Kontrovers: ist die Gewalt in Bulletstorm zu viel?

Foren-Suche
Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
golgarta2905 (06 Bewerter, 91 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 17 Wochen Offline
Beigetreten: 10.2.2011

Da ich ja nun auch vom Alter her nicht mehr zum
Standard User der Videospiele gehöre möchte ich hier
mal eine recht schwere Diskussion einleiten.

Nach der Demo die ich nicht aus dem de PSN bekam
zu urteilen geht Bulletstorm in der Darstellung von
purer gezeigter Gewalt den bisher gewagtesten
Schritt.Das dieser Titel trotzdem mir gefällt liegt
an der überdosis von Blut,Körperteilen etc.
Das ist hier alles dermassen überzogen dargestellt,
das es schon mehr lächerlich wirkt.
Jedoch geht das schon in die Richtung schwarzer
Humor -4.Das Konzept ist bisher einzigartig.
Wahrscheinlich deshalb gefällt es mir,denn mal ehrlich
Spiele die anders sind als die Masse gibt es heut zu Tage
wenige.

Doch dank der heutigen Zeit ist es jeden Menschen
egal was für ein Alter er hat möglich sich so ein
Spiel zu besorgen.

Da die USK Fassung in den Läden versauern wird greift man also
zur Pegi Version.

Da frage ich mich als Familienvater dann dennoch müssen die
Entwickler immer mehr Gore und Splatter in die Spiele
bringen?

Kann mich überhaupt die SP Kampagne (soll ca 10 Stunden dauern)
auf Dauer fesseln?

Bald werden wir es wissen,wie steht ihr dazu?

Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Vanguard (13 Koop-Gamer, 1264 EXP)
Do As I Say... Not As I Do
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 13 Wochen Offline
Beigetreten: 17.3.2009

Die Kampagne soll ja sogar erstaunlich gut sein, natürlich völlig "over the top" aber gut.

Ob Spiele das brauchen oder nicht ist doch eigentlich irrelevant, wem es gefällt, bzw. wer sich nicht daran stört, der spielt es. Alle anderen lassen es links liegen.

Auf Gamasutra gab es einen interessanten Artikel zur Bulletstorm-Thematik.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschrieben
Alex Hassel (19 Megatalent, 17895 EXP)
Mit Kunden kommunizieren leicht gemacht bit . ly /1FSRRSp
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 31 Wochen Offline
Beigetreten: 23.7.2009
Inhalte: 363

Nach allem was ich bislang von Bulletstorm mitbekommen habe, ist die überbordende Gewalt halt DAS prägende Stilmittel des Spiels. Ich persönlich habe damit auch keine Probleme. Gewaltdarstellungen schrecken mich nicht ab, solange das Spielerische nicht dabei auf der Strecke bleibt. Soll heißen: ein Gears of War spiele ich nicht ausschließlich wegen Kettensägen und Curbstomps, sondern weil es nebenbei auch noch einer der technisch besten 3rd-Person-Shooter auf Konsole ist. Auf der anderen Seite lassen mich Titel wie Soldier of Fortune oder Shellshock komplett kalt, weil sie technisch einfach nur Grütze sind. Dasselbe bei Postal 3.

Das gerade diese überzogenen Gewaltdarstellungen für jüngere Spieler einen Reiz darstellen, will ich gar nicht abstreiten. Nur darf das meiner Meinung nach auch kein Bewertungskriterium für eine Veröffentlichung oder Einstufung sein, bzw. ist es meiner Ansicht nach nicht die Aufgabe der Entwickler, sich darüber Gedanken zu machen, wer ihr Spiel evtl. mal spielen wird.

Ob eine 10stündige Gewaltorgie motivieren kann? Schwer zu sagen. Sofern es abwechslungsreich bleibt, gut möglich. Wiederholt sich der ganze Zinnober aber im Halbstundentakt kann ich mir gut vorstellen, dass man als Spieler abstumpft und einfach nur angeödet wird. Man wird sehen.

____________________________________

Und alle so: Yeaahhh!

Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Zaunpfahl (19 Megatalent, 15124 EXP)
Indie-Checker & Youtuber
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Stunden 12 Minuten Offline
Beigetreten: 15.9.2010
Inhalte: 303
Alex Hassel schrieb:

Ob eine 10stündige Gewaltorgie motivieren kann? Schwer zu sagen. Sofern es abwechslungsreich bleibt, gut möglich. Wiederholt sich der ganze Zinnober aber im Halbstundentakt kann ich mir gut vorstellen, dass man als Spieler abstumpft und einfach nur angeödet wird. Man wird sehen.

Das war für mich ein Problem bei Mad World auf der Wii, das für mich Bulletstorm sehr ähnlich ist*. Auch da ist das primäre Ziel möglichst viele Gegner möglichst effektvoll zu töten und die Umgebung clever dafür zu benutzen. Nur das Mad World komplett auf einen sehr stylishen Comiclook setzt und man allein daran schon merkt, dass das Spiel sich selbst nicht ernst nimmt und man das auch als Spieler nicht tun sollte. Und soviel Spaß die ersten 3-4 Welten gemacht haben, wurde es mit der Zeit trotz an sich motivierender Story etwas langweilig - und ich fand den Schwierigkeitsgrad irgendwann zu heftig.

Ich würde auch Bulletstorm in der internationalen Version spielen und hätte vermutlich Spaß damit, aber der pseudo-realistische Look in dem Spiel ist von der Gewaltdarstellung dann ja doch noch einige Stufen über Mad World. Das die USK da hart zuschlägt ist mehr als verständlich, den Comic Look wird auch ein 12-15 jähriger noch als Spaß und übertrieben abtun, ob das bei den Zombie-Monstern oder was immer die Viecher sein sollen in Bulletstorm noch genauso gut klappt wage ich dann doch zu bezweifeln. Nun gut, beide Spiele gehören an sich nicht in die Hände dieser Altersklasse, werden aber zwangsläufig doch dort landen.
Für Erwachsene Spieler kann und darf es solche Spiele trotzdem geben, denn Spaß machen kanns allemal sich ne Stunde lang durch Monsterhorden zu schnetzeln. Wenn es aber nur darauf hinaus läuft möglichst viel Blut und Körperteile unterzubringen und das eigentliche Spiel dabei vernachlässigt wird wird es wohl auf wenig Gegenliebe stoßen, richtig verpackt und ich finde das geht nur mit sehr viel, sehr bösem Humor, hat es aber seine Daseinsberechtigung und wird seinen Markt finden.

*IGN Review: http://www.youtube.com/watch?v=6G3us0YWONQ

____________________________________

Mein Youtube Kanal: Zaunpfahls Spiele-Videos - GG-User-Videos und Let's Plays
Folgt mir auch auf Facebook und Twitter

Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient
Vanguard (13 Koop-Gamer, 1264 EXP)
Do As I Say... Not As I Do
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 13 Wochen Offline
Beigetreten: 17.3.2009
Zaunpfahl schrieb:

Das die USK da hart zuschlägt ist mehr als verständlich [...]
Nun gut, beide Spiele gehören an sich nicht in die Hände dieser Altersklasse, werden aber zwangsläufig doch dort landen.

Und weil das immer passieren kann/wird, richten wir uns daran aus und sind froh, dass die USK die Schere ansetzen lässt und eine Gruppe, die das Spiel sowieso nicht spielen darf, "geschützt" wird?
Die unter 18-Jährigen haben in dieser Gleichung überhaupt nichts zu suchen.

Alex Hassel schrieb:

Ob eine 10stündige Gewaltorgie motivieren kann? Schwer zu sagen.Ob eine 10stündige Gewaltorgie motivieren kann? Schwer zu sagen.

Beim aktuellen Killzone-Test war es scheinbar nicht so schwierig festzustellen, der x-ten Call of Duty Iteration scheint es wertungstechnisch auch nicht zu schaden, etc., etc.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
rAmbAzAmbA (17 Shapeshifter, 7390 EXP)
6 Jahre
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Tagen 1 Stunde Offline
Beigetreten: 28.10.2010
Inhalte: 7

Mortal Kombat - Duke Nukem 3D - Unreal (1 2 und UT99 ) - Quake 1-3

waren für ihre Zeit auch verdammt brutal, aber waren dabei noch sau gute Spiele, die mich nicht nur wegen dem Blut gereizt haben, sonder auch wegen ihrem meist hohen Schwierigkeitsgrad. Irgendwann fing es aber an das die schlechten Spiele versuchten über Blut und Gewalt zu Punkten (Manhunt Saw etc) Momentan scheint es aber wieder mehr Spiele zu geben die Brutal, aber auch gut sind ( Dead Space ). Ein Bulletstorm mit grünem Blut und Robotern wäre mir wohl auch egal, mich interessiert primär das MP System, ich finde die meisten Shooter sind zu einfach zu "Meistern". CS, Q3 oder UT99 musste man Monate spielen und wurde trotzdem immer besser oder konnte neue Taktiken erproben. Viele der jetzigen Shooter sind da auf eine kurze Lernkurve ausgelegt, damit auch jeder Rang 50 mit 100 Achievements schnell bekommt und sich nicht noobig vorkommt. Und nach spätestens einem Jahr ist eh der nächste Teil da und alles geht von vorne los. Heute gibt es ja auch keine "Idole" mehr wie früher Fatal1ty oder die ganzen bekannten Clans aus CS, und das vermisse ich. In MP Spielen war es für mich immer der größte Anreiz besser zu werden wie Spieler XY, und das Gefühl hat mir leider kein Shooter die letzten Jahre so richtig vermittelt, vielleicht schafft es der Duke oder Bulletstorm, aber Blut muss nicht sein dafür, aber wenn es drin ist stört es nicht wink

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Faxenmacher (16 Übertalent, 4008 EXP)
Wartet gespannt auf Mass Effect: Andromeda =)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Wochen 3 Stunden Offline
Beigetreten: 19.3.2010

Kleine Info zu Bulletstorm:

Habe es heute aus Österreich bekommen, installiert und... beim Spielstart (muss über Games for WindowsLIVE freigeschaltet werden) erfahren das es erst am 22 Feb. um 6.00Uhr freigeschaltet wird wink rolleyes!

Bin mal gespannt wie das Spiel so wird, habe übrigens die Limited Edition bestellt in der dann spezielle Inhalte sind. Z.B.: MP Vorsprung von 25.000 EP, zusätliche Peitschenfarbe und neue Skins. Naja wers braucht confused wink.

Der CoopMP mit bis zu 4 Spielern liest sich schonmal spassig.

MfG

____________________________________

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
BFBeast666 (14 Komm-Experte, 2062 EXP)
Na, dann mach mal einen Rettungswurf!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Jahren 7 Wochen Offline
Beigetreten: 21.5.2009
Inhalte: 1

Ab einem gewissen Grad wirkt Gewalt auf mich nicht mehr brutal, sondern eher (unfreiwilig) komisch. Das erste Mal, wo ich dieses "hä?!"-Gefühl hatte, hab ich Fallout 3 (uncut) gespielt. Je größer die (ballistische) Wumme, desto größer die Sauerei, die hinterher überbleibt. Aber die in Zeitlupe durch die Gegend fliegenden Einzelteile haben mich nicht abgestoßen oder geekelt, ich mußte einfach nur ob der Überzogenheit grinsen. Genauso mit Gears Of War. Leute bluten wie auslaufende Tomatensaft-Flaschen? Ja, klaaaaaaaaar. Is klar. Das einzig wirklich Brutale an Gears war, daß man quasi genötigt wurde, fast jedem Gegner noch einen finalen Tritt in's Gnick zu geben. Aber auch das ist nach dem ersten Dutzend Mal einfach nur noch nervig anstelle von krass oder brutal.
Dead Space 2 ist in Sachen Gewalt so subtil wie ein frontal auffahrender Güterzug. Da wird so gut wie nie versucht, dem Spieler richtig Angst zu machen, da werden nur kurzfristig Schockmomente ausgelöst - und wenn man dem fünfzigsten Necromorph die Gliedmaßen abgesäblt hat, verliert das komplett seine Wirkung. Ich kam mir so vor, als ob die Designer nach einer feucht-fröhlichen Nacht kichernd rumgesessen haben und gedacht haben "hey dude, wie können wir das noch VIEL KRASSER machen? Hey, um an die Items zu kommen, muß der Spieler total krass auf den Viechern rumtrampeln! Ey, voll krass ey!". Infantil.
Und Bulletstorm? Ganz ehrlich, vor lauter aufploppenden, neonbunten Nachrichten und Blitzlichtgewitter sieht man doch kaum, was man anstellt. Das ist für mich jenseits von "brutal", das erreicht Serious-Sam-Niveau.

Und auch wenn's so klingt, fühle ich mich nicht gegenüber Gewalt abgestumpft. Bei einem Film wie "Saw" (dem ersten, mind you) mußte ich mehrmals Pause machen, tief Luft holen und schlucken, der hat mich wirklich unangenehm berührt. Und selbst ein eher auf psychologischer Gewalt bauender Film wie "Splice - Das Genexperiment" hat mich berührter und verstörter zurückgelassen als vieles, was heute als "gewalttätiges" Spiel auf den Markt geworfen wird.

@rambazamba (sorry for das Auslassen des 1337speak): Es ist leider eine verdammt schnellebige Zeit geworden, viele der Leute spielen ja nicht mehr um des Spielens willen, sondern (grade auf der 360) nur noch, um ihren Gamerscore zu boosten. Und dem kommen die Publisher nach - und natürlich auch, um mehr Kohle zu machen. Da freue ich mich ehrlich auf Spiele wie Diablo III, bei denen man sicher sein kann, daß Blizzard nicht schon das Jahr drauf Diablo 2013 raushaut.
Ich sag nur soviel: Wenn man heutige Spieler fragt, was die besten Spiele aller Zeiten sind, muß man sich nicht wundern, wenn keines davon älter als 12 Monate ist. Und wenn man einen Titel von 2006 spielt, ist man schon "retro". Pah. [end offtopic]

____________________________________

Viel Gelaber über Spiele und Musik: www.bfbeast.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Faxenmacher (16 Übertalent, 4008 EXP)
Wartet gespannt auf Mass Effect: Andromeda =)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 9 Wochen 3 Stunden Offline
Beigetreten: 19.3.2010

Trotzdem macht ein Dead Space Spass, klar es ist alles überzogen. Geschockt hat es schon! Bulletstorm ist halt wieder dermaßen übertrieben das es lustig ist. Netter Shooter für Zwischendurch, warum nicht? smilie

____________________________________

Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
Eat Them (09 Triple-Talent, 298 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Jahren 49 Wochen Offline
Beigetreten: 8.2.2011
Inhalte: 2

Meiner Meinung nach finde ich, dass hier einfach völlig überzogende Gewalt als Stil Mittel völlig in Ordnung ist und das sie innerhalb des Univerums des Spiels Sinn macht. Es könnten genauso gut Blümchen aus Stümpfen fliegen oder die Gegner aus Lego bestehen, mir würde es trozdem Spaß machen, weil einfach die Spielemechanik funktioniert. Ob die Story gut oder schlecht ist kann ich jetzt nich beurteilen aber ich glaube die wird auch relativ egal sein. Es wird einfach lustig und Herausfordernd wie viele Punkte ich im jeweiligen Level absahnen kann.
Und wie gut mein Kumpel ist.
P.S: Ich würde mich über ein Lego Splatter Mix sehr freuen^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)