Interview: Human Evolution

E3: David Anfossi über Deus Ex 3 Interview

Deus Ex - Human Revolution zählt zu einem der heißersehnten Spiele dieses Jahres. Der Glanz des ersten Deus Ex scheint bis heute nach, während Teil 2 viele Fans enttäuschte. Auf der E3 2011 hatten wir die Möglichkeit, Produzent David Anfossi auf den Zahn zu fühlen, um zu erfahren, ob der neuste Ableger an alten Ruhm anknüpfen kann.
Bernd Wener 13. Juni 2011 - 13:07 — vor 5 Jahren aktualisiert
Deus Ex - Human Revolution ab 8,20 € bei Amazon.de kaufen.
Als wir uns in einer Vorabversion die ersten Stunden von Deus Ex - Human Revolution Anfang des Jahres angesehen haben, hat uns das Spiel bereits sehr gut gefallen, eine in der Redaktion befindliche Version hat das Urteil im April bestätigt. Der dritte Teil der Serie könnte eventuell schaffen, was Teil 2 verwehrt blieb, nämlich das Anknüpfen an den grandiosen ersten Teil aus dem Jahr 2000. Doch wie passen dessen Stärken -- große Handlungsfreiheit, viel zu entdecken, aber auch das Fordern von Eigeninitiative beim Spieler, in die heutige Zeit? Wir haben auf der E3 den Produzenten von Deus Ex 3 befragt, David Anfossi.

GamersGlobal: David, vor ein paar Wochen machte eine geleakte Vorabversion eures Spiels die Runde im Internet. Square Enix schien  wenig zu unternehmen, um das zu unterbinden. War das ein echter Leak oder Guerilla-Marketing?
 
David Anfossi: Nein. Ich kann dazu nur so viel sagen, dass es hier sicherlich nicht ums Marketing ging, sondern dass das ein echter Leak war. Er hat uns sehr geärgert. Das Team arbeitet seit vier Jahren an dem Spiel und war richtig sauer.
 
GamersGlobal: Aber die Reaktionen der Leute, die diese illegale Version gespielt haben, waren richtig positiv.
 
David Anfossi: Ja, wir haben sehr positives Feedback über den Inhalt der Presse-Demo bekommen, aber es ist trotzdem nicht der richtige Weg, das Spiel zu erleben.
 
GamersGlobal: Es ist immer schwer, über Kollegen beziehungsweise das Vorgängerspiel einer Serie zu sprechen. Trotzdem: Welche Unterschiede hast du zwischen Deus Ex und Deus Ex 2 gesehen?
 
Von Anfang an wollten wir taktische Kämpfe
David Anfossi: Ich formuliere es mal so: Die größte Inspiration, die wir aus dem ersten Teil gezogen haben, sind die vier Säulen des Gameplays. Human Revolution baut wie Teil 1 auf Kämpfen, Schleichen, soziale Interaktion und Hacking auf. Das macht für uns die Spielerfahrung von Deus Ex aus. Natürlich haben wir unsere eigenen Ideen ins Spiel eingebracht. Beispielsweise war Deus Ex damals nicht für sonderlich gute Grafik bekannt. Wenn du es mit dem Zeitgenossen Half-Life vergleichst, zieht es den Kürzeren. Daran haben wir sehr stark gearbeitet. Nicht nur um des guten Aussehens Willen, sondern um die Spielerfahrung zu bereichern. Wir sind sehr stolz auf die Grafik von Human Revolution. Die KI hat sich in den letzten zehn Jahren auch weiterentwickelt. Du findest zahlreiche Verbesserungen in dieser Richtung. Wir haben außerdem ein Deckungssystem integriert, das uns sehr wichtig war. Von Anfang an wollten wir taktische Kämpfe, nicht einfach ein simples "Schießen und Wegrennen"-Spielprinzip.
Grafisch schon damals nicht aktuell, war das erste Deus Ex dafür spielerisch für viele eine Offenbarung.
 
GamersGlobal: Was die meisten Menschen am ersten Teil liebten, war die Entscheidungsfreiheit, die dazu führte, dass zwei Spieler Deus Ex ganz anders erleben konnten. Der zweite Teil hatte zwar unterschiedliche Problemlösungen, doch lagen diese meist direkt nebeneinander, dadurch wirkte er sehr linear. Geht ihr mit Human Revolution wieder mehr Richtung des ersten Deus Ex?
 
David Anfossi: Ich würde sagen, von beidem etwas. Die Geschichte ist eher linear aufgebaut. Wir haben eine sehr gehaltvolle Story über Verschwörung und mit tiefgründigen Charakteren entwickelt. Daher möchten wir sicher gehen, dass der Spieler sie auch richtig erleben kann. Obendrauf gibt es viele unterschiedliche Problemlösungen, genau wie im ersten Deus Ex. Du musst dich nicht auf eine der vier Spielweisen festlegen, sondern entscheidest dich durch das gesamte Spiel immer wieder neu. Es gibt die Implantate, unterschiedliche Waffen, die sich aufrüsten lassen, und es gibt die "Multipads". Das heißt die Topologie der Karte erlaubt dir, ein Gelände auf unterschiedliche Weise zu betreten und die riesigen Städte zu erforschen. Wenn du das Spiel durchspielst, und das mit der Spielerfahrung eines Freundes vergleichst, wird er häufig Dinge sagen wie "Oh verdammt, das ist bei mir nicht passiert". Es gibt zahlreiche unterschiedliche Wege, Deus Ex - Human Revolution zu spielen.
 
GamersGlobal: Aber es geht nicht soweit, dass ein Spieler ganze Abschnitte gar nicht erst zu Gesicht bekommt?
 
Du kannst eine Menge verpassen, je nachdem, wie du spielst
David Anfossi: Doch, du kannst eine Menge verpassen,
Anzeige
je nachdem, wie du spielst. Es ist lustig, wenn man sich das mal überlegt. Als wir die Produktion begannen, mussten wir einige Mitglieder unseres Teams davon überzeugen, dass der von ihnen gebaute Level von einigen Spielern niemals gespielt werden wird. Trotzdem muss er selbstverständlich genauso schön aussehen, wie alle anderen. Keine einfache Aufgabe.
 
GamersGlobal: Die Karten im ersten Deus Ex waren manchmal riesig. Wählt ihr für Human Revolution den gleichen Ansatz oder baut ihr auf Hubs, von denen kleinere Levels abzweigen?
 
David Anfossi: Wir haben eine gute Mischung unterschiedlicher Orte. Es gibt riesige Städte, ebenso groß wie im ersten Deus Ex. Ich glaube, wir haben sogar eine Stadt, die größer als alles ist, was du in Deus Ex sehen konntest. In solchen Städten geht es mehr um Erkundung. Du entscheidest, welche Mission du annimmst und in welcher Reihenfolge du sie erledigst. Es bietet dir viele Freiheiten und eine sehr offene Welt. Auf der anderen Seite gibt es kleinere Anlagen, in denen die Action oder das Hacken im Vordergrund stehen. Es ist also sehr unterschiedlich.
Deus Ex - Human Revolution enthält mehrere Städte, eine davon soll größer sein als jede in Deus Ex 1.
Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 13. Juni 2011 - 13:38 #

Das klingt alles klasse, ich freu mich drauf, das Spiel war mein Gane der E3. Da ich Deus Ex 1 liebe bin ich sicher das Human Revolution bei mir einschlagen wird.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 13. Juni 2011 - 13:55 #

Freue mich sehr auf Teil3 und hab ihn auch schon längst bei Steam gekauft. Einen Level angehen zu können wie ich das mag ist sehr verlockend und eine Spielzeit von 30-50 Stunden ist mehr als fair, bin gespannt ob der Funke wie bei Teil1 überspringt.

Was Alpha Protocol angeht, das hat mir selber auch super gefallen, ich fands schade das es so untergeht. Falls mit der Marke irgendwann nochmal was passiert würde es mich freuen.

Grinzerator (unregistriert) 13. Juni 2011 - 14:33 #

Das Durchführen von Interviews hast du echt drauf, Jörg. Super, dass du Mr. Anfossi auf das zu Unrecht untergegangene Alpha Protocol angesprochen hast, das sich ja auch ganz deutlich bei einigen Elementen von Deus Ex bedient hat.
Ich (als großer Ghost In The Shell-Fan) freue mich schon wahnsinnig auf Human Revolution. Bisher scheint es mir der aussichtsreichste Kandidat für meinen persönlichen "Spiel des Jahres-Award" zu sein. Die Augmented Edition ist schon vorbestellt.

Edit: Ich werds natürlich auf "Gib mir Deus Ex" spielen.

ping 11 Forenversteher - 638 - 13. Juni 2011 - 14:07 #

Sehr schön lesbares Interview, freue mich auch schon auf das Spiel. :)

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 13. Juni 2011 - 14:09 #

Da muss es schon ganz schön blöd laufen, wenn das Projekt noch in die Hose geht. Selbst die Stimmen der Leak-Sauger waren ja sehr positiv. Da werd ich wohl an einem Kauf zum Release-Tag nicht vorbei kommen.

Das einzige was mir noch etwas Sorgen macht ist die deutsche Synchro. Ob die Original-Sprachausgabe den Weg auf die Disc findet, scheint ja immer noch nicht geklärt zu sein.

Grinzerator (unregistriert) 13. Juni 2011 - 14:12 #

Sprichst du nur von der Xbox-Fassung oder gilt das auch für die PS3-Version? Ich würde die Original-Synchro nämlich auch auf jeden Fall mit drauf haben wollen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 13. Juni 2011 - 14:25 #

Ich meine eher generell. Die Chancen auf eine multilinguale Fassung sind bei der PS3-Version wahrscheinlich größer, da auf ne BluRay natürlich mehr drauf geht. Kann natürlich auch sein, dass es damit gar nichts zu tun hat und nur die deutsche Synchro draufgepackt wird.

Bei Amazon hingegen hab ich mal was von Multilingual gelesen, allerdings ohne genau Quelle. Schade, dass bei den bisherigen Interviews das Thema noch nicht angesprochen wurde.

Grinzerator (unregistriert) 13. Juni 2011 - 14:31 #

Ich wäre mir da auch gar nicht so sicher, ob die Entwickler das überhaupt wissen. Die einzelnen Länderversionen sind doch wahrscheinlich Publisher-Sache.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 14. Juni 2011 - 10:06 #

Zumindest die PC Version ist dank Steam Multilingual.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. Juni 2011 - 13:39 #

Warum nicht in UK ordern? Am besten gleich die "Augmented Edition". Ist auf jeden Fall englisch, kommt mit Making-Of-DVD, Comic, Artbook etc. - und ist zudem ganz sicher wieder billiger als Steam.

OT: Spiele kosten als Download mehr als als gut ausgestattete Box. Musikalben kosten als Download in minderwertiger Soundqualität mehr als als CD in hoher Qualität mit Booklet. Ich kann mir diesen Schwachsinn nicht erklären...

Ansonsten: Gutes Interview!

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 14. Juni 2011 - 14:03 #

Du hast noch vergessen, dass vor allem "weniger mehr kostet". :)

Geschnitten, nur eine Sprache (deutsch) und als digitalen Download bezahlt man oft genug mehr als für die Retail-Originalversion mit meist optionalem deutschen Sound.

Grinzerator (unregistriert) 15. Juni 2011 - 19:51 #

"Warum nicht in UK ordern?"
Weil die englischen Versionen noch seltener multilingual sind als die deutschen. Weil ich das Spiel einmal auf deutsch und einmal auf englisch spielen will. Weil ich das Bonus-Material auf deutsch haben will. Weil ich mir notfalls die normale englische Version in 6 Monaten spottbillig dazu holen kann, wenn die deutsche nicht multilingual ist.

Genug Gründe?

Gorny1 16 Übertalent - 4720 - 13. Juni 2011 - 14:27 #

Ok, das wird ja immer besser, kaum zu glauben, dass das alles stimmt... ich hoffe es aber.
Bin mal gespannt auf die "große Stadt", so groß wie nie zuvor und auf den "Gib mir Deus Ex"-Schwierigkeitsgrad.

Wenn es so wird wie ich es mir im Moment nach den ganzen Infos vorstelle(hab den Leak nicht gespielt), wirds einfach genial.
Dann fehlt mir nur noch ein perfektes Thief4 und ich bin erstmal wieder rundum glücklich ^^.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 13. Juni 2011 - 21:47 #

Klingt wirklich super. Gib mir Deus Ex. :)

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. Juni 2011 - 19:34 #

Das nenne ich mal einen überraschenden und originellen Nick... ;)

Asto 15 Kenner - 2904 - 20. Juli 2011 - 17:31 #

Nehm ich auch :/

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 14. Juni 2011 - 10:07 #

Wird definitiv mein Spiel des Jahres und werds sicher auch auf Gib mir Deus Ex spielen. Hoffe Eidos macht dann noch ein geniales Thief 4, die beiden Serien gehören zu meinen Lieblingen^^

Anonymous (unregistriert) 14. Juni 2011 - 15:30 #

Wenn man etwas über die Güte eines Spiels wissen möchte, sollte man nicht den Produzenten fragen. Davon ab, glaub ich eher an einen weichgespülten Abklatsch von Teil eins.

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 14. Juni 2011 - 16:50 #

Also die "leaked preview version" hat mich bisher schon überzeugt. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 15. Juni 2011 - 8:19 #

Wen würdest du denn befragen: Jemanden, der das Spiel nicht kennt? Einen Konkurrenten, der das Spiel auch nicht kennt? Den heiligen Geist? Manchmal wundere ich mich schon sehr...

IfThen 08 Versteher - 199 - 14. Juni 2011 - 23:53 #

Wer der Syncro-Hörprobe auf deutsch gelauscht hat, weiss ja was auf ihn zukommt...Ich brauche Sätze wie "Gib mir den GEP-Werfer." oder
"Meine Sehkraft ist augmentiert." nicht!
Mir fiel der eine Satz von David unangenehm auf:
"Die Geschichte ist eher linear aufgebaut. Wir haben eine sehr gehaltvolle Story über Verschwörung und mit tiefgründigen Charakteren entwickelt. Daher möchten wir sicher gehen, dass der Spieler sie auch richtig erleben kann."
Hört sich für mich irgendwie "eng" an...
Wie auch immer, ich freu mich drauf!

BobaHotFett 11 Forenversteher - 717 - 22. Juni 2011 - 10:33 #

warum können nicht alle spiele wie bulletstorm synchronisiert sein?
bie so ner gewichtigen story reicht mein englisch einfach nicht. und ich hab keine lust mir die hälfte selbst zusammenzureimen.
muss ich wohl zur deutschen greifen und hoffen das sie halbwegs gute areit leisten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)