Kerbal Space Program - ein Sandbox Weltraum Spiel

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Anaka (13 Koop-Gamer, 1340 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Jahren 22 Wochen Offline
Beigetreten: 10.7.2010
Inhalte: 2

Da gibt es ein kleines Raumfahrer-Spiel das mehr eine Simulation ist als ein Spiel und das ist Kerbal Space Program.

Was kann man tun, nun, zuerst kann man seine Rakete bauen, einfach zu bedienen, komplex zu Händeln. Man kann die Rakete in Stufen unterteilen, so das man Booster und Tanks wegsprengen kann.
Will man zum Beispiel zum Mond muss ein Teil der Rakete lande fähig sein und genug Treibstoff für den Rückflug haben. Das will erst man ins All geschafft werden dann später in eine Umlaufbahn und da kostet jedes Kilo Rakete massig Treibstoff und je schwerer die Rakete umso mehr Treibstoff brauch sie und umso größer wird sie. Große Raketen sind instabil und richten den Schwerpunkt oft ungünstig aus und und und...

Damit ist erst mal nur der erste Schritt getan, ins All zu kommen. Nun muss man ein Umlaufbahn stabilisieren. Wer die Begriffe "Apoapsis" und "Periapsis" nicht kennt, wird es dort lernen, auf die harte Tour.

Der Mond bewegt sich mit 1.000 m/sec um die Erde, meine Rakete bewegt sich mit 2.400 m/sec in einem Orbit, wann muss ich die Triebwerke zünden um den Schwung der Anziehungskraft der Erde auszunutzen um in das Schwerkraftfeld des Mondes zu kommen? Wie viel Treibstoff brauch ich um von 800 m/sec abzubremsen um zu landen? Und reicht der Sprit zurück?

Statt einem klassischen Lander kann man auch ein Schuttel bauen und damit eine Landung versuchen, das ist bestimmt angenehmer, sollte ich mal ausprobieren.

Klingt alles sehr kompliziert, ist aber im Grunde ein Spiel. Es gibt hunderte von Tutorial Videos auf Youtube und noch mehr Hilfen auf den Wiki oder Forums Seiten.

In der Demo sind viele Teile für ein paar Raketen und die Erde (Kerbol) mit 2 Monden(Mun, Minmus) enthalten, allein damit kann man sich stunden Beschäftigen. In der Aktuellen Version 0.17.1 sind 5 Planeten mit vielen Monden enthalten. Die nutzen das Gleiche System wie Notch zu seiner Zeit mit Minecraft, die Alpha kann man nun schon spielen und kostet 18$ (über PayPal) die Beta wird teurer und so weiter, kennen wir ja schon.

Hier noch die Links:

Kerbal Space Program
deutsche Wiki
Kurs Berechnung

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Zockeredwin (15 Kenner, 3102 EXP)
Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 12.2.2010
Inhalte: 12

Ganz ganz großartiger "kleiner" Indietitel. Hat schon jetzt eine beachtliche Entwicklung hinter sich sowohl was Spielumfang und Spielbarkeit angeht. Jeder mit ein wenig Raumfahrtaffinität sollte einen Blick riskieren.

____________________________________

Steam:krizzz030 (Zockeredwin) PSN/XLive:krizzzmas Minecraft:krizzz0221

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)