Daedalic stoppt den Klimawandel:

Claas Paletta über A New Beginning Interview

Vielen Adventure-Liebhabern ist die Firma Daedalic Entertainment längst ein Begriff, mit Spielen wie Edna bricht aus sowie The Whispered World haben die Entwickler aus Hamburg schon gezeigt, dass sie ihr Handwerk verstehen. Ihr neues Werk aber klingt arg nach Betroffenheits- und Baumkuschler-Titel. GamersGlobal hat nachgefragt.
Fischwaage 5. Mai 2010 - 19:25 — vor 6 Jahren aktualisiert
PC
A New Beginning ab 4,85 € bei Amazon.de kaufen.
von Gaylord Gunia

Seit dem viel gelobten Erstlingswerk Edna bricht aus muss man eine kleine Firma im Abenteuergenre auf dem Radar haben, und siehe da: Soeben konnte Daedalic Entertainment beim zweiten Deutschen Computerspielepreis groß abräumen! Für das Adventure Whispered World erhielt die norddeutsche Firma den Preis für das beste Jugendspiel. Nun ist Whispered World trotz des jugendlichen Helden und der gezeichneten Grafik zwar eher ein Erwachsenen- als ein Jugendspiel, aber die Qualität des Titels ist ohne Frage hoch (GamersGlobal-Test: 8.5), und die Entwickler dürften sich dennoch sehr gefreut haben. Längst befindet sich ein neues Projekt in der Pipeline – und auch dabei handelt es sich natürlich um ein klassisches Point-&-Click-Adventure. 

Ein neuer Anfang

A New Beginning
setzt genau wie Edna bricht aus und The Whispered World auf von Hand gezeichnete Kulissen und Charaktere sowie viel Liebe zum Detail. Der Linie von Whispered World folgend, ist aber auch A New Beginning trotz der vordergründig "kinderkompatiblen" Grafik ein erwachsenes Adventure, wobei die Ernsthaftigkeit sowohl beim Thema als auch beim Design im Vergleich zu Whispered World noch zugenommen zu haben scheint.

Die Geschichte von A New Beginning beginnt im Jahre 2500. Die Menschheit steht am Rande des Abgrunds, die Erde droht aufgrund des nie gebremsten Klimawandels vollkommen auseinanderzubrechen. Für eine Korrektur der Sünden der vorangegangenen Generationen ist es längst zu spät, doch es gibt noch eine Hoffnung: Das Problem könnte in der Vergangenheit gelöst werden! Ein eifriges Forscherteam hat eine Maschine konstruiert, mit der die Zeitpilotin Fay, euer Alter Ego, zurück im Zeitstrom reisen kann -- um dem Klimawandel zu begegnen, als man ihn noch hätte verhindern können. Ratet mal, ob diese Vergangenheit vielleicht zufälligerweise unserer Jetztzeit ähneln könnte...

Während der Reise durch rund 100 Schauplätze begegnen dem Spieler 30 Charaktere. Neben Smalltalk gilt es natürlich auch klassische Adventure-Rätsel zu lösen, um am Ende die Erde zu retten. A New Beginning soll in der zweiten Jahreshälfte 2010 für PC erscheinen -- aber nicht, wie zunächst angekündigt, für Wii und DS. Wir haben über das Projekt mit Claas Paletta gesprochen, PR- und New Business Manager bei Daedalic.

Von links nach rechts: "Edna bricht aus" erschien 2008 und war das erste von Daedalic Entertainment selbst entwickelte Adventure. Mitte 2009 folgte dann The Whispered World und 2010 erscheint A New Beginning.

Interview mit Claas Paletta

GamersGlobal: Euer neues Spiel A New Beginning wurde bereits auf der GC 2007 vorgestellt und fürs vierte Quartal 2008 angekündigt. 

Deutlich mehr Locations, Charaktere, Animationen als Whispered World.
Claas Paletta: Tja, Pläne werden halt oft gemacht, um sie dann umzuwerfen – in diesem Fall war die ursprüngliche Planung ein wenig zu optimistisch, im Endeffekt kam mit The Whispered World dann auch noch ein Projekt „dazwischen“, das eine Zeitlang mit größerer Priorität bearbeitet wurde. ANB ist dann erst wieder seit dessen Fertigstellung im Juli 2008 mit voller Kraft in Produktion gegangen, und da es ein sehr umfangreiches Spiel ist, mit deutlich mehr Locations, Charakteren und Animationen als Whispered World, sind wir immer noch schwer am Schaffen.

GamersGlobal: In A New Beginning geht es um den Klimawandel – ein stets aktuelles Thema, das zu hitzigen Diskussionen führt, mit dem man sich aber auch leicht das Image des Trittbrettfahrers verschaffen kann. Was tragt ihr persönlich zum Umweltschutz bei?

Claas Paletta: Wir wollen uns mit dem Spiel auf keinen Fall auf ein hohes Ross schwingen und irgendwelche Lektionen zum Thema Klimawandel erteilen. In erster Linie geht es darum, eine spannende Geschichte zu erzählen, aber eben vor dem Hintergrund dieses Themenkomplexes, der jeden von uns irgendwie beschäftigt.  Fast zwangsläufig geht es dabei um Themen wie Verantwortung und Idealismus, vor allem auch auf einer sehr persönlichen Ebene.

GamersGlobal: Auch wenn du sagst, ihr wollt zuvorderst eine spannende Geschichte erzählen: Bei der Thematik können wir gar nicht anders, als an Trittbrettfahrerei zu denken. Seid ihr bei Daedalic zu "Baumkuschlern" mutiert? Treibt euch echtes Engagement oder nur kaltes "Marktlücke"-Kalkül?
 
Claas Paletta: Uns treibt das Engagement, dass im Spieleuniverum auch Platz für Themen abseits von Alieninvasionen und Drachentöten sein muss. In dem Sinne sehen wir da schon eine Lücke im Markt, nämlich eine, in der reale Themen erwachsen reflektiert würden. Das bedeutet ja nicht, das wir hier alle total öko und mit jeder Pflanze per "Du" sind! Aber wir finden, dass der Klimawandel und die globalen Aufgaben, vor die der Mensch gestellt wird, ein spannendes Thema mit vielen erzählenswerten Konflikten ist.

GamersGlobal: In dieser Woche berichtet Der Spiegel darüber, wie US-Präsident Obama den Europäern beim Klimagipfel von Kopenhagen in den Rücken gefallen ist. Beim Thema Klimawandel spielen unzählige politische und wirtschaftliche Interessenskonflikte eine Rolle -- ist es da nicht ein erschreckend naives Szenario, wenn in eurem Spiel eine Zeitreisende mal eben kurz die Welt rettet?
 
Claas Paletta: Auch in unserem Spiel wird es mit "mal eben" nicht getan sein. Ob die Erde denn überhaupt noch zu retten ist, muss der fleißig rätselnde Abenteuer im Herbst selbst herausfinden...
 
GamersGlobal:  Zum Zeitreise-Genre gehört traditionell auch die Möglichkeit, in der Vergangenheit Mist zu bauen und dadurch die Zukunft negativ zu veränder -- siehe Filme wie Butterfly Effect oder Zurück in die Zukunft. Ist diese Möglichkeit auch in A New Beginning gegeben, gibt es vielleicht sogar mehrere Enden?
 
Claas Paletta: Natürlich gehen auch Fay und ihr Team das Risiko ein, mit ihrem Eingriff in die Zeitlinie ungeahnte Konsequenzen hervorzurufen. Allerdings: Es droht das Ende der Menschheit, was sollen sie da noch groß verschlimmern? Das sagt sich auch das eine oder andere Mitglied der Zeitreise-Truppe und schreckt nicht vor drastischen Maßnahmen zurück. Es liegt am Spieler, das Spiel zu seinem überraschenden Ende (Einzahl!) zu führen und herauszufinden, was die Zukunft den Menschen bringt.

Auch A New Beginnung zeigt wieder den typischen Stil von Daedalic mit aufwändigen Handzeichnungen als Kulissen.
Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 5. Mai 2010 - 20:08 #

Oi das klingt ja bisher sehr vielversprechend muss ich sagen, hoffe ihnen gelingt das auc hwas sie sich vorgenommen haben. :)
Titel wie whisperd world sprechen ja eh für sich :>

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 5. Mai 2010 - 21:35 #

gleich auf die Warteliste damit!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12279 - 6. Mai 2010 - 7:07 #

Schönes Interview :)
Freu mich auf den Titel wenigstens ein Studio das solch wunderschöne gezeichnete Adventure macht! Gut das WW etwas erfolgreich war bei dem aufwand der da betrieben wurde (wenn man sich die Videos unter Bonus ansieht)

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5545 - 6. Mai 2010 - 7:09 #

werde des spiel auch mal auf meine to-buy liste setzen :)
whispered world war ein so tolles spiel. da sind mir die charaktere so sehr ans herz gewachsen. ich hoffe dass sie das in ihrem neusten spiel auch so hinkriegen.

blackholebird 08 Versteher - 210 - 6. Mai 2010 - 7:33 #

also die fragen zum "ökotrend" finde ich viel zu suggestiv. da MUSS man ja quasi zum bösewicht werden, um nicht blöd dazustehen. als ob es schlimm wäre, ein baumkuschler zu sein. im gegenteil, für solche ambitionen sollte man gerade seinen hut ziehen,auch wenn es idealistisch ist und sich mit einer schwarz-weiß-ethik nicht vereinen lässt...

ansonsten sehr informativ. ich freu mich auf das spiel :)

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 6. Mai 2010 - 12:30 #

Nach Edna bricht aus, The Whispered World und der Mitarbeit an Machinarium ist Daedalic für mich schon fast auf einer Stufe mit LucasArts. Werde mir auf jeden Fall alles weitere in Zukunft von den Leuten kaufen, wenn es nur ansatzweise die Qualität der oben genannten Spiele hat!

Anon (unregistriert) 6. Mai 2010 - 15:39 #

So geht es mir auch. Eine klasse Truppe ist das. Hoffentlich werden die nächsten Titel genauso gut.

Tanatas 05 Spieler - 58 - 6. Mai 2010 - 21:09 #

Nun, warum sollten aktuelle Real-Themen schädliche Auswirkungen haben auf Verkauf u.o. Ruf?
Ich finde das ist ein guter Ansatz, ernsthafte Unterhaltung für (auch nahezu)Erwachsene zu machen und eine Nische noch dazu.
Wenn man "schwierige" Themen nicht verarbeiten darf, kommt man wahrlich nie aus diesem Computerspiele = Kinderspieleschema raus.
Ich mag die Damen und Herren bei Deadalic und das Interview ebenso. ^^

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 7. Mai 2010 - 1:37 #

Freu mich drauf. Schon vor Whispered World stand das Spiel auf meiner Warteliste, ich liebe ernsthafte Adventures wie Baphomets Fluch (großartig, auch auf iPod) oder Geheimakte Tunguska. Hoffentlich gibts auch eine iPod Version. Auch über Edna oder Whispered World würde ich mich risig freuen, dafür dürften es dann auch mal 10€ und nicht nur 2,99 sein ;-)

Lorandil 05 Spieler - 49 - 23. August 2016 - 18:43 #

Das waren noch Zeiten ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 12 freigegeben
12
Daedalic Entertainment
Deep Silver
08.10.2010
Link
8.5
7.6
MacOSPC
Amazon (€): 4,85 (PC)
Gamesrocket (€): 8.95 (Download) 8.06 (GG-Premium)