EUGH Urteil: Gebraucht Software darf weiterverkauft werden

Foren-Suche
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
Old Lion (25 Platin-Gamer, 64882 EXP)
You are the love and the light of my life.
User ist online Online
Beigetreten: 10.5.2010
Inhalte: 1094
____________________________________

Der Fehler sitzt meistens vor dem Gerät.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
JC_Denton (13 Koop-Gamer, 1751 EXP)
Trust no one. Question Everything.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 31 Wochen Offline
Beigetreten: 1.1.2011

Ob das für Steam Folgen haben wird?

AndroidPron (06 Bewerter, 94 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Jahren 4 Wochen Offline
Beigetreten: 23.6.2012
JC_Denton schrieb:

Ob das für Steam Folgen haben wird?

Oder Ubisoft^^

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Zockeredwin (15 Kenner, 3002 EXP)
Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 32 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 12.2.2010
Inhalte: 12
Zitat:

Therefore, even if the licence agreement prohibits a further transfer, the rightholder can no longer oppose the resale of that copy.

Verbieten dürfen Sie den Weiterverkauf nicht. Aber müssen Sie (also Steam & Co) europäischen Kunden jetzt die Möglichkeit einräumen? Ich fürchte nicht.

____________________________________

Steam:krizzz030 (Zockeredwin) PSN/XLive:krizzzmas Minecraft:krizzz0221

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht
Thomas Barth (21 Motivator, 27449 EXP)
ist wieder voll auf dem Retro-Trip
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Wochen 1 Tag Offline
Beigetreten: 24.1.2010
Inhalte: 127

Valve, GOG, Blizzard usw. müssen jetzt eine Möglichkeit einbauen, die Lizenzrechte an einem Spiel, an einen anderen Account zu übertragen. Ansonsten haben sie ein Problem mit dem europäische Recht und können von jedem Hans und Franz verklagt werden.
Es hätte für europäische Gamer kein besseres Urteil geben können, denn damit kann man auch der nächsten nächste Konsolen-Generation entspannt entgegensehen. smilie

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
DerStudti (11 Forenversteher, 765 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 6.9.2011

So, wie ich das sehe, handelt es sich um ein Grundsatzurteil, welches durch nationale Gerichte verwertet werden muss, um Wirkung zu zeigen. Publisher, die auf Kontenbindung setzen, werden entsprechende Klagen abwarten und dann versuchen, die Nichtanwendbarkeit des Urteils auf ihr Geschäftsmodell aufzuzeigen. Meiner laienhaften Rechtsauffassung nach werden sie damit letzten Endes scheitern, doch wird das Prozessjahre dauern und in einem Hick-Hack aus minimalen AGB-Änderungen und neuen Klagen, dass diese nicht ausreichend seien, münden. Ausgerechnet Steam und Origin haben hier einen Infrastrukturvorteil, da sie die Möglichkeit zum Weiterverkauf von Spielen innerhalb ihrer Plattformen aktivieren können, ohne die Kontrolle über die Software gänzlich aus der Hand zu geben. Sie können in jedem Fall sicherstellen, dass keine spielbare Kopie mehr beim Erstkäufer verbleibt. Und sie können theoretisch am Weiterverkauf durch "Gebühren" mitverdienen bzw. die Preishürde so hoch setzen, dass viele Spiele gar nicht erst den Besitzer wechseln.

Im besten Fall bricht endlich diese "schöne neue Welt" der Software weitgehend zusammen, die jedem Nutzer, der sich von den Publishern einseitig benachteiligt fühlt, das Hobby seit Jahren vermiest...entweder mit fühlbaren Nachteilen oder mit dem schlechten Gefühl, mit ihrer Hinnahme einen faulen Kompromiss eingegangen sein zu müssen.
Im schlimmsten Fall ist das Urteil der Startschuss für das Vermieten von Spielen, denn es bezieht sich ausdrücklich auf Software, die auf unbegrenzte Zeit überlassen wird. Vielleicht umgehen die Publisher das, indem man das übernächste CoD nur noch mieten kann: Drei Monate sind im vollen Kaufpreis enthalten und dann schläft die Lizenz quasi ein, bis man sie durch Kauf eines weiteren (unpraktikabel kleinen oder großen) Zeitpakets reaktiviert. Oder man setzt gleich auf "pay per use" oder auf Streaming-Dienste. Und natürlich wird das Zeug den Publishern weiterhin aus den Händen gerissen werden...

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht
Labrador Nelson (27 Spiele-Experte, 86537 EXP)
{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈{֎}≈
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Stunden 58 Minuten Offline
Beigetreten: 9.7.2011
Inhalte: 894

Naja, da es sich ja grob nur um eine grundsätzliche Erlaubnis handelt, aber die Industrie nich gerade ein Verfechter des Wiederverkaufs ist, wird sich höchstwahrscheinlich gar nichts ändern... Steam hat ja letztens auch jede Hoffnung auf Änderung im Keim erstickt. Da sind einfach zu viele mächtige Publisher dagegen und wollen das Thema am besten so bald wie möglich komplett vom Tisch haben und werden demnächst sicher immer mehr Tatsachen schaffen. Schade...

____________________________________

tH3 r3v0lut10n w1ll n0t b3 t3l3v1s3d!

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
partykiller (17 Shapeshifter, 6003 EXP)
Fire Emblem Awakening
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Woche 4 Tagen Offline
Beigetreten: 17.2.2011
Inhalte: 2

Da wird sich nicht viel ändern.
Das Urteil sagt nur, dass das Verbreitungsrecht des Copyright Inhabers erschöpft ist und er dabei nicht mehr weiter mitreden kann.
Die Ausgestaltung des Nutzungsrechts ist von dem Urteil aber nicht betroffen und fällt auch nicht unter den Erschöpfungsgrundsatz.
Der Rechteinhaber kann also keinen Weiterverkauf mehr verhindern, er kann aber die Nutzungsbedingungen für die Software so gestalten, dass der Weiterverkauf faktisch wertlos/nutzlos wird.
Man wird also für die Nutzung der Software die Verwendung eines Accounts vorschreiben, der nicht übertragbar ist. Dann darf man gerne die runtergeladene Software weitergeben (falls möglich), nur die Accountübertragung wird fehlschlagen, da wird der neue Käufer meiner Software sich einen neuen anlegen müssen, und dann bedeutet es gar nichts, dass er bereits die Spielesoftware erworben hat, die Nutzung kann er faktisch nicht ausüben.
Das Half Life 2 Urteil des BGH geht genau in die gleiche Richtung.

Wer weiß, vielleicht wird es irgendwann mal eine weiterreichende Entscheidung geben, bei der diese "sinnlose Konstellation" (-> Software darf man weiterverbreiten, aber Accountnutzung nicht, wodurch Weitergabe sinnlos ist) wie eine "Umgehung des Erschöpfungsgrundsatzes" gewertet wird und genauso nicht mehr gestattet wird.
Aber dazu müsste eine Klage her, die durch die ganzen Instanzen geht, vielleicht kommt so etwas irgendwann mal zustande.

____________________________________



Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)