Soundkarte durch Abwärme der Grafikkarte zerstört?

Foren-Suche
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bolle (17 Shapeshifter, 7613 EXP)
GTX 1060! So much fun!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 16.3.2009
Inhalte: 35

Hallöchen,

ich hatte seit 3-4 Jahren eine X-Fi Gamer im Rechner (µATX board mit recht kleinem Tower), jetzt seit einigen Monaten meine alte HD3850 durch eine HD6770 getauscht. Letztens hat die X-Fi angefangen, hier und da kurze Piepser zu bringen, und zwar immer dann wenn die Graka eher heiß war. Gerade eben scheint sie mir gestorben zu sein (macht keinen Mucks mehr, Onboard-Sound geht).

Da die 2 Sachen so nah beieinander liegen, drängt sich schon die Vermutung auf, dass das was mitnander zu tun hat. Hat die Grafikkarte die Soundkarte zusätzlich erwärmt, so dass es zu viel wurde? Ich bezweifel zwar, dass das bisschen warme Luft und Wärmestrahlung meiner Grafikkarte die Soundkarte 2cm weiter so stark erhitzen kann. Zwischen Grafik- und Soundkarte war ein Slot frei (und zusätzlich der blockierte unter der Grafikkarte natürlich)

Was meint ihr dazu? Könnte das der Grund sein? Oder war die Low-Budget-Karte einfach altersschwach?

Da mich 5.1 nur nervt, wäre die neue Auserwählte eine Xonar Essence, da würde ich natürlich vorher gerne sichergehen dass die nicht das gleiche Schicksal erleidet smilie

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Black Baron (14 Komm-Experte, 2335 EXP)
Und wieder ein zu kurzes Wochenende...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 9 Stunden Offline
Beigetreten: 7.2.2012

Ausschließen würde ich das nicht, da die meisten Soundchips nur passiv gekühlt sind. Ich weiß, dass der X-Fi-Chip meiner alten Soundkarte durchaus manchmal spürbar Temperatur bekommen hat und habe sie deshalb immer wenn möglich in den untersten PCI-Slot gepackt. Nachdem ich Anfang diesen Jahres aufgerüstet hatte, bekam ich plötzlich Temperaturprobleme mit meiner GTX570, bei Volllast ging das Luder gern auf 90°C, was bei meiner vorherigen Mobo/CPU-Kombination nicht vorkam (schätze die alte Hardware war ein Flaschenhals, der meine GTX570 weit genug ausgebremst hatte, um die Temperatur niedrig genug zu halten, davor waren nämlich ca. 80°C eher das Maximum).

Ich hab dann vor ca. 3-4 Monaten den Stock-Kühler der Grafikkarte entnervt ausgetauscht und gegen ein Silent-Kühlsystem ersetzt. Im Nachhinein betrachtet ist mir dann aber vor einigen Wochen bewusst geworden, dass meine Soundkarte ebenfalls etwas zu spinnen angefangen hatte, seit ich die hohen Temps bei meiner GPU - mitsamt brutaler Lautstärke des miesen Stockkühlers - ertragen musste, davor hatte ich nie Probleme mit der X-Fi. Vor einigen Wochen hat die Soundkarte dann wirklich komische Macken entwickelt und Soundkanäle vertauscht und teils auch gebündelt. Erst dachte ich an Treiberprobleme, hab dann einige verschiedene Versionen getestet. Ohne Erfolg. Ich bin dann auf den Onboard-Sound umgestiegen und hab die Soundkarte schweren Herzens ausgebaut.

Ob das jetzt aber wirklich was mit der GPU-Temperatur zu tun hatte kann ich genauso wenig behaupten wie du, denkbar wär's aber vielleicht. Zumal ich auch erst kurz vor meinem neuen GPU-Kühler auch ein neues und weitaus besser belüftetes Gehäuse gekauft habe. Das half zwar mit der GPU-Temperatur, aber nicht mit der Lautstärke. Und wie das so mit Halbleiterbauteilen ist können da auch durchaus Temperaturen knapp über bestimmten Grenzwerten über längere Zeiträume (ca. 3 Monate) langsam Schäden anrichten. Ein Problem war nämlich durchaus mein altes ATX-Gehäuse, bei dem die Luftzirkulation im unteren Gehäusebereich ziemlich schlecht gewesen sein dürfte, da das Netzteil hier noch über dem Mainboard verbaut war und das Mainboard quasi bis ganz nach unten ging, also kein Platz für einen Lüfter, der unten Luft einsaugen bzw. abtransportieren kann. Ich habe zwar auch einen guten Lüfter in der unteren Partie der Front eingebaut, aber das könnte zu weit weg gewesen sein.

Gewissheit kann man eigentlich nur durch Temperaturmessung erlangen (z.B. mit einem Infrarot-Temperaturmessgerät, wenn man Zugang zu sowas hat). Aber - in meinem Fall - 90°C bei der GPU dürften schon zu einem unangenehmen Hitzestau in dem Bereich um die GPU herum geführt haben, die Soundkarte war nur ca. 5cm entfernt und durch "Fühlen" konnte ich schon feststellen, dass auch die Soundkarte ungewöhnlich hohe Temperatur bekam.

In deinem Falle kämen drei Lösungsansätze in Betracht: Bei dem Onboard-Sound bleiben (wenn das Mobo halbwegs aktuell ist könnte der Onboardchip durchaus was taugen), auf eine externe Soundkarte umsteigen, oder wenn du wirklich ne interne Soundkarte willst vorher irgendwie die Innentemperatur in dem Bereich um die Grafikkarte ermitteln (man könnte ja auch einfach sogar ein normales Termometer ins Gehäuse legen und dann nach einer längeren Spielsitzung die Temperatur ablesen, falls das Mobo keine eigenen Temperaturfühler hat oder man ihnen nicht trauen kann, je nachdem wo diese auf dem Mobo sitzen). Und falls du dann noch Bedenken wegen der Temperatur hast, könntest du eine Maßnahme bezüglich der Kühlung in Erwägung ziehen, da gäbe es je nach Platz im Gehäuse einige Möglichkeiten.

____________________________________

Wer ist der größere Tor, der Tor, oder der Tor der ihm folgt?

Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bolle (17 Shapeshifter, 7613 EXP)
GTX 1060! So much fun!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 16.3.2009
Inhalte: 35

Danke für die ausführliche Antwort, interessant, dass bei dir etwa das Gleiche passiert ist (gleicher Chip). Ich habe eine Scythe-Lüfterregelung mit 4 Temperaturfühlern, hatte gar nicht daran gedacht, die dazu zu verwenden.

Ich werd die Tage mal die Karte wieder einsetzen und schauen was sie tut, und dann untenrum alle 4 Fühler verteilen, um zu schauen, was sich da so tut. Richtig präzise wird das nicht sein, aber eine Tendenz sollte auf jeden Fall zu erkennen sein.

Sollte sich die These bewahrheiten, werde ich wohl µATX verlassen und auf normales ATX umsteigen, kleine Gehäuse sind zwar schön kompakt, aber am Ende hat man damit doch nur Stress smilie Bis dahin muss onboard reichen, es klingt schon bisschen schäbiger, aber geht.

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerben
Hendrik -ZG- (25 Platin-Gamer, 61387 EXP)
Wieder fit
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 53 Minuten Offline
Beigetreten: 27.5.2012
Inhalte: 958
bolle schrieb:

Da die 2 Sachen so nah beieinander liegen, drängt sich schon die Vermutung auf, dass das was mitnander zu tun hat. Hat die Grafikkarte die Soundkarte zusätzlich erwärmt, so dass es zu viel wurde? Ich bezweifel zwar, dass das bisschen warme Luft und Wärmestrahlung meiner Grafikkarte die Soundkarte 2cm weiter so stark erhitzen kann. Zwischen Grafik- und Soundkarte war ein Slot frei (und zusätzlich der blockierte unter der Grafikkarte natürlich)

Hmm, ich hatte das gleiche Problem vor ca 2 Jahren mit meiner Xonar DX. Da war auch ein Slot zwischen Karte und Graka frei, und es hat immer nach ca 2-3 h Spielzeit, wenn die Graka richtig heiß war, angefangen der Sound zu spinnen. Das ganze hat sich gegeben als ich ganz nach unten gewandert bin auf dem ATX Board. Mit 3 Slots Abstand war alles in Butter.

____________________________________

Seine Lordschaft, Imperator, seine allessehende alleswissende Göttlichkeit, Herrscher der sieben Meere und aller Kontinente, , Anwender der herrlichen Stahlanaconda, Anbetungswürdigster Erdbürger, Bescheidener Diener Mammons und Bester Vater aller Väter, Hendrik der erste grüsst sein Volk

Azzi (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Hmm hab meine Xfi ein Slot über der Graka, also an deren Rückseite nicht vorne zum Kühler hin, und keine Probleme. Normalerweise isses wenn du die Soundkarte vor den Kühler der Graka setzt aber eher ein Problem für die Grafikkarte, weil sich da die Hitze staut und weniger ein Problem für die Soundkarte.

Für ausgeschlossen halte ich es allerdings nicht. Ist für ne gescheite Gehäusebelüftung gesorgt?

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerben
Hendrik -ZG- (25 Platin-Gamer, 61387 EXP)
Wieder fit
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 53 Minuten Offline
Beigetreten: 27.5.2012
Inhalte: 958

Mittlerweile ja, und die Graka ist seither auch deutlich kühler. :)Ausserdem haben seitdem. wie gesagt die Soundprobleme aufgehört.

____________________________________

Seine Lordschaft, Imperator, seine allessehende alleswissende Göttlichkeit, Herrscher der sieben Meere und aller Kontinente, , Anwender der herrlichen Stahlanaconda, Anbetungswürdigster Erdbürger, Bescheidener Diener Mammons und Bester Vater aller Väter, Hendrik der erste grüsst sein Volk

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Black Baron (14 Komm-Experte, 2335 EXP)
Und wieder ein zu kurzes Wochenende...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 9 Stunden Offline
Beigetreten: 7.2.2012
Azzi schrieb:

Hmm hab meine Xfi ein Slot über der Graka, also an deren Rückseite nicht vorne zum Kühler hin, und keine Probleme. Normalerweise isses wenn du die Soundkarte vor den Kühler der Graka setzt aber eher ein Problem für die Grafikkarte, weil sich da die Hitze staut und weniger ein Problem für die Soundkarte. Für ausgeschlossen halte ich es allerdings nicht.

Das gilt wohl eher für PCIe-x1-Soundkarten wie der neuen Recon von Creative, wir reden hier von den herkömmlichen PCI-Soundkarten smilie. Außerdem bezweifle ich, dass es für die Grafikkarte ein größeres Problem ist, als für die Soundkarte, zumal die Soundkarte in der Regel ja nur passiv gekühlt wird. Die Stockkühler der meisten Grafikkarten haben ihren Lüfter, der die Luft ansaugt, am hinteren Drittel der Soundkarte, welches die meisten Soundkarten deutlich überragt, und die warme Abluft wird üblicherweise über die zweite Slotblende am Kühlkörper nach außen geblasen. Aber je nachdem wie nah die Soundkarte sitzt kann es natürlich auch ein paar Grad wärmer für die GPU werden, durchaus nachvollziehbar.

Azzi schrieb:

Ist für ne gescheite Gehäusebelüftung gesorgt?

In meinem Falle war das wie erwähnt bis zur Anschaffung des neuen Gehäuses (ein Schnäppchen von Thermaltake) nicht so, und beim TE dürfte es dank des µATX auch eher problematisch gewesen sein, da die Gehäuse ziemlich klein sind. Und ich hatte aber schon vor dem Thermaltake-Bigtower einen Bigtower (glaub aus dem Jahr 2005 noch, also Netzteil etwa mittig zwischen HDD-Slots und Mainboard... net so der Hit von der Luftzirkulation her lol).

Jedenfalls hatte ich die Problematik mit der Luftzirkulation und der separaten Soundkarte als Störfaktor dafür schon im Auge, als ich mir letztes Jahr ne GTX570 zugelegt habe, die deutlich mehr Abwärme produzierte als ihre Vorgängerin (eine GTX260). Wie schon oben geschrieben, ich habe schon den starken Verdacht, dass meine X-Fi Anfang des Jahres was abbekommen hat, als meine GTX570 dank besserer restlicher Hardware mehr gallopieren durfte und die 90°C-Marke bei fast 4000 u/min des Stocklüfters unter Volllast (DX11-Spiele) mühelos erreichte. Ich habe daraufhin mehrere Maßnahmen ergriffen: Die Soundkarte hatte ich zu dem Zeitpunkt noch im vorletzten PCI-Slot, um ihrem passiv gekühlten Prozi wenigstens etwas Luftraum zu lassen, dann habe ich sie aber in den untersten Slot gesetzt. Anschließend habe ich nen Gehäuselüfter in die Front eingesetzt, der mehr Luft nach innen bringen sollte - bis dahin hatte ein kleiner Lüfter in der Rückseite ausgereicht, um die Abwärme rauszubringen. Als auch das nicht wirklich reichte, hab ich meiner GTX570 nen Alpenföhn Peter samt zweier 140mm-Lüfter spendiert. Das half der GPU ziemlich - von 90°C mit Flughafenlautstärke auf gute 70-75°C und angenehm leise - aber ich bin nicht sicher wie sich das auf die Innentemperatur des Gehäuses ausgewirkt hat. Hatte es damals versäumt die Temperatur zu messen, jedoch war die Mainboard-Temperatur im grünen Bereich. Doch da ich anhand der neuen Temperaturen der GPU auch durch Vergleiche im Internet sehen konnte, dass der Alpenföhn normalerweise noch effektiver kühlen kann, bekam ich ein paar Sorgenfalten und dachte mir, dass das Gehäuse evtl. ne zu schlechte Luftzirkulation hat. Also hab ich das Ding ausrangiert und bin auf das modernere Gehäusedesign umgestiegen - von dem ich begeistert bin, weil die Funktionalität und die effiziente Verlegung der Kabel mir als Elektrofachkraft einigen Bastelspaß bereitet hat lol. Und jetzt ist die GPU bei normaler Taktung etwa bei 45°C unter Volllast, bei den herstellerseitigen OC-Werten etwa bei 53°C.

Hätte ich den Gehäusetausch als erste Maßnahme ergriffen, würde die X-Fi vielleicht noch funktionieren. Auf der anderen Seite hat sie aber ihren Dienst lange und gut erfüllt, ich die glaube ich mindestens seit 2006. Und der Onboard-Soundchip meines Mainboards leistet wirklich gute Dienste, ich bin mit dem Klang sehr sehr zufrieden und auch diverse Tests haben ihm gute Qualität bescheinigt. Von daher würde ich heuzutage jedem raten, der ein gutes aktuelles Mobo besitzt, zumindest auf den Neukauf einer Soundkarte zu verzichten, je nachdem ob man Infos über die Qualität des verbauten Soundchips findet und dieser für gut befunden wird.

Möglicherweise kommen ja in ein paar Jahren wieder gute Soundkarten mit vielen Funktionen speziell im Spielebereich auf den Markt, MS will ja mit Windows 8 angeblich wieder ne Hardware-Schnittstelle für Soundchips integrieren - die hatten sie ja ab Vista gestrichen und Features wie EAX obsolet gemacht.

____________________________________

Wer ist der größere Tor, der Tor, oder der Tor der ihm folgt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)