Gefahr: Onlineauktionshaus gegen bares Geld

Foren-Suche
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15

Dunkle Wolken ziehen über unseren Spielehimmel und keiner bemerkt es...
Mir ist das Thema Onlineauktionshaus ein wichtiges Thema weil es meiner Meinung nach einen deutlich negativen Einfluss auf unser Spielverhalten haben wird. Viele kennen sicher den Streit wenn man einen schweren Boss gemeinsam gelegt hat und dann das Überdrüberitem dropt. Falls nicht schon vorher ausgemacht, aber selbst dann, starten heftige Diskussionen wer das Item bekommt. Bisher lag das im akzeptablen Rahmen, weil das Gut nur einen virtuellen Wert hatte. Was aber passiert wenn das Teil mit Euro bewertet wird? Heftigste Streitigkeiten sind vorprogrammiert, Freundschaften zerbrechen (hat sicher jeder schon erlebt) etc.
Warum hebt aber keiner seine Stimme und protestiert dagegen? Sehe ich das alles zu Schwarz? Ist es jedem egal? Was meint ihr dazu?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Equi (14 Komm-Experte, 1912 EXP)
Firm Defender of the PC Master Race
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 8 Stunden Offline
Beigetreten: 23.11.2009
Inhalte: 3

So wirklich umgeschaut hast du dich aber noch nicht auf anderen Sites, oder? Über Blizzard fegt doch der reinste Shitstorm. Erst das Auktionshaus, dann die permanente I-Net Verbindung ... wenn man all den ,,Kommt mir nicht ins Haus''-Bekundungen glauben schenken könnte, würde Diablo III wahrscheinlich keine Mille an Einheiten absetzen lol.

Nedted schrieb:

Heftigste Streitigkeiten sind vorprogrammiert, Freundschaften zerbrechen (hat sicher jeder schon erlebt) etc.

Lölz ... ne, hab' ich ganz sicher noch nicht erlebt. Cpt. Obvious hat mir in der Beziehung auch einen Tipp von unschätzbarem Wert ins Ohr geflüstert: Wählt Klassen, welche sich in den Rüstungs- bzw. Waffenarten die sie benutzen können unterscheiden. Unter Kumpels dürfte es ja kaum Probleme geben sich da zu einigen. Und falls irgendein anonymer Spieler aus dem Internetz emoraged, immer dran denken: I feast from your tears. MUHAHAHAHAHAHA!

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15

Eben weil gerade dieser "Shitstorm" über Blizzard fegt, wurde dieses Thema außer Acht gelassen. Dementsprechend habe ich den eigenen Thread aufgemacht.
Zum Thema Streitigkeiten: Meine Aussage bezieht sich auf die Zukunft wenn Items nicht mehr mit Gold sondern mit Euro bewertet werden. Gier hat einen deutlich negativen Einfluss auf den Menschen der sich dann auf das Spielverhalten auswirkt. Natürlich wird Blizzard soweit wie möglich versuchen das einzudämmen (z.B. Eigene Loottable). Trotzdem befürchte ich einen Kulturwechsel der sich leider in negativer Weise auswirkt.

Azzi (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Bei Diablo3 solls meines Wissens individuellen Loot geben, heisst es gibt kein Need-Greed-System wie in WoW wo man dann um Gegenstände würfelt, damit also auch kein Streit um Gegenstände.

Das Echtgeld AH find ich trotzdem nicht gut, mir würde das jegliche Motivation zum Spielen nehmen. Denn der Spielsinn und die süchtigmachende Wirkung eines Diablos hat ja schon immer auf der Suche nach immer besseren Items basiert. Durch das AH gibt es keine Suche und Anspannung und "Auf das Glück hoffen" mehr, man kann sich ja einfach die Items kaufen.
Und da der Mensch ein Wesen ist was sich immer mit anderen vergleicht kann man natürlich ein fairen Wettbewerb nicht gewährleisten wenn der eine sich sein Zeug fair erspielt, der andre einfach mit Echtgeld sein Kram "ercheatet".

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15
Azzi schrieb:

Bei Diablo3 solls meines Wissens individuellen Loot geben, heisst es gibt kein Need-Greed-System wie in WoW wo man dann um Gegenstände würfelt, damit also auch kein Streit um Gegenstände.Das Echtgeld AH find ich trotzdem nicht gut, mir würde das jegliche Motivation zum Spielen nehmen. Denn der Spielsinn und die süchtigmachende Wirkung eines Diablos hat ja schon immer auf der Suche nach immer besseren Items basiert. Durch das AH gibt es keine Suche und Anspannung und "Auf das Glück hoffen" mehr, man kann sich ja einfach die Items kaufen.Und da der Mensch ein Wesen ist was sich immer mit anderen vergleicht kann man natürlich ein fairen Wettbewerb nicht gewährleisten wenn der eine sich sein Zeug fair erspielt, der andre einfach mit Echtgeld sein Kram "ercheatet".

Dein Gedankengang entspricht genau dem Meinen. Ich seh in dem Auktionshaus auch nichts weiteres als ein monetisiertes Cheatsystem mit all den üblen Folgen für den Spielspaß! Erinnert sich noch jemand an Diablo 1 Zeiten? Cheaterei machte das komplette Spiel zunichte!

Zwar gibt es einen eigenen Loottable, aber wer hindert einem daran die Beute nachher untereinander aufzuteilen?

Ein anderer Gedankenpunkt: Neid zerfrisst den Spielspaß

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
DomKing (18 Doppel-Voter, 9363 EXP)
...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 19 Minuten Offline
Beigetreten: 11.3.2011
Inhalte: 10
Nedted schrieb:

Zwar gibt es einen eigenen Loottable, aber wer hindert einem daran die Beute nachher untereinander aufzuteilen?
Ein anderer Gedankenpunkt: Neid zerfrisst den Spielspaß

Niemand hindert dich daran, deinen Freunden die Items zu geben, die du gefunden hast.
Neid könnte den zerfressen. Aber dazu müsste man sehen, welche Items der Mitspieler bekommt. Keine Ahnung ob dies der Fall ist.

Ich warte erstmal die Tests von Diablo 3 ab und dann mal schauen. Was ich wiederum Recht reizvoll finde: Man kann sich etwas hinzuverdienen. Ist nur die Frage, wieviel das ist. Aber um ehrlich zu sein reizt mich das im Moment mehr als das Spiel an sich, weil man darüber nur Sachen hört, die mir nicht sonderlich gefallen.

Wordsmyth (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Mit Echtgeld-Auktionen legitimisiert Blizzard praktisch Gold- und Itemkäufer. Was daran schlecht ist kann man leicht an der Mentalität vieler Goldkäufer sehen: Errungenschaften im Spiel verlieren an Wert, viele Teile des Spiels verkommen zur Arbeit und werden als Last empfunden. Resultat ist eine Entitlement-Kultur vor, die durch das schlechte Beispiel auch auf andere Firmen überspringen wird. Aus finanzieller Sicht ist das clever, für das Communityfeeling nicht so gut.

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Redigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen
Labrador Nelson (27 Spiele-Experte, 91320 EXP)
█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█▬▀▬▄▬█
User ist online Online
Beigetreten: 9.7.2011
Inhalte: 898

Blizzard will halt auch wat vom großen chinesichen Goldfarmingkuchen abhaben. Problematisch wirds nur hierzulande mit dem "nicht"-gewerblichen Itemhandel von Privatpersonen gegen echtes Geld. Vor allem für nicht Volljährige. Da gibts noch ne Menge Probleme zu lösen...

____________________________________

tH3 r3v0lut10n w1ll n0t b3 t3l3v1s3d!

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15
Labrador Nelson schrieb:

Blizzard will halt auch wat vom großen chinesichen Goldfarmingkuchen abhaben. Problematisch wirds nur hierzulande mit dem "nicht"-gewerblichen Itemhandel von Privatpersonen gegen echtes Geld. Vor allem für nicht Volljährige. Da gibts noch ne Menge Probleme zu lösen...

Schaurige Vorstellung: Nach dem spielen immer brav das Steuerformular ausfüllen...

Aber im ernst. Wahrscheinlich wird es ähnlich der KESt (also die Bank führt direkt das Geld an das Finanzamt ab) abgeführt. Die Frage die ich mir Stelle ist wie lange es dauert bis der Fiskus davon Wind bekommt.

Azzi (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970
Labrador Nelson schrieb:

Blizzard will halt auch wat vom großen chinesichen Goldfarmingkuchen abhaben. Problematisch wirds nur hierzulande mit dem "nicht"-gewerblichen Itemhandel von Privatpersonen gegen echtes Geld. Vor allem für nicht Volljährige. Da gibts noch ne Menge Probleme zu lösen...

Aber man darf nicht vergessen das es trotz allem immer eine absolute Minderheit war die wirklich beim Chinesen gekauft haben. Diese konnte man als Cheater bannen und meiden.

Mit dem Offiziellen Verkauf wird das Handeln dann von "nicht toleriert" zu "erwünscht", was natürlich bei Spielern auch ein Einstellungswechsel verursacht.
Ich persönlich will ein Hackn'Slay NICHT als Wirtschaftssimulation spielen sondern als lustiges Sammeln&Töten Spielchen. Wenn dabei die Mitspieler und Gegner sich keinen "sportlichen" Wettstreit um Gegenstände liefern sondern man sich sein Zeug mit der Visa-Card zusammenkauft dann macht es das ganze Genre für mich einfach verzichtbar.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Roland_D11 (15 Kenner, 3685 EXP)
Playoffs, wir kommen!!! :-)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 50 Wochen 4 Tagen Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 9

Ein paar Punkte, die ich bei diesen ganzen Diskussionen immer ein wenig vernachlässigt sehe:

1. Diablo 3 ist kein MMO. Ich werde das Spiel nie mit Zufallspartnern spielen sondern mit Freunden. Wenn man dort einen Konsens hat, dass man nichts kauft, ist diese Diskussion zu Ende.

2. Man kann Items kaufen, allerdings muss man auch das Level haben, um diese Items nutzen zu können. Das heißt, den Weg dahin, das ultimative Superschwert +5 benutzen benutzen zu dürfen, muss ich selbst gehen und kann ihn mir nicht erkaufen.

3. Aus meiner Sicht ist diese Zukunft, von der Negted schreibt, schon da. Durch Onlinehändler, die spezialisiert Gold und Charaktere (und damit auch Items) verkaufen, kann sich jeder für Geld den ultimativen "beliebiges MMO"-Charakter erstellen. Dass ein Firma wie Blizzard versucht, diesen Händlern den Hahn abzudrehen, ist nachvollziehbar.

Ob mir das Auktionshaus in D3 nun gefällt ist eine andere Sache, ich weiß nur, dass ich es nicht nutzen werden, weder zum Kauf, noch zum Verkauf (der Anteil, der da an diverse Firmen geht, dank Angebotsgebühr und Auszahlungsgebühren dürfte einfach zu hoch sein).

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
maddccat (18 Doppel-Voter, 11250 EXP)
W E L C O M E__T O__R A U R U
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 6 Minuten Offline
Beigetreten: 4.8.2009
Inhalte: 11
Roland_D11 schrieb:

Ein paar Punkte, die ich bei diesen ganzen Diskussionen immer ein wenig vernachlässigt sehe:
1. Diablo 3 ist kein MMO. Ich werde das Spiel nie mit Zufallspartnern spielen sondern mit Freunden. Wenn man dort einen Konsens hat, dass man nichts kauft, ist diese Diskussion zu Ende.
2. Man kann Items kaufen, allerdings muss man auch das Level haben, um diese Items nutzen zu können. Das heißt, den Weg dahin, das ultimative Superschwert +5 benutzen benutzen zu dürfen, muss ich selbst gehen und kann ihn mir nicht erkaufen.
3. Aus meiner Sicht ist diese Zukunft, von der Negted schreibt, schon da. Durch Onlinehändler, die spezialisiert Gold und Charaktere (und damit auch Items) verkaufen, kann sich jeder für Geld den ultimativen "beliebiges MMO"-Charakter erstellen. Dass ein Firma wie Blizzard versucht, diesen Händlern den Hahn abzudrehen, ist nachvollziehbar.
Ob mir das Auktionshaus in D3 nun gefällt ist eine andere Sache, ich weiß nur, dass ich es nicht nutzen werden, weder zum Kauf, noch zum Verkauf (der Anteil, der da an diverse Firmen geht, dank Angebotsgebühr und Auszahlungsgebühren dürfte einfach zu hoch sein).

zu 1. Damit dürftest du eher die Ausnahme sein. Auch wenn D3 kein MMO ist, spielt man idR mit Fremden zusammen. Daher ist dieser Punkt zu vernachlässigen, denn Selbstauferlegte Regeln ändern das allgemeine Konzept ja nicht.
zu 3. Die Möglichkeit besteht, wird von den Herstellern aber eben nicht gerne gesehen und kann negative Konsequenzen nach sich ziehen. Auch ein Risiko beim Kauf von dubiosen Händlern besteht und ich bezweifel stark, dass man wirklich gut ausgestattete Charaktere kaufen kann, denn dafür müssten die Chinafarmer in den allermeisten MMOs raiden gehen, was sie nicht tun.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Roland_D11 (15 Kenner, 3685 EXP)
Playoffs, wir kommen!!! :-)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 50 Wochen 4 Tagen Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 9
maddccat schrieb:

zu 1. Damit dürftest du eher die Ausnahme sein. Auch wenn D3 kein MMO ist, spielt man idR mit Fremden zusammen. Daher ist dieser Punkt zu vernachlässigen, denn Selbstauferlegte Regeln ändern das allgemeine Konzept ja nicht.
zu 3. Die Möglichkeit besteht, wird von den Herstellern aber eben nicht gerne gesehen und kann negative Konsequenzen nach sich ziehen. Auch ein Risiko beim Kauf von dubiosen Händlern besteht und ich bezweifel stark, dass man wirklich gut ausgestattete Charaktere kaufen kann, denn dafür müssten die Chinafarmer in den allermeisten MMOs raiden gehen, was sie nicht tun.

Das ist möglich, dass ich damit die Ausnahme bin. Diablo war für mich immer ein LAN- oder Internetspiel mit einer Gruppe aus Freunden, die gern das Spiel erlebt hat. Die Itemjagd war dabei sogar nur zweitrangig. Außerdem ist das Spiel für mich ein Co-Op Spiel und kein Wettbewerb und ich kenne viele Leute, die das genauso sehen.

Es kann negative Konsequenzen nach sich ziehen, illegal Gold/Items zu kaufen, das stimmt. Aber wie oft ist das so? Einem Durchschnittsspieler dürfte das auch nichtmal bewusst sein, dass er/sie kein Gold via Ebay kaufen dürfen.

Es ist aber durchaus so, dass man High-Level-Charaktere kaufen kann, sei es von Chinafarmern oder von Privatpersonen, die ihren Account zu Geld machen wollen. Selbst auf dem deutschen Ebay-Marktplatz gibt es entsprechende Auktionen, auf Kleinanzeigenplattformen auch.

Azzi (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Mit Freunden ist natürlich immer schöner zusammen zu zocken, keine Frage.

Dazu musst du aber erstmal Freunde oder Bekannte haben die Zocken, und genau das Spiel zocken was du willst. Bin wahrscheinlich nicht der einzige bei dem sich die klassischen Zock-Bekanntschaften und Freundschaften nach der Schule/Studium/Frauen doch sehr reduziert hat und über ganz Deutschland verteilt sind was den Kontakt und das gemeinsame Zocken doch eher erschwert.

Naja wir können ja die Community hier dann bemühen vielleicht ergeben sich ja einige Zockgemeinschaften hier. Was halt immer dumm ist das wenn jemand ein bisschen alleine weiterlevelt das man dann wirklich schlecht zusammen spielen kann...

Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht
Keksus (21 Motivator, 25001 EXP)
Mein Genie kann nicht von den Fesseln der Grammatik begrenzt werden
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Jahren 2 Wochen Offline
Beigetreten: 11.6.2011
Inhalte: 921

Unter Freunden sagt man dann halt: "Wir haben zusammen getötet, einer verkauft, der Zaster wird geteilt." Und wenn der Kumpel das nicht mitmacht und alles selbst haben will und sich drum streitet, dann ist er ein Arsch auf den man sowieso verzichten kann. Randoms aus dem Internet waren einem ja meist auch bisher schon total egal.

____________________________________

Boku to keiyakushite, Mahou Shoujo ni natte yo!

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15
Roland_D11 schrieb:

1. Diablo 3 ist kein MMO. Ich werde das Spiel nie mit Zufallspartnern spielen sondern mit Freunden. Wenn man dort einen Konsens hat, dass man nichts kauft, ist diese Diskussion zu Ende.

Meiner Meinung nach liegt hier genau das Problem! Es geht nicht um den Kauf sondern um den VERKAUF! Speziell im Zusammenspiel mit Freunden, seien es enge oder lose Onlineverbindungen, bekommt die Geldthematik eine neue Dynamik die sich meiner Meinung nach schnell ins negative wenden kann. Und bedenke je höher die Beträge, -- paar Cent sind egal, aber ein Item kann durchaus mal hunderte Euro wert werden -- desto eher wird's krachen!

thurius (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970
Nedted schrieb:

Meiner Meinung nach liegt hier genau das Problem! Es geht nicht um den Kauf sondern um den VERKAUF! Speziell im Zusammenspiel mit Freunden, seien es enge oder lose Onlineverbindungen, bekommt die Geldthematik eine neue Dynamik die sich meiner Meinung nach schnell ins negative wenden kann. Und bedenke je höher die Beträge, -- paar Cent sind egal, aber ein Item kann durchaus mal hunderte Euro wert werden -- desto eher wird's krachen!

jeder in d3 kriegt seinen eignen loot,hier wird mal wieder aus ner mücke einen elefanten gemacht,woher sollen die anderen wissen was dein loot ist den sie nicht sehen können?

Labrador Nelson schrieb:

Blizzard will halt auch wat vom großen chinesichen Goldfarmingkuchen abhaben. Problematisch wirds nur hierzulande mit dem "nicht"-gewerblichen Itemhandel von Privatpersonen gegen echtes Geld. Vor allem für nicht Volljährige. Da gibts noch ne Menge Probleme zu lösen...

mh warum schreibst du nicht "minderjährige anstelle von "nicht Volljährige"?

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15
thurius schrieb:

jeder in d3 kriegt seinen eignen loot,hier wird mal wieder aus ner mücke einen elefanten gemacht,woher sollen die anderen wissen was dein loot ist den sie nicht sehen können?

Weiß ich, Blizzard versucht das auf diese Weise zu lösen. Dennoch wird meiner Meinung nach dieses System langfristig die Spielkultur umkrempeln. Der Itemhandel mit barem Geld wird salonfähig gemacht und jeder nimmt es so hin.

Den bisherigen Reaktionen nach ist es den allermeisten Spielern egal. Ich finde es schade und hoffe, dass das ganze sich nicht so entwickelt wie ich befürchte.

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
stupormundi (13 Koop-Gamer, 1576 EXP)
Hooray
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Jahren 7 Wochen Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 4
Nedted schrieb:

Meiner Meinung nach liegt hier genau das Problem! Es geht nicht um den Kauf sondern um den VERKAUF! Speziell im Zusammenspiel mit Freunden, seien es enge oder lose Onlineverbindungen, bekommt die Geldthematik eine neue Dynamik die sich meiner Meinung nach schnell ins negative wenden kann. Und bedenke je höher die Beträge, -- paar Cent sind egal, aber ein Item kann durchaus mal hunderte Euro wert werden -- desto eher wird's krachen!

Wegen fehlender Nutzungsgebühren und "Legalisierung" des Item-Handels im Rahmen eines offiziellen Auktionshauses werden die Item-Preise in Diablo 3 aller Voraussicht nach deutlich niedriger sein als in World of WarCraft. Den Kommentaren auf Internet-Seiten folgend könnte ich mir vorstellen, dass zumindest 10% der Diablo 3-Käufer das Auktionshaus ausprobieren werden. Sollte Diablo 3 ähnliche Verkaufszahlen wie sein Vorgänger erreichen, ca. 4 Millionen, wären das 400.000 "Item-Händler". Das Angebot wird also riesig sein, die Preise dementsprechend niedrig. Dass die Nachfrage in demselben Maße wie das Angebot steigt, glaube ich nämlich nicht: Wer heute in World of WarCraft keine Items kauft, tut das wohl aus grundsätzlichen Kosten-/Nutzen-Überlegungen und nicht aus Risikoabwägung (Nichterhalt der Items, Accountsperre o.Ä.).

Items für Hunderte Euro wird es demnach nicht geben. Ich rechne mit maximalen Preisen im unteren zweistelligen Bereich. Aber: Die Maximalpreise hängen natürlich stark von der Itemgestaltung durch Blizzard zusammen. Sollte Blizzard Items implementieren, die extrem niedrige Drop-Chancen haben, aber großen Nutzen stiften, können die Preise selbstverständlich in die Höhe schnellen. Aber diese Items wären dann so selten, dass sich für normale Spieler ohnehin nie die Verteilungsfrage stellen wird.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15
stupormundi schrieb:

Nedted schrieb:
Meiner Meinung nach liegt hier genau das Problem! Es geht nicht um den Kauf sondern um den VERKAUF! Speziell im Zusammenspiel mit Freunden, seien es enge oder lose Onlineverbindungen, bekommt die Geldthematik eine neue Dynamik die sich meiner Meinung nach schnell ins negative wenden kann. Und bedenke je höher die Beträge, -- paar Cent sind egal, aber ein Item kann durchaus mal hunderte Euro wert werden -- desto eher wird's krachen!
Wegen fehlender Nutzungsgebühren und "Legalisierung" des Item-Handels im Rahmen eines offiziellen Auktionshauses werden die Item-Preise in Diablo 3 aller Voraussicht nach deutlich niedriger sein als in World of WarCraft. Den Kommentaren auf Internet-Seiten folgend könnte ich mir vorstellen, dass zumindest 10% der Diablo 3-Käufer das Auktionshaus ausprobieren werden. Sollte Diablo 3 ähnliche Verkaufszahlen wie sein Vorgänger erreichen, ca. 4 Millionen, wären das 400.000 "Item-Händler". Das Angebot wird also riesig sein, die Preise dementsprechend niedrig. Dass die Nachfrage in demselben Maße wie das Angebot steigt, glaube ich nämlich nicht: Wer heute in World of WarCraft keine Items kauft, tut das wohl aus grundsätzlichen Kosten-/Nutzen-Überlegungen und nicht aus Risikoabwägung (Nichterhalt der Items, Accountsperre o.Ä.).
Items für Hunderte Euro wird es demnach nicht geben. Ich rechne mit maximalen Preisen im unteren zweistelligen Bereich. Aber: Die Maximalpreise hängen natürlich stark von der Itemgestaltung durch Blizzard zusammen. Sollte Blizzard Items implementieren, die extrem niedrige Drop-Chancen haben, aber großen Nutzen stiften, können die Preise selbstverständlich in die Höhe schnellen. Aber diese Items wären dann so selten, dass sich für normale Spieler ohnehin nie die Verteilungsfrage stellen wird.

Bitte beachtet bei dieser ganzen Diskussion, dass ich nicht speziell auf Diablo 3 eingehen will sondern das Thema in ihrer Generalität besprechen möchte. Früher oder später wird News auf GG kommen: Spielitem aus Spiel XY hat einen Preis von € 1000 erreicht. Im Laufe der Zeit und damit steigenden Höchstwerten wird sich zeigen wie stark dieses Thema einen Einfluss auf uns haben wird.

Was ich erschreckend finde ist, dass es anscheinend keinen kümmert. Wenn man Pech hat bedeutet ein Spiel dann in Zukunft nicht nur Spaß, sondern richtige Arbeit um mit den anderen mithalten zu können. Computerspielen um zu relaxen geht dann flöten.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Spitter (13 Koop-Gamer, 1304 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 39 Minuten Offline
Beigetreten: 8.6.2009

Ich will ja nun nicht alles gut reden (grüße an Age mr.green) aber:

Ich sehe nur 1 Problem in dem AH und das Wäre PVP in Diablo 3 . Ich weiss nich wie Häufig dort oder in Diablo 2 PVP gespielt wurde , ligen waren mir nie bekannt. Man könnte dies aber so Regeln in dem Mann Spezielle PVP Partien eröffnen müsste wo Items die aus dem Echtgeld AH gelockt sind . Man bräuchte quasi ne 2´te PVP Ausrüstung.
Ansonsten das Klassiche Diablo mit Leuten durch die Maps ziehen , bitte wo ist das Problem wenn dort einer mit Setitems aus dem AH rumrennt? Man Spielt ja sowieso Miteinander und nicht gegeneinader. Wenn jemand meint sein Real Verdientes Geld für Items ausgeben zu müssen soll er dies doch bitte Machen. Ist ja jedem selbst überlassen. Ausserdem wer hier mit Diablo 2 ankommt : Auf Ebay gibt es sogar heute noch und gab es immer Auktionen für Diablo 2 , das war Damals standart. Da haben manche Leute die ich kenne (keine Chinafarmer) schon Geld gemacht mit . Gestört in dem Sinne hatts keinen.
Wie Anatol im Veteranenpodcast sagte : 70 € für den Goldenen Dackel , wo ist da der Gegenwert. Ich halte Persönlich auch Leute ür Bekloppt die 100 € für ein Item ausgeben und werde so etwas nie kaufen (meine Frau würde mich danach sowieso Töten smilie )

Auch für mich wäre das zwar auch ähnlich wie Cheaten aber wer es baucht Bitte. Genau wie bei AZZI würde MIR PERSÖNLICH damit der Spielspaß an Diablo 3 wegfallen , weil doch genau das das Spielprinzip ist sich diese Beute zu erarbeiten. Gibt auch leute die geben in Singleplayer games cheats ein um weiter zu kommen uä. oder nehmen Komplettlösungen zur Hand . Aber das gibts auch schon seit es Computerspiele gibt.

Nedted schrieb:

monetisiertes Cheatsystem mit all den üblen Folgen für den Spielspaß! Erinnert sich noch jemand an Diablo 1 Zeiten? Cheaterei machte das komplette Spiel zunichte!

Siehe oben für welchen spielspaß deinen oder deren die sich etwas kaufen? . Diablo 1 hab ich auch ne Zeit im Bnet gespielt , hauptsache aber im LAN . Da hatten paar Leute auch Gedupte Items , ultra ringe. Aber solange ich es gespielt habe haben diese Sachen das Spiel doch nicht zunichte gemacht?

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15

Ich finde es interessant! Viele sehen nur die KAUF-Seite aber leider nicht die VERKAUF-Seite. Die Kaufseite ist mir auch relativ egal weil diese nur indirekt auf den Spielspaß wirkt. Die Verkaufseite hingegen bringt ganz andere Dynamiken in das System: ich sage nur "Arbeitsspiel", Geldgier, Neid, Streit etc.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Spitter (13 Koop-Gamer, 1304 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 39 Minuten Offline
Beigetreten: 8.6.2009
Nedted schrieb:

Bitte beachtet bei dieser ganzen Diskussion, dass ich nicht speziell auf Diablo 3 eingehen will sondern das Thema in ihrer Generalität besprechen möchte. Früher oder später wird News auf GG kommen: Spielitem aus Spiel XY hat einen Preis von € 1000 erreicht.

Solange es eine Zusatzoption ist und mann wie bei F2P nicht unbedingt etwas kaufen muss um Weiter zu kommen , juckt es mich garnicht das jemand 1000€ erreicht. Würde ihn nur Bemitleiden.

Nedted schrieb:

Wenn man Pech hat bedeutet ein Spiel dann in Zukunft nicht nur Spaß, sondern richtige Arbeit um mit den anderen mithalten zu können. Computerspielen um zu relaxen geht dann flöten.

Naja wo bitte ist das in der Form denn Nicht? Wenn ich nicht gerad ein Naturtalent bin und Spiele einen Shooter nur ab und zu zum relaxen und Spiele dann im MP gegen leute die Jeden Tag daddeln , hab ich meistens 0,0 chance. Ergo ich müsste auch täglich spielen um Mitzuhalten. Würde für mich aber Arbeit bedeuten .

Wow : Leute die wie sagt mann so schön 24/7 Raidenb haben auch mehr "Marken " und Items als ich , werde ich ausser ich investiere die selbe Zeit auch nicht erreicht. Gut mit dem Echtgeld AH würde ich auch schneller auf dieses Itemlvl kommen smilie
Könnte jetzt noch Strategiespiele aufzählen , Fifa , Pro Evolution.
Wer viel Zeit in ein Spiel investiert und gegen einen der es als Hobby nur nebenbei spielt hatt man in den Meisten fällen sowieso den kürzeren gezogen

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Spitter (13 Koop-Gamer, 1304 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 39 Minuten Offline
Beigetreten: 8.6.2009
Nedted schrieb:

Ich finde es interessant! Viele sehen nur die KAUF-Seite aber leider nicht die VERKAUF-Seite. Die Kaufseite ist mir auch relativ egal weil diese nur indirekt auf den Spielspaß wirkt. Die Verkaufseite hingegen bringt ganz andere Dynamiken in das System: ich sage nur "Arbeitsspiel", Geldgier, Neid, Streit etc.

Ja aber bei wem denn? Doch nur bei denen die Sich darauf einlassen. Ich gehe doch auch nicht Montags Morgens in die Spielothek weil dort andere Sitzen und Geld gewinnen (oder alles verlieren) .
Neid bei wem? Ey ich hab nen Item für 500 € verkauft , ich aber für 505€ . Aus neud wird Streit .Ich bitte dich . Den Verkauf sehe ich noch unkritischer.

Das leute ihr Hobby zum Arbeitsspiel umdekorieren so dass es irgendwann zum Hals raushängt soll mir auch egal sein.

Genau so gut könntest du ja auch Lotto verbieten. Das sehen auch Leute als Arbeitsspiel , dort gewinnen Einzelne Millionen und es gibt Neid auf die Personen. Evtl müssen sich ja bald AH verkäufer auf Bettlerbriefe einstellen smilie

Da es ja auch speziell um D3 geht. Wenn die Chinafarmer ein PrivatGame aufmachen und sich zu 100 durchfighten bekommst du es doch nicht mal mit und es Stört keinen , ausser es Überlastet das Bnet. Bei Aion z.b. stört sowas eher , da Teilweise die Mobs die man benötigt von Farmern dauergekillt wurden.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15

Anscheinend sehe ich die ganze Sache zu schwarz, scheint diese "Revolution" doch gar keine zu sein. Laut den Kommentaren gibt es keine spürbaren Auswirkungen aufgrund des Auktionshauses. Ich bin nun wirklich neugierig wie sich das ganze entwickeln wird.

Man sieht sich dann in Diablo 3! wink

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht
Martin Lisicki (Redakteur, 35856 EXP)
testet Brettspiele
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 2 Stunden Offline
Beigetreten: 22.8.2010
Inhalte: 764

Was mir in der gesamten Diskussion fehlt, ist folgendes: man hat die Wahl!
Zumindest in Diablo 3 ist es so, dass es einen Ladder-Modus gibt, in dem man keine Items aus dem AH kaufen kann (oder zumindest nicht für Echtgeld), und dadurch kann sich jeder entscheiden, ob er das Spiel mit Echtgeld (normal) oder ohne (ladder) spielt.
Der Verkauf bleibt davon denke ich ungerührt. Ich finde es eine schöne Option, es wäre toll, wenn ich in WoW die 500.000 Gold, die meine Freundin und ich zusammengefarmt haben über die Jahre, irgendwie zu echtem Geld machen könnte - ansonsten kann man damit nämlich nichts anfangen und es wird immer mehr wink

Ich für meinen Teil freue mich riesig auf Diablo 3, das Always-on ist mir vollkommen egal (verbessert die Sicherheit der Chars / vor Cheatern), und das AH für Echtgeld ist ein nettes Gimmick - ob man sich (steuerfrei) ein paar Euros dazu verdienen kann oder bisschen Blizzard Merchandise davon holen kann - ausgeben werd' ich da jedenfalls nichts.

Wann kommen die Pre-Order-Gimmicks? lol

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet
NedTed (18 Doppel-Voter, 11744 EXP)
Spielpause unterbrochen, yeah!!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 22.5.2009
Inhalte: 15
Martin Lisicki schrieb:

Was mir in der gesamten Diskussion fehlt, ist folgendes: man hat die Wahl!
Zumindest in Diablo 3 ist es so, dass es einen Ladder-Modus gibt, in dem man keine Items aus dem AH kaufen kann (oder zumindest nicht für Echtgeld), und dadurch kann sich jeder entscheiden, ob er das Spiel mit Echtgeld (normal) oder ohne (ladder) spielt.
Der Verkauf bleibt davon denke ich ungerührt. Ich finde es eine schöne Option, es wäre toll, wenn ich in WoW die 500.000 Gold, die meine Freundin und ich zusammengefarmt haben über die Jahre, irgendwie zu echtem Geld machen könnte - ansonsten kann man damit nämlich nichts anfangen und es wird immer mehr
Ich für meinen Teil freue mich riesig auf Diablo 3, das Always-on ist mir vollkommen egal (verbessert die Sicherheit der Chars / vor Cheatern), und das AH für Echtgeld ist ein nettes Gimmick - ob man sich (steuerfrei) ein paar Euros dazu verdienen kann oder bisschen Blizzard Merchandise davon holen kann - ausgeben werd' ich da jedenfalls nichts.
Wann kommen die Pre-Order-Gimmicks?

Natürlich hast du da recht, wenn man die Wahl hat ist es ja egal. Mir geht es aber mehr darum, dass Stück für Stück die Spielkultur unterwandert wird. Spiele werden nach und nach kommerzialisiert, sprich nicht nur mehr verkauft sondern durch und durch von Geldhandel überzogen. Zwar mag es jetzt zur Wahl stehen, früher oder später kommt dann ein Spielhersteller der es dann zur Pflicht macht.

Spiele sind da um Spaß zu haben und um von der Echtwelt abschalten zu können. Da brauche ich persönlich keine Bilder im Kopf wie z.B. aha dieses Schwert ist also € 2,- Wert, soll ich es benutzen oder verkaufen?

Leider handelt es sich hierbei um eine schleichende Bewegung die anscheinend nicht mehr aufzuhalten ist. Natürlich haben solche Systeme nicht nur Nachteile, es kann schließlich auch sehr befriedigend sein einen "Lottogewinn" in Form eines Unique-Items zu haben.

Wie gesagt, ich werde Diablo 3 sicher spielen und hoffe, dass Blizzard weiß was sie tun.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Desotho (15 Kenner, 3389 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 23 Minuten Offline
Beigetreten: 16.4.2011
Inhalte: 1

Computerspiele sind schon ziemlich lange kommerziell wink
Ich kann verstehen, wenn Leuten dieses Echtgeldauktionshaus nicht schmeckt.
Aber dann kauf das Spiel doch nicht. Wenn Diablo3 ein Flop wird, dann wird erstmal jeder Hersteller von solchen Dingen absehen. Die Spieler können Ihr Geld ja in Torchlight 2 stecken.

Aber mein Tipp ist: Auch von den Leuten die rumheulen wird es ein sehr hoher Prozentsatz kaufen, Diablo 3 wird ein Hit und Blizzard stösst sich am Echtgeld-Auktionshaus gesund.
Und damit ist ein weiteres Tabu gebrochen und wir brauchen einen neuen Aufreger.

thurius (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970
Desotho schrieb:

Diablo 3 wird ein Hit und Blizzard stösst sich am Echtgeld-Auktionshaus gesund.

blizzard und pleite?
"gesund stössen" kling eher danach das sie fast bankrott sind,was aber im falle von blizzard nicht zutrifft

Azzi (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Blizzard macht jeden Monat hohe Millionengewinne,und trotz den 900k weniger WoW Spielern konnten sie ihren Umsatz steigern (Bezahldienste und Pets etc. sei dank).

Ich denke durch das Bezahl-Auktionshaus in Diablo3 sollen auch Verluste bei den Abos in WoW aufgefangen werden. Den nwenn Diablo3 erscheint gehe ich stark davon aus das ein deutlicher Rückgang an WoW Abbonements zu vermelden ist, immerhin geht es bei beidem nur um Itemsammeln und da ist Diablo3 einfach cooler und noch nicht so in die Jahre gekommen wie WoW.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Ekrow (15 Kenner, 3352 EXP)
hehe
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 29 Wochen 5 Tagen Offline
Beigetreten: 21.6.2011
Inhalte: 49

Die ganze Planung von Blizz klingt aber eigentlich nur danach noch mehr Geld rauszuschlagen. Schön mitverdienen wenn China-Farmer direkt ingame verkaufen oder die Spieler ihr Auktionshaus Geld in eBalance tauschen und dann ein WoW-Abo bezahlen ;>

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
Wuslon (18 Doppel-Voter, 9874 EXP)
%*/&"$#!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 50 Minuten Offline
Beigetreten: 5.1.2010
Inhalte: 153

Ich finde das Auktionshaus unproblematisch. Es wird es zum einen nur auf ausgewählten Servern geben. Zum anderen benutzt du es einfach nicht, wenn du dir nichts kaufen willst. Hier kann ich ausnahmsweise Blizzards Argumente nachvollziehen: Der illegale Handel war nicht aufzuhalten, also macht man ihn legal und damit kontrollierbar.

Wenn ich Diablo 3 spielen würde (was ich nicht tun werde aufgrund des Online-Zwangs), würde ich das Auktionshaus nut zum Verkaufen nutzen - dann ist die Freude über Uniques, die man selbst nicht braucht, gleich noch größer...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Wizard (13 Koop-Gamer, 1349 EXP)
https://www.youtube.com/user/Vadyr82
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 17.6.2009
Inhalte: 10

Stellt euch nicht immer wegen dem Online Zwang so an. Als ob man da solche Einschränkungen hätte.

Ansonsten Auktionshaus: Kann man nutzen, muss man aber nicht. Die Entscheidung habt immer noch ihr.

____________________________________

Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken wenn er sie findet

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
Wuslon (18 Doppel-Voter, 9874 EXP)
%*/&"$#!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 50 Minuten Offline
Beigetreten: 5.1.2010
Inhalte: 153
Wizard schrieb:

Stellt euch nicht immer wegen dem Online Zwang so an. Als ob man da solche Einschränkungen hätte.
Ansonsten Auktionshaus: Kann man nutzen, muss man aber nicht. Die Entscheidung habt immer noch ihr.

Dazu die gleichen Ausführungen wie im entsprechenden Thread: Ich will nicht online sein beim Spielen, sondern das Spiel allein offline genießen. Es ist eine Frechheit von Blizzard, mir vorschreiben zu wollen, dass das anders sein muss. Basta. Ob ich dadurch Einschränkungen habe, ist vollkommen irrelevant. Es geht darum, dass Blizzard mir/uns etwas vorschreiben will, wo Vorschriften nichts zu suchen haben.

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
stupormundi (13 Koop-Gamer, 1576 EXP)
Hooray
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Jahren 7 Wochen Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 4
Wuslon schrieb:

Es geht darum, dass Blizzard mir/uns etwas vorschreiben will, wo Vorschriften nichts zu suchen haben.

Blizzard entscheidet, ob und unter welchen Konditionen sie dir Diablo 3 anbieten. Deswegen verstehe ich die ganze Aufregung auch nicht wirklich: Wer mit dem Online-Zwang nicht einverstanden ist, kauft das Spiel einfach nicht. Es ist ja nicht so, dass es keinerlei Konkurrenz gebe.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Leimrey (11 Forenversteher, 665 EXP)
Spieler sind Schafe.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 12 Wochen Offline
Beigetreten: 11.9.2011
Inhalte: 5

Der Fäkalsturm oder auch Shitstorm der über Blizzard hereingestürmt ist, ist weiterhin auch nichts weiter als eine Minorität an Leuten. Die Wahrheit jedoch ist, dass Spieler diesen Schritt begrüßen. Es ist völlig unerheblich welch Hölle bei Blizzard in den Foren austobt, denn sie wissen, dass ihre Fangemeinde alles kaufen und hinnehmen wird, was sie ihnen entgegen werfen. Die meisten Spieler von WoW bzw. Diablo verfügen über kein nennenswertes Rückgrat. Sie beschweren sich lieber den ganzen Tag in den Hauseigenen Foren Blizzards in der naiven Hoffnung, dass sie doch umlenken würden, anstatt einfach genug Integrität zu beweisen und ihnen einfach da hinzulangen wo es ihnen wehtut; in ihrer Brieftasche. Aber anstatt Accounts zu kündigen oder gar *luftschnapp* keine Blizzard-Spiele mehr zu kaufen (nicht das so viele herauskommen) verstricken sich die meisten Spieler in lächerliche Argument wie ich hab Freunde(... für welche ich einfach zu Faul bin mich mit ihnen anders zu verständigen und zahle lieber 12,99 im Monat für eine hässliche Grafikchatplatform). Wie soll sich Blizzard so jemals im Zugzwang sehen? Blizzard hat sich eine kranke Vormachtsstellung ausgebaut, die sich nun alles erlauben kann. Glücklicherweise kommen auch alternative Produkte heraus, mit denen ich mich über dieses Desaster trösten kann.

____________________________________

Abfolge einer durchschnittlichen Diskussion mit einem Troll:Ich kann ignorieren was ich will und der Rest ist subjektiv

... da fragt man sich, wozu Foren noch gut sind.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Wizard (13 Koop-Gamer, 1349 EXP)
https://www.youtube.com/user/Vadyr82
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 17.6.2009
Inhalte: 10

Ich kanns immer wiederholen, es ist ein Spiel, kein "Freedom of information Act". Entweder man spielt es, oder nicht. Ja, ich machs mir so einfach, denn es ist so einfach. Und ein Disaster ist es keinesfalls. Kauf es einfach, nutze das Auktionshaus nicht und gut ist.

____________________________________

Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken wenn er sie findet

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Leimrey (11 Forenversteher, 665 EXP)
Spieler sind Schafe.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 12 Wochen Offline
Beigetreten: 11.9.2011
Inhalte: 5
Wizard schrieb:

Ich kanns immer wiederholen, es ist ein Spiel, kein "Freedom of information Act". Entweder man spielt es, oder nicht.

Dadurch das Du es wiederholst wird die Botschaft auch nicht wahrer. Es geht nicht um meine Grundrechte, noch hat Blizzard meine Katze gevierteilt, aber ich sehe auch nicht, wie der Spieler sich immer weiter entmündigen und zum Geldautomaten degradieren lässt und auch noch in schierer Ignoranz suhlt, nur weil es ihn selber - scheinbar - nicht betrifft.

Wizard schrieb:

Ja, ich machs mir so einfach, denn es ist so einfach.

No comment

Wizard schrieb:

Und ein Desaster ist es keinesfalls. Kauf es einfach, nutze das Auktionshaus nicht und gut ist.

Und damit Onlinezwang und Echtgeldauktionen unterstützen? Ein Kunde juckt sie nicht, aber ich segne nicht jede dämliche Idee und Kundengängelei mit einem Nicken ab.

____________________________________

Abfolge einer durchschnittlichen Diskussion mit einem Troll:Ich kann ignorieren was ich will und der Rest ist subjektiv

... da fragt man sich, wozu Foren noch gut sind.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Poledra (18 Doppel-Voter, 12230 EXP)
genießt das Leben immer noch
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 28 Wochen Offline
Beigetreten: 20.7.2009
Inhalte: 28
Wizard schrieb:

Ich kanns immer wiederholen, es ist ein Spiel, kein "Freedom of information Act". Entweder man spielt es, oder nicht. Ja, ich machs mir so einfach, denn es ist so einfach. Und ein Disaster ist es keinesfalls. Kauf es einfach, nutze das Auktionshaus nicht und gut ist.

Recht hast du.
Meine Macht als Spieler, Verbraucher oder Kunde liegt genau darin, ein Produkt zu kaufen, so wie es vom Hersteller (D3 ; Blizzard) angeboten wird oder eben nicht zu kaufen.
Wenn mir das Produkt aus irgend einem Grund nicht gefällt, habe ich jedoch auch das Recht beim Hersteller nachzufragen, ob eine Änderung nach meinen Wünschen möglich ist. Und genau das geschieht gerade in Threads wie diesem hier.

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Wohlwollen (14 Komm-Experte, 2092 EXP)
Seit gestern steht bei mir ein brandneuer Gaming-PC. :)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Wochen 4 Tagen Offline
Beigetreten: 9.9.2011
Inhalte: 4

Ich finde den Verkauf gegen Echtgeld im Auktionshaus im PvP problematisch. Aber da ich bei Diablo kein PvP spielen werde, ist es mir nun auch nicht so wichtig. Im Kampf gegen die Dämonen, Geister und Bestien der Diablo-Welt ist mir der Itemkauf gleichgültig. Denn es ist mein Spielspaß - und bei Diablo 3 damit der Spielfluss, die Itemsjagd und die Atmosphäre - und das mache ich nicht von anderen Spielern abhängig. Es wird immer zigtausend Spieler geben, die mehr Geld und mehr Zeit in das Spiel investieren. Sollen sie, mir wäre es schade um Zeit und Geld. Ich möchte unterhalten werden und mich nicht in eitlen Wettbewerb verwickeln lassen.

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
firstdeathmaker (17 Shapeshifter, 6602 EXP)
*Star Citizen & Elite:Dangereous spiel*
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 12 Stunden 52 Minuten Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Inhalte: 32

Also ich für meinen Teil hasse Free to Play but Pay 2 Win Spiele:

Wenn ich ein Computerspiel spiele, will ich nicht ständig darüber nachdenken müssen ob ich mir jetzt doch noch etwas dazu kaufe. Ich will ein Spiel spielen, keine ständigen Kaufentscheidungen treffen müssen. Daher bezahle ich gerne am Anfang meine 50€ wenn danach aber auch Schluss ist. Aber genau aus diesem Grund finde ich die ganzen F2P Spiele viel anstrengender und weniger Unterhaltsam als die normalen Spiele.

Was das Auktionshaus in D3 angeht: Ich sehe es insofern als kritisch an das sich im PvP Leute dadurch einen Vorteil erkaufen können. Das ist doof. Ein kompetetives Spiel muss nun mal für alle Mitspieler die gleichen Vorraussetzungen haben damit es Spaß macht. Genau das gleiche macht BF3 meiner Meinung nach auch falsch: Dadurch dass man erst im Laufe der Zeit immer effektivere Ausrüstung freischaltet, haben Anfänger nach nem halben Jahr erst einmal eine grosse Frustbarriere zu überwinden bis ihnen das Spiel richtig Spaß machen wird. Ich halte das für eine schlechte Spieldesignentscheidung. Es ist okay, den Spieler zu belohnen, aber man sollte eher in die Richtung gehen, dem Spieler mehr Möglichkeiten freizuschalten, aber nicht das Spielgleichgewicht zu zerstören.

Im Endeffekt habe ich bei D2 nicht sehr oft PvP gespielt sondern eher mit Freunden die Story auf den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durchgespielt. Daher denke ich nicht dass das Auktionshaus so einen starken Einfluss auf den Spielspass haben wird. Im Gegensatz zum always-on und dem nicht vorhandenen Lan-Modus (Schonmal auf ner mittelgrossen Lan versucht vernünftig SC2 zu spielen wenn sich alle einen normalen Internetanschluss teilen müssen?)

____________________________________

UEE CITIZEN RECORD #26535 Garage:
Origin 325a (Charon); RSI Constellation Aquilla (Pluto); BIRC Merchantman(Eris);

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)