Geiz ist Kacke! Warum Dumping-Preise Videospielen schaden.

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.de
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 21881 EXP)
http://goo.gl/Ctghi0
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 4 Minuten Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 232

http://www.gameswelt.de/kolumnen/special/warum-dumping-preise-videospielen-schaden,235095

Da ist viel Wahres dran. Ich wertschätze meine Konsolenspiele, für die ich in der Regel recht viel Geld ausgegeben habe, viel mehr als Spiele in meiner Steam-Bibliothek, die nur ein paar Euro gekostet haben. Diese spiele ich daher auch weniger, weil der "Druck" fehlt sich mit ihnen zu beschäftigen. Haben ja kaum was gekostet.

Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.
Slaytanic (21 Motivator, 30384 EXP)
Genauso wie die Flaschen von Gestern, meine beiden Schwestern.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 16 Stunden 43 Minuten Offline
Beigetreten: 20.10.2012
Inhalte: 49

Nö, so sehe ich das nicht. Das meiste was ich günstig im Deal kaufe, würde ich mir ansonsten überhaupt nicht zulegen. Und Druck interessiert mich überhaupt nicht, da sogar teure CE´s bei mir ungespielt rumliegen (z. B. Watchdogs, South Park, Tales of Xilla). mr.green

Ich bestelle also durchaus häufiger Spiele vor aber spiele sie selten... anscheinend sollte ich mal mein Konsumverhalten ändern. lol

____________________________________

"Die Ratten, ich und Lemmy von Motörhead werden den dritten Weltkrieg überleben." Olli Schulz

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/Artikel
Noodles (21 Motivator, 27213 EXP)
Life is a lemon and I want my money back!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Stunden 24 Minuten Offline
Beigetreten: 16.7.2013
Inhalte: 23

Also ich wertschätze auch meine günstig gekauften Spiele und ich spiele auch jedes angefangene Spiel durch, wenn es mir Spaß macht. Bei teuer gekauften Spiele verspüre ich nicht mehr Druck als bei günstig gekauften. Außerdem, warum soll ich etwas rein digitales mehr schätzen, weil der Preis höher war? Früher hatte man schöne Verpackungen mit umfangreichen Anleitungen und Hintergrundinfos und manchmal auch noch andere Extras dabei wie schön gestaltete Karten oder sowas. Das wertschätzt man dann auch. Wenn ich heute nur noch ne DVD-Hülle mit ner Epilepsiewarnung und dem Key bekomme, hab ich da auch nix zum wertschätzen, egal ob es jetzt 50 € oder 5 € gekostet hat. Und klar kauf ich durch die Sales mehr Spiele als früher, aber ich kaufe trotzdem nur Spiele, die ich auch wirklich spielen will und selbst bei Angeboten informier ich mich vorher, ob ich das Spiel wirklich kaufen will. Mein Problem ist deswegen hauptsächlich, dass mich zu viele Spiele interessieren und ich zu wenig Zeit dafür hab, so dass dann doch ein relativ großer Backlog von ca. 30 Spielen entstanden ist.

____________________________________

Love like time's got its own plans

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bsinned (17 Shapeshifter, 6692 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Stunden 46 Minuten Offline
Beigetreten: 14.12.2009

Ich hab kein Backlog. Ich kaufe das, was ich spiele und Spiele was ich gekauft hab. Wenn ich für eins der spiele weniger zahle, hab ich damit kein Problem.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Lorion (17 Shapeshifter, 7462 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 3 Minuten Offline
Beigetreten: 5.5.2011
Inhalte: 114

Nö, sehe ich nicht so, denn relevant ist für mich einzig, ob mir das Spiel als solches gefällt, egal wieviel es gekostet hat.

GTA5 hatte ich seinerzeit bspw. am Releasetag für 60 € gekauft, nach ~10 Stunden hatte ich keine Lust mehr, da mir durch diese Aufsplittung auf 3 Charaktere die Identifikation mit den "Helden" flöten gegangen ist und seitdem hab ichs nicht mehr angefasst.

Saints Row 4 hingegen hatte ich in einem Sale für 5-6 € mitgenommen, habs rund 40 Stunden gezockt und fands richtig Schade als es zu Ende war (hätte gerne doppelt so lange gehen können). Hatte ich also deutlich mehr Spass mit und wird von mir deutlich mehr wertgeschätzt wie der Genrekollege, obwohl ich nur einen Bruchteil des Preises bezahlt habe.

Ansonsten sorgen günstige Preise auch dafür, das ich mir Spiele kaufe, die ich zum Vollpreis liegen lassen würde. Bound by Flame ist das jüngste Beispiel. Für die 10 € im Wochenendsale wars in Ordnung, ums aus Mangel an Alternativen am Wochenende fix durchzuzocken, mehr ist mir so ein in allen Belangengen durchschnittliches bis mitunter sogar richtig schlechtes (grenzdebile Dialoge) Spiel aber definitiv nicht wert.

Für ein gutes Spiel bin ich hingegen absolut bereit den Releasepreis zu zahlen und bin auch total von diesen ganzen Geizhälsen genervt, die selbst Topspiele (mit günstigem Releasepreis) am liebsten für umsonst haben wollen und dann auch noch irgendwelche Ansprüche stellen, wie bspw. jüngst bei Life is Strange, das mit ~15 € nun wirklich absolut günstig ist und das ich jedem, der was mit Adventures/Visual Novels, der "Coming of Age"-Thematik und Mystery am Hut hat, nur wärmstens empfehlen kann. Aber selbst bei solch einem Spotpreis gibts noch Kandidaten, die lieber auf einen Sale warten und sich im gleichen Atemzug noch drüber beschweren, das die Grafik nicht aktuellen Highendstandards entspricht...

____________________________________

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP
euph (21 Motivator, 29521 EXP)
Der Kommandant ist ein Arsch
User ist online Online
Beigetreten: 27.8.2013
Inhalte: 515

Ich habe auch keinen Backlog. Gekauft wird ein Spiel nach dem anderen und das nächste erst dann gekauft, wenn sich das aktuelle dem Ende zu neigt. Und ob ich das Spiel dann als Schäppchen für die PS4 für 20 Euro kaufe oder direkt zum Release zum Vollpreis macht für mich keinen Unterschied.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
guapo (18 Doppel-Voter, 9423 EXP)
kann mir jemand über die Strasse helfen - bin alter Haudegen
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 18 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 53

Auch kein backlog. Maximal ein Spiel pro Genre und ggf einen Blockbuster

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
MicBass (19 Megatalent, 14086 EXP)
Status Popatus
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 12 Stunden 34 Minuten Offline
Beigetreten: 12.6.2010
Inhalte: 26

Ich bin Schnäppchenjäger (das Jagen an sich macht schon Spaß) und freue mich immer wenn ich ein Spiel von meiner Wunschliste günstig erwische. Wunschliste und Backlog sind da aber auch nicht übermäßig groß, allerdings kaufe ich auf die Art definitiv viele Spiele für die ich ohne Angebot gar kein Geld ausgegeben hätte. Und habe auch Spiele gekauft für die ich nie Zeit haben werde.

Also nein, ich denke nicht dass Schnäppchenpreise Videospielen prinzipiell schaden.

____________________________________

PT Boat on the way to Havana
Used to make a livin', man, pickin' the Banana

https://soundcloud.com/fckoeln/tor-tor-tor-modeste-modeste-modeeeeeeeeeste

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
firstdeathmaker (17 Shapeshifter, 6398 EXP)
*Star Citizen & Elite:Dangereous spiel*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 36 Minuten Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Inhalte: 32

Ich kann dem überhaupt nicht zustimmen. Ich gebe heute mehr Geld als früher für Spiele aus und Titel auf die ich schon lange warte, kaufe ich mir auch zu höheren Preisen. Natürlich lange ich auch bei sales zu, aber das sind dann eher die Spiele, die mich zwar interessieren, aber nicht komplett überzeugt oder gefesselt haben. Meistens gefallen diese mir dann auch nicht so gut bzw. es gibt Beifang weil es im Bundle war. Natürlich spiele ich diesen Beifang nicht, aber wäre es nicht im sale gewesen, hätte ich es gar nicht erst gekauft. Manchmal entdecke ich so aber auch eine neue Marke die mir gut gefällt. Das führt dann dazu, das ich mir einen neueren Teil der Reihe für mehr Geld kaufe.

____________________________________

UEE CITIZEN RECORD #26535 Garage:
Origin 325a (Charon); RSI Constellation Aquilla (Pluto); BIRC Merchantman(Eris);

Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Ganon (21 Motivator, 30398 EXP)
rockt in Doom, denn Doom rockt!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 36 Minuten Offline
Beigetreten: 6.7.2009
Inhalte: 29

Wertschätzung meiner Spiele hängt nicht vom Kaufpreis ab. ich denke da eher so, dass der Durchschnittspreis für alle meine spiele recht niedrig ist, wenn ich die meisten für unter 5 € im Steam Sale gekauft habe und nur wenige zum Vollpreis für 50 €. Wenn ich ein Spiel anfange und es mir keinen Spaß macht, breche ich halt ab, gibt ja genug Alternativen. Und wenn das dann ein teures Spiel war, ärgere ich mich nicht darüber, weil ich ja genug andere gute für weniger habe. Ähm, ich hoffe, das war jetzt verständlich. Ich denke mir einfach, alle Spiele haben durchschnittlich 10 € (oder was auch immer) gekostet, und was ich mehr wertschätze, hängt nur vom Spielspaß ab, nicht vom Preis.

____________________________________

"On my business card I am a corporate manager. In my mind I am a game developer. But in my heart I am a gamer."
(Satoru Iwata, 1959 - 2015)

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
immerwütend (21 Motivator, 26046 EXP)
"Neunzig Prozent von allem ist Mist." - Theodore Sturgeon
User ist online Online
Beigetreten: 20.9.2013
Inhalte: 11

Der Kaufpreis ist mir egal, sofern die Gegenleistung stimmt. Ich wüsste allerdings nicht, warum ich den vollen Preis für ein Spiel ausgeben sollte, das gleich mit einem Day-one-Patch startet, weitere Patches nach sich zieht und dann auch noch mit diversen DLCs ankommt.
Wenn ich warte, bis ein Spiel auf ungefähr 10,- Euro gefallen ist, dann ist das immer ein Zeichen meiner Missbilligung.

____________________________________

"Das negative Urteil ist der Höhepunkt geistigen Vermögens."
- Alfred North Whitehead -

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP
euph (21 Motivator, 29521 EXP)
Der Kommandant ist ein Arsch
User ist online Online
Beigetreten: 27.8.2013
Inhalte: 515
immerwütend schrieb:

Der Kaufpreis ist mir egal, sofern die Gegenleistung stimmt. Ich wüsste allerdings nicht, warum ich den vollen Preis für ein Spiel ausgeben sollte, das gleich mit einem Day-one-Patch startet, weitere Patches nach sich zieht und dann auch noch mit diversen DLCs ankommt.
Wenn ich warte, bis ein Spiel auf ungefähr 10,- Euro gefallen ist, dann ist das immer ein Zeichen meiner Missbilligung.

In dem Fall darfst du dir wohl nie mehr ein Spiel zum vollen Preis kaufen (außer du spielst auf der WiiU).

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
DerStudti (11 Forenversteher, 743 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 2 Stunden Offline
Beigetreten: 6.9.2011

Die Kolumne ist etwas ziellos aufgebaut. Was genau eigentlich kritisiert wird, erschließt sich bis zum Schluss nicht:

- Die Einleitung spielt auf nostalgische Erinnerungen an die gute alte Zeit an, in welcher der Erwerb eines Spiels angeblich noch mit "Herzklopfen" verbunden war. Gegenübergestellt werden eine latente Gleichgültigkeit und das Gefühl des Überflusses, die der Autor heutzutage beim Blick auf sein Backlog empfindet. Schuld hieran ist meines Erachtens aber nicht der absolute Preis für das erworbene Spiel, sondern das Altern: Als Kind oder Jugendlicher war jedes Spiel noch irgendwie neu und faszinierend. Und man musste selbst für einen 40DM/20€ - Budgettitel lange sparen, weil sich das Taschengeld doch in engen Grenzen hielt. Man sah es bis zum Erwerb vielleicht immer wieder neidisch auf Besuch bei Freunden oder hatte das Privileg, die Clique um sich versammeln und es ihnen als erster präsentieren zu können. Das schafft tief sitzende und emotional verankerte Erinnerungen.
Wie sieht es hingegen heute aus? Auch ohne Billigstangebote kann man sich als Berufstätiger die Spiele eigentlich problemlos leisten. Das jugendliche Überangebot an Freizeit, das man mit Vorfreude, Neid, Recherche, intensivem Studium von Testberichten als "Ersatzdroge" und nicht zuletzt mit dem eigentlichen Spielen füllen konnte, ist im Gegenzug weggefallen. Und nach Jahrzehnten der Gewöhnung haben Spiele auch an ihrer Faszination verloren. Bekanntes wiederholt sich, liebgewonnene Eigenheiten und Genres fallen dem Markt zum Opfer, neue Features sieht man kritischer.

Kurz: Die kritiklose, jugendliche Begeisterung ist weggefallen. Aber nicht wegen des Preises, sondern wegen des Alters.

- Sodann spricht der Autor an, die Spieler hätten sich an billige Spiele gewöhnt. Er beklagt eine "Geiz ist geil!"/"Umsonst"-Mentalität und die Standard-Reaktion "Kaufe ich, sobald es irgendwo im Angebot ist!", letztlich also eine sinkende Wertschätzung für das Spiel an sich. Ein Billigstpreis von unter 5€ stünde in keinem Verhältnis zum Aufwand und zur Leidenschaft hinter dem Produkt. Dazwischen schreibt er aber fast das direkte Gegenteil: Der Preis überlagere andere Wertkriterien total und löse einen vom individuellen Bedarf abgekoppelten Kaufreflex aus. Die Industrie ziehe sich "dumme Kunden heran, die zu viel Geld ungeplant für ihre Spiele" ausgäben.
Wenn überhaupt, dann kann man hier eine Kritik an der Angebotsseite herauslesen, also an Herstellern und Publishern. Wenn der Spieler extrem preisbewusst kauft, dann ist das vollkommen ökonomisch und liegt auch daran, dass er es zu geringen Kosten (Verzicht auf Spiel direkt zum Release) kann! Vor noch etwa fünfzehn Jahren wartete man in der Tat noch jahrelang auf nennenswerte Preissenkungen bei populären Titeln...und dann durfte man noch immer zumindest 30 bis 40 DM dafür hinlegen. Erst jenseits der 5-Jahre-Grenze wurde bei Nicht-Ramschware mal die Linie von 15 oder 20 DM gerissen. Konnte man für 10 DM ein ehemaliges Top-Spiel als einmalig pro Jahr beigelegte Heftbeilage erwerben, war man selig...
Heutzutage leisten sich den Luxus einer solchen Preispolitik nur noch wenige Hersteller bei bestimmten, extrem populären Marken (StarCraft II & Diablo III, CoD-Reihe, Sims-Reihe). Der Rest verramscht sein Portfolio. Der Grund dafür ist meines Erachtens hausgemacht: Monetarisierungsdruck. Das Produkt muss sich schnell abverkaufen, bevor der Nachfolger herauskommt oder um eine Basis für DLC-Käufe zu schaffen. Zugleich wird laufend für Nachschub in den populärsten Genres gesorgt, womit eine Knappheit gar nicht erst entsteht, und wir haben dann ja noch das Phänomen der "unfertigen" Spiele...

Kurz: Nicht die Spieler drücken fehlende Wertschätzung gegenüber den Spielen aus, indem sie sie billig und auf Vorrat für einen "unfairen" Preis kaufen, sondern die Hersteller tun dies, indem sie ihre Spiele verramschen!

Was mich angeht, so hat mich das im Artikel angesprochene Bioshock Infinite trotz des günstigen Preises von umgerechnet weit unter 2€, den ich dafür bezahlt habe (humblebundle), emotional sehr angesprochen. Ich sehe in diesem Spiel ein hervorragendes Beispiel dafür, weshalb teure AAA-Produktionen auch ihren Platz verdienen, und ich danke den Machern für die schöne Zeit, die ich damit hatte. Aber ich fühle mich nicht so, als hätte ich durch den günstigen Preis mangelnde Wertschätzung ausgedrückt. Erstens habe ich schon vor Jahren angefangen, Spiele und die zugehörige Hardware primär zum Budgetpreis zu erwerben, weil sich mit dem Älterwerden meine Prioritäten verschoben.
Und zweitens: Wie sollte ich denn als Käufer auf logischer Basis anders handeln? Ein (gutes) Spiel zum normalen Veröffentlichungspreis erwerben, nur um meine Wertschätzung auszudrücken, obwohl ich noch an mehreren anderen Titeln sitze? Obwohl ich wie mit dem Amen in der Kirche auch mit einer zügigen Preissenkung bzw. mit Kombi-Angeboten rechnen kann? Ich kaufe dann, wenn sich die Argumente "Qualität", "Preis", "Bedarf" und "freie Zeit" vereinbaren lassen. Alles andere wäre höchst unlogisch.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
immerwütend (21 Motivator, 26046 EXP)
"Neunzig Prozent von allem ist Mist." - Theodore Sturgeon
User ist online Online
Beigetreten: 20.9.2013
Inhalte: 11
euph schrieb:

immerwütend schrieb:
Der Kaufpreis ist mir egal, sofern die Gegenleistung stimmt. Ich wüsste allerdings nicht, warum ich den vollen Preis für ein Spiel ausgeben sollte, das gleich mit einem Day-one-Patch startet, weitere Patches nach sich zieht und dann auch noch mit diversen DLCs ankommt.
Wenn ich warte, bis ein Spiel auf ungefähr 10,- Euro gefallen ist, dann ist das immer ein Zeichen meiner Missbilligung.
In dem Fall darfst du dir wohl nie mehr ein Spiel zum vollen Preis kaufen (außer du spielst auf der WiiU).

Das ist korrekt. Mein einziges Vollpreisspiel in den letzten drei oder vier Jahren war die DRM-freie Version von Risen 3.

____________________________________

"Das negative Urteil ist der Höhepunkt geistigen Vermögens."
- Alfred North Whitehead -

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Desotho (14 Komm-Experte, 2661 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 39 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 1

Früher war die Auswahl an guten Spielen halt begrenzt und da hat man sowas bis zum abwinken gespielt.
Heute gibt es auch einfach ein Überangebot an guten Titeln.

Wenn ich auf ein Spiel scharf bin, dann landet es auch immer noch zu Release und zum Vollpreis bei mir. Nur kommt das halt selten vor.

Dafür zahle ich z.B. auch bei manchem DS Spiel heute noch den Vollpreis weil ich es eben spielen will.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen
Alex Althoff (20 Gold-Gamer, 20445 EXP)
nix neues im Spieleland :(
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 50 Minuten Offline
Beigetreten: 9.11.2009
Inhalte: 549

Na die Preise am PC haben ja andere Gründe.

Sie sind nicht wiederverkaufbar. Die Konsolenspiele gehen meist durch 4-5 Hände. Beim PC über Steam, Orgin, GOG, Uplay, Battlenet sind an den Account gebunden. Keine Weitergabe, kein Wiederverkauf. Dadurch ist der Wert niedriger aber für die Hersteller besser.

Beim Konsolenspieler bekommen sie vom ersten Geld, die 2,3,4 oder 5 Spieler kaufen es vom Vorgänger ab. Beim PC muss der 2. Spieler auch vom Hersteller kaufen.

Da ist halt dann so ein Szenario:
Der 1. kauft des bereits in der Vorbestellung, der 2. zu Release, der 3. kanns nicht abwarten und kauft auch noch zu Release und Spieler 4 und 5 kaufen es bei nen Sale. Der Hersteller bekommt aber trotzdem mehr Geld. Warum? Weil er für keine der Versionen eine Retail im Handel anbieten musste, keine Verpackung, Handbuch usw. Er kann die Masterversion 1000, 100.000 oder eine Million mal reinstellen. Er hat keine weiteren Kosten.

Früher war es zwar anders aber da war zb. meine Einstellung:

PC Player Test abgewartet oder wenn ich im Vorfeld bereits Interesse dran hatte - gekauft für 100 oder 120 DM. Dafür waren es nur 6-10 Spiele im Jahr für den Preis und dann eben bei weniger interessanten auf die Budget Version gewartet für 20 oder 30 DM. Eigentlich auch nix anders als auf nen Sale warten wink

PS: Das zeigte Roberts bei einem Investoren Meeting:

Also macht eine PC Version eigentlich noch Gewinn, wenn sie digital für 12 Dollar verkauft wird. Danach wird eh Budget gerechnet und da ist ein Spiel für 5 Euro ein Gewinn gegenüber einem 20 Euro Budget Retail Spiel. Nun frag dich, warum letztes Jahr soviele Steamspiele im Jahr reingekommen sind, wie die 2 Jahre davor komplett. Weil die Gewinne an die Hersteller gehen. Es gibt ja auch keine Daten wieviele Einheiten verkauft wurden. Wenn man die Liste bereits ansieht, was in der nächsten Woche allein ansteht, kann man sich mal ausrechnen, was es dieses Jahr an Spielen im Katalog gibt. 6000? 7000? Also Gesamt im Steam Katalog. Eine Steam Machine mit Windows 10 hat dann Zugriff auf eine gewaltige Anzahl an Spielen. Und dabei fehlt hier noch Origin, Battlenet und GOG.

____________________________________

Star Citizen Nr. 250 Garage:
AEGIS: Vanguard (Dominator) Sabre (Predator) Redeemer (Warpig)ORIGIN: 890 Jump (Crusader) + 85X
Member of GSPB: Galacic Starfleet of Pinbordia
5000 UEC Ingame wenn ihr Star Citizen spielen wollt https://robertsspaceindustries.com/enlist?referral=STAR-9F4H-7QNW

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
yankman (13 Koop-Gamer, 1699 EXP)
En Taro Zeratul
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2014

Um ehrlich zu sein leben wir in einer Marktwirtschaft, die Nachfrage regelt das Angebot und teils auch die Preise.

Ich bin PC-Spieler und die Preise sind in den letzten 20 Jahren deutlich gestiegen obwohl die Distributionskosten gesunken sind (Retailbox + Transport + Händler vs. Download + Händler).

Ich bin bei den wenigsten Spielen bereit eine Vollpreis von 50€ und mehr zu zahlen, vor allem auch wenn man die DLC Politik betrachtet (siehe Heinrichs Artikel). Man bekommt häufig den Eindruck das viel zu viel das Preises überhöhten Gewinnvorstellungen und einem teuren Marketing inkl. Wasserkopf zu Grunde liegen, weniger den Entwicklungskosten.

Ich warte meist bis die Spiele die mich interessieren inkl. alle DLC erscheinen und unter 40€ kosten. Am Ende wirkt sich der Preis aber kaum auf mein Spielverhalten aus. Ich kaufe meist Spiele wenn ich freie Zeit habe und alles andere durch ist oder langweilig geworden ist.

Wenn ich damit der Spielindustrie schade, dann muß die Spieleindustrie sich neu organisieren und nicht ich mein Kaufverhalten ändern.

Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
blobblond (19 Megatalent, 17182 EXP)
Erdwahn
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 24 Minuten 44 Sekunden Offline
Beigetreten: 15.7.2011
Inhalte: 3
yankman schrieb:

Ich bin PC-Spieler und die Preise sind in den letzten 20 Jahren deutlich gestiegen obwohl die Distributionskosten gesunken sind (Retailbox + Transport + Händler vs. Download + Händler).

Die Preise sind eher gefallen anstatt gestiegen...
Wir hatten eine Mehrwertsteuererhöhung, Löhne, Mieten usw. sind auch gestiegen oder zahlen Publisher bzw. Entwickler die Löhne/Kosten von 1990?
Und Konsolenspiele waren schon damals teuerer als "PC"-Spiele...
Und genau wie damals kosten nicht jedes Pc-Spiel 50€ aka 100DM.
Die Preise bei PC-Spielen reicht von 20€ bis 50€ in der Standard Edition und da die Preise UVP(unverbindliche Preisempfehlung) sind kann jeder Händler entscheiden für wieviel der für Spiele nimmt, der eine etwas mehr der andere etwas weniger.
Aber um die einige Argumentation zu untermauern sucht man sich immer den teueres Händler raus um hinterzusagen "Boah sind Spiele teuer geworden 111einseinseins!!!"

____________________________________


Blobblond spielt

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (18 Doppel-Voter, 12417 EXP)
Novachen signing off. Thank you for everything over all these years :)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 100

Was Spiele sind teurer geworden?

Glaube ich persönlich nicht. Alex1975 erzählt hier immer wieder von 120-140 DM für Wing Commander. Anfang der 90er. Ich kann hingegen für Ende der 90er immer von 100 DM reden, die ein neues Spiel gekostet hat.
So teuer sind Spiele heute noch. Natürlich, die Inflation ist da nicht berücksichtigt. Wenn es danach geht sind Spiele tatsächlich teurer geworden wink.

Denn die 120 DM von 1990 sind heute halt nur noch ungefähr 35€ Wert... die 100 DM von 2000 haben heute schon nen Wert von ca. 42€... und Spiele kosten 49...

Ich persönlich bin ehrlich gesagt über die Dumping Preise auch immer entsetzt, tut mir auch immer ein bisschen in der Seele weh... halt nen Grund, warum ich wohl versuche da bei meinen Spielen eine gewisse Preisstabilität zu erhalten... da verkaufe ich lieber weniger und dafür ist das Spiel noch etwas Wert wink.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Contra4you (18 Doppel-Voter, 10222 EXP)
Kann nicht aufhören Fire Emblem zu spielen. So gut!
User ist online Online
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 11

Schwachsinn. Wenn dann macht die Marktwirtschaft und das ewige streben nach mehr den Markt kaputt. Es reicht nicht ein gutes Ergebnis zu erzielen, wenn man im letzten Jahr fast genau so viel erwitschaftet hat - selbst wenn das letzte Jahr eine Gewinnsteigerung von 10% erreicht hat. Zudem ist es irrelevant ob ein Spiel billig oder teuer verkauft wird es geht immer um den Breakeven Point. Und solange die Leute in Wirtschaft ahnung haben, was man von Millionen gar Milliarden Unternehmen erwarten kann, dann wissen sie auch was sie tun.

Zum Thema eigenem Wert eines Spiels. Ich sah es auch so, dass ein Konsolenspiel mehr wert ist, weil es eben auf Disc ist und nicht wie bei Steam als Ramsch gekauft wurde. Aber das ist auch der Punkt; ist es dir wirklich wert für ein Konsolenspiel 60€ auszugeben statt bei Steam nach einem halben Jahr 10€? Klar fühlt sich das Konsolenspiel wertiger an, im endeffekt hast du für diese Wertigkeit aber auch teuer bezahlt.

Ein gutes Spiel ist aber nicht weniger wert nur weil ich 5€ statt 50€ bezahlt habe.

____________________________________

"Wer die Weißheit mit dem Löffel isst, der Scheißt Klug"

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
yankman (13 Koop-Gamer, 1699 EXP)
En Taro Zeratul
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2014

Wing Commander 3 + 4 sehe ich als Ausnahme. Allein die Aufmachung, die 3 bzw. 6 CDs, Filmsequenzen mit echten Kulissen und Schauspielern habe die Kosten enorm in die Höhe getrieben.
Ich hab leider ausser WC4 und GP2 keine Originalboxen mehr aus der Zeit, bzw. Quittungen, aber in meiner Erinnerung lagen die normalen Preise zwischen 50 und 90 DM.

Es geht auch nicht darum zu verdammen das die Preise gestiegen sind, es geht um den Titel des Threads der proklamiert das Dumping-Preise den Videospielen schaden und das sehe ich nicht so.
Wenn die Kosten für Spiele steigen stehen diesen die Dumpingpreise gegenüber und hier muß sich der Publisher Gedanken machen nicht der Spieler.

Edit: und eh es hier noch weiter gefährliches Halbwissen gibt einfach mal alte Spielemagazine durch schauen. (z.B. https://archive.org/stream/PC-Player-German-Magazine-1996-07/PC-Player-1996-07)

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
firstdeathmaker (17 Shapeshifter, 6398 EXP)
*Star Citizen & Elite:Dangereous spiel*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 36 Minuten Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Inhalte: 32

@blobblond, @Novachen: Ich glaube er meint, dass die Preise für bestimmte Spiele durch die vielen DLC und Microtransactions extrem gestiegen sind. Aber der PC-Spiele Markt ist sehr diversifiziert, wodurch man hier genau schauen muss, was man womit vergleicht (keine abgegrenzten Kategorien):

a) Triple AAA Games die mit viel Marketing und First-Day DLC und Mikrotransaktionen daher kommen und die, nachdem der Nachfolger heraus kommt, schnell als Goldversion im Sale landen. (50€ und mehr für das Spiel, dann oft noch ein wenig mehr für alle DLC etc. wenn man sie über den gesamten Zeitraum neu kaufen würde)
b) Spiele, die nur sehr geringe Verbesserungen liefern aber jedes Jahr neu aufgelegt werden (Sportspiele, Simulatoren, Städtebauer wie Cities XL)
c) Kleine Indygames (Meist so um die 15-20€)
d) MMO Games die über die Zeitdauer des Abos absolut gesehen viel Geld kosten (aber auch viel Inhalt dafür liefern, z.B. WoW, Eve)
e) Free2Play mit Pay2Win oder Pay2Play Elementen. Können auch sehr sehr teuer werden (mehrere hundert oder tausend Euro möglich)
f) Fast am Aussterben: Spiele, die nur ein mal am Anfang was kosten und dann maximal noch 1-2 Addons hinterher geschoben bekommen. Z.b. Starcraft.

Mixformen zwischen allen existieren daneben auch. Und es gibt zahlreiche Vertriebsstrategien. Es gibt Spiele wie Starcraft II, die werden auch mit der Zeit nur sehr langsam günstiger und werden auch auf absehbare Zeit nicht so schnell bei Steam auf dem Grabbeltisch landen. Dann gibt es Spiele, die vom Hersteller nicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt wurden (schnell kein Support mehr). Die landen schnell auf dem Grabbeltisch. Dann gibt es Indyspiele, die manchmal sogar vor der Fertigstellung schon auf dem Grabbeltisch landen um einen höheren Bekanntheitsgrad zu erreichen (Prinzip: Normalerweise verkaufe ich 10 Exemplare pro Woche für 15€. Mit Sale verkaufe ich 10.000 Exemplare für 3€.).

Auf der anderen Seite muss man dann aber auch sagen, dass viele Spiele heute viel aufwendiger Produziert werden als früher. Es gibt zwar auch viele Tools die diesen Prozess erleichtern (Game Engines + Produktionstools), aber im Schnitt steckt heute mehr Arbeitszeit in einem AAA Spiel, als es noch früher bei Pacman der Fall war.

Und dann kommt noch dazu, das wir alle älter geworden sind, früher die Spiele von unserem Taschengeld kaufen mussten und daher die Spiele früher einen viel größeren Anteil an unseren Ausgaben hatten, als es heute der Fall ist. Das lässt Spiele auch sehr günstig anfühlen. Wenn ich früher mit 10 oder 20 DM Taschengeld auskommen musste, C&C Tiberian Sun aber 60-80 DM gekostet hat, dann hiess es mind. 4 Monate sparen um das zu kaufen. Heute muss ein Kind, dass vielleicht 10-15€ Taschengeld bekommt auch eine Weile sparen um sich ein neues Spiel für 50€ kaufen zu können.

____________________________________

UEE CITIZEN RECORD #26535 Garage:
Origin 325a (Charon); RSI Constellation Aquilla (Pluto); BIRC Merchantman(Eris);

Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
blobblond (19 Megatalent, 17182 EXP)
Erdwahn
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 24 Minuten 44 Sekunden Offline
Beigetreten: 15.7.2011
Inhalte: 3
yankman schrieb:

Edit: und eh es hier noch weiter gefährliches Halbwissen gibt einfach mal alte Spielemagazine durch schauen. (z.B. https://archive.org/stream/PC-Player-German-Magazine-1996-07/PC-Player-1996-07)

Doppelanzeige von Media Point von 19DM-139DM alles dabei, genau was ich gesagt habe.

____________________________________


Blobblond spielt

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Lorion (17 Shapeshifter, 7462 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 3 Minuten Offline
Beigetreten: 5.5.2011
Inhalte: 114
yankman schrieb:

Edit: und eh es hier noch weiter gefährliches Halbwissen gibt einfach mal alte Spielemagazine durch schauen. (z.B. https://archive.org/stream/PC-Player-German-Magazine-1996-07/PC-Player-1996-07)

Ja, mit dem Link widerlegst du deine eigene Behauptung. Damalige Toptitel (Command & Conquer, Master of Orion 2, Daggerfall, Need for Speed, DSA 3 usw.) bewegen sich zwischen 80 und 100 DM, also im gleichen Preissegment wie heute.

____________________________________

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
yankman (13 Koop-Gamer, 1699 EXP)
En Taro Zeratul
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2014

Ich hab den Eindruck jeder sieht was er sehen will, wenn ich mir die günstigeren Händler anschaue, sehe ich da auch günstigere Preise und wenn man Toptitel von damals nimmt muss man sie auch mit den Preisen der Toptitel von heute vergleichen. Aber ich muß auch zugeben, so billig wie in meiner Erinnerung war es nicht.

Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.
Slaytanic (21 Motivator, 30384 EXP)
Genauso wie die Flaschen von Gestern, meine beiden Schwestern.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 16 Stunden 43 Minuten Offline
Beigetreten: 20.10.2012
Inhalte: 49

Um die 50 Mark haben früher die "grossen" Spiele für den C64 gekostet.

____________________________________

"Die Ratten, ich und Lemmy von Motörhead werden den dritten Weltkrieg überleben." Olli Schulz

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Lorion (17 Shapeshifter, 7462 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 3 Minuten Offline
Beigetreten: 5.5.2011
Inhalte: 114
yankman schrieb:

... und wenn man Toptitel von damals nimmt muss man sie auch mit den Preisen der Toptitel von heute vergleichen.

Ist ja gegeben, sogar im direkten Vergleich. "The Elder Scrolls - Daggerfall" hat bspw. zwischen 80-90 DM gekostet, die PC-Version von "The Elder Scrolls - Skyrim" gabs zu Release für 40 €.

Oder "Dragon Age: Inquisition" für 35 € mit Vorbestellerrabatt. Ganz krass war "Thief", gabs digital für 20 € direkt zum Release.

Und vor allem wenn man digital kauft, zahlt man dank unzähliger Promo- und Saleaktionen sogar vor Release in der Regel nicht mehr wie 40 € für ein PC-Spiel, selbst bei so heiss erwarteten Spielen wie The Witcher 3 oder GTA 5. Und zwar bei den seriösen Onlinehändlern. Mit Russenkeys und VPN-Trickserei ginge es sogar nochmal 5-15 € billiger.

____________________________________

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
TValok (13 Koop-Gamer, 1649 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Wochen 6 Tagen Offline
Beigetreten: 23.9.2013
yankman schrieb:

Um ehrlich zu sein leben wir in einer Marktwirtschaft, die Nachfrage regelt das Angebot und teils auch die Preise.

So funktioniert eine Marktwirtschaft streng genommen nicht und unsere schon garnicht wink

Zitat:

Natürlich, die Inflation ist da nicht berücksichtigt. Wenn es danach geht sind Spiele tatsächlich teurer geworden

Eigentlich dann genau umgekehrt - nimmt man die Inflation hinzu müssten die Spiele heute deutlich teurer sein. Sie bewegen sich aber mehr oder weniger noch auf dem Preisniveau von damals wenn man eure 90er+100DM Vergleiche heranzieht.

Ich war damals zwar noch klein, aber die Spiele die ich damals bekam und auch relativ neu waren kosteten 50DM - bei mir haben sich die Spiele mit der Euroumstellung damals um 100% verteuert. Wäre Star Trek: Birth of the Federation nicht so ein geniales Spiel, würde ich mich vermutlich nicht daran erinnern, aber so ist es hängen geblieben: 50DM für ein neues Spiel (1999) und 2 Jahre später kosteten neue Spiele 50 Euro.
Soweit zu meiner subjektiven Beobachtung.

edit: noch die ganze Zeit gesucht: Siedler 3 kostete damals bei Erscheinen 80 DM. Selbst wenn die Spiele in den 90ern eher 100 DM gekostet hatten, gegen Ende der 90er schienen die Preise dann zu sinken (und ich erinnere mich auch an entsprechende Berichterstattung in diese Richtung) und mit der Euroumstellung pendelten sich diese über 10 Jahre dann auf ein festes Niveau ein.

firstdeathmaker schrieb:

@blobblond, @Novachen: Ich glaube er meint, dass die Preise für bestimmte Spiele durch die vielen DLC und Microtransactions extrem gestiegen sind. Aber der PC-Spiele Markt ist sehr diversifiziert, wodurch man hier genau schauen muss, was man womit vergleicht (keine abgegrenzten Kategorien):

Bei dem Link oben zum PC Player - auf Seite 148 kann man sehen, dass (nur) der Leveleditor von Command and Conquer 25 DM kostet ... ganz schön happig nasty Letztlich aber nichts anderes als heute ein DLC.

Eine Seite weiter (151) findet sich dann ein Händlerangebot bei dem nichts über 90 Euro hinaus geht.

Heute ist das auch nicht anders: ich kann zu GameStop gehen und völlig überzogene Preise bezahlen, oder ich gehe woanders hin und zahle weniger.

Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Ganon (21 Motivator, 30398 EXP)
rockt in Doom, denn Doom rockt!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 36 Minuten Offline
Beigetreten: 6.7.2009
Inhalte: 29

Ich erinnere mich auch noch ganz gut - in den Jahren vor der Euro-Umstellung hatte ich den Grundsatz, nicht mehr als 80 DM für eine neues Spiel zu bezahlen. Für Black & White machte ich damals eine Ausnahme, das kostete 100 DM - das zu bezahlen hab ich hinterher sehr bereut.
Heute zahlt man im Retail-Bereich wohl auch noch so 40-50 € für einen Vollpreistitel, es gibt aber natürlich auch günstigere Spiele - gab's auch damals schon. Einige Hersteller wie EA oder Activision versuchen ja in letzter Zeit, 60 € als UVP für PC-Spiele zu etablieren.

Konsolenspiele waren schon immer teurer. Damals hatte ich ein N64, da konnten Third-Party-Spiele schon mal 120 DM aufwärts kosten. Ich glaube, Conker kostete damals bis zu 160. Da sind die 60-70 € heute also auch nicht höher.

Dann gibt es heutzutage allerdings eben noch zahlreiche Zusatzkosten für DLC. Früher gab's auch mal ein Add-On, aber das ist mittlerweile echt was anderes. Ich denke schon, dass die Hersteller so auffangen, dass die Spiele an sich inflationsbereinigt günstiger geworden sind, weil die Leute nicht bereit sind, einen höheren Grundpreis zu bezahlen.

____________________________________

"On my business card I am a corporate manager. In my mind I am a game developer. But in my heart I am a gamer."
(Satoru Iwata, 1959 - 2015)

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
yankman (13 Koop-Gamer, 1699 EXP)
En Taro Zeratul
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2014

Na ja ich wollte eigentlich keine Diskussion über Preise anstossen.
Die Frage war doch ob Dumpingpreise der Spieleindustrie schaden. Wobei das wohl klar ist, aber ob sich nun der Spieler ändern soll, wie ich denke, die Spieleindustrie umdenken muss.

Mich täte auch mal interessieren, wie sich die Absatzzahlen geändert haben, seit dem man Spiele bei Downloadplattformen nicht wieder verkaufen kann bzw. man nur noch ein Nutzungsrecht erwirbt, aber nicht mehr das Eigentum.
Es gibt ja doch einige Spieler, die genau aus diesem Grund Plattformen wie Steam ablehnen. Aber ich muß sagen, ich hab noch nie Spiele wieder verkauft. Die meisten hab ich im Bekanntenkreis verschenkt und ein persönliche Bindung zu Retailboxen hatte ich auch noch nie. Von daher kann ich mit den eingeschränkten Rechten bei Steam ziemlich gut umgehen.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Desotho (14 Komm-Experte, 2661 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 39 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 1

Man zahlt zwar vielleicht im Durchschnitt weniger pro Spiel, ich würde aber auch behaupten dass man heutzutage auch mehr Spiele dafür kauft und dass es auch mehr Leute gibt die Spiele kaufen.

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
firstdeathmaker (17 Shapeshifter, 6398 EXP)
*Star Citizen & Elite:Dangereous spiel*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 36 Minuten Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Inhalte: 32
yankman schrieb:

Die Frage war doch ob Dumpingpreise der Spieleindustrie schaden. Wobei das wohl klar ist, aber ob sich nun der Spieler ändern soll, wie ich denke, die Spieleindustrie umdenken muss.

Da muss ich einfach widersprechen. Ich vermute, dass sich die Spieleindustrie eher durch das große Angebot unter Druck setzt. In absoluten Zahlen werden heute bestimmt viel mehr Spiele verkauft und auch relativ gesehen ist der Umsatz mit Computerspielen definitiv höher als früher. Die Dumpingpreise bei Steam sind ja nur das letzte Glied in der Verwertungskette. Die Argumentation, dass diese den Umsatz schmälern, kann ich nicht folgen, da ich mir fast alle Spiele die ich mir für so günstig gekauft habe nie im Leben gekauft hätte wenn sie mehr gekostet hätten. Und die Vertriebler werden da schon gut ihre Absatzmodele und Statistiken wälzen bei der Preiskalkulation.

Das, was wirklich Druck erzeugt, ist, dass so viele Leute gerne Computerspiele erschaffen wollen. Also ein Überangebot an Schaffenden.

____________________________________

UEE CITIZEN RECORD #26535 Garage:
Origin 325a (Charon); RSI Constellation Aquilla (Pluto); BIRC Merchantman(Eris);

Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
yankman (13 Koop-Gamer, 1699 EXP)
En Taro Zeratul
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 15 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2014

Sorry hatte ein Wort vergessen.

yankman schrieb:

Na ja ich wollte eigentlich keine Diskussion über Preise anstossen.
Die Frage war doch ob Dumpingpreise der Spieleindustrie schaden. Wobei das wohl klar ist, aber ob sich nun der Spieler ändern soll oder, wie ich denke, die Spieleindustrie umdenken muss...

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben
Makariel (18 Doppel-Voter, 12909 EXP)
Indiana Souls and the Temple of Doom
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 7 Minuten Offline
Beigetreten: 18.3.2010
Inhalte: 22
Green Yoshi schrieb:

Da ist viel Wahres dran. Ich wertschätze meine Konsolenspiele, für die ich in der Regel recht viel Geld ausgegeben habe, viel mehr als Spiele in meiner Steam-Bibliothek, die nur ein paar Euro gekostet haben. Diese spiele ich daher auch weniger, weil der "Druck" fehlt sich mit ihnen zu beschäftigen. Haben ja kaum was gekostet.

Seh ich überhaupt nicht so. Wieviel oder wie wenig ich für ein Spiel ausgeb hat keinerlei Verbindung dazu wie viel "Spaß" ich damit hab. Spec Ops: The Line hab ich z.B. in zum Ramschpreis gekauft, nachdem es Reviews zum launch nach einem 08/15 Shooter klingen haben lassen, und nicht dem absolut genialen GOTY-würdigen Titel das es ist. Mount & Blade hab ich auch in einer 75%-billiger-Steam Aktion gekauft und es hat mir so gut gefallen, das ich die anderen Teile (Warband, Fire & Sword, sowie ein paar DLC) dann gleich zum vollen Preis gekauft hab um die Macher zu unterstützen.

Dem gegenüber steht The Walking Dead Season 1, für das ich gleich den Season Pass gekauft hab und das ich bis jetzt noch nicht fertig hab. Oder God of War 3, das mich persönlich eher kalt gelassen hat. Natürlich gibts auch jede Menge von 60+€ Spielen, mit denen ich einen Heidenspaß hatte, genauso wie es Billigkäufe gab, wo ich mir die paar Cent auch sparen hätt können.

Und dann gibts noch Spiele in die ich gratis bekommen hab (EA auf Haus, GOG.com Aktionen, Steam-weekends etc.) und die Spaß machten. Laut deiner Logik des mangelnden "Preisdrucks" dürfte ich sowas ja nie starten? wink

News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
John of Gaunt (Community-Moderator, 49705 EXP)
ist gespannt auf Enderal - spielt bis dahin aber weiter Witcher 3 NG+
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 49 Minuten 13 Sekunden Offline
Beigetreten: 4.11.2009
Inhalte: 698

@yankman: Du kannst deine Kommentare im Forum nachträglich bearbeiten, worum ich dich fürs nächste Mal auch bitten würde smilie

____________________________________

Offizieller Community-Moderator von GamersGlobal.de
---

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.de
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 21881 EXP)
http://goo.gl/Ctghi0
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 4 Minuten Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 232
Makariel schrieb:

Und dann gibts noch Spiele in die ich gratis bekommen hab (EA auf Haus, GOG.com Aktionen, Steam-weekends etc.) und die Spaß machten. Laut deiner Logik des mangelnden "Preisdrucks" dürfte ich sowas ja nie starten?

Ich hab ja nur von mir geschrieben. wink

Spec-Ops hab ich auf dem PC zwei Stunden gespielt und es dann deinstalliert. Danach hab ich es noch mal auf der PS3 drei Stunden gespielt, aber seitdem mein PS+ Abo nicht mehr verlängert. Ich wollte es wirklich gut finden, vor allem weil ich das Setting mag, aber fand es nur langweilig. Vielleicht lad ich die PC-Version noch mal runter.

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Triton (16 Übertalent, 4786 EXP)
Wir sind Island!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Stunden 34 Minuten Offline
Beigetreten: 19.5.2013
Inhalte: 3

Viele Mainstream Vollpreisspiele sind, für mich, einfach ihr Geld nicht wert. Ich bin Indie-Spieler und da bekomme ich eher Spiele deren Spaßfaktor viel höher ist für weniger Geld. Warum soll ich dann für ein Mainstream-Titel ein viel zu hohen Preis zahlen. Ich würde aber auch sagen, habe ja schon einige Jahre Gaming hinter mir, das ich auch nicht mehr der "Release-Spieler" bin. Also derjenige der gleich zum Release ein Spiel haben muss.

Wobei ich zugeben muss, das ich zur Zeit schon ein "Vor-Release-Spieler" bin, gehe ich nach den ganzen Crowdfunding Spiele die ich unterstütze. Zeig aber auch das ich kein Problem habe, einiges Geld für Spiele auszugeben. Wenn sie mich wirklich interessieren gibt es auch Geld. Oder zahle auch für Early-Access Spiele, aktuellstes ist Mad Games Tycoon für 15€ bei Steam. Gute Spiele bekommen gutes Geld - Punkt!

____________________________________

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben
Makariel (18 Doppel-Voter, 12909 EXP)
Indiana Souls and the Temple of Doom
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 7 Minuten Offline
Beigetreten: 18.3.2010
Inhalte: 22
Green Yoshi schrieb:

Spec-Ops hab ich auf dem PC zwei Stunden gespielt und es dann deinstalliert. Danach hab ich es noch mal auf der PS3 drei Stunden gespielt, aber seitdem mein PS+ Abo nicht mehr verlängert.

Du hast also grad aufgehört bevor es gut wurde? Mannmannmann... wink

Ne ernsthaft: Spec-Ops: The Line fängt wie jeder andere, langweilige 08/15 shooter an und... am besten wärs wenn man gar nix über das was dann kommt weiß, sonst verdirbt man sich das Spiel nur. Ich bin komplett blind reingegangen und wenn ich nicht grad das WE nix anderes vor gehabt hätt wohl auch nach zwei Stunden sowas aufgehört.

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
firstdeathmaker (17 Shapeshifter, 6398 EXP)
*Star Citizen & Elite:Dangereous spiel*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 36 Minuten Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Inhalte: 32

Ja, Spec Ops muss man schon durchspielen um es zu verstehen. Ich Spiel eigentlich keine shooter, aber den hab ich zum Glück mitgenommen.

____________________________________

UEE CITIZEN RECORD #26535 Garage:
Origin 325a (Charon); RSI Constellation Aquilla (Pluto); BIRC Merchantman(Eris);

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)