Proteste, Pfarrer & Pornos

Valves Chet Faliszek über Left 4 Dead 2 Interview

Zu einem großen Boykott-Aufruf kam es, als Valve zwar munter Left 4 Dead 2 für die nahe Zukunft ankündigte, gleichzeitig aber scheinbar versprochene Zusatzinhalte für Teil 1 nicht herausbringen wollte.


GamersGlobal: Nächstes Thema: Der Boykott. Valve ist, durch die Steam Community, einer der führenden Anbieter für Dienste und Infrastruktur, um Boykotts zu organisieren. Welche Neuerungen und Werkzeuge können Protestler in Zukunft von Valve erwarten, um die Wirkung ihrer Proteste gegen euch noch zu verbessern?

Chet Faliszek: [grinst] Uh … oh … vielleicht ein Formular für Petitionen? Das man direkt in der Steam Community ausfüllen kann. Aber ernsthaft, das war eine komische Sache...

GamersGlobal: … eigentlich das erste Mal für Valve.

Chet Faliszek: Naja, da gab es bestimmt schon andere Vorkommnise.

GamersGlobal: Doch bestimmt nicht in dem Ausmaß.

Chet Faliszek: Ja, stimmt. Aber das ist etwas, mit dem man umgehen, und bei dem man auf seine Kunden hören muss: Was können wir tun, was haben wir falsch gemacht, wie machen wir es besser? Das haben wir auch geschafft.

GamersGlobal: Feedback nimmt Valve schon sehr ernst. Das merkt man speziell an persönlichen E-Mails, die von euch direkt beantwortet werden.

Chet Faliszek: Ja, wir lesen jede E-Mail von Fans, leiten sie weiter oder reden intern darüber. Und beantworten das...

GamersGlobal: Nicht immer, aber überdurchschnittlich oft.

Chet Faliszek: Mann, ich versuch's! Ich versuch's! Wenn ich eine E-Mail von dir nicht beantwortet habe, dann entschuldige ich mich hiermit dafür.

GamersGlobal: Left 4 Dead 2 ist fertig und du wirst dich einem neuen Projekt zuwenden. Kannst du uns dazu etwas sagen? Und bitte formuliere deine Antwort so, dass Portal 2 und Half-Life 2: Episode 3 darin vorkommt.

Chet Faliszek: [lacht] Pass auf, bei Valve läuft das so. Jeder darf dort arbeiten, wo er will. Das Left4Dead2-Team ist jetzt fertig und wir schauen uns die anderen Projekte an, die es bei Valve derzeit gibt. Dann kann jeder entscheiden, worauf er Lust hat. Es ist also nichts in Stein gemeißelt.

GamersGlobal: Da du Portal 2 oder Episode 3 elegant umgangen hast, wie sieht es mit Cratemaster 2 aus?

Chet Faliszek: [grinst] Ja, dazu sollte man eine Fortsetzung machen!

Wir haben Chet Faliszek mit der Frage nach seinem deutschen Lieblings-Magazin überrascht, um zu testen, ob er weiß, wer ihn da überhaupt interviewt. Chet hat es mit Humor getragen, siehe unseren Video-Schnipsel.

GamersGlobal: Letzte Frage. Kannst du einen Shooter nennen, den sich Spieler diesen November unbedingt kaufen sollten – außer Modern Warfare 2.

Chet Faliszek: Das wäre vermutlich Left 4 Dead 2 – aber ich will nicht mit meinem eigenen Spiel prahlen. Modern Warfare 2 wird bestimmt klasse und außerdem kommt noch Borderlands. Aber keines von beiden wird dir die Zombie-Koop-Action bieten, wie es Left 4 Dead 2 vermag.

Das Interview führte Jan Tomaszewski für GamersGlobal.
Jan 28. Oktober 2009 - 22:02 — vor 8 Jahren aktualisiert
Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 29. Oktober 2009 - 23:36 #

Super Interview! Left 4 Head! Made my day! :D

Jan Freier Redakteur - 2916 - 29. Oktober 2009 - 23:48 #

:)

Jan Freier Redakteur - 2916 - 29. Oktober 2009 - 23:48 #

Um der Frage vorzugreifen: Wir (Leonard McCoy + ich) haben das eigentlich alles auf Video aufgezeichnet -- sollte ein nettes Video werden. Da die Licht-Verhältnisse und die Sound-Kulisse aber phänomenal schlecht waren, habe ich es abgetippt. Der Video-Schnipsel auf Seite 3 zeigt das -- aber der Teil war einfach zu nett, um ihn nicht als Video zu bringen. Anyway, enjoy!

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 30. Oktober 2009 - 0:16 #

Wirklich schönes Interview. Und jemand, der für den kongenialen Companion Cube verantwortlich ist, hat meine Sympathien sowieso relativ sicher. Left 4 Head: ach ja, die grenzenlose Kreativität der Pornomacher. Ich behaupte ja weiterhin: Wenn die Energie, die in das Erfinden neuer Pornotitel gesteckt wird, in das Erforschen eines Mittels gegen jegliche Form von Krebs gesteckt würde: es gäbe längst eins. Wahrscheinlich gäbe es sogar schon zwei.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40289 - 30. Oktober 2009 - 12:36 #

In dem Fall passt der Titel sogar! Der Porno ist doch schon lange bekannt...
Auf jeden Fall sehr cooles Interview, schade, dass es mit dem Video nicht geklappt hat. Wart ihr da in der Disco, oder was?
Was den Namen angeht, ich hätte ja eher Fali-scheck gedacht, aber er muss es ja wissen...

Jan Freier Redakteur - 2916 - 30. Oktober 2009 - 16:35 #

@Location: Tiefbunker, Berlin @ Potsdamer Platz. Angeblich wohl ehemals ein Bunker, dann als Club genutzt.

bersi (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 1:15 #

Sehr schönes Interview. Sehr sympathischer Mann und großes Lob an den Interviewer. Arbeiten die bei Valve wirklich an dem Projekt auf das sie Lust haben? oO Wäre ja n ziemlich lockeres Arbeitsklima.

Jan Freier Redakteur - 2916 - 30. Oktober 2009 - 16:34 #

@Lob: Lieben Dank!

@Arbeitsklima: Kenne das so auch von Lionhead. Wenn man zu den festen Angestellten gehört, kann und soll man innerhalb der Teams arbeiten und wechseln. Es gibt Angestellte, die machen Gebrauch davon. Es gibt aber auch viele, die über die komplette Entwicklungszeit bei einem Projekt bleiben.

Porter 05 Spieler - 2981 - 30. Oktober 2009 - 9:42 #

auf der Ersten Seite dachte ich noch der Heinzel bekommt überhaupt nicht das Maul auf, aber dann gabs ja doch noch ein paar inhaltlose Antworten...

naja trotzdem ganz "nettes" interview, aber was macht er denn nun eigentlich genau bei Valve ausser "Reload" zu schreiben?

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1374 - 30. Oktober 2009 - 18:10 #

Steht doch in der Einleitung zum Interview.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)