Spieleserien, die in Gefahr sind und wie man sie retten kann.

Foren-Suche
Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

Moin ; )

Ich würde mal gerne mit euch darüber diskutieren, was Firmen wie EA gerade eigentlich veranstalten. Es ist ja quasi das Paradebeispiel von " Profit before Sanity" - die Kundenzufriedenheit spielt keine Rolle, der Profit steht vor der eigentlichen Leidenschaft und Vernunft.
Ich persönlich verstehe von Tag zu Tag weniger, wie man mit einer derartigen Geldgier Reihe um Reihe um Reihe zerstören kann.

Deshalb würde ich vorschlagen, dass jeder mal hier einträgt:

A: Welche Reihe (für diejenige Person) "EA'd" wurde
B: Ob und wie man die Reihe wiederbeleben kann / man es einfach einstampfen sollte.

Ich fang einfach mal an. Es gibt zwar mehrere Reihen, die ich nennen könnte, aber ich beginne mit Battlefield.
Eigentlich könnte ich hier einen ganzen Essay schreiben, was mittlerweile bei der Reihe falsch läuft, aber ich belasse es dabei, dass EA durch den eindeutig zu überhasteten Release- Zyklus und der immer stärker eintretenden Vercasualisierung des Spiels mir die Serie madig macht (zwanghafte Einbringung einer Kampagne, unausgereifter Multiplayer, der sich spielerisch immer mehr an Call of Duty annähert und sich immer weiter weg vom Battlefield- Genre entfernt).

Mit Battlefield 4 wurde die Serie meiner Meinung nach endgültig EA'd .

Man KÖNNTE die Serie allerdings noch retten. Man müsste dafür allerdings den Entwickler Dice von den EA - Studios lösen. Da sich die Reihe momentan noch wirklich gut verkauft, sehe ich eher eine knallharte Ausschöpfung der Serie..... Kapitalismus ahoy.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121

Ein EA-Bashthread, really?

Ich finde ja EA macht auch nicht viel mehr anders als andere Publisher oder Konzerne. EA hat damals einfach so viel Gutes und Richtig gemacht, dass man sich jetzt überhaupt aufregen kann. Activion z.b. hat ja garnicht erst solche Traditionsmarken mit dennen sie ähnliches treiben könnten.

Ich rechne es EA sogar groß an das sie ihre alten Orginale auf GOG anbieten und nicht Origin-Exklusiv machen. Grade jetzt bei DungeonKeeper, SimCity, Wing Commander usw. usw. bin ich sehr froh das EA die alten Lizenzen in der Hinsicht sehr gut behandelt.

Das sie natürlich nach vorne schreiten und den Weg des Schotters für ihre Aktionäre gehen ist natürlich was anderes.

Wenn es umbedingt gebashe sein soll:

A) Sims 3 bzw. 4
B) Viele haben schon bei Sims 1 und 2 geschrien, dass die Cashcow unnötig gemolken wird. Dann kam Sims 3. Verkauft als normales Spiel mit den üblichen großen und kleinen Addons. Doch dann wurde nach und nach nebenher noch der Store eingeführt in dem es jeden Monat Sets für um die 15€ für 10 Gegenstände zahlen darf. Hinzu kamen jede Menge Online/Facebook/Social-Network-Elemente die aber zum Glück von der großen Käuferschaft ignoriert wurden. Sims 4 sehe ich Schwarz. Store ist etabliert. Aus SimCity werden sie nicht viel lernen. Denke ich bleibe bei Sims 2.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

Moment, ein Gebashe ist ein wenig übertrieben. Ich will wie schon gesagt, über die nach meiner Auffassung nach eklatanten Fehltritte von EA reden. Man kann nämlich nicht bestreiten, dass sie in letzter Zeit ZU RECHT ungemein viel Shitstorm einstecken mussten.

Und ich bin einer, der in letzter Zeit von EA ziemlich oft enttäuscht wurde. Und ich denke mal, dass ich nicht der Einzige bin. Und mich würde es interessieren, ob es eher an MIR liegt oder wirklich an EA.

Und zu deinem Punkt

McSpain schrieb:

Ich finde ja EA macht auch nicht viel mehr anders als andere Publisher oder Konzerne. EA hat damals einfach so viel Gutes und Richtig gemacht, dass man sich jetzt überhaupt aufregen kann. Activion z.b. hat ja garnicht erst solche Traditionsmarken mit dennen sie ähnliches treiben könnten.

Darf ich dich einmal fragen, wer denn mit den ganzen DLC's und Add- Ons angefangen hat? Nicht EA?
Darf ich mal fragen, wer jetzt die Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln pushen will? Nicht EA?

Außerdem: Activision hat folgende Spielereihen - Diablo, Starcraft, World of Warcraft und natürlich CoD- sind das denn nicht alles Traditionsmarken, die ihre Fanbase haben ?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Lorion (17 Shapeshifter, 7647 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 51 Minuten Offline
Beigetreten: 5.5.2011
Inhalte: 113
Generalgotaki schrieb:

Darf ich dich einmal fragen, wer denn mit den ganzen DLC's und Add- Ons angefangen hat? Nicht EA?
Darf ich mal fragen, wer jetzt die Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln pushen will? Nicht EA?

Und wer kauft's und macht's dadurch erst für EA und andere zu nem interessanten Geschäftsmodell? wink

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Generalgotaki schrieb:

Darf ich dich einmal fragen, wer denn mit den ganzen DLC's und Add- Ons angefangen hat? Nicht EA?

DLC: Elder Scrolls Oblivion. Pferderüstungen waren der erste bezahlbare DLC der das Modell für die Microtransaktionen war. Vorher gab es üblicherweise immer gratis DLC. Selbst auf der ersten Xbox waren das Inhalte für Splinter Cell, Halo 2, and Ninja Gaiden. Auf PC war der erste DLC im Spiel Total Annihilation von 1997.
Add-On: Erstes auf Konsole: GTA (London) Rockstar. Erstes auf PC. Vielleicht Wing Commander 1990 (Das war sogar wirklich EA. Jedoch gab es schon beim ersten Microsoft Flightsimulator 1984 zustätzliche Szenarien die man als Add-On zählen könnte, wenn man will.

Generalgotaki schrieb:

Darf ich mal fragen, wer jetzt die Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln pushen will? Nicht EA?

Jeder große wie kleine Publisher?

Generalgotaki schrieb:

Außerdem: Activision hat folgende Spielereihen - Diablo, Starcraft, World of Warcraft und natürlich CoD- sind das denn nicht alles Traditionsmarken, die ihre Fanbase haben ?

Diablo 3 wurde ja auch ziemlich übel gebashed wenn ich mich recht erinnere. Warum? Wegen einem Aktionshaus. -.-
Bevor WoW WoW wurde war es eine Strategiespielreihe namens Warcraft und da war das Geschrei damals ziemlich groß als es darum ging daraus ein MMORPG zu machen. Ich weiß das weil ich damals mitgeschrien habe. wink
CoD? Sehe ich nicht wirklich als Traditionsmarke. Zumal da die überteuerten DLCs und Spiele auch keinen deut besser sind als bei EA.

Auch den Mobile-Sektor und die Art der Spiele wie grade das neue Dungeon Keeper haben EA nicht erfunden. Sie machen es nach. Meist besser als die Konkurrenz (oder zumindest mit größerem Budget) und kassieren am Ende viel ein.

Ich find es (das System dahinter) und EA ja genauso doof wie du. Aber EA erfindet nicht das Böse und sie sind nicht die Einzigen. Werden nur gerne dafür an die Wand gestellt.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Sok4R (17 Shapeshifter, 6332 EXP)
so viele Spiele, so wenig Zeit...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 53 Minuten Offline
Beigetreten: 16.1.2010
Inhalte: 10
Generalgotaki schrieb:

Ich fang einfach mal an. Es gibt zwar mehrere Reihen, die ich nennen könnte, aber ich beginne mit Battlefield.[...]

Deine ganzen aufgeführten Argumente werden in zig anderen Spielen kritisiert, u.a. Call of Duty oder Assassins Creed.

Ich schließe mich da McSpains Meinung an: EA ist besser und nicht schlechter wie die anderen großen und viele der kleinen Publisher. Sie haben nur den schlechtesten Ruf, dicht gefolgt von Activision und dann wohl Ubisoft. Im übrigen geht vieles von den "begrabenen Serien" nicht direkt auf EAs Konto, ich würde dir dazu raten die aktuelle GameStar zu kaufen mit dem Report "Report: Im Reich des Bösen" der ein anderes Bild zeichnet und die Schuld nicht allein EA zuweist.

____________________________________

You see, this is what I don't get about you bad guys. You know the hero's gonna win, but you just don't die quickly. Example: this one guy in New Haven, right? City's burning, people are dying left and right, yadda, yadda, yadda. This jackhole rushes me with a spoon. A fricking spoon! And I'm dying laughing, right? So I scoop out his stupid little eyeballs with it and his kids are all: waaahh!, and-AHAHA! I cant' even... AHAHA!! He can't see where he's going. He's bumping into stuff and... I dunno, maybe you had to be there, the moral is: You're a total b!tch.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (19 Megatalent, 13079 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 11 Stunden Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 104

Meines Wissens war der erste Teil von Wing Commander noch nicht bei EA.

Der Publisher zu WC1 war zumindest Mindscape, zumindest außerhalb der USA. Laut Wikipedia hat Origin es in den USA selbst vertrieben.

EA übernahm das Publishing erst ab Teil 2.

Ich persönlich kann diesen ganzen Ärger über EA nicht wirklich nachvollziehen. Und das hat jetzt wenig damit zu tun, dass ich hauptsächlich bei EA Projekten mitwirke, weil die halt die größte Unterstützung für ungebundene freie Spieleentwickler haben.

Das EA nicht grundsätzlich immer positive Entscheidungen trifft, ist ja nicht abzustreiten, Fehlentscheidungen machen andere Publisher aber tatsächlich genauso.

Wenn man von "Eine Reihe EA'd" spricht, frag ich mich ob da auch wirklich mal geschaut wird, was die anderen Publisher Jahr für Jahr rausbringen. Da gibt es doch auch nen immer wiederkehrenden Zyklus. Paradox' Interactive wechselt sich eigentlich Jährlich zwischen Europa Universalis, Crusader Kings und Hearts of Iron ab. Zwischendrin gibt es zur Auflockerung halt mal Cities in Motion. Ubisoft hatte auch eine Zeit da gab es jedes Jahr ein Splinter Cell, Silent Hunter, Prince of Persia, Siedler und bis heute sogar Assassins Creed. Womöglich hat man Silent Hunter, Prince of Persia und Siedler auch für ein paar Jahre, oder eben Jahrzehnte, totgeritten. Irgendwann werden wir darüber diese Diskussion hier führen.

Ubisoft hat übrigens The Crew und Watch Dogs ja auch nur mit den Gedanken in Entwicklung eine ganze Reihe daraus machen zu können.

Die Frage ist doch viel mehr, wenn EA eine Serie begräbt, dann ist es falsch. Werden all die Leute erhört und EA bringt einen neuen Teil, dann ist es am Ende doch falsch. Der Mob hat doch eher gejubelt als Battlefield 4 angekündigt wurde und das sogar nach recht kurzer Zeit. Kein Jahreslanges Warten etc.... Damals konnte es mit den Nachfolgern für uns ja auch nicht schnell genug gehen, auch wenn wir damals vielleicht noch andere Motive wegen dem Warum hatten, eher wegen der Fortführung der Geschichte als wegen Multiplayer, aber trotzdem. Damals hätten wir uns doch eher über jährliche Releases von Storyintensiven Spielen gefreut, heute gibt es sie und keiner will sie angeblich haben, kauft sie am Ende aber doch wink.

Zusätzlich muss ich sagen, dass Syndicate als Ego-Shooter Umsetzung eine verdammt gute Idee gewesen ist um das Spieluniversum um eine Komponente zu erweitern. Das es in der Ausführung etwas haperte und das Spiel nicht exakt den Eindruck machte, als würde man einen der Soldaten spielen, die man im Vorgänger befehligt hat, ja gut. Aber bei C&C Renegade hatte man auch nie das Gefühl als würde man C&C in Ego-Perspektive erleben. Was es allerdings Syndicate voraus hatte war halt, dass die ganze Welt schon eher nach C&C aussah. Das ging dem Ego-Shooter halt viel mehr ab, dass halt nichts nach dem aussah, was es in den Strategievorgängern gab. Das hat aber für mich nicht nur mit EA zu tun, sondern auch mit der (Un)Fähigkeit von Starbreeze. Selbst als Tochterstudio eines Publishers darf man bei Auftragseinheiten eigene Ideen einbringen. Da sagt dir eigentlich niemand "Das muss aber GENAU so und nicht anders aussehen". Letztendlich hat sich Starbreeze für diesen Syndicate-Look und für dieses Gameplay sowie Story entschieden und nicht EA, die vielleicht höchstens gesagt haben, dass es nach 20 Jahren einen Syndicate Ego-Shooter geben soll. Selbst da kann man ja nicht einmal ausschließen ob vielleicht nicht Starbreeze selbst einen Ego-Shooter machen wollte und EA da einfach das Spieluniversum geliefert hat.

Ich weiß nicht ob EA DICE wirklich vorschreibt, dass Battlefield 4 genauso aussehen soll wie Battlefield 3 und eigentlich ja auch wie Battlefield 2.
Selbst wenn nicht, es wäre ja in gewisserweise konsequent genau das zu tun. wie man sieht wie sich diese "Modern"-Teile halt verkauft haben, während beispielsweise ein 2142 ziemlich bedeutungslos in der Battlefield Historie ist. Obwohl ich es selbst auch als gutes Spiel halte, aber dieses Szenario ist schlicht und ergreifend nicht Massenkompatibel. Battlefield 1942 kam auch zu einer Zeit als zweiter Weltkrieg einfach gefragt wurde. Heute würde das selbe Szenario nicht mehr ansatzweise das Interesse hervorrufen.

Letztendlich kann man den Publishern gar nicht vorwerfen Jahr für Jahr die selben Spiele rauszubringen. Es ist schließlich genau das, was der Markt will. Wenn der Markt nicht jedes Jahr nach einem neuen Battlefield etc. schreien würde, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sowas geben würde?
Und sich irgendwie an Call of Duty zu orientieren scheint mir sogar nicht einmal schlecht zu sein. Metacritic hat die CoD Reihe konstant zwischen 80-90. Auf Gamersglobal von der Reaktion 85-90 und von den Usern 70-90. Sind alles Wertungen die alles andere als auf "Softwaremüll" hindeuten. Obwohl da jedes Jahr ein neues Spiel erscheint, scheint die Qualität nicht wirklich abzunehmen. Bei Assassins Creed genau das selbe. Klingt für mich in der Theorie durchaus so, dass es auch für EA problemlos möglich sein sollte, wenn selbst das deutlich kleinere Ubisoft sowas hinbekommt.

____________________________________

Entwicklerin des Weltraum-Taktik-Managementspiels "Athena - Squadron Leader". Zu finden im App, Play- und Windows Store (dort auch für PC) smilie
Verantwortliche für das "FreeSpace2 und Mods"- Deutsche Übersetzungsprojekt "FreiRaum". Abgeschlossene Übersetzungen: 3

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121

My Bad mit Wing Commander. Natürlich war Teil 1 noch garnicht EA. Also noch ein Punkt weniger den man EA ankreiden kann. wink

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014
Novachen schrieb:

Meines Wissens war der erste Teil von Wing Commander noch nicht bei EA.

Ubisoft hatte auch eine Zeit da gab es jedes Jahr ein Splinter Cell, Silent Hunter, Prince of Persia, Siedler und bis heute sogar Assassins Creed. Womöglich hat man Silent Hunter, Prince of Persia und Siedler auch für ein paar Jahre, oder eben Jahrzehnte, totgeritten.

Wieso bringt ihr jetzt eigentlich Ubisoft und andere Entwickler da mit rein? Ich sag doch nicht, dass EA das einzige Unternehmen ist, dass Serien gerne immer wieder published. Ubisoft kommt da in meinen Augen aber einfach besser weg, weil sie neben den bekannten Serien auch neue Projekte wie eben Watch Dogs, The Division ins Rennen bringen. Klar, sie wollen auch aus DEN Teilen Franchises machen. Aber bei EA scheint es mir einfach extremer zu sein als bei jedem anderen Entwickler , der sonst noch auf dem Markt ist. Vor allen Dingen, weil EA meiner Meinung nach sehr fahrlässig mit ihrer Community umgeht.

Novachen schrieb:

Damals hätten wir uns doch eher über jährliche Releases von Storyintensiven Spielen gefreut, heute gibt es sie und keiner will sie angeblich haben, kauft sie am Ende aber doch .

Ähm....ok? Interessante Sichtweise. Stimmt denke ich aber überhaupt nicht. Keiner, der sich auf Battlefield 4 gefreut hat, tat das wegen der Kampagne. NIEMAND - und da lege ich mich jetzt einfach darauf fest- NIEMAND! Kaufte sich Battlefield wegen dem Singleplayer! Battlefield Veteranen (und da zähle ich mich einfach mal hinzu) waren vor dem Release schon relativ skeptisch. Und schau dir die Rezensionen an- das Spiel ist nicht nur von den Bugs her, sondern auch vom Gameplay her unreif.

Novachen schrieb:

Selbst wenn nicht, es wäre ja in gewisserweise konsequent genau das zu tun. wie man sieht wie sich diese "Modern"-Teile halt verkauft haben, während beispielsweise ein 2142 ziemlich bedeutungslos in der Battlefield Historie ist.

Achso. Also soll man einfach immer und immer und immer wieder das Selbe releasen ? Weil sich das ja gut verkauft? Klar , wieso denn nicht. Wie wärs, alle Studios entwickeln den selben Ego-Shooter Multiplayer mit dem selben Setting, selber Grafik, selbem Gameplay. Wieso denn was neues versuchen, stimmts?

Novachen schrieb:

Letztendlich kann man den Publishern gar nicht vorwerfen Jahr für Jahr die selben Spiele rauszubringen. Es ist schließlich genau das, was der Markt will.

Ah ok. Deshalb hat EA ursprünglich erfolgreiche Serien wie NBA live, Medal Of Honor, Fußball Manager etc abgesetzt?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (19 Megatalent, 13079 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 11 Stunden Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 104
Generalgotaki schrieb:
Novachen schrieb:

Meines Wissens war der erste Teil von Wing Commander noch nicht bei EA.
Ubisoft hatte auch eine Zeit da gab es jedes Jahr ein Splinter Cell, Silent Hunter, Prince of Persia, Siedler und bis heute sogar Assassins Creed. Womöglich hat man Silent Hunter, Prince of Persia und Siedler auch für ein paar Jahre, oder eben Jahrzehnte, totgeritten.

Wieso bringt ihr jetzt eigentlich Ubisoft und andere Entwickler da mit rein? Ich sag doch nicht, dass EA das einzige Unternehmen ist, dass Serien gerne immer wieder published. Ubisoft kommt da in meinen Augen aber einfach besser weg, weil sie neben den bekannten Serien auch neue Projekte wie eben Watch Dogs, The Division ins Rennen bringen. Klar, sie wollen auch aus DEN Teilen Franchises machen. Aber bei EA scheint es mir einfach extremer zu sein als bei jedem anderen Entwickler , der sonst noch auf dem Markt ist. Vor allen Dingen, weil EA meiner Meinung nach sehr fahrlässig mit ihrer Community umgeht.

Ich glaube da denkst du vielleicht etwas zu kurzfristig.

Im Zuge der letzten Konsolengenerationen gab es als In-House Produktionen mit Mirror's Edge, Dead Space, Army of Two, Dante`s Inferno, Skate, Fuse und The Saboteur doch durchaus das eine oder andere neue Produkt, was nicht irgendwie auf vorherige Marken begründet wurde. Und da sind jetzt irgendwelche Lizenzmarken natürlich nicht mit eingeschlossen. Und eben auch nur Reihen die direkt von Studios kommen die zur Zeiten der Produktion bereits EA gehörten. Also kein Mass Effect, Plants vs. Zombies o.ä.. Auch wenn da natürlich mit Mirror's Edge, Dead Space, Skate und Army of Two "nur" vier Titel dabei sind, die auch wirklich ein Franchise begründet haben, also wo es mehrere Titel gibt bzw. nach aktuellem Stand mehrere Titel geben wird.

Wann gab es denn zuletzt von Ubisoft vor Watch Dogs was neues? Müssten doch entweder die Rabbids, die sogar noch auf der vorletzten Generationen erschienen, oder Assassin's Creed selbst gewesen sein? (EDIT: Okay, die neuste Ubisoft In-House Marke ist wohl H.A.W.X.)

Generalgotaki schrieb:
Novachen schrieb:

Damals hätten wir uns doch eher über jährliche Releases von Storyintensiven Spielen gefreut, heute gibt es sie und keiner will sie angeblich haben, kauft sie am Ende aber doch .

Ähm....ok? Interessante Sichtweise. Stimmt denke ich aber überhaupt nicht. Keiner, der sich auf Battlefield 4 gefreut hat, tat das wegen der Kampagne. NIEMAND - und da lege ich mich jetzt einfach darauf fest- NIEMAND! Kaufte sich Battlefield wegen dem Singleplayer! Battlefield Veteranen (und da zähle ich mich einfach mal hinzu) waren vor dem Release schon relativ skeptisch. Und schau dir die Rezensionen an- das Spiel ist nicht nur von den Bugs her, sondern auch vom Gameplay her unreif.

Und ich rede hier nicht von Battlefield. Sollte aber eigentlich durch die vorherigen und nachfolgenden Ausführungen deutlich geworden sein. Wir reden hier immerhin von EA allgemein und nicht nur von Battlefield.

Generalgotaki schrieb:
Novachen schrieb:

Selbst wenn nicht, es wäre ja in gewisserweise konsequent genau das zu tun. wie man sieht wie sich diese "Modern"-Teile halt verkauft haben, während beispielsweise ein 2142 ziemlich bedeutungslos in der Battlefield Historie ist.

Achso. Also soll man einfach immer und immer und immer wieder das Selbe releasen ? Weil sich das ja gut verkauft? Klar , wieso denn nicht. Wie wärs, alle Studios entwickeln den selben Ego-Shooter Multiplayer mit dem selben Setting, selber Grafik, selbem Gameplay. Wieso denn was neues versuchen, stimmts?

Bitte nochmal lesen und dann hoffentlich verstehen.... confused

Generalgotaki schrieb:
Novachen schrieb:

Letztendlich kann man den Publishern gar nicht vorwerfen Jahr für Jahr die selben Spiele rauszubringen. Es ist schließlich genau das, was der Markt will.

Ah ok. Deshalb hat EA ursprünglich erfolgreiche Serien wie NBA live, Medal Of Honor, Fußball Manager etc abgesetzt?

Wo waren die denn zum Schluss erfolgreich?

Gerade bei Medal of Honor die Verkaufszahlen angesehen? Rising Sun, Vanguard, Airborne, Warfighter? Irgendwas ein Begriff? Medal of Honor hatte doch eher nur noch wenig mit "erfolgreich" zu tun.

Meines Wissens war dieser Fußball Manager vor allem nur im deutschsprachigen Bereich besonders erfolgreich, weil die Konkurrenz wegen Lizenzen gar nicht verkauft werden durfte. Ich glaube außerhalb war der eher nicht so berühmt und war deswegen ja auch nur ein Low-Budget Spiel. Neuste Technologien aus FIFA gab es ja wegen den Kosten ja auch nie. Das wurde doch schon immer arg beschränkt, an sowas hat man ja auch die Wertschätzung gesehen. Dazu erhielt ja auch der Managermodus vo FIFA selbst im Laufe der Jahre immer größere Funktionen, weswegen der sich ja quasi zur eigenen Konkurrenz entwickelte.

____________________________________

Entwicklerin des Weltraum-Taktik-Managementspiels "Athena - Squadron Leader". Zu finden im App, Play- und Windows Store (dort auch für PC) smilie
Verantwortliche für das "FreeSpace2 und Mods"- Deutsche Übersetzungsprojekt "FreiRaum". Abgeschlossene Übersetzungen: 3

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Equi (14 Komm-Experte, 1912 EXP)
Firm Defender of the PC Master Race
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 34 Wochen 6 Tagen Offline
Beigetreten: 23.11.2009
Inhalte: 3
Generalgotaki schrieb:

Novachen schrieb:
Letztendlich kann man den Publishern gar nicht vorwerfen Jahr für Jahr die selben Spiele rauszubringen. Es ist schließlich genau das, was der Markt will.

Ah ok. Deshalb hat EA ursprünglich erfolgreiche Serien wie NBA live, Medal Of Honor, Fußball Manager etc abgesetzt?

Du denkst ernsthaft EA trifft solche Entscheidungen weil sie ein schwarzes Herz haben, oder? Das ist so niedlich ...

Generalgotaki schrieb:

Achso. Also soll man einfach immer und immer und immer wieder das Selbe releasen ? Weil sich das ja gut verkauft? Klar , wieso denn nicht. Wie wärs, alle Studios entwickeln den selben Ego-Shooter Multiplayer mit dem selben Setting, selber Grafik, selbem Gameplay. Wieso denn was neues versuchen, stimmts?

Ne, macht ja keinen Sinn, davon hätte am Ende niemand etwas, weil sich die Käufer im besten Falle auf die verschiedenen Franchises aufteilen würden und keiner genug Geld verdienen würde. Also wird mindestens eine Firma mit ner Innovation um die Ecke kommen und die ganze übersättigte Spielerschar abgreifen. Genauso wie es heute auch funktioniert. Für ein neues Medal of Honor war kein Platz auf dem Markt, also denkt man sich was neues aus.

Die heutige Spielelandschaft ist gerade auf dem PC, aber auch auf Konsole, so abwechslungsreich, vielfältig und innovativ wie nie zuvor. Es gab schon immer risikoarme Fortesetzungen bekannter Marken von großen Firmen, schon immer haben große Firmen versucht dem Spieler möglichst viel Geld zu entlocken und schon immer wurden Spiele großer Firmen stetig benutzerfreundlicher und unkomplizierter (was eben NICHT das selbe wie unkomplexer ist).

Ach eines noch: Dein Beispiel mit den "Traditionsmarken" von Activision; Diablo, WoW, Starcraft und CoD. Anders als EA mit ihren Marken, hat Activision bei 3 der 4 Franchises meiner Meinung nach keinen großen Anteil an deren Erfolg, da diese schon Titanen ihres Genres waren bevor Activision Blizzard gekauft hat. Streitbarerweise wurde einigen der Blizzard-Spiele damit dann auch ein Bärendienst erwiesen. Ach ja, ich fand Activision-Bashing schon immer cooler als EA-Bashing. Aber von Fakten lassen sich solche Stimmungen ja ungern leiten. Da half selbst EAs geradezu experimentelle Phase nichts, als man Dead Space und Mirror's Edge released hat.

Eigentlich haben McSpain und Novachen aber schon alles gesagt und dir deine Kurzsichtigkeit gut vor Augen geführt. Abschließend sei dir nur noch auf den Weg gegeben, dass sich gänzlich unabhängig seine eigene Meinung zu bilden, in den seltensten Fällen als schlechte Entscheidung erweist. Du klingst ein wenig wie die Kumulation der GameStar-Kommentare der letzten 12 Monate.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

@ Novachen : Sorry ich hab das zitieren hier noch nicht so richtig drauf.... bei den Zitaten ist irgendwie totaler Mist rausgekommen. Mea culpa

Zu deiner Aussage: JA , mir sind tatsächlich all diese Titel ein Begriff. Und genau das ist es ja- weißt du, dass CoD von den ursprünglichen MoH - Entwicklern kommt? Medal of Honor ist also quasi der Urvater unseres ach so geliebten Shooters. Es war einmal eine richtig richtig beliebte Reihe, die sich aufgrund der Innovationsarmut und der gezwungenen Release- Zyklen tot geritten hat. GENAU die Serie hatte ich im Kopf, als ich an Serien gedacht habe, die wohl nicht mehr wiederbelebt werden können (zumindest halte ich das für sehr unwahrscheinlich).

Zum Fußball Manager: Ich kenne einen Kumpel, der sich mit diesen EA- Fußballspielen (also im Gegensatz zu mir nicht nur Fifa sondern allgemein) sehr gut auskennt, und er sagt, dass die Manager- Reihe wirklich beliebt war, sich aber - ACHTUNG- aufgrund von Innovationsarmut und der gezwungenen Release- Zyklen in den Abgrund geritten hat. Merkste wat?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Generalgotaki schrieb:

Zu deiner Aussage: JA , mir sind tatsächlich all diese Titel ein Begriff. Und genau das ist es ja- weißt du, dass CoD von den ursprünglichen MoH - Entwicklern kommt? Medal of Honor ist also quasi der Urvater unseres ach so geliebten Shooters. Es war einmal eine richtig richtig beliebte Reihe, die sich aufgrund der Innovationsarmut und der gezwungenen Release- Zyklen tot geritten hat. GENAU die Serie hatte ich im Kopf, als ich an Serien gedacht habe, die wohl nicht mehr wiederbelebt werden können (zumindest halte ich das für sehr unwahrscheinlich).

Ja. Aber CoD hat sich auch bei Activitions inzwischen totnudelt. Nicht jedoch was die Verkäufe angeht.

Sagen wir es mal so: Die die es drauf hatten (Infinty Ward) haben ihre Qualität eben von der "Marke" MoH abgezogen und in CoD gesteckt. Daher blieb für MoH der Erfolg aus. Man hat dann versucht wie CoD ins moderne Setting zu wechseln war aber zu schlecht. Also wurde die Marke aufgegeben. Denkst du den CoD würde von Activision weiter betrieben werden wenn sie sich nicht wie blöde verkaufen würde? Oder das EA MoH aufgegeben hätte hätte sich Airborne oder die modernen Teile gut verkauft?

Du weist generell viel Macht auf die Publisher und ignorierst dann gerne einen sich wandelnden Markt. Würde nicht das große Geld bei den moblien Plattformen mit F2P zu holen sein sondern bei guten alten Spielen wie früher wären EA die ersten (oder nach meiner DLC-Analyse die zweiten wink ) die sofort wieder ein klassisches MoH, Dungeon Keeper und SimCity rausbringen würden. Aber der Markt und die Zeiten ändern sich. Würde heute MoH:AA erscheinen würden alle sagen: "Meh. Noch ein WW2-Game" und es würde sich nicht verkaufen. Bei CoD gibts eben auch lange Gesichter aber der MP alleine zwingt zum Kauf des immer neusten Teils und damit erreicht man die hohen Gewinne. Daher ist ja die Frage eher: Nenn mir wie man MoH wiederbeleben sollte? (Und nicht auf Fanherz-Traumbasis) sondern so wie man Ausgaben für Produktion und erwarteten Gewinn verrechnen muss um ein Spiel auch nur anzudenken. Ich prognostiziere das wir MoH wenn als Mobilen Coop-Shooter mit Microtransaktionen und maximal einer pseude SP-Komponente sehen werden. Nicht das ich es gut finde, aber so ist die Welt und das hat nichts mit EA=Böse zu tun sondern mit dem Spielemarkt und der Tatsache das Unternehmen gewinne einfahren wollen und natürlich immer den größtmöglichen.

Generalgotaki schrieb:

Zum Fußball Manager: Ich kenne einen Kumpel, der sich mit diesen EA- Fußballspielen (also im Gegensatz zu mir nicht nur Fifa sondern allgemein) sehr gut auskennt, und er sagt, dass die Manager- Reihe wirklich beliebt war, sich aber - ACHTUNG- aufgrund von Innovationsarmut und der gezwungenen Release- Zyklen in den Abgrund geritten hat. Merkste wat?

Ja. Das du weiterhin Gründe suchst EA als das Böse darzustellen. wink Hier nochmal ein paar Punkte von Jemandem der sich auch mit EA-Fußballspielen auskennt.

Ja. Jedes Jahr ein neuer Teil. Hat wenig Spielraum für Innovation und Bugfix (Letzteres war beim FM das größere Problem) => Trifft aber auf alle Sporttitel zu. Und Assassins Creed und CoD ebenso.

Zudem sind Managerspiele generell ein kleiner Markt. Kleiner als Shooter, kleiner als Sportspiele, kleiner als Indieadventures. Grade die Deutschen sind eins der wenigen Völkchen die sich gerne durch Spiele kämpfen die im Prinzip aus Excel-Tabellen bestehen. wink

Novachen hat absolut recht: Die Managergames die in England geliebt werden sind viel besser. Dürfen aber aus Lizenzgründen nicht in Deutschland verkauft werden. Daher hat EA den eh schon kleinen Markt im Ausland längst verloren gehabt und künstlich noch die Managerspielfans in Deutschland "gezwungen" weiter bei ihnen zu bleiben. Einige sind aus Tradition und Fanliebe den Machern der Spiele gefolgt. Vom BMP/BMH über Anstoss hin zu EA. Aber irgendwann verzeiht man den Bugs eben nicht mehr. Oder kauft sich nur noch alle 2-3 Jahre einen neuen Teil. Zumal man einen Fußballmanager ja auch locker 4-5 Jahre Spielen kann ohne das einem langweilig wird.

Insofern ist es doch gut gelaufen: Wenn etwas übertrieben wird, gibt es für den Konzern die Quittung. Mir machen Spiele mehr sorgen die trotz dieser Fehler weiter gekauft werden und dem Unternehmen damit zeigen, dass es ganz toll so ist. Jetzt muss sich EA überlegen ob sie nicht bessere Manager machen oder die Lizenz auslaufen lassen damit in Deutschland eben andere Managerspiele eine Chance haben.

Worauf ich hinauswill: Ja, man kann eine lange Liste von Spielereihen aufzählen die unter EA gescheitert sind. Wie Novachen aber bereits gezeigt hat hat EA gleichzeitig viel mehr Spielereihen gestartet als andere Publisher. Insofern machen sie im großen und ganzen nicht viel anders als andere Publisher.

In vielen Punkten sind sie offensichtlicher (in ihren "miesen" Unternehmensstrategien) und machen offensichtlicherer Fehler die dann in der Wahrnehmung der meisten Spieler kleben bleiben. Während man Ausrutscher bei anderen kurz empört wahrnimmt und dann schnell weider vergessen hat.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

Wieso glaubt ihr, dass ich kurzsichtig bin? Ich WEISS, dass auch andere Entwickler erfolgreiche Reihen ausschöpfen wie nochmal was. Beispiel Ubisoft: Ich LIEBE Assassin's Creed. Und jetzt ratet mal, gegen was ich bin? Jetzt RATET doch einfach mal! Denkt ihr etwa, dass ich das nicht kritisiere? Doch, das tue ich. Mehr als wahrscheinlich jeder andere. Das einzige , was ich will ist eine VERDAMMTE Pause zwischen den Releases. Eben DAMIT uns AC noch lange erhalten bleibt, denn ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass dies der Fall sein wird, wenn man jedes Jahr einen neuen Teil rausbringt EGAL wie gut sie von der Qualität sein mögen.
Eigentlich finde ich es bei Franchises wie AC sogar noch schlimmer, weil es sich hier um singleplayerfokusierte Spiele handelt und die man hier Gefahr läuft, dass die Kundschaft Interesse zu verlieren, wenn sie jährlich einen neuen Ableger bringen. UND. DAS.WILL.ICH.NICHT!
Und ich kann es auch NACHVOLLZIEHEN, warum die Entwickler ihre Reihen ausschöpfen. Aber heißt das jetzt, dass ich das mögen soll?
Ich finde das sehr amüsant. Ich soll die Gamestar- Community verkörpern? Nein, ganz sicher nicht.
Ich will nämlich einen Weg finden, dass EA ihre beschissene Bilanz einhalten- dass sie in ihre verkackte GuV- JAHRESÜBERSCHUSS reinschreiben können UND den Fans dabei nicht jährlich ständig das selbe bringen oder man das Gefühl hat, ausgeraubt oder verarscht zu werden wie nochmal was.

Ich mein schaut euch doch mal Dead Space an- eine Reihe, die einmal gruselig sein sollte, aber jetzt ein Bilanzhalter für EA werden sollte und was ist passiert? Der Grusel wich und die Action wurde geboren! Und Gott sprach es werde Licht!

Und nein, ich bin nicht jemand, der sich megamäßig über Bugs aufregt. Es geht mir allerdings schon ein wenig gegen den Strich, 60 Euro für Battlefield 4 zu bezahlen, nur um erstmal gefühlt 3 Monate als verschissener BUGTESTER zu fungieren, möglicherweise (gott sei dank noch nicht) noch 40-50 Euro für Battlefield Premium zu zahlen, nur um dann ein Jahr lang ein Spiel zu spielen, welches einen katastrophalen Singleplayer hat, nicht einmal mehr einen Koop- Modus bietet, einen Multiplayer mit uninspirierten Maps, Waffen die sich mehr ähneln als je zuvor und auf allem obendrauf noch ein total ungebalancetes Spielerlebnis? In solchen Momenten fühle ich mich einfach nur VERARSCHT.
Dieses Spiel spiele ich dann also insgesamt ca 12 Monate (- 3 Monate Bugtesten) , nur um dann nach diesen 12 - 3 Monaten ERNEUT 60 Euro plus dann vielleicht Premium plus wer weiß was dann noch so kommt zahlen zu dürfen? Und dann geht der Zyklus weiter und weiter und man gibt Jahr für Jahr immer mehr aus für etwas, was man höchstens ein Update nennen kann.
Und sowas soll ich einfach akzeptieren ?

Mittlerweile boykottiere ich Jahr für Jahr eine neue Reihe von EA (Need for Speed, jetzt bald wohl auch Fifa wo mir dann leider eine andere Option ausbleibt weil man PES nicht anständig online zocken kann) und ich hätte nie gedacht, dass ich es bei Battlefield so schnell in Erwägung ziehen würde. Und das finde ich eher schade, weil ich im Gegensatz zu vielen wie z.B den Gamestar Lesern noch daran glaube, dass EA gute Spiele produzieren kann OHNE dabei Gefahr laufen zu müssen, immer mehr Reihen einstellen zu müssen, weil sie irgendwann zur Übersättigung führen.

Aber ich schätze keiner will mich so richtig verstehen.....

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Generalgotaki schrieb:

Aber ich schätze keiner will mich so richtig verstehen.....

Schon.

Wir teilen größtenteils sogar deine EA-Kritik (siehe meine ersten Post. Ich habe mich sogar an die Themenvorabe gehalten und dir eine Reihe genannt). Wir versuchen es nur in sachliche Bahnen zu lenken. Dein letzter Post zeigt, dass du das alles sehr (vielleicht zu) persönlich nimmst und nur mit Kraftausdrücken um dich wirfst. Hier will dir auch niemand etwas böses. Generell läuft die Diskussion hier in etwas differnzierten und sachlicheren Bahnen ab als andere GamingBoards die du vielleicht kennst und in denen so ein Thread ein Fest der gemeinsamen EA-Kräkelei geworden wäre. wink

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bsinned (17 Shapeshifter, 7186 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 50 Minuten 58 Sekunden Offline
Beigetreten: 14.12.2009
Generalgotaki schrieb:

Aber ich schätze keiner will mich so richtig verstehen.....

Vielleicht.
Nachdem die ersten Antworten auf deinen Startpost anscheinend nicht deinen Vorstellungen entsprachen, erscheinst du mir persönlich aber mittlerweile wie irgend jemand von der Straße, der mich plötzlich für irgendetwas anranzt, das ich gar nicht verbrochen hab.
Deine Meinung zu EA wird doch größtenteils geteilt, allerdings wird eben nicht nur EA als Buhmann gesehen.

Also... ich glaub ich versteh dich wirklich nicht... oder ich mag mich einfach nicht schriftlich annölen lassen.

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Sok4R (17 Shapeshifter, 6332 EXP)
so viele Spiele, so wenig Zeit...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 53 Minuten Offline
Beigetreten: 16.1.2010
Inhalte: 10
Generalgotaki schrieb:

Wieso glaubt ihr, dass ich kurzsichtig bin? Ich WEISS, dass auch andere Entwickler erfolgreiche Reihen ausschöpfen wie nochmal was. [...]

Und warum willst du dann trotzdem einseitig auf EA einhauen? Ich glaube du bist dir selbst nicht im klaren was du eigentlich willst. Außer natürlich auf EA einzuschlagen, aber das zieht hier nunmal nicht.

Im übrigen: der Gebrauch von Capslock und Kraftausdrücken führt nicht dazu, dass man in einer Diskussion ernst genommen wird.

____________________________________

You see, this is what I don't get about you bad guys. You know the hero's gonna win, but you just don't die quickly. Example: this one guy in New Haven, right? City's burning, people are dying left and right, yadda, yadda, yadda. This jackhole rushes me with a spoon. A fricking spoon! And I'm dying laughing, right? So I scoop out his stupid little eyeballs with it and his kids are all: waaahh!, and-AHAHA! I cant' even... AHAHA!! He can't see where he's going. He's bumping into stuff and... I dunno, maybe you had to be there, the moral is: You're a total b!tch.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014
Sok4R schrieb:

Und warum willst du dann trotzdem einseitig auf EA einhauen? Ich glaube du bist dir selbst nicht im klaren was du eigentlich willst. Außer natürlich auf EA einzuschlagen, aber das zieht hier nunmal nicht.
Im übrigen: der Gebrauch von Capslock und Kraftausdrücken führt nicht dazu, dass man in einer Diskussion ernst genommen wird.

Ist das jetzt dein Ernst? Hast du denn auch nur eine Zeile weiter gelesen ? Ich habe doch geschrieben, dass ich nicht nur EA kritisiere und ich habs doch mehrmals erwähnt, dass ich nicht bashen will! Ich habe am Ende sogar noch geschrieben, dass ich EA nichts schlechtes wünsche
Der Grund, weshalb ich EA gewählt habe steht sogar ganz am Anfang- ich bringe das Wort "Paradebeispiel" ein.
Außerdem ist es nun einmal so, dass ich ein Fan von vielen Spielen war, die EA rausgebracht hat und es mich zunehmend frustriert, zu sehen wie diese Spiele langsam aber sicher zu Grunde gehen.

EA ist für mich das Paradebeispiel eines heutigen Geld- orentierten Publishers. Und da sie gerade mal wieder in aller Munde sind, wollte ich diese Diskussion hier eröffnen. Wenn ich lediglich auf EA einschlagen wollen würde, dann würde ich ja wohl nicht die Frage stellen, wie man die Spielereihen wiederbeleben könnte oder mit anderen Worten: das Image von EA verbessern könnte- DARAUF wollte ich in diesem Thread hinaus.

@ Sok4R . Ich schreibe mit Capslock, um gewissen Worten eine gewisse Akzentuierung zu verleihen. Deshalb sind bei mir nur einzelne Wörter in Capslock verfasst und nicht (oder zumindest selten) ganze Sätze. Ich hoffe, du verstehst meine Intentionen wenigstens in diesem Punkt etwas besser. Oder auch nicht.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Generalgotaki schrieb:

@ Sok4R . Ich schreibe mit Capslock, um gewissen Worten eine gewisse Akzentuierung zu verleihen. Deshalb sind bei mir nur einzelne Wörter in Capslock verfasst und nicht (oder zumindest selten) ganze Sätze. Ich hoffe, du verstehst meine Intentionen wenigstens in diesem Punkt etwas besser. Oder auch nicht.

Wenn du dafür dick oder kursiv schreibst kommt das vielleicht bei anderen nicht so pöbelig rüber.
Alternativ kann man auch mit u-Tag unterstreichen oder mit s-Tag durchstreichen wink

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Sok4R (17 Shapeshifter, 6332 EXP)
so viele Spiele, so wenig Zeit...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 53 Minuten Offline
Beigetreten: 16.1.2010
Inhalte: 10
Generalgotaki schrieb:

Ist das jetzt dein Ernst? Hast du denn auch nur eine Zeile weiter gelesen ? Ich habe doch geschrieben, dass ich nicht nur EA kritisiere und ich habs doch mehrmals erwähnt, dass ich nicht bashen will! Ich habe am Ende sogar noch geschrieben, dass ich EA nichts schlechtes wünsche

Das Problem ist das du zwar von der Absicht schreibst, dein restlicher Text gibt aber etwas anderes wieder. Behaupten kann man viel, deine Taten sprechen aber imho gegen dich.

Generalgotaki schrieb:

EA ist für mich das Paradebeispiel eines heutigen Geld- orentierten Publishers.[...]

Newsflash: alle Publisher sind gewinnorientiert. Jeder Betrieb arbeitet gewinnorientiert. Ohne Geld kann kein Betrieb existieren. EA ist keine Wohltätigkeitsorganisation und arbeitet dazu noch in einem sehr risikoreichen Bereich. Dass sie ihre Gewinne maximieren wollen ist deshalb nur verständlich, ansonsten würden sie untergehen. THQ ist nur das jüngste Beispiel eines großen Publishers die zu Grunde gingen, an Midway oder Acclaim erinnert sich wahrscheinlich keiner mehr, eher noch die ganz alten wie Atari.

Generalgotaki schrieb:

Wenn ich lediglich auf EA einschlagen wollen würde, dann würde ich ja wohl nicht die Frage stellen, wie man die Spielereihen wiederbeleben könnte oder mit anderen Worten: das Image von EA verbessern könnte- DARAUF wollte ich in diesem Thread hinaus.

Das ging in deiner "Kritik" aber komplett unter - zumal du keine konkreten Vorschläge gemacht hast. Einfach das alte Geschäftsmodell zu wiederholen dürfte auf Dauer nicht viel bringen, dazu hat sich der Markt zu sehr verändert.

____________________________________

You see, this is what I don't get about you bad guys. You know the hero's gonna win, but you just don't die quickly. Example: this one guy in New Haven, right? City's burning, people are dying left and right, yadda, yadda, yadda. This jackhole rushes me with a spoon. A fricking spoon! And I'm dying laughing, right? So I scoop out his stupid little eyeballs with it and his kids are all: waaahh!, and-AHAHA! I cant' even... AHAHA!! He can't see where he's going. He's bumping into stuff and... I dunno, maybe you had to be there, the moral is: You're a total b!tch.

KoffeinJunkie (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Battlefield 4, Sim City, Dead Space 3 und Dungeon Keeper sind gute Beispiele, dass bei EA erst der Profit kommt, und dann irgendwo weiter unten die Qualität.
Machen viele Firmen so, ja. Das kurzfristige Profitstreben geht eben zu Lasten der Qualität.
Und wenn man dann erst mal ein Franchise richtig durch den Kakao gezogen hat umso unwahrscheinlicher wird es damit noch den erwarteten Profit zu machen und stellt es daher lieber gleich ein.

Ich z.B. hätte Dungeon Keeper erstmal qualitativ auf das ungefähre Qualitätsniveau Niveau der alten Teile gebracht, und dann meinetwegen Level Packs, á 10 für 2€ verkauft anstatt das derzeitige Abzockmodell anzuwenden. Das hätte auch mal zur Abwechslung einen positiven Effekt auf EA als Marke gehabt. Aber nein, man hat sich mal wieder dazu entschlossen mit minimalem Aufwand maximal abzukassieren und investiert so lieber in ein Vertriebsmodell, was langfristig grossen Schaden im mobilen Spiele-App Markt anrichtet.

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient
VikingBK1981 (19 Megatalent, 14478 EXP)
Glück auf
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Stunden 46 Minuten Offline
Beigetreten: 4.6.2009
Inhalte: 10

Ich finde klar kann man EA kritisieren, aber man darf die anderen halt nicht vergessen. EA hat viele neue Spiele geschaffen, in einer Zeit wo andere nichts neues gebracht haben. Schließe mich McSpain und den anderen an. Das Thema aus dem ersten Post wäre zu einseitig behandelt.

____________________________________

Glück auf!!!

SteamID: VikingBK1981

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht
Maik (20 Gold-Gamer, 21972 EXP)
Meisen sind voll, wenn es Vollmeisen sind.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 19 Minuten 43 Sekunden Offline
Beigetreten: 21.10.2011
Inhalte: 283

Zu den DLC: DAoC hatte die ersten DLC mit (was auch sonst) Pferderüstungen. Dürfte so 2004 oder so gewesen sein.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
JC_Denton (13 Koop-Gamer, 1751 EXP)
Trust no one. Question Everything.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Jahren 20 Wochen Offline
Beigetreten: 1.1.2011

Die ersten DLC, an die ich mich sicher erinnern kann, sind die Premium-Module für Neverwinter Nights anno 2002. Ich meine auch einmal gelesen zu haben, dass das Addon Trials of the Luremaster für Icewind Dale zuerst als kostenpflichtiger DLC geplant war.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Just my two cents (16 Übertalent, 4824 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 56 Minuten 46 Sekunden Offline
Beigetreten: 19.4.2012
Inhalte: 4
Generalgotaki schrieb:

Ubisoft kommt da in meinen Augen aber einfach besser weg, weil sie neben den bekannten Serien auch neue Projekte wie eben Watch Dogs, The Division ins Rennen bringen.

Far Cry 3 war ein Assassins Creed auf ner tropischen Insel - mich beschleicht das Gefühl, dass Ubisoft genau dieses Konzept in ein SciFi Scenario stülpt und am Ende WatchDogs raus kommt. Mal sehen, welche Türme man da besteigen muss um die Karte aufzudecken...

Ich mag EA. Die sind ein stinknormaler Publisher, machen auch Mist aber auch gute Spiele.

Die Gründe warum ich sie mag wurden größtenteils schon genannt. Sie haben erlaubt, dass DICE Mirror's Edge entwickelt und haben Dead Space, Saboteur und Alice: Madness Returns eine Chance gegeben. EA ist der einzige Majorpublisher, der noch kontinuierlich "neue" Klassiker bei GOG veröffentlicht und Spielern so eine Chance auf diese Klassiker gibt.

Die pflegen auch ältere Titel. Bei Origin sind nun (wenn auch unvollständig) die alten DLC für Dragon Age 1&2 und Mass Effect 2 eingepflegt worden. Ubisoft hat das nicht einmal für Assassins Creed 3 geschafft...

Und nur nebenbei - mit dem Chat hat EA imho den besten Support aller großen Publisher.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

Bei Watch Dogs bin ich auch etwas skeptisch - ich denke, es ist nie gut, wenn man schon in den Trailern gar nichts zur Story sagt wenn man bedenkt, wie Publisher jedes noch so kleine Detail und jede noch so kleine Neuerung in den Trailern hervorheben als hätte man den heiligen Gral entdeckt ( Es sei denn, man heißt Rockstar dann ist selbstverständlich das Gegenteil der Fall)

zu Far Cry 3 : Und das ist jetzt nicht kurzsichtig? Nur weil es ein einziges Element - das Erweitern der Landkarte mit Hilfe von Türmen- aus Assassin's Creed beinhaltet ist es jetzt praktisch ein Assassin's Creed auf einer Insel??? Ok...?

Far Cry 3 ist ein FPS mit einem Level- up System während AC ein Third Person Open World Titel ist. Sicherlich gibt es genügend Parallelen aber auf den ersten Blick würde ich den Vergleich nicht wagen.

Ich empfände einen Vergleich mit Skyrim als eher passend, da beide Spiele sich sehr aufs looten konzentrieren und beide Spiele mit ihrer Welt überzeugen wollen.

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient
VikingBK1981 (19 Megatalent, 14478 EXP)
Glück auf
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Stunden 46 Minuten Offline
Beigetreten: 4.6.2009
Inhalte: 10

Meiner Meinung nach ist EAs Problem das sie halt mehr Spiele Reihen anbeiten als andere. Da geht halt mehr schief als wenn man nur CoD und mal alle 15 Jahre mal ein Diablo oder Starcraft rausbringt. Publisher versteifen sich heute oft nur auf wenige Spiele und reiten diese dann kaputt.

____________________________________

Glück auf!!!

SteamID: VikingBK1981

KoffeinJunkie (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970
VikingBK schrieb:

Publisher versteifen sich heute oft nur auf wenige Spiele und reiten diese dann kaputt.

Oder man macht es wie EA und reitet viele Franchises gleichzeitig kaputt...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
WizKid (14 Komm-Experte, 2568 EXP)
Besitzt endlich eine WiiU
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Woche 1 Tag Offline
Beigetreten: 1.4.2013

Ich hab nichts gegen Serien sofern sie gut gemacht sind. Merke ich aber, daß das Spiel einfach nur schnell produziert wurde um leicht Kohle zu machen, bin ich natürlich als Käufer sauer.

Da ist für mich der große Unterschied zwischen Ubisoft und EA. Bei Ubisoft kommen die Spiele idR recht geschliffen raus und versuchen jedes Mal etwas oder deutlich besser zu sein. Für mich stellte beispielsweise jedes Assassins Creed eine Steigerung da.

Schau ich mir die AAA Titel von EA an, sieht es da ganz anders aus.
Battlefield wurde ja schon genannt. Ich und meine Freunde fanden BF3 schon ziemlich enttäuschend. Teil 4 ist allerdings wirklich eine katatstrope.

Mass Effect. Teil 1 kam noch unter der Leitung von Microsoft raus. Ebenso Dragon Age 1.
Beides absolut tolle Spiele. Die Sequels unter EA kamen in Rekordzeit raus. Beide nutzten die gleiche Engine und während bei ME2 wenigstens noch das Gameplay Spass machte, enttäuschte mich DA2 fast auf ganzer Linie.

Fifa - Jede zweite Version ist nur ein grapisches Update mit dem aktuellen Kader.
The Sims wird zwar von Teil zu Teil besser allerdings wird EA mit ihren DLC Shops auch immer gieriger.

Eine Zeitschrift (ich glaub PC Player) erkannte damals, daß die Sequelspiele von EA oftmals die Bugs des Vorgängers besaßen, bevor es gepatched wurde. Das sagt schon vieles aus, wie viel Mühe und Zeit die Entwickler unter der Obhut von EA in ihre Sequels stellen.

Es gibt aber auch mal Licht.
Mirrors Edge war grandios und Teil 2 ist überraschenderweise in Entwicklung, obwohl der erste Teil nicht so erfolgreich war.

Dead Space war gefühlt auch was neues und selbst wenn einige jetzt unken, fand ich die Sequels nicht schlecht. Nur die Mikrotransaktionen trübten den Spielspass gewaltig.

Battleforge machte echt Spass aber EA war mal wieder zu gierig mit ihren Boosterpack Preisen. Selbst schuld.

NHL steigert sich von Teil zu Teil auf höchstem Niveau.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
Maulwurfn (Community-Moderator, 15456 EXP)
farewell Cassini!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 11 Minuten Offline
Beigetreten: 28.6.2009
Inhalte: 16
WizKid schrieb:

Mass Effect. Teil 1 kam noch unter der Leitung von Microsoft raus. Ebenso Dragon Age 1.
Beides absolut tolle Spiele.

Da muss ich dich leider korrigieren, Dragon Age: Origins, der Publisher war EA

____________________________________

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970
Just my two cents schrieb:

Die Gründe warum ich sie mag wurden größtenteils schon genannt. Sie haben erlaubt, dass DICE Mirror's Edge entwickelt und haben Dead Space, Saboteur und Alice: Madness Returns eine Chance gegeben.

Warum haben sie Pandemic dann dicht gemacht, bevor The Saboteur überhaupt erschienen war?

WizKid schrieb:

während bei ME2 wenigstens noch das Gameplay Spass machte

Mass Effect 2 halte ich für ein deutlich besseres Spiel als den ersten Teil. Weniger Leerlauf, weniger Zeit im Menü, Schwerpunkt auf dem Team, mehr Unabhängigkeit im Spielablauf, allgemein deutlich größerer Umfang, usw.

EA finde ich auch nicht schlimmer als Square Enix mit ihrer Markenverhunzung oder Capcom mit ihren mehrfachen Spielveröffentlichungen und On-Disc-DLCs. Trotzdem können auch hier gute Sachen bei rauskommen. Mirror's Edge und Dead Space bei EA, Sleeping Dogs und Murdered Soul Suspect bei Squenix und Dragon's Dogma und Remember Me bei Capcom sind allesamt coole, neue Marken gewesen bzw. sind es noch. Mal funktionierts halt und mal nicht.
Und klar, EA sitzt auf vielen alten Marken und macht ab und zu stümperhafte Reboot- und Sequel-Versuche, aber sie sitzen nicht auf den Ideen dahinter. Ken Levine hat sich nicht abhalten lassen, nur weil EA die System-Shock-Marke gehört, und hat halt Bioshock gemacht. Richard Garriott macht aktuell kein Ultima, sondern Shroud Of The Avatar. Und Jason West und Vince Zampella haben das Ganze gleich mehrfach hinter sich: Erst haben sie Medal Of Honor zurückgelassen und Call Of Duty gemacht und dann CoD zurückgelassen und machen jetzt Titanfall. Für EA. Was solls also, wenn Publisher wie EA, Activision und Square Enix alte Marken verhunzen, wenn die Ideen dahinter unter anderem Namen in der alten Qualität anderswo trotzdem weitergeführt werden? Weitere Beispiele: Risen und Mighty No. 9.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

Was mich mal interessieren würde als jemand, der die Dragon- Age Serie nicht soo gut kennt ( ich habe lediglich mit Dragon Age Origins angefangen, habe dann aber schon ziemlich am Anfang aufgehört, weil ich an einer Stelle nicht weiterkam) ist, weshalb Dragon Age 2 so zerrissen wurde.

War es so wie in Dead Space, dass man auf das, was die Serie einst ausgemacht hatte, pfiff und stattdessen eine grobe Vercasualisierung versuchte? Alleine die Mikrotransaktionen in Dead Space 3 sind eine Frechheit ohnegleichen und leider machen das schon sehr viele Publisher so - es werden in mehreren Spielen von mehreren Entwicklern kleine Mirkotransaktionen angeboten und der Trend wird sich leider wohl noch fortsetzen...ich bete, dass ich hier falsch liege.

Übrigens: Jeder, der EA in Schutz nehmen will beziehungsweise Beispiele nennen will, in denen EA gut gehandelt hat- nennt Mirror's Edge und Dead Space. Bin nur ich es, oder klingt das denn nicht eher nach Ausnahmen, die die Regel bestätigen? Ich meine der Release von Mirror's Edge ist jetzt auch schon immerhin 5 Jahre her und Dead Space sogar 6. Dragon Age ist ebenso 5 Jahre alt.

Und vor allem nach dieser Zeit hat EA die größten Fehltritte geleistet. Würde ich zumindest mal so behaupten.

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

In Dragon Age 2 ist einfach sichtlich weniger Mühe geflossen als in den ersten Teil. Und wenn du jetzt von Sequelitis anfangen möchtest, dann schau dir mal an, wann Blizzard das letzte mal eine neue Marke gestartet hat: 1998. Vor 16 Jahren.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Kenner der Episoden (19 Megatalent, 16779 EXP)
Endlich wieder Spielzeit!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 16 Stunden 23 Minuten Offline
Beigetreten: 30.1.2012
Inhalte: 6
Generalgotaki schrieb:

Was mich mal interessieren würde (...) ist, weshalb Dragon Age 2 so zerrissen wurde.
War es so wie in Dead Space, dass man auf das, was die Serie einst ausgemacht hatte, pfiff und stattdessen eine grobe Vercasualisierung versuchte?

Das scheinen viele so zu sehen, allerdings teile ich diesen Standpunkt nicht, auch wenn ich da wohl in der Minderheit bin. wink

Für mich waren es in Bioware-Spielen immer die gut gemachten Begleiter und die Story, welche die Spiele ausgemacht haben und da fand ich Dragon Age II (mit ein paar Ausnahmen) teils deutlich besser als Origins. Und so groß wie manche meinen war der Bruch beim Gameplay dann auch nicht. Allerdings ist es sicher richtig, dass viele Änderungen deshalb vorgenommen wurden, um die Zielgruppe des Spiels zu erweitern. Das ist finde ich auch ein legitimes Vorhaben.

DA II krankt für mich schlicht daran, dass es in 18 Monaten auf den Markt gebracht wurde, was zu wenig Entwicklungszeit war. Das Spiel hatte gute Ansätze, hätte aber sicher noch 1 Jahr gebraucht, um diese konsequent umzusetzen. Da hätte einfach ein viel besseres Spiel draus werden können.

Viele neigen einfach dazu, die Verantwortung dafür alleine EA vor die Tür zu legen. Die hatten sich ihren Anteil - "So, wir haben ein neues Franchise, jetzt muss aber nächste Woche die Fortsetzung im Laden stehen!" ist sicher klassische Publisher-Denke - allerdings darf man finde ich auch den Entwickler nicht einfach aus der Verantwortung lassen. Das Projektmanagement bei Bioware scheint offenbar der Meinungs gewesen zu sein: "18 Monate? Klar, schaffen wir!" Ich glaube, die haben sich hier schlicht selbst verkalkuliert.

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Generalgotaki schrieb:

Was mich mal interessieren würde als jemand, der die Dragon- Age Serie nicht soo gut kennt ( ich habe lediglich mit Dragon Age Origins angefangen, habe dann aber schon ziemlich am Anfang aufgehört, weil ich an einer Stelle nicht weiterkam) ist, weshalb Dragon Age 2 so zerrissen wurde.
War es so wie in Dead Space, dass man auf das, was die Serie einst ausgemacht hatte, pfiff und stattdessen eine grobe Vercasualisierung versuchte? Alleine die Mikrotransaktionen in Dead Space 3 sind eine Frechheit ohnegleichen und leider machen das schon sehr viele Publisher so - es werden in mehreren Spielen von mehreren Entwicklern kleine Mirkotransaktionen angeboten und der Trend wird sich leider wohl noch fortsetzen...ich bete, dass ich hier falsch liege.

Es war nicht so schlecht wie sein Ruf. Das einzige was mich gestört hat war das man etwas faul beim Leveldesign war. Es gibt ein gradezu peinliches Recycling von Levelabschnitten. Du kommst im Spiel in vielleicht 5-6 verschiedene Häuser die Innen exakt gleich aussehen. Selbes gilt für Höhlen. Dann ist man noch immer in der gleichen Stadt unterwegs die sich auch leider optisch über die Spieljahre nicht groß verändert. Da wäre so viel mehr Potential gewesen.

Ansonsten störten sich viele an dem etwas actionlastigeren Gameplay. (Hat mich aber nicht gestört)

Und der Story. Die ich wiederum fast erfrischend und besser als bei Teil 1 fand. Teil 2 spielte in einer Stadt und die Geschichte war eine die sich um eine Familie und Charaktere drehte. Dafür spielte die Geschichte über 10(?) Jahre und man hat viel miterlebt was aus den Figuren wurde, wie sich Dinge ändern. Also mir hat es gefallen, da es nicht die Übliche 08/15-EpischerKampfGegenDasDunkle und "Du bist der Auserwählte" war. Aber manchen hat eben die Epic gefehlt.

Insgesamt stimme ich Grinzerator zu: Es hatte viele schöne Ideen war am Ende aber einfach zu früh erschienen. Man merkt dem Spiel an, dass es noch 1-2 Jahre hätte reifen müssen. Aber wenn man über die drei Punkte oben hinwegsehen kann lohnt es sich trotzdem es zu Spielen.

Und da kann man zumindest sehen das EA daraus gelernt hat und jetzt Teil 3 recht viel Zeit spendiert hat. Hoffen wir mal das es sich gelohnt hat.

Generalgotaki schrieb:

Übrigens: Jeder, der EA in Schutz nehmen will beziehungsweise Beispiele nennen will, in denen EA gut gehandelt hat- nennt Mirror's Edge und Dead Space. Bin nur ich es, oder klingt das denn nicht eher nach Ausnahmen, die die Regel bestätigen? Ich meine der Release von Mirror's Edge ist jetzt auch schon immerhin 5 Jahre her und Dead Space sogar 6. Dragon Age ist ebenso 5 Jahre alt.
Und vor allem nach dieser Zeit hat EA die größten Fehltritte geleistet. Würde ich zumindest mal so behaupten.

Erstmal hat es weniger mit "in Schutz nehmen" zu tun, wenn man hier nicht in blindes Hassen abdriften will. Zweitens haben eben andere Publisher in den letzten 5-6 weit aus weniger (oder keine) neue Marken riskiert.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bsinned (17 Shapeshifter, 7186 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 50 Minuten 58 Sekunden Offline
Beigetreten: 14.12.2009

Statt die Stadt, in der man in DA2 meist unterwegs ist, so interessant und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, machte man diese zu einem sterilen, langweiligen Ort und schob dies auf´s Artdesign.
Neben den schlicht faul kopierten Dungeons und Häusern ist mir beim zweiten Durchgang auch aufgefallen, dass die Story als Nicht-Magier weit weniger packt, als mit einem Magier, da man von dem ganzen "Kram" ja nicht wirklich selbst betroffen ist (auch wenn einem dann ein zickiger Geschwister-Char dazugestellt wird, der auf jeden Fall Magier ist).
Für mich persönlich waren neben Varric auch alle restlichen Partymitglieder diesmal komplett uninteressant.

KoffeinJunkie (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Das Problem mit dem Level Recycling ist in der Realität noch schlimmer, als man es sich vorstellt. Es ging mir nach einiger Zeit massiv auf den Keks, immer nur im selben Haus in der Stadt rumzulaufen, in der selben Höhle und im selben Warenhaus. Da kann einfach keine Immersion aufkommen. Die Quests haben dann teilweise nur 5 Minuten gedauert, bis man sich dort durchgeschnetzelt hatte und man hat effektiv sehr viel Zeit vorm Ladescreen verbracht, weil man permament rumreisen musste. Sowas geht einfach nicht!

Wenn man dem Spiel noch 1 Jahr gegeben hätte, hätte es insgesamt ganz anders ausgesehen, davon bin ich überzeugt.

Die Partymitglieder hatten in DA:O deutlich mehr Tiefe und der Spielcharakter selber, naja... sagen wir mal man konnte ihm im Verlauf des Spiels keine Entwicklung oder Veränderung anmerken.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
KoffeinJunkie schrieb:

Das Problem mit dem Level Recycling ist in der Realität noch schlimmer, als man es sich vorstellt. Es ging mir nach einiger Zeit massiv auf den Keks, immer nur im selben Haus in der Stadt rumzulaufen, in der selben Höhle und im selben Warenhaus. Da kann einfach keine Immersion aufkommen. Die Quests haben dann teilweise nur 5 Minuten gedauert, bis man sich dort durchgeschnetzelt hatte und man hat effektiv sehr viel Zeit vorm Ladescreen verbracht, weil man permament rumreisen musste. Sowas geht einfach nicht!
Wenn man dem Spiel noch 1 Jahr gegeben hätte, hätte es insgesamt ganz anders ausgesehen, davon bin ich überzeugt.
Die Partymitglieder hatten in DA:O deutlich mehr Tiefe und der Spielcharakter selber, naja... sagen wir mal man konnte ihm im Verlauf des Spiels keine Entwicklung oder Veränderung anmerken.

Da ich zufällig einen Magier hatte habe ich eine der größten und besten Charakterentwicklungen bisher in einem Rollenspiel erlebt. Aber das funzt auch nur wenn man Magier nimmt und den Char so spielt wie ich. Hab ich großes Glück gehabt.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Mal interessehalber: Wie hast du ihn gespielt?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Grinzerator schrieb:

Mal interessehalber: Wie hast du ihn gespielt?

Zunächst als "guten" Charakter. Zwar als freier Magier lebend, aber im Prinzip sehr Kirchen und Obrigkeitshörig. Mit Zunehmender Story bin ich sehr unbewusst dann leicht und fast unbemerkt dazu abgerutscht öfters zu denken: "Wisst ihr was? Ich bin verdammter Zauberer. Ich brauch mich auf euren Scheiß nicht einlassen." Hab mich mit der Wachtante gezofft und mit Isabella zusammengetan. Und als dann das große Finale kam war ich Feuer und Flamme für die Revolution.

Ich sehe zudem bei Rollenspielen immer zu nicht mit einem "Plan" ranzugehen. Ich versuche wirklich mir einen Charakter auszudenken und dann so zu handeln wie ich es bei dem Charakter für realistisch oder wahrscheinlich halte. In den meisten Spielen bin ich aber zu 90% gut. Hier habe ich zumindest nicht einmal gemerkt wie "ich" mich bzw. Hawke sich im Laufe des Spiels wandelt. Daher hat bei mir grade das Ende viel von dem unsäglichen Levelrecycling rausgerissen.

P.S.: Anderes Biowarespiel-Beispiel für Charakter entwickelt sich anders als ich dachte: Ich wollte einen Shep spielen der Ash treu bleibt und am Ende hat er sich in Tali verliebt obwohl ich es nicht wollte. Am Ende seh ich aber drauf und denke mir: Ne. Passt schon. Er und Ich wurden davon nur überrascht. wink

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014
McSpain schrieb:

Grinzerator schrieb:
Ich sehe zudem bei Rollenspielen immer zu nicht mit einem "Plan" ranzugehen. Ich versuche wirklich mir einen Charakter auszudenken und dann so zu handeln wie ich es bei dem Charakter für realistisch oder wahrscheinlich halte. In den meisten Spielen bin ich aber zu 90% gut. Hier habe ich zumindest nicht einmal gemerkt wie "ich" mich bzw. Hawke sich im Laufe des Spiels wandelt. Daher hat bei mir grade das Ende viel von dem unsäglichen Levelrecycling rausgerissen.

Hm ok interessant lol Man sollte meinen, dass man in Rollenspielen in eine gewisse Rolle hinein schlüpft, die vielleicht nicht unbedingt seinem eigenen Charakter entspricht- also darfste eigentlich auch mal böse sein lol

Aber um beim Thema zu bleiben: Rollenspiele sind ja noch eigentlich ganz gut "rett-bar" (mir fällt jetzt kein besserer Begriff ein). Wo ich das Recycling noch viel schlimmer finde ist bei den Rennspielen- Da gabs ja zum Beispiel den Forza- DLC - Vorfall, wo man ja wirklich sehr ...sagen wir mal dezent..... auf die netten Mirkotransactions hingewiesen wird. Und auch hier ist - so sehr mich das jetzt auch nervt zu erwähnen- EA wieder das Vorbild schlechthin, denn Need for Speed leidet ja unter anderem stark an spielerischer Qualität und man versucht dort mehr als in jedem anderen Spiel , sich auf die Grafik zu konzentrieren, die in meinen Augen sowohl bei Titeln wie "The Run" oder " Most Wanted " oder auch "Rivals" großartig aussieht. Die letzten NFS- Spiele gehören grafisch zumindest von den ersten Eindrücken immer so ziemlich zu dem Beeindruckendsten, was meine Großhirnrinde in den letzten Jahren bestaunen durfte.
Bringt halt leider nicht viel, wenn man die Spiele so kurzlebig gestaltet.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Desotho (16 Übertalent, 4233 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 27 Minuten 44 Sekunden Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 1

Die Need for Speed Dinger machen halt keinen Spaß. Da Spiel ich lieber Sonic All Stars Racing oder greife zu Next Car Game.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Generalgotaki schrieb:
McSpain schrieb:

Grinzerator schrieb:
Ich sehe zudem bei Rollenspielen immer zu nicht mit einem "Plan" ranzugehen. Ich versuche wirklich mir einen Charakter auszudenken und dann so zu handeln wie ich es bei dem Charakter für realistisch oder wahrscheinlich halte. In den meisten Spielen bin ich aber zu 90% gut. Hier habe ich zumindest nicht einmal gemerkt wie "ich" mich bzw. Hawke sich im Laufe des Spiels wandelt. Daher hat bei mir grade das Ende viel von dem unsäglichen Levelrecycling rausgerissen.

Hm ok interessant lol Man sollte meinen, dass man in Rollenspielen in eine gewisse Rolle hinein schlüpft, die vielleicht nicht unbedingt seinem eigenen Charakter entspricht- also darfste eigentlich auch mal böse sein lol

Das mach ich ja auch. Leider ist es für mich nur in den meisten Spielen relativ unlogisch oder aufgesetzt einen "bösen" zu spielen.

@Rennspiele: Ja. Normale Rennspiele reizen mich schon seit Jahrzehnten nichtmehr. Entweder als Rennelement in Spielen wie GTA oder wirklich Crash-Zentriert wie bei Next-Car-Game. Tuning langweilt mich in der Realität genauso wie in Videospielen. wink

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

@ McSpain: Ich hab genau andersrum gespielt. Mein Magier war zuerst gegen die Kirche und hat sich dann langsam mit ihr angefreundet.
Und Bosheit wirkt in Spielen wirklich oft sehr aufgesetzt. Paradebeispiel ist für mich Infamous, wo der einzige Antrieb, um zum Bösewicht zu werden, das Set an leicht anderen Fähigkeiten und Achievments sind. Da lobe ich mir doch eine ordentliche Graufärbung wie beim Witcher.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Kenner der Episoden (19 Megatalent, 16779 EXP)
Endlich wieder Spielzeit!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 16 Stunden 23 Minuten Offline
Beigetreten: 30.1.2012
Inhalte: 6
McSpain schrieb:

Das mach ich ja auch. Leider ist es für mich nur in den meisten Spielen relativ unlogisch oder aufgesetzt einen "bösen" zu spielen.

Kann ich gut nachvollziehen. Liegt finde ich auch mit daran, wie mies in manchen Spielen die "böse" Seite ausgearbeitet ist. Meistens läuft es doch auf "böse = Arschloch" hinaus. Das fand ich ja viel besser gelöst in Dragon Age II - um mal den Bogen wieder zu schlagen. wink Da gab es eigentlich keine "böse" Seite, sondern nur viele Grauzonen. Es gibt durchaus auch gute Argumente dafür, sich auf die Seite der Templer zu schlagen. Wird am Ende nur leider etwas konterkariert durch die zunehmend cartoonhaft böse auftretende Meridith. lol

@Thema: Ich habe seit Jahren kein Need for Speed mehr gespielt. Das letzte war glaube ich das erste Underground. confused Das fand ich auch eher so mittel.

Ich habe das Interesse verloren, als gefühlt jedes Jahr ein "neues" Need for Speed rauskam, mit nur marginalen Änderungen. Regelmäßig mehr vom Gleichen zu bringen hat zumindest diesem Franchise nicht gut getan. Dass jetzt zunehmend Mikrotransaktionen in die Spiele eingebaut werden hält mich jetzt zusätzlich davon ab, mal wieder in die Serie reinzuschauen. Ich will sowas nicht. Mich könnte man nur mit einem klaren "Back to the roots" NFS kriegen und damit meine ich zurück zu Teil II oder III. Actionreich, bunt, kreative, abwechselungsreiche Strecken, gute Singleplayer-Kapagne etc.

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Just my two cents (16 Übertalent, 4824 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 56 Minuten 47 Sekunden Offline
Beigetreten: 19.4.2012
Inhalte: 4
Grinzerator schrieb:

Warum haben sie Pandemic dann dicht gemacht, bevor The Saboteur überhaupt erschienen war?

http://www.play3.de/2009/11/23/pandemic-mitarbeiter-saboteur-bestes-spiel-der-firma-fuhrung-schuld-an-schliesung/

Zu DA2, ich denke Bioware hat viel richtig und besser gemacht als in Origins, z.b. die fehlende Rüstungsindividualisiertung - natürlich rennt Isabella nicht irgendwann in ner 08/15 Rüstung rum und auch das direktere Kampfsystem hat mir zugesagt.
Genervt haben mich an dem Spiel primär das hier schon zur genügend genannten Recycling der Gegenden - das war einfach nur noch dreist und unverschämt was Bioware sich da geleistet hat und die aus dem nichts auftauchenden Gegner im Kampf. Da haben sie jede Dresche verdient. Leider war damit das Spiel "verbrannt", Bioware hat es bei beiden erschienenen Story DLC deutlich besser gemacht und alles neu erstellt, aber dann haben sie es sein lassen...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27547 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 2 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121
Just my two cents schrieb:

. Leider war damit das Spiel "verbrannt", Bioware hat es bei beiden erschienenen Story DLC deutlich besser gemacht und alles neu erstellt, aber dann haben sie es sein lassen...

Verstehe das Ende des Satzes nicht. Was haben Sie "dann" seien gelassen?

Aber es Stimmt. Die DLC zu Dragon Age 2 sind Großartig. Zeigen damit auch das verschenkte Potential des Hauptspiels.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Desotho (16 Übertalent, 4233 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 27 Minuten 45 Sekunden Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 1

Das Problem von Dragon Age 2 war vor allem Dragon Age 1 smilie

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Generalgotaki (09 Triple-Talent, 340 EXP)
Let's put a smile on that face- Beethoven ?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.1.2014

Das Problem von Dragon Age 2 war der Erfolg von DA1

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Desotho (16 Übertalent, 4233 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 27 Minuten 45 Sekunden Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 1

Dragon Age 1 war halt extrem umfangreich. Bei Teil 2 hat man gemerkt, dass da deutlich weniger Zeit reingeflossen ist.
In vielen Punkten war es daher schlechter als Teil 1 und das ist den Leuten sauer hochgekommen.

Im Vergleich mit den RPGs anderer Hersteller war es aber dennoch noch ein gutes Spiel.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Just my two cents (16 Übertalent, 4824 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 56 Minuten 47 Sekunden Offline
Beigetreten: 19.4.2012
Inhalte: 4
McSpain schrieb:

Just my two cents schrieb:
. Leider war damit das Spiel "verbrannt", Bioware hat es bei beiden erschienenen Story DLC deutlich besser gemacht und alles neu erstellt, aber dann haben sie es sein lassen...
Verstehe das Ende des Satzes nicht. Was haben Sie "dann" seien gelassen?
Aber es Stimmt. Die DLC zu Dragon Age 2 sind Großartig. Zeigen damit auch das verschenkte Potential des Hauptspiels.

Sie hatten ursprünglich angekündigt das Spiel auf Jahre mit DLC zu versorgen. Nach zwei Itempakten und zwei Storyerweiterungen war dann auf einmal Schluss, da hat man die Reißleine gezogen - leider. Ein weiterer DLC/Expansion mit dem Namen "Exalted March" war schon weit entwickelt, dann hat man alle abgezogen und an Inquisition gesetzt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)