Klei Entertainments Invisible, Inc.

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Jabberwocky (14 Komm-Experte, 1965 EXP)
Ich HASSE Sommer!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 9 Stunden Offline
Beigetreten: 27.7.2010
Inhalte: 4

Schon letzte Woche habe ich mich (entgegen meiner Gewohnheit) in die Early Access Beta von Klei Entertainments Invisible, Inc. auf Steam eingekauft. Ich bin positiv überrascht, da wird wahrscheinlich was draus.

Im Spiel steuert man rundenbasiert zwei bis vier Agenten durch Konzerngebäude, um Geld und Firmengeheimnisse zu stehlen. Das Besondere dabei ist, dass es sich bei dem Spiel um ein Rogue-like handelt. Die Missionen werden prozedural generiert und der Alarmlevel im Gebäude steigt jede Runde, wodurch sich die Schwierigkeit stetig erhöht. Das einzige Hauptziel aller Missionen ist es, mindestens einen Agenten zum Fluchtaufzug zu manövrieren. Wie viele Credits man dabei stiehlt oder andere Ziele man erfüllt, bleibt dem Spieler selbst überlassen. Der Verlust aller Agenten während einer Mission führt zum sofortigen Verlieren der gesamten Kampagne. Das große Ziel des Kampagnenmodus ist es, innerhalb von 72 Stunden In-Game Zeit genug Missionen zu erledigen und Credits zum Verbessern der Agenten zu stehlen, um die große Abschlussmission zu erledigen. Gespeichert wird nur automatisch zwischen den Missionen.

Das Spiel ist also so gnadenlose wie z. B. FTL. Es kann durchaus vorkommen, dass die Zufallsstruktur der Level so ungünstig ausfällt, dass man schon in der ersten oder zweiten Mission draufgeht. (Ist mir bisher aber nur selten passiert - schon beim Start aussichtslose Situationen gab's eigentlich nie.) Glücklicherweise spielt sich das Ganze bisher sehr knackig, so dass man beim Tod aller Agenten zwar Fortschritt einbüßt, der Neustart aber gerade zu Anfang der Kampagne nicht allzu schmerzhaft ist. Motivierend wirkt außerdem, dass anhand des Abschlusshighscores der Kampagne, egal ob abgeschlossen oder nicht, neue Agenten oder Hackingtools freigeschaltet werden, auf die man ab dann bei jedem Neustart Zugriff hat.
Grafisch wirkt das 2D-Spiel angemessen unterkühlt, der Stil ist Klei-typisch comichaft und mischt Sci-Fi und Film Noir Elemente. Schön ist, dass das Ganze im Augenblick genügsam genug ist, um auch auf ein bis zwei Jahre alten Laptops gut zu laufen.

Derzeit liefern Klei einmal monatlich ein großes Update nach, sowie zwischendurch immer mal wieder Hotfixes. Bisher sind mir dadurch noch keine Saves abhanden gekommen, aber man muss sich durch den Early Access Status darauf einstellen, dass sich grundlegende Mechaniken des Spiels noch ändern und bisheriger Fortschritte damit hinfällig werden. Aber wie gesagt spielt sich das Ganze so knackig, dass ein Neustart keine totale Katastrophe darstellt. Ich bin gespannt, um welche Elemente Klei das Spiel bis zum Release Anfang 2015 noch erweitern werden.
Wer XCom und FTL mag und frustresistent genug ist, um häufige Spieltode und Neustarts zu verknusen, kann durchaus mal die €16 für die Early Access Version investieren.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Fabes (14 Komm-Experte, 2518 EXP)
Body, lan!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 13 Stunden Offline
Beigetreten: 23.9.2010
Inhalte: 5

Schön zu hören. Ich habe mir vielen Monaten für 8€ nen Key von einem GG-Mitglied erworben, weil ich das Spiel schon länger auf dem Radar hatte. Ich werde es erst spielen, wenn es dann komplett draußen ist, aber schön, dass es positive Eindrücke bei dir hinterlassen hat!

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Muffinmann (15 Kenner, 3704 EXP)
On my way
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 43 Minuten Offline
Beigetreten: 23.10.2012
Inhalte: 3

Danke für diese interessanten Infos!
Beobachte es auch ne Weile, allerdings weiss ich nicht ob ich so Frust-Resistent bin! shocked

LG

____________________________________

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Jabberwocky (14 Komm-Experte, 1965 EXP)
Ich HASSE Sommer!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 9 Stunden Offline
Beigetreten: 27.7.2010
Inhalte: 4

Das geht schon klar, in erster Linie weil kein Echtzeit-Stress dazu kommt. Ich bin normalerweise auch eher einer, der nach wiederholtem Versagen erst mal Pause mit einem Spiel macht. Bei Rogue-likes finde ich das weniger schlimm, weil's einfach dazu gehört und man sich irgendwann die Denke angewöhnt, mehr im Moment als auf das Ende hin zu spielen.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Nachtfischer (16 Übertalent, 5495 EXP)
ist guter Dinge!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 20 Stunden Offline
Beigetreten: 27.8.2011
Inhalte: 45

Invisible, Inc. ist eine der ersten richtig reifen Früchte der Game-Design-Akademisierung der letzten Jahre. Es kommt in weiten Teilen von James Lantz, dem Sohn von NYU-Gaming-Center-Chef und Ludologie-Vordenker Frank Lantz (unter anderem bekannt für seine brillante Anti-Immersions-Wutrede sowie seine Sichtweise auf Spiele als die "Sichtbarmachung des Denkens"). Dementsprechend macht es auf einer grundlegenden Ebene viele Dinge richtig: Die Missionen sind angenehm kurz und stellen den Spieler in 10- bis 20-minütigen “Happen” kontinuierlich vor schwierige Entscheidungen. In ihrer rundenbasierten Natur ermöglichen, ja forcieren sie gar Cleverness und Finesse bei ihrer Bewältigung und erlauben es dem Spieler, sein strategisches Können immer wieder auf die Probe zu stellen und stetig zu steigern. Kreativität ist gefragt, wenn mit zwei bis vier Agenten und einer Handvoll Gadgets eine Konzern-Übermacht unbemerkt infiltriert werden soll. Unfairen Ausgabe-Zufall (Trefferchancen o.ä.) gibt es dabei nicht und auch der Eingabe-Zufall (Zufallsmap etc.) passiert meist weit genug vom Spieler entfernt (abgesehen von den Daemons), sodass stets angemessen darauf reagiert werden kann. In seiner Grundausrichtung erinnert das Spiel ein wenig an die alten Commandos-Titel. Bloß, dass es diesmal obendrein zufallsgenerierte Levels sowie ein rundenbasiertes Aktionspunkte-System mit dazu gibt. Und der "Clou": Es sieht hervorragend aus und erzeugt in Kombination mit dem großartigen Soundtrack eine thematisch dichte Atmosphäre. "Schach in cool" also. Genau das, was Frank Lantz in seinem "Rant" von 2005 gefordert hatte, wird nun von seinem Sohn in die Tat umgesetzt. Schöne Geschichte! smilie

Einzig eine ganz klare Zielstellung (so ähnlich wie es in diesem Vorschlag anklingt) würde ich mir noch wünschen. Auch das "Metagame" gehört im Zuge dessen stark überarbeitet oder gleich abgeschafft, denn momentan wird das Spiel absurderweise leichter, je besser der Spieler ist. Ansonsten gilt für alle, die sich auch nur annähernd als "Strategen" bezeichnen: Unbedingt anspielen, am besten schon jetzt (denn bis auf wenige Bugs handelt es sich hier um eines der komplettesten Early-Access-Spiele überhaupt)!

____________________________________

FISCHERS LUDOKULTUR (Gedanken über Spiele)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)