Indiespiele finden hier quasi nicht statt, am Beispiel einer absoluten Perle: Antichamber

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Tassadar (17 Shapeshifter, 7776 EXP)
A continent turned to a fortress The borders all armed to secure it
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 7.3.2010
Inhalte: 11

Was mir schon länger an GamersGlobal, eigentlich seit Philipp Spilker hier fast gar nicht mehr schreibt, massiv negativ auffällt, ist, dass fast ausschließlich über Mainstream/AAA-Titel berichtet wird. Interessante Kickstarter-Projekte werden hier regelmäßig nur unter ferner liefen am Rande mitlaufen gelassen, sowie noch viel schlimmer werden selbst richtig "große" Indie-Perlen wie aktuell Antichamber, das im Vorfeld bereits viele Auszeichnungen und jede Menge Lob von allen, die es bereits gespielt hatten, erhalten hat, werden hier komplett totgeschwiegen.

Antichamber ist seit dem 31.01.2013 über Steam erhältlich, war in den ersten Tagen nach Release permanent Nr. 1 der bestverkauften Spiele auf Steam (und das geht nach Umsatz, nicht nach Anzahl), noch vor dem ebenfalls zur gleichen Zeit neuen Skyrim-DLC Dragonborn, vor den jeweils aktuellen Deals, hat überall Top-Wertungen abkassiert und ist meiner Meinung nach eines der besten Puzzle-Spiele überhaupt und sicherlich das beste seit Portal 2 und gehört zu den besten Indie-Spielen der letzten Jahre.

Und was liest man darüber hier? Richtig, absolut nichts. Nada.

Das letzte Mal, dass hier prominent über einen Indie-Titel berichtet wurde, war To The Moon und auch das war von Philipp.

Das ist für mich der Hauptgrund hier kein Abo abzuschließen, hier wird sich extrem einseitig auf Mainstream-/AAA-Titel fokussiert und alles andere, selbst dann, wenn es so herausragend wie Antichamber ist, schlicht unter den Tisch fallen gelassen. Für solche Themen muss ich also andere Webseiten ansurfen, die auch Indiespiele in ihre Berichterstattung prominent miteinbeziehen (wie es z.B. 4Players seit längerer Zeit gut macht) und ich frage mich schon, warum ich da dann nicht auch gleich bleiben soll.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
blobblond (19 Megatalent, 18261 EXP)
Überall versteckte Codes! Stecken die Illuminaten dahinter?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 25 Minuten Offline
Beigetreten: 15.7.2011
Inhalte: 6
Tassadar schrieb:

Was mir schon länger an GamersGlobal, eigentlich seit Philipp Spilker hier fast gar nicht mehr schreibt, massiv negativ auffällt, ist, dass fast ausschließlich über Mainstream/AAA-Titel berichtet wird. Interessante Kickstarter-Projekte werden hier regelmäßig nur unter ferner liefen am Rande mitlaufen gelassen, sowie noch viel schlimmer werden selbst richtig "große" Indie-Perlen wie aktuell Antichamber, das im Vorfeld bereits viele Auszeichnungen und jede Menge Lob von allen, die es bereits gespielt hatten, erhalten hat, werden hier komplett totgeschwiegen.
Antichamber ist seit dem 31.01.2013 über Steam erhältlich, war in den ersten Tagen nach Release permanent Nr. 1 der bestverkauften Spiele auf Steam (und das geht nach Umsatz, nicht nach Anzahl), noch vor dem ebenfalls zur gleichen Zeit neuen Skyrim-DLC Dragonborn, vor den jeweils aktuellen Deals, hat überall Top-Wertungen abkassiert und ist meiner Meinung nach eines der besten Puzzle-Spiele überhaupt und sicherlich das beste seit Portal 2 und gehört zu den besten Indie-Spielen der letzten Jahre.
Und was liest man darüber hier? Richtig, absolut nichts. Nada.
Das letzte Mal, dass hier prominent über einen Indie-Titel berichtet wurde, war To The Moon und auch das war von Philipp.
Das ist für mich der Hauptgrund hier kein Abo abzuschließen, hier wird sich extrem einseitig auf Mainstream-/AAA-Titel fokussiert und alles andere, selbst dann, wenn es so herausragend wie Antichamber ist, schlicht unter den Tisch fallen gelassen. Für solche Themen muss ich also andere Webseiten ansurfen, die auch Indiespiele in ihre Berichterstattung prominent miteinbeziehen (wie es z.B. 4Players seit längerer Zeit gut macht) und ich frage mich schon, warum ich da dann nicht auch gleich bleiben soll.

Schreib doch was rüber,wenn es dir so wichtig ist oder mach einen Newsvorschlag.Außerdem gib es einen unterschied zwischen 4players und GG,hinter 4players steht ein Verlag der es sich leisten kann,mehr Schreiberlinge einzustellen.

____________________________________


Blobblond spielt

Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen
ChrisL (30 Pro-Gamer, 141021 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 10 Stunden Offline
Beigetreten: 29.7.2009
Inhalte: 4246
Tassadar schrieb:

... dass fast ausschließlich über Mainstream/AAA-Titel berichtet wird.

Das mag nicht gänzlich verkehrt sein, ich behaupte jedoch, dass es auch(!) am Interesse der Leser/der Masse liegt.

Tassadar schrieb:

Interessante Kickstarter-Projekte werden hier regelmäßig nur unter ferner liefen am Rande mitlaufen gelassen ...

Dir wird selbst bewusst sein, dass "interessant" seeehr individuell ist und stark davon abhängt, welch' eigenen Geschmack oder welche Ansichten man hat. Pauschal festzulegen, dass dieses oder jenes sehenswert/spannend/was auch immer ist, ist so gut wie nie möglich (zum Glück, sonst wäre es ja langweilig).

Dass News zu Indie-Projekten nicht immer zur Top-News werden, mag stimmen (wobei ich das so extrem nicht sehe), aber warum es nicht auch einfach mal gut finden, dass Indie-Spiele hin und wieder *überhaupt* Erwähnung finden und es User gibt, die darüber schreiben? Ich stimme dir zu, dass dieser Bereich stark ausgebaut werden könnte -- ohne User, die sich dafür interessieren und auch Beiträge dazu verfassen, wird eine Besserung jedoch nicht eintreten (ganz ähnlich sieht es beim Thema Android aus: Nicht wenige wünschen sich mehr Beiträge, den Rest kannst du dir denken). Und auch wenn du es vielleicht nicht mehr lesen kannst: Die Redaktion wird sich aus zeitlichen und/oder finanziellen Gründen (Stichwort Anzeigenschaltung) wohl nicht intensiv darum kümmern können. Das kann man natürlich (sehr) schade finden oder sich darüber aufregen ... ändern wird man damit wahrscheinlich nichts.

Tassadar schrieb:

Antichamber ist seit dem 31.01.2013 über Steam erhältlich, war in den ersten Tagen nach Release permanent Nr. 1 der bestverkauften Spiele auf Steam (und das geht nach Umsatz, nicht nach Anzahl), noch vor dem ebenfalls zur gleichen Zeit neuen Skyrim-DLC Dragonborn, vor den jeweils aktuellen Deals, hat überall Top-Wertungen abkassiert und ist meiner Meinung nach eines der besten Puzzle-Spiele überhaupt und sicherlich das beste seit Portal 2 und gehört zu den besten Indie-Spielen der letzten Jahre.

Das wäre ein Newsvorschlag ... wieso nicht einfach mal probieren? Klar, das bedeutet nicht, dass die News auch übernommen wird -- von einem Artikel mal ganz abgesehen -- aber es wäre vielleicht ein Anfang.

Tassadar schrieb:

Und was liest man darüber hier? Richtig, absolut nichts.

Es ist richtig, dass du selbst dazu beitragen kannst, das von dir geschilderte Problem zu verringern. Aber natürlich weiß ich auch, dass das Schreiben und die Beschäftigung mit einer Thematik von der (Frei)Zeit und ähnlichem abhängt. Ich bin jedoch der Ansicht, dass man selbst dennoch einen kleinen Teil dazu beitragen kann, um etwas zu verändern/zu verbessern. GG -- und somit auch den schreibenden Usern -- vorzuwerfen, man würde Indie-Titel absichtlich keine Beachtung schenken (so kommt dein Posting bei mir an), emfinde ich als nicht gerade "optimal", um es mal so auszudrücken.

blobblond hatte es bereits erwähnt: GG kann nicht mit großen Websites verglichen werden. Mir kommt es manchmal so vor, als würde das jedoch ab und zu als Vorwand oder gar Ausrede angesehen werden, dabei ist es schlicht eine Tatsache.

____________________________________

GG-Online-Spielereien:  ➜ GEK #1  ➜ GEK #2   |   DU-Community-Projekt:  ➜ Anmeldethread  ➜ Statistiken

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Tassadar (17 Shapeshifter, 7776 EXP)
A continent turned to a fortress The borders all armed to secure it
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 7.3.2010
Inhalte: 11

@blobblond und ChrisL: Ich rede von redaktionsgenerierten Inhalten. Die Inhalte, die ich lesen will, selbst zu erstellen, ist für mich dann doch reichlich sinnfrei. Und Amateur-Meinungen finden sich auch zu Hauf anderswo im Netz.

Mir ist schon klar, dass GG aus einer kleinen Redaktion besteht und keinen Verlag im Hintergrund hat, bloß werden mMn. auch die Prioritäten falsch gesetzt, wenn sämtliche Ressourcen in mittelmäßige bis gerade noch gute Mainstream-Titel wie Dead Space 3 versenkt werden und Null in so etwas wie Antichamber. Das war eine zeitlang auch mal etwas besser, eben als Philipp noch regelmäßig hier schrieb.

Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen
ChrisL (30 Pro-Gamer, 141021 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 10 Stunden Offline
Beigetreten: 29.7.2009
Inhalte: 4246
Tassadar schrieb:

Ich rede von redaktionsgenerierten Inhalten.

Das kommt so nicht ganz rüber.

Tassadar schrieb:

Die Inhalte, die ich lesen will, selbst zu erstellen, ist für mich dann doch reichlich sinnfrei.

Das ist im Prinzip nachvollziehbar, was hälst du jedoch von der Überlegung, nicht nur daran zu denken, was *du* lesen willst(!), sondern dieses Interesse mit anderen zu teilen (in Form von ein paar News oder gar Artikeln) ...? Es muss doch gar nicht immer darum gehen, was man selbst unbedingt möchte (Stichwort Community-Website). Einerseits wird das Indie-Thema deiner Ansicht nach nicht ausreichend genug behandelt, andererseits hälst du es für sinnlos, etwas dafür zu tun. Ich hab schon verstanden, dass du redaktionelle Inhalte möchtest, GG besteht jedoch nicht nur aus der Redaktion.

Tassadar schrieb:

Und Amateur-Meinungen finden sich auch zu Hauf anderswo im Netz.

Liest sich so, als ob "Amateur-Meinungen" per se uninteressant sind. Meinst du das auch so?

Tassadar schrieb:

... wenn sämtliche Ressourcen in mittelmäßige bis gerade noch gute Mainstream-Titel wie Dead Space 3 versenkt werden ...

Da hast du dir ein Beispiel rausgesucht, das mMn nicht repräsentativ ist (am Rande: auch solche Spiele (bzw. bekannte Franchises) können nicht einfach unbeachtet bleiben, auch wenn die Qualität nachlässt). Sicher, die sogenannten AAA-Titel sind beherrschend (wo sind sie das nicht ...?), aber was ist mit den Tests zu der Baldur's Gate Enhanced Edition oder zum Beispiel auch "kleineren" Titeln wie Ni No Kuni, Paper Mario – Sticker Star, The Unfinished Swan usw.?

____________________________________

GG-Online-Spielereien:  ➜ GEK #1  ➜ GEK #2   |   DU-Community-Projekt:  ➜ Anmeldethread  ➜ Statistiken

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Tassadar (17 Shapeshifter, 7776 EXP)
A continent turned to a fortress The borders all armed to secure it
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 7.3.2010
Inhalte: 11

@ChrisL: Den Punkt der Community-Webseite sehe ich wie folgt. Seit hier permanent überall darauf hingewiesen wird, dass Geld eingenommen werden muss und sehr stark versucht wird, Abos und sonstigen Kram (Weihnachts-Medaille) zu verkaufen und die Inhalte für Abolose wink entsprechend einzuschränken, ist meine Motivation kostenlos Inhalte zu erstellen, mit denen dann hier ja dann indirekt auch Geld verdient würde, extrem stark gesunken, nicht dass sie vorher sehr hoch gewesen wäre. Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass Geld verdient werden muss, aber das passt teilweise nicht zu einer Community-Seite. Sonst müsste man die User, die gute Inhalte erstellen, auch wieder entlohnen.

Darüber hinaus sind sowohl meine Zeit als vermutlich auch meine Fähigkeiten (so wie bei sicherlich dem überwiegenden Teil der User) zu stark eingeschränkt, um gute Artikel zu schreiben.

Für User generierte News zu allem möglichen Kram ist das Konzept geeignet, für mehr aber nicht und das sieht man auch, finde ich. Wer wirklich gute interessante Artikel schreibt, schreibt die (genau wie die Redaktion von GG) nicht kostenlos für eine Community-Seite, die selbst wieder Geld verdienen will. Wie gesagt, das passt so nicht.

Amateur-Meinungen sind nicht per se uninteressant, aber es gibt sie zu Hauf überall. Notwendigerweise brauche ich hier nicht noch mehr davon, die auch nicht mehr Qualität haben als in einem beliebigen Forum zum Spiel oder ähnliches.

Natürlich können solche Spiele wie Dead Space nicht unbeachtet bleiben, aber hier werden halt die Ressourcen bzw. der Fokus aus meiner Sicht sehr stark einseitig verteilt.

Die von dir genannten Titel sind von Atari, Namco Bandai, Nintendo und Sony veröffentlicht. Klar ist das kein AAA und ich habe auch gerne über sie gelesen, aber über die hat nun wirklich jede Seite auch geschrieben. Die haben Publisher mit PR hinter sich, das ist nicht die Kategorie, um die es mir geht.

Ich sage ja nicht: Beachtet auch die kleinsten immer gleichen Flash-Games, die als fünftes Spiel in irgendeinem günstigen Bundle verwurstet werden. Aber die herausragenden Indie-Spiele, die Einfluss auf die Spielwelt nehmen, sollte man nicht einfach so missachten wie es hier passiert.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Larnak (21 Motivator, 25931 EXP)
..,-
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 45 Minuten Offline
Beigetreten: 26.7.2009
Inhalte: 58
Tassadar schrieb:

Für User generierte News zu allem möglichen Kram ist das Konzept geeignet, für mehr aber nicht und das sieht man auch, finde ich. Wer wirklich gute interessante Artikel schreibt, schreibt die (genau wie die Redaktion von GG) nicht kostenlos für eine Community-Seite, die selbst wieder Geld verdienen will. Wie gesagt, das passt so nicht.

Das mag ich so nicht stehen lassen. Allein jede von ChrisLs News könnte anderswo so sowohl inhaltlich als auch von Länge und Stil als kompletter Artikel durchgehen und auch viele User-Artikel, die hier geschrieben werden, haben hohe Qualität. Sicher werden die nicht so aufwändig redigiert, wie das vielleicht ein Verlag tun würde, und so fehlt einigen vielleicht der letzte Schliff, ja, mag sein. Aber genau das findet dann wiederum bei redaktionellen Artikeln statt, die auch öfter von Usern geschrieben werden (Keksus habe ich da z.B. kürzlich gesehen).

Zum Indie-Problem: Ich kann deine Sicht verstehen, aber ich sehe da tatsächlich nur die Möglichkeit, die ChrisL dir schon genannt hat, nämlich selbst aktiv werden. Deine Fähigkeiten zu schreiben sollten da kein großes Hindernis sein, da bekommst du schließlich Hilfe. Das Engagement stattdessen von der Redaktion zu fordern ist zwar legitim, aber wahrscheinlich unrealistisch: AAA-Titel und andere Mainstream-Produkte sind ja in der Regel auch für viele Spieler von größerem Interesse als der eine oder andere Indie-Titel, daher wird GG seine knappen Ressourcen wohl eher auf solche Dinge richten. Jörg hat ja bereits angekündigt, dass man in diesem Jahr versuchen möchte, auch mal Luft für einige Reports zu bekommen – wenn es bisher selbst dazu nicht reichte, ist eine regelmäßige Indie-Präsenz aus meiner Sicht unwahrscheinlich.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Tassadar (17 Shapeshifter, 7776 EXP)
A continent turned to a fortress The borders all armed to secure it
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 7.3.2010
Inhalte: 11

@Larnak: Das sind dann Ausnahmen, von vielen User-Artikeln mit hoher Qualität würde ich nicht sprechen. Stimmt ChrisLs News sind sehr gut. Aber ich werde meine knappe Zeit nicht anderen kostenlos zur Verfügung stellen, die dann damit indirekt Geld verdienen und gleichzeitig noch von bezahlten Inhalten auf der gleichen Seite ausgesperrt sein oder noch besser auch noch ein Abo bezahlen und dann selbst Inhalte beisteuern. Tut mir leid, das kann ich einfach nicht, nicht wenn ich nicht gleichzeitig daran sehr viel Spaß hätte und das wäre nicht der Fall.

Wie gesagt, es geht mir nicht um eine regelmäßige Präsenz über den Arcade-Check hinaus, auch wenn das sehr schön wäre, sondern nur darum die herausragenden Spiele mit Einfluss auf die gesamte Welt der Spiele nicht einfach so unbeachtet vorbeiziehen zu lassen, nur weil sie Indie-Titel sind und keinen PR-Mann im Hintergrund haben, der brav der GG-Redaktion das Test-Exemplar schickt.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Cloud (17 Shapeshifter, 7698 EXP)
hat keinen Status
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 14.11.2009
Inhalte: 40

Für Indie-Spiele war man bei GG schon immer am falschen Platz, auch zu den Zeiten, als noch ab und zu wenigstens über die ganz großen Titel berichtet wurde.

Aber dass selbst ein Titel wie Antichamber, der bei Steam tagelang auf Platz 1 der Verkaufscharts war, völlig unerwähnt bleibt, ist wirklich extrem schwach und enttäuschend.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
SaRaHk (16 Übertalent, 4501 EXP)
...hat mit Metal Gear Solid 3 zu einem quasi-Klassiker gegriffen
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 21 Minuten Offline
Beigetreten: 15.3.2012
Inhalte: 17

Oh je, irgendwie passend zum Thema: lese zum ersten mal von "Antichamber". Ich muss des Öfteren mal andere News-Seiten besuchen - bin im mom zu sehr auf GamersGlobal fixiert. Gut, das fällt mir jetzt nicht wie Schuppen von den Augen, dass man dadurch so einiges "drumherum" verpasst, wenn man denkt, die News bei GG wären Global und Allumfassend und überhaupt. wink (Von den Tests mal ganz zu schweigen)
Die Einwände von Tassadar kann man also total nachvollziehen. Aber im Grunde kann GG genau so wenig SÄMTLICHE Themen abdecken, wie alle anderen auch. Im WWW gibt es auch ganz einfach keine Referenz, an die sich andere ein Beispiel nehmen könnten - und die von AAA-Titeln (im groß angelegten Test) bis hin zur Indie/Demo/Retro-Scene ALLES im großen Umfang abdeckt.

Ich weiß nicht, wie groß eure Redaktion ist, aber mehr als die üblichen 4,5 Nasen sehe ich hier eigentlich nicht auftauchen (festangestellte Redaktion). Da ist es natürlich völlig unmöglich, den ganzen Spiele-Bereich mit abzuarbeiten. Obwohl ich's mir insgeheim natürlich auch wünschen würde: es geht nicht. Alle anderen News-Seiten als Bookmark zu löschen, weil man nur noch GamersGlobal braucht, bleibt wohl 'ne Utopie.
Es macht also keinen Sinn, DAS zu kritisieren. Das ist, als würde man auf einer (riesigen) Baustelle den (ohnehin schon hart schuftenden) 4 Arbeitern zurufen, dass sie schneller arbeiten sollen, weil "es gäbe ja schließlich noch SO VIEL zu tun...!" lol

____________________________________

http://sarahkreuz78.blogspot.de/

Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen
ChrisL (30 Pro-Gamer, 141021 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 10 Stunden Offline
Beigetreten: 29.7.2009
Inhalte: 4246
Tassadar schrieb:

Seit hier permanent überall darauf hingewiesen wird ...

Ach komm, von "permanent" kann nicht die Rede sein. smilie Vielleicht habe ich als aktiver User (inzwischen) eine etwas andere Sicht, aber dass ständig um Geld "gebettelt" wird, empfinde ich nicht so. Klar ist aber natürlich, dass diese Themen polarisieren und sich unter entsprechenden News regelmäßig massenhaft Kommentare/Meinungen sammeln.

Tassadar schrieb:

Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass Geld verdient werden muss, aber das passt teilweise nicht zu einer Community-Seite.

Das Wort "teilweise" ist hier glaub' ich das entscheidende Wörtchen. Davon abgesehen: Wie soll sonst dafür gesorgt werden, dass auch weiterhin z. B. Spiele getestet und Videos erstellt werden? Wie sonst soll sich GG weiterentwickeln?

Tassadar schrieb:

... vermutlich auch meine Fähigkeiten (so wie bei sicherlich dem überwiegenden Teil der User) zu stark eingeschränkt, um gute Artikel zu schreiben.

Du vermutest das, hast es aber noch nicht probiert, oder? Ich stimme dir zu, dass sich nicht jeder User in der Lage dazu sieht, zum Beispiel Tests zu schreiben (ich zähle mich dazu). Das Problem sehe ich jedoch vielmehr bei der knappen Zeit: Ich kann mir schon vorstellen, dass es User gibt, die gern mehr schreiben würden, aber schlicht nicht dazu kommen. Und auch klar: Den Spaß daran, Beiträge "einfach so" für eine kommerzielle Website zu erstellen, hat nicht jeder.

Tassadar schrieb:

Für User generierte News zu allem möglichen Kram ist das Konzept geeignet, für mehr aber nicht und das sieht man auch, finde ich.

Das ist mir zu pauschal. Wer sich ernsthaft für den Job als Spiele-Redakteur/-Journalist interessiert und/oder eventuell bereits Erfahrungen sammeln konnte (oder möchte), hat bei GG glaub' ich ganz gute Möglichkeiten, seine (bezahlte) Arbeit unter die Leser zu bringen. Ein paar Beispiele gibt und gab es dafür ja bereits.

Übrigens: Vielleicht meinst du es ja nicht so: Was du etwas abwertend als "Kram" bezeichnest, ist für andere interessant ... smilie

Tassadar schrieb:

Amateur-Meinungen sind nicht per se uninteressant, aber es gibt sie zu Hauf überall. Notwendigerweise brauche ich hier nicht noch mehr davon, die auch nicht mehr Qualität haben als in einem beliebigen Forum

Ich finde, das ist ein interessanter Punkt: Angenommen, ein User schreibt ein paar User-Artikel und später ein, zwei redaktionelle Tests. Wird das Geschriebene nur deshalb interessanter oder besser, weil es sich um offizielle Artikel handelt? Ich denke nicht zwangsläufig, aber der Stempel des Offiziellen zieht natürlich in der Regel mehr Leser an. Was ich damit ausdrücken will: Wo genau liegt der Unterschied zwischen guten "Amateur"-Meinungen und Redaktionsinhalten? Ist nicht auch das sehr abhängig vom persönlichen Geschmack?

Anders gefragt: Was müsste eigentlich redaktionell gegeben sein, damit du beispielsweise einen GG-Artikel über Antichamber einem User-Test vorziehst?

Tassadar schrieb:

Wer wirklich gute interessante Artikel schreibt, schreibt die (genau wie die Redaktion von GG) nicht kostenlos für eine Community-Seite, die selbst wieder Geld verdienen will.

Das ist natürlich richtig und nachvollziehbar. Du wirst jedoch auch wissen, dass gute Tester/Artikelschreiber nicht mal eben vom Himmel fallen. Vielleicht liege ich ja total daneben, ich behaupte jedoch, dass jemand, der für GG einen guten Test oder Report schreibt, auch eine Vergütung erhält.

Tassadar schrieb:

Aber die herausragenden Indie-Spiele, die Einfluss auf die Spielwelt nehmen, sollte man nicht einfach so missachten wie es hier passiert.

Wie geschrieben: Ich denke nicht, dass seitens der Redaktion irgendeine Absicht dahinter steckt, sondern vielmehr solche Dinge wie fehlende Zeit etc. Wir sind uns glaub' ich darüber einig, dass es unter anderem das Ziel einer Spiele-Website sein sollte, unterschiedlichste Themen im Rahmen des Machbaren abzudecken, um eine breite Leserschaft anzusprechen. Allein vor diesem Hintergrund kann ich mir nicht vorstellen, dass bei GG bewusst vermieden wird, den Indie-Bereich intensiver zu behandeln.

____________________________________

GG-Online-Spielereien:  ➜ GEK #1  ➜ GEK #2   |   DU-Community-Projekt:  ➜ Anmeldethread  ➜ Statistiken

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Top-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient
Ganon (22 AAA-Gamer, 36295 EXP)
Star Trek > MCU > Star Wars - alles klar?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Stunden 42 Minuten Offline
Beigetreten: 6.7.2009
Inhalte: 29
SaRaHk schrieb:

Oh je, irgendwie passend zum Thema: lese zum ersten mal von "Antichamber". Ich muss des Öfteren mal andere News-Seiten besuchen - bin im mom zu sehr auf GamersGlobal fixiert. Gut, das fällt mir jetzt nicht wie Schuppen von den Augen, dass man dadurch so einiges "drumherum" verpasst, wenn man denkt, die News bei GG wären Global und Allumfassend und überhaupt. (Von den Tests mal ganz zu schweigen)

Wer GG aufmerksam liest, sollte aber schon mal von Antichamber gehört haben. Es gibt ein User-Video von Loco dazu und in den News zum Podcast "Wir schweifen ab", der sich ja mit Indie-Spielen befasst, wird es natürlich auch erwähnt.
Redaktionell gibt es allerdings nichts, das ist wohl wahr. Mir persönlich haben aber die erwähnten vorhandenen infos (bzw. die WSA-Epsiode, wo Anitchamber zum ersten mal besprochen wurde) schon gereicht, um es auf meine Steam-Wishlist zu setzen. Dass das in den Charts so dominiert, wusste ich allerdings auch nicht, finde es aber interessant. Müsste mal wieder regelmäßiger ins Half-Life Portal schauen, die bringen wöchentlich die Steam-Charts...

____________________________________

"On my business card I am a corporate manager. In my mind I am a game developer. But in my heart I am a gamer."
(Satoru Iwata, 1959 - 2015)

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Tassadar (17 Shapeshifter, 7776 EXP)
A continent turned to a fortress The borders all armed to secure it
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 7.3.2010
Inhalte: 11
Ganon schrieb:
SaRaHk schrieb:

Oh je, irgendwie passend zum Thema: lese zum ersten mal von "Antichamber". Ich muss des Öfteren mal andere News-Seiten besuchen - bin im mom zu sehr auf GamersGlobal fixiert. Gut, das fällt mir jetzt nicht wie Schuppen von den Augen, dass man dadurch so einiges "drumherum" verpasst, wenn man denkt, die News bei GG wären Global und Allumfassend und überhaupt. (Von den Tests mal ganz zu schweigen)

Wer GG aufmerksam liest, sollte aber schon mal von Antichamber gehört haben. Es gibt ein User-Video von Loco dazu und in den News zum Podcast "Wir schweifen ab", der sich ja mit Indie-Spielen befasst, wird es natürlich auch erwähnt.
Redaktionell gibt es allerdings nichts, das ist wohl wahr. Mir persönlich haben aber die erwähnten vorhandenen infos (bzw. die WSA-Epsiode, wo Anitchamber zum ersten mal besprochen wurde) schon gereicht, um es auf meine Steam-Wishlist zu setzen. Dass das in den Charts so dominiert, wusste ich allerdings auch nicht, finde es aber interessant. Müsste mal wieder regelmäßiger ins Half-Life Portal schauen, die bringen wöchentlich die Steam-Charts...

Also das ist aber wirklich quasi nichts. Ein User-Video und in einer Podcast-News wird es als Thema erwähnt. Wer schaut da denn rein? Das User-Video schaut man sich wenn überhaupt nur an, wenn man schon Interesse an Antichamber hat, wobei es sich dann auch absolut nicht empfiehlt Videos zum Spiel anzusehen oder wenn man grundsätzlich alle Videos des Users anschaut. Und im Podcast findet man es auch nur, wenn man den eh hört.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.
floppi (22 AAA-Gamer, 33999 EXP)
Kaiser von China
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 18 Stunden 20 Minuten Offline
Beigetreten: 19.2.2010
Inhalte: 143
Tassadar schrieb:

Ganon schrieb:

SaRaHk schrieb:
Oh je, irgendwie passend zum Thema: lese zum ersten mal von "Antichamber". Ich muss des Öfteren mal andere News-Seiten besuchen - bin im mom zu sehr auf GamersGlobal fixiert. Gut, das fällt mir jetzt nicht wie Schuppen von den Augen, dass man dadurch so einiges "drumherum" verpasst, wenn man denkt, die News bei GG wären Global und Allumfassend und überhaupt. (Von den Tests mal ganz zu schweigen)
Wer GG aufmerksam liest, sollte aber schon mal von Antichamber gehört haben. Es gibt ein User-Video von Loco dazu und in den News zum Podcast "Wir schweifen ab", der sich ja mit Indie-Spielen befasst, wird es natürlich auch erwähnt.
Redaktionell gibt es allerdings nichts, das ist wohl wahr. Mir persönlich haben aber die erwähnten vorhandenen infos (bzw. die WSA-Epsiode, wo Anitchamber zum ersten mal besprochen wurde) schon gereicht, um es auf meine Steam-Wishlist zu setzen. Dass das in den Charts so dominiert, wusste ich allerdings auch nicht, finde es aber interessant. Müsste mal wieder regelmäßiger ins Half-Life Portal schauen, die bringen wöchentlich die Steam-Charts...
Also das ist aber wirklich quasi nichts. Ein User-Video und in einer Podcast-News wird es als Thema erwähnt. Wer schaut da denn rein? Das User-Video schaut man sich wenn überhaupt nur an, wenn man schon Interesse an Antichamber hat, wobei es sich dann auch absolut nicht empfiehlt Videos zum Spiel anzusehen oder wenn man grundsätzlich alle Videos des Users anschaut. Und im Podcast findet man es auch nur, wenn man den eh hört.

Moment! Du beschwerst dich darüber, dass zu wenig über Indie- Spiele berichtet wird, aber der beste deutsche Podcast zu dem Thema ist nichts? Das ist nicht fair, wenngleich ich mich deiner Grundaussage anschließe. Und der Indie- Podcast sollte eigentlich immer eine Top-News werden.

____________________________________

A whisky a day keeps the doctor away.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Tassadar (17 Shapeshifter, 7776 EXP)
A continent turned to a fortress The borders all armed to secure it
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 7.3.2010
Inhalte: 11

@floppi: Nicht der Podcast ist nichts (ich stimme deiner Aussage zum besten deutschen Podcast übrigens zu -- wo bleibt die nächste Folge? -- würde mangels Kenntnis eines entsprechenden englischen Podcasts auch von weltweit besten sprechen, Tipps für englischsprachige werden gerne entgegengenommen), sondern wenn sich die Berichterstattung auf GG zu Antichamber (und Indie-Spielen im Allgemeinen) auf den Hinweis in einer News auf einen externen Podcast beschränkt, in dem das Spiel angesprochen wird (und auf ein User-Video).

Sören der Tierfreund (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Ich lese auch lieber als mir Podcasts anzuhören :/ Wir haben doch hier so tolle "Experten-Medaillen" (z.B. E-Sport). Vielleicht sollte man für Indie-Games (und für einige gute F2P razz) auch welche Verteilen, so das die Leute dann (eventuell auch mal wirklich?!) was für die Medaillen tun und News liefern.

Das Mitmach-Argument kann ich immer nicht ganz nachvollziehen. Ist das so schwer zu verstehen, dass es Leute gibt die eher konsumieren wollen?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ganesh (16 Übertalent, 5009 EXP)
"First things first,but not necessarily in that order." - Doctor Who (4)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 43 Minuten Offline
Beigetreten: 30.11.2009
Inhalte: 18

Ich finde das etwas unfair, wenn Tassadar hier für seine Kritik so angegangen wird. Vor allem die Frage, warum er nicht selbst zu den Themen schreibt, die er hier vertreten wissen möchte, halte ich aus mehreren Gründen für daneben:

1.) Er hat direkt auf das Abo hingewiesen. Hier geht es also darum, dass er nicht einsieht, dass sein Geld für die falschen Inhalte ausgegeben wird.

2.) Man kann auch seine Meinung bekunden, ohne es gleich besser machen zu wollen oder gar zu können. Das nennt sich Arbeitsteilung... wink Ich finde die Erwartung, dass andere Leute (natürlich gegen Geld) Inhalte erstellen jetzt nicht falsch.

3.) Dass hier viele Spiele im Vergleich zu anderen Medien untergehen, ist leider ein Fakt. Ich weiß nicht, ob der Redaktion dadurch unbedingt gedient ist, wenn die Leser für viele interessante Themen halt noch zu 4Players oder zu RPS surfen müssen. Viele kleinere Titel, die auch weit über Nischen hinaus Anklang finden, finden hier nicht statt (letztes Beispiel, das mir einfällt, war FTL). Das ist nicht nur schade, sondern bedeutet für mich und viele andere weniger Zeit, die ich auf GG verbringe. Und meine Bereitschaft, hier zu zahlen, nimmt dadurch auch ab.

4.) Ich finde es nicht fair, dass wir Leser uns des Problems annehmen sollen. Die Kritik ist legitim und steht seit vier Tagen hier im Feedback-Forum, dass gerade für Anregungen und Kritik da ist. So schön ich das finde, dass ChrisL hier viel Zeit verbringt, gute News und Artikel schreibt und sich dann auch noch im Forum engagiert - antworten müsste eigentlich jemand von der Redaktion.

Um es nochmal persönlich zu sagen: Bei der Weihnachtsmedaille habe ich mich auch geärgert. Schön, die Redaktion will Geld. Das ist ja gut, aber warum gibt es dafür keine Inhalte? Erst im letzten "Stretchgoal" hat man sich dieser SdK angenommen, davor wurde ehrlich gesagt nur Klamauk versprochen. Für einen gut geschriebenen und netten Artikel zu einem Spiel, dass mich interessiert, hätte ich gerne gezahlt.

Und ehrlich gesagt, bin ich immer mehr am überlegen, ob ich mein Abo beim nächsten Mal, wenn es ansteht, verlängere. Die Inhalte, die damit finanziert werden, interessieren mich zu oft nicht. Diejenigen Inhalte, die mich hier faszinieren, kommen meist von den Usern. Sogar der Ni no Kuni-Test, wurde, soweit ich das verstanden habe, von Keksus unentgeltlich geschrieben und von der Redaktion bloß redigiert. Und das bei einem Spiel, von dem man schon lange im Voraus wissen konnte, dass es viele Leser interessieren wird.

@tassadar: Ich empfehle dir mal die Podcasts Gamers With Jobs und für Strategen Three Moves Ahead.

____________________________________

Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen
ChrisL (30 Pro-Gamer, 141021 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 10 Stunden Offline
Beigetreten: 29.7.2009
Inhalte: 4246
Sören der Tierfreund schrieb:

Vielleicht sollte man für Indie-Games (und für einige gute F2P) auch welche Verteilen, so das die Leute dann (eventuell auch mal wirklich?!) was für die Medaillen tun und News liefern.

Interessante Idee, die auch während er letzten Autoren-Telefonkonferenz angerissen wurde. Nur durch die Vergabe einer Medaille wird sich jedoch wahrscheinich nicht viel ändern, was derzeit ja auch schon zu erkennen ist. Nur wie könnte man die Verbindung "Medaille und passende News/Beiträge" generell attraktiver gestalten? Erfolge und GGG sind nicht wirklich ein Anreiz, oder?

Sören der Tierfreund schrieb:

Ist das so schwer zu verstehen, dass es Leute gibt die eher konsumieren wollen?

Überhaupt nicht und ich stimme dir dabei auch zu. In diesem Zusammenhang erlaube ich mir einfach mal, auf Larnaks und meinen Artikel im Rahmen des User-Projekts 2012 hinzuweisen, die sich mit Community und Redaktion sowie Konsumieren und Produzieren beschäftigen.

Aussagen von mir, die in die Richtung des "selber aktiv werden" gehen, sind grundsätzlich nur als Vorschläge zu sehen und nicht als "Machs doch selbst/besser". Ich fände es schlicht klasse, wenn sich mehr User am Schreiben beteiligen würden -- nicht mehr und nicht weniger (und daher auch kein Vorwurf, wenn das jemand nicht möchte).

Allerdings bin ich auch ehrlich: Es stört mich schon ein klein wenig, wenn erstmal nur gemeckert wird und GG pauschal (und somit auch den Usern) vorgeworfen wird, man würde sich nicht gut genug um dieses oder jenes Themengebiet kümmern.

Ganesh schrieb:

Ich finde das etwas unfair, wenn Tassadar hier für seine Kritik so angegangen wird.

Ui, empfindest du das wirklich als "angehen"? Ich empfinde den Tonfall hier als ok und nicht irgendwie negativ oder so. Hmm.

Ganesh schrieb:

Hier geht es also darum, dass er nicht einsieht, dass sein Geld für die falschen Inhalte ausgegeben wird.

Auch hier stellt sich die Frage, was "richtig" und "falsch" ist -- eine Antwort darauf kann nicht gegeben werden, da Interessen zu individuell sind.

Ganesh schrieb:

Man kann auch seine Meinung bekunden, ohne es gleich besser machen zu wollen oder gar zu können. Das nennt sich Arbeitsteilung...

... oder zu hohe Erwartungshaltung. Anders formuliert: Im Grunde stimme ich dir zu, eine tatächliche Arbeitsbeteilung basiert meiner Meinung nach jedoch auch darauf, dass es etwas zu teilen gibt. Warum gibt es keinen Newsvorschlag für Antichamber, wenn das (Bei)Spiel so wichtig und interessant ist? Klar, wäre nichts Redaktionelles, aber es wäre eventuell überhaupt etwas.

Versteht mich bitte nicht falsch und ich möchte das auch nicht abwerten: Aber "nur" weil jemand eine Meinung hat (mal ganz unabhängig von GG), bedeutet das doch nicht, dass man diese teilen muss und sich sofort an die Ausführung eines Vorschlags setzt. Oder verstehe ich dich völlig falsch?

Ganesh schrieb:

Dass hier viele Spiele im Vergleich zu anderen Medien untergehen, ist leider ein Fakt. [...] Das ist nicht nur schade, sondern bedeutet für mich und viele andere weniger Zeit, die ich auf GG verbringe. Und meine Bereitschaft, hier zu zahlen, nimmt dadurch auch ab.

Aber da sind wir doch wieder beim Teufelskreis, aus dem es eben nicht so leicht ein Entkommen gibt: Jeder, der länger auf GG aktiv ist oder mitliest, weiß, dass GG aus einer kleinen Redaktion besteht sowie aus Usern, die z. B. News und (User-)Artikel verfassen oder Steckbriefe und Galerien anlegen.

Dass Spiele oder ganze Bereiche nicht gut vertreten sind, ist richtig -- aber es ist auch Fakt, dass die Möglichkeiten und Mittel eines kleines Teams nunmal (stark) begrenzt sind. Selbstverständlich kann (und will) ich nicht für die GG-Redaktion sprechen, denke mir jedoch, dass eine Ausweitung der Themengebiete (z. B. in Richtung Indie) zwangsläufig dazu führen würde, dass andere "große" Bereiche vernachlässigt werden würden. Die wahrscheinliche Folge: Andere User fühlen sich nicht gut informiert. Die eierlegende Wollmilchsau wird es somit nicht geben ... es wird (meiner Meinung nach!) nur ein guter Mittelweg möglich sein. Aber auch den halte ich für extrem schwierig hinzukriegen, da Interessen bekanntlich unterschiedlich und vielschichtig sind.

Ein Abo sehe ich daher nach wie vor vorrangig als GG-Unterstützung und weniger als "ich bezahle, ich erwarte". Was meint ihr?

Ganesh schrieb:

Die Kritik ist legitim und steht seit vier Tagen hier im Feedback-Forum [...] antworten müsste eigentlich jemand von der Redaktion.

Ja.

____________________________________

GG-Online-Spielereien:  ➜ GEK #1  ➜ GEK #2   |   DU-Community-Projekt:  ➜ Anmeldethread  ➜ Statistiken

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ganesh (16 Übertalent, 5009 EXP)
"First things first,but not necessarily in that order." - Doctor Who (4)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 20 Stunden 44 Minuten Offline
Beigetreten: 30.11.2009
Inhalte: 18
ChrisL schrieb:

Ui, empfindest du das wirklich als "angehen"? Ich empfinde den Tonfall hier als ok und nicht irgendwie negativ oder so. Hmm.

Stimmt schon, der Tonfall ist okay. Vielleicht habe ich übertrieben. Aber die Antwort, die ich hier zwischen den Zeilen immer wieder lese, ist "Mach es doch selber!", in welchem Umfang auch immer. Das erscheint mir halt eben an dem Anliegen vorbeizugehen.

Zitat:

Auch hier stellt sich die Frage, was "richtig" und "falsch" ist -- eine Antwort darauf kann nicht gegeben werden, da Interessen zu individuell sind.

Na klar, ist das individuell. Um bei meinem Lieblingsbeispiel zu bleiben: Zu FTL gab es hier einen recht umfangreichen Thread. Verbunden mit der Aufmerksamkeit, die das Spiel durch andere Medien bekommen hat, hätte man auf die Idee kommen können, dass es sich hierbei um ein für viele 'richtiges' Spiel handelt.

Zitat:

Im Grunde stimme ich dir zu, eine tatächliche Arbeitsbeteilung basiert meiner Meinung nach jedoch auch darauf, dass es etwas zu teilen gibt. Warum gibt es keinen Newsvorschlag für Antichamber, wenn das (Bei)Spiel so wichtig und interessant ist? Klar, wäre nichts Redaktionelles, aber es wäre eventuell überhaupt etwas.
Versteht mich bitte nicht falsch und ich möchte das auch nicht abwerten: Aber "nur" weil jemand eine Meinung hat (mal ganz unabhängig von GG), bedeutet das doch nicht, dass man diese teilen muss und sich sofort an die Ausführung eines Vorschlags setzt. Oder verstehe ich dich völlig falsch?

Na ja, bei mir ist es so, dass ein Newsvorschlag immer so viel Zeit in Anspruch nimmt, dass ich es auch gleich zu Ende recherchieren und schreiben kann. Deswegen mache ich so was auch in der Regel nicht. Vor allem ist oftmals das Ergebnis zu mager: Nischenspiele bleiben irgendwo klein am Rand, manchmal mit nur 2-3 Kommentaren, die dann auch häufig von Leuten stammen, bei denen man annehmen kann, dass sie den Inhalt schon lange aus anderen Quellen kennen. Im Vergleich dazu werden gerade die wildesten Gerüchte, über die PS4 zur Topnews mit hundert und mehr Kommentaren. Nun sehe ich natürlich ein, dass niemals so viele Leute an dem nächsten CK2-DLC interessiert sein werden wie an der PS4 - andere Seiten wie RPS schaffen jedoch einen besseren Ausgleich und halten damit viele Themen auf einer interessanten Ebene.

Zitat:

Aber da sind wir doch wieder beim Teufelskreis, aus dem es eben nicht so leicht ein Entkommen gibt: Jeder, der länger auf GG aktiv ist oder mitliest, weiß, dass GG aus einer kleinen Redaktion besteht sowie aus Usern, die z. B. News und (User-)Artikel verfassen oder Steckbriefe und Galerien anlegen.
Dass Spiele oder ganze Bereiche nicht gut vertreten sind, ist richtig -- aber es ist auch Fakt, dass die Möglichkeiten und Mittel eines kleines Teams nunmal (stark) begrenzt sind. Selbstverständlich kann (und will) ich nicht für die GG-Redaktion sprechen, denke mir jedoch, dass eine Ausweitung der Themengebiete (z. B. in Richtung Indie) zwangsläufig dazu führen würde, dass andere "große" Bereiche vernachlässigt werden würden.

Natürlich muss eine kleine Redaktion Prioritäten setzen. Meine Kritik geht eher dahin, dass diese vielleicht nachjustiert werden sollten. Dead Space 3 hat fünf Seiten Test und eine SdK bekommen, das jüngste Alien-Spiel trotz seiner allerseits festgestellten Mittelmäßigkeit bekam Test, Testvideo und einen redaktionellen Artikel über drei Seiten. Ich weiß, meine Vergleiche mit RPS sind nicht ganz fair (englische Seite, anderes Konzept), aber das ist nun mal mein zweites Videospielmedium. Dort schafft es eine kleine Redaktion, Indys und Nischenspielen einen viel ausgewogeneren Mix zu bauen und das ohne Dead Space 3 und andere Mainstream-Titel vernachlässigt werden müssen. Das finde ich bewundernswert und ertappe mich immer häufiger dabei, zu wünschen, dass GG sich dort eine Scheibe abschneidet.

Zitat:

Ein Abo sehe ich daher nach wie vor vorrangig als GG-Unterstützung und weniger als "ich bezahle, ich erwarte". Was meint ihr?

Das Abo in der derzeitigen Höhe ist in der Tat nicht so viel mehr. Weihnachtsaktionen etc. gehen doch bewusst darüber hinaus. Abgesehen davon: Ich wäre bereit mehr zu zahlen, wenn ich auch mehr bekommen würde. Fakt ist: Viele Informationen sind im Netz kostenlos. Bei Spielen, die ich höchstens in drei Jahren für einen Minimalbetrag mitnehme, brauche ich keinen riesigen Test. Mich auf Perlen aufmerksam zu machen, die sonst an mir vorbeigehen, dafür bin ich viel eher bereit zu zahlen.

____________________________________

J.C. (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Was ist denn das Problem, wenn man andere Seiten besucht? Ich empfinde das jetzt nicht als Nachteil auch auf RPS, 4p, Escapist etc. zu lesen. Ob GG jetzt über Indyspiele berichtet würde daran auch gar nichts ändern. GG hat eben sein Kozept in "klassischen" Spieletests plus Usercontent. Vor allem wegen letzterem lese ich hier, aber auch wenn Jörg mal was zu Strategie/Taktikspielen schreibt. Das sind halt die Schwerpunkte und ich finde, dass das ruhig zu bleiben soll. Auf Zielgruppencontent der Zielgruppe wegen kann ich verzichten. Und ganz ehrlich, man kann kaum den Anspruch haben, auf einer einzigen Seite über alle persönlich relevanten Neuerungen informiert zu werden. Für Informationsbeschaffung (nicht aber Verbreitung) ist man schon selbst verantwortlich.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Cloud (17 Shapeshifter, 7698 EXP)
hat keinen Status
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 14.11.2009
Inhalte: 40
Sören der Tierfreund schrieb:

Das Mitmach-Argument kann ich immer nicht ganz nachvollziehen. Ist das so schwer zu verstehen, dass es Leute gibt die eher konsumieren wollen?

In meinen Augen ist es absolut normal, dass die Masse der Leute einfach nur konsumieren möchte. Mich nerven die in den Kommentarbereichen immer wieder auftretenden Hinweise à la "Mach es doch selber" inzwischen nur noch.

ChrisL schrieb:

Ein Abo sehe ich daher nach wie vor vorrangig als GG-Unterstützung und weniger als "ich bezahle, ich erwarte". Was meint ihr?

Sehe ich überhaupt nicht so. Ich bezahle eine monatliche Abogebühr und dafür erwarte ich entsprechende Gegenleistungen. Und die Gegenleistungen sind derzeit leider wirklich derart mager, dass eine Abo-Verlängerung für mich nicht in Frage kommen würde (wenn sie denn anstehen würde, was aber frühestens Mitte 2014 der Fall sein wird wink). Der letzte Artikel, den ich auf GG gelesen habe, war der Test zu Quantum Conundrum und das ist schon lange her. Alles andere fand ich uninteressant. Dabei hat es in der Zwischenzeit viele tolle Spiele gegeben, zu denen ich liebend gerne einen Test gelesen hätte, zuletzt z.B. das angesprochene Antichamber. Aber Pustekuchen, von den Sachen ist hier nichts zu finden.

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebrachtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht
Jörg Langer (Chefredakteur, 340105 EXP)
stirbt sich durch The Surge.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 6 Sekunden Offline
Beigetreten: 12.3.2009
Inhalte: 3048

Stellen wir eine "Indie-Perle" nicht vor, kann das viele Gründe haben: Wir kennen das Spiel gar nicht. Oder wir kennen es, finden es aber nicht gut. Oder zumindest keine Perle. Oder wir kennen es, finden es gut aber haben keine Zeit oder Lust, drüber zu schreiben. Ich hätte schon seit geraumer Zeit gerne eine Rubrik "Indiespiel der Woche", analog zu App der Woche und Arcade-Check, aber uns fehlt intern die Zeit dazu. Vielleicht finden wir einen Autor, der das machen möchte? Dann gerne.

Ganz richtig: Unsere Betonung liegt klar auf den Vollpreisspielen, aus vielen Gründen, etwa persönliches Interesse, Qualität. Ein ganz wichtiger ist aber auch folgender: Mit Vollpreisspielen erzielen wir über die Werbung einen Großteil unseres Umsatzes. Zu Indiespielen schaltet kein Mensch Werbung. Keine Umsätze = kein GamersGlobal, einfache Rechnung.

Daraus aber zu folgern, Indie-Spiele fänden bei uns nicht oder kaum statt, entspricht schlicht nicht den Tatsachen. Es gibt zahlreiche News zu Indie-Themen, von Usern wie von Redakteuren, und auch immer wieder Kurztests. Arcade-Check und App der Woche sind zudem häufig Indie-Themen. Kickstarter-News haben wir sehr häufig, und nicht immer nur zu den großen Projekten. Gerade ist ein in wochenlanger Arbeit erstellter ganzer Report zu Kickstarter kurz vor der Veröffentlichung. Unsere Mod-Reports -- auch wenn wir jetzt schon eine Weile keinen mehr hatten -- sind 100%ige Indiethemen.

Und noch zu dem "Wenn ich meine Inhalte selber schreiben muss..." / "Mach es doch selber": Jeder User hat bei GamersGlobal die Chance, anders als bei anderen Websites, selbst Inhalte beizusteuern und dadurch ein Thema auf der Website stärker zu machen, als es die Redaktion machen kann oder will. Das ist ein Angebot, mehr nicht. Man kann es nutzen oder nicht.

[EDIT:]
Noch zu deinem, Cloud, "Und die Gegenleistungen sind derzeit leider wirklich derart mager, dass eine Abo-Verlängerung für mich nicht in Frage kommen würde": Welche der beim Abo beworbenen Leistungen bleiben wir denn schuldig? Das Abomagazin, die Abo-Verlosung, die Rabatte, die Werbefreiheit, die Stunde der Kritiker? Etwas anderes? Wohl kaum, also scheinst du dir Dinge als Abonnent zu wünschen, die wir fürs Abonnement nie versprochen haben. Ich habe dir ja, nachdem wir vor einem viertel oder halben Jahr aneinander gerasselt sind, per PN ein Angebot gemacht. Das gilt immer noch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)