Der Simulanten Thread für Simulations Freunde

Foren-Suche
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Zaunpfahl (19 Megatalent, 14325 EXP)
Indie-Checker & Youtuber
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 15.9.2010
Inhalte: 285

Als erstes stellt sich mir die Frage ob es überhaupt noch Simulations-Spieler hier gibt. Der Begriff ist ja in den letzten Jahren dank Ascaron, UIG und Rondomedia arg in Verruf geraten, trotzdem sind die "echten" Simulationen noch nicht völlig ausgestorben. Man muss zwar ab und an nach ihnen suchen, aber geben tut es sie noch. Sei es der aktuelle "Train Simulator 2012", "OmSi", der Weltkriegs Flieger "Rise of Flight" (RoF) oder der Klassiker MS Flightsimulator. Mehr in die Kategorie Rennspiel aber auch der Erwähnung wert wären noch "Live for Speed" oder frisch angekündigt "Auto Club Revolution".
Aber vielleicht finden sich hier ja auch Mutige, die sich als LaWi-Fans outen wink

Ich persönlich bin seit vielen Jahren "Simmer" und irgendwie schon immer der Zugsimulation verfallen, angefangen beim MS Train Simulator mit Ausflügen über "Densha De Go" in noch exotischere Gefilde und kurze Tests diverser anderer Kuriositäten. An den Flightsim habe ich mich nie rangetraut, auch weil mir das Geld fehlte in einen ordentlichen Joystick zu investieren. U-Boot fahren in Silent Hunter macht mir allerdings genauso viel Spaß wie mit einer britischen Diesellok im TS2012 unterwegs zu sein. Zwischendurch dann mal ne Runde Bus fahren ist aber auch ganz nett.

Gibts hier noch mehr so Verrückte? Wenn ja mit welchem "Spiel"? Und was meint ihr warum die echten Simulationen langsam doch aussterben? Kann ja nicht nur an Ascaron und Co liegen... Ich bin auf eure Meinungen gespannt und starte jetzt mal 635. Stunde in Railworks in 2 Jahren (sagt Steam mir, die Zahl stimmt aber garantiert nicht. Dürften über 1000 sein *g*).

____________________________________

Mein Youtube Kanal: Zaunpfahls Spiele-Videos - GG-User-Videos und Let's Plays
Folgt mir auch auf Facebook und Twitter

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
MicBass (19 Megatalent, 14265 EXP)
Hmmm...das ist ein guter Status.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 39 Minuten Offline
Beigetreten: 12.6.2010
Inhalte: 26

Schöner Thread smilie

Meine große Liebe ist Falcon 4.0, seit 1998. Immer mal mit einer längeren Pause zwischendurch, aber regelmäßig treibts mich wieder hinter Stick und Schubhebel der Viper.
Das Spiel hat seit dem Erscheinen eine ziemlich wechselhafte Zeit durchlebt: von MicroProse bzw. Spectrum Holobyte ziemlich verbuggt aufgegeben (gabs damals auch schon wink, von Fan- und Entwicklergruppen immer weiterentwickelt, bessere Grafik, Waffen- und Flugdaten, neue Flugzeuge und Kampagnen, so dass nicht mehr viel an die ursprüngliche Version erinnert. Aber das Herz, die dynamische Kampagne, in der die Einsätze von meiner Staffel und mir direkte Auswirkungen auf den Kriegsverlauf haben, ist bis heute unerreicht.

In meiner Studienzeit war ich dann bis zu den Prüfungen Mitglied in einer Onlinestaffel. Zusammen minutiös Einsätze planen, welcher Wing übernimmt die Luftraumdeckung, wer bringt vorher die Luftabwehr zum Schweigen, wer fliegt von wo welche Startbahn an und bombt sie, möglichst gleichzeitig eintreffend um die Luftbwehr zu überfordern, ständig miteinander in Funkkontakt...wenn so eine Mammutmission dann klappt das ist der Hammer.

Hach...

____________________________________

PT Boat on the way to Havana
Used to make a livin', man, pickin' the Banana

https://soundcloud.com/fckoeln/tor-tor-tor-modeste-modeste-modeeeeeeeeeste

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ketzerfreund (16 Übertalent, 5978 EXP)
CMDR Heermeyster. Julius Heermeyster. Raumpilot.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 19.8.2010
Inhalte: 121

Ich beschäftige mich auch gern mit der einen oder anderen Sim.

Da sind zunächst die Flugsims. Unglücklicherweise habe ich nur einen Sidewinder 3D Pro Plus, der nur über einen Gameport-Anschluss verfügt, und Gameport/USB-Adapter funktionieren mit diesem Ding nicht (Wenn man auf eBay mal einige Adapter begutachtet, stehen bei manchen Kompatibilitätslisten in der Beschreibung, aus denen dieser Joystick explizit ausgeschlossen wird). Und einen Gameport habe ich nur noch an einer alten Soundkarte, die ich auch nur deshalb zusätzlich zum Onboard-Sound drin habe, weil sie noch über einen Wavetable-Connector verfügt.
Treiber für diese Soundkarte und damit auch ihren Gameport gibt es aber nur bis Windows 98, und Standart-Gameport-Treiber in Windows gibt es seit XP-64Bit nicht mehr. Also bin ich darauf beschränkt, Flugsims unter Linux mittels Wine zu spielen. Da kann ich alles immer noch wunderbar verwenden (auch die Yamaha DB50-XG auf dem Wavetable-Connector razz).

Falcon 4.0 - Allied Force läuft ganz hervorragend unter Wine. Was ich nur ein wenig schade finde, ist, dass die einzig verfügbaren kompletten Widescreen-Cockpits Zahlware sind. Aber letztendlich werden Addons und Mods von "Heimentwicklern" vermarktet wie die Addons von Drittherstellern für Simulatoren wie den von Microsoft.
Ich bin jetzt nicht sonderlich gut damit; ich hab schon meinen Spaß damit, so 'nen kompletten Rundflug vom Kaltstart bis zur Landung sauber hinzukriegen. Ich bin da wie so'n Kiddie, das auf 'ner Baustelle den Baggerschlüssel im Schloß steckend gefunden hat... *g

Zu ein paar schon ziemlich alten Spielen, die ich mir in den letzten Wochen so angeschaut habe, gehört der Fliegende-Kisten-Simulator Red Baron 3D, welcher mit Glide-Wrapper auch gut unter Wine funktioniert. Ich wollte eigentlich zunächst nach langer Zeit mal wieder nach Flying Corps greifen, aber da spinnt der Joystick. Mir ging es aber nur darum, mal wieder Holz knacken zu hören. nasty
Red Baron gibts auf GOG. Und das Spiel ärgert mich oft. Aber noch habe ich nicht genug Nerven daran verloren, um es nicht noch gehörig zurückärgern zu können. Es scherzt recht häufig mit dem Spieler, in dem es in der Kampagne Flugpläne generiert, bei denen der Sprit nicht mal für den Hinweg zum Missionsziel reicht. nutty

Dann sind da die Marinesims.

Zunächst das letzte Silent Hunter, das noch Spaß macht, nämlich Teil 3. Dann noch die "Living Silent Hunter"-Großmod drüber, und ich kann jede Menge Stunden versenken. Läuft übrigens auch unter Wine.

Dann ist da noch Dangerous Waters. Es gibt bis Dato keine bessere Simulation für den moderne Kampfhandlung im U-Boot und drumherum (Aufklärungsflugzeug mit Sonarbojen, eine Fregatte). Ich wünschte, die Auto-Crew wäre in der TMA (Zielbewegungsanalyse) zuverlässiger, aber dass eine Crew auch mal ein wenig daneben liegt, ist wohl auch realistisch. razz
Ich habe hier auf GG übrigens eine alte News gefunden, in der eine Mod (ob es was taugt, jetzt noch Fehler in einer Jahre alten News zu berichtigen...? sceptic) vorgestellt wird. Darin wird behauptet, sie funktioniere nur mit der englischen Version. Das ist so nicht richtig. Viele Mod-Installer patchen Spieldateien, statt sie zu ersetzen. Und jeweils der erste Buchstabe der Dateierweiterungen in ..\Dangerous Waters\Database\ markiert die Sprachversion. Möchte man eine Mod für eine englische Version installieren, benennt man alle *.g* (german) in *.e* um, und vollzieht Umgekehrtes nach der Mod-Installation. Et Voilà. smilie
Leider funktioniert unter Wine der Sound nicht, der, darüber ist man sich sicherlich schnell einig, für ein U-Boot-Spiel essentiell ist. Aber für Spiele ist ja an sich auch mein Windows da. rolleyes Außerdem funktioniert da auch Microsoft Speech, womit, hat man beim Spielen ein Headset auf, richtig Stimmung aufkommt. lol
Sub Command habe ich auch noch auf der Platte liegen, schon allein, weil es dafür so viel Missionsfutter gibt, aber meist ziehe ich die Abwechslung in Dangerous Waters vor.
Und, meine Güte, schon simple Einsätze können Zeit fressen... Unglaublich. ops

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (18 Doppel-Voter, 12747 EXP)
Demokratie? Wählt sich aktuell selbst ab :'(. #alleskommtwiederauch1933
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 13 Stunden Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 102

Ich kann eigentlich nur zu Weltraumsimulationen was dazu reden.

Aber muss man das wirklich, denn wirkliche Simulationen im Weltall gibt es soweit ja gar nicht.
Die einzig realie Weltraumsimulation die ich sofern kenne sind Microsoft Space Simulator und Orbiter, aber der ganze Rest ist ja eher Fiktion als direkte Simulation. Zu beiden kann ich aber interessanterweise gar nichts sagen, da ich beide nie gespielt habe, das erste weil es schlicht uralt ist und man eh nichts außer dem HUD erkennt und beim letzten habe ich irgendwie den Zugang nie gefunden.

Wenn man immerhin das Flugmodell berücksichtigen soll dann ist die Auswahl im Weltall doch deutlich größer:
Frontier - Elite II und Frontier - First Encounters sei da durchaus als erste genannt. First Encounters habe ich persönlich nie gemocht, verbuggt, grafisch katastrophal und stabil läuft es selbst heute nicht. In Elite II habe ich mich vor Jahren mal mühsam reingearbeitet, fand es auch ganz lustig, war aber so viel zu eintönig, richtige Herausforderung gibt es im Spiel erst wenn man wirklich manuell fliegt. Manueller Zielanflug auf Planeten, korrektes Bremsen und Beschleunigen und so weiter, da kann das Spiel seine ganze Stärke ausspielen. Und manuelles Landen ist auch durchaus eine Herausforderung.

Independence War und Independence War Defiance machten die Elite Physik etwas actionreicher gemacht, Teil 1 hielt sich noch recht authentisch an den Physikvorgangen und war auch entsprechend schon von der Steuerung recht schwer, aber verband das trotzdem ganz gut. Teil 2 nahm sich da schon wieder zuviel künstlerrischerische Freiheiten um es für Spieler zugänglicher zu machen und gilt in meinen Augen jetzt nicht mehr direkt unter diesem enggefassten Simulationsbegriff.

Mein Spezi Starshatter: The Gathering Storm hat ja sogar drei Physikeinstellungen mit denen man spielen kann, da gibt es auch die komplette Simulation die sich entsprechend auf das ganze Gameplay auswirkt. Allein diese Funktion finde ich schon sehr schön gemacht, da gibt es eben für jeden der drei Weltraumfans das was er will. Arcade wie bei Wing Commander, so Halb-Realistisch wie bei I-War 2 und dann noch realistisch wie bei Elite 2. Ich liebe dieses Spiel ohnehin, auch wegen dem fließenden Wechsel zwischen Weltraum- und Flugsimulation innerhalb von Atmosphären wie auch den fließenden Übergang zum Echtzeitstrategiemodus und das alles bei Bedarf mit realer Physik. Wenn es nicht streng limitiert wäre könnte ich nicht oft genug eine Kaufempfehlung aussprechen, weil es auch Simulationsfreaks anspricht.

Das russische Homeplanet war auch ein sehr ehrgeiziger Versuch FreeSpace mit realer Physik zu verbinden, leider war es in sofern unrealistisch, dass eigentlich mit zu hohen Geschwindigkeiten gekämpft wurde. Wenn die KI so schnell fliegt, dass man nur einen Bruchteil an Sekunden feuern kann bevor sie an einem vorbei und davon fliegen bevor sie wenden läuft durchaus was falsch. Aber westliche Spieler mussten diesen Frust ja auch nicht antun, das ist ja auf Englisch nie erschienen, von der Demo mal abgesehen. Ich habe dem Spiel seinerzeit auch auf russische eine Chance gegeben, auch wenn ich von der Story nichts verstanden habe, das Konzept hätte funktioniert und wäre seinerzeit sicherlich etwas auffrischend gewesen, wenn man nicht auf High-Speed KI gesetzt hätte.

Die Freeware Spiele Babylon 5: I've Found Her und The Minbari Project, letzteres sogar auf der FreeSpace2 Engine, machten das durchaus schon besser, da wurde die reale Physik der Serie entsprechend auch in die Spiele übertragen und machte da durchaus Sinn, weil die Schiffe eben nicht die Lichtgeschwindigkeit austesten wollten, sondern sich eben in manövrierfähigen Geschwindigkeiten bewegt haben.

Irgendwie habe ich das Gefühl irgendein wichtiges Spiel vergessen zu haben was ich unbedingt noch erwähnen wollte... aber da sist mir grad entfallen *g*

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ketzerfreund (16 Übertalent, 5978 EXP)
CMDR Heermeyster. Julius Heermeyster. Raumpilot.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 19.8.2010
Inhalte: 121

Wie nahe I-War der Physik ist, stellt man am schnellsten immer dann fest, wenn einem die Manövriertriebwerke, bzw. deren Steuerung weggeschossen wurde. Und die Steuerung ist immer mit das erste, was unter schwerem Beschuss leidet. Ich finde I-War toll, auch, wenn ich einfach nicht an der Gatekeeper-Mission vorbeikomme. Und das ist gerade mal die zweite richtige Mission nach der Ausbildung. confused
(Läuft mit Glide-Wrapper auch unter Wine. razz)

Eher hintenrum rechtfertigen ja die beiden X³s das nicht allzu weitläufige Driften in Kurven: Wenn man in einem Jäger sitzt, dessen Schnauze man vom Pilotensitz aus sehen kann (oder auf die Außenansicht schaltet), kann man da diese kleinen Düsen gegen die Physik anpusten sehen. lol Manövriertriebwerke existieren zwar nicht als "Bauteil" in der X-Welt, aber es werden einfach welche dargestellt.
(Und sogar X³-TC läuft unter Wine! Seltsamerweise aber X und X² nicht nosmilie)

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Zaunpfahl (19 Megatalent, 14325 EXP)
Indie-Checker & Youtuber
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 15.9.2010
Inhalte: 285

Interessant, an Weltraum Gedöns hatte ich gar nicht gedacht. Wohl auch weil das trotz aller simulierter Physik wohl nie eine echte Simulation wird wie ihr ja auch schon sagt. Obwohl, Moonbase Alpha? wink Das macht sogar kurze Zeit mal Spaß da auf dem Mond rumzuhüpfen, und auch wenn es kein echter Simulator ist wird es wohl doch relativ nah am Original sein wenn die Nasa dran mitwerkelt.
Auf jeden Fall schonmal interessant zu sehen, dass es doch noch Simulations Freunde gibt, auch wenn ihr euch eher auf die militärischen Sims konzentriert smilie

____________________________________

Mein Youtube Kanal: Zaunpfahls Spiele-Videos - GG-User-Videos und Let's Plays
Folgt mir auch auf Facebook und Twitter

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (18 Doppel-Voter, 12747 EXP)
Demokratie? Wählt sich aktuell selbst ab :'(. #alleskommtwiederauch1933
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 13 Stunden Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 102
Zaunpfahl schrieb:

Interessant, an Weltraum Gedöns hatte ich gar nicht gedacht. Wohl auch weil das trotz aller simulierter Physik wohl nie eine echte Simulation wird wie ihr ja auch schon sagt.

Einspruch, eine echte Simulation gibt es in Form von Orbiter. Denn das Hauptspiel umfasst ja eigentlich nur den Flug mit einem Space Shuttle an einer Trägerrakete vom Kennedy Space Center bis zur ISS und eben den manuellen Flug zurück. Mit realer Physik, Flugdauer und so weiter smilie. Das es dafür auch AddOns gibt, die es möglich machen mit einem fiktiven Raumschiff auch zum Pluto zu fliegen ist ja nicht dem Kernspiel anzulasten lol.

Ich finde aber auch, dass beim Begriff "Simulation" auch viel Interpretationsspielraum ist. Soll es eine reale Situation möglichst gut darstellen? Dann bleiben nicht viele Simulationen übrig, nämlich in erster Linie Zivilflugsimulatoren wie der Flight Simulator von Microsoft, diverse Rennsimulatoren wie z.B. ein Grand Prix 4 oder allgemein Schiffs-, Flug- und U-Boot Simulationen aus dem zweiten Weltkrieg. Und eben Orbiter razz

Denn bei sämtlichen anderen modernen Simulatoren und weiteres spielt man immer in einem fiktiven Konflikt, sei es ein Allround Talent wie ein Armed Assault oder eine Flugsimulation wie LockOn. Und dann hat es von der Umgebung her ja auch gar nichts mit einer Simulation zu tun. Da kann man sich höchstens auf reale Physik und existierende Fahrzeuge/Waffen stützen, das ganze Gerüst drum herum ist eben doch nur reine Fiktion. Aber genauso gut kann ein Autorennspiel auch noch mit fiktiven Fahrzeugen als Simulation gelten, denn es gibt eben nunmal die Gesetze der Physik an die sich jedes Auto halten muss. Also kann man doch auch mit Raumschiffen irgendwo im All herumfliegen, man weiß ja schließlich wie die Physik im All ist lol.

Für mich beispielsweise läuft eigentlich alles unter Simulation wo eben das jeweilige Verhalten des Fahrzeugs eben zu 100% realistisch übertragen wurde. Daher gilt auch ein Frontier für mich als vollwertige Simulation wie es auch ein LockOn oder Operation Flashpoint ist. Denn in einem fiktiven Szenario spielen sie ja allesamt.
Ich denke die persönliche Definition von Simulation liegt auch an einen selbst, was er von einer Simulation erwartet. Für viele gilt ja auch ein FIFA oder F1 2011 als Simulation weil beide in der realen Welt und reale Sachen nachspielen, dass beide teilweise vom Gameplay nichts mit der Realität zu tun haben, darüber brauchen wir ja eigentlich nicht reden.

Moonbase Alpha ist ja eigentlich soweit auch vollständig fiktiv und simuliert ja auch nur die Bewegung von Menschen aufm Mond. Mehr macht das ja auch nicht.

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Zaunpfahl (19 Megatalent, 14325 EXP)
Indie-Checker & Youtuber
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 15.9.2010
Inhalte: 285

Juchu eine Grundsatzdiskussion *Popcorn raushol* mr.green Verflucht ich hab se angefangen und muss was dazu sagen ugly

Novachen schrieb:

Ich finde aber auch, dass beim Begriff "Simulation" auch viel Interpretationsspielraum ist. Soll es eine reale Situation möglichst gut darstellen? Dann bleiben nicht viele Simulationen übrig, nämlich in erster Linie Zivilflugsimulatoren wie der Flight Simulator von Microsoft, diverse Rennsimulatoren wie z.B. ein Grand Prix 4 oder allgemein Schiffs-, Flug- und U-Boot Simulationen aus dem zweiten Weltkrieg. Und eben Orbiter.

Im Grunde hatte ich genau das im Sinn als ich den Thread aufgemacht hab, wie man ja auch an den aufgeführten Beispielen sieht. Orbiter lad ich mir grad übrigens mal runter, schaut nett aus.

Novachen schrieb:

Denn bei sämtlichen anderen modernen Simulatoren und weiteres spielt man immer in einem fiktiven Konflikt, sei es ein Allround Talent wie ein Armed Assault oder eine Flugsimulation wie LockOn. Und dann hat es von der Umgebung her ja auch gar nichts mit einer Simulation zu tun. Da kann man sich höchstens auf reale Physik und existierende Fahrzeuge/Waffen stützen, das ganze Gerüst drum herum ist eben doch nur reine Fiktion.

Da fangen ja dann die Unterschiede an. Ein Spiel wie Arma stellt einen Konflikt zwischen Lampukistan und Honkolorien dar, benutzt dazu aber real existierende Gerätschaften. Ich gebe zu nur das originale OpFla mal für 3-4 Stunden ausprobiert zu haben und frustriert aufgegeben habe, kann von daher nur das wiedergeben was andere drüber geschrieben haben. Aber beide hatten ja zumindest den Anspruch die benutzten Waffen und Fahrzeuge annähernd realistisch und in realen Umgebungen darzustellen. Von daher würde ich die zumindest was die Simulation der Fahrzeuge betrifft schon noch dazu zählen.

Novachen schrieb:

Aber genauso gut kann ein Autorennspiel auch noch mit fiktiven Fahrzeugen als Simulation gelten, denn es gibt eben nunmal die Gesetze der Physik an die sich jedes Auto halten muss. Also kann man doch auch mit Raumschiffen irgendwo im All herumfliegen, man weiß ja schließlich wie die Physik im All ist.
Für mich beispielsweise läuft eigentlich alles unter Simulation wo eben das jeweilige Verhalten des Fahrzeugs eben zu 100% realistisch übertragen wurde. Daher gilt auch ein Frontier für mich als vollwertige Simulation wie es auch ein LockOn oder Operation Flashpoint ist. Denn in einem fiktiven Szenario spielen sie ja allesamt.

Ich verstehe deine Punkte, würde so aber nicht unbedingt zustimmen.

Ja auch ein fiktives Fahrzeug gehorcht den Gesetzen der Aerodynamik, Traktion und Gravitation. Und auch wie eine Rakete sich im All verhält wissen wir so einigermaßen. Ob das Szenario selbst fiktiv ist oder nicht, wäre für mich da auch nichtmal der entscheidende Punkt. Im Zugsimulator kann ich ja auch eine britische Lok auf deutsche Schienen stellen und es funktioniert, würde in der Realität aber wenn überhaupt nur höchst selten mal vorkommen. Wäre also eine fiktive Situation geschaffen, die aber absolut übertragbar ist. Und ob ein Panzer jetzt durch die Wüste Sahara fährt oder ob die Wüste sonstwie heisst ist dabei dann ja erstmal egal. Das entscheidende ist WIE der Panzer oder der Zug da durch fährt. Womit wir da wären:

Novachen schrieb:

Ich denke die persönliche Definition von Simulation liegt auch an einen selbst, was er von einer Simulation erwartet. Für viele gilt ja auch ein FIFA oder F1 2011 als Simulation weil beide in der realen Welt und reale Sachen nachspielen, dass beide teilweise vom Gameplay nichts mit der Realität zu tun haben, darüber brauchen wir ja eigentlich nicht reden.
Moonbase Alpha ist ja eigentlich soweit auch vollständig fiktiv und simuliert ja auch nur die Bewegung von Menschen aufm Mond. Mehr macht das ja auch nicht.

Ums einfach zu machen die englische Wikipedia zitieren:

Simulation is the imitation of some real thing available, state of affairs, or process. The act of simulating something generally entails representing certain key characteristics or behaviours of a selected physical or abstract system.

In der deutschen findet sich leider kein ähnlich schmissiger Satz. Von daher käme ein Fifa oder F1 2011 für mich nie als Simulation in Frage, auch wenn sie ein Verhalten aus der realen Welt nachstellen. Da ist dann eben das Gameplay das entscheidende, also die Umsetzung der Simulation und ob man daraus für das reale Objekt etwas nachvollziehen kann. Das macht es für mich aus: eine möglichst real getreue Umsetzung des echten Dings in der simulierten Welt.
Wobei mir durchaus klar ist, dass kein Unterhaltungssoftware Titel jemals eine 100%ige Simulation sein kann und es immer Abstriche geben muss und geben wird. Ansonsten wäre es keine Unterhaltungssoftware und würde für 50€ im Laden stehen. Aber zumindest in dem Rahmen der in dem Bereich möglich ist umzusetzen sollte es eben so dicht wie möglich an der Realität sein. Und das kann dann auch ein Shooter wie OpFla sein (wobei ich mir da unschlüssig bin). Orbiter würde ich anhand der Bilder, die ich gesehen habe auch noch dazu zählen, ein Freespace 2 allerdings überhaupt nicht. Das fühlt sich einfach zu sehr nach Spiel an. Die zweit-schönste animierte Excel Tabelle der Welt - das X-Universum - dann schon eher, wobei ich mich damit auch nie wirklich beschäftigt habe. (Wenn Eve als die schönste gilt, muss X ja die zweit schönste sein *g*)

____________________________________

Mein Youtube Kanal: Zaunpfahls Spiele-Videos - GG-User-Videos und Let's Plays
Folgt mir auch auf Facebook und Twitter

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (18 Doppel-Voter, 12747 EXP)
Demokratie? Wählt sich aktuell selbst ab :'(. #alleskommtwiederauch1933
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 13 Stunden Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 102
Zaunpfahl schrieb:

Orbiter würde ich anhand der Bilder, die ich gesehen habe auch noch dazu zählen, ein Freespace 2 allerdings überhaupt nicht. Das fühlt sich einfach zu sehr nach Spiel an.

Genau deswegen habe ich das in meiner obrigen Zählung nicht mehr mit aufgeführt.
Dafür zitiere ich mich mal selbst:

Zitat:

Independence War und Independence War Defiance machten die Elite Physik etwas actionreicher gemacht, Teil 1 hielt sich noch recht authentisch an den Physikvorgangen und war auch entsprechend schon von der Steuerung recht schwer, aber verband das trotzdem ganz gut. Teil 2 nahm sich da schon wieder zuviel künstlerischerische Freiheiten um es für Spieler zugänglicher zu machen und gilt in meinen Augen jetzt nicht mehr direkt unter diesem enggefassten Simulationsbegriff.

Was da für I-War 2 gilt, gilt ja auch erst recht für Freespace, Wing Commander oder auch die X Spiele smilie Das hat mit Simulation auch überhaupt gar nichts mehr zu tun, ebenso wenig wie ein Counterstrike als Anti-Terror-Simulation durchgeht smilie. Für mich muss es sich vom Gameplay nunmal real anfühlen und gilt dann für mich durchaus als Simulation. Das es eben enggefasst ausschließlich die authentische und korrekte Abbildung der Realität ist, ist mir durchaus bewusst. Und da kam eben das Orbiter Beispiel.
Der Microsoft Space Simulator gehört nicht dazu, da war ich einem Irrtum unterlegen, der ist auch ausschließlich fiktiv. Hatte da aber ursprünglich auch nen Flug vom Space-Shuttle zur MIR irgendwie drunter vorgestellt und so mal im Kopf gehabt, aber wahrscheinlich hab ich das schlicht mit einem der Space Shuttle AddOns für den FS98/2000/2002 verwechselt.

Aber letztendlich heißt das Genre ja trotzdem seit jeher "Weltraumsimulation", daher durfte das hier natürlich trotzdem nicht fehlen lol. In meiner persönlichen Ansicht gehört Wing Commander wie auch sämtliche Nachahmer wie X-Wing, FreeSpace und tausend andere Spiele selbst da auch nicht zu, weil es einem arcadigem Gameplay folgt und irgendwelche reale Ereignisse die man heute nachweisen kann getrost ignoriert. Aber bei einem Weltraumspiel was reale Physik im All und sogar Gravitationskräfte berücksichtigt, da wüsste ich nicht was da in der Realität viel anders wäre, wenn wir schon heute solche Technologien hätten und wäre für mich daher eindeutig eine Simulation.

Es gibt da ein ganz interessantes Beispiel für:
Jemand produziert im Jahr 2011 ein Autospiel mit total fiktiven Wagen aber einer Fahrphysik die sich auf reale Messwerte und Begebenheiten stützt.
Irgendein Autohersteller spielt dieses Spiel und findet die Autos so interessant, dass er sie allesamt nachbauen lässt und nach, sagen wir mal, 10 Jahren, sind die Autos auf dem Markt erhältlich und fahren sich identisch zu dem was es im Jahr 2011 als Spiel gab. Ist das Spiel so erst 10 Jahre später rückwirkend zur anerkannten Simulation geworden oder war es bereits im Jahr 2011 eine?

Für mich ist das in dem Fall einfach der springende Punkt, nämlich nicht, dass die Gerätschaften heute existieren müssen oder gestern existiert haben, sondern auch in 5, 10 oder sogar 100 Jahren existieren können und sich dann identisch zu dem Verhalten was es bereits heute im Spiel zu sehen gab.

Sicherlich kann niemand sagen wie ein Auto, Flugzeug oder gar Raumschiff in 100 Jahren aussieht, aber das Verhalten von Masse X, Geschwindigkeit Y etc. auf Straßen oder in der Luft oder gar dem All kann man bereits heute berechnen und entsprechend... simulieren wink

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ketzerfreund (16 Übertalent, 5978 EXP)
CMDR Heermeyster. Julius Heermeyster. Raumpilot.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 19.8.2010
Inhalte: 121
Novachen schrieb:

Ich finde aber auch, dass beim Begriff "Simulation" auch viel Interpretationsspielraum ist. Soll es eine reale Situation möglichst gut darstellen? Dann bleiben nicht viele Simulationen übrig, nämlich in erster Linie Zivilflugsimulatoren wie der Flight Simulator von Microsoft, diverse Rennsimulatoren wie z.B. ein Grand Prix 4 oder allgemein Schiffs-, Flug- und U-Boot Simulationen aus dem zweiten Weltkrieg. Und eben Orbiter.

Wobei es auch bei Militärsims teils drastische Unterschiede gibt. Dangerous Waters, in welchem man U-Boote, eine Fregatte, ein Aufklärungsflugzeug sowie einen Hubschrauber steuern kann, benapsrucht für sich, diese Gefährte und vor allem die Technologie, die sie an Bord haben, so realitätsnah zu simulieren, wie es eben sinnvoll ist. Das ganze ist eingebettet in Missionen, die zwar inhaltlich fiktiv sind, aber real so ablaufen könnten. Und gerade bei den Einzelmissionen handelt es sich meist um taktische Standardsituationen, die ständig in einem laufenden Konflikt irgendwo geschehen (sind).

Die Präsentation ist denkbar trocken, es geht mehr um das Beherrschen von Situationen statt um das Eintauchen in irgendein reales Szenario. Aber doch zumindest ein realistisches. Ich finde es, ganz nebenbei, auch interessant, wie sich der Charakter einer Sim auf ihre Community auswirkt. Die Leute, die sich durch solch ein trockenes Werk angezogen fühlen, sind Leute mit einem erheblichen Interesse am Thema der Sim. Ich habe festgestellt, dass es in dem Bereich auch viele Leute gibt, für die die Sim und dessen Thema an sich ein Hobby ist und die ansonsten eigentlich kaum Interesse an Spielen haben (Der Microsoft FluSim ist ein gutes Beispiel dafür und auch Falcon 4.0/AF/Freefalcon). Diese Fans kommen oft auch mit Vorwissen zur Sim, etwa, weil sie einen Beruf haben, der mit dem Thema zusammenhängt. So wissen sie dann auch, wie weit bestimmte Raketen fliegen können, was bestimmte Fahr-/Flugzeuge drauf haben etc., und dann "beheben" sie gern via Mods die Konzessionen, die die Entwickler der Sim eingegangen sind, um das Produkt auch für Normalsterbliche spielbar zu machen. *g

Aber es gibt ja auch noch ein Drumherum, in das früher, habe ich das Gefühl, mehr Design investiert wurde. Die beinharten, modernen Mil.-Sims. haben davon eher wenig. Das stelle ich gerade bei Red Baron 3D wieder fest. Ein historisches Szenario mit teildynamischer Kampagne, reale Personen, Videschnipsel aus Doku-Aufnahmen, Orden... Ich finde es toll, wie immersiv auch so eine Sim dann auf einmal sein kann.

Zitat:

Ich denke die persönliche Definition von Simulation liegt auch an einen selbst, was er von einer Simulation erwartet. Für viele gilt ja auch ein FIFA oder F1 2011 als Simulation weil beide in der realen Welt und reale Sachen nachspielen, dass beide teilweise vom Gameplay nichts mit der Realität zu tun haben, darüber brauchen wir ja eigentlich nicht reden.

Moment mal... Auch die angewandten Taktiken wollen simuliert sein! wink

Zaunpfahl schrieb:

Von daher käme ein Fifa oder F1 2011 für mich nie als Simulation in Frage, auch wenn sie ein Verhalten aus der realen Welt nachstellen. Da ist dann eben das Gameplay das entscheidende, also die Umsetzung der Simulation und ob man daraus für das reale Objekt etwas nachvollziehen kann.

Novachen schrieb:

In meiner persönlichen Ansicht gehört Wing Commander wie auch sämtliche Nachahmer wie X-Wing, FreeSpace und tausend andere Spiele selbst da auch nicht zu, weil es einem arcadigem Gameplay folgt und irgendwelche reale Ereignisse die man heute nachweisen kann getrost ignoriert. Aber bei einem Weltraumspiel was reale Physik im All und sogar Gravitationskräfte berücksichtigt, da wüsste ich nicht was da in der Realität viel anders wäre, wenn wir schon heute solche Technologien hätten und wäre für mich daher eindeutig eine Simulation.

"In meinem Universum gibt es Schall. Punkt." - frei nach George Lucas
Ich mein, seht es mal so: X-Wing simuliert, wie sich ein Raumjäger in seinem, d.h. im Star-Wars-Universum verhält. wink
Ich halte X-Wing "und tausend hundert andere Spiele" übrigens nicht für einen Nachahmer von Wing Commander, dafür sind die Unterschiede viel zu groß. Dass es sich bei beiden um Weltraum-Actionspiele handelt, ist fast das einzige, was sie gemeinsam haben.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
headlaker (16 Übertalent, 4834 EXP)
DayZ, Dirt Rally und Dirty Bomb :)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 23 Minuten Offline
Beigetreten: 8.9.2009

Ich bin eigentlich nicht so der Simulations-Freak.

Ich hab mich an diversen Flugsimulationen versucht, bin aber meistens schon beim Starten der Triebwerke gescheitert.
Mir ist das einfach viel zu kompliziert und irgendwie hab ich auch keine Lust mir ein mehr als 100-Seiten dickes Handbuch durchzulesen, bevor ich mich einigermaßen auskenne.

Zugsimulatoren find ich da besser. Da muss man nicht so viel wissen. Einfach starten und los gehts. Evtl muss man noch 1-2 Tutorials spielen, damit man die Grundlagen versteht.

Was michaber an Railworks 3 ein bisschen störrt, ist, dass im freien Spiel kaum(garkeine?) anderen Züge unterwegs sind.

Ich bin mal eine Strecke gefahren, fahrt dauerte ca. 1 Stunde und ich hatte, bis auf eins am Zielbahnhof, kein einziges Halte-Signal.
Und meine Nebenstrecken waren auch unbefahren.
Das macht die Sache leider ein wenig langweilig. Man wartet, bis die zulässige Höchstgeschwindigkeit erreicht ist, stellt den Regler dann so ein, dass man diese hält und rollt dann einfach bis zum Zielbahnhof durch.
Ab und zu drückt muss man mal Q drücken, damit man keine Zwangsbremse bekommt.

Weltraumsimulationen interessieren mich nicht.
Zumindest nicht die, die es derzeit auf dem Markt gibt.
Was ich interessant fände, wäre eine Simulation, bei der man einen Astronaut auf seiner Mission zum Mond spielt oder ähnliches.
Vom Start mit der Rakete bis zum Errichten einer Basis und n bisschen mit dem Buggy auf dem Planeten rumfahren.

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Novachen (18 Doppel-Voter, 12747 EXP)
Demokratie? Wählt sich aktuell selbst ab :'(. #alleskommtwiederauch1933
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 13 Stunden Offline
Beigetreten: 25.1.2011
Inhalte: 102
Ketzerfreund schrieb:

Ich halte X-Wing "und tausend hundert andere Spiele" übrigens nicht für einen Nachahmer von Wing Commander, dafür sind die Unterschiede viel zu groß. Dass es sich bei beiden um Weltraum-Actionspiele handelt, ist fast das einzige, was sie gemeinsam haben.

Um hier mal Missverständnissen vorzubeugen. Nachahmer war einzig und allein auf das Gameplay bezogen. Das die Atmosphäre, Missionen und Präsentation bei einem Spiel von einem anderen nachgeahmt wird ist damit absolut nicht gemeint. Aber vom Gameplay sind alle genannten Spiele absolut identisch. Wenn man die Schiffsmodelle bei Freespace, Wing Commander und X-Wing komplett austauschen würde, man würde von der Steuerung oder vom Verhalten der Schiffe nicht feststellen können, welches Spiel nun eigentlich welches ist smilie.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
firstdeathmaker (17 Shapeshifter, 6556 EXP)
*Star Citizen & Elite:Dangereous spiel*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 44 Minuten Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Inhalte: 32

Ich liebe vor allem Wirtschaftssimulationen. Leider sind in der Richtung in letzter Zeit keine wirklich guten mehr erschienen. Daher spiele ich heutzutage immer noch Industriegigant 2, das ich zum Glück nach Jahren wieder zum laufen gebracht habe (auf meinem Windows 7 64-Bit Rechner mit moderner Grafikkarte!). Auf einen Teil 3 kann man warscheinlich lange hoffen, so etwas wird ja heute leider nicht mehr produziert...

____________________________________

UEE CITIZEN RECORD #26535 Garage:
Origin 325a (Charon); RSI Constellation Aquilla (Pluto); BIRC Merchantman(Eris);

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
headlaker (16 Übertalent, 4834 EXP)
DayZ, Dirt Rally und Dirty Bomb :)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 23 Minuten Offline
Beigetreten: 8.9.2009

Gibt es eigentlich ne gute Alternative zu Train Simulator 2012?

Irgendwie gibt es mir da zu wenige Strecken und Züge.

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ketzerfreund (16 Übertalent, 5978 EXP)
CMDR Heermeyster. Julius Heermeyster. Raumpilot.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 19.8.2010
Inhalte: 121
Novachen schrieb:

Um hier mal Missverständnissen vorzubeugen. Nachahmer war einzig und allein auf das Gameplay bezogen. Das die Atmosphäre, Missionen und Präsentation bei einem Spiel von einem anderen nachgeahmt wird ist damit absolut nicht gemeint. Aber vom Gameplay sind alle genannten Spiele absolut identisch. Wenn man die Schiffsmodelle bei Freespace, Wing Commander und X-Wing komplett austauschen würde, man würde von der Steuerung oder vom Verhalten der Schiffe nicht feststellen können, welches Spiel nun eigentlich welches ist smilie.

Ich finde, Du faßt den Begriff "Gameplay" zu eng. Die X-Wing-Serie hat zwar keine verzweigenden Kampagnen wie die Wing-Commander-Serie, aber die Missionen sind viel tiefer strukturiert, es gibt pro Mission viel mehr zu tun als in jedem Wing Commander und es passiert mehr um einen herum. Das ist auch Gameplay.
Dass man den von Dir beschriebenen Unterschied nicht merken würde: Das halte ich auch für irrig. In der Wing-Commander-Reihe bis einschließlich Privateer steuern sich die Schiffe noch wie auf Rädern, und Unterschiede in Geschwindigkeit und Wendigkeit in einzelnen Jägermodellen sind bei X-Wing sehr viel spürbarer als bei Wing Commander.

Alles IMHO, versteht sich.

firstdeathmaker schrieb:

Ich liebe vor allem Wirtschaftssimulationen. Leider sind in der Richtung in letzter Zeit keine wirklich guten mehr erschienen. Daher spiele ich heutzutage immer noch Industriegigant 2, das ich zum Glück nach Jahren wieder zum laufen gebracht habe (auf meinem Windows 7 64-Bit Rechner mit moderner Grafikkarte!). Auf einen Teil 3 kann man warscheinlich lange hoffen, so etwas wird ja heute leider nicht mehr produziert...

Ich bin ja mehr ein openTTD-Typ. Schön mit komplexer Industrie, dem DB-Set, Unmengen an Flugzeugen, Fahrzeugen und Schiffen. Auch im Multiplayer sehr nett und entspannend.
Ich stelle übrigens immer häufiger fest, dass ältere Spiele mittlerweile manchmal sogar besser unter Wine laufen als unter einem neueren Windows. Wine ist einfach viel abwärtskompatibler.

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Zaunpfahl (19 Megatalent, 14325 EXP)
Indie-Checker & Youtuber
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 15.9.2010
Inhalte: 285
headlaker schrieb:

Gibt es eigentlich ne gute Alternative zu Train Simulator 2012?
Irgendwie gibt es mir da zu wenige Strecken und Züge.

Jain, Alternativen gibt es, ob die tatsächlich besser sind ist dann Ansichtssache. Trainz 12 bzw. in der eingedeutschten Fassung Pro Train Perfect 2 dürfte die bekannteste sein, hat aber das Problem das es Unmengen Content aus den Vorgängerversionen mitschleppt, der heute einfach nur bescheiden aussieht. Zumal die Fahrphysik auch nicht weltbewegend ist. Dann gibt es noch 2 kostenlose OpenSource Alternativen: openBVE basiert auf der japanischen BVE Reihe und hat dementsprechend auch seinen Fokus noch dort, aber die Internationale Auswahl an Zügen und Strecken ist schon relativ groß. Ist nur nie wirklich hier in Deutschland angekommen. Nummer 2 ist openrails, was auf dem MSTS basiert und den aktuell auch noch vorraussetzt. Ziel ist es die Grafik Engine komplett zu überholen und auf einen halbwegs aktuellen technischen Stand zu bringen, der Weg dahin ist allerdings noch weit. Die Auswahl an Strecken und Zügen ist aber dank dem riesigen Angebot an MSTS Inhalten nahezu unendlich, auch wenn nicht alles mit OR kompatibel ist.
Zumindest für mich gibt es daher keine echte Alternative zum TS2012.

Und wenn ich mich zwischen IG2 und (open)TTD entscheiden müsste würde ich auch jederzeit TTD vorziehen. Hat einfach viel mehr Möglichkeiten.

____________________________________

Mein Youtube Kanal: Zaunpfahls Spiele-Videos - GG-User-Videos und Let's Plays
Folgt mir auch auf Facebook und Twitter

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ketzerfreund (16 Übertalent, 5978 EXP)
CMDR Heermeyster. Julius Heermeyster. Raumpilot.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 19.8.2010
Inhalte: 121
Zaunpfahl schrieb:

Und wenn ich mich zwischen IG2 und (open)TTD entscheiden müsste würde ich auch jederzeit TTD vorziehen. Hat einfach viel mehr Möglichkeiten.

Ganz zu schweigen von Inhalten:

    * Hier gibts erstmal openTTD selbst und dessen offene Grafik- und Soundpacks.
    * Hier gibts das DBSet XL nebst Kompatibilitätspatches für ECS und FIRS, bei denen es sich um riesige Industriepakete handelt, die die simplen Warenketten des alten Transport Tycoon gehörig aufmöbeln (ich empfehle aber eher das modular aufgebaute ECS). Das DBSet enthält eine große Anzahl deutscher Loks und Waggons von ~1925 an bis heute.
    * Die Community besteht aus Enthusiasten, die bis heute auch noch an TTDPatch, dem Community-Patch zum alten, originalen Transport Tycoon Deluxe arbeiten und Mods dafür wie für openTTD basteln (die meisten sind mit beiden kompatibel). Es gibt wirklich jede Menge Real-Existierendes aus aller Welt.
    * Es gibt hervorragende Fanseiten, die jede Menge Hilfestellung zu Streckenlayout und Signalsetzung leisten.

Stellt sich noch die Frage, um was für eine Simulation es sich bei TTD eigentlich handelt... Ich würde ja sagen, eine Modellbausim. Es fühlt sich jedenfalls so an.
Übrigens lässt sich openTTD ganz hervorragend multiplayen. smilie Ich hab das mit meiner Mumble-Spielerclique schon oft gespielt, wobei das Spiel fast die Rolle eines aufgebohrten Chatclients hatte, da man ja des Öfteren darauf wartet, dass eine Strecke ins Laufen kommt und Geld einbringt. Wenn man die Inflation abstellt, funktioniert openTTD auch persistent auf einem Server. Spieler können beliebig das Spiel verlassen, wiederkommen, die alte Firma weiterführen (sie lässt sich passwortschützen), sei an einen Mitspieler verkaufen usw. Das Spiel kann im Multiplayer auch problemlos gespeichert und fortgesetzt werden.

GamersGlobal sollte einen openTTD-Server eröffnen. smilie

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
mihawk (18 Doppel-Voter, 12982 EXP)
*hundemüde*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Stunden 6 Minuten Offline
Beigetreten: 6.11.2010
Inhalte: 661
Ketzerfreund schrieb:

In der Wing-Commander-Reihe bis einschließlich Privateer steuern sich die Schiffe noch wie auf Rädern, und Unterschiede in Geschwindigkeit und Wendigkeit in einzelnen Jägermodellen sind bei X-Wing sehr viel spürbarer als bei Wing Commander.

Ich hab damals sowohl Wing Commander 3 als auch X-Wing gespielt. Ich finde dass genau das Gegenteil der Fall war, der Unterschied zwischen einem A-Wing und einem Y-Wing war meiner Meinung nach weit weniger spürbar als zwischen einem Arrow und einem Longbow (der sich echt fliegt wie ein Betonzylinder mit Fenstern smilie ).

Toroges (05 Spieler, 36 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Jahren 7 Wochen Offline
Beigetreten: 12.10.2011

Bin gerade am FSX dran und habe dort angefangen mit der HUEY zu fliegen, ebenso flieg ich sehr gerne mit der cerenado kleine strecken smilie

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ketzerfreund (16 Übertalent, 5978 EXP)
CMDR Heermeyster. Julius Heermeyster. Raumpilot.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 19.8.2010
Inhalte: 121

Du fliegst nicht zufällig auch online? Wüsste gern mal, wie das so läuft. Der letzte MS-Flusim, den ich noch kennengelernt habe, war der von 2000 oder 2002, und im Netz war ich damit nie.

mihawk schrieb:

Ich hab damals sowohl Wing Commander 3...

Ich sagte auch "bis einschließlich Privateer". razz Es ging ja auch nur darum, dass es spürbare Unterschiede gibt, und das bestreitest Du ja offensichtlich nicht. wink

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)