NAS System: Vun unterwegs download starten und Rechnungen scannen?

Foren-Suche
Account gesperrt aufgrund von drei Verwarnungen oder besonders schwerem Verstoß gegen unsere Regeln.2. Verwarnung (Wiederholter Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)1. Verwarnung (Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fischwaage (17 Shapeshifter, 6765 EXP)
Echter Gamer mit Leib und Fisch!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 12 Wochen Offline
Beigetreten: 10.6.2009
Inhalte: 71

Hi Leute,

Habe mir gestern das neuste Video der RocketBeans angeschaut indem es um Gadgets geht!
(Link: https://www.youtube.com/watch?v=bKhJe16AEfY&list=UUQvTDmHza8erxZqDkjQ4bQQ)

Ab cirka Minute 49 stellt Nils sein NAS System vor und berichtet dazu zusammengefasst folgendes:

Er meint er kann von unterwegs einen Link ans NAS schicken und das System würde es direkt runterladen und speichern!

Ab Minute 51 berichtet Etienne dann von Peppers NAS der es anscheinend so weit eingerichtet hat das sein NAS / PC / Network automatisch Post scannt und archiviert!

Wow!
Das finde ich beides ziemlich coole Features!

Daher frage ich mich nun: Wie ist das möglich? Geht das mit jedem NAS?
Kennt jemand vielleicht ein Tutorial oder kann selber erklären wie ich sowas einrichten kann?
Besonders die Download Funktion hört sich sehr nett an!

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fisch (14 Komm-Experte, 2662 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 41 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 27.1.2012

Gut, daß Du nicht nur den Link, sondern auch die ungefähren Fundstellen angegeben hast - mehr tue ich mir von diesem öffentlichen Stammtisch nicht wirklich an ...

Das Gerät selbst ist ein Synology DS214+. Es gibt für das Betriebssystem dieses NAS (und seine Geschwister) etliche Zusatzmodule, darunter auch die Download Station (http://www.synology.com/de-de/dsm/app_packages/DownloadStation_landing).

Die Anbieter sehen den Wunsch auf Zugriff aus der Ferne natürlich, also gibt es entsprechende Apps (etwa: http://www.synology.com/de-de/dsm/index/mobile).

Insofern ist das kein Hexenwerk mehr. Bei anderen Herstellern gibt es ähnliche Lösungen, sieht man von den Billig-NAS ab, die letztlich nur Speicherplatz plus UPnP-Server im Netz bereitstellen.

Die andere Geschichte hat aber sehr viel von den Ergebnissen von "stiller Post". Er hat offensichtlich ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) installiert und einen Dokumentenscanner. Ein automatisches System im Sinne von "Postkasten -> Scanner -> NAS" kann es nicht geben, weil der Blick in den eigenen Briefkasten klar macht, wie unterschiedlich und nicht automatisierbar die Postsendungen sind.

Aber das System erleichert doch vieles - wenn man bei der Ablage die nötige Disziplin aufbringt. Ein Dokument wird entweder von einer Vorlage eingescannt und liegt dann als Bild vor, kann ganz oder teilweise per OCR wieder maschinenlesbar gemacht werden (oder auch nicht, wenn ich an die Postkarte aus dem Urlaub oder die handgeschriebene Glückwunschkarte der Verwandtschaft denke) und landet dann erst einmal in einem Sammelkorb. Ebenso können Dokumente direkt auf dem Computer in den Sammelkorb eingestellt werden - je nach Format bleiben sie direkt aus dem DMS nutzbar oder müssen etwa als PDF virtuell gedruckt werden.

Je nach System und Konfiguration kann dann das DMS das schon automatisiert ablegen, was aber nur dann lohnt, wenn gleiche Sendungen häufig und standardisiert anfallen - also um bei Beispiel aus dem Video zu bleiben viele Strafzettel der gleichen Gemeinde. Ansonsten muß der Anwender ran und die gesammelten Dokumente in das Ablagesystem einordnen. Also etwa die Bewirtungsquittung in den "Ordner" Bewirtungsquittungen, Versicherungsunterlagen usw. verschieben. Der große Vorteil ist die Mehrfachablage ohne mehrfache Dokumentenerstellung. Beispiel: Du hast den netten Nutzer "Fisch" zum Essen eingeladen. Nun hast Du für die ganze Korrespondenz usw. einen virtuellen Ordner "Fisch", in dem die Quittung auch landen sollst, denn so kannst Du schnell sehen, wann ihr Essen ward. Aber der Beleg soll auch in den Ordner "Bewirtungsquittungen", denn für die Steuer brauchst Du sie ja auch. In der alten Leitzordner-Zeit hättest Du jetzt eine Fotokopie erstellt und für zwei Seiten Platz gebraucht. Hier wird einfach ein Verweis gesetzt und schon liegt der Scan in beiden virtuellen Ordnern. Das spart natürlich Platz und über Automatisierungsfunktionen kann das auch halbautomatisch über entsprechende Schlagworte passieren.

Ich habe hier ein solches System mal für die Mitgliederverwaltung eines Vereins mit ein paar Hundert Mitgliedern eingesetzt. Da fiel neben den Beitragsrechnungen, Mahnungen, Anträgen, Kündigungen, Fragebögen und sonstiger Korrespondenz sehr viel Papier an. Erschwerend kam hinzu, daß die Vorstandsmitglieder teilweise über ganz Deutschland verteilt saßen. So konnte ich den ganzen Aktenberg bequem auf ein Notebook packen (bzw. heute würde ich wohl eher per Internet/VLAN darauf zugreifen) oder eine Lesekopie per DVD an die übrigen Vorstandsmitglieder erstellen. Der eigentlich dafür angeschaffte Dokumentenscanner steht allerdings immer noch unausgepackt herum, das Lehrgeld für billige Scanner (auch mit Einzug, der war so laut und dabei unzuverlässig, daß ich ihn gleich wieder stillgelegt habe) bzw. das "Deckel auf, Deckel zu, Scannen" mit "haushaltsüblichen" Scannern tat es solange, bis ich die Aufgabe weitergereicht hatte. Aber das ist eine andere Geschichte ...

Das NAS dient übrigens hierbei nur als Speicherplatz, einer irgendwie gearteten Funktion darüber hinaus bedarf es nicht. In der DMS-Software wird nur das NAS als Speicherort angegeben. Besteht Zugriff von außen (sinnvollerweise besser per VLAN), dann muß die Software nur auch den Speicherort von außen finden können.

Solche Software gibt es von etlichen Anbietern, manche Versionen für den Privatgebrauch und mit Einschränkungen kostenlos bis hin zu Großlösungen für Unternehmen, die dann gewaltige Summen kosten - aber die brauchen ja dann wegen der Post- und Datenmengen auch schon ganz andere Hardware.

Account gesperrt aufgrund von drei Verwarnungen oder besonders schwerem Verstoß gegen unsere Regeln.2. Verwarnung (Wiederholter Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)1. Verwarnung (Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fischwaage (17 Shapeshifter, 6765 EXP)
Echter Gamer mit Leib und Fisch!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 12 Wochen Offline
Beigetreten: 10.6.2009
Inhalte: 71

Wow!
Danke für deine ausführliche Erklärung dazu wink

Ja es hat wirklich was von einem Stammtisch, aber genau das mag ich daran. Ist sicher auch etwas anderes wenn man die Leute schon seit ein paar Jahren kennt (Giga & Giga Games damals auf NBC Giga).

Bin ja eh immer noch auf der Suche nach einem neuen NAS - mit meinem WD MyCloud wird wohl eh nichts von diesen Sachen realisierbar sein.

Das mit der Post scheint aber nen erheblicher Aufwand zu sein. Müsste man mal abschätzen ob es sich lohnt das so einzurichten.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.
Dennis Ziesecke (Freier Redakteur, 29503 EXP)
Es wird empfohlen, Betrug, Hieb, Roboter und Heldentat zu vermeiden.
User ist online Online
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 396

Zugriff von unterwegs müsste das WD doch eigentlich können oder nicht? Das "von unterwegs einen Download anstoßen" konnte sogar mein erstes NAS von Fujitsu - und das hat vor sechs Jahren inklusive HDD nur 78 Euro gekostet wink .

____________________________________

Bundes-Trojaner. Killerspiele. Stoppschilder. Streetview. JMStV. Deutschland. Wir können alles. Außer Internet.

Account gesperrt aufgrund von drei Verwarnungen oder besonders schwerem Verstoß gegen unsere Regeln.2. Verwarnung (Wiederholter Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)1. Verwarnung (Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fischwaage (17 Shapeshifter, 6765 EXP)
Echter Gamer mit Leib und Fisch!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 12 Wochen Offline
Beigetreten: 10.6.2009
Inhalte: 71
Dennis Ziesecke schrieb:

Zugriff von unterwegs müsste das WD doch eigentlich können oder nicht? Das "von unterwegs einen Download anstoßen" konnte sogar mein erstes NAS von Fujitsu - und das hat vor sechs Jahren inklusive HDD nur 78 Euro gekostet .

Ich wüsste nicht wie?
Ausser dem WD Dashboard ist ja keine Software auf dem Gerät und innerhalb dieser Software von WD finde ich keine Möglichkeit dazu.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fisch (14 Komm-Experte, 2662 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 41 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 27.1.2012
Fischwaage schrieb:

Ja es hat wirklich was von einem Stammtisch, aber genau das mag ich daran. Ist sicher auch etwas anderes wenn man die Leute schon seit ein paar Jahren kennt (Giga & Giga Games damals auf NBC Giga).

Ist vielleicht auch eine Altersfrage ... ja, ja, früher unter Kaiser Wilhelm war alles besser. mr.green

Fischwaage schrieb:

Bin ja eh immer noch auf der Suche nach einem neuen NAS - mit meinem WD MyCloud wird wohl eh nichts von diesen Sachen realisierbar sein.

Wenn ich mal auf der Seite von WD nach der Beschreibung sehe: klares Nein.

Bei der Auswahl eines NAS kommt es a) auf die Kapazität an, b) was will ich machen und leider im Kontrast zu den Wünschen aus a) und b) Punkt c) was darf es kosten. Ansonsten gibt es reichlich Auswahl bei den "üblichen Verdächtigen" wie Synology, Qnap oder Thecus.

Fischwaage schrieb:

Das mit der Post scheint aber nen erheblicher Aufwand zu sein. Müsste man mal abschätzen ob es sich lohnt das so einzurichten.

Das hört sich wahrscheinlich schlimmer an als es dann in der Realität ist. Vergleiche es mal mit den herkömmlichen Ablagesystemen. Am wenigsten Aufwand hat natürlich die "Haufenlösung": alles auf einen Haufen/in eine Kiste. Sie hat nur den Nachteil, daß das Auffinden eines Dokumentes ein wildes Durchwühlen der Papierberge auslöst. Ein Ordnersystem erfordert halt auch eine vorherige Planung und Disziplin bei der Ablage, sonst wächst der Stapel "muß ich noch ablegen" rasant und/oder man sucht sich trotzdem durch das halbe Archiv, weil das Gesuchte nicht zum Ablageprinzip paßt. Und natürlich ist es auch nicht unwichtig, wie umfangreich das Archiv wird.

Der Haken an den DMS ist, daß es im Verhältnis Speziallösungen sind, es wenig Literatur gibt und die Anbieter und Systemhäuser ihre Dienste und den Support verkaufen wollen. Da ich nicht etliche Hundert Euro für Schulungen ausgeben wollte, mußte ich mich halt selbst in das System einarbeiten. Usergruppen habe ich auch nicht gefunden, man bleibt daher Einzelkämpfer. Über die Versionen verschlechterte sich die Dokumentation auch eher, das früher gedruckte "Telefonbuch" kam nur noch als PDF und war mehr oder weniger nur noch eine Beschreibung der einzelnen Menüpunkte. Andererseits war es auf schön, die "Aktenschränke" unterwegs bei einer Sitzung dabeizuhaben und bei Fragen gleich nachschlagen zu können.

Einen Punkt darf man aber nicht vergessen: wer geschäftlich Aufbewahrungsfristen einhalten muß oder Belege für das Finanzamt benötigt, kommt in der Regel nicht um eine Aufbewahrung der "echten Dokumente" herum. Die Anforderungen an eine elektronische Aufbewahrung sind nämlich ziemlich hoch. Und es gilt hier dann natürlich noch mehr als sonst: Backup, Backup und noch ein Backup, an verschiedenen Orten und immer prüfen, ob es auch wiederherstellbar ist!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)