Der Dual-Schock Meinung

Harald Fränkel will wertige Controller

Harald Fränkel / 11. Juni 2017 - 11:30 — vor 2 Wochen aktualisiert
Harald Fränkel will doch nur spielen. Dummerweise macht ihm Materialversagen seiner Eingabegeräte einen Strich durch die Rechnung. Es beginnt die Suche nach dem Heiligen Gral der Controller – eine Odyssee.
Anfuehrung
Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich behaupte, dass es nur wenige menschliche Tragödien gibt, die schlimmer sind als die Beerdigung der eigenen Mama. Als Security-Mitarbeiter bei einem Pur-Konzert arbeiten zu müssen zum Beispiel - eingepfercht zwischen den Boxen auf der Bühne und den frauenähnlichen Wesen, deren dreistelliges Alter noch von ihrem Gewicht übertroffen wird. Bluten die Ohren nicht, besteht ja immer noch Stagediving-Gefahr. Doch locker getoppt wird das alles von folgenden Schicksalsschlägen:
 
  • Platz 3: Wenn du am Fachbesuchertag der Gamescom durch ein Meer zwölfjähriger Journalisten schwimmen musst, die laut Akkreditierung alle für die weltbekannte Schülerzeitung in Baunatal-Knallhütte tätig sind.
 
  • Platz 2: Wenn du am Fachbesuchertag der Gamescom einen Termin mit Jörg Langer hast, ihn aber nicht findest, weil er einem Chamäleon gleich mit dem Hintergrund verschmolzen ist, also mit all den anderen 1,20 Meter großen Chefredakteuren.
 
  • Platz 1: Wenn Samstagabend, ziemlich genau gegen 19.59 Uhr, beide PlayStation-4-Controller die Grätsche machen und du auf die harte Tour erfährst, warum die blöden Dinger den Begriff „Dual Shock“ im Namen tragen.
  Liebes PS4-Gamepad, ich habe heute leider kein Foto für dich! Nach Jahren des Schweigens muss es raus, die Verarbeitung der Sony-Standard-Controller ist fürs Ischium! Zum einen ärgert mich die Gummierung der Analogsticks, weil die nach wie vor schneller wegbröselt als ein Oreo-Keks in den Klauen meines fünfjährigen Sohnes. Der Verkäufer im Game-Laden meines Vertrauens sagte einst, dass Sony nach einer Umtauschwelle zwischen 2013 und 2014 etwas an der spröden Gummimischung verändert habe. Meine Einschätzung: Es hat ähnlich viel geholfen wie den nordamerikanischen Indianern im 19. Jahrhundert die Kriegsbemalung.

Zum anderen hatte ich immer wieder das Problem, dass das linke Knüppelchen nach einigen Monaten des Gebrauchs begann, zu spinnen. Wenn ich bei NHL 17 gen gegnerisches Tor nach oben laufen wollte, setzte sich der Spieler plötzlich eher semimotiviert in Bewegung. Was da als „Sprint“ zu sehen war, hätte selbst in Schneckenkreisen als Witz getaugt. Woran es lag? Ich gebe ja ungern an, aber wenn ich an meinem 19-jährigen Adoniskörper herunterschaue, kommt natürlich schnell der Verdacht auf, es könne vielleicht an meinen diamantharten Muskeln und der daraus resultierenden unmenschlichen Kraft liegen, dass die beiden Defekte bei mir regelmäßig auftauchten. Recherchen im Internet ergaben jedoch, dass es spargelartig gebauten Gamern ähnlich geht.

 
Nannte sich zurecht "Joystick":
Der Competition Pro
Ich erinnere mich ans vergangene Jahrtausend, da wurden Eingabegeräte für die Ewigkeit gebaut. Der Competition Pro etwa, mit dem unsereins Decathlon spielte. Es war die Zeit, liebe Kinder, als Tomb Raider noch Tomb Twix hieß, Spielemagazine aus Bäumen hergestellt und Braune Bären nicht rasiert und trotzdem geleckt wurden. Es war die Zeit, als Jörg Langer kürzer war. Also noch kürzer. Kein Wunder, dass man die Steuergeräte damals Joystick nannte, sie boten Lust statt Frust. Meine Competiton-Pro-Freudenspender funktionieren bis heute, und zwar die historischen, nicht dieser neumodische Kram mit Mikroschaltern. Dabei hab ich die Dinger wirklich hart rangenommen, beim virtuellen Zehnkampf brutal hin- und hergerüttelt. Ich gebe ungern an, aber ich schaffte über 11.000 Punkte und musste null Game-affinen Menschen wie meiner Mutter und meinem besten Freund Burkhard immer wieder schwören, dass der dicke rechte Unterarm nicht vom Onanieren kommt.

Im Internet finden sich etliche Anhaltspunkte dafür, dass Sony bei den PlayStation-4-Dual-Shock-Dingern schlampt: Tutorials, die erläutern, wie man die Gamepads aufschraubt, um ausgerechnet Analogsticks der Xbox One einzubauen? Ein Armutszeugnis! Des Weiteren der Rat im Zusammenhang mit einem Rad: Etwaige Eingabeverzögerungen der Analogsticks seien in den Griff zu kriegen, wenn man die sogenannten Sensor Wheels wechselt, die es natürlich nur bei irgendwelchen Online-Händlern im chinesischen Pusemuckel gibt. Abgesehen davon würde ich mich mit meinen vier linken Händen und Füßen bei einem solchen Eingriff verletzen und sterben.

Laut einer weiteren Quelle im Internet hilft es manchmal vielleicht unter Umständen eventuell möglicherweise, die Steuerungsproblematik mit einem Reset des Gamepads zu lösen. Stechet in das kleine Löchlein auf der Rückseite und lasset ein Wunder geschehen! Könnt ihr gerne mal ausprobieren, für mich hat das was von Um-ein-Lagerfeuer-hopsen-damit -es-regnet. Hallooo, ich will doch nur spielen! Wieso muss ich dafür neuerdings eine Ausbildung zum Feinmechaniker machen, Maschinenbau studieren oder Jean Pütz heißen? Falls den jemand nicht kennt, dabei handelt es ich um den ehemaligen Moderator der Bastel-Fernsehsendung Hobbythek, der aussieht wie der Vater von Heinrich Lenhardt.

 
... als müsste ich vor dem Gebrauch eines Kondoms ein weiteres überstreifen.
Der Knaller schlechthin ist aus meiner Sicht, wie viele Fremdanbieter spezielle Schutzkappen produzieren, damit die Analogsticks der PS4-Controller schön griffig bleiben. Es besteht eine riesige Nachfrage nach Gummiüberzügen für Gummiüberzüge. Wie bekloppt! Meiner Meinung nach ist das, als müsste ich vor dem Gebrauch eines Kondoms ein weiteres überstreifen. Jaja, und dann wundert sich wieder die ganze Welt, warum die Geschwister Kevin und Chantal aus Berlin-Marzahn im Alter von 13 Jahren Eltern geworden sind.

Es war viel Recherche nötig, bis ich eine zufriedenstellende Lösung gefunden habe. Deshalb wird diese Kolumne auch länger als Jörg Langer, wegen meiner Kaufberatung! Fest stand: Ich wollte ein gutes Gamepad eines Fremdherstellers finden, wobei auch mein Tennisarm ... äh meine Gamepad-Hand eine wichtige Rolle spielte. Ich kann nur mutmaßen, dass die verhältnismäßig kleinen PlayStation-4-Controller in Kombination mit einer verkrampften Nutzung zu einer Sehnenscheidenentzündung im mittleren Gelenk des linken Mittelfingers geführt haben. Denn mit den Xbox-Pendants ist mir das nie passiert. Hmmm, genau genommen weiß nicht mal, ob es eine Sehnenscheidenentzündung ist, weil mich der Gedanke irritiert, einem Arzt den Mittelfinger zu zeigen. Am Ende sag ich noch versehentlich „Mein Finger ist im Arsch!“ und krieg eine Überweisung zu einem Kollegen mit anderer Fachrichtung. Äh sorry, ich schweife ab, Gamepad finden war das Thema.

 
Immerhin entsteht zwischen Controller und Nutzer bestenfalls eine erotische Beziehung.
Ich dachte, dass ein Controller perfekt wäre, der größenmäßig dem Gegenstück aus Microsoft-Produktion ähnelt. Für einen Videospieler ist es ja auch wichtig, dass die Haptik stimmt, also wie sich das Dingens anfühlt. Immerhin entsteht zwischen Controller und Nutzer bestenfalls eine erotische Beziehung. Gamepadding ist ja so ziemlich der einzige Sex, den der fette Durchschnitts-Gamer in seinem ganzen Leben hat. Bei meiner Suche stieß ich zunächst auf den Nacon Revolution Professional Controller (rund 100 Euro) mit  Analogsticks, die sogar wie bei den Xbox-Controllern unterschiedlich hoch angebracht sind.

Ich mach's kurz, das Nacon fühlte sich so geil an wie ein toter Nacktmull - nach fünf Minuten war klar, dass meine Hände es nicht länger halten wollen. Warum? Darüber habe ich viel nachgedacht, wahrscheinlich liegt es daran, dass L2 und R2 nur Knöpfe sind, keine deutlich größeren, geschwungenen Trigger. Mein Tastsinn war schlichtweg nicht in der Lage, L1 und L2 beziehungsweise R1 und R2 schnell genug zu unterscheiden, weshalb es mit einer angemessen Reaktionszeit total Essig war. Genau deswegen schied auch eine wesentlich preiswertere Lösung aus, das Hori Pad 4 FPS für 40 bis 50 Euro. Einen Scuf Impact konnte ich nicht ausprobieren und umgerechnet 125 Euro auf Risiko ausgeben, das wollte ich nicht.

  Beim Razer Raiju dachte ich zunächst: „Scheiße, ich will ein Gamepad kaufen, keinen Goldbarren!“ Dann durfte ich das 350 Gramm schwere und rund 150 Euro teure Teil bei einem Elektronikfachmarkt antesten und war instant verknallt. Der Controller fühlte sich so sexy an, dass ich ihn gar nicht wieder einpackte, sondern beim Heimlaufen in meinen Händen hielt und mich durch die Straßen von Würzburg steuerte. Gemäß Murphy's Law ärgerlich war letztlich nur, dass das kabelgebundene Gerät ausgerechnet dieser Tage billiger wurde. Grrr ...

Jetzt kostet das feine Teil immer noch schmerzhafte 122 Euro, hält aber, was die etwas großspurig tönende Bezeichnung Razer Raiju PlayStation 4 Gaming Controller mit Quick Control Panel verspricht. Wobei: Seit der jüngsten Staffel von Germany's Next Topmodel weiß ich, dass im Kosmetikbereich noch viel hochtrabendere Produktnamen zum Kauf verleiten sollen. Mein Favorit: Maybelline New York Lash Sensational Mascara Luxurious Waterproof Richest Black. Man könnte auch einfach Wimperntusche sagen. Weil ja 'ne Wimpernentfalterbürste dabei ist. Meine Fresse.

Jetzt stellt ihr euch vielleicht noch die Frage, warum ich keine Xbox One mehr besitze. Die habe ich trotz geiler Controller vor Jahren zur Adoption freigegeben, weil ich mich von Microsoft verarscht fühlte: Unter anderem, weil uns als Erstkäufer seinerzeit dieses doofe Kinect aufs Auge gedrückt wurde, obwohl es keine Sau wollte. So kostete die Konsole rund 100 Euro mehr als die PS4 - doch nur wenig später, surprise, surprise, gab es dann doch ein günstigeres Modell ohne die unsägliche Fuchtelhardware. Was lernen wir daraus? Am Ende des Tages sind alle Verbrecher: Konsolenhersteller, Handyverkäufer, Autohändler, Versicherungsvertreter, Internetprovider, Influencer, Menschen, die sich Geld leihen und bei der Rückgabe dafür eine Gebühr verlangen, und kleine Jungs mit Schülerausweis.

Schönes Leben noch!

Euer Harald Fränkel
 
Abfuehrung
Anzeige
Harald Fränkel 11. Juni 2017 - 11:30 — vor 2 Wochen aktualisiert
Koffeinpumpe 15 Kenner - 3323 - 11. Juni 2017 - 11:41 #

Qualität kostet halt. Meine Competition Pro lagen bei 50DM - selbstvertändlich mit Microschaltern! Als Schüler Anfang der 80er verdammt viel Kohle!
Die konnte man so schön tunen, in dem man Klebeband innen um den Stick wickelte, so dass später ein Lufthauch genügte, um eine Eingabe zu erzeugen. :)

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 12:58 #

Der Competition Pro ist vermutlich auch kommerziell die langlebigste Spielehardware. Die Retro-Variante mit 9-Pin-Anschluss wird tatsächlich noch hergestellt und von Individual Computers vertrieben.

h3nn1ng 14 Komm-Experte - 2155 - 11. Juni 2017 - 11:42 #

Danke für den Artikel. Sehr kurzweilig. Bitte mehr davon!

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 12:49 #

Danke für die positive Rückmeldung!

jguillemont 21 Motivator - P - 30823 - 11. Juni 2017 - 16:08 #

Der Artikel hat mir viel mehr als der letzte Kommentar gefallen. Bitte mehr von dieser Art! Zum Schluß hast du ja schon das nächste Thema aufgenommen. Unnütze Addons der Konsolen. Ich bin damals auf Movezug aufgesprungen und müsste mir nun ne Playstation VR kaufen, um die Dinger aus der Versenkung zu holen.

Zum Thema Gamepad, warum werden die mit der Zeit so dreckig und warum sind sie so schwer zu reinigen? Der Competition Pro hat sogar die Gechirrspülmaschine verkraftet!

Doktorjoe 12 Trollwächter - P - 1161 - 11. Juni 2017 - 11:49 #

Mein Sohn wundert sich, wieso er schallendes Gelächter aus dem Badezimmer hört. Und diesmal ist es nicht, weil...weswegen es eben sonst immer ist, sondern wegen Deines Artikels. Das ist ein Fortschritt! Danke Harald!

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 12:48 #

Ich danke dir! Und sonst musst du wann lachen? Beim Pinkeln? ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4588 - 11. Juni 2017 - 21:29 #

Bohr jetzt nicht tiefer!

Doktorjoe 12 Trollwächter - P - 1161 - 11. Juni 2017 - 23:46 #

Das überlasse ich eurer kranken Fantasie. :-)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4588 - 12. Juni 2017 - 0:02 #

Meine Fantasie ist nicht krank, sondern lebhaft!

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 11. Juni 2017 - 12:04 #

Schön das zu lesen. Sonst werd ich immer verständnislos angeguckt, wenn ich mich über die miese Qualität der PS4-Controller beschwere (die ich mittlerweile 3x offen hatte).

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 12:53 #

Gibt hier ja auch schon wieder Menschen, die mich für einen Märchenonkel halten. ;) Also danke für deine Rückmeldung!

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 11. Juni 2017 - 18:34 #

Es scheint viele Möglichkeiten zu geben, die Dinger einzusetzen. Der Rumble ist ja geradezu eine Einladung zur Zweckentfremdung, wobei dann die zu Tage tretenden Mängel wohl eher olfaktorischer Natur sind.

Ich hab mich allerdings auch schon gefragt, ob ich vielleicht irgendwas falsch mache oder so - da ich das Problem der mangelnden Qualität bisher aber NUR bei den PS4-Controllern bemerke - alle anderen incl. PS3 hielten länger als die Konsole - würde ich tippen, dass die Ursache in unterschiedlichen Zulieferern oder stark schwankender Qualität der Chargen zu suchen ist. Ich hab auch Bekannte der impulsiven Art, bei denen fliegt der Controller schon mal, die haben aber keine solchen Probleme damit... vielleicht braucht das Ding aber auch nur ab und an mal kräftig eine Gnackwatschn, damit es ordentlich performed.

monokit 14 Komm-Experte - 2223 - 11. Juni 2017 - 18:51 #

Warum sagt niemand das eigentliche Problem der PS4 Kontroller? Die Triggerbutton quietschen! So schlimm das man zahnweh kriegt! Ein Grund warum ich nur noch Walking Simulator spielen kann...

Desotho 16 Übertalent - P - 4260 - 11. Juni 2017 - 19:06 #

Vermutlich weil das nicht bei jedem so ist.

Ich würde mir eher wünschen dass das Ding mal aufhört zu leuchten. Ein Controller der denkt er wäre eine Lampe ...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39838 - 11. Juni 2017 - 19:22 #

...Lampe aus und längere Akku-Laufzeit wären meine Vorschläge. ;)

zfpru 16 Übertalent - P - 4103 - 11. Juni 2017 - 12:06 #

Als Alternative ginge noch der Gamepad 4 von Snakebyte. Ansonsten möchte ich den Versuch loben, humorvoll zu schreiben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24608 - 12. Juni 2017 - 0:03 #

Versuch geglückt. Zumindest hat's bei mir funktioniert.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 12. Juni 2017 - 7:38 #

:)

Sciron 19 Megatalent - P - 17466 - 11. Juni 2017 - 12:14 #

Geschlampt wird überall. Hab mir vor ca. einem Jahr den Elite Controller für die XOne geholt und im Laufe der Zeit sind mir die seltsamen Gummierungen auf der Rückseite abgegangen und einer der Bumper löste sich irgendwie aus seiner Halterung und war praktisch nicht mehr nutzbar.

Sollte bei einem Produkt aus der Preisklasse eigentlich nicht vorkommen. Schon gar nicht, wenn's bei den "normalen" XOne-Controllern nicht passierte. Die hatten aber auch keine gummierte Rückseite *glucks*. Konnte das Teil wenigstens kostenlos im Saturn umtauschen und der jetzige funzt bislang ohne zu Murren.

Die PS4 nutze ich deutlich seltener, aber da geht das Pad noch problemlos, mal von den ergonomischen Mängeln abgesehen.

Wagga (unregistriert) 11. Juni 2017 - 14:02 #

Bei den Dualshock 4 fällt aber auf das es mit purer Absicht passiert, bei Xbox oder anderen Produkten kann es auch sein das man das Montagsmodell oder Freitag 5 Minuten vor Wochenende Modell bekam.

DevilsGift 14 Komm-Experte - 2076 - 11. Juni 2017 - 12:22 #

Schöner Artikel, ich selbst hatte bisher allerdings keine Probleme mit dem PS4 Controller.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5726 - 11. Juni 2017 - 13:09 #

Dito. Mein über drei Jahre alter Controller sieht auch nach hunderten Stunden Nutzung noch neuwertig aus. Ich frag mich bei solchen Artikel immer, wie andere den wohl benutzen. Dass der Xbox One Controller deutlich besser ist würde ich aber auch sofort unterschreiben, das ist für mich der bisher beste Controller, den ich je benutzt habe.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2289 - 11. Juni 2017 - 19:10 #

Meine sind ebenso noch wie am ersten Tag, und das ist ja schon ein Weilchen her.
Dennoch ist, für mein Empfinden, der XBOX Controller besser, vor allem der Elite, und manchmal nutze ich ihn auch an der PS4 mittels Cronus, aber eher selten. Da aber nur die Haptik und das Handling, denn von den einfachen XBox Controllern habe ich zwei zerschlissen, die hielten irgendwie nix aus. Der Elite aber tut es noch einwandfrei, ist aber gerade mal ein Jahr alt oder so..

Bastro 15 Kenner - 3713 - 11. Juni 2017 - 20:09 #

Ist vielleicht auch eine Frage, was man spielt. Ich etwa auch wie Harald relativ viel NHL XX-17 und das geht schon echt an die Analogpad-Substanz. Wie wahrscheinlich viele Sportspiele.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 20:20 #

Ja, das kann durchaus sein. Hab ich mir auch schon gedacht, dass es "steuerungsintensive" Spiele gibt.

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 11. Juni 2017 - 12:24 #

[Neureuther] Den Langer ziehen wir zweimal ab.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4322 - 12. Juni 2017 - 9:47 #

Oh, genial! Da werden Erinnerungen wach! "Sie sind der Meinung, das ist ..."

jguillemont 21 Motivator - P - 30823 - 12. Juni 2017 - 16:39 #

Hieß es nicht: "Das war, ..."?

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 12. Juni 2017 - 17:41 #

Glaub schon aber egal, Hauptsach Harald schreibt wieder mehr, macht GG bunter

Kotanji 12 Trollwächter - 1278 - 11. Juni 2017 - 12:30 #

Aha. Nichts davon trifft in irgendeiner Weise zu.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10839 - 11. Juni 2017 - 12:43 #

Bei dir vielleicht nicht, aber bei anderen schon.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24608 - 12. Juni 2017 - 0:05 #

Blödsinn.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3017 - 11. Juni 2017 - 12:40 #

Manchmal frage ich mich wirklich was manche Menschen mit ihren Eingabegeräten anstellen. Derartige Abnutzungserscheinungen konnte ich jedenfalls bisher bei keinem PlayStation Controller feststellen. Mein einziger Kritikpunkt am PS4 Controller ist die lächerlich geringe Akkulaufzeit.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1421 - 11. Juni 2017 - 22:04 #

Ich spiele nur wenige Stunden pro Woche und dann auch eher Spiele, die den Controller nicht unbedingt stark beanspruchen. Trotzdem hat sich bei mir schon ein DS4 verabschiedet. So etwas habe ich vorher noch nie erlebt, bei keiner Konsole. Und ich habe sie alle gehabt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 11. Juni 2017 - 22:37 #

Hardwarefehler passieren ab und zu. Bei mir hat sich auch mal eine Grafikkarte nach 30 Minuten verabschiedet. Und teilweise ist es einfach Überbenutzung oder falsche Benutzung.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10839 - 11. Juni 2017 - 22:56 #

Wie kann man einen Controller falsch benutzen? :D

joker0222 28 Endgamer - - 100763 - 11. Juni 2017 - 23:15 #

Beispielsweise in dem man ihn gegen die Wand pfeffert.
Z.b. nachdem man von einem Boss in dark Souls erledigt wurde.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 10839 - 12. Juni 2017 - 0:09 #

Da wird er als Wurfgeschoss missbraucht, aber rein für die Nutzung die Controller vorgesehen sind, kann man sie immer noch nicht falsch nutzen. :P

Hyperlord 15 Kenner - P - 3802 - 11. Juni 2017 - 12:41 #

Ich fühle mich jetzt irgendwie doof, weil ich Gummikatzenpfoten-Überzieher auf meinen PS4 Sticks habe ...

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 12:50 #

Hahaha! :)

Shawn 12 Trollwächter - 1040 - 18. Juni 2017 - 8:25 #

:-) Sehr schön! - Laune soeben angehoben. Danke Mr. Hyperlord. :-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24951 - 11. Juni 2017 - 12:48 #

Also ich hatte bisher keine Probleme mit dem PS4-Controller, hab ihn bis zur PS4-Pro-Umtauschaktion allerdings auch nur anderthalb Jahre benutzt.

Persönlich gefallen mir die Controller von Microsoft trotzdem deutlich besser. Hab meinen PS3&360-Controllern damals noch einen Gummiüberzug mit EA-Sports-Logo gegönnt. Damit waren sie echte Handschmeichler und Schweiß war kein Thema mehr.

https://goo.gl/F0NpMz

Desotho 16 Übertalent - P - 4260 - 11. Juni 2017 - 12:49 #

Geht mir ähnlich. Der alte PS4 Controller war 1 1/2 - 2 Jahre in benutzung ohne Probleme. Dann in der gamestop Aktion mit der PS4 Pro einen neuen bekommen.
Entweder habe ich Glück, spiele zu wenig, gehe zu sorgsam damit um oder bin zu anspruchslos.

Lorin 16 Übertalent - P - 4057 - 11. Juni 2017 - 12:45 #

Also ich bin mit meinen PS4 Controllern zufrieden (mit dem Xbox1-Pad übrigens auch).
Seit dem Amiga habe ich aber eigentlich keinen Controller mehr vernichtet, die haben alle gut gehalten.
Ein paar Mäuse und Tastaturen sind vor Wut draufgegangen, aber von der allgemeinen Qualität der aktuellen Eingabegeräte bin ich echt überzeugt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. Juni 2017 - 12:45 #

Wobei das mit der Haltbarkeit der Controller / Joysticks in den 80ern nur halb stimmt. Die meisten meiner Joysticks haben vielleicht ein halbes Jahr gehalten. Gerade die Mikroschalter starben wie die Fliegen. Mein längst haltender und favorisierter Stick war dann irgendwann so ein 10 DM Quickshot Teil ohne solchen Schnickschnack. Von den Competition Pro habe ich auch noch zwei, beide limitierte Editionen, einen normal, einen Mini. Ja, die halten ewig - vor allem weil ich sie nie benutzt habe, weil ich mit dem Knüppel da nichts anfangen konnte, war mir immer viel zu unergonomisch.

Desotho 16 Übertalent - P - 4260 - 11. Juni 2017 - 12:51 #

Die Competition Pro waren eigentlich die einzig Vernünftigen. Aber auch die sind gestorben.
Zwischendurch hat man dann immer mal wieder was anderes (günstigeres) probiert um schnell zu merken dass man am falschen Ende gespart hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. Juni 2017 - 12:54 #

Nur konnte man mit den Competition Pro außer vielleicht Decathlon nichts vernünftig spielen, weil diese Kugel besch*ssen in der Hand lag.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5726 - 11. Juni 2017 - 13:30 #

...und man für die Feuerknöpfe eine zweite Hand brauchte, was bei Spielen die noch die Tastatur einbanden (Turrican, Green Beret, 1942, R-Type, Katakis usw.) einfach großer Mist war.

Ich hatte damals einen guten Quickshot-Joystick mit Mikroschaltern und den Competition Pro. Beide sind nie kaputtgegangen und den Quickshot hab ich wegen seiner um Welten besseren Ergonomie und der Einhand-Bedienung viel häufiger verwendet.

Interessant finde ich auch, wieviel besser sich viele C64-Spiele mit modernem Gamepad und Emulator spielen lassen. Die Joysticks der 80er waren rückblickend eigentlich alle eher schlecht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. Juni 2017 - 13:41 #

Danke!

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 14:16 #

Bei Emulatoren spiele ich am liebsten mit dem XBOX360-Controller. Nicht unbedingt alles, da zb am VICE das Digipad nicht funktioniert und Springen mit Analogstick etwas fummelig ausfällt. Aber es liegt super in der Hand, bei Spielen mit unterschiedlichen Buttonhandling sehr zuverlässig (zb kurz/lang Button drücken) und naja... bei der USB-Variante vom Competition Pro kommt noch ein Eingabedelay dazu.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2289 - 11. Juni 2017 - 19:12 #

Das neumodische USB Competition Ding ging gar nicht. Hab lieber die alten benutzt mit einem Adapter von 9-Pol. auf USB, damit wars wieder recht gut.. jetzt aber auch nur noch ein XBOX Pad unter Vice.. ja, nicht sehr Retro, aber man hat sich so dran gewöhnt, gell?

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 21:24 #

Haha, ja. Am C128D nutze ich immer noch den Competition Pro, allerdings spiele ich auch mehr am Emulator... Der Adapter wurde mir schon mehrfach empfohlen, nur bei Retro-Händlern wird der schon länger nicht mehr angeboten.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2289 - 12. Juni 2017 - 19:22 #

Ich hab meine Retrorechnersammling von knapp 40 lauffähigen Rechnern der 70er, 80er und 90er Jahre vor zwei Jahren verkauft, mir bleibt jetzt nur das Emulieren, den Adapter hatte ich aber damals, wohlwissend, dass ich ihn vielleicht manchmal brauchen werde, behalten. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 12. Juni 2017 - 19:39 #

Gibts aber bei Ebay noch massenhaft...

http://www.ebay.de/itm/aJoy-USB-Retro-Joystick-Adapter-fur-Atari-Amiga-Commodore-Sega-uvm/232358222024 z.B.

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 12. Juni 2017 - 19:54 #

Ah, danke :)

Desotho 16 Übertalent - P - 4260 - 11. Juni 2017 - 14:09 #

Die anderen Joysticks waren aber auch nicht besser. Eigentlich seltsam, dass sich damals nie Gamepads durchgesetzt haben an den Rechnern.

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 14:30 #

Schätze mal, es lag mit an dem fehlenden zweiten Feuerknopf und jahrelanger Gewohnheit. Bestimmte Aktionen wie Springen wurden ja mit Bewegung nach oben gesetzt und das fühlt sich am Joystick schon noch besser an als mit einem Digikreuz.

Desotho 16 Übertalent - P - 4260 - 11. Juni 2017 - 16:17 #

Gamepad designen wo der zweite Knopf einfach nochmal "nach Oben" ist.
Na gut, wir werden es nie erfahren :D

patt 17 Shapeshifter - P - 7435 - 12. Juni 2017 - 17:11 #

Street Fighter 2 auf dem Amiga mit Sega Megadrive Controller gespielt. :-)

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 12:55 #

Deshalb hab ich ausdrücklich die Competitions ohne Mikroschalter gelobt. Die waren wirklich fast unzerstörbar.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. Juni 2017 - 13:42 #

Wie gesagt, mein Quickshot 2 ohne Mikroschalter auch, nur lag der 1000 Mal besser in der Hand als die Competition Pro.

Claus 30 Pro-Gamer - - 134130 - 11. Juni 2017 - 13:55 #

Sorry, aber die Quickshots 2 lagen NUR gut in der Hand. Die haben keine wirklich lange Lebenszeit gehabt, erst recht nicht, wenn man Decathlon und ähnliche Rüttelspiele verwendet hat. Ich habe ungefähr 5 Quickshots verraucht, bevor ich mir wiederwillig und ob der Optik unansehnlichen Competition Pro zugelegt hatte. Davon war mir in all den C64 / ST / Amiga Jahren nur einer kaputt gegangen. Und das waren sehr viele, lange, harte Joystick-Jahre.
Der sicherste Weg eine Quickshot zu zerlegen war Decathlon. Dambei hat man dann nicht den Griff bewegt, sondern die Basis umfassst und hin-und-her-geschüttelt, so dass der Griff wie in einer Glocke der Klöppel mit Höchstgeschwindigeit gerüttelt wurde. War nur blöd, dann noch die Feuertaste drücken zu können. Und hinterher, naja, musste man den Joystick beerdigen.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 13:58 #

Genau so seh ich das auch.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2289 - 11. Juni 2017 - 19:15 #

Die Quickshots könnte man aber gut genau andersherum schütteln, also am Fuß wackeln, statt am Stick :), so schleuderte der Stick gut hin und her..
Mit der Technik war ich unbesiegbar, oder die anderen wirklich schlecht :) lange überlebt haben die mit der Technik aber erst recht nicht..

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 20:04 #

Die anderen waren schlecht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 11. Juni 2017 - 14:58 #

Ich schrieb ja oben schon, außer für Decathlon oder meinetwegen noch Summer Games und Co. waren die Competition Pro ungeeignet.

Und dass die Quickshots kaputtgingen mag bei den ersten Modellen und denen mit Mikroschaltern so gewesen sein. Ich hatte nachher einen Quickshot 2, der hat die letzten C64 Jahre und die komplette Amiga Ära problemlos gehalten, aber wahrscheinlich auch, weil ich zu der Zeit längst kein Decathlon mehr gespielt habe. Der Joystick funktioniert übrigens heute noch.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 11. Juni 2017 - 15:57 #

Das ging noch besser wenn man einen kleinen Teller an den Saugnäpfe gepinnt hat und den Joystick dann am Griff mit dem Teller nach oben geschüttelt hat. So haben wir reihenweise die CPC Joysticks gekillt :)

thhko 11 Forenversteher - 649 - 11. Juni 2017 - 16:34 #

Genau, von denen sind mir einige kaputtgegangen. der Competition Pro nie. Aber für Decathlon war immer noch der Quickshot IX das beste (außer den Blasen an den Händen...) ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3323 - 11. Juni 2017 - 18:32 #

In der Hand lag er wirklich gut und Dank Saugnäpfen hatte man eine Hand frei. Wegen der Saugnäpfe hatte ich auch einen, wurde aber nie ein Freund von ihm.
Seine Wege waren so lang, dass nach einer Stunde die Handgelenke "durch" waren. Auch dieser schlabbrige Mittelpunkt war ätzend.

Aber immerhin sah er aus wie ein richtiger Jet-Knüppel. ;)

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 14:00 #

Die sind nur schwammig ohne Ende und die Buttons höchst unzuverlässig. Letztes Jahr auf der Gamescom hatten wir am Return-Stand hauptsächlich diese Variante und wir Entwickler untereinander untereinander ständig um die wenigen mit Microschalter-Buttons gefeilscht.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 14:02 #

Schwammig und alles andere als kurze Wege.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4322 - 12. Juni 2017 - 9:49 #

Ich hatte nur Ärger mit den Quickshots, die waren in Nullkommanix kaputt. Der Competition Pro hielt dann doch wesentlich länger.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103218 - 11. Juni 2017 - 12:57 #

Ja, so ist das. ^^

Jac 16 Übertalent - P - 4336 - 11. Juni 2017 - 12:57 #

Sehr unterhaltsam!

Aladan 23 Langzeituser - - 38370 - 11. Juni 2017 - 13:13 #

Gott sei Dank bin ich seit 28 Jahren Schadensfrei beim Einsatz von Controllern. ;-)

Necromanus 16 Übertalent - P - 4723 - 11. Juni 2017 - 13:14 #

Absolut herrlich. Ich hoffe auf mehr solche Artikel von Harald :-D

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5726 - 11. Juni 2017 - 13:16 #

Dass der Competition Pro immer so gelobt wird...

Sicher, die Verarbeitung war herausragend, aber das Ding ist alles andere als ergonomisch (was man nach längeren Zocksessions spürt) und man braucht für die Bedienung zwei Hände, was bei C64-Spielen wie Turrican, die auch die Leertaste benötigen, schon sehr störend ist. Ich hab damals lieber einen klassischen Joystick mit ergonomischem Stick und Feuertaste beim Zeigefinger verwendet.

Der Competition Pro war nur für Spiele wie Summer Games besser.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15946 - 11. Juni 2017 - 13:32 #

Turrican spielt man am effektivsten mit der grossen Zehe auf der Leertaste. :P

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 13:51 #

Meine persönliche Sicht ist, dass fast alle Joystick-Modelle abseits des CP, welche damals auf dem Markt waren, retrospektiv Schrott sind. Vom Competition Pro gibt es auch Varianten, bei denen die Buttons keine Microschalter sind und fällt ziemlich ab. So richtig hervorragend war die blautransparente Star-Variante - leichtgängiger als die Vorgänger und durch ungewohnt handliche Dauerfunktion ideal für Shooter. Leider ist er auch die anfälligste Edition.

Aber - der mit Abstand beste Joystick aus der Zeit ist mMn der Elite Arcadestick. Würde ich auch jedem empfehlen, der sich für Retrogames interessiert und hauptsächlich moderne Gamepads gewohnt ist.

Claus 30 Pro-Gamer - - 134130 - 11. Juni 2017 - 13:56 #

Richtig übel wurden die Competition Pros als an den oberen Gehäuse-Ecken auch noch kleine Dreiecke als Feuer- bzw. Dauerfeuerknöpfe platziert wurden.
Da man das Ding gut festhalten musste, kam man immer wieder unabsichtig auf diese neuen Feuerknöpfe. Schrecklich.

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 14:10 #

Bin da doch anderer Meinung. Die waren super, zumindest am Competition Pro Star. Die waren auch schaltbar als Dauerfeuer und gab IMO keinen besseren für R-Type oder Katakis. War damals auch mein bevorzugtes Modell zum Pixeln. Es gibt aber auch einige Inkarnationen mit den Dreiecksschaltern, bei denen alle Buttons gleichgeschaltet waren (zB bei der USB-Version). Die waren nicht wirklich toll.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3323 - 11. Juni 2017 - 18:34 #

Hey, vor dem 64er hatte ich eine ATARI 2600. Gegen deren Knüppel war der CP ein ergonomisches Wunder. ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 11. Juni 2017 - 18:40 #

DIe Atari 2600er Knüppel der Plastik-Version (den Holzoptik-2600 hatte ich nie) hab ich geliebt. :) Die kamen sogar am C64 weiter zum Einsatz, wenn ich mich richtig erinnere. :)

Novachen 19 Megatalent - 13086 - 11. Juni 2017 - 13:26 #

Hatte ehrlich gesagt nur Probleme mit Controllern, die auf die semi-intelligente Idee gekommen sind, Analogsticks zu benutzen, die man eindrücken kann. Bei Playstation R/L3 und bei X-Box einfach als R/L bezeichnet. Da entwickeln die Analogsticks bei mir gerne einfach ein Eigenleben irgendwann. Drücken sich, wenn man den Stick nur fest hält oder gehen halt in irgendeine Richtung ab... oder machen beides.

Setze da seit Jahren nur noch auf Controller, wo es diesen drückbaren Analogstickquatsch nicht mehr gibt, sondern die dazugehörigen Tasten auf der Rückseite angebracht sind. Seitdem hatte ich aber auch keinerlei Probleme mehr.

Mit den Digitalkreuzen oder den Knöpfen selbst hatte aber tatsächlich bei keinem Controller je irgendwelche Probleme.
Bei Joysticks hatte ich ehrlich gesagt in der Anfangszeit meiner Gaming-Karriere aber auch durchaus extremen Frust. Da haben digitale Joysticks auch schon mal nach rund 4 Wochen auch eine Art Eigenleben entwickelt, gerade weil es sich die Hersteller schon damals recht bequem gemacht haben und dem Joystick kein ausführliches Todeszonen-Konfigurationstool mitzugeben. Da fing er nach kurzer Zeit schon an, irgendwie einen leichten Drall zu entwickeln, obwohl man ihn nicht einmal anfasste.
Mein Logitech G940 Flight System und mein Force Feedback 2 erwiesen sich aber als extrem zuverlässige Hardware und würde ich mir im Falle eines Defektes lieber nochmal als Second-Hand Ware kaufen als irgendwie einen neuen zu kaufen, da die auch entsprechende Konfigurationsmöglichkeiten mit sich bringen. Dazu haben beide auch Force Feedback, was es in heutigen Joysticks eh leider kaum noch gibt. Aber die waren für ihre Zeit aber auch entsprechend teuer. Da hatte Qualität aber nunmal auch ihren Preis.

stefanr2 10 Kommunikator - P - 546 - 11. Juni 2017 - 13:26 #

Dietmar Wischmeyer, bist du's?

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4322 - 12. Juni 2017 - 9:51 #

Eher Gernot Hassknecht.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15946 - 11. Juni 2017 - 13:29 #

Super geschrieben, bitte in Zukunft wieder mehr vom Fränkel! :)

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 13:53 #

:)

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1985 - 11. Juni 2017 - 13:29 #

tja, man kann es niemanden recht machen. meinen eher klein geratenen händen fügt sich der ps controller seit anbeginn der zeit perfekt ein. der xbox360 controller am pc hingegen ist für mich nach 1 stunder spielen nur noch eine qual, weil unbequem und die tasten zu weit nach außen ragen(das xboneding hatte ich noch nicht in der hand). ganz zu schweigen von den sternzerstörern, die der ersten xbox beilagen - die dinger sind in allen belangen einfach nur scheisse.

Claus 30 Pro-Gamer - - 134130 - 11. Juni 2017 - 13:43 #

Schöner Sonntag, danke für den wieder einmal tollen Artikel!
Ich komme aus dem Lachen gar nicht mehr heraus!
:)

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 13:52 #

Danke!
:)

Bloomqvist 11 Forenversteher - P - 679 - 11. Juni 2017 - 13:43 #

Kann das alles tatsächlich nachvollziehen. Beim ersten Controller ging mir auch die Gummierung der Sticks kaputt. Wohl durch Abrieb während meiner exzessiven Battlefield 4 Karriere. Allerdings hat er erst den Geist aufgegeben als er vom Knie gerutscht war (bei einer Pause legte ich ihn dort leichtsinnig ab) und er unglücklich mit der L2 Taste voran auf dem Boden aufschlug. Seitdem hat die Taste geklemmt und normales spielen ging gar nicht mehr.
Das selbe Schicksal ereilte 3 Monate später den Nachfolger woraufhin ich zum Schluss kam, dass man hier wohl ein wenig am Material gespart haben muss. Die Dinger sind leider ein wenig wie eine Ming-Vase. Schön und gut solange sie funktionieren, aber wehe sie fallen hin...

Wagga (unregistriert) 11. Juni 2017 - 13:47 #

Man möchte keine Controller mehr die 13 Jahre halten wie eins der Dualshock 2 Controller, man möchte das der Controller alle 3-6 Monate getauscht wird, so kann man den Spieler in der Lebenszeit der PS4 mal von 4 Jahren gesprochen 8-16 mal zur Kasse bitten, wenn man dann noch 2 hat sind das dann mal 16-32 mal.
Nimmt man an der kostet 40 Euro dann hat man einen Zusatzumsatz von:
320-1280 Euro allein nur mit den Controllern, das ist der wahre und meiner Meinung schlüssige Grund warum der Controller am besten direkt nach dem Auspacken in seine Einzelteile zerspringt.
Klasse Text Harald, weiter so.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64758 - 11. Juni 2017 - 14:26 #

Also, bei mir haben die Dualshock 2 Controller keine 13 Jahre gehalten. Irgendwann haben da immer die unteren Schultertasten den Geist aufgegeben und waren verklemmt ^^

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1968 - 11. Juni 2017 - 13:52 #

Amüsant - mehr davon.^^

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 13:53 #

Dankööö auch dir!

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3168 - 11. Juni 2017 - 14:24 #

Ich habe hier einen Controller seit dem Release, der immer noch Top ist. Lediglich bei den Sticks hatte ich wegen den Horrorberichten damals einen Gummiüberzieher mit Mulde spendiert. Die Sticks hatten da bereits 200+ Stunden auf dem Buckel, ohne das sich was gelöst hatte. Aber der Vorsorge wegen kann es ja nie Schaden.

Die Akkulaufzeit ist hier mein größter Kritikpunkt. Da ist ein Zweit-Controller für längere Sessions schon Pflicht.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4322 - 12. Juni 2017 - 9:52 #

Oder eine USB-Verlängerung. Habe eine mit 5m, das klappt super.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 11. Juni 2017 - 14:27 #

Warum sollte man denn ein Gamepad kaufen, wenn es doch wirklich hervorragende Mäuse gibt? ;-)

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1394 - 11. Juni 2017 - 14:32 #

Ich werde nach 25 Jahren spielen am PC immer noch nicht mit Maus-Tastatur-Steuerung warm...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3323 - 11. Juni 2017 - 18:35 #

Bester Kommentar! :D

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36946 - 11. Juni 2017 - 20:23 #

War auch mein Gedanke. :D

bsinned 17 Shapeshifter - 7193 - 11. Juni 2017 - 14:49 #

Also ich kann mich noch entsinnen, vom Competition Pro doch so einige Modelle verschlissen zu haben, während mein popliger XBox-Controller nun schon zig Jahre auf dem Buckel hat.
Die diversen Summer/Winter/California-Games waren wahrscheinlich eine Verschwörung der Hardwareindustrie.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10850 - 11. Juni 2017 - 14:53 #

Bin mit meinen PS3 Controllern seit knapp 9 Jahren ganz zufrieden und werde wohl vorerst auf eine PS4, dank deiner Kaufberatung verzichten.

Welat 15 Kenner - P - 3189 - 11. Juni 2017 - 15:11 #

Wieder mal witzig und kurzweilig. Besten Dank!
Besonders ist mir aufgefallen, dass bei Körpergrößenvergleiche ein gewisser Jörg Langer hinhalten musste bzw. alle anderen Menschen unter 1,20.
Zu erst dachte ich, mhmm möchte jemand keine Texte mehr hier veröffentlichen :-) dagegen sprach aber, dass a) der Text zu gut ist und b) Jörg dieses ja freigeben muss.
Wie es aussieht mag Harald sein Leben, also lebensmüde kann man auch ausschließen...
Fake News? Jörg ist in Wahrheit 2,10 groß? Ich meine mich zu erinnern, ihn häufig bei Raumschiff GS gesehen zu haben und die Größenunterschiede ließen darauf schließen, dass das (2,10) nicht sein kann, gleichwohl 1,20 auch nicht
Tja, ein Rätsel...
Wer kann mir aus der Community helfen :-) ?

Stonecutter 19 Megatalent - - 15946 - 11. Juni 2017 - 15:24 #

Es gibt ja Videos, wo er mit Kamera in der Hand durch Tokio läuft, und ihn dabei verdächtig viele Passanten um eine Kopflänge überragen. Liegt vermutlich an den Kameraeinstellungen. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 11. Juni 2017 - 15:28 #

Gesichertern Berichten von Gamescom-Besuchern benutzte Herr Jörg L. aus M. ein Podest in den Videoaufnahmen.

Q-Bert 14 Komm-Experte - 1826 - 11. Juni 2017 - 15:27 #

Der Razer Raiju sieht ganz interessant aus.
Kann jemand was zum Praxis-Betrieb unter Windows/PC sagen?

Auf der (deutschen!) Razer Webseite, wo sämtliche Angaben auch tatsächlich auf Deutsch stehen, steht zu diesem Thema aber nur:

- Compatible with PC (PC compatibility not tested nor endorsed by Sony Interactive Entertainment Europe)
- Plug-and-play-stöd för Steam
- Hämta drivrutiner för spel som inte är från Steam

Das klingt geheimnisvoll, als wolle man deutschen Käufern irgendwas verheimlichen!? Wenn mich meine Englisch- und Schwedisch-Kenntnisse nicht täuschen, heißt das so viel, dass es schwedische Treiber zum Spielen unter Steam gibt, die von Sony aber nie getestet wurden - warum auch immer Sony das Pad von Razer testen sollte, weiß ich nicht, auch nicht, warum Razer es nicht einfach selbst testet... :)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2289 - 11. Juni 2017 - 19:21 #

Plug and Play Unterstützung für Steam, Steam unterstützt PS4 Pads.
Und Hämta drivrutiner... bedeute Hole (lade) Treiber für nicht unterstützte Spiele.

Wenn das Teil Xinput unterstützt, sollte es laufen. Wenn es PS4 Kompatibel ist, zumindest wenn das Spiel via Steam gestartet wird, da Steam PS4 Pads nativ unterstützt.

Heja Sverige!

joker0222 28 Endgamer - - 100763 - 11. Juni 2017 - 16:08 #

...als Tomb Raider noch Tomb Twix hieß... Hab mich fast verschluckt vor Lachen.
solche Bonmots bin ich auf der Seite gar nicht mehr gewohnt.

Sehr unterhaltsame Kolumne, habe ich mit großem Vergnügen gelesen.
Was das Thema angeht, bisher bin ich zum Glück von defekten PS4-Controllern verschont geblieben.
Ich bin wohl auch der einzige, der damit lieber als mit dem Xbox-Controller für die One spielt, obwohl ich sogar den Elite habe. Aber dessen Analogsticks sind mir etwas zu sensibel und dass er manchmal während des Spielens die Verbindung zur Box verliert ist auch nicht so prall.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 11. Juni 2017 - 16:09 #

Sehr guter und witzig geschriebener Text.

Bis jetzt bin ich von Problemen verschont worden. Bis auf kaputte N64 Controller, Akkutod bei einem PS3 Controller und diverse Quickshots und vergleichbare hatte ich wenig Probleme.

Wobei auch die Competition Pro nicht ewig halten. Neben abgrbrochenen Metallzungen leben au h die Microschalter nicht ewig. Bei mir haben sich nach Jahren die kleinen Plastiknasen der Microschalter abgeschliffen. Statt Präzision gabs dann roten Staub im Gehäuse. Wenigstens konnte man diese dann tauschen :)

Vor lauter Angstschweiß hat sich auch immer die Farbe zerfressen, ganz schlimm bei den chromfarbenen. Aber ich habe sie immer noch :)

P.S. Erinnert sich noch jemand an die Joysticktests. Im Colabad, festgeklebt am Fenster und ein Buch drauf geworfen. Ich glaube das war mal in der 64er

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2172 - 11. Juni 2017 - 19:06 #

Metallzungen beim Competition Pro?

Microschalter bekommt man bei Ebay für Pfennigbeträge, der Austausch ist simpel.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 11. Juni 2017 - 20:19 #

Bei meinem ganz alten sind die Feuerknöpfe noch ohne Microschalter.

Microschalter habe ich schon öfters getauscht. Bei den neueren CP war das ja sogar alles gesteckt :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39838 - 11. Juni 2017 - 20:24 #

Mein 1. hatte auch Metallzungen und da ist mal der Kunststoff gerissen. ;)

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7312 - 11. Juni 2017 - 16:15 #

Toll geschriebener Artikel, Harald - erinnert an deine ganz (!) alten PCA Artikel.

Zum Thema ... ja, die Verarbeitungsqualität nimmer immer mehr ab. Zum Glück gehör ich zu denen, bei denen bisher keines der PS4 Pads die Grätsche machte *toitoitoi*. Dafür hab ich mittlerweile das 3. PS3 Pad über den Jordan befördert. Die Dinger liegen einfach nur auf dem Plattenspieler neben der Playse - als ich das Ding, wie alle Schaltjahre zuletzt mal wieder eingeschaltet hab, durfte ich feststellen, dass das Menü quer durch alle Punkte sprang, ohne das ich auf dem Pad auch nur irgentwas drückte - und leider ist das nicht das erste Pad, welches dieses Schicksal erlitt.

Und nur zum Spass: beide Pads meiner alten PS2 funktionieren auch heute noch einwandfrei - obwohl ich die Dinger stärker vergewohltätigt habe, wie die PS3 und PS4 Pads zusammen ...

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 11. Juni 2017 - 16:19 #

Blöder Sonntag, wenig zu Lachen und dank dem hier hatte ich nun doch was zum Lachen. Danke! :)

Meinen beiden PS4 Controllern (vom Release) geht es übrigens noch gut. ;)

almay 12 Trollwächter - 884 - 11. Juni 2017 - 16:34 #

Ich bin bislang eher zufrieden mit meinem PS4 controller. Der war bei meiner PS4Pro dabei und fühlt sich etwas anders (besser) an als die etwas älteren controller die ich aus meiner Bekanntschaft kenne.

Aber die Gumminoppen auf den Sticks sind tatsächlich der Schwachpunkt. Deutlich besser als beim WiiU Pro-Controller den ich vorher hauptsächlich nutzte, aber eben auch deutlich schlechte als bei der Xbox One. Zwar bröselt bei mir nichts und die Oberfläche wird nicht rutschiger (beim WiiU Pro Controller war nach wenigen Wochen die Oberfläche spiegelglatt), allerdings fühlen sich die Sticks von Haus aus etwas zu rutschig an.

Prinzipiell mag ich auch das Layout des PS4 Controllers sehr. Ich bin kein freund des asymmetrischen Controllers wie bei der Xbox. Allerdings ist der PS4 Controller tatsächlich etwas klein. Hier fand ich den WiiU Pro Controller ja eigentlich ganz toll, der hatte eine gute Größe und die Analogsticks beide oben angebracht. Allerdings war da wie gesagt die Verarbeitung und Materialqualität eher schlecht, die vier Knöpfe etwas zu klein und die beiden Trigger nicht analog. Insofern insgesamt dann doch ein schlechter Controller.

Das Razer Raiju gefällt mir auch sehr gut und ich wäre durchaus bereit für Qualität auch in die Tasche zu greifen. Aber die Tatsache, dass er kabelgebunden ist ist leider ein Ausschlusskriterium für mich. Das mag für e-Sports toll sein wo jede Verzögerung das Ende bedeuten kann, für mich wäre es aber nur eine unnötige Einschränkung. Daher wird es bei mir mittelfristig wohl auch darauf hinaus laufen die Xbox Sticks einzubauen. Das wäre dann für mich (fast) das Beste aus beiden Welten. Die Sticks der Xbox und der Formfaktor der PS4. Einzig der etwas zu kleine Controller bliebe.

JarmuschX 12 Trollwächter - 919 - 11. Juni 2017 - 17:15 #

Ich halte gerade mein bald 3 Jahre altes Original PS4-Pad in der Hand... hatte noch keines der genannten Problemchen. Hoffe, das bleibt auch so ;-)

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10281 - 11. Juni 2017 - 17:29 #

Also für meinen Geschmack dürfte es gerne noch eine Schippe an Zotten mehr sein, aber insgesamt ein netter Kolumnenbeitrag... Auch wenn mir das eigentliche Thema nicht ferner liegen könnte.

FEUERPSYCHE_TV 06 Bewerter - 79 - 11. Juni 2017 - 17:31 #

Ich hatte noch nie Probleme mit den PS-Pads. Wenn überhaupt, dann nervt mich der Akku ansich - Batterien wären mir lieber.

Der Artikel liest sich, wie fast immer bei H. F., sehr amüsant.

SaRaHk 16 Übertalent - 4553 - 11. Juni 2017 - 18:28 #

Ich hab heute noch Dualshock 1-Controller (und sogar ein urururalt-Gamepad mit ohne Analogsticks) aus der PS 1-Ära. Und ja: die funktionieren heute noch.

Mein Beileid, Herr Fränkel.

P.S: Super Artikel

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21917 - 12. Juni 2017 - 11:15 #

Es gab afaik keinen DualShock ohne Analogsticks...

*edit: Das "und" überlesen, sorry ;)

bluemax71 13 Koop-Gamer - P - 1444 - 11. Juni 2017 - 18:30 #

Das mit der Vaterschaft von Jean Pütz und Heinrich Lenhardt wußte ich gar nicht. Bitte mehr von dieser Art investigativen Journalismus ;-) Danke Harald. Schönes Wochenende.

amenon 15 Kenner - P - 3044 - 11. Juni 2017 - 18:41 #

Schön geschrieben.

PumpkinStrikesBack 10 Kommunikator - 356 - 11. Juni 2017 - 18:47 #

Ich lach mich schlapp :D Einfach nur ein von vorn bis hinten genialer Text. Ich sag nur "Brauner Bär" :D :D. Und wenn es mal einen "Roast" von Jörg Langer geben sollte, dann muss den unbedingt Harald machen :D

TSH-Lightning 18 Doppel-Voter - P - 12861 - 11. Juni 2017 - 18:58 #

Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn beide Controller zur selben Zeit ausfallen, ist das wie im Flugzeug wenn beide Triebwerke gleichzeitig ausfallen: Da hat irgendwer Mist gebaut und ich denke hier nicht an den Hersteller.

Hab noch keinen DS4 richtig kaputt bekommen. Mein ältester und meistgenutzter DS4 hat ein abgenutztes Schild auf der Rückseite und links größere Spaltmaße, die durch einen Wutanfall bei den ME Catalyst Timetrails von mir entstanden sind. Funktioniert aber noch 1A.

Ein Kumpel hat soviel Destiny, BF1 usw. gezockt, dass R2 vor eine halben Jahr Aussetzer hat. Der Controller war aber seit PS4 Release im Einsatz...

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2172 - 11. Juni 2017 - 19:03 #

Das Hauptproblem der Sony-Controller ist die schlechte Ergonomie. Beim DS4 ist das etwas besser geworden, alles davor bewegt sich spürbar unterhalb der jeweiligen Konkurrenzprodukte.

Arno Nühm 15 Kenner - - 2824 - 11. Juni 2017 - 19:11 #

Sehr schöner Artikel. Fühlte mich ausgezeichnet unterhalten - gerne mehr davon :)

Despair 16 Übertalent - 4967 - 11. Juni 2017 - 19:23 #

Der Competition Pro war super, aber bei mir hat ein anderer Stick noch länger gehalten:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/33/Atari-2600-Joystick.jpg

Auch wenn durch gelegentliches Reinbeißen die Gummiumhüllung des Sticks irgendwann Geschichte war. ;)

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2188 - 11. Juni 2017 - 20:14 #

Harald, du sprichst mir aus der Seele. Und das auf äußerst amüsante Art und Weise. Dies ist mMn dein bislang bester Beitrag hier auf GG.

Ich bin ein großer Freund meiner PS4, aber der Controller ist ein schlechter Witz. Schon allein diese Gummiüberzieher über Gummiüberzieher Notwendigkeit ist absurd.
Die Akkulaufzeit verhindert auch gemütliche Couch-Sessions über eine Doppelspielfilmlänge hinaus. Wohl dem, der entweder eine USB-Lademöglichkeit am Sofa hat, oder in Kabellänge zur PS4 zockt. Und selbst dann ist der wackelig-billige USB Anschluss am Controller eine Zumutung. Und warum zum Henker kann man diese dusselige, Tageslichtspendende Lampe nicht ganz ausschalten?? Muss man halt mit fiesen Reflektionen am TV leben (man sitzt ja aufgrund der Kabelgebundenheit gerne mal direkt davor....).

Ich glaube, ich probiere mal den von dir genannten Alternativcontroller von Razer aus. Leisten kann ich mir den allerdings gerade nicht - viel zu schwer lastet das Pro-Controller Fiasko der Switch auf meinem Geldbeutel.... :D

*Rant over*

Coredump 12 Trollwächter - P - 878 - 11. Juni 2017 - 20:52 #

Tomb Twix und der nicht rasierte braune Bär; mir ist vor Lachen fast das IPad aus der Hand geflogen. Dann hätte ich den Harald aber auf Schadensersatz verklagt.
Hab lange nicht mehr so einen klasse Artikel gelesen, großes Lob von einem überzeugten XB1 Zocker.
Ganz großes Kino!

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 20:57 #

Dankööö! :)

Akki 12 Trollwächter - 887 - 11. Juni 2017 - 20:41 #

Also ich hab mal einen Competition Pro gekillt. Kennt jemand noch Gremlins 2? Das war so kacke unfair (und auch kein gutes Spiel), dass ich den Joystick wutentbrannt auf den Tisch geknallt habe. Dabei sind dann die Blättchen aus vier der Mikroschalter geflogen, da ging nur noch links und ein Feuerknopf :(
Naja, hab mir dann den Competition Pro Star geholt, aber der hübsche Silbergriff fing an zu rosten oO

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2644 - 11. Juni 2017 - 20:49 #

Mal davon abgesehen das ich, ausser einem leichten quietschen beim x button" noch keine Probleme mit meinen PS4-Controllern hatte, fand ich den Artikel sehr bemüht komisch. Irgendwie so als wenn Mario Barth über Videospiele schreiben würde. Langersche Grössenzoten sind doch schon seit 5 Jahren eher lahm und auch sonst...ne sorry, da lese ich lieber "ernsthafte Artikel".

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 11. Juni 2017 - 20:57 #

Immer wenn ich mit dem erfolgreichsten deutschen Comedian verglichen werde, was zuletzt relativ häufig passiert ist, fühle ich mich fast ein bisschen geil. :)

Harry67 16 Übertalent - P - 4193 - 11. Juni 2017 - 21:15 #

Kennste? Kennste? Kennste? ;)
Halt lieber deine Einzigartigkeit auf Stand, die passt schon.

Lacerator 16 Übertalent - 4441 - 11. Juni 2017 - 21:53 #

Würdest du auch lieber mit Michael Bay als mit Paul Thomas Anderson verglichen werden? ;)

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 12. Juni 2017 - 7:26 #

Mit jemandem verglichen zu werden, der Millionen Menschen begeistert, ist klasse. Was soll falsch daran sein? :)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2644 - 11. Juni 2017 - 23:39 #

Mmmh es war aber nicht als Kompliment gemeint. :-)
Bezieht sich im übrigen nur auf diesen Artikel, hab auch schon vieles von dir gerne gelesen, war mir aber heute zuviel holzhammer und schenkelklopfhumor.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36946 - 11. Juni 2017 - 20:58 #

Amüsanter Artikel, obwohl mir Playstation-Controller völlig egal sind. ;)

pauly19 14 Komm-Experte - 2542 - 11. Juni 2017 - 20:59 #

Klasse Artikel. Bitte mehr (von) Harald ;).

RoT 18 Doppel-Voter - 10122 - 11. Juni 2017 - 21:26 #

ich hab ja mit kontrollern in letzter zeit so gut wie gar keine erfahrung...

letztens hatten wir uns aber ne ps4 von nem kumpel geholt mit wireless controllern, die lagen jetzt nicht schlecht in der hand und waren auch nicht oft genug benutzt um schon mängel feststellen zu müssen, aber nachdem wir kurz gezockt hatten akku leer :(

da war der wunsch nach kabelgebundenen dingern entsprechend groß...

Nuwanda 10 Kommunikator - P - 466 - 12. Juni 2017 - 0:19 #

Super Artikel Harald:)
Aber wie kommst du auf Baunatal Knallhütte??? :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 24608 - 12. Juni 2017 - 0:27 #

Wieder ein sehr amüsant geschriebener Artikel, Harald. Vielen Dank dafür :)

Gottlob gehöre ich selbst wohl zu den Glückskindern in Sachen Hardware. Bisher ist mir noch nie etwas kaputt gegangen, nicht einmal die beiden PS4-Controller, die meiner Release-PS4 beilagen. Ich muss zwar zugeben, dass bei den beiden tatsächlich die Sticks gelitten haben, aber sie funktionieren noch tadellos und ich hatte nie Einschränkungen mit ihnen beim Zocken.
Inzwischen habe ich aber dennoch neue Controller, allerdings eher aus nostalgischen Gefühlen, die mich gnadenlos übermannt haben, als die PS1-Retrolook-Controller der PS4 zum 20. Jubiläum veröffentlicht wurden. Und bei denen zeigt auch die Gummierung der Sticks bisher keinerlei Schwächen. Muss aber auch gestehen, dass meine tägliche zur Verfügung stehende Zeit zum Zocken in den letzten zwei Jahren stark verringert hat.

shazed88 12 Trollwächter - 863 - 12. Juni 2017 - 7:42 #

Artikel war unterhaltsam geschrieben. Inhaltlich kann ich das nicht so bestätigen. Meine beiden Controller halten sich bisher phantastisch. Die Gumminoppel hab ich auch schon bei der 3 nicht kaputt bekommen. Hab das aber durchaus im Freundeskreis gesehen.

Die Aufsteckdinger würde ich nicht so verteufeln. Teilweise geben die einfach noch mal mehr Gripp oder sind halt einfach n kleiner Farbklecks im dristen Schwarz.

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 12. Juni 2017 - 7:43 #

Weil ich nicht auf jeden einzelnen Beitrag antworten kann: Vielen Dank für die ganzen positiven Rückmeldungen! :)

UncleHo (unregistriert) 12. Juni 2017 - 8:22 #

Also meine Erinnerungen an die Joysticks aus dem vorigen Jahrhundert sind eher greulich... da hat fast keiner länger gehalten. Der Competition Pro war da wirklich die absolute Ausnahme, deswegen pauschal zu sagen dass die Dinger früher besser waren halte ich für sehr gewagt. Und mit der Präzision war es abseits vom CP auch nicht weit her, ich hab neulich erst ein altes Lager von mir aufgelöst, da waren auch alte Controller drin.... Da merkte ich erst mal, wie FIES die Dinger waren, da würde heute keiner mehr Hand dran legen.

PS4 Controller hat bisher bei mir gut gehalten, toitoitoi, wobei der PS3 bisher auch bei mir gehalten hat, und der kommt mir qualitätsmäßig "leichter" vor. Der One Controller erscheint mir aber insgesamt noch der beste Kompromiss... Abseits davon habe ich für den RetroPie einen etwas kuriosen Controller von Hori der für "Pokemon Tekken" gedacht war aber hervorragend als Controller für 8- und 16-Bit Spiele auf dem RetroPie funktioniert, da gutes Steuerkreuz, gilt als Geheimtipp.

Allgemein denkt man ja auch, es kann nicht so schwierig sein einen guten UND leistbaren Controller zu bauen, aber wenn man sich anschaut, wie schlecht viele Controller sind die NICHT von Sony/Microsoft/Nintendo kommen, realisiert man mal wieder, warum die doch relativ viel Geld in der Entwicklung von den Dingern ausgeben. Entweder sie fassen sich an wie der letzte Plastikmüll, oder aber sie sind brauchbar und kosten ein Vermögen. Selten, dass man abseits der großen Hersteller mal was anderes findet.

Hat man ja auch bei der Ouya gesehen, die haben wohl auch gedacht die machen den Controller so "nebenbei" und dann bekamen sie den nie hin.. nur ein kleiner Punkt auf der Liste an Gründen für deren Niedergang bevor sie überhaupt was werden konnte.

ganga Community-Moderator - P - 16962 - 12. Juni 2017 - 8:27 #

Unterhaltsam, insbesondere das Tomb Raider Wortspiel :D

Ich mag den PS 4 Controller ja eigentlich. Finde es super mit ihm auf der Couch zu sitzen und mein Headset direkt abzuschließen. Aber die Akkulaufzeit ist ein echter Minuspunkt. Manchmal entlädt er sich komplett ohne dass ich genau wüsste wieso. Hab zwar ein Ladekabel immer bereit liegen auf der Couch aber nerven tut es trotzdem.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4322 - 12. Juni 2017 - 9:59 #

Eigentlich ganz witzig, aber der eine oder andere Witz zündete dann doch nicht, da wäre weniger mehr gewesen.

Zum Thema: Meine beiden DS4, vor einem Jahr zusammen mit der Konsole gekauft, versehen bisher klaglos ihren Dienst, auch keine Abnutzungserscheinungen an den Sticks. Dafür hat ein (älterer) DS3 schlapp gemacht, der linke Stick ist quasi immer gedrückt.

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2172 - 12. Juni 2017 - 10:58 #

Der Artikel hat einen greifbaren Mehrwert (für wen auch immer) - habe endlich den Xbox-Elite-Controller gekauft und bin gespannt, ob er den elitären Kaufpreis wert ist.

Jaik1 (unregistriert) 12. Juni 2017 - 14:20 #

"als Tomb Raider noch Tomb Twix hieß"
Da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: Selbstverständlich hieß Tomb Twix damals Tomb Raider, nicht andersherum.

Natürlich erwarte ich jetzt bei allein zukünftigen Artikeln von weiteren Tomb Raider Reboots einen "sonst ändert sich nix"-Witz. Warum ist da bisher noch nie jemand drauf gekommen?

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6975 - 12. Juni 2017 - 16:49 #

Der Schokoriegel Twix hieß damals noch Raider, im Fall des Spiels ist es selbstverstäblich genau andersrum. Einfach mal bei Wikipedia nachlesen! ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26079 - 12. Juni 2017 - 14:51 #

Sehr unterhaltsam :D

TheRaffer 16 Übertalent - - 4256 - 12. Juni 2017 - 22:09 #

Der Competition Pro war in seiner Robustheit auch einfach legendär. Was die Dinger alles ausgehalten haben...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39838 - 12. Juni 2017 - 23:12 #

...und präzise in der Steuerung, meiner Erinnerung nach.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 13. Juni 2017 - 11:44 #

Stimmt, auch wenn ich den nur benutzt habe, weil sich ein paar Amiga-Spiele nur mit Stick spielen ließen...

gamalala2017 (unregistriert) 13. Juni 2017 - 17:58 #

Aufpassen sonst musst Du für GG alle aktuelle Controller Testen und für jedes einzelne dann kompatible Spiele aufzeigen (mit Bild, Beschreibung und Download-/Kauf-Link). *auf-die-vr-tests-von-christoph-anspiel* :D

Das ist harte, monatelange, Arbeit! Außerdem werden dann natürlich dazu passend auch 4K Videos mit 17 Kanal-Kino-Sound-Tonspur erwartet (mindestanforderung) :D

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49676 - 13. Juni 2017 - 19:13 #

Und ich hab all die Jahre gedacht der "Dual Shocker" wäre "2 in the pink, 1 in the stink"... *ähem*

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Juni 2017 - 1:15 #

> Es war die Zeit, liebe Kinder, als Tomb Raider noch Tomb Twix hieß,
> Spielemagazine aus Bäumen hergestellt und Braune Bären nicht rasiert
> und trotzdem geleckt wurden.

Muahaha. Ich lieg lachend am Boden!

Herrlich, wie immer Harald!

Was die Controller-Qualität angeht: Mal schauen, die DS4 sind meine erste Erfahrung mit Sony-Controllern. Zumindest das Design/Haptik und die Verarbeitung gefielen mir soweit schon ganz gut. Hab mir sogar noch einen zweiten für meinen Steam Link gekauft, der das X360 Pad für PC-Spiele ablöste. :)
Aber in 3 Monaten lässt sich natürlich nicht viel sagen, wir sprechen uns also in 1-2 Jahren diesbezüglich wieder. ;)

knusperzwieback 11 Forenversteher - 678 - 15. Juni 2017 - 12:11 #

Mit dem Competition Pro bin ich nie warm geworden. War für mich kaum möglich das Teil zu halten und zu zocken. Auf dem Tisch wars (für mich) fast ähnlich schwer.
Bin auch nie mit den Atari 2600er Controllern warm geworden.

Mein Lieblingscontroller ist immer noch der, der 360er.
Hält sich super, nahezu unkaputtbar. Nur das Steuerkreuz ist eine Katastrophe... braucht man ja zum Glück nicht allzu oft.

BTW: Würde nie über 100€ für einen Controller auf den Tisch legen. Irgendwo sind bei mir Grenzen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 15. Juni 2017 - 17:31 #

Wenn die Qualität stimmen würde, würde ich schon 100€+ dafür ausgeben. Dummerweise habe ich mit Razer sehr schlechte Erfahrungen, was die Qualität angeht. Und da bin ich auch nicht alleine.

Eine ordentliche Mecha, eine ordentliche Gaming-Maus etc. gönnt man sich ja auch. Also warum prinzipiell nicht auch ein hochwertiges Gamepad!?

Bisher hatte ich allerdings zumindest mit den Controllern von Microsoft keinerlei Qualitätsprobleme, daher kam auch nicht der Wunsch nach etwas "besserem" auf.

knusperzwieback 11 Forenversteher - 678 - 17. Juni 2017 - 13:54 #

Was eine Mecha ist, weiß ich nicht.

Aber ich nutze seit vielen, vielen Jahren eine Tastatur + Maus von MS. Hat damals zusammen ca. 20€ gekostet.
Sehe kein Verlangen über 100€ für so etwas auszugeben.

Bin aber auch kein Pro-Gamer. Und für meine Simulationen und Aufbauspiele brauch ich nichts besseres.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Juni 2017 - 15:56 #

Mecha = Tastatur mit mechanischen Schaltern. Im Gegenteil zu Tastaturen mit Gummimatte und simplen elektrischen Kontakten. (Scherzhaft auch oft als "Kondommatte" bezeichnet.)

Auch bei Mäusen ist es das gleiche: Fehlende Ergonomie, schlechter Sensor, keine DPI-Einstellungsmöglichkeiten, generell miese Software etc.

Hochwertige Eingabegeräte sind kein Luxus. Das ist ähnlich wie mit Mechanikern, die mit Aldi-Werkzeug arbeiten.

knusperzwieback 11 Forenversteher - 678 - 17. Juni 2017 - 17:35 #

Danke für die Erklärung zwecks Mecha.

Ansonsten bleib ich weiterhin bei meinen Holz- und Steinwerkzeugen.
Komme damit super zurecht und sehe daher keinen Grund zu wechseln.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Juni 2017 - 19:12 #

Erinnere mich daran, bei Dir nicht mein Auto reparieren zu lassen ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21053 - 19. Juni 2017 - 13:00 #

> BTW: Würde nie über 100€ für einen Controller auf den Tisch legen. Irgendwo sind bei mir Grenzen.

"Ich bin zu arm, um billig zu kaufen."
Wenn ein für meine Ansprüche genügender Controller so viel kostet, bin ich bereit, auch so viel auszugeben. Hier hat jeder andere Ansprüche.

Für mich gehört eine vernünftige Materiallanglebigkeit und Haptik zu den wesentlichen Merkmalen. Ich hasse es, wenn der Controller oder Joystick beim Loslassen selbst aus kurzer Distanz soweit zurück schnappt, dass kurz in die entgegengesetzte Richtung gesteuert wird. Programmierbare Tasten, einstellbare dpi oder Gewichte oder gar Beleuchtung halte ich hingegen für Schnickschnack. So kommt am Ende jeder auf seinen Preis.

BTW:
Die Joysticks vom Atari 2600 waren bestimmt aus Jugendschutzgründen so. Damit sollte verhindert werden, dass Du länger als 30 Minuten am Stück spielen kannst wegen Epilepsie und so. Hat nur nicht geklappt. Statt dessen gab es immer noch zusätzlich Sehnenscheidenentzündungen.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 658 - 15. Juni 2017 - 21:00 #

Teiler Artikel!

Hartmann 10 Kommunikator - 397 - 16. Juni 2017 - 12:34 #

Ich will die PC Action wieder !

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 16. Juni 2017 - 14:51 #

Ein Print-Magazin bräuchte ich in 2017 wirklich nicht mehr.

Aber ein Online-Magazin mit diesem Humor könnte ich mir ganz gut vorstellen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)