Katastrophe in Japan

Foren-Suche
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebrachtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht
Jörg Langer (Chefredakteur, 324282 EXP)
spielt Strategic Command & Final Fantasy.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 23 Minuten Offline
Beigetreten: 11.3.2009
Inhalte: 2924

Von "unter 100" (Freitagmorgen) über "mehr als 1000" (Freitagabend) zu mittlerweile (Samstagabend) "rund 12.000" Toten und Vermissten steigern sich die Opferzahlen nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan dramatisch. Westliche Experten gehen zudem von einer Kernschmelze im AKW Fukushima aus. Auch weitere Reaktoren und Reaktorblöcke sind Gefahr, momentan weiß niemand, wie schlimm es für die Japaner -- und möglicherweise auch Anrainer -- noch werden wird: Droht eine atomare Katastrophe von den Ausmaßen Tschernobyls vor einem Vierteljahrhundert?

Vermutlich sitzen viele von uns entweder mit einem Auge auf den Fernseher, mit einem Ohr am Radio oder -- wie ich -- mit regelmäßigen Blick auf die Liveticker von SZ.de, spiegel.de und so weiter da. Als ich von 300 ertrunkenen Kindern las, kamen mir die Tränen. Ich denke nicht, dass die Katastrophe auf die News-Seite von GamersGlobal gehört -- das hielte ich für Trittbrettfahren --, aber hier im Forum sollten wir die Möglichkeit haben, über das Thema zu diskutieren, sofern das Interesse dazu besteht.

Um einen möglichen Startpunkt für die Diskussion zu liefern: Ich finde es das absolut Letzte nun, an DIESEM Wochenende, öffentlich über die Sicherheit deutscher Atomkraftwerke zu diskutieren, wie es diverse Politiker tun. Das Thema Atomkraftwerke ist ein wichtiges, aber ich halte es im schlechtesten Sinne für "typisch Deutsch", angesichts des Leids in Japan nun an uns zu denken, zu diesem Zeitpunkt Angst vor nuklearem Fallout zu haben oder politische Agendas "in der Gunst der Stunde" nach vorne zu holen. Was meint ihr?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29

Das sehe ich genau so. Das das Thema Atomkraft jetzt schon in der deutschen Politik zur Sprache kommt ist wirklich geschmacklos.
In ein paar Wochen oder Monaten könnte man mit Rückblick auf die jetzige Krise das Thema ansprechen, aber jetzt ist es einfach noch zu früh.
Ich persönlich halte die AKW's in Deutschland allerdings auch nicht für sonderlich gefährlich. Das ist ja was ganz anderes in Japan, welches dauernt von Erbeben erschüttert wird.

Angst vor nuklearem Wolken etc. ist zwar auch etwas übertrieben, aber man sollte schonmal über Vorsichts-Maßnahmen nachdenken, falls es zu solch weitreichenden Folgen kommt.

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben
Sebastian Conrad (16 Übertalent, 4740 EXP)
ME3 - im Moment eine Hassliebe
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 25 Wochen Offline
Beigetreten: 6.8.2009
Inhalte: 134

In welchem Zusammenhang soll denn bitte das Problem der Japaner mit den Problemem unser AKWs stehen? Er ist einfach nicht gegeben. Die AKWs in Japan stehen nicht vor der Kernschmelze, weil die Gewinnung von Strom aus nuklearen Brennstäben ja so gefährlich ist, sondern weil ein Erdbeben biblischen Ausmasses und ein Tsunami alles lahmgelegt haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir von so einem Erdbeben oder einem Tsunami getroffen werden, ist doch eher gering.

Klar, Naturkatastrophen sind immer möglich. Aber dann sollte man einfach nicht mehr das Haus verlassen, es könnte ja jederzeit was passieren. Ich finde die Diskussion im Moment einfach lächerlich, fehl am Platz und vollkommen Zusammenhangslos zu den aktuellen Problemen in Japan.

____________________________________


In the first year, id commanded, "Let there be QUAKE"

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.
Olphas (24 Trolljäger, 47006 EXP)
I want to ride my Chocobo all day
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 24 Minuten Offline
Beigetreten: 18.7.2009
Inhalte: 11

Das ganze ist wirklich sehr beängstigend. Aber noch eine andere Sache hat meine Aufmerksamkeit erregt, das in all den schlimmen Nachrichten verständlicherweise erstmal etwas untergeht:

Das ganze hat selbst geologisch ungeahnte Ausmaße, über deren Konsequenzen man erstmal nur mutmaßen kann. Die Japanische Hauptinsel hat sich um über 2 Meter verschoben. Das klingt erstmal nicht viel, ist aber ziemlich enorm. Dazu kommt, dass sich anscheinend sogar die Achse der Erdrotation um einige Zentimeter verschoben hat. Ob die Auswirkungen global für uns überhaupt spürbar sind, wird sich zeigen. Aber es ist gar nicht möglich sich wirklich vorzustellen, was etwas, das auf die Erde an sich solch eine Auswirkung hatte, lokal in Japan angerichtet hat. Man sieht die Bilder und liest die Berichte, aber ich zumindest habe wirlich Schwierigkeiten mir greifbar klarzumachen, was in Japan gerade passiert.

Was die Atomkraft-Diskussion angeht: Das diese nun neu geführt wird, überrascht nicht und ist denke ich auch nötig. Aber was sich da gerade abspielt, sieht mir zu sehr nach Stimmungsmache und politischem Angriff der Oppositionsparteien auf die Regierung aus. Das kann auch noch ein paar Tage warten. Bei uns ist die Situation ja doch eine ganz andere als in Japan, und jetzt so zu tun, als könne hier morgen das gleiche passieren, nur um sich zu profilieren ist ziemlich geschmacklos.

Aber das ist nicht mal das schlimmste, was ich heute gesehen habe. Das widerlichste war eine Sammlung von Facebook-Statusangaben, die alle gemein hatten, dass diese Katastrophe die Strafe für Pearl Harbour sei. Das muß man sich mal vorstellen. Was für ein Weltbild muß man haben, um sowas ernsthaft glauben und schreiben zu können?

____________________________________

Ohne Arme keine Kekse!

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
floxyz (16 Übertalent, 4853 EXP)
Guten Tag!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 43 Minuten Offline
Beigetreten: 21.5.2009
Inhalte: 42

So eine Diskussion ist in Österreich erst gar nicht aufgekommen (wird wohl daran liegen dass es bei uns keine Atomkraft gibt...)
Aber grundsätzlich sollte man sich mal zusammensetzen und über neue Wege der Energieversorgung reden. Besser noch Heute als Morgen. Mir ist aber klar dass sowas nicht so schnell passieren wird da doch hinter dem billigen Atomstrom eine sehr mächtige Lobby steckt (Österreich exportiert "teuren" Wasserkraftstrom und "importiert" billigen Atomstrom).

Gorny1 schrieb:

Ich persönlich halte die AKW's in Deutschland allerdings auch nicht für sonderlich gefährlich. Das ist ja was ganz anderes in Japan, welches dauernt von Erbeben erschüttert wird.

Das mag sein, jedoch kann es immer zu unvorhersehbaren Naturereignissen kommen und dann passiert logischerweise bei einem AKW mehr als in einem anderen Kraftwerk (insbesondere was die Langzeitwirkung und Wirkung auf Menschen betrifft).
Noch ist aber, was man so weiß, das Erdbeben + Tsunami da Schlimmere Übel, hoffentlich ändert sich das nicht...

____________________________________

„Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowliness. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.„ --Mark Twain

Follow me on https://twitter.com/floxyz_

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11025 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71
Jörg Langer schrieb:

Ich finde es das absolut Letzte nun, an DIESEM Wochenende, öffentlich über die Sicherheit deutscher Atomkraftwerke zu diskutieren, wie es diverse Politiker tun. Das Thema Atomkraftwerke ist ein wichtiges, aber ich halte es im schlechtesten Sinne für "typisch Deutsch", angesichts des Leids in Japan nun an uns zu denken, zu diesem Zeitpunkt Angst vor nuklearem Fallout zu haben oder politische Agendas "in der Gunst der Stunde" nach vorne zu holen. Was meint ihr?

Geht mir genauso, dass jetzt als Wahlkampf zu missbrauchen ist wirklich unterste Schublade!
Klar, sind Atomkraftwerke, wenn viele unglückliche Faktoren zusammen nicht sicher, aber das weiß nun wirklich jeder. Sich jetzt als Politiker hinzustellen: wir waren ja schon immer dagegen und schaut mal wie wir Recht hatten...ist ziemlich erbärmlich.
Die sollten sich lieber mal überlegen, wie sie den Leuten unter die Arme greifen können und nicht nur mit dem Motiv, dass man selbst auch mal Hilfe benötigen könnte.

@Olphas: Die Länge eines Tages hat sich durch die Verschiebung der Erdachse um ca. 1,6mikrosekunden verändert.

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht
Thomas Barth (21 Motivator, 27449 EXP)
ist wieder voll auf dem Retro-Trip
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Wochen 8 Stunden Offline
Beigetreten: 24.1.2010
Inhalte: 127

Wenn ich jetzt noch einmal von einem Politiker höre, dass so etwas wie in Japan bei uns nicht passieren kann, dann werde ich die Grünen wählen, wahrscheinlich genauso wie viele Millionen andere Deutsche auch. Eigentlich war ich immer für die Atomkraft, weil uns jahrelang vorgeschwindelt wurde, dass so etwas wie Tschernobyl nie wieder passieren wird und auch nicht kann. Jetzt trifft es die Japaner, von denen man ja nun nicht sagen kann, dass sie sich nicht an die Sicherheitsstandards gehalten haben. Da kann die deutsche Wirtschaft noch so gut dahinstehen wie nie, was uns die CDU immer wieder vorpredigt. Nach einem Super-GAU in Europa oder gar in Deutschland, hätten viele von uns keine Chance mehr, unseren Kindern eine Welt zu hinterlassen, in der eine starke Wirtschaft irgendeine Bedeutung hat.

Aber unser Umweltminister Röttgen (CDU) hält so eine Diskussion ja für "völlig deplatziert".

In erster Linie bin ich aber sauer auf mich, da ich den Politikern tatsächlich geglaubt und vertraut habe...

Danke Jörg das du uns eine Plattform bietest, auf der wir uns austauschen können. Ehrlich gesagt habe ich gehofft, dass ihr irgendetwas macht. Denn mir wird momentan einfach nur schlecht, wenn ich daran denke irgendetwas zu spielen, während die Menschheit vor einem Super-GAU steht.

Ich finde es übrigens genau richtig, jetzt vom Thema Sicherheit in Deutschland und Europa anzufangen, aber nicht so wie es der fette Herr der SPD getan hat.

Achja, hat jemand von euch einen Hilfsfonds gefunden, an den man spenden kann? Bis auf Cygna habe ich noch nichts gefunden. Aber ich weigere mich irgendeine Facebook-kacke zu benutzen, um wenigstens etwas tun zu können.

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei
Raug (08 Versteher, 208 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 38 Wochen Offline
Beigetreten: 9.3.2010

Ich kann's auch kaum glauben was hier in Deutschland abgeht. Weder auf BBC, noch CNN, Al Jazeera oder ORF wird "Atomkraft" angesprochen, aber in den deutschen Medien und der Politik wird in jedem zweiten Satz die AKW Laufzeitverlängerung problematisiert. Diese ganzen zynischen deutschen Twitter-Kommentare im #Japan Channel kann man sich kaum noch antun.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29
floxyz schrieb:

Das mag sein, jedoch kann es immer zu unvorhersehbaren Naturereignissen kommen und dann passiert logischerweise bei einem AKW mehr als in einem anderen Kraftwerk (insbesondere was die Langzeitwirkung und Wirkung auf Menschen betrifft).
Noch ist aber, was man so weiß, das Erdbeben + Tsunami da Schlimmere Übel, hoffentlich ändert sich das nicht...

Auf Deutschland bezogen ist es aber undenkbar, dass eine Naturkatastrophe eine AKW beschädigen könnte. Die Erdbeben die hier möglich sind kommen ja nicht an die an den Kanten der Erdplatten, wie bei Japan, ran.
Andere Naturkatastrophen werden hier ja auch nicht auftreten.

Die japanischen AKW's hätte ja wahrscheinlich ein schwächeres Erdbeben ohne große Probleme durchgehalten, denn die sind dort ja auch schon auf solch starke Erdbeben ausgelegt nur die Stärke dieses Erdbebens diesmal war in Zusammenhang mit dem Tzunami wohl zu viel.

Was miese Kommentare angeht hab ich auch schon einiges gelesen, wo man nur den Kopf schütteln kann. Von wegen die sind ja Strahlung gewöhnt durch die Atombomben im Weltkrieg und eben auch was zu Pearl Harbour... sowas ist einfach nur pervers in Anbetracht der Evakuierungen, den Verletzten und den Toten.

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11025 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71
Pestilence schrieb:

Eigentlich war ich immer für die Atomkraft, weil uns jahrelang vorgeschwindelt wurde, dass so etwas wie Tschernobyl nie wieder passieren wird und auch nicht kann. Jetzt trifft es die Japaner, von denen man ja nun nicht sagen kann, dass sie sich nicht an die Sicherheitsstandards gehalten haben.

Die Japaner mussten sich allerdings auch einer ganz anderen Herausforderung als wir stellen. Denn dort ist es nunmal nicht unbekannt, dass dort viele Erdbeden auftreten und viele davon heftig sind. Wenn du dir die Erdplatten anschaust, stellst du fest, dass bei Japan 4(!) Platten zusammenstoßen, die die Erdbedenwahrscheinlichkeit massiv erhöhen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine großes Erdbeden und ein Tsunami die Infratruktur so lahm legen, dass die Kühlung ausfällt, ist bei afaik allen AKWs in Deutschland Null. Oder hab ich ein AKW an der Küste übersehen?

Natürlich klar, 100% sicher sind auch unsere AKWs nicht, wenn die Kühlung ausfällt und nicht rechtzeitig wieder weitergekühlt werden kann, geht jedes AKW früher oder später in die Luft.

Gorny1 schrieb:

Die japanischen AKW's hätte ja wahrscheinlich ein schwächeres Erdbeben ohne große Probleme durchgehalten, denn die sind dort ja auch schon auf solch starke Erdbeben ausgelegt nur die Stärke dieses Erdbebens diesmal war in Zusammenhang mit dem Tzunami wohl zu viel.

11 von 16 AKWs haben sich auch zur Sicherheit planmäßig runtergefahren und bei denen gab es keine Probleme. Also funktioniert das System, wenn es nicht zu heftig wird.

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
jjbromi (13 Koop-Gamer, 1412 EXP)
Spiele sind Teufelswerk und die Erde ist eine Scheibe
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 17 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 22.8.2010

Ich teile den Standpunkt von Jörg und finde es beschämend wie sich bereits jetzt so mancher an der Katastrophe politisch zu bereichern versucht.

Das Ausmaß der Katastrophe ist noch unklar und unsere ganze Aufmerksamkeit sollte zunächst auschließlich den Opfern und deren Angehörigen zuteilwerden.

Besonders als Videospieler, der Japan somit vieles zu verdanken hat möchte ich hiermit allen Menschen dort viel Kraft wünschen und meine tiefe Anteilnahme zum Ausdruck bringen.

Danke für die Möglichkeit sich hier mizuteilen.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient
Camaro (18 Doppel-Voter, 9797 EXP)
Wird mal Zeit für einen neuen Status...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 12.7.2009
Inhalte: 293

Es ist schon sehr beeindruckend, zu was Mutter Natur immer wieder in der Lage ist. So soll sich die japanische Hauptinsel um 2,4 Meter verschoben haben. Das muss man sich erst einmal vorstellen können, was für eine Energie dazu nötig wäre! Auch die Erdachse soll sich um 10cm verschoben haben. Beim Beben in Chile letztes Jahr waren es 8cm gewesen. Sind immerhin 1,26 Mikrosekunden (Mikrosekunde = Millionste Teil einer Sekunde), welche die Erdumdrehung und somit der Tag kürzer wurde.

Ich glaube was besonders tragisch beim Thema AKW ist, ist die Tatsache, dass Fukushima Ende des Monats in Ruhe abgeschaltet werden sollte und nun wahrscheinlich -- im wahrsten Sinne des Wortes -- mit einem gigantischen Knall dahin gehen könnte. Ich möchte gar nicht daran denken, was alles passieren wird, wenn es wirklich zum Supergau kommt und der Wind alles ausgerechnet nach Süden in Richtung Tokio weht...

____________________________________


"Sammelthread: User-Tests zu Android-Apps" - helft mit!

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht
Thomas Barth (21 Motivator, 27449 EXP)
ist wieder voll auf dem Retro-Trip
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Wochen 8 Stunden Offline
Beigetreten: 24.1.2010
Inhalte: 127
Olphas schrieb:

Aber das ist nicht mal das schlimmste, was ich heute gesehen habe. Das widerlichste war eine Sammlung von Facebook-Statusangaben, die alle gemein hatten, dass diese Katastrophe die Strafe für Pearl Harbour sei. Das muß man sich mal vorstellen. Was für ein Weltbild muß man haben, um sowas ernsthaft glauben und schreiben zu können?

Bitte sag dass das nicht wahr ist. Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass es solche Menschen gibt.

Crizzo schrieb:

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine großes Erdbeden und ein Tsunami die Infratruktur so lahm legen, dass die Kühlung ausfällt, ist bei afaik allen AKWs in Deutschland Null. Oder hab ich ein AKW an der Küste übersehen?
Natürlich klar, 100% sicher sind auch unsere AKWs nicht, wenn die Kühlung ausfällt und nicht rechtzeitig wieder weitergekühlt werden kann, geht jedes AKW früher oder später in die Luft.

Es geht auch nicht nur um die Wahrscheinlichkeit eines Erdbebens, sondern um die Möglichkeit das so etwas passiert. Was ist wenn es eine unvorhersehbare Naturkatastrophe gibt, aus welchen Gründen auch immer.

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei
Raug (08 Versteher, 208 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 38 Wochen Offline
Beigetreten: 9.3.2010
Gorny1 schrieb:

floxyz schrieb:
Was miese Kommentare angeht hab ich auch schon einiges gelesen, wo man nur den Kopf schütteln kann. Von wegen die sind ja Strahlung gewöhnt durch die Atombomben im Weltkrieg und eben auch was zu Pearl Harbour... sowas ist einfach nur pervers in Anbetracht der Evakuierungen, den Verletzten und den Toten.

Auf jeden Fall, aber ich find die ganze Diskussion hier einfach nur pervers - Ja, eine Diskussion über unsere Kraftwerke ist durchaus angebracht, aber kann das nicht ein paar Tage warten? Ich habe ein Jahr in Südjapan gelebt und ein Bekannter von mir ist vor einigen Tage nach Fukushima für eine Konferenz gefahren. Heute Nachmittag habe ich endlich Bescheid bekommen, dass es ihm gut geht, aber während ich zuvor nach Nachrichten gesucht habe wurde ich dazu aufgefordert auf Anti-Atom-Demos zu gehen und habe mir dann hier die Diskussion ansehen müssen die komplett von der eigentlichen Katastrophe weggegangen ist. Warum muss so eine Katastrophe gleich politisch Missbraucht werden, links wie rechts?

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29
Camaro schrieb:

Ich möchte gar nicht daran denken, was alles passieren wird, wenn es wirklich zum Supergau kommt und der Wind alles ausgerechnet nach Süden in Richtung Tokio weht...

Eine radioaktive Wolke würde wohl laut deutschem Wetterdienst erstmal auf den Pazifik rausgetragen werden und dann Richtung Phillipinen geweht werden.

Die Zeit auf dem Meer schwächt die bestimmt ab, da könnte man noch Glück im Unglück haben.

Ich habe aber immernoch Hoffnung, dass es nicht zum GAU kommt.

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten
Sciron (19 Megatalent, 15781 EXP)
At least I will go down as a president...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 52 Minuten Offline
Beigetreten: 10.5.2010
Inhalte: 35

Als alten Japan-Fan trifft mich die Sache doch schon ziemlich. Man kann jetzt nur hoffen, dass im betroffenen AKW Fukushima 1 die Folgen so gering wie möglich ausfallen. Ein Erdbeben, so schlimm es auch sein mag, hinterlässt zumindest einen sichtbaren, wahrnehmbaren Schaden, mit dem man rational umgehen kann (zumindest an der Erdoberfläche).

Die mögliche Bedrohung durch radioaktive Strahlung ist allerdings eine schleichende Gefahr, deren Präsenz einem wahren Horrorszenario gleicht. Es ist bitter, dass gerade ein Land wie Japan, welches durch die Atombombenabwürfe im 2. Weltkrieg in dem Bereich schon nachhaltig traumatisiert wurde, nun wieder einer solchen Gefahrenquelle ausgesetzt ist.

____________________________________

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11025 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71
Camaro schrieb:

Ich möchte gar nicht daran denken, was alles passieren wird, wenn es wirklich zum Supergau kommt und der Wind alles ausgerechnet nach Süden in Richtung Tokio weht...

Leider können wir seit 1986 auf eine Erfahrung zurückgreifen, die uns vor Augen führt, wie das ausgehen kann. nosmilie Das "harmloseste" wäre noch Wind von Nordostnord, der die Wolke auf den Pazifik blasen würde. Regen ist z.B. auch ganz mies...

Bisher hat man immerhin schon 140.000 Menschen evakuiert, um beim Super-GAU das schlimmste Abzuwenden, aber ob das wirklich viel bringen wird.

Pestilence schrieb:

Es geht auch nicht nur um die Wahrscheinlichkeit eines Erdbebens, sondern um die Möglichkeit das so etwas passiert. Was ist wenn es eine unvorhersehbare Naturkatastrophe gibt, aus welchen Gründen auch immer.

Klar, es kann alles schief gehen. Aber die Chancen stehen doch ziemlich gering. Die Länder haben nun mal auf diese Technologie gesetzt, damit müssen wir jetzt leben. Von jetzt auf gleich abschalten ist nicht drin und würde bei der Masse an AKWs im benachbarten Ausland auch irgendwie nicht wirklich was bringen.

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

motherlode (Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

"Nett" finde ich diese Grafik von Greenpeace:

Artikel > http://www.greenpeace.de/themen/atomkraft/nachrichten/artikel/super_gau_in_fukushima_1/ansicht/bild/

Leider geht daraus nicht hervor, woher die Daten denn nu genau stammen.

Das zeigt eines, dass bei einem Störfall eben nicht nur Japan betroffen sein kann. Das würde Auswirkungen auf alles haben: Weltwirtschaft, Lebensmittelpreise, Mangas und auch unsere AKWs. Besonders beschämend finde ich die Informationspolitik der japanischen Regierung, offensichtlich völlige Überforderung mit der gesamten Katastrophe.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient
Camaro (18 Doppel-Voter, 9797 EXP)
Wird mal Zeit für einen neuen Status...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 12.7.2009
Inhalte: 293
Gorny1 schrieb:
Camaro schrieb:

Ich möchte gar nicht daran denken, was alles passieren wird, wenn es wirklich zum Supergau kommt und der Wind alles ausgerechnet nach Süden in Richtung Tokio weht...

Eine radioaktive Wolke würde wohl laut deutschem Wetterdienst erstmal auf den Pazifik rausgetragen werden und dann Richtung Phillipinen geweht werden.
Die Zeit auf dem Meer schwächt die bestimmt ab, da könnte man noch Glück im Unglück haben.
Ich habe aber immernoch Hoffnung, dass es nicht zum GAU kommt.

Es kommt darauf an, wann es passiert. Denn wenn ich mich richtig erinnere, sagten die im ZDF vorhin etwas davon, dass sich zum Dienstag oder Mittwoch hin der Wind in südliche Richtung drehen könnte, bevor er anschließend auch in westliche Richtung abdrehen kann. Dann würde es eben Richtung Tokio oder sogar China gehen...

____________________________________


"Sammelthread: User-Tests zu Android-Apps" - helft mit!

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11025 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71

Aber bei welcher Wettersituation tritt das so auf? Ich hab heute schon eine andere Grafik gesehen, die sowas ähnliches über einen etwas längeren Zeitraum Richtung Europa darstellt, dauert nur ein paar Tage länger als da.
Wir haben übrigens doch zwei aktive AKWs an der Küste:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/81/Kernkraftwerke_in_Deutschland.png

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht
Thomas Barth (21 Motivator, 27449 EXP)
ist wieder voll auf dem Retro-Trip
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Wochen 8 Stunden Offline
Beigetreten: 24.1.2010
Inhalte: 127
Crizzo schrieb:

Von jetzt auf gleich abschalten ist nicht drin und würde bei der Masse an AKWs im benachbarten Ausland auch irgendwie nicht wirklich was bringen.

So etwas würde ich auch nie verlangen, weil ich weiss das es absolut unrealistisch wäre. Aber ich hoffe auf ein umdenken der Politiker und normalen Menschen. Eine Laufzeitverkürzung wäre z.B. mal ein sinnvoller Kompromiss.

Ich kann mich schon nicht mehr richtig konzentrieren, so schlecht ist mir mittlerweile von der Masse an Toten in Japan.

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei
Rabenstein (06 Bewerter, 62 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Jahren 14 Wochen Offline
Beigetreten: 12.3.2011

Der betreffende ist ein Siedewasserreaktor, da hat eine Kernschmelze ganz andere (weit weniger gefährliche) Auswirkungen als in Tschernobyl, im absoluten worste case eine Grundwasserkontamination. Informationen von Greenpeace zu beziehen ist analog zu Informationen vom Deutschen Atomforum - parteiischer und realitätsverzerrender geht es wirklich nicht.

Die Katastrophe in Japan ist das Erdbeben, nicht dieses popelige AKW! In Deutschland reagiert man nun mal allergisch auf alles mit "Atom" im Begriff, daher eignet sich die Debatte wunderbar, in den Medien die Erweiterung Europas zur Transferunion in den Hintergrund zu drängen. Röttgen stellt sich jetzt schon hin und spricht davon, das definitiv eine Kernschmelze stattgefunden hat - seltsamerweise weiss das in Japan noch niemand.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29

(Es ist aber an Nord- oder Ost-see nicht annährend so gefährlich wie am Pazifik... in Deutschland ist es halt wirklich irrelevant Naturkatastrophen in die Gefahreneinschätzung bei AKW's mit einzubeziehen.)

Zum Thema ggf. auftretende nukleare Wolke glaub ich kaum, dass wir hier in Europa viel davon abkriegen werden. Es wird wohl die globale Strahlungsdosis erhöhen, das würde aber keine großen Auswirkungen haben im Vergleich zu direktem nuklearen Niederschlag.

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
MicBass (19 Megatalent, 14265 EXP)
Hmmm...das ist ein guter Status.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 11 Stunden Offline
Beigetreten: 12.6.2010
Inhalte: 26

Wenn man diese Bilder sieht und nach Hause kommt, in ein heiles Zuhause, und seine Familie gesund ist wird einem erst nochmal bewusst was eigentlich im Leben wichtig ist...

Ich finde es unglaublich und auch bewundernswert wie die Menschen dort mit der Situation umgehen. Vorhin lief ein Bericht über einen ziemlich durchgerüttelten Lebensmittelladen. Da lagen Waren aus den Regalen überall zerstreut und trotzdem wurde verkauft, und die Leute haben sich ruhig in eine Schlange gestellt und eingekauft. Nix Plünderung oder so. Die legen eine dermaßene Ruhe an den Tag, das ist sehr beeindruckend.

Hoffentlich kommt zur Erdbeben- jetzt nicht noch die Atomkatastrophe.

____________________________________

PT Boat on the way to Havana
Used to make a livin', man, pickin' the Banana

https://soundcloud.com/fckoeln/tor-tor-tor-modeste-modeste-modeeeeeeeeeste

Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bolle (17 Shapeshifter, 7613 EXP)
GTX 1060! So much fun!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 16.3.2009
Inhalte: 35

Ich finds im Gegensatz zu vielen hier nicht verwerflich, dass Politiker sofort die Atomthematik aufgreifen. Es war vorher schon ein Thema, und durch diese Sache wird natürlich drüber diskutiert. Und hier im Forum wird auch schon über die Sicherheit der Kraftwerke diskutiert, wieso sollte den Politikern verboten sein was hier gemacht wird? Es geht denen ja nicht um persönliche Bereicherung, sondern um die richtige Entscheidung für Deutschland zu treffen.

Das mit der Kernschmelze halte ich im Moment erheblich weniger dramatisch als den Tsunami an sich. Der war wirklich eine Naturkatastrophe, der Japan und Japaner noch lange beschäftigen wird.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11025 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71
Rabenstein schrieb:

Der betreffende ist ein Siedewasserreaktor, da hat eine Kernschmelze ganz andere (weit weniger gefährliche) Auswirkungen als in Tschernobyl, im absoluten worste case eine Grundwasserkontamination.

Tschernobyl war ein "wassergekühlter Graphitreaktor" = ist ein graphitmoderierter, wassergekühlter Siedewasser- und Druckröhrenreaktor sowjetischer Bauart.

Also so unterschiedlich sind die gar nicht.

bolle schrieb:

Es geht denen ja nicht um persönliche Bereicherung, sondern um die richtige Entscheidung für Deutschland zu treffen.

Eben da unterscheiden sich unsere Meinungen. Das Reflexartige aufgreifen des Themas und es gleich für seine Zwecke zu nutzen, ist nämlich genau das: seiner Partei, sich daraus einen Vorteil zu erwirken, bei allen die vor so einer Katastrophe Angst haben...

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
stupormundi (13 Koop-Gamer, 1576 EXP)
Hooray
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Jahren 1 Woche Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 4

Ich vertrete die zu Jörg konträre Meinung: Gerade jetzt ist der richtige Zeitpunkt, über die Sicherheit von Atomkraftwerken nachzudenken. Unser aller Mitgefühl gilt den Japanern. Aber unser Mitgefühl lindert erstens nicht ihr Leid und verhindert zweitens keine zukünftigen Katastrophen. Und das ist die Aufgabe der Politik: Die Zukunft gestalten, nicht die Vergangenheit revidieren.

Auch bin ich anderer Ansicht, welche Bedeutung die mögliche Kernschmelze im Daiichi-Kernkraftwerk für die Beurteilung der Kernkraft hat: Sie auf die Pseudo-Erkenntnis zu reduzieren, nach Möglichkeit keine Kernkraftwerke in seismisch hochaktiven Zonen zu errichten, ist unvernünftig. Sie lehrt tatsächlich Demut: Die japanischen Ingenieure, Poltiker und Beamten, die den Bau des Daiichi-Kernkraftwerkes geplant und gebilligt hatten, haben mit Sicherheit die Gefahr eines Erdbebens erkannt: Aber sie irrten sich darin, die Gefahr mit Technik gebannt zu haben.

In deutschen Kernkraftwerken droht keine durch Erdbeben (mittelbar) verursachten Kernschmelzen. Wohl aber durch terroristische Angriffe verschiedener Arten. Auch deutsche Ingenieure und Politiker glauben, dieses Problem durch technische und sicherheitspolitische Maßnahmen wenn nicht gebannt, so zumindest auf ein vertretbares Minimum reduziert zu haben. Können sie aber auch jeden Irrtum ausschließen?

Man möge mich nicht falsch verstehen: Ich bin kein genereller Gegner der Atomkraft. Jedoch scheint mir der Ausschluss eines deutschen Tschernobyls angesichts der gestrigen und heutigen Ereignisse in Japan zweifelhaft und die Risiken der Atomkraft in der Beurteilung ihrer Rentabilität* verkannt.

*Durch einen GAU entsteht ein wirtschaftlicher Schaden, der vom ursprünglich veranschlagten Gewinn abgezogen werden muss - neben den Aufwendungen für die Endlagerung radioaktiver Abfälle.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29
bolle schrieb:

Ich finds im Gegensatz zu vielen hier nicht verwerflich, dass Politiker sofort die Atomthematik aufgreifen. Es war vorher schon ein Thema, und durch diese Sache wird natürlich drüber diskutiert. Und hier im Forum wird auch schon über die Sicherheit der Kraftwerke diskutiert, wieso sollte den Politikern verboten sein was hier gemacht wird? Es geht denen ja nicht um persönliche Bereicherung, sondern um die richtige Entscheidung für Deutschland zu treffen.

Naja erstmal geht es den Politikern nicht darum die richtigen Entscheidungen für Deutschland zu treffen sondern darum bei der nächsten Wahl gewählt zu werden.

Die jetzige Diskussion der Politik zu dem Thema steht einfach nicht im Verhältnis zu den Ereignissen. Deutsche Atomkraftwerke sind einfach nicht so bedroht wie die japanischen, somit ist ein vlt. drohender GAU in Japan in Folge des stärksten Erdbebens ever dort einfach nicht der richtige Grund um die Diskussion in der Politik in Deutschland wieder anzufangen.

Wenn es zu einem GAU kommt die damit einhergehenden Probleme überwunden sind und es Japan wieder geregelt zugeht. Dann können die Politiker gerne wieder medienwirksam über die Atompolitik hierzulande reden, aber vorher ist mir das doch etwas zu suspekt und riecht nach "Ausnutzen der Angst vor Atomkraft".

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11025 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71
stupormundi schrieb:

Ich vertrete die zu Jörg konträre Meinung: Gerade jetzt ist der richtige Zeitpunkt, über die Sicherheit von Atomkraftwerken nachzudenken. Unser aller Mitgefühl gilt den Japanern. Aber unser Mitgefühl lindert erstens nicht ihr Leid und verhindert zweitens keine zukünftigen Katastrophen. Und das ist die Aufgabe der Politik: Die Zukunft gestalten, nicht die Vergangenheit revidieren.

Ungeschehen machen kann die Katastrophe nicht, aber den Tsunami/Erdbeden-Opfern sollte in erster Linie geholfen werden. Unsere AKWs laufen uns nicht weg...

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bolle (17 Shapeshifter, 7613 EXP)
GTX 1060! So much fun!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 16.3.2009
Inhalte: 35
Gorny1 schrieb:

Naja erstmal geht es den Politikern nicht darum die richtigen Entscheidungen für Deutschland zu treffen sondern darum bei der nächsten Wahl gewählt zu werden.

Natürlich gehts ihnen um die Wahl. Sie haben eine Ansicht, wie es richtig gemacht wird, und diese teilen sie der Welt mit und hoffen auf Stimmen, welche ihnen die Macht geben, diese Durchzusetzen. Ich bin vielleicht (noch) idealistisch, aber ich glaube, dass es den Politikern ums Allgemeinwohl geht. Wieso sollte man sich sonst für relativ wenig Lohn den ganzen Tag den Stress geben? In der Wirtschaft wärs leichter.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben
Earl iGrey (16 Übertalent, 5042 EXP)
ist der User 1167. Wer bist Du?!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 24 Wochen 3 Tagen Offline
Beigetreten: 26.7.2009
Inhalte: 64

Ich bin von den Bildern erschüttert. Ich bete eigentlich nicht, aber ich kann den Japanern nur alles Gute, Kraft, Gesundheit und viel viel Glück wünschen. Das Beben und die Welle haben dramatische Auswirkungen, die wir noch garnicht ganz überblicken. Angesichts der Atomdiskussion auf allen Sendern tritt der gesamte Eindruck der Naturkatastrophe zu stark in den Hintergrund. Ich befürworte Atomkraft als Brückentechnologie und ärgere mich sehr über die teils hysterischen Zwischenzeilen in manchen Nachrichtensendungen, das "Zelebrieren" mancher Antiatom-Typen ist für mich völlig unpassend.

____________________________________

"Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest uns hier liegen gesehn, wie das Gesetz es befahl." - Schiller, Der Spaziergang (Übersetzung der von Herodot überlieferten Inschrift des Denkmals an den Thermopylen)

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29
Earl Grey schrieb:

Das Beben und die Welle haben dramatische Auswirkungen, die wir noch garnicht ganz überblicken. Angesichts der Atomdiskussion auf allen Sendern tritt der gesamte Eindruck der Naturkatastrophe zu stark in den Hintergrund. [...] das "Zelebrieren" mancher Anti-Atomtypen ist für mich völlig unpassend.

Ja genau das ist es was mich an dem ganzen auch gerade aufregt. Es ist einfach viel zu früh über dieses Thema zu reden. Jetzt steht doch wohl eigentlich das Unglück im Vordergrund und nicht irgendwelche Laufzeitverlängerungen o.Ä. .

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei
Raug (08 Versteher, 208 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 38 Wochen Offline
Beigetreten: 9.3.2010
bolle schrieb:

Natürlich gehts ihnen um die Wahl. Sie haben eine Ansicht, wie es richtig gemacht wird, und diese teilen sie der Welt mit und hoffen auf Stimmen, welche ihnen die Macht geben, diese Durchzusetzen. Ich bin vielleicht (noch) idealistisch, aber ich glaube, dass es den Politikern ums Allgemeinwohl geht. Wieso sollte man sich sonst für relativ wenig Lohn den ganzen Tag den Stress geben? In der Wirtschaft wärs leichter.

Da bist du wirklich naiv wink
Hier ist mal ein schöner Artikel der sich eigentlich mit der Frage beschäftigt, warum wir in Strategiespielen handeln als wären wir psychopathische Diktatoren, aber auch darauf eingeht wie Politiker den Staat sehen:
http://futurismic.com/2011/03/02/seeing-like-a-state-why-strategy-games-make-us-think-and-behave-like-brutal-psychopaths/

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 23298 EXP)
Test
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 249
Jörg Langer schrieb:

Ich finde es das absolut Letzte nun, an DIESEM Wochenende, öffentlich über die Sicherheit deutscher Atomkraftwerke zu diskutieren, wie es diverse Politiker tun. Das Thema Atomkraftwerke ist ein wichtiges, aber ich halte es im schlechtesten Sinne für "typisch Deutsch", angesichts des Leids in Japan nun an uns zu denken, zu diesem Zeitpunkt Angst vor nuklearem Fallout zu haben oder politische Agendas "in der Gunst der Stunde" nach vorne zu holen. Was meint ihr?

Wann sollen wir denn über Atomkraft diskutieren, wenn nicht (seit) gestern, 12. März 2011, 15.36 Uhr?
Bei allem Mitleid für die Menschen in Japan, es muss den Menschen endlich klar werden, mit welchem Feuer die Menschheit hier spielt!

Allerdings find ich es auch traurig, dass der Beinah-GAU (die Lage ist zur Zeit recht unübersichtlich) die Berichterstatttung über die Opfer des Erdbebens und Tsunamis fast vollständig verdrängt hat.
Fast hat man das Gefühl die deutschen Medien wollen, dass es zur Kernschmelze gekommen ist. Wie erklärt sich sonst das reißerische SPIEGEL-Motiv?
http://www.spiegel.de/spiegel/
War Tschernobyl das Ende des Atomzeitalters? Nein und da war kein Erdbeben und Tsunami Schuld am Unglück, sondern einzig und allein menschliches Versagen.

Schlimm find ich ebenfalls, dass Gaddafi nun ohne große Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit sein Volk niedermetzeln kann. Und das Leid der Libyer berührt mich dann doch mehr als das der Japaner, die solche Naturkatastrophen, wenn auch nicht in dem Ausmaß, gewohnt sind.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 23298 EXP)
Test
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 249
Crizzo schrieb:

Die Japaner mussten sich allerdings auch einer ganz anderen Herausforderung als wir stellen. Denn dort ist es nunmal nicht unbekannt, dass dort viele Erdbeden auftreten und viele davon heftig sind. Wenn du dir die Erdplatten anschaust, stellst du fest, dass bei Japan 4(!) Platten zusammenstoßen, die die Erdbedenwahrscheinlichkeit massiv erhöhen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine großes Erdbeden und ein Tsunami die Infratruktur so lahm legen, dass die Kühlung ausfällt, ist bei afaik allen AKWs in Deutschland Null. Oder hab ich ein AKW an der Küste übersehen?
Natürlich klar, 100% sicher sind auch unsere AKWs nicht, wenn die Kühlung ausfällt und nicht rechtzeitig wieder weitergekühlt werden kann, geht jedes AKW früher oder später in die Luft.

Der Atomreaktor in Biblis steht im Oberrheingraben, einer besonders Erdbeben-gefährdeten Zone.
Die Reaktorkuppel von Biblis A hält darüber hinaus dem Absturz eines Passagierflugzeugs oder einer Militärmaschine nicht stand. Darauf hat der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Wolfram König, die Stromkonzerne im Jahr 2004 ausdrücklich hingewiesen.
Sicher ist nur das Risiko.wink

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Freeks (16 Übertalent, 5530 EXP)
Ich hab ne Schlange im Stiefel!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 46

Die Diskussion ist dem Anlass angemessen, nämlich traurig. Eine tragische Katastrophe, die die restliche Welt glücklicherweise nicht kalt lässt. Leider ist es nicht das einzige Problem das aktuell herrscht. Bürgerkriege in der arabischen Welt, in Haiti wütet immer noch die Cholera und über die Zustände in Afrika sollte man lieber gar nicht erst nachdenken. Aber genau da ist das Problem. Die Aufmerksamkeitsspanne der Medien ist äußerst gering und eine Katastrophe ist immer die aktuellste und größte. Ich fühle Trauer wenn ich an Japan denke, werde meinen Alltag aber nicht großartig ändern, denn mein aktuell größtes Problem ist, ob ich morgen meinen Zug nach Stuttgart bekomme oder ob die Bahn streikt und ich bin wütend über mich, dass ich nicht anders denke. In der Vergangenheit gab es Katastrophen, Unglücke, Kriege und Dummheiten. Die gibt es immer noch und wird es auch in Zukunft geben. Ich weiß leider keinen Rat, wie man besser damit umgehen kann ausser in Depressionen zu verfallen vor all dem (mal nicht als Klischee sehen) Leid auf der Welt. Japan ist nur die aktuelle, traurige Bühne... Und jeder, der sich jetzt als der große Trauerkloß präsentiert ist ein Dummkopf oder Heuchler, denn unnatürliche, gewaltsame Tode gibt es jeden Tag, überall. Ich will hier nicht auffordern Japan zu ignorieren, sondern nur die Katastrophen-Aufmerksamkeitsspanne von 3-4 Wochen an den Pranger stellen, die sich (spätestens) alle paar Monate wiederholt.

____________________________________

Hui! Eine Signatur...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient
Camaro (18 Doppel-Voter, 9797 EXP)
Wird mal Zeit für einen neuen Status...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 12.7.2009
Inhalte: 293

Was auch sehr makaber ist, ist wenn man sich auf machen Seiten (z.B. hier und hier) Bilder zum Unglück anschaut und dann ein "Facebook-Empfehlen"-Button zu sehen ist. Und weil es auch noch unterschiedlich viele Empfehlungen gibt, sieht es so aus, als ob es hier einen "Wettkampf" gäbe, in dem es darum geht, welches Bild besser oder beeindruckender aussieht. Auch wenn viele hier nur andere auf das Bild aufmerksam machen wollten, hat es halt meiner Meinung nach einen bitteren Beigeschmack.

Und zum Thema AKW gibt es hier eine kleine Auflistung von bisherigen Störfällen. Oftmals war hier menschliches Versagen ein Grund dafür, warum etwas passiert ist.

____________________________________


"Sammelthread: User-Tests zu Android-Apps" - helft mit!

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29
Green Yoshi schrieb:

Der Atomreaktor in Biblis steht im Oberrheingraben, einer besonders Erdbeben-gefährdeten Zone.
Die Reaktorkuppel von Biblis A hält darüber hinaus dem Absturz eines Passagierflugzeugs oder einer Militärmaschine nicht stand. Darauf hat der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Wolfram König, die Stromkonzerne im Jahr 2004 ausdrücklich hingewiesen.
Sicher ist nur das Risiko.

Besonders Erdbeben-gefährdet in Bezug auf deutsche Verhältnisse(Alle 200 Jahre mal ein "starkes" Erdbeben, also ~5 auf der Richterskala) und einen terroristischen Akt darf man nicht als Grundlage für eine Diskussion nehemn, damit hätten die Terroristen nämlich schon fast gewonnen ohne was zu tun.

Freeks schrieb:

mein aktuell größtes Problem ist, ob ich morgen meinen Zug nach Stuttgart bekomme oder ob die Bahn streikt

Bis Dienstag keine Streiks, laut GDL-Chef smilie .

Ansonsten kann ich dir aber zustimmen, wenn man sich alle kleinen und großen Probleme auf der Welt ansieht kann man nur noch kopfschüttelnd in einer Ecke sitzen...
Da das nix bringt und ich nichts machen kann, schieb ich das lieber beiseite.

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
MicBass (19 Megatalent, 14265 EXP)
Hmmm...das ist ein guter Status.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 11 Stunden Offline
Beigetreten: 12.6.2010
Inhalte: 26
Gorny1 schrieb:

und einen terroristischen Akt darf man nicht als Grundlage für eine Diskussion nehemn, damit hätten die Terroristen nämlich schon fast gewonnen ohne was zu tun.

Wieso das denn nicht? Mögliche Gefahren sollten aber sicher zur Grundlage einer Sicherheitsdiskussion genommen werden, ohne Panik aber auch ohne Ausblenden. Eine Kopf-in-den-Sand-Haltung hilft hinterher niemandem.

____________________________________

PT Boat on the way to Havana
Used to make a livin', man, pickin' the Banana

https://soundcloud.com/fckoeln/tor-tor-tor-modeste-modeste-modeeeeeeeeeste

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Gorny1 (16 Übertalent, 4719 EXP)
Unter Gedankenkontrolle von X-Com: Enemy Unknown.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 8 Stunden Offline
Beigetreten: 12.3.2011
Inhalte: 29
MicBass schrieb:

Wieso das denn nicht? Mögliche Gefahren sollten aber sicher zur Grundlage einer Sicherheitsdiskussion genommen werden, ohne Panik aber auch ohne Ausblenden. Eine Kopf-in-den-Sand-Haltung hilft hinterher niemandem.

Ich denke das die Terrorgefahr nicht als Grundlage genommen werden sollte, aber durchaus als Risikofaktor mit entsprechender Gewichtung. Der Unterschied ist halt, das man nicht von Anfang an davon ausgeht das ein Anschlag stattfinden wird und so nicht zu viele Ressourcen in wahrscheinlich unnötige Sicherheitsmaßnahmen gesteckt werden die man lieber in andere Bereiche stecken sollte.

____________________________________

Ich kämpfe bis die Hölle zu friert und dann kämpf ich auf dem Eis weiter!
Gornys-oldgames.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 23298 EXP)
Test
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 16 Minuten Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 249
Gorny1 schrieb:

Besonders Erdbeben-gefährdet in Bezug auf deutsche Verhältnisse(Alle 200 Jahre mal ein "starkes" Erdbeben, also ~5 auf der Richterskala) und einen terroristischen Akt darf man nicht als Grundlage für eine Diskussion nehemn, damit hätten die Terroristen nämlich schon fast gewonnen ohne was zu tun.

Wenn ich Geld ausgebe, um ein diebstahlsicheres Haus/Auto zu haben, haben die Kriminellen doch auch nicht gewonnen.
Die AKWs gegen Terroranschläge zu schützen, wäre dringend nötig.
In Japan gab es seit 1200 Jahren kein so schweres Erdbeben, da hat wahrscheinlich auch kein japanischer AKW-Bauer mit gerechnet, daher waren die AKWs nicht für eine Stärke von 8.9 ausgelegt.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
MicBass (19 Megatalent, 14265 EXP)
Hmmm...das ist ein guter Status.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 11 Stunden Offline
Beigetreten: 12.6.2010
Inhalte: 26
Gorny1 schrieb:

... in wahrscheinlich unnötige Sicherheitsmaßnahmen ...

Problem an der Sache ist nur, dass niemand diese Wahrscheinlichkeiten kennt. Das ist eine Kosten-Nutzen-Rechnung die so aus dem Grund gar nicht geführt werden kann (einmal ganz abgesehen von der ungeklärten Lagerung und dem Müll den wir den Generationen nach uns überlassen.)
Da aber die Folgen eines Unfalls so dramatisch sein können sind eben viele Leute der Meinung, dass selbst geringe Unfallwahrscheinlichkeiten ausreichen um viele Ressourcen in die Sicherung zu stecken bzw. selbst geringste Risiken reichen, um eine Nutzung nicht mehr zu rechtfertigen.

Wie sagte heute eine Reporterin so schön: "Das typische am Unvorhersehbaren ist eben, dass es unvorhersehbar ist."

____________________________________

PT Boat on the way to Havana
Used to make a livin', man, pickin' the Banana

https://soundcloud.com/fckoeln/tor-tor-tor-modeste-modeste-modeeeeeeeeeste

Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Larnak (21 Motivator, 25589 EXP)
..,-
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 8 Stunden 29 Minuten Offline
Beigetreten: 26.7.2009
Inhalte: 58

Mir geht es dabei, die Diskussion über deutsche Atomkraftwerke gerade in diesem Zusammenhang neu aufzugreifen, wie Jörg. Wir alle wissen doch seit Jahren, welche Gefahren von den Kraftwerken ausgehen, mit welchen Risiken wir leben - und wollen deshalb auch weg von dieser Technologie. Klar, es geht da noch immer vor und zurück, aber selbst die CDU spricht mittlerweile "nur noch" von 'Brückentechnologie'.
Das heißt, die Frage, 'ob' wir einen Atomausstieg machen sollten, stellt sich doch gar nicht mehr. Mir zumindest nicht. Das ist eine Frage, die nicht nur aus sicherheitstechnischer Sicht eindeutig ist, die Kosten für "Abfallverwertung", die Langzeitbelastung durch diese Abfälle, die auf absehbare Zeit deutlich steigenden Kosten für die Beschaffung der Rohstoffe (Uran nur noch schwer zugänglich), die sich gleichzeitig verschlechternde CO2-Bilanz der Kraftwerke (Höherer Aufwand -> mehr CO2 Ausstoß) und nicht zuletzt natürlich auch die absehbare völlige Nichtverfügbarkeit von Uran sind allesamt Faktoren, die ganz klar sagen: Atomkraft ist keine zukunftsfähige Technologie.
Und an dieser Frage scheint auch kein großer Zweifel zu bestehen, schließlich müssten wir längst neue Atomkraftwerke zumindest planen, wollten wir auf lange Sicht mit Atomkraft Strom produzieren.

Und eben weil wir das alles wissen, ist diese Trittbrettdiskussion einiger Politiker schlicht abstoßend. Denn hier geht es gar nicht um eine wichtige Diskussion bezüglich des Gefahrenpotentials von Atomkraftwerken, sondern einzig und allein um Wählerfang. Denn die sachlichen Diskussionen sind längst mehrfach geführt worden. Hier muss kein Politiker so tun, als müsse man die Probleme in Japan als Anlass nehmen, um über neue Problemzonen diskutieren, denn die gibt es nicht. Die Situation in Japan hat für den 'Atomstandort Deutschland' überhaupt keine besonderen oder neuen Erkenntnisse gebracht.

Zu den Ereignissen abseits der Atom-Diskussion weiß ich gar nicht viel zu sagen, die Bilder sprechen für sich. Schrecklich.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Denis Brown (16 Übertalent, 4925 EXP)
Mächtig am malochen
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Tag 11 Stunden Offline
Beigetreten: 28.10.2009
Inhalte: 153

Zu Japan möchte ich nicht viel sagen außer meinen Beileid an alle ANgehörigen aussprechen, die ihre Liebsen dieser Tage verloren haben. Die Krise ist offensichtlich noch nicht am Höhepunkt angelangt und es wird viel Aufbauarbeit brauchen, bis die betroffene Region wieder zu altem Glanz findet.- Sofern der Reaktor dort wirklich nicht hochgeht, was wir doch alle hoffen wollen. Noch ist ja nichts klar.

Thema Atomkraft: Sicher oder nicht spielt für mich gar keine Rolle. Ich finde es einfach absurd, Kernspaltung zu betreiben, um einen riesen Pot Wasser zu erhitzen. Das ist als ob Höhlenmenschen eine Panzerfaust nutzen, um nen Hasen zu schießen.

Nur ein Drittel unserer Energie stammt aus der Atomkraft, aber wir haben kein Endlager für Stoffe, die Jahrtausnde lang so gefährlich strahlen, dass man sich nicht in ihrer Nähe aufhalten darf. Die werden derzeit überirdisch in Lagern aufgetürmt... Es gibt noch keine Methode, um Castoren zu öffnen, man hat quasi ne Hülle für den Transport erfunden, hat sich aber noch keine Lösung dafür ausgedacht, wie man sie öffnet, für den Fall, dass man dann doch noch ein Endlager findet und irgendwelcche Salzsstollen etc für Generationen verstrahlt.

Das alles, dieses hohe Risiko mit so vielen Faktoren NACH der geglückten Kernspaltung? Für n bisi Wasser heiß machen? Dampf erzeugen? Mit Kanonen auf Spatzen geschossen, wenn ihr mich fragt.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Freeks (16 Übertalent, 5530 EXP)
Ich hab ne Schlange im Stiefel!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Wochen 2 Tagen Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 46
Larnak schrieb:

Und an dieser Frage scheint auch kein großer Zweifel zu bestehen, schließlich müssten wir längst neue Atomkraftwerke zumindest planen, wollten wir auf lange Sicht mit Atomkraft Strom produzieren.
Und eben weil wir das alles wissen, ist diese Trittbrettdiskussion einiger Politiker schlicht abstoßend. Denn hier geht es gar nicht um eine wichtige Diskussion bezüglich des Gefahrenpotentials von Atomkraftwerken, sondern einzig und allein um Wählerfang. Denn die sachlichen Diskussionen sind längst mehrfach geführt worden. Hier muss kein Politiker so tun, als müsse man die Probleme in Japan als Anlass nehmen, um über neue Problemzonen diskutieren, denn die gibt es nicht. Die Situation in Japan hat für den 'Atomstandort Deutschland' überhaupt keine besonderen oder neuen Erkenntnisse gebracht.

word!
Politik wird nur in der Mittagspause für den Bürger gemacht. Den Rest der Zeit ist man beschäftigt sich mit den Co-Politikern zu streiten und auch ja gegen alles sein, dass die Gegenpartei sagt. Nicht weil es falsch ist, sondern nur weil es nich die eigene Meinung ist. Ich hab auch mal an die "guten" und die "bösen" Parteien geglaubt, doch inzwischen sind es für mich einfach nur noch n Haufen Kinder die partu nicht nachgeben wollen und schön den anderen ihr Spiel verderben wollen. Selbst WENN die regierende Koalition mal was auf die Beine stellt, dass den Menschen helfen könnte, kann man sicher sein, dass die Opposition lauthals schreien und protestieren wird. Das geht seit Jahrzehnten so und so bald ist da auch kein Ende in Sicht.

Die Grünen fordern einen sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie und (sehr amüsant) eine sofortige Abschaltung der AKWs... Nur wo kommt dann der fehlende Strom morgen her? Aus dem Ausland und da wahrscheinlich von unserem guten Freund, dem Atom... Die haben seit Stuttgart 21 n Rad ab und werden immer größenwahnsinniger... Das ist keine Politik für den Bürger sondern eine dreckige Wahlkampftour.

____________________________________

Hui! Eine Signatur...

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
rAmbAzAmbA (17 Shapeshifter, 7388 EXP)
3 Jahre dabei :D
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 7 Stunden Offline
Beigetreten: 27.10.2010
Inhalte: 7
Larnak schrieb:

Mir geht es dabei, die Diskussion über deutsche Atomkraftwerke gerade in diesem Zusammenhang neu aufzugreifen, wie Jörg. Wir alle wissen doch seit Jahren, welche Gefahren von den Kraftwerken ausgehen, mit welchen Risiken wir leben - und wollen deshalb auch weg von dieser Technologie. Klar, es geht da noch immer vor und zurück, aber selbst die CDU spricht mittlerweile "nur noch" von 'Brückentechnologie'.
Das heißt, die Frage, 'ob' wir einen Atomausstieg machen sollten, stellt sich doch gar nicht mehr. Mir zumindest nicht. Das ist eine Frage, die nicht nur aus sicherheitstechnischer Sicht eindeutig ist, die Kosten für "Abfallverwertung", die Langzeitbelastung durch diese Abfälle, die auf absehbare Zeit deutlich steigenden Kosten für die Beschaffung der Rohstoffe (Uran nur noch schwer zugänglich), die sich gleichzeitig verschlechternde CO2-Bilanz der Kraftwerke (Höherer Aufwand -> mehr CO2 Ausstoß) und nicht zuletzt natürlich auch die absehbare völlige Nichtverfügbarkeit von Uran sind allesamt Faktoren, die ganz klar sagen: Atomkraft ist keine zukunftsfähige Technologie.
Und an dieser Frage scheint auch kein großer Zweifel zu bestehen, schließlich müssten wir längst neue Atomkraftwerke zumindest planen, wollten wir auf lange Sicht mit Atomkraft Strom produzieren.
Und eben weil wir das alles wissen, ist diese Trittbrettdiskussion einiger Politiker schlicht abstoßend. Denn hier geht es gar nicht um eine wichtige Diskussion bezüglich des Gefahrenpotentials von Atomkraftwerken, sondern einzig und allein um Wählerfang. Denn die sachlichen Diskussionen sind längst mehrfach geführt worden. Hier muss kein Politiker so tun, als müsse man die Probleme in Japan als Anlass nehmen, um über neue Problemzonen diskutieren, denn die gibt es nicht. Die Situation in Japan hat für den 'Atomstandort Deutschland' überhaupt keine besonderen oder neuen Erkenntnisse gebracht.
Zu den Ereignissen abseits der Atom-Diskussion weiß ich gar nicht viel zu sagen, die Bilder sprechen für sich. Schrecklich.

/unterschreib

Das verhalten dieser Politiker gleicht für mich eher einem bösen Fingerzeig auf die Japan, nach dem Motto guckt mal, das haben die nun davon, wir beschützen euch davor, ohne überhaupt die jetzigen Probleme der Atomkraft beseitigen zu können ( Endlager? wo den Strom hernehmen? ) oder Lösungen anzubieten die im Ernstfall ( AKW wegzaubern wurde noch nicht erfunden ) bei einer solchen Katastrophe zu tun sind. Wir machen das besser ,wenn andere Fehler/Probleme haben ist so typisch, aber keine bessere Lösung vorweisen, und wie in dem Fall die Opfer als Nebenthema abstempeln treibt mir die Galle nach oben.

http://www3.nhk.or.jp/nhkworld/

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
McGressive (19 Megatalent, 13786 EXP)
kennt man vom Hörensagen.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 27 Minuten Offline
Beigetreten: 16.3.2010
Inhalte: 6

Ich für meinen Teil, weiß gar nicht, was ich derzeit dazu sagen soll...
Ich bin einfach zutiefst erschüttert über das Ausmaß der Katastrophe und mein ganzes Mitgefühl gilt den Opfern und Angehörigen.
Jedoch finde auch ich es z.T. stark beschämend in welcher Form die Berichterstattung hierzulande von statten geht. Der eigentliche Fokus geht, wie hier auch schon vielfach dargestellt, einfach völlig verloren. Primäres Anliegen eines jeden Politikers oder sonstigen Srippchenziehers sollte sein, wie man den Menschen vor Ort schnellstmöglich ein Höchstmaß an Hilfe zukommen lassen kann.
Alles andere (insbes. die hiesige Atom-Politik) ist mMn momentan absolut nebensächlich!
Ich wünsche den Japanern alles nur erdenklich Gute und Gottes Segen in dieser schrecklichen Situation.

____________________________________

Lebenslang grün-weiß! - 100% Werder // #knickstape

News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.
Gucky (22 AAA-Gamer, 33916 EXP)
freut sich auf Rome 2 - Total War...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Stunden 45 Minuten Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 983
Denis Brown schrieb:

Zu Japan möchte ich nicht viel sagen außer meinen Beileid an alle ANgehörigen aussprechen, die ihre Liebsen dieser Tage verloren haben. Die Krise ist offensichtlich noch nicht am Höhepunkt angelangt und es wirtd viel AUfbauarbeit brauchen, bis die betroffene Region wieder zu altem Glanz findet.- Sofern der Reaktor dort wirklich nicht hochgeht, was wir doch alle hoffen wollen, Noch ist ja nichts klar.Thema Atomkraft: Sicher oder nicht spielt für mich gar keine Rolle. Ich finde es einfach absurd, Kernspaltung zu betreiben, um einen riesen Pot Wasser zu erhitzen. Das ist als ob Höhlenmenschen eine Panzerfaust nutzen, um nen Hasen zu schießen. Nur ein Drittel unserer Energie stammt aus der Atomkraft, aber wir haben kein Endlager für Stoffe, die Jahrtausnde lang so gefährlich strahlen, dass man sich nicht in ihrer Nähe aufhalten darf. Die werden derzeit überirdisch in Lagern aufgetürmt... Es gibt noch keine Methode, um Castoren zu öffnen, man hat quasi ne Hülle für den Transport erfunden, hat sich aber noch keine Lösung dafür ausgedacht, wie man sie öffnet, für den Fall, dass man dann doch noch ein Endlager findet und irgendwelcche Salzsstollen etc für Generationen verstrahlt. Das alles, dieses hohe Risiko mit so vielen Faktoren NACH der geglückten Kernspaltung? Für n bisi Wasser heiß machen? Dampf erzeugen? Mit Kanonen auf Spatzen geschossen, wenn ihr mich fragt.

Danke für diese Wortmeldung, die ich voll unterstütze.

iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen
Florian Pfeffer (Freier Redakteur, 25273 EXP)
Freut sich auf Lego Avengers ;-)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 13 Stunden 46 Minuten Offline
Beigetreten: 16.6.2009
Inhalte: 457
Camaro schrieb:

Was auch sehr makaber ist, ist wenn man sich auf machen Seiten Bilder zum Unglück anschaut und dann ein "Facebook-Empfehlen"-Button zu sehen ist. Und weil es auch noch unterschiedlich viele Empfehlungen gibt, sieht es so aus, als ob es hier einen "Wettkampf" gäbe, in dem es darum geht, welches Bild besser oder beeindruckender aussieht.

Ganz meine Meinung. Manchmal wünscht man sich echt einen "Dislike"-Button bei Facebook. Diese Plattform ist Segen und Fluch zugleich. Wenn manche Leute glauben, im Angesicht der Ereignisse dort superlustige Kommentare abgeben zu müssen a la "Der 3DS schlägt in Japan ein wie ein Erdbeben" oder "Tokio: Hotel weggespült" (in diesem Fall von einem GG-Redakteur - da wünscht man sich doch irgendwie ein wenig mehr Reife...) kann man das eigentlich nur durch Ignorieren beantworten. Wenn ich dann aber sehe, wieviele Leute bei sowas auf den Like-Button klicken, kommts mir gleich nochmal hoch. Aber Sarkasmus/Satire darf ja schließlich alles...

Auf der anderen Seite bin ich froh um diese Plattformen, da ich mich so die letzten beiden Tage direkt mit einem Freund in Tokio austauschen konnte und die Ereignisse aus einer etwas anderen Warte und direkter verfolgen konnte. Einfach schön zu sehen, dass es ihm gut geht und wie die Menschen vor Ort die Ereignisse wahrnehmen. Ich empfinde das als deutliche Bereicherung zusätzlich zu den Nachricht im Fernsehen bzw. auf Newsseiten. Man will ja schließlich auch wissen, wie es den Menschen dort geht und fühlt mit ihnen.

Zum Topic: Das Argument, in Deutschland gäbe es schließlich keine Tsunamis und großartige Erdbeben, kann man eigentlich nicht gelten lassen, denn in Tschernobyl gab es derartiges ebenfalls nicht. Menschliches/Materialversagen o.ä. kann genauso zu einer solchen Katastrophe führen. Ich bin zwar schon der Meinung, dass die AKWs hierzulande ziemlich sicher sind, aber was mich wirklich aufregt ist die Tatsache, dass mit einer Technologie herumhantiert wird, die man nicht vollständig beherrscht. Geschweige denn dass das Problem des Strahlenmülls auch nur annähernd irgendwie geklärt wäre. Aber, da gebe ich Jörg völlig recht, diese Diskussion sollte zu einem späteren Zeitpunkt geführt werden.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei
MoGas (09 Triple-Talent, 306 EXP)
hört NSFW
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Tagen 10 Stunden Offline
Beigetreten: 27.5.2010

Zur Erbebensicherheit von AKWs in Deutschland möchte ich mal das hier ins Spiel bringen:

Anlage B der Klagebegründung zur Stilllegung des Atomkraftwerkblocks Biblis B

Kernaussagen
Das Atomkraftwerk Biblis B ist nicht für die am Standort möglichen Erdbeben ausgelegt

Details
In dem Dokument wird untersucht, welche Erdbeben in der Region in der Vergangeheit aufgetreten sind und welchen Sicherheitslevel Biblis B im Hinblick auf Erdbebensicherheit hat. Das Genze wird dann statistisch untersucht usw.

Der Punkt ist aber, dass es in der Vergangengeit dort Erdbeben gegeben hat, die über der Belastungsgrenze lagen.
Und es wird solche Erdbeben in der Zukunft dort auch wieder geben. Die Frage ist nicht ob, sondern wann.

____________________________________

Probleme mit eBay? Klicken Sie hier, warten Sie auf das Ende der Grußbotschaft und reichen Sie dann Ihre Beschwerde ein! >>> http://html5zombo.com/
Für weitere Unterstützung bitte hier klicken! >>> http://trololololololololololo.com/

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
McSpain (21 Motivator, 27019 EXP)
Keine Normalisierung von rechtem Gedankengut. Wie blöd kann man sein?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Tagen 16 Stunden Offline
Beigetreten: 29.1.2010
Inhalte: 121

Brilliant wie einig ein Großteil der Bevölkerung in den "Ist weit weg-Hat nix mit uns zu tun"-Modus schaltet. Sicher war die Diskussion in Deutschland immer häftiger als im Rest der Welt und daher ist es nur logisch das die Dikussion hier durch so einen Auslöser stärker in den Vordergrund rückt als anderswo. Aber dann halte ich es für wichtiger das Deutschland von mir aus als einziger vorprescht und Atomenergie verbannt. Die Großflächigkeit von Atomarenunfällen bringt mit sich das so eine Lösung nur Global gelöst werden kann. Was bringt es uns hier alles Sicher zu machen wenn die Italiener wieder Kraftwerke in Erdbebengebieten bauen wollen.

Es betrübt mich sehr was dort geschehen ist und in den nächsten Wochen oder Jahren noch geschehen wird. Aber das die eigentliche Katastrophe in den Hintergrund rückt ist ein weiterer Grund diese Diskussion zu führen. Die Helfer die jetzt unverichteter Dinge wieder abfliegen müssen. Da hat man seinem Volk einen Bärendienst aufgebrummt. Ob große Mengen Strom das Wert sind sei mal dahingestellt, aber es muss ein Ende haben das Länder wie China, Italien, Schweden Atomenergie immernoch als Oberstes Ziel einer modernen Gesellschaft sehen. Ich bin Technologie-Verrückt und ein Stromverbraucher oberster Güte. Aber trotzdem finde ich das der Menschheit der ein oder andere Rückschritt guttuen könnte.

____________________________________

People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

- Benjamin Franklin

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)