeit diverse Studios an den ersten VR-Spielen. Einige sollen im Zuge des Events in L. A. vorgestellt werden.

Lacerator 16 Übertalent - 4001 - 17. Mai 2015 - 8:17 #

Na ich bin ja mal gespannt, wie sich das ganze entwickelt. Ist das wirklich (jetzt schon) die neue Art Spiele zu spielen? Mich persönlich interessiert dieser ganze VR-Kram im Moment ja noch genau gar nicht. Ich habe aber auch zugegebenermaßen noch nicht in so ein RIFT-Ding reingeschaut. Auch nicht in dieses hier (falls man das schon mal konnte). Mich nervt aber eigentlich schon allein die Vorstellung, länger als 10 Minuten so einen Kasten auf den Kopf geschnallt zu haben, wo ich schon eine Brille kaum länger ertrage. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 13378 - 17. Mai 2015 - 9:00 #

ich glaube auch immer noch, dass das zumindest die ersten 1-2 hardware-Generationen eine ziemliche Nischen-Nummer bleiben wird. Die Demos und Co haben mir zwar viel Spaß gemacht, aber so richtig ein paar Stunden wird wahrscheinlich nichts für die breite Masse sein. Wenn die Dinger noch leichter und handlicher werden und man ein wenig Erfahrung mit funktionierenden Gameplay-Prinzipien hat kann ichs mir aber schon vorstellen. Ist nur die Frage, ob der Atem der Hersteller so lange reicht.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2615 - 17. Mai 2015 - 9:18 #

Da bin ich der gleichen Meinung. renn oder Weltraumspiele werden wohl funktionieren, wahrscheinlich auch einige andere besondere Titel. Aber die Masse werden VR Spiele nicht erreichen.

Grade bei Zockern mit Familie oder Anhang wirds nicht funktionieren, weil sich der Spieler halt noch viel mehr abkapselt.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 17. Mai 2015 - 9:46 #

Ich bin gespannt, ob die VR-Technologie für ganz neue Spielegenres sorgen kann. Oder ob es auch "Zwischenlösungen" geben wird, wo man die VR-Brille nur zeitweise mal aufsetzt. Da könnte ich mir sowas wie "Rollercoaster Tycoon" gut vorstellen: Man spielt das Spiel wie gewohnt vor dem Monitor, aber für den Achterbahn-Test schnallt man sich die VR-Brille auf den Kopp.^^

immerwütend 21 Motivator - P - 28949 - 17. Mai 2015 - 14:07 #

Ja, dann muss man nicht umständlich in eine echte Achterbahn klettern, damit einem mal so richtig schlecht wird...^^

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 17. Mai 2015 - 18:24 #

sehe ich auch so, weswegen ich mir wohl auch erst die 2-4 Generation kaufen werde (je nach Zeitabstand zwischen den Versionen).
Wie fast immer bei neuen Sachen muss es sich erstmal durchsetzten und Spiele dafür müssen her. Bzw ist mir anfangs auch der Preis zu hoch. Nicht zwingend für die VR, sondern eher für den neuen Pc. Meiner ist jetzt 1,5 Jahre alt und sollte noch 3 Jahre halten bevor er erneuert wird und dementsprechend würde ich mir dann wohl auch gleich eine VR dazu kaufen.
Aber gut das ist noch lange hin. Vielleicht floppt es ja auch genauso wie der 3D Hype beim Fernseher. Net zu haben aber fast keiner den ich kenne nutzt ihn obwohl es mittlerweile jeder mittelklasse TV kann

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10031 - 18. Mai 2015 - 2:04 #

Die meisten Filme haben ja nichtmal "richtiges" 3D, schon derber unterschied wenn ich mich an Avatar erinnere und was jetzt teils als "3D" im Kino läuft.

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 17. Mai 2015 - 19:07 #

Sehe ich auch so. Daß VR Brillen auf breiter Front Monitore oder Fernseher ablösen werden, scheint mir noch weit entfernt zu sein.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12263 - 17. Mai 2015 - 8:22 #

November 2019:
Sony schließt internes VR Studio.

Lacerator 16 Übertalent - 4001 - 17. Mai 2015 - 14:28 #

Der bisherigen Sony-Historie nach werden sie's wohl eher verkaufen. An Failbook z.B.. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL