Lenhardts Nachtwache vom 16.5.15
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9093 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

16. Mai 2015 - 1:11 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Süß-sauer: Windows 10 installiert automatisch ein umstrittenes Spiel, Russland stattet (echte) Panzer mit Videospiel- Controllern aus.

Live aus Vancouver für GamersGlobal: Während Deutschland friedlich schläft, grummelt Heinrich Lenhardt an der fernen Westküste in seine Tastatur und kommentiert aktuelle Spielegeschehnisse. „Lenhardts Nachtwache“ erscheint (fast) jeden Samstagmorgen und ist die heitere Gute-Nacht-Geschichte für Rotaugen beziehungsweise der Muntermacher für Frühaufsteher.

Abt. „Blähungen“:
Süßes Gift für Windows 10

Einem geschenkten Gaul schaut man eigentlich nicht ins Maul, aber dieses Sprichwort stammt aus der guten alten Zeit. Damals, als U2-Alben noch nicht ungefragt in der iTunes-Sammlung auftauchten oder neue Elektronikgeräte mit vorinstallierter Bloatware zugemüllt waren. Digitales Zeug lässt sich eigentlich ganz einfach löschen (oder auch nicht, wie Android-Gerätschaften immer wieder beweisen). Aber es ist schon lästig, wenn ich neue Hardware erst einmal in Kleinarbeit von allerlei Unrat befreien muss, der Platz frisst und die Performance zu bremsen droht.
 
Dazu kommt die psychologische Komponente: Es kann ziemlich annervend sein, wenn einem Dinge serviert werden, die man gar nicht bestellt hat. Wer U2 nicht mag, empfindet dann deren Anwesenheit in der eigenen Musik-Bibliothek als Affront – eine Verunreinigung, die ein Verlangen nach Desinfektionsmitteln und Weihwasser weckt.
 
Wahlweise als Fluch oder Segen werden die Spiele empfunden, die Microsoft seinem Betriebssystem Windows beipackt. Das Kartenspiel Solitaire vernichtet seit 1990 Arbeitszeit, auch die Knobelei Minesweeper ist berühmt-berüchtigt. Und nun verkündet Microsoft stolz, dass beim neuen Betriebssystem Windows 10 auch Candy Crush Saga automatisch mitinstalliert wird. Die Reaktionen auf diesen angedrohten „zusätzlichen Bonus“ (die Naivität mancher Firmen-PR-Texte ist rührend) sind geteilt, um es mal höflich und zurückhaltend zu formulieren. Ars Technica sieht gleich die ganze Menschheit weinen, primär im Hinblick auf die Gefährdung der persönlichen Produktivität.
 
Ich verdrehe die Augen aus ganz anderen Gründen. Das Bejeweled-Spielprinzip ist entspannend und spricht auch die breite Masse an. Wenn man also schon unbedingt automatisch Programme installieren muss, die keine grundlegende Betriebssystemfunktion übernehmen, dann wäre dieser Edelstein-Sortierungsklassiker ein naheliegender Kandidat. Aber statt das Original zu lizenzieren, lässt sich Microsoft lieber mit dessen Abklatsch Candy Crush Saga ein. Seinen Mangel an Originalität kompensiert dieser Titel durch Unverfrorenheit, das Spiel ist auf „knapp gescheitert“-Leveldesign und Mikrotransaktionen zugeschnitten. Es ist ein Klassiker der „anfixen und abkassieren“-Methodik – da kann man viel mehr verlieren als etwas Arbeitszeit.
 
Alleine für das erste Quartal 2015 meldete Candy-Crush-Anbieter King einen Gewinn in Höhe von rund 164 Millionen Dollar. Ich unterstelle mal, dass es für Microsoft lukrativer ist, einen Einnahmebeteiligungs-Deal mit King zu machen, als Geld für den Einkauf des klassischen Bejeweled auszugeben.
 
Die Zwangsbeglückung mit einem der anrüchigeren „free to play“-Vertreter als Dienst am Kunden zu verkaufen, das ist dann doch ein wenig dreist: „Alle Windows-10-Besitzer werden in der Lage sein, den Spielehit zu erleben, der sich in der Mobilspiele-Welt wie ein Lauffeuer verbreitet hat“. Man sollte vielleicht ergänzen: „…und der häufig als Paradebeispiel für Mikrotransaktions-Abzockmechanismen genannt wird“. Muss man damit wirklich meine Festplatte verschmutzen? Beim Deinstallieren schwenke ich am besten Weihrauch und lasse U2 laufen, Bono bannt bestimmt böse Geister.

Abt. „Moderne Kriegsführung“:
Gamepad-Panzer an die Front

Im ersten Moment klingt die Schlagzeile nach einer neuen Konsolenversion von World of Tanks oder einem Spezial-Controller für Freunde der Battlefield-Serie: „Neues russisches Kurganets-25 IFV verwendet ‚Playstation‘ Controller“ berichtet die staatliche russische Presseagentur Sputnik. Was da gesteuert wird, ist allerdings kein Polygon-Panzer, sondern ein höchst reelles Militärfahrzeug. Der Kurganets-25 ist ein Schützenpanzer, der gegen Infanterie eingesetzt werden soll, was angesichts der russischen Außenpolitik in letzter Zeit ein beunruhigender Gedanke ist.
 
Gesteuert wird das Ungetüm durch ein „Gerät, das einem Sony Playstation Gamepad ähnelt“, wird Albert Bakov von Tractor Plants zitiert. Dieser Firmenname klingt nach landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen, aber das Unternehmen produziert auch den Kurganets, der eher Flurschaden anrichtet als einen sinnvollen Erntebeitrag leistet. Zwei Jahre habe Bakov auf seine Panzerbauer eingeredet, um sie davon zu überzeugen, die Steuerung in Videospiel-Manier zu gestalten.
 
Die Verwendung eines handlichen Gamepads statt eines Lenkrads soll Platz sparen und sicherer sein (dabei denkt Bakov an die Panzerbesatzung, um die Sicherheit der von dem Kriegsgerät beschossenen Personen ist die Rüstungsindustrie weniger besorgt). Es soll auch für junge Soldaten leichter sein, sich mit dem Controller vertraut zu machen. Also nahtloser Übergang von der glücklichen DualShock-Kindheit zur Steuerung echten Kriegsgeräts.
 
Ein Bild des Kurganets-Gamepads wird dem Leser leider vorenthalten, militärische Geheimhaltung und so. Das hat den Sputnik-Reporter so betrübt, dass er als Ersatz das Foto eines Playstation-Controllers verwendet hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, inwieweit Sony diese Vorbildfunktion schmeichelhaft findet. Und ob sich Nintendo ärgert, dass selbst der Kreml die Vorzüge des WiiU-Tablets als Eingabemedium nicht ausreichend zu würdigen weiß? Dann fehlt nur noch, dass Microsoft dem Pentagon die Freuden der Kinect-Bewegungssteuerung anpreist, auch wenn’s im Panzer doch eher beengt zugeht.
 
Am besten wäre es natürlich, wenn die Militärs ihre Videospiele-Annäherungsbemühungen konsequent durchziehen und Konflikte aller Art durch eSports-Turniere beilegen würden. Das wäre um einiges günstiger und für alle Beteiligten gesünder – lieber Respawn als Heldenbegräbnis.

thepixel 14 Komm-Experte - P - 1957 - 16. Mai 2015 - 1:28 #

Wie leider immer noch üblich rennt MS den Trends hinterher. Candy Crush ist doch nun wirklich so langsam vorbei. Allein rein visuell hätte das Spiel besser zu Vista gepasst. Kann man die Kacheln im Startmenü dann auflösen, wenn man mindestens drei gleiche Farben nebeneinander hat?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 16. Mai 2015 - 1:42 #

Dem letzten Absatz ist nichts hinzuzufügen.
Danke für eine weitere gelungene Nachtwache!

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 16. Mai 2015 - 2:47 #

Ja auf jeden Fall.
Peace.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32825 - 18. Mai 2015 - 23:47 #

Dem ist nichts hinzuzufügen!

RoT 17 Shapeshifter - 8573 - 16. Mai 2015 - 1:55 #

"Der Kurganets-25 ist ein Schützenpanzer, der gegen Infanterie eingesetzt werden soll, was angesichts der russischen Außenpolitik in letzter Zeit ein beunruhigender Gedanke ist."

wie denn jetzt genau ??

vielleicht nochmal steichen und durch US/EU/meinetwegen auch Kanadischen Außenpolitik ersetzen...

ich bin aber auch nicht wählerisch wenn gleich noch neutraler und wohl treffender der satz:

"Der Kurganets-25 ist ein Schützenpanzer, der gegen Infanterie eingesetzt werden soll, was [...] ein beunruhigender Gedanke ist."
lautet.

denn gleichwohl finde ich auch deutsche, russische und kriegsgeräte aus aller herren länder nicht gerade beruhigend...

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 16. Mai 2015 - 7:53 #

Deutsche, amerikanische und andere Panzer sind aber nicht das Thema dieser Nachtwache, weil bei denen nicht in dieser Woche bekannt wurde, dass sie eine Gamepad-ähnliche Steuerung erhalten sollen. That's it.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 7:56 #

Vielleicht sag ich an dieser Stelle direkt mal das wir hier keinen Abriss über Russland/Nato führen müssen. Erfahrungen zeigen, dass da schnell weeeeeit vom Thema abkommt.

Daher direkt mal wo alles noch so fröhlich am Thema orientiert ist: Bleiben wir beim Thema.

zfpru 15 Kenner - P - 2987 - 16. Mai 2015 - 9:05 #

Waren das 2008 in Georgien kanadische Panzer? Habe ich anders in Erinnerung. Und jetzt zu Candy Crush. Das Spiel ist mir wurscht. Aber Windows Vista lag ein schönes Schachspiel bei.

Klabauter 10 Kommunikator - P - 379 - 16. Mai 2015 - 13:30 #

Ohne jetzt zu sehr ins Detail eingehen zu wollen: 2008 haben georgische Verbände durch Beschuss Südossetiens (bei dem russische Soldaten zu Tode kamen) den Krieg ausgelöst. Wohl in der Hoffnung der in Aussicht gestellte Nato-Beitritt würde Rückendeckung der USA bewirken...der damals regierende Präsident Saakaschwili ist mitlerweile übrigens in die USA "geflüchtet"?!

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 16. Mai 2015 - 13:44 #

Laut Wikipedia sind die meisten Fahrzeuge im georgischen Militär aus Zeiten der UDSSR, aber es gibt wohl auch Eigenproduktionen. Es waren also keine kanadischen Panzer.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 16. Mai 2015 - 14:00 #

Da Herr Lenhardt aus Kanada berichtet hat er sicherlich einen noch schlechteren Zugang zu irgendwelchen unvoreingenommen Informationen zum Konflikt mit Russland als jemand, der deutsche Medien konsumiert. Und dort beschäftigt man sich sicherlich auch viel lieber mit bösen Russen, die die Welt unterjochen wollen als mit Drohnenkommandanten, die gemütlich von zu Hause Bombe auf Menschen im Jemen, Pakistan und anderswo werfen, die anhand von Meta-Daten zu Terroristen erklärt wurden.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 14:01 #

Ich glaub Anti-Amerikanische-Verschwörungstheorie-YT-Videos kann er auch aus Kanada abrufen.

Und jetzt ist Schluss damit. Hat nix mit dem Thema zu tun.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 16. Mai 2015 - 14:11 #

Was für Verschwörungstheorien meinst du denn? Das Russland unprovoziert Georgien überfallen hat? Oder die Verschwörungstheorie, dass die gegenteilige Feststellung eine Anti-Amerikanische Verschwörungstheorie ist?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 14:14 #

Herr Lenhardt schrieb lediglich etwas von bedenklicher russischer Außenpolitik. Wenn es darum gehen würde zu zeigen, dass Russlands Außenpolitik aktuell unbedenklich ist -> Okay. Relativierungen und vergleiche mit anderen Staaten usw. gehen Richtung -> OffTopic. Und ab jetzt wird das Thema hier aufs Topic gebracht.

Claus 28 Endgamer - - 108731 - 16. Mai 2015 - 19:21 #

Oh my, oh boy, gute Güte und so.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 16. Mai 2015 - 2:23 #

Ach das Kinect in Panzer passt, hat doch Steel Batallion Heavy Armor bewiesen ;).

So werden es eben doch echte Wargames...

Aber Candy Crush Saga in Windows 10... ich hätte ja lieber ein aufgehübschtes Pinball: Space Cadet zurück :). Das war für mich das beste vorinstallierte Windows Spiel was Microsoft je inkludiert hat ^^.
Auch wenn ich zugebe, dass Windows 8 durchaus ein paar nette Alternativen wie diesen Boulder Dash Verschnitt oder Mahjongg hatte.
Aber Space Cadet war für mich neben Minesweeper das was für andere wohl Solitär war...

Despair 16 Übertalent - 4437 - 16. Mai 2015 - 15:26 #

"Ach das Kinect in Panzer passt, hat doch Steel Batallion Heavy Armor bewiesen ;)."

Ich verspüre plötzlich wieder die Lust, mir Simon Krätschmers "Simon hasst Steel Battalion"-Video anzuschauen. :D

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 16. Mai 2015 - 16:56 #

Selber Spielen ist viel "spaßiger" ;)

Despair 16 Übertalent - 4437 - 16. Mai 2015 - 20:12 #

Weniger lustig wäre hingegen, einem Kinect-gesteuerten Panzer in freier Wildbahn zu begegnen. Würde sich bestimmt neben unserem Bundeswehr-Sturmgewehr gut machen.^^

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 16. Mai 2015 - 2:49 #

Jetzt weiß ich wie das Spiel heißt, daß man so oft auf den Smartphones sieht. Candy Crush Saga.
Ich besitze kein Smartphone von daher...
Meine Onlinezeit verbrat ich hier am PC.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 16. Mai 2015 - 7:08 #

Ich habe kürzlich ne Doku über US-Militärtechnik gesehen. Die machen das genauso. In dem Fall ging es um eine Drohne. War wie ein WiiU-Gamepad, da Display in der Mitte. Laut dem Offizier sei es extra an Videospielsysteme angelehnt worden, damit sich die jungen Rekruten gleich heimisch fühlen. Machen also nicht nur die "bösen" Russen.

blobblond 19 Megatalent - 17766 - 16. Mai 2015 - 12:02 #

Ein Drohnenarbeitsplatz auf der Base sieht so aus.
http://cdn1.spiegel.de/images/image-60884-galleryV9-sega.jpg

Kann es sein das diese Steuerung die du beschreibst zu den kleinen Drohnen der Special Forces gehörte?

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 16. Mai 2015 - 12:14 #

Ja, genau um diese ging es.

y3000 13 Koop-Gamer - P - 1247 - 16. Mai 2015 - 7:09 #

Tolle Nachtwache! Letzter Absatz: +1

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11729 - 16. Mai 2015 - 7:16 #

Also Microsoft hätte eh schon mit Kinect Erfahrung im Panzerfahrbereich^^ https://www.youtube.com/watch?v=VxKRBUzElTU

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167449 - 16. Mai 2015 - 7:19 #

Danke für die neue Ausgabe, interessante Themenauswahl. Eigentlich erschreckend, wie ein Teil unseres Hobbys mittlerweile "benutzt" wird.

Lorin 15 Kenner - P - 3638 - 16. Mai 2015 - 7:33 #

Candy Crash auf Windows10? Das war mir neu. Und wieder freue ich mich dass mein System mit OSX läuft =)

Gute Nachtwache!

Cat Toaster (unregistriert) 16. Mai 2015 - 10:38 #

Liegt an der Sozialisierung. Apple werfen die Kunden ihre Kohle ja freiwillig an den Kopf und jeder Cent an Microsoft ist immer einer zuviel.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 16. Mai 2015 - 13:21 #

Verdammt, Apple hat mir mit OS X ein Schachprogramm installiert. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 7:34 #

Schön. Möchte auch den letzten Absatz besonders loben.

Warum ein Candy-Crush-Clone? Ich hatte wirklich mit Minecraft gerechnet. Da müsste man auch keine billige Kopie machen, wenn man schon das original so teuer gekauft hat.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 16. Mai 2015 - 8:52 #

Das würde aber Intelligenz in der Marketingabteilung voraussetzen...

Cat Toaster (unregistriert) 16. Mai 2015 - 10:36 #

Ich kenne mich zugegeben mit Intelligenz nicht so aus, aber wenn Microsoft schon sein Betriebssystem an Privatkunden verschenkt, warum sollten sie es dann auch noch mit Minecraft tun?

Mir scheint es als wäre "Candy Crush" ein Baustein von vielen wie man gedenkt in Zukunft die Kohle wieder reinzuholen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 16. Mai 2015 - 12:15 #

Du sagst doch gerade selbst, dass Microsoft eben nichts verschenkt ;-)
Und geschenkt oder nicht - es dürfte sehr fraglich sein, ob man das Wohlwollen der Kunden ausgerechnet mit Candy Crush steigert...

antonrumata 12 Trollwächter - P - 1083 - 16. Mai 2015 - 7:41 #

"Der Kurganets-25 ist ein Schützenpanzer, der gegen Infanterie eingesetzt werden soll, was angesichts der russischen Außenpolitik in letzter Zeit ein beunruhigender Gedanke ist." Die Russen haben bis jetzt noch kein Land angegriffen. Die USA machen das regelmäßig, entweder ohne oder aus zweifelhaften (da erfundenen) Gründen. Kriegswaffen egal auf welcher Seite werden bestimmt seit Jahren so angepasst, damit sich der junge Rekrut von Heute gleich heimisch fühlt!

Zu "Candy Crush Saga" - wer den Schalter zum Deinstallieren nicht findet, hat am PC nichts verloren. Das Prinzip und der Sinn von Handy-Spielchen erschließt sich mir bis jetzt einfach nicht. Es gibt viel schönere Dinge, seine Lebenszeit zu vergeuden ...

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 16. Mai 2015 - 7:57 #

"Die Russen haben bis jetzt noch kein Land angegriffen." Stimmt. Die erklären Kriege immer nur für beendet. Den zweiten Tschetschenienkrieg zum Beispiel.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 7:58 #

Auch hier nochmal der Verweis auf den Post oben. Russland/Nato-Debatte bitte in einem eigenen Forenthread. Das hat nichts mit der News zu tun.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1189 - 16. Mai 2015 - 7:59 #

Lass das nicht in eine politische Disskusion ausarten. Die Wahrheit liegt nämlich wie so oft, irgendwo dazwischen.

Ich finde es wirklich erschreckend mit Windows 10.
Was dabei nicht wirklich erwähnt wird ist folgendes:

Wird Candy Crush ohne Bezahloption mitgeliefert oder aber eben doch?
Wenn mit Mikropayment dann finde ich den Quark richtig Käse.

Wenn das Spiel eher wie Solitär oder Minesweeeper sein soll, sprich eine schnelle Runde und gut ist, dann finde ich es nicht ganz so schlimm.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 8:03 #

Es hieß vor ein paar Tagen doch das Windows ab jetzt kostenlos geupdated und damit quasi kostenlos wird.

Ein Schelm wer da jetzt an F2P denkt.

"Kopiervorgang dauert noch 5 Minuten"
"Verwenden sie 4 Clippys um den Vorgang zu beschleunigen!"

*400 Clippys für nur 79,99€

Cat Toaster (unregistriert) 16. Mai 2015 - 10:41 #

"Wenn Sie diese Word-Datei öffnen möchten empfehlen wir Ihnen Office-365 im günstigen Jahres-Spar-Abo hier direkt aus dem App-Store"

So wird es kommen.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 16. Mai 2015 - 8:45 #

Gute Nacht.

Hermann Nasenweier 14 Komm-Experte - P - 2624 - 16. Mai 2015 - 9:49 #

Wenn jetzt noch Candy Crush Saga im Panzer vorinstalliert wird, ist es der erste Schritt in eine bessere Welt. Die Besatzung spielt, die Armee ist pleite wegen den ganzen Mikrotransaktionen. Was will man mehr ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. Mai 2015 - 9:55 #

Die Idee hat was.

Dreadnout 09 Triple-Talent - 330 - 16. Mai 2015 - 9:59 #

Moin!

Bono als "Geister-Banner" stelle ich mir genial vor ^^
Schöne Nachtwache, nur die Kommentare wegen Russland vs. Nato nerven gewaltig - das führt zu nix und erinnert mich an alte Flamewars.

MfG

obiwandi 15 Kenner - P - 3078 - 16. Mai 2015 - 11:28 #

Heinrich schreibt, die Sonne geht auf, der Samstag scheint gerettet, aber wo habe ich bloß mein Weihrauchfass hingetan...

...bevor ich unter dem U2-CD Stapel weiterkrame: danke Heinrich und ein schönes Wochenende!

Arno Nühm 15 Kenner - - 2758 - 16. Mai 2015 - 12:22 #

Feine Nachtwache :-)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20303 - 16. Mai 2015 - 13:02 #

Sehr schöner Text. Wenn Nachrichten immer so interessant wären.

Noodles 21 Motivator - P - 30232 - 16. Mai 2015 - 13:02 #

Mir reicht Minesweeper. Das spiele ich immer noch ab und zu gerne. Zum Beispiel während ich den Montagmorgen-Podcast höre. :D

Hintermeer 11 Forenversteher - 751 - 16. Mai 2015 - 14:09 #

Tja wenn sie jetzt schon Gamepads entwickelt haben dann ist der Schritt zu einer Konsole nicht weit...quasi als Nebenprodukt entsteht für den Konsumer Markt die "Kurganet-Box" .....

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 1882 - 16. Mai 2015 - 17:27 #

Wie, was, wer? Die Russen haben ihren kompletten Militäretat in Candy Crush Saga Powerups und Levels gesteckt? Und bei jeder Windows 10 Kopie liegt ein echter PlayStation-Controller bei? It's a sick sad world...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 17. Mai 2015 - 8:11 #

Scheinbar gibt es die alten Männer, die vergiftete Süßigkeiten auslegen, nun auch virtuell. ;-)

Pinball FX2 der Microsoft Game Studios wäre eine deutlich bessere Wahl gewesen.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 18. Mai 2015 - 14:23 #

Jetzt erst zum lesen gekommen. Wieder eine schöne Nachtwache. Kudos dafür.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)