"Das Ende wird euch umhauen"

Adrien Cho über Mass Effect 2 Interview

Bei unserem Besuch bei EA in Köln konnten wir nur einen Teil von Mass Effect 2 anspielen, siehe Angetestet-Artikel. Um noch mehr Details zu erfahren, stand uns Adrien Cho von Bioware Rede und Antwort. Er war bereits am ersten Teil als Lead Technical Artist beteiligt. Bei Teil 2 hat er die Rolle des Produzenten.
Christoph Hofmann 18. Dezember 2009 - 22:00 — vor 7 Jahren aktualisiert
PC 360
Mass Effect 2 ab 24,95 € bei Amazon.de kaufen.
GamersGlobal: Adrien, bei Mass Effect 1 hast du als Leitender technischer Künstler vermutlich nicht mehr sehr viel selbst entworfen?

Adrien Cho: Ja, ich habe mehr mit größeren Gruppen von Künstlern zusammengearbeitet. Das war auch gut so, denn bei Mass Effect ging es hauptsächlich um den Lerneffekt. Wir waren einer der ersten Entwickler, der ein Spiel mit der Unreal Engine 3 auf den Markt gebracht hat. Und natürlich gab es einige Dinge, die wir hätten besser machen können – aber so funktionieren Spiele der ersten Generation einfach. Als dann weitere Spiele mit der Engine kamen, waren wir ganz froh zu sehen, dass sie mit denselben Problemen zu kämpfen hatten. Und erfreut darüber, dass sie teilweise weit weniger als wir davon gelöst hatten. Für Mass Effect 2 wussten wir somit von Anfang an, was wir beheben wollten. Viele Probleme in Teil 1 hatten wir auch schlicht zu spät bemerkt, und dann lief uns die Zeit davon. Deswegen sieht Mass Effect 2 auch so viel besser aus. Wir hatten zwar mit den gleichen Limitationen zu kämpfen, aber gleichzeitig auch wesentlich mehr Erfahrung mit der Technologie.

Grafisch kann sich Mass Effect 2 besonders in den effektreichen Kämpfen sehen lassen.

GamersGlobal: Bei Mass Effect 2 bist du zum Producer aufgestiegen. Dann kannst du uns sicher verraten, welche Vorteile das Importieren eines Spielstands aus Teil 1 in Teil 2 bringt.

Adrien Cho: Klar. Je nachdem, welche Entscheidungen er getroffen hat, wird die Geschichte in Mass Effect 2 sich anders entfalten. Außerdem wird der Spieler mit einem importieren Charakter einen leichten Vorteil haben, je nachdem, mit welchem Level er das Hauptspiel beendet hat. Den Spieler wird außerdem exakt die gleiche Figur im Charaktergenerator erwarten – nur mit teilweise etwas detaillierteren Texturen.

GamersGlobal: Wenn ich im ersten Spiel ein Paragon war, werde ich im zweiten Teil auch als Paragon starten? Oder setzt sich die moralische Ausrichtung auf Neutral zurück?

In den Screenshots seht ihr immer den Standard-Shepard -- eurer kann völlig anders aussehen.
Adrien Cho: Ganz ehrlich: Ich kann es gerade gar nicht sagen. Wenn der Spieler im ersten Teil beispielsweise einen Soldaten gespielt hat, dann wird er seine Klasse und sein Aussehen ändern können. Aber die moralische Ausrichtung? Vielleicht.

GamersGlobal: Wird der Import eines Spielstands auch Einfluss auf wiederkehrende Charaktere aus dem ersten Teil haben?

Adrien Cho: Der Spieler wird auf seiner Mission eine Menge bekannter Charaktere wiedertreffen, angefangen von kleinen Nebencharakteren bis hin zu langjährigen Freunden und Teamkameraden. Welche das sind, hängt viel davon ab, welche durch seine Entscheidungen im ersten Teil noch am Leben sind. Aber ich glaube, die Spieler werden auch sonst sehr viel Spaß damit haben, bekannte Charaktere wiederzutreffen. Wenn sie beispielsweise einem alten Nebencharakter begegnen, werden sie sich denken „Den Typ kenne ich, aber ich hätte nicht gedacht, dass er so wichtig ist.“ Es gibt definitiv sehr viele coole Cameo-Auftritte im Spiel.

GamersGlobal: Müssen die Spieler Teil 1 kennen, um den zweiten Teil zu verstehen?

Adrien Cho: Nein. Wir haben versucht, Mass Effect 2 so einsteigerfreundlich wie möglich zu gestalten. Wir wissen, dass es Leute gibt, die den ersten Teil nicht kennen. Auch sie müssen schnell erfahren, was zuvor passiert ist, und direkt einsteigen können. Der erste Teil dient im Prinzip dazu, die Charaktere vorzustellen, die Schauplätze kennenzulernen, die allgemeine Situation festzulegen. Das zweite Kapitel einer Geschichte ist hingegen der interessante Teil. In Mass Effect 2 nehmen wir all das Vorwissen und versetzen unsere Helden in die denkbar gefährlichste Situation, aus der sie nicht entfliehen können. Das macht gutes Drama aus und ist einfach die Struktur einer guten Geschichte. Mass Effect 2 ist deshalb wesentlich düsterer, und die Selbstmordmission stellt eine ungeheure Bedrohung dar, der unsere Helden entkommen müssen.

GamersGlobal: Werden wir am Ende von Mass Effect 2 mit einem Cliffhanger im Regen stehen gelassen, oder ist die Geschichte in sich geschlossen?

Adrien Cho: Nun, ich werde euch natürlich nicht die Überraschung verderben. Aber was ich sagen kann ist, dass wir schon immer ungefähr wussten, wohin die Trilogie Shephard führen wird. Wir haben also sehr viele interessante Sachen in der Hinterhand und ihr dürft euch auf einige sehr schockierende Enthüllungen gefasst machen. Wenn ihr Mass Effect 2 spielt, werdet ihr wirklich überrascht sein – und das möchte ich euch natürlich nicht ruinieren. Ihr sollt es schon alles selbst herausfinden.Nur soviel: Das Ende von Mass Effect 2 wird euch umhauen! Es hat sogar mich überrascht, obwohl ich wusste, wo ich landen würde. Aber es hängt tatsächlich sehr davon ab vom Weg, den der Spieler nimmt. Du kannst ein komplett anderes Ende erleben als ich. Bei einigen Varianten dachte ich nur: "Ich kann nicht glauben, dass das passiert"

Ob Shephard der Bedrohung in Form der Kollektoren ein Ende setzen kann? Oder bleibt sie bis Teil 3?

Rondidon 15 Kenner - 2951 - 19. Dezember 2009 - 2:00 #

Ich freu mich schon wahnsinnig. Tolles Interview und nett geschrieben. Werd mir die CE für PC direkt zum Release holen :-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12704 - 19. Dezember 2009 - 2:06 #

also das mit dem aufzug ärgert mich iwie xD
aber gutschönes interview freu mich schon auf den titel :)
Übrigens schön wie er die frage mit der PS3 version aus dem weg gegangen ist ich hätte da noch paar mal nachgefragt ;-)

Übrigens diese anmerkung von ihm
"Andererseits wird Dragon Age 2 ... [Pause] ... sollte es erscheinen,"
hätte er sich sparen können da schon bekannt is das am zweiten teil gearbeitet wird
http://www.gameswelt.de/news/41957-Dragon_Age_2.html

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 19. Dezember 2009 - 10:24 #

Du musst bedenken, dass wir das Interview bereits am 27.11. geführt haben. Die Gameswelt-News ist hingegen vom 09.12.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12704 - 19. Dezember 2009 - 12:53 #

Ja schon aber der Foreneintrag ist vom September ;-)

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 19. Dezember 2009 - 13:12 #

Aso - na dann egal :).

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 19. Dezember 2009 - 7:00 #

"Adrien Cho: Nun, ich werde euch natürlich die Überraschung verderben"

Entweder fehlt da ein nicht, oder Adrien Cho ist richtig fies. :P

"Mein Lieblingsmunitionstyp ist übrigens die Cyro-Modifikation des Soldaten."

Es schreit einen doch geradezu an, dass es Cryo heißen muss, oder? :P

Gibt es das auch irgendwo im Original zu lesen? War ja sicher auf englisch und wurde dann... übersetzt.

Es wäre vielleicht auch keine schlechte Idee sowas einfach als Podcast aufzunehmen (mit Einverständnis des Gesprächspartners natürlich) und dann die MP3 zum DL anzubieten.

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 19. Dezember 2009 - 10:47 #

Wurde korrigiert danke.

Das Interview wurde von mir aufgezeichnet und dann transkribiert. Dementsprechend gibt es kein englischsprachiges Original. Und die Aufnahme selbst ist von der Tonqualität viel zu schlecht, als das man sie veröffentlichen könnte.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 19. Dezember 2009 - 9:53 #

Jetzt kann ich Glücklich sterben... oder... halt. Ich muss erst noch das Spiel spielen. Aber jetzt könnte ich etwas Glücklicher sterben ;D

Danke für das Interview Christoph.

MichaelK. (unregistriert) 20. Dezember 2009 - 18:20 #

Bin ich eigentlich der einzige der dieses Mass Effect Szenario für ein wenig zu steril hält? Wenn ich mir die Screenshots von Teil 1 und 2 so ansehe, lässt mich das ziemlich kühl...

Rondidon 15 Kenner - 2951 - 20. Dezember 2009 - 22:26 #

Die Grafik ist im Spiel sehr stimmungsvoll und wid vorallem durch Bewegung (Sandstürme etc.) erst richtig atmosphärisch. Kauf es dir z.B. auf Steam für 15€, du wirst es nicht bereuen, das verspech ich dir!

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 20. Dezember 2009 - 22:42 #

ME 1 war teilweise steril, aber die dialoge haben es gerettet..

McFareless 16 Übertalent - 5557 - 20. Dezember 2009 - 20:48 #

Danke fürs Interview, ich werde es spielen!

GingerGraveCat (unregistriert) 22. Dezember 2009 - 11:39 #

Super Interview. Bleibt nur noch zu warten, bis mein vorbestelltes Exemplar bei mir eintrifft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)