Mini ITX oder Micro ATX Mainboard beim BitFenix Prodigy oder Phenom

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Sleeper1982 (14 Komm-Experte, 2614 EXP)
WoW
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 26.7.2010
Inhalte: 2

Hi, ich will meinen Pc (derzeit mit ATX Board) verkleinern bzw zu einen stubentauglichen Gehäuse wechseln und dabei auch gleich ein wenig Aufrüsten.
Meine Favoriten sind dort derzeit das BitFenix Prodigy oder Phenom als Mini ITX oder Micro ATX Version. Haben einige von euch dieses Gehäuse im Einsatz und können mir sagen ob ihr eher Mini ITX oder Micro ATX verbauen würdet. Geht mir dabei auch nicht um die Vielzahl der Anschlussmöglichkeiten, da reicht mir eigentlich Mini ITX da ich eh nur zwei Riegel DDR3 Speicher und eine Grafikkarte verarbeite. Extras wie spezielle Soundkarte und so brauche ich nicht.
Geht mir halt eher darum auf welchem Board ich in diesem Gehäuse besser die Sachen rein kriege, von wegen Bauhöhe und Länge von der Graka, CPU Kühler ect.
Das Gehäuse ansich ist ja relativ Groß aber das Mini ITX wird hier ja liegend und das Micro ATX klassisch stehend verbaut.
Bei CaseKing gibt es da auch ein gutes Video zu was mir aber leider auch nicht wirklich alles beantworten konnte.

____________________________________

Gewissen: die innere Stimme, die uns warnt, weil jemand zuschauen könnte.

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.
Labrador Nelson (28 Endgamer, 106862 EXP)
—═≡⁞ΣՈÐƏΔϺΣЯ⁞≡═—
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 6 Minuten Offline
Beigetreten: 9.7.2011
Inhalte: 951

Ich habe den gleichen Plan, habe mich auch ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, weiss nur nicht ob ich schon dieses Jahr (Weihnachten) mich sslbst beschenken soll, oder erst nächstes Jahr abwarten, wegen neuer Produkte auf dem Markt und dafür die letzte Generation günstiger, oder gleich abwarten was mit den Steam Machines wird?? Jedenfalls bin ich noch unentschlossen.

Meine Prioritäten sind Gehäusegröße, Lautstärke, Leistung.

Folgende Komponenten habe ich aufeinander abgestimmt auf dem Plan:

Gehäuse: SilverStone Sugo SG05-Lite Mini ITX - weil kleiner geht nicht. vor allem muss ne Graka rein und n guter Prozkühler.

Netzteil: SilverStone Strider Gold Series 450W SFX12V - speziell passendes Netzteil im SFX Format

Mainboard: ASUS Z87I-Pro (C2) für Sockel 1150 mit Z87 Chipsatz

Prozessor: Intel Core i7-4770K, 4x 3.50GHz

RAM: Crucial Ballistix Tactical LP DIMM Kit 16GB, DDR3L-1600, CL8-8-8-24, low profile 16GB Hauptspeicher DDR3 in der Low-Profile Variante

Grafikkarte: Entweder ich behalte meine alte NVIDIA GTX 570 oder ich kauf mir ne neue GTX 770. k.A. wink

Prozessorkühler: Thermalright AXP-200 Kühler nicht so ausladend nach oben. Es gibt sicher noch Alternativen, z.B. von Scythe...

Laufwerk: Teac BD-W26SS-BM3 Slim Slot-in Slimline DVD Brenner Slot-In Version mit BlueRay Lesemöglichkeit

System SSD: Corsair Neutron Series 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s

Games SSD: Samsung SSD 840 Series 500GB, 2.5", SATA 6Gb/s

Soundkarte: Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1, USB Da dachte ich an eine externe Lösung, da es nix gescheites OnBoard gibt.

So also ungefähr das ganze... mr.green

____________________________________

tH3 r3v0lut10n w1ll n0t b3 t3l3v1s3d!

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.
Dennis Ziesecke (Freier Redakteur, 29998 EXP)
Es wird empfohlen, Betrug, Hieb, Roboter und Heldentat zu vermeiden.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Stunden 10 Minuten Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 397

Du brauchst keine getrennten SSDs fürs System und die Spiele. Bei HDDs waren die Zugriffszeiten ein Problem. Das ist allerdings der große Vorteil der SSDs. Dazu kommt, dass kleine SSDs mit 64 GByte deutlich langsamer arbeiten als größere Modelle. Bleib bei einer, spar das Geld. Gleiches gilt für die Soundkarte. Die USB-Lösung ist nicht viel besser als eine gute Onboardlösung. Dann doch besser eine AMD-Grafikkarte mit eigenem Soundchip. Leistet auf jeden Fall mehr als die USB-Soundkarte. Und Nvidia auch schon lange nicht mehr der Heilsbringer was Treiber und Stabilität angeht. Als Prozessorkühler würde ich tatsächlich Scythe empfehlen.

____________________________________

Bundes-Trojaner. Killerspiele. Stoppschilder. Streetview. JMStV. Deutschland. Wir können alles. Außer Internet.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Sleeper1982 (14 Komm-Experte, 2614 EXP)
WoW
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 26.7.2010
Inhalte: 2

also ich habe mittlerweile meinen pc selber zusammengebaut und habe da auch eine externe Soundkarte dran da die interne platzmäßig zwar reingepasst hätte aber immer die warme abluft der Graka abgekrieg hätte.
Ich bin jedenfalls mit meiner Asus Xonar U7 ganz zufrieden. Klar interne sind von Preis/Leistung besser aber im Vergleich zu onboard doch schon ne Steigerung.

Und Festplatten habe ich jetzt auch nur eine 120 GB SSD drin und eine normale mit 1 TB.

Achja Gehäuse habe ich jetzt doch ein anderes gewählt und zwar das Aerocool Dead Silence. relativ klein und schick.

____________________________________

Gewissen: die innere Stimme, die uns warnt, weil jemand zuschauen könnte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)