"Du sollst dich wie ein Kaiser fühlen" Interview

Amplitude Studios zu Endless Space 2

Hagen Gehritz / 18. Mai 2017 - 17:00 — vor 21 Wochen aktualisiert
Im Interview standen uns mit Creative Director sowie Studiomanager Romain de Waubert und Lead Writer Jeff Spock zwei Gründungsmitglieder der Amplitude Studios zu ihrem Raumfahrt-4X-Strategiespiel Rede und Antwort. Sie erzählen von den Fraktionen und den typischen Fallstricken im Genre.
Endless Space 2 ab 16,96 € bei Amazon.de kaufen.
Im Jahr 2012 wagten sich die Entwickler der Amplitude Studios mit Endless Space das erste Mal hinaus in die Weiten des Weltraums. Das 4X-Weltraumstrategiespiel stieß trotz einiger Ecken und Kanten auf Anklang.

Der Nachfolgetitel Endless Legend tauschte Science Fiction gegen Fantasy und brachte mehr Abenteuerelemente sowie rundenweise Taktikkämpfe hinzu. Nach dem Roguelike-Ableger Dungeons of the Endless steht nun ein direktes Sequel zum Erstlingswerk in den Startlöchern. Wir konnten vor wenigen Wochen Studiomanager und Creative Director Romain de Waubert und Lead Writer Jeff Spock in der Redaktion begrüßen, wo wir mit ihnen Endless Space 2 spielten und sie anschließend befragten. Pünktlich zum Test des Spiels bringen wir das bereits im Montagmorgen-Podcast vom 8.5. zu hörende Interview noch mal in Schriftform.
 

Interview mit Amplitude

GamersGlobal: Es gibt schätzungsweise 70.000 andere 4X-Spiele mit Weltraum-Thematik. Was macht Endless Space 2 besonders?
 
Übersicht der Planeten eines Systems.
Ein aufgeräumtes und schnell erfassbares Interface soll die Einstiegshürde für neue Spieler senken.
Romain de Waubert: Eine Sache ist uns besonders wichtig: Du sollst dich wie ein Kaiser fühlen und die Möglichkeiten eines Kaisers haben. Da ist dein Volk, das dir nicht immer zustimmt – schon komisch, du bist der Herrscher, die Leute sollten dir immer zustimmen! Nun musst du deine Untertanen entweder überzeugen oder aber manchmal ihrem Willen nachgeben. Das Gameplay im Zusammenhang mit der Bevölkerung macht Endless Space 2 zu etwas sehr Eigenem. Und es gibt noch andere Dinge: Wenn du dir ein 4X-Spiel ansiehst, ist es manchmal sehr komplex. Wir wollen unser Spiel für ein größeres Publikum zugänglich machen. Das soll nicht heißen, dass wir es simpler gestalten. Beim Strategie-Genre kommt alles auf die Spieltiefe an. Ich glaube aber, es kann durch das Interface zugänglicher gemacht werden.
 
Jeff Spock: In Endless Legend konnten wir viele Dinge einbringen, für die wir in Endless Space, offen gesagt, weder das Budget noch die Zeit hatten. Wir nehmen für Endless Space 2 nun viele der Dinge aus dem ersten Teil und einige der interessanten Dinge, die wir in Endless Legend hinzugefügt haben. Zum Beispiel einige der Ereignisse, Quests und so weiter.
 
GamersGlobal: Als ihr uns Endless Space 2 vorgeführt habt, sind uns die acht Fraktionen aufgefallen, die sehr unterschiedlich erscheinen. Sehen die nur unterschiedlich aus, oder sind auch die Spielmechaniken unterschiedlich?
 
Romain de Waubert: Es war für uns von Bedeutung, dass das Gameplay "asymmetrisch" wird, wie wir sagen. Wenn ich eine Fraktion spiele, sollte deren Kernmechanik sehr anders sein, als die meines Gegners. Es gibt Fraktionen, die praktisch ihre eigene Bevölkerung kreieren können, weil sie diese aus einer anderen Realität herüber teleportiert. Die Menschen können ihre Wissenschaft kaufen. Sie können praktisch alles kaufen – nicht mit Geld, sondern mit politischer Macht. Die Fraktionen werden sich alle anders anfühlen und jeweils einen bestimmten Spielstil fördern.
 
Jeff Spock: Eine tiefe und immersive Erfahrung ist auch an die Fraktionen geknüpft. Wir wollen, dass jede Fraktion anders aussieht, sich anders spielt. Und wir wollen eine Geschichte und Quests, die alles verbinden und Sinn ergeben. Also haben wir uns viel Mühe gegeben, um eine schlüssige Verbindung aus Gameplay, Geschichte und Spielerfahrung für jede Fraktion zu schaffen.
 

"Es wäre eine  Lüge zu behaupten, das Spiel sei perfekt ausbalanciert."

Amplitude-Mitgründer Romain de Waubert (Mitte) und Jeff Spock (rechts) zeigen Jörg ihr Spiel.
GamersGlobal: Bei 4X-Spielen gibt es für gewöhnlich drei Dinge, die schief gehen können. Als erstes wäre da die Balance: Sind die Fraktionen gut ausgewogen?
 
Romain de Waubert: Wahrscheinlich wird das Spiel beim Erscheinen nicht komplett ausbalanciert sein. Ja ich weiß, es ist furchtbar. Manche hassen das. Aber wir stimmen da in unserer Ansicht überein: Wenn du sehr unterschiedliche Fraktionen machen willst, kann die Balance unmöglich gleich stimmen.

Wir bringen das Spiel nicht absichtlich unbalanciert heraus. Aber es wäre eine große Lüge, zu behaupten, das Spiel sei perfekt ausbalanciert. Die Fraktionen sind alle so verschieden!

 
Jeff Spock: Was das betrifft: Endless Space 2 war im Early Access. Wir haben sechs Monate lang Feedback, Kommentare, Empfehlungen erhalten und nutzten sehr viel davon. Die richtige Balance zu treffen, ist ein wirklich wichtiger Punkt ist. Sie wird nicht perfekt sein, aber auch nicht furchtbar.
 
GamersGlobal: Wir fassen das kurz zusammen: „Nicht furchtbar“.
 
Jeff Spock: Gut, aber nicht großartig.
 
Romain de Waubert: Wie ihr seht, sind wir nicht die besten Verkäufer. Aber immerhin sind wir ehrlich!
 
Anzeige
Fraktionen mit unterschiedlichen Kernspielmechaniken und Persönlichkeit sind ein wichtiger Faktor von Endless Space 2.
Tr1nity 28 Endgamer - 101122 - 18. Mai 2017 - 17:21 #

Auf die Gefahr hin, daß ich wieder anecke, weil ich was zu kritisieren habe, aber wieso wird auch hier wieder nicht in der Headline erwähnt, mit wem man das Interview führt? Bei Timbleweed Park mit Ron Gilbert fand ich das schon suboptimal. Ich würde als Leser gerne wissen mit wem ein Interview geführt wurde, BEVOR ich den Artikel anklicke, da aus Headline und Teaserbild nicht ersichtlich. Ansonsten schönes Interview, wenn auch das Genre jetzt nicht meins ist.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 1945 - 18. Mai 2017 - 17:26 #

Derzeit fehlt sowohl der Bezug zu Personen als auch zum Spiel. Da ich die Personen meist nicht kenne, würde mir die Nennung des Spiels schon reichen. Derzeit könnte es auch ein Retro-Interview zum guten alten Kaiser von 1984 sein ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 349052 - 18. Mai 2017 - 17:48 #

Dafür gibt's die Dachzeile. Als Highlight siehst du den Beitrag mit Dachzeile, bevor du ihn als Topnews ohne siehst siehst. Also natürlich erst mal in der Theorie :-)

Faith 16 Übertalent - - 4457 - 18. Mai 2017 - 17:53 #

Hmm?

Also ich hab auch nur "Du sollst dich wie ein Kaiser fühlen" gesehen und halt mal geklickt was das denn sein soll (Immerhin Ziel des Anklickens erfüllt ;-))

Tr1nity 28 Endgamer - 101122 - 18. Mai 2017 - 17:58 #

Jetzt hab ich es entdeckt, rechts oben auf der Website die Highlights, da sieht man's dann. Ich persönlich kuck da aber nie hin und ewig bleiben die da auch nicht stehen. Im RSS-Feed ist es auch nicht ersichtlich. Ob Google da bei einer Suche anschlägt und somit zu GG findet, weiß ich nicht. Für jemand der sich jetzt eigentlich eher nur an den Headlines orientiert, ist das wie ein Überraschungsei, nur ohne Schokolade :).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 349052 - 18. Mai 2017 - 17:57 #

Unsere Artikel haben etwas, das nennt sich Dachzeile, auch wenn sie direkt unter dem Titel steht bei uns. Sieht man bei den Highlights, also ganz oben über der Seite, bevor man zu den Top-News kommt. Und natürlich beim Artikel selbst. Und da steht, wie bei jedem Interview, mit wem das Interview geführt wurde und/oder zu welchem Spiel.

Wenn es sich ergibt, packen wir das Spiel manchmal auch in die Headline, aber das ist eher selten.

gamalala2017 (unregistriert) 20. Mai 2017 - 13:40 #

Ich weiss was eine Dachkantel ist aber eine Dachzeile..? ;)

_XoXo_ 13 Koop-Gamer - P - 1625 - 19. Mai 2017 - 21:08 #

Hab nur reingeklickt, weil ich mich wie Beckenbauer aka Kaiser fühlen wollte.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31335 - 18. Mai 2017 - 17:57 #

Würde ich persönlich auch begrüssen, auch wenn ich es mir hier schon denken konnte.

euph 24 Trolljäger - P - 46127 - 18. Mai 2017 - 17:44 #

Und noch ein Interview. Was für ein Tag :-)

TheRaffer 16 Übertalent - - 4963 - 18. Mai 2017 - 18:10 #

Cool, das entspricht ungefähr dem, was ich auch meine auf Englisch gehört zu haben. :)

Hyperlord 15 Kenner - P - 3875 - 18. Mai 2017 - 18:35 #

Total sympathisch, jetzt werde ich mir die weitere GG Berichterstattung dazu einverleiben ...

Makariel 19 Megatalent - P - 14206 - 18. Mai 2017 - 19:11 #

Sauerei! Ich hab auf den Link geklickt weil ich ein Interview mit dem Beckenbauer erwartet hab! Frechheit! Clickbait!

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5774 - 18. Mai 2017 - 22:55 #

Ja, gut, äh...

Dolochow 11 Forenversteher - 729 - 18. Mai 2017 - 19:50 #

Bin ich eigentlich der einzige, den der Umstand begeistert, dass ein Beteiligter an einem Sci-Fi-Spiel tatsächlich "Spock" heißt?!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40232 - 19. Mai 2017 - 1:22 #

Nein. ;)

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7092 - 19. Mai 2017 - 13:06 #

Auch nein. :-)

Dolochow 11 Forenversteher - 729 - 19. Mai 2017 - 13:24 #

Gut, danke. ;-)

Scando 23 Langzeituser - P - 45054 - 19. Mai 2017 - 15:25 #

Sehr informatives Interview. Unterstützt meine Absicht, das Spiel zu kaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)