Crusader Kings 2 - Hilfe bei der Titelvergabe

Foren-Suche
IHelljumperI (05 Spieler, 38 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Jahren 3 Wochen Offline
Beigetreten: 18.12.2012

Erstmal Guten Tag smilie ,

ich spiele schon seit einer Woche mit 2 Freunden Crusader Kings 2 und bin in einer schwierigen Lage. Wenn mir einige von euch ein paar Tipps zum Spiel geben könnten um mir aus der verworrenen und verwirrenden Lage raus zu helfen wär ich euch echt dankbar^^.

Erstmal zur Lage:

Ich spiele Ungarn und meine Freunde spielen Bretagne und Polen.
Der erste Kreuzzug des Papstes wurde nach Sizilien ausgerufen und der zweite Kreuzzug nach Frankreich. Das heißt Frankreich besteht nur noch aus Aquitanien und ist wie ich es jetzt verstanden habe nicht mehr das Königreich Frankreich O___O Naja durch den Kreuzzug habe ich Frankreich bekommen, da ich meine Mitspieler aus der Wertung gekickt habe, indem ich ihre Anführer gemeuchelt habe (Psscht nicht weiter sagen^^). So und jetzt ist mein König gleichzeitig Inhaber aller verbliebenen Titel von Frankreich, allerdings kann ich nicht das Königreich Frankreich ausrufen, da ich nicht 50 Prozent (oder weniger als 50 Prozent) von Frankreich besitze.

Wenn ihr mir vielleicht Tipps geben könntet, wie ich am effektivsten die Ländereien von Frankreich auf meine Vasallen und meinen Hof verteilen kann, würde mir das wirklich weiterhelfen^^

Da ich selbst König von Rus bin, wird somit mein Erbe Inhaber von 3 Königstitel sein und ich fürchte, dass dadurch die Anzahl der Bürgerkriege gewaltig ansteigen wird und durch die gewisse Entfernung der drei Königreiche von einander wird es sehr schwierig diese auch zu halten.

Ich hoffe der Text hat euch jetzt nicht verschreckt und ich erwarte ne baldige Antwort, denn ich will die Runde nicht zu lange hinhalten mr.green

Wenn Bedarf nach Screenshots besteht komme ich dem gerne nach.

Mit freundlichen Grüßen IHelljumperI

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Anaka (13 Koop-Gamer, 1340 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 45 Wochen Offline
Beigetreten: 10.7.2010
Inhalte: 2

Also, du brauchst nur 50% der deJure Ansprüche für dein Königreich, also unabhängig vom tatsächlichen Länderbesitz.

Warum brauchst du ein Königreich Frankreich, lass das lieber als Herzogtümer und setzte da die Lokalen Anspruchshalter ein, wenn die Rebellieren, kannst du die Verbannen und bekommst großes Geld und viel Land.

Da aber dein Freund Bretagne spielt sollte der ein Auge auf Frankreich geworfen haben, biete deinem Freund die Vasalisierung an, der sollte Annehmen, da er durch den Landgewinn sein eigenes Königreich erhofft, ggf. das Kaiserreich. Übertrage ihm ein paar Herzogtümer Titel aber nicht die Städte, wenn deine Feudalabgabe bei 0 kannst du ihn durch die Kosten ausbluten lassen. Früher oder später wird er sich unabhängig erklären müssen und das ohne Geld und Söldner und du kannst die ganze Bretagne und alles seine Ländereien schlucken und ihn im Kerker verrotten lassen. Dann ist es nicht mehr weit zum Kaiserreich und einer Vereinigung mit dem HRR.

Solltest du das nicht machen wollen, gibt besten Stücke deinen Thronfolger und die Herzogswürde einem deiner aus deiner Dynastie, du solltest die schauen, das deine neuen französischen Vasallen deinen Lebensweise (wird wohl russisch sein) annehmen und natürlich deinen Glauben. Grade mit dem aktuellen Patch ist der Orthodoxe recht vielversprechend da du als König weltlicher und geistlicher Herrscher bist.
Wenn du es schaffst, als Orthodoxer die Schisma zu überwinden bist du der "Stellvertreter Gottes" und dann geht es ja so was von los. smilie

Ich hoffe, ich konnte dir helfen aber meist sind die Situationen in CK2 so unterschiedlich, das es "den Weg" nicht gibt.

IHelljumperI (05 Spieler, 38 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Jahren 3 Wochen Offline
Beigetreten: 18.12.2012

So,

erstmal danke für die schnelle Antwort.

Ich hatte zuerst geplant Königreich Rus und Ungarn über die Einnahme von Galitsch zu vereinen.

Derweil sollten 5 Jahre vergehen in denen Frankreich wieder nutzbar ist. Solange wollte ich es erstmal halten.

Wegen Bretagne: Der besagte Spieler setzt sich nach Irland ab und darüber wahrscheinlich nach England. Er hat im Grunde Frankreich aufgegeben, wartet allerdings noch auf einen Bürgerkrieg möchte ich wetten.
Derweil muss ich nur ein ausreichend großes Heidnisches Königreich neben mir haben, sodass der Pole es erstmal nicht wagen wird mich anzugreifen. Trotz allem habe ich immer noch an die 3000 Gold über die ich im Kriegsfall verfüge, von daher mache ich mir da keine sorgen.

Wegen den Tipps zur Vergabe der Titel danke ich dir und wende sie gleich mal an!

2 Stunden Arbeit ahoi!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)