Age of Conan: "Falsche Ziele!"

Interview mit Craig Morrison Interview

Das Erwachsenen-MMO Age of Conan ist etwa ein Jahr alt, und hat schon eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich. Im Sommer 2008 löste Craig Morrison den alten Creative Director ab, und versuchte, das früh ins Schlingern gekommene Spiel wieder auf die Schiene zu bringen. GamersGlobal hat mit dem Funcom-Mann gesprochen.
Armin Luley 26. April 2009 - 13:05 — vor 8 Jahren aktualisiert
PC
Age of Conan - Hyborian Adventures ab 4,20 € bei Amazon.de kaufen.
GamersGlobal: Craig, war das eigentlich ein Traumjob, letzten Sommer Age of Conan zu übernehmen?

Craig Morrison: Es ist definitv eine Ehre, und ein anspruchsvoller Job obendrein. Vorher habe ich an Anarchy Online gearbeitet, das definitiv viel kleiner war. Ein bisschen Angst hatte ich schon, aber alles andere wäre auch ungesund gewesen bei einem so großen Titel. Aber vor allem empfinde ich die Ehre, mit einem so großen, so engagierten Team zusammenzuarbeiten, und eine so große Verantwortung zu übernehmen.

GamersGlobal: Zu dem Zeitpunkt steckte Age of Conan in riesigen Schwierigkeiten.
Craig Morrisons erstes Projekt war das SciFi-MMO Anarchy Online, das er ab 2007 leitete.

Craig Morrison: So was lässt sich im Nachhinein immer einfach sagen. Es waren gewisse Entscheidungen getroffen worden während der Entwicklung des Spiels, die nicht richtig gewesen sind. Das hat für Probleme gesorgt. Nicht für Probleme im Team wohlgemerkt, das Team hat immer hart gearbeitet. Es hatte einfach falsche Ziele gegeben, und falsche Prioritäten.

GamersGlobal: Naja, das ist jetzt vornehm ausgedrückt: Als du übernommen hast, war AoC von seinen anfänglich rund 800.000 Spielern bereits auf die Hälfte zusammengebrochen, und die Spielerzahl ist danach weiter zurückgegangen. Ich könnte mir drei Gründe dafür vorstellen: AoC ist ein Erwachsenenspiel, es hat hohe Hardwareanforderungen, und es hatte zuwenig High-Level-Content.

Craig Morrison: Du sagst es ja schon. Es war sicherlich ein Mix aus alledem, was zu dem Spielerrückgang geführt hat. Es gibt Spieler, die können Age of Conan nicht spielen wegen den Systemanforderungen, obwohl sie es gerne spielen würden. Und es gab auch einfach Spieler, die AoC nicht mochten. Anderen haben die Spielinhalte nicht genügend gefallen. Und wieder andere Spieler haben AoC verlassen, weil sie es nicht für ausgereift genug gehalten haben. Deshalb war es für uns so wichtig, uns letzten Sommer erstmal hinzusetzen und dem Feedback der Spieler zu lauschen. Um die wichtigsten Punkte herauszufinden, mit denen sie unzufrieden sind. Und dann haben wir entschieden, in welcher Reihenfolge wir diese Punkt angehen, um für die Spieler schnellstmöglich merkliche Verbesserungen herbeizuführen.

Da war selbst der Herrscher ratlos. Nach vielen Vorschusslorbeeren und gutem Start brachen Funcom auf einmal ein Großteil der Spieler weg. Der Aktienkurs der Firma fiel in den Keller und Mitarbeiter mussten entlassen werden.

GamersGlobal: Was waren die wichtigsten drei Probleme, die ihr angegangen seid?

Craig Morrison: Das erste war ein technisches: Wir haben die Stabilität des Clients deutlich erhöht. Als nächstes haben wir uns um das PvP-System gekümmert. Meiner Meinung nach war die Entscheidung, das Spiel ohne dieses PvP-System zu starten, einer der Hauptgründe für den großen Spielerschwund.

GamersGlobal: Sicher war das entscheidender als die fehlenden DirectX-10-Effekte...

Wir haben PvP immer weiter verbessert und poliert
Craig Morrison: Ja, als das dann drin war, haben das die Spieler sofort gemerkt und geschätzt. Und wir haben PvP auch im folgenden immer weiter verbessert und poliert. Und das hatte auch sofort spürbare Auswirkungen für uns. Und drittens haben wir uns den Content an sich vorgenommen, insbesondere dort, wo die Spieler das Gefühl hatten, dass zuwenig geboten wird. Wir haben neue, große Gebiete eingefügt, wir haben Dutzende neuer Quests eingebaut. Neue Dungeons, und so weiter. Und das setzen wir auch fort.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 30. April 2009 - 18:20 #

Schönes Interview. Nachdem ich schon vor einigen Wochen auf Eurogamer einen Testbesuch bei AoC gelesen habe, der fast durchweg ein sehr positives Fazit zieht, habe ich nun vorgestern mal wieder das Spiel angeschmissen und den Computer ein paar Stunden lang daran arbeiten lassen, sich die zahlreichen Updates herunterzuladen. Ich werde wohl bald mal wieder ein einmonatiges Abo abschliessen und selbst austesten, ob AoC jetzt mehr auf dem Kasten hat oder nicht. Craig Morrison zu rekrutieren war aber eine gute Entscheidung, glaube ich.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 4. Mai 2009 - 21:46 #

Genau das habe ich jetzt bald hinter mir, 8. Mai glaube ich.
Meine Erfahrungen: DX 10 ist sehr schön. Es gibt einen See mit einer großen Statue am Boden, das war bisher mein Spieleerlebnis 2009, als ich durch diesen See getaucht bin, das Sonnenlicht bricht in Strahlen durch das Wasser, und diese Statue wird langsam in der Trübe sichtbar.
Leider gibt es immer noch viele Grafikfehler, z.B. flackernde Schatten etc. mit meiner Ati 3850.

Man steigt jetzt schneller auf, was ich nicht unbedingt gut finde, aber ich bin auch nur bis Stufe 35 gekommen, bei Stufe 50 ist das sicherlich angenehmer. Aber gerade Tortage wirkt nun etwas abgehetzt, z.B. musste ich nie in die Katakomben.

Mein Abo hab ich nicht verlängert, weil es dann doch wieder der MMORPG Einheitsbrei war, wo ein spannender Abend so aussieht, dass man ein Monster nach dem anderen anlockt, immer schaut, dass man als Magier nicht die Aggro kriegt, und gleichzeitig einem "Disciple" oder was weiß ich 200 Schläge reinknallt, bis er zu Boden geht, um dann ein Item zu kriegen, das vielleicht n bisschen besser als die anderen ist.

PvP hat mich sehr interessiert, aber irgendwie war ich immeri n der falschen Truppe und es war nur Chaos und Frust. Vielleicht schaff ich noch ein paar schöne Matches bevor es abläuft.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 7. Mai 2009 - 16:31 #

Wie hast du so die Serverpopulation erlebt? Und die generelle Stabilität des Clients? Sieht fast so aus, als ob wir einen ziemlich fliegenden Wechsel machen würden. Mein aktueller Plan sieht so aus, dass ich wohl an diesem Wochenende mal wieder für einen Monat ein Abo abschliessen werde. Schade, sonst hätten wir auch mal eine Gruppe bilden können.

Flopper 15 Kenner - 3511 - 30. April 2009 - 18:24 #

Das Interview ist schon ein paar Wochen her, März oder? :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355328 - 30. April 2009 - 21:46 #

Ja, es stammt von der GDC Ende März.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 30. April 2009 - 21:45 #

Sehr interessantes Interview, aber bei allen Aussagen habe ich das Gefühl, dass auch die Entwickler den Misserfolg von AoC mittlerweile angenommen haben. Ich finde es gut, dass sie das Spiel weiter verbessern, aber ich denke trotzdem, dass der Zug abgefahren ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355328 - 30. April 2009 - 21:48 #

Wer weiß? Die Pioniertage, wo man spielerbestrafende Monstren wie Ultima Online und Everquest auf die Welt loslassen konnte, sind vorbei. Ich denke schon, dass sich Spiele wie Warhammer und AoC langsam wieder nach vorne arbeiten können -- Beharrlichkeit und ständige Verbesserungen werden sich auszahlen.

Auch diese Website wird nicht sofort nach Start die Weltherrschaft erringen, oder auch nur Kreismeister werden... :-)

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 30. April 2009 - 22:55 #

Netter Vergleich. Es ist aber was anderes, wenn die Website gut startet, irgendwann aber keiner mehr draufklickt. Egal wie gut wir uns später noch verbessern, der schlechte erste Eindruck wird sehr wahrscheinlich dazu führen, dass die meisten ehemaligen Nutzer nie wieder herkommen.

Natürlich ist meine Aussage nur eine Erweiterung deiner Aussage und auf das Interview anzuwenden. Denn selbstverständlich wird GamersGlobal SUPER!

Name 2. Mai 2009 - 17:33 #

ein schwieriges interview ... wie stelle ich fragen zum katastrophalen werdegang von AoC ,ohne den interviewpartner allzusehr vor den kopf zu stossen.
ich war eines der opfer der ersten stunde und kann im rueckblick sagen : es war zwar nicht der schlechteste start eines onlinespieles (Horizons und D&L waren schlimmer),aber mit abstand der verlogenste den ich in ueber 13 jahren onlinespielkarriere erlebt habe.
ihre schwaechen haben/hatten alle davor und danach erschienen spiele,aber was von Failcom an luegen und wortverdrehungen vom stapel gelassen wurde ,wird in die geschichte eingehen.
designfehler, schlechter betatest und ueberstuerzter release sind das eine, aber solche sachen dann noch als feature zu verkaufen und monatelang zu beschoenigen ,das andere.
ich habe uebrigends noch eine originalverschweisste collector-edition im regal stehen und die werde ich mir auch als mahnendes beispiel aufheben !

perry2

Herms 11 Forenversteher - 606 - 16. Juni 2009 - 21:08 #

"Craig Morrison: Ich denke, das Hauptproblem ist: AoC und andere MMOs haben bei ihrem Start nicht weniger Inhalt, als WoW hatte, als es seinerseits gestartet ist. Aber alle neuen MMOs haben weniger Content als das heutige WoW."

Herms: Ich denke, das Hauptproblem ist: Die MMOs waren noch nicht fertig und wurden aus finanziellen Gründen zu früh auf die Kunden losgelassen. Ein weiterer Aspekt ist das relative Alleinstellungsmerkmal bei Blizzard, wenn es um die Integration von HCI-Experten in den Design-Prozess geht. Fehler - wenn man auf den Start von WoW nüchtern zurückblickt - sind nie schön. Aber man kann es so geschickt verpacken, dass man am Ende - im Vergleich zu jetzt erscheinenden, neuen MMOs - auf sehr hohem Niveau gejammert hat.

Loco 17 Shapeshifter - 8709 - 20. Oktober 2009 - 11:17 #

Ein großes Problem fand ich, das nach Tortage wirklich wenig vertont ist... da hätte ich einfach mehr erwartet den gerade das gibts ja bislang noch nicht. Quest sind alle toll und so weiter das wo es hapert sind die Items man findet zu wenig und bosse droppen auch nicht soooo oft sooo tolles es ist alles irgendwie austauschbar.

Trotzdem ich liebe das Spiel es ist erwachsen nicht quitsche Bunt und hat eine tolle atmo und tolle quest... hoffe mit dem addon machen sies besser.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)