Der absolute Überkracher? Gibt das noch oder ist die Zeit vorbei?

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Endamon (15 Kenner, 3900 EXP)
Binge Defrag am ausführen.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 44 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 28.3.2013
Inhalte: 9

In der letzten Zeit stelle ich mir öfters die Frage ob es DAS Spiel DAS MICH umhaut (bitte die Schreischrift nicht böse nehmen!) überhaupt noch gibt.

Vorfreude ist natürlich heute noch vorhanden wenn mir zusagende Titel erscheinen. Aber so den richtigen Kick, das vollkommen in Endorphinen-Aufgehende-Glücks-Massaker erlebe ich nicht mehr.

Natürlich war man als man noch ein Stöppke war leichter zu begeistern und auch nach der Pubertät oder während dieser, war vieles Hormon-Beeinflusst und pure Glückseligkeit.

Dabei hat für mich die Qualität eigentlich - objektiv - nicht nach gelassen. Der Zeitgeist ist natürlich ein anderer und auch die Spiele-Industrie wird davon beeinflusst. Und in den goldenen 80er Jahren war auch nicht alles perfekt.

Da sind wir schon bei der Krux: Technische Marketing-Perfektion, generische Werbung, die mir z.B. die Lust nimmt sich so naiv vorzufreuen wie der kleine Junge zu Weihnachten anno Tapete Kariert.

Ist dürfte natürlich ein Leichtes sein mit diesen Worten hier die Zielgruppe zu erreichen. Hier gibt es genügend Retro-Gamer.

The Last of Us könnte einer dieser Überkracher sein oder sogar eine der letzten Ausnahmen? Aber wenn ihr ehrlich in euch horcht und auf den kleinen Mann hört der ihr damals ward, ist das auch das selbe Gefühl?

Ich persönlich freue mich auf Chaos Chronicles wie ein Schnitzel das 1988 im SSI Ofen lag. Damals gab es die ASM, da stand ein Test von Thomas Winkelkötter, auf ca. vier Seiten zu Pool of Radiance. Dieses Gefühl geben mir die Einträge auf der Seite des Spiels.

Ist die Hoffnung also noch nicht ganz verloren? Nein, sie stirbt zuletzt, genau so wie mein C-64 "Brotkasten", der ja auch nur Rechenschieber-Materie ist.

Heute ist es mein Pentium 74754757 mal Pi. Und der bekommt immer weiter andere Namen und andere Daseinsformen durch die Hardware-Mobilisierung. Die ja in der nächsten Konsolen-Generation etwas mehr Schwung bekommen wird.

Das waren aber nun viel mehr einleitende Worte als ich eigentlich schreiben wollte und überlasse euch den Thread. Und ich bitte darum nicht alles auf die Goldwaage zu legen, was ich hier verfasst habe!

Lets Play!

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten
Sciron (19 Megatalent, 16975 EXP)
Pancakes...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 12 Minuten Offline
Beigetreten: 10.5.2010
Inhalte: 35

Dem meisten was du geschrieben hast, kann ich eigentlich nur zustimmen. Man war früher leichter zu begeistern und hatte eine kindlich-naivere Vorfreude. Man wusste im Prinzip auch von ganzen Business nix. Heute gibt's zu jeder Entscheidung irgendwelcher Firmenbosse oder Konzerne, die mit Videospielen zu tun haben, direkt zich dutzend Comments und Gejaule und die ganze "Romantik" geht dabei irgendwie flöten. Früher juckte einen nur das Spiel, welches man in den Händen hielt. Die ganzen Umstände der Produktion usw. waren einem doch wurscht.

Wir sind halt in einem Zeitalter der Überinformierung und Übersättigung. Videospiele sind einfach kein Mysterium mehr und viele leiden unter ihrem Backlog, dessen Abarbeitung das Hobby oft zur regelrechten Arbeit verkommen lassen.

Tja, gibt es jetzt die Überkracher noch? Das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich habe The Last Of Us noch nicht gespielt, aber hole es in naher Zukunft mal nach. Man hört viel gutes und begeistertes drüber, aber kritische Stimmen kenne ich ebenfalls genug. Ich kann es in dem Fall nicht beurteilen, aber oftmals steht bei solchen Dingen wohl die Atmosphäre/Story über dem eigentlichen Gameplay. Ähnliches hört man auch immer wieder über Bioshock Infinite: Zunächst in den Himmel gelobt (Metacritic Wertung von 128 oder sowas), aber dann hört man oft "Naja, Atmosphärisch toll aber das Gameplay bzw. Gunplay ist voll verbockt" usw. Weiteres Beispiel wäre ein "The Walking Dead", aber dort versucht man das recht beschränkte Gameplay gar nicht erst zu vertuschen.

Sind das also die Überkracher von heute? Atmosphärisch dicht und dabei emotional mitreissend und packend, so dass das eventuell mangelhafte Gameplay dabei fast völlig egal ist? Vielleicht ist es für manche so und ich gehöre wohl auch irgendwie dazu. Grade erst The Cat Lady durchgezockt und war davon schwer beeindruckt, wie schon lange nicht mehr, obwohl es trotz seiner Adventure-Herkunft kaum von seinen Rätseln lebt. Deadly Premonition ist für mich einer der Kracher der letzten Jahre, auch wenn es von der Technik und Gameplay her oftmals völlig altbacken ist, aber die Charaktere und die Story lassen das eben alles vergessen. The Walking Dead hab ich ja schon genannt. Sowas wie 999 oder Virtue's Last Reward gehört ebenfalls dazu. Was haben alle diese Spiele noch gemeinsam? Sie kamen fast völlig aus dem Nichts und haben mich unvorbereitet und ungehypet getroffen. Das macht sicher auch noch einen großen Teil der Faszination aus.

Andererseits kann ich aber auch für "gewöhnliche" Spiele noch so eine Art kindliche Vorfreude entwickeln, wie ich es grade z.B. bei meiner Tomb Raider Survival Edition habe, die ich Morgen endlich von der Post-Filiale abholen kann. Das wird mal wieder ein Spiel sein, an dass ich mich direkt setzen werde und das nicht erst auf'm Backlogstapel landet.

Abschließend gesagt glaube ich, dass es so oder so für verschiedene Generationen immer Überkracher geben wird. Spiel heute mal als gelangweilter Altgamer das x-te Mario-Jump'n'Run (oder ähnliches). Es wird dich kaum mit dem Auge zucken lassen. Gib das gleiche Spiel dagegen mal einem jungen Zockersprößling, als sein erstes Mario-Game (oder Videospiel überhaupt) und es wird für ihn der heißeste Shit seit Erfindung der Stützräder sein. Naja, ab und zu kann man ja auch große Jungs scheinbar noch begeistern, wenn man sich mal ansieht, wie viel Geld in eine Grafikdemo wie Star Citizen gepumpt wird wink. Früher war Hollywood die Traumfabrik, heute ist es Kickstarter.

____________________________________

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben
Makariel (19 Megatalent, 13974 EXP)
https://youtu.be/QhMo4WlBmGM
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 36 Minuten Offline
Beigetreten: 18.3.2010
Inhalte: 23
Endamon schrieb:

In der letzten Zeit stelle ich mir öfters die Frage ob es DAS Spiel DAS MICH umhaut (bitte die Schreischrift nicht böse nehmen!) überhaupt noch gibt.

Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls Dark Souls 2! (zumindest in meinem Fall mr.green)

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Henke (15 Kenner, 3636 EXP)
arbeitet auf die Scheidung hin...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 18 Wochen 6 Tagen Offline
Beigetreten: 20.7.2010

Hmmm... Dich plagt wohl das gleiche Problem wie alle, die in den Achtzigern und mit dem Aufkommen der Konsolen und Heimcomputer großgeworden sind: Man hat alles irgendwie in irgendeiner Form schon mal gesehen, erlebt, und was damals noch neu und innovativ war, lockt heute keinen 16-jährigen Kiddie hinter der XBox hervor... mr.green

Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht mehr an den Überkracher! Mass Effect 3 hätte das Zeug dazu gehabt, eine irrsinnig gute Trilogie würdevoll abschließen zu können, aber leider ging dem Spiel auf den letzten Metern mehr als die Luft aus.

Deus Ex Human Revolution war für mich auch so ein Kandidat, gab mir aber zu keiner Zeit die Entscheidungsfreiheit wie der Erstling!

Dragon Age 2 hätte all die Antworten liefern können, die im brillianten ersten Teil unbeantwortet blieben, doch leider... naja, reden wir nicht drüber.

Und ehrlich gesagt glaube ich inzwischen nicht mehr an das eine, große Spiel, was alle zufrieden stellen wird -> und nein, lieber Chris Roberts, auch Dein Star Citizen wird nur ein gutes Spiel werden.

Die Magie ist inzwischen verflogen, Spiele immer mehr auf eine breite Käuferschicht ausgelegt, Nischentitel sind spärlich gesäht und meist Indie... nichts gegen Indie, aber ich bin nunmal Retailfetischist und stelle mir gerne was ins Regal, aber das mein persönliches Problem...

Ich würde inzwischen sogar noch einen Schritt weiter als Du gehen, und behaupten, in Zeiten von digitaler Distribution, DLCs, Cloudgaming und all dem neumodischen Quatsch wird es keine Spiele mehr geben, die in zehn Jahren als Klassiker bezeichnet werden können. Zu sehr unterscheidet sich inzwischen das Spieleerlebnis der verschiedenen Systeme und Plattformen; Spiele können dank DLC immer mehr auf persönliche Vorlieben zugeschnitten werden, da man im Grunde nur noch die Basisversion erwirbt und diese um entsprechende Module erweitert.

Auch dem großen Medienhype und den Versprechungen großer Spielefirmen und Publisher kann man inzwischen garnicht mehr trauen (Aliens: Colonial Marines?) und überhaupt scheint die Liebe zum Spiel immer mehr dem Profitdenken zu weichen.

Natürlich wollen passionierte Spieler immer den neuesten und heißesten Scheiß, und wir sind es letzten Endes, die beim Spielen merken, wieviel Herzblut in einem Spiel steckt und wieweit die Ideen reichten.

Warum wir allerdings Rohrkrepierer um Rohrkrepierer spielen und dennoch immer wieder auf das Versprechen reinfallen, dass Teil XY der Reihe Z der Überkracher schlechthin wird und den Mist dann kaufen, weiß ich auch nicht so recht. confused

Die Hoffnung stirbt wohl doch als letztes...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Endamon (15 Kenner, 3900 EXP)
Binge Defrag am ausführen.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 44 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 28.3.2013
Inhalte: 9
Henke schrieb:

Warum wir allerdings Rohrkrepierer um Rohrkrepierer spielen und dennoch immer wieder auf das Versprechen reinfallen, dass Teil XY der Reihe Z der Überkracher schlechthin wird und den Mist dann kaufen, weiß ich auch nicht so recht.Warum wir allerdings Rohrkrepierer um Rohrkrepierer spielen und dennoch immer wieder auf das Versprechen reinfallen, dass Teil XY der Reihe Z der Überkracher schlechthin wird und den Mist dann kaufen, weiß ich auch nicht so recht.

Die Hoffnung, ja...

Würde das aber nicht ganz so negativ sehen wie du. Irgendwie braucht die Spiele-Industrie auch Zugpferde und selbst AAA-Titel mit vielen DLCs haben in einigen Fällen auch eine Core-Basis.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Guthwulf (15 Kenner, 3798 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 17 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 21.7.2011
Inhalte: 26

Herzlichen Glückwunsch... ihr seid erwachsen geworden wink

Euer "Problem" ist eigentlich keines. Natürlich behält man die Spiele in besonderer Erinnerung, mit denen man in seiner Kindheit / Jugend das erste Mal in die große weite Welt der Videospiele reingeschnuppert hat. Da war noch jede Erfahrung neu und jedes neue Spiel eine aufregende Erfahrung. Heute als vermutlich Erwachsener mit einer langen Spielehistorie kann ein neues Spiel natürlich nicht mehr die gleiche "Magie" wie die ersten Spiele aus der Kindheit hervorrufen. Außerdem haben sich die Spiele (genau wie man selbst) weiterentwickelt. Es ist schlicht unmöglich, dass sie der nostalgisch verklärten Kindheitserinnerung entsprechen. Das liegt nicht daran, dass die aktuellen Spiele schlechter geworden sind. Ich würde sogar behaupten, dass das Spieleangebot (inklusive der Indieszene) quer über alle Plattformen heutzutage vielfältiger und spannender denn je sind - trotz Call Of Duty und Co. Und wer heute mit diesen aktuellen Spielen aufwächst, spürt ebenfalls die "Magie" und wird sich in 10-20 Jahren ebenfalls darüber beklagen, dass "früher alles besser war".

Das ist der natürliche Lauf der Dinge lol smilie

Ich selber kann mich nicht beklagen, da mich aktuelle Spiele immer wieder positiv überraschen (Skyrim, Witcher, Walking Dead, Journey, Last Of Us, Red Dead Redemption um nur einige zu nennen). Ich empfehle: Versucht nicht krampfhaft eure Erinnerung aus der Kindheit zu reproduzieren sondern geht einfach offen und vorurteilsfrei an neue Spiele ran.

____________________________________

guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Also für mich gibt es solche besonderen Spiele immer noch. Super Mario Galaxy und Red Dead Redemption gehören für mich dazu. Ersteres stand für mich beim Spielen den Kindheitserinnerungen von Super Mario 64 in nichts nach und bei Letzterem habe ich mitgefiebert wie schon lange nicht mehr. Mag sein, dass solche Erlebnisse heute seltener sind als früher, aber wenn man dann doch mal wieder welche hat, ist es umso befriedigender. Beides waren übrigens Spiele, die mich vorher nicht interessiert haben und die ich mir nur wegen der vielen positiven Stimmen dazu gekauft habe. Es mag also auch etwas mit der Abwesenheit von Hype zu tun haben.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Henke (15 Kenner, 3636 EXP)
arbeitet auf die Scheidung hin...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 18 Wochen 6 Tagen Offline
Beigetreten: 20.7.2010
Guthwulf schrieb:

Und moderne Spielen, die zumindest mich vorbehaltlos begeistert haben gibt es auch zahllose (Skyrim, Walking Dead, Journey, The Last Of Us um nur einige wenige zu nennen).

Mag sein, aber die Freude, mit zittrigen Händen ein goldenes Zeldamodul, auf das man monatelang gespart hat, endlich auspacken zu können, hat sich bei mir nie wieder eingestellt.

Mit gestiegenem Einkommen, zugeschissen mit teuren Werbemaßnahmen und -infos, Spoilertrollen an jeder Ecke und dieser mMn unsäglichen DLC-Politik bei jedem potenziellen Hit (wieviel Spiel bekomme ich für mein Geld???) stellt sich so etwas wie Vorfreude auf einen bestimmten Titel nicht mehr wirklich ein. Ich spare nicht mehr aufs Spiel, ich hol es mir einfach, ich frage mich nicht mehr, ob es gut sein wird, ich google es, ich freue mich nicht über die Dinge, die es neu macht, sondern ob der Kopierschutz meinen Spielspass trüben wird und ob der unvermeidliche Day1-Patch schon verfügbar ist.

Und ja, wir sind erwachsen geworden, aber in diesen vernetzten Zeiten mache zumindest ich mir eher Gedanken über über all die Einschränkungen, die ein Spiel mit sich bringt denn über die Freude, die es mir (nach langer Installation, gepatche und nicht ganz legale Umgehung von Always-On) machen wird...

Wenn Du das erwachsen nennst, dann möchte ich wirklich noch einmal Kind sein... die Konsole anschalten und einfach nur Spass haben...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (19 Megatalent, 13032 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 25 Minuten Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 103

Fragt einen Teenager, obwohl die es gar nicht mehr spielen dürften, oder jungen Erwachsenen mal, warum die Call of Duty so genial finden.

Argumente die sicherlich jedem der älter ist, nicht wirklich in den Kopf kommen können.

Genauso gut sind die Argumente nicht zu verstehen, wenn diese Leute euch fragen, warum Ihr beispielsweise das originale Half-Life so genial findet.

Aufgrund, dass ich selbst als Game-Designerin in dieser Branche arbeite, spiele ich tatsächlich jedes Spiel extrem kritisch wahr, vielleicht sogar noch mehr als Spielekritiker. Ja meine Güte, selbst bei meinem absoluten Lieblingsspiel könnte ich fast hunderte an Kritikpunkte aufzählen. Dazu gesellt sich das Wissen, dass es das absolut perfekte Spiel einfach nicht geben kann, weil Perfektion schlicht und ergreifend unmenschlich ist. Also den absoluten Überkracher, den ich als Jugendliche noch geglaubt habe zu haben, gab und gibt es einfach nicht. Dazu gibt es zudem die Tatsache, dass man tatsächlich alles mögliche in irgendeiner Art und Weise schon gesehen hat und dieses irgendwie eben nicht mehr auf die selbe Art und Weise begeistern kann.

Ich denke es geht da ehrlich gesagt einfach um das "Das erste Mal" Gefühl. Wenn ein Spiel etwas bietet, was man in keinem anderen Spiel bisher gesehen und erlebt hat, ist es tatsächlich im Unterbewusstsein von sich aus immer etwas mehr Wert als ein Titel der nur das selbe bietet. Dabei spielt es nicht einmal eine Rolle ob die "Nachmache" besser ist als das Original. Ebenso ist es auch irrelevant ob das eine Spiel jünger oder älter ist als das jeweils andere. Es geht da tatsächlich nur um die eigene Reihenfolge in der man ein Spiel erlebt hat. Wieso sollte jemand der beispielsweise Call of Duty Black Ops 2 als ersten Ego-Shooter spielt Half-Life besser finden, was aus der Sicht von BO2 nichts wirklich anderes oder besseres bietet. Genauso ist es anders herum zu betrachten. Wieso soll ein Half-Life Spieler irgendwie Black Ops 2 besser finden, welches bis auf eine bessere Grafik tatsächlich ebenfalls nichts anderes oder besseres bietet.

Würdet Ihr in der heutigen Zeit erst mit Videospielen anfangen, dann hättet Ihr sicherlich nicht weniger Überkracher als zu der Zeit als Ihr damit angefangen habt smilie.

Objektiv betrachtet gab es diese aber weder damals noch heute.

Das ist einfach der Lauf der Dinge.

____________________________________

Entwicklerin des Weltraum-Taktik-Managementspiels "Athena - Squadron Leader". Zu finden im App, Play- und Windows Store (dort auch für PC) smilie

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Wenn Perfektion unmenschlich sein soll, dann ist es Objektivität auch. Denn Objektivität ist das Ergebnis perfekter Logik.
Auch dem Rest deiner Aussage kann ich nicht zustimmen. Es gibt durchaus Gründe, aus denen Jung und Alt auch heute noch Half-Life besser als Black Ops 2 finden können und umgekehrt gilt dasselbe. Die beiden Spiele haben unterschiedliche Design-Schwerpunkte und bieten ganz unabhängig von der Grafik unterschiedliche Formen der Unterhaltung an.
Und es gibt den absoluten Überkracher. Sicher nicht für alle Spieler denselben, aber in der individuellen Wahrnehmung durchaus.
Auch das "Erste-Mal-Gefühl" finde ich nicht annähernd so wichtig wie du. Warum mögen sonst viele (natürlich nicht alle) Leute Assassin's Creed 2, God Of War 2 oder Arkham City lieber als den ersten Teil der jeweiligen Reihen?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (19 Megatalent, 13032 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 25 Minuten Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 103
Grinzerator schrieb:

Wenn Perfektion unmenschlich sein soll, dann ist es Objektivität auch. Denn Objektivität ist das Ergebnis perfekter Logik.

Habe auch nichts anderes behauptet.

Zitat:

Es gibt durchaus Gründe, aus denen Jung und Alt auch heute noch Half-Life besser als Black Ops 2 finden können und umgekehrt gilt dasselbe. Die beiden Spiele haben unterschiedliche Design-Schwerpunkte und bieten ganz unabhängig von der Grafik unterschiedliche Formen der Unterhaltung an.

Die Design-Schwerpunkte sind bei sämtlichen Shootern nur im jeweilig anderem Szenario festzumachen und da hat man entsprechend ganz andere Interessengebiete. Wie sich ein Shooter spielt ist tatsächlich eigentlich an und für sich seit jeher das selbe. Vom Gameplay hat sich da ehrlich gesagt nicht soviel seit 20 Jahren verändert. Wer sich die Deathmatch-Ranglisten der verschiedensten aktuellen Shootern ansieht, wird da sehr oft die selben Namen an der Spitze lesen smilie.

Shooter sind immer die "Just Point & Shoot" Spiele gewesen, da hat sich auch durch sowas wie Deckungssystem etc. nichts geändert.

Zitat:

Auch das "Erste-Mal-Gefühl" finde ich nicht annähernd so wichtig wie du. Warum mögen sonst viele (natürlich nicht alle) Leute Assassin's Creed 2, God Of War 2 oder Arkham City lieber als den ersten Teil der jeweiligen Reihen?

Das ist doch logisch, weil Assasins Creed 2, God of War 2 und Arkham die selben Elemente eben noch besser integriert hatte und viel zusätzliches neues geboten hat. Wieso gilt beispielsweise God of War 3 als schlechter als der Vorgänger? Weil es zu God of War 2 eben keine Verbesserungen oder Veränderungen gab und eben an und für sich genau das selbe Spiel ist. Während God of War 2 eben teilweise ein anderes Spiel ist als God of War. Genauso gut gilt das auch tatsächlich anders herum. Für Leute die mit God of War 3 angefangen haben ist Teil 2 auch überbewertet, da es für sie wie gesagt tatsächlich das selbe Spiel ist.

Aber tatsächlich gibt auch einige Leute die Assasins Creed 1, God of War 1 oder Arkham Asylum besser fanden. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Was wir an einem Spiel gut finden ist nämlich wirklich subjektiv. Und manche finden eine "Verbesserung" tatsächlich als schlechter, während sie andere Leute eben toll finden. Das spezielle Element oder eben das Zusammenspiel verschiedener Elemente die für jemanden das Spiel "genial" machen ist in der Tat für jeden total verschieden. Andere Leute können mit den "Verbesserungen" tatsächlich weniger etwas anfangen als andere, die diese sogar gut finden.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass vor allem die schon länger dabei sind eben nahezu alles in irgendeiner Form schonmal gesehen haben, vielleicht sogar besser umgesetzt, und diese eben nicht mehr so einfach zu begeistern sind als für jemanden für den das alles Neuland ist.

____________________________________

Entwicklerin des Weltraum-Taktik-Managementspiels "Athena - Squadron Leader". Zu finden im App, Play- und Windows Store (dort auch für PC) smilie

Grinzerator (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970
Novachen schrieb:

Habe auch nichts anderes behauptet.

Du hast behauptet, dass es objektiv betrachtet keine Überkracher gibt. Da ich stark davon ausgehe, dass du ein Mensch bist, liegt in deiner angeblich objektiven Behauptung ein Widerspruch vor.

Novachen schrieb:

Die Design-Schwerpunkte sind bei sämtlichen Shootern nur im jeweilig anderem Szenario festzumachen und da hat man entsprechend ganz andere Interessengebiete.

Wenn du das wirklich glaubst, hoffe ich doch stark, dass du nicht an Spielen dieses Genres arbeitest, denn du hättest dort nichts verloren. Shooter können wie andere Spiele verschiedenste Schwerpunkte setzen. Gerade Half-Life ist bekannt dafür, dass es neben dem reinen Ballern auch stark auf Rätsel- und Geschicklichkeitselemente zurückgegriffen hat. Zeig mir die doch mal bitte in Call Of Duty oder sag mir, warum das eine Setting dafür geeigneter ist als das andere.

Novachen schrieb:

Das ist doch logisch, weil Assasins Creed 2, God of War 2 und Arkham die selben Elemente eben noch besser integriert hatte und viel zusätzliches neues geboten hat.

Im Gegenteil, diese Spiele haben kaum Neues geboten und viel mehr die Elemente des Vorgängers feinpoliert und wie du auch sagst besser ins Spiel integriert. Der wesentliche Unterschied zwischen God Of War 1 und 2 ist zum Beispiel das deutlich bessere Pacing des zweiten Teils. Das einzige wesentliche, neue Element war die "Flugfähigkeit", die aus dem zweiten Doppel- einen Gleitsprung machte und für zwei oder drei kurze Rail-Schnetzler-Passagen benutzt wurde. Das reicht wohl kaum, um ein vergleichbar starkes "Erstes-Mal-Gefühl" wie der erste Teil zu erzeugen und doch ist das Spiel wesentlich beliebter als sein Vorgänger.

Und als kleine Anekdote könnte ich noch erzählen, dass ich God Of War 3 vor God Of War 2 gespielt habe und den Zweier besser finde als seine Fortsetzung.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27470 EXP)
Kein Nährboden für Populisten und Rechtsausleger. Nirgends.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Stunden 15 Minuten Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121

Schöner Thread und schon viele gute und wahre Gedanken.

Natürlich fehlt uns mit dem Alter und der Spieleerfahrung ein bisschen das "Neue" und das "Aufregende". Das ganze wird durch den Markt noch vestärkt indem Spiele und Filme eben zu 80-90% als Schnellkonsumware produziert werden. Wir sind quasi an einem Punkt an dem der Umbruch der Spiel/Filmindustrie mit unserem persönlichen Umbruch zusammenfällt und uns dadurch härter trifft bzw. uns einfach stärker auffällt.

Wenn man sich allerdings etwas kindliche Freude/Leichtigkeit behalten kann und mal schafft den Freiraum und zu nehmen in ein aktuelles Spiel richtig einzutauchen gibt es genug Beispiele für "Überkracher" dieser Art in der aktuellen Zeit. Bei mir waren das in den letzten Jahren z.B. Bioshock Infinite, RDR, Walking Dead und Mass Effect. Alles Titel die z.b. weit über das Spielen sich in meine Gedanken geschlichen haben und sich über den blinden Konsum erhoben haben.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.
Aladan (22 AAA-Gamer, 34108 EXP)
Sonne und Regen wechseln sich ab
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 43 Minuten 46 Sekunden Offline
Beigetreten: 10.6.2009
Inhalte: 32

Ich denke mal, da ist auch jeder Mensch anders.

Ich z. B. habe The Last of Us unglaublich entgegen gefiebert und wurde Gott sei dank auch nicht enttäuscht. Bei mir ist diese Vorfreude sogar viel größer wie damals als Kind.

Ich begeisterte mich aber auch für so Dinge wie Final Fantasy 14: ARR, einfach weil die Story klasse ist und ich immer wieder eintauchen möchte (obwohl das Kampfsystem so Jahrgang 2000 ist). Hierbei ist es dann aber kein "freuen wie ein kleines Kind mehr". wink

Ich würde allgemein sagen, dass die Ansprüche mit dem Alter steigen. Das bedeutet für mich, dass ich mehr Abwechslung möchte, die ich auch heute (oder besonders heutzutage?) jederzeit abrufen kann.

Btw. freue ich mich gerade wie ein kleines Kind auf die "Pacific Rim" Premiere, da schlägt mein Nerd-Herz wie wild lol

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Guthwulf (15 Kenner, 3798 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 17 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 21.7.2011
Inhalte: 26
McSpain schrieb:

Wenn man sich allerdings etwas kindliche Freude/Leichtigkeit behalten kann und mal schafft den Freiraum und zu nehmen in ein aktuelles Spiel richtig einzutauchen gibt es genug Beispiele für "Überkracher" dieser Art in der aktuellen Zeit.

Absolut richtig! smilie

Noch ein paar Gedanken: Bei "Früher war alles besser" vergleicht man die Highlights seiner Kindheitserinnerungen mit den aktuellen Spiele(-serien), die man gräßlich findet (und auch früher gräßlich gefunden hätte). Also quasi das Dreigängemenü von früher mit dem Müll von heute. Kein Wunder das die alten Spiele aus der Kindheit bei dieser unfairen Gegenüberstellung besser abschneiden. Wir verdrängen dabei gerne, dass es früher genauso (wenn nicht sogar noch mehr) Müll in Form von unspielbaren Bugmonstern, lieblosen Fortsetzungen und kommerzieller Dutzendware im Schlepptau der wenigen guten Spiele - die in Erinnerung bleiben - gab. Auch den Vorwurf, das heute alles "casualisiert" ist, lasse ich nicht gelten. Der Markt ist schlicht größer geworden und umfasst nun auch die Casualspieler. Und natürlich orientieren sich dann Triple-A-Blockbuster angesichts dreistelliger Millionenbudgets in der Regel auch am Massenmarkt. Das ist angesichts des Aufwandes, der für Grafik und Vertonung getrieben wird, kein großes Wunder. Auch früher wollten die Entwickler am Ende noch ihre Miete zahlen können und Unternehmen Gewinn erwirtschaften. Umgekehrt ist die Indieszene heute dank einfacher Online-Vertriebsplattformen und Smartphone-Boom aber lebendiger und innovativer denn je. Ich behaupte sogar, dass wir heute in einer goldenen Zeit leben, was Qualität und Quantität des Spieleangebotes angeht.

____________________________________

guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Endamon (15 Kenner, 3900 EXP)
Binge Defrag am ausführen.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 44 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 28.3.2013
Inhalte: 9

Ich bin da etwas bei Novachen in Hinsicht auf die Verbundenheit. Da kann es schon eine Festlegung oder Prägung geben. Anderseits mache ich heutzutage auch nicht mehr rational fest was mir gefällt oder nicht. Ich höre z.B. auch Musik die für andere "objektiv" schlecht ist.

Der absolute Überkracher kann natürlich ein Konsens-Spiel sein das alle gut finden aber auch individuell, rational nicht festlegbar.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht
Thomas Barth (21 Motivator, 27682 EXP)
ist wieder voll auf dem Retro-Trip
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 19 Wochen 7 Stunden Offline
Beigetreten: 24.1.2010
Inhalte: 127

Also ich habe auch heute noch diesen kindlichen Blick und die Vorfreude auf ein Spiel, genauso wie vor 20 Jahren. Ich kann immer noch ungeduldig auf einer Stelle wippen, bis der Postbote endlich klingelt, voller Vorfreude und Demut die Verpackung angucken und auch vor dem Download sitzen und jeden Prozent einzeln zählen, bis das Spiel endlich runtergeladen und spielbar ist. Für mich gibt es diese Überkracher also auch heute noch und das hat rein gar nichts damit zu tun, dass ich nicht erwachsen geworden bin, denn das muss man irgendwann einfach immer werden.

Der Vorteil an der heutigen Zeit ist für mich einfach, dass ich mir das Medium Spiel auch leisten kann, wenn ich Lust drauf habe und die Qualität von den Produkten weitaus besser ist, als damals als in noch ein Kind war. Aktuell freue ich mich z.B. wahnsinnig auf die PS4 mit dem Spiel Daylight und auf The Raven für die PS3. Natürlich habe ich das lange nicht bei jedem Spiel, aber das hatte ich schon als Kind nicht, denn manche Spiele habe ich einfach nur konsumiert, dafür habe ich andere über alles geliebt. Also alles so wie heute und quasi schon seit eh und je. smilie

Aber ich kaufe mir auch heute noch Das Lustige Taschenbuch und warte voller Vorfreude auf den nächsten Monat, wenn das neue Comic kommt. smilie

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Top-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient
Ganon (22 AAA-Gamer, 36819 EXP)
hätte gerne eine Rückspulfunktion fürs wahre Leben.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 52 Minuten Offline
Beigetreten: 6.7.2009
Inhalte: 29

Ach, ich finde, das gibt's auch heute noch. Zuletzt hab ich mich tierisch auf Bioshock Infinite und Heart of the Swarm gefreut und wurde nicht enttäuscht. Portal 2 war auch so ein Fall. Zwar habe ich meinen Backlog und warte bei vielen hochgelobten Spilen auf ein Budget-Angebot, trotzdem hab ich nicht das Gefühl, dass diese "Muss ich haben"-Glückmomente weniger geworden sind. Früher hat man sich auch nicht alles neu & sofort gekauft, weil man es sich nicht leisten konnte. Ein aktueller Hit, den man bei Erscheinen gekauft und gespielt hat, war was Besonderes - und jetzt ist es das irgendwie wieder. Gilt natürlich nur für mich persönlich, aber so sehe ich es. So wie mein inneres Kind ganz hibbelig auf einen Film wie Avengers wartet, der Nerd-Träume zur Erfüllung bringt, gibt es auch immer wieder spannende Spiele, auf die ich immer noch so scharf bin wie vor 15 Jahren.

____________________________________

"On my business card I am a corporate manager. In my mind I am a game developer. But in my heart I am a gamer."
(Satoru Iwata, 1959 - 2015)

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.
. (21 Motivator, 27826 EXP)
..
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Woche 4 Tagen Offline
Beigetreten: 25.4.2011
Inhalte: 120

Also ich sehe, dass nicht so Schwarz. Konnte ich in letzter Zeit doch einige Überkracher spielen.

Heavy Rain gehört da für mich definitiv dazu und bald kommt ja der Nachfolger im Geiste Beyond - Two Souls. Für mich ebenso dazugehörend ist der Tomb Raider Reboot, der mich wirklich in seinen Bann zog und nach dem ersten durchspielen gleich nochmals gestartet habe.
Dazu die Mass Effect Trilogie mit für mich gelungenen Abschluss. Dieses Rollenspielerlebnis worin man seine Truppe über drei Spiele begleitete und am Ende

Spoiler:

Ich bin mir zudem sicher, dass mich auch auf Xbox One und PS4 der ein oder andere Überkracher erwartet.

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.
John of Gaunt (Community-Moderator, 63392 EXP)
spielt Enter the Gungeon
User ist online Online
Beigetreten: 4.11.2009
Inhalte: 758

ITT: Lauter alte Säcke, die sich ihre kindliche Begeisterung nicht bewahren konnten razz

Okay, das ist eine sehr verkürzte und auch ziemliche unfaire Darstellung, nehmts mir nicht übel. Tatsächlich glaube ich aber, dass das das größte Problem von manchem ist: sich nicht mehr einfach auf ein Spiel einlassen zu können mit einer kindlichen Neugier und Freude. Und wenn das so ist findet man für sich natürlich keine Überkracher mehr. Vielleicht redet man sich da als erst spät Videospielvernarrter, der nicht schon als Kind, sondern erst als Jugendlicher und junger Erwachsener angefangen hat viel zu spielen, leichter, weil man nicht schon alles gesehen hat. Aber für mich persönlich kann ich sagen, dass ich mehr als genug (Über-)Kracher erlebe. Zuletzt erst Tomb Raider, das mich von Anfang an unglaublich gepackt hat. Oder kurz davor The Walking Dead. Nicht zu vergessen mein Skyrim-Rausch Ende 2011, Anfang 2012. Oder die regelrecht irrationale Vorfreude auf Rome 2, obwohl ich genau weiß, welche Schwächen die Vorgänger immer wieder hatten und Rome 2 sicherlich auch wieder zum Teil haben wird. Aber das ist mir völlig egal, weil ich einfach nur Lust habe dieses Spiel zu spielen und wie ein kleines Kind dem Release entgegen fiebere.

Ob jeden irgendwann die Faszination verlässt? Ich weiß es nicht. Ob man sie wieder gewinnen kann? Auch keine Ahnung. Aber ich hoffe, dass ich sie nie verlieren werde und dass einige von euch sie vielleicht wieder finden. Denn heutige Spiele sind zu schön, um sie nicht wie ein Kind zu genießen.

____________________________________

Offizieller Community-Moderator von GamersGlobal.de

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Larnak (21 Motivator, 25992 EXP)
..,-
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 1 Minute Offline
Beigetreten: 26.7.2009
Inhalte: 58
John of Gaunt schrieb:

Zuletzt erst Tomb Raider, das mich von Anfang an unglaublich gepackt hat.

Heh, das wollte ich schreiben nosmilie

Gut, dann schreibe ich das einfach nicht und sage stattdessen, dass es diese Spiele für mich definitiv noch gibt, wenn auch oft aus unerwarteten Richtungen. Wenn mir vor 5 Jahren jemand gesagt hätte, dass ich mal ein Tomb-Raider-Spiel total super finden würde, hätte ich ihn wohl einen Lügner genannt mr.green
Dabei kann beim TR-Beispiel auch das "alles schon mal gesehen"-Argument nicht zutreffen, denn bei TR hat man eigentlich auch alles schon mal gesehen. Standard-Rätsel, bisschen Deckungs-Shooter, ne Insel mit Gebieten, ab und zu etwas Story ... das kennt man alles schon und klingt so dröge aufgezählt absolut langweilig. Es mag zwar sein, dass das bei vielen Spielen zutrifft, dass man viele Spiele nicht mehr so grandios findet, weil man die Elemente alle schon kennt und man sie sehr wohl grandios fände, würde man die Elemente nicht schon kennen. Dann ist das eigentliche Problem aber, dass es das Spiel nicht geschafft hat, die bekannten Elemente so zusammenzusetzen, dass sie einen *trotzdem* umhauen, allein durch ihre Komposition. Wie Tomb Raider das beispielsweise bei mir und JoG geschafft hat.

Dabei kenne ich auch den Moment, in dem man ein Spiel spielt, das so viele so super finden, und sich nur denke, dass man sich gerade langweilt und am liebsten aufhören möchte. Dann überlege ich, ob ich mich nicht doch zwingen sollte, schließlich finden das Spiel alle gut, und zweifle, ob es nicht an mir liegt, dass ich das Spiel nicht genießen kann. Beispiele wie Tomb Raider zeigen aber, dass es aber eben nicht so ist, dass mir die grundsätzliche Begeisterungsfähigkeit abhanden gekommen ist, sondern dass mich nur die betreffenden Spiele einfach nicht so sehr ansprechen wie andere. Das ist dann schade, aber wohl nicht zu ändern. Beispiel: GTA 4. Gähn.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
lolaldanee (13 Koop-Gamer, 1282 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Stunden 46 Minuten Offline
Beigetreten: 10.4.2013
Inhalte: 1

doch doch die gibts schon noch die überkracher
mass effect 2 und dragon age 2 haben mich genau so begeistert wie damals baldurs gate 2 (kann es sein, dass ich auf 2. teile steh? *grübel*)
auch das neue x-com hat mich schwer hinwegefegt, weil es so schön das komplexe aus den 90ern mit den guten seiten der fortgeschrittenen technik und inszenierung vereint
was die zukunft angeht gibt es aber im AAA bereich nur sehr wenige titel die mich auch nur auf lauwarme vorfreudetemperaturen bringen, eigentlich im moment nur rome 2 und dragon age 3
dafür habe ich mindestens 15 kickstarterprojekte im kopf wo ich mindestens als zuschauer gespannt bin wenn nicht sogar als backer dem ergebnis entgegenfiebere
gibt schon noch kracher smilie die magie des ersten MMO oder sowas lässt sich natürlich nie wiederbringen, aber solange es noch gute geschichten gibt gehen auch die kracher nicht aus wink

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Guthwulf (15 Kenner, 3798 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 17 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 21.7.2011
Inhalte: 26

Na is doch schön, dass sich hier so viele ihre Begeisterung für neue Spiele bewahrt haben smilie up

____________________________________

guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Nintendo: FC 2208-9045-8450)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)