Core, Casual, oder einfach nur Gamer?

Foren-Suche
(Neuling, 0 EXP)
Beigetreten: 1.1.1970

Schubladendenken ist der einfachste Weg sich ein Urteil über seine Mitmenschen zu bilden.
Es ist bequem, geht schnell und erfordert dieses glibberige Zeugs im Kopf nicht.
Der Typ trägt Schwarz? Eindeutig Emo.
Dieses Mädchen ist blond? Eindeutig dumm.
Der Typ spielt Videospiele? Eindeutig jemand der die Sonnen noch nie gesehen hat.

Dieses Schubladendenken, also jemanden Begriffen unterzuordnen, ist auch in der Welt der Videospiele vorzufinden. Nintendos Erfolg mit der Wii und der Erschließung neuer Zielgruppen, hat diese Diskussion in neue Sphären katapultiert.
So habe ich mich gefragt:
Was bin ich? Bin ich Core oder doch eher Casual?
Der erste Gedanke der mir in den Sinn kommt: Wer so was in einen Blog eines Fachmagazins für Videospiele schreibt muss doch Core sein. So einfach ist das nun doch nicht…

Verhältnis zu Spielen
Meine eigene Videospielkarriere begann wohl in den 90ern mit einem Pongautomaten von Quelle. Damals muss ich 10 Jahre alt oder so gewesen sein. Meine erste richtige Konsole folgte mit meinem Gameboy. Herrliche Zeiten. Mario und Tetris führten mich behutsam in die Welt der Videospiele ein.
Danach folgte das SNES, MegaDrive ,Playstation. 1& 2& 3, Gamecube ,Wii ,Saturn ,Dreamcast,XBOX und XBOX 360, DS uns PSP. Ziemlich 08/15 nicht wahr?

Ich habe seit der PS2 regelmäßig Fachmagazine gekauft. Es gab nix schöneres sich die ganzen Previews durchzulesen und sich hypen zu lassen. Meine Fanboyphase hatte ich dann wohl mit der PS2. (Also wurde es mir ziemlich leicht gemacht)

Ich würd nie auf die Idee kommen Videospiele zum Mittelpunkt meines Lebens zu erklären oder Spieletester zu werden. Man kann aber schon sagen, dass ich mich mehr als ´normale´ Spieler informiere und beschäftige. Mein Verhältnis zu Spielen ist also eher Core..artig.

Spieleliste
Als Kind ist es mir wahrscheinlich wie jedem Anderen gegangen. Die Verpackung von Spiel xy sieht cool aus; das wird gekauft! Das hat sich natürlich geändert und ein Blick in die Spieleliste sollte doch einen eindeutigen Beweis liefern zu welcher ´Gattung´ von Gamern ich gehöre.

BF: Bad Company, Halo 3, Gears of War, Mass Effect, Lost Odyssey, Dead Space…
Das schreit ja geradezu Core.
Splosion Man, Virtua Tennis, Gehirnjogging, Wii Sports, Rhythm Heaven, Elite Beat Agents...
Na wenn das mal nicht eher Casual ist.

Dann wäre das wohl Gleichstand. Corasual.. oder so.

Spielverhalten
Der wohl wichtigste Punkt. Spielelisten zeigen was man gespielt hat, aber nicht wie man es gespielt hat.
Eine kleine Anekdote sollte meine Position in dieser Frage wohl rasch klären

Auf der Arbeit:
Er (Arbeitskollege) : Hast du Bioshock gespielt?
Ich: Ja, es macht echt Spaß, nicht wahr?
Er: Setting und Story sind ok, aber es ist viel zu einfach.
Ich: Zu einfach? Ich sterbe ja schon auf easy häufig. Du musst wohl die Schwierigkeit höher stellen.
Er: Ich spiel schon auf der höchsten. Ich hab’s in 6h durch gespielt.
Ich: Was? Ich sitz schon seit Wochen dran!
Er: Ich hab vor 2 Tagen angefangen und habe es Gestern durchgespielt.
Ich: Hast du Essen zu dir genommen? Warst du mal auf der Toilette? Weißt du noch wie die Sonne aussieht?
Er: (Wütender Blick von der Seite) Du bist einfach zu schlecht.

Und da hat’s Klick gemacht. Zwischen dem Spielverhalten meines Arbeitskollegen und mir gibt es Unterschiede. Dass er besser ist als ich ist wohl nicht von der Hand zu weisen. Der wichtigere Punkt ist aber die verschiedene Sicht auf Videospiele. Er spielt ein Spiel um es durchzuspielen und ist am Ende enttäuscht, wenn es zu einfach war. Ich spiele Videospiele zur Entspannung. Ich renne nicht wie ein von Zombies gejagter Typ durch die Gegend. Ich spiele nicht um zu gewinnen, ich spiele um zu erleben.
(Das erklärt dann auch warum ich 9 Monate gebraucht habe um Bioshock zu beenden. Nein, so schlecht bin ich nicht. Ich hab halt ein paar Pausen dazwischen gehabt wie bei jeden spiel.Nicht in 2-3 Tagen durch sondern eher in 5-9wochen durch)

Aber es muss doch eine eindeutige Antwort auf diese Frage geben.
Wohl kaum. Penible Leute würden jetzt sagen ich sei ein coreartiger Casualgamer oder ein casualiger Coregamer. Ich selber sehe mich einfach nur als Gamer.
Schubladendenken ist eh Schwachsinn und sollte in unserem sozialen Leben eigentlich nichts zu suchen haben.

Was ist eure Meinung?

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.
John of Gaunt (Community-Moderator, 58790 EXP)
spielt The Division und Mass Effect 2
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Stunden 33 Minuten Offline
Beigetreten: 4.11.2009
Inhalte: 727

Ich könnte mich da auch keiner Seite zuordnen. Wenn man es genau nimmt, besitze ich zwar nur sogenannte Core-Games, würde aber auch Spaß an Sachen wie Wii Sports (wohl das Casual-Game schlechthin) finden. Kommt eben immer darauf an, wonach einem grade der Sinn steht.

Und ganz ehrlich, diese Unterscheidung finde ich auch mehr als dämlich. Man spielt, was man spielen will. Und wenn jemand nicht die Zeit oder Motivation hat, sich in ein komplexes Spiel reinzuarbeiten, dann ist das in Ordnung. Schließlich will auch der nur Spaß am Spielen haben. Wer über Casual Games und deren Spieler herzieht, hätte meiner Meinung nach eine Erweiterung seines Horizonts bitter nötig.

____________________________________

Offizieller Community-Moderator von GamersGlobal.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
McGressive (19 Megatalent, 13786 EXP)
kennt man vom Hörensagen.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 46 Minuten 17 Sekunden Offline
Beigetreten: 16.3.2010
Inhalte: 6

Du sprichst mir mehr oder weniger aus der Seele bzw kann ich mich sehr mit deiner Meinung identifizieren...

Wenn ich ein Spiel kaufe, will ich in erster Linie damit Spaß haben.
Und das heißt für mich nicht so schnell und so gut wie möglich durch's Level zu rushen, sondern das Game zu "erleben"(wie du schon sagtest). Soll heißen, ich bleib gerne einfach mal stehen, lass die Kamera um 360° kreisen und erfreue mich an der schönen Grafik bzw an der wundervollen Atmosphäre; ich kundschafte gerne jeden Winkel eines Levels aus um auch die kleinen Details zu finden und auch wahrzunehem; und selbst wenn ich das mal nicht schaffen sollte, egal, dann spiel ich's noch ein 2. Mal...
Hin und wieder packt mich aber auch der Ehrgeiz und ich versuch mich an die Spitze eines Shooter-Rankings zu ballern razz
...oder die Sammelwut erwischt mich und ich loote mich durch z.B. Fallout.

Von daher spiele ich auch eher zur Entspannung... oder zur Unterhaltung trifft es vielleicht noch besser.
Deshalb isses mir auch ziemlich schnuppe, ob nu' Casual oder Core; hauptsache ich hab 'ne gute Zeit mit der Software!

Ein Wii Sports oder selbst ein Mario Party kann, unter entsprechenden Voraussetzungen (mit Freunden und/oder Freundin), wirklich Spaß machen. Genauso ein Wario Ware oder Rhythm Paradise(<- Geheimtipp wink).
Aber ich weiß auch "Hardcore" Spiele wie Demon's Souls, Civ IV oder Chrono Trigger sehr zu schätzen!
Das eine Game besticht durch brilliantes Gameplay, atemberaubende Grafik, oder einen herausfordernden Schwierigkeitgrad, während andere gerade durch ihre hohe Zugänglichkeit und den "Massenappeal" ein paar lustige Stunden versprechen.

Letztendlich ist es doch alles Geschmackssache und jeder sollte das spielen (dürfen!) was ihm/ihr zusagt!
Und selbst wenn es Barbie's Ponyhof sein sollte, so hat doch zumindest deine kleine Schwester ihren Spaß daran und der zweck des "Spiels" ist erfüllt und alle freuen sich razz
Jedem das seine *2EuroinsPhrasenschweinwerf*

just my 2 cents...

____________________________________

Lebenslang grün-weiß! - 100% Werder // #knickstape

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht
Tr1nity (26 Spiele-Kenner, 73396 EXP)
It's cold out there...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Stunden 4 Minuten Offline
Beigetreten: 20.5.2009
Inhalte: 2649

Hihi, Corasual ... klingt wie ein Color-Waschmittel smilie.

Ich mag das auch nicht, dieses "Schubladendenken", daß es nur "Core" oder "Casual" gibt. Das ist genauso deppert wie der Begriff "Killerspiele".

Es gibt Gamer/Spieler(innen). Punkt.

Und es gibt zig Genres, bei denen sich diese unterhalten können. Seien es Shooter-, Sport-, Rollen-, Gesellschafts-, Puzzle-Spiele und/oder Adventures und so weiter. Meine Spielesammlung deckt eigentlich alles ab. Ich schieß mich in Ego-Shootern ein, löse Rätsel in Adventures und "hoppse auch mal voll doof" vor dem TV bei Wii Sports rum.

Es kann sein, daß ich mich an einem Spiel 5 Stunden am Stück "festbeiße" oder nur 15 Minuten lang eine kleine Runde oder Level/Mission für Zwischendurch abschließe.

Es sind alles schlichtweg Spiele und wir sind daher Gamer(innen). Wir sind weder Core, noch Casual. Wir sind just Gamer. Wir sind weder schwarz noch weiß. Wir sind einfach viele viele bunte Smarties lol.

____________________________________


I can't please everyone. I am not Nutella.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
maddccat (18 Doppel-Voter, 11219 EXP)
W E L C O M E__T O__R A U R U
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 4.8.2009
Inhalte: 11

C&P meines Posts aus der Kinect-News: "Das Ganze hat auch was mit Tendenzen zu tun, nicht mit absoluten Werten. Kann man Titel vielleicht noch in "core" und "casual" einordnen, ist das beim Spieler schwieriger. Hier gibt die Auswahl der gespielten Titel die Richtung vor."

Ich sehe das Ganze nicht wertend aber natürlich gibt es Zielgruppen bzw. Subgruppen und keine homogene Gruppe der Spieler. Präferenzen sind da, diese sind aber weder absolut noch in Stein gemeißelt und daher denke ich schon, dass man hier sogenannte "Core-" und Casualgamer" unterscheiden kann. Aus der Sicht der Spieler kann das aber erstmal völlig egal sein, für die Entwickler hingegen, die ihr Spiel natürlich auf irgendeine Zielgruppe ausrichten müssen, spielt das schon eine Rolle: Möchte ich einen Spieler ansprechen, der eher mal zwischendurch ein Spielchen ohne große Einarbeitung zocken will oder jemanden, der sich damit intensiv auseinandersetzt, der in eine Welt abtauchen und gefordert werden will? So entstehen Zielgruppen aus wirtschaftlicher Sicht von ganz alleine.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
neone (15 Kenner, 3156 EXP)
Erholsame Feiertage und guten Rutsch!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 18 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 2.5.2010

Der einzige Unterschied besteht doch in regelmäßigem vs. gelegentlichem Spielen.
Einarbeitung ist das Stichwort. Jemand der sich nur selten/gelegentlich mit Videospielen beschäftigt, kann einfach von der Fülle an Schaltern und Knöpfen auf dem Joypad überfordert, oder von der Spieltiefe überwältigt sein (z.B. ein komplexes Strategiespiel).

- Niemand fängt als Core an
- In jedem Core steckt doch ein Casual
- Aus einem Casual kann sich ein Core entwickeln
- Ich hasse diese beiden Wörter! smilie

Wie lange gibt es die beiden Begriffe schon? Seit Einführung der Wii? Komplexe und einfache Spiele gibt es auf jeden Fall schon immer.

Ich denke, viele Core-Gamer fühlen sich von Wiimote, Move und Kinectsteuerung auf den Schlips getreten und haben Angst es würde bald nichts mehr anderes geben. Dabei sollen sie nur den Zugang leichter, die Gamerpopulation und somit auch die gesellschaftliche Akzeptanz größer machen. Selbstverständlich auch (besser: vorwiegend) aus wirtschaftlichen Interessen.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
maddccat (18 Doppel-Voter, 11219 EXP)
W E L C O M E__T O__R A U R U
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 4.8.2009
Inhalte: 11
neone schrieb:

- Niemand fängt als Core an

Das halte ich für ein Gerücht!

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 23274 EXP)
Test
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 20 Sekunden Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 248

Jemanden der ab und an mal WiiFit oder Gehirnjogging spielt, würde ich nicht automatisch als Gamer bezeichnen.
Dafür sind die Unterschiede zu klassischen Spielen viel zu groß, einer der diese Spiele benutzt hat nicht automatisch ein positives Bild von erwachsenen Videospielern geschweige denn von in breiten Teilen der Gesellschaft verpönten Spielen wie Counterstrike.
Letzendlich macht die Unterteilung in Gelegenheitsspieler (Casuals) und Coregamer schon Sinn. Jemanden der nur ein Mal im Monat mit Freunden FIFA spielt, wird man nur schwer mit Werbung auf GamersGlobal oder anderen Videospielwebsites erreichen.
Leute für die das Hobby Videospiele an Nummer 1 steht, haben häufig auch ganz andere Wünsche als die Gelegenheitsspieler. Coregamer schätzen komplexe Spiele wie Deus Ex und begrüßen es wenn ein Spiel durch einen großen Umfang glänzt. Gelegenheitsspieler schätzen es wenn sie schnell ins Spiel kommen, das Spiel nicht zu schwer ist und es in abshebarer Zeit möglich ist den Abspann zu sehen. Natürlich verlaufen diese Grenzen fließend, aber man wird es nicht allen Gamern Recht machen können, daher ist es schon wichtig für Spielepublisher eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen.
Die vorgestellten Kinect Spiele stoßen bei fast allen Coregamern auf Ablehnung, aber vielleicht hat die Zielgruppe die Microsoft mit Kinect ansprechen will bei Umfragen positiv auf die Spiele reagiert.
Spiele die fast allen Spielern gefallen wie Tetris oder Super Mario Galaxy schüttelt man nicht so einfach aus dem Ärmel, daher sind sie auch so selten.

Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht
Tr1nity (26 Spiele-Kenner, 73396 EXP)
It's cold out there...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Stunden 4 Minuten Offline
Beigetreten: 20.5.2009
Inhalte: 2649
Green Yoshi schrieb:

Letzendlich macht die Unterteilung in Gelegenheitsspieler (Casuals) und Coregamer schon Sinn.

Ja dann kann man doch gleich von (Dauer-)Spieler und Gelegenheitsspieler sprechen. Ich finde die Begriffe bzw. Zuordnung "Core" und "Casual" weiterhin deppert, wenn nicht irgendwie sogar abwertend smilie.

____________________________________


I can't please everyone. I am not Nutella.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten
Gamaxy (19 Megatalent, 13346 EXP)
BAZINGA!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 52 Minuten Offline
Beigetreten: 27.5.2009
Inhalte: 162

Großartiger Text, spricht mir voll aus der Seele!

Besonders die Passage: "Ich spiele Videospiele zur Entspannung. Ich renne nicht wie ein von Zombies gejagter Typ durch die Gegend. Ich spiele nicht um zu gewinnen, ich spiele um zu erleben." - sehe ich genauso.

Meine Spieleliste sieht so ähnlich aus wie deine: auf der einen Seite CoD4, Halo(alle 3 Teile), Half-Life 2, auf der anderen Seite Scribblenauts, Lego Harry Potter, World of Goo oder Hexic HD. Ich mag fast alle Genres, wenn das Spiel gut gemacht ist - was ich nicht mag, ist dieser virtuelle Schwanzvergleich. "Du bist einfach zu schlecht" - dieser Satz sagt in meinen Augen sehr viel über deinen Arbeitskollegen aus. Auch wenn es stimmt, aber wer möchte das schon gerne gesagt bekommen? Bei mir stimmt es wahrscheinlich, aber ich habe auch keine Lust, viele Stunden darin zu investieren, z.B. ein besserer Shooter-Spieler zu werden - dazu gibt es viel zu viele Spiele, die darauf warten, ausprobiert zu werden...

Gruß, Gamaxy (der immer noch Psychonauts und The Witcher nicht fertig hat und sich jetzt Just Cause 2, Transformers - War for Cybertron und Monkey Island 2 gekauft hat - ich frage mich ja immer noch, wann ich das alles spielen soll... wink

____________________________________

G5 Bb5 C5
G5 Bb5 Db5 C5
G5 Bb5 C5
Bb5 G5

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
maddccat (18 Doppel-Voter, 11219 EXP)
W E L C O M E__T O__R A U R U
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 4.8.2009
Inhalte: 11
Tr1nity schrieb:

Ja dann kann man doch gleich von (Dauer-)Spieler und Gelegenheitsspieler sprechen. Ich finde die Begriffe bzw. Zuordnung "Core" und "Casual" weiterhin deppert, wenn nicht irgendwie sogar abwertend smilie.

Das sind doch zunächst nur zwei gewöhnliche englische Wörter. Eine Wertung ergibt sich erst im Zusammenhang, in dem sie gebraucht werden bzw. weil eine Gruppe meint, dass sie aufgrund ihres intensiveren Umgangs was besseres sei als die Anderen. Ob ich beim Bosskampf in WoW jetzt über Casuals oder Gelegenheitsspieler fluche, kommt aufs Gleiche raus weil es eben genau da ist.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
neone (15 Kenner, 3156 EXP)
Erholsame Feiertage und guten Rutsch!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 18 Stunden 48 Minuten Offline
Beigetreten: 2.5.2010
maddccat schrieb:

Das halte ich für ein Gerücht!

Also allen "Noobs" denen ich in letzter Zeit ein Pad und ein Spiel Fingerakrobatik verlangt in die Hand gedrückt habe, hatten nach kürzester Zeit keine Lust mehr. Aber bei Singstar oder Castle Crashers hatten sie plötzlich wieder einen riesen Spass.

Schau dir doch mal an welche Spiele bei alten Konsolen beilagen: Megadrive (Sonic), SNES (Mario World)
Damit kommt jeder, auch wenn man noch nie vorher gespielt hat, klar. Drücke nach rechts zum Laufen, drücke B zum Springen.

Bei den neuen ist das schon was Anderes! Bei den meisten Sachen brauchst du beide Analogsticks plus Schultertaste zum Schießen etc. plus Knöpfe für die diversen Extras. Deswegen liegt auch meistens keines oder ein Arcade- oder Partyspiel in der Verpackung. Und warum? Weil als Anfänger eine komplizierte Steuerung für viele mehr Frust als Spass bringt.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
maddccat (18 Doppel-Voter, 11219 EXP)
W E L C O M E__T O__R A U R U
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 4.8.2009
Inhalte: 11
thurius schrieb:

Schubladendenken ist der einfachste Weg sich ein Urteil über seine Mitmenschen zu bilden.
Es ist bequem, geht schnell und erfordert dieses glibberige Zeugs im Kopf nicht.

Diesbezüglich kann ich dir eigentlich nur empfehlen, mal ein paar wissenschaftliche Publikationen über das sogenannte "Schubladendenken" zu lesen. Du wirst erstaunt sein, wie positiv und notwendig (Reduktion von Komplexität / Fähigkeit zu sinnvollen Schlussfolgerungen) man dies sehen kann.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
maddccat (18 Doppel-Voter, 11219 EXP)
W E L C O M E__T O__R A U R U
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 14 Minuten Offline
Beigetreten: 4.8.2009
Inhalte: 11
neone schrieb:

Also allen "Noobs" denen ich in letzter Zeit ein Pad und ein Spiel Fingerakrobatik verlangt in die Hand gedrückt habe, hatten nach kürzester Zeit keine Lust mehr. Aber bei Singstar oder Castle Crashers hatten sie plötzlich wieder einen riesen Spass.
Schau dir doch mal an welche Spiele bei alten Konsolen beilagen: Megadrive (Sonic), SNES (Mario World)
Damit kommt jeder, auch wenn man noch nie vorher gespielt hat, klar. Drücke nach rechts zum Laufen, drücke B zum Springen.
Bei den neuen ist das schon was Anderes! Bei den meisten Sachen brauchst du beide Analogsticks plus Schultertaste zum Schießen etc. plus Knöpfe für die diversen Extras. Deswegen liegt auch meistens keines oder ein Arcade- oder Partyspiel in der Verpackung. Und warum? Weil als Anfänger eine komplizierte Steuerung für viele mehr Frust als Spass bringt.

Vorweg: Sonic oder Mario sind gute Beispiele für Spiele, die beide Lager bedienen sofern wir jetzt mal von diesen ausgehen wollen. Einfach zu erlernen, schwer zu meistern. Allerdings laufen diese Spiele auch auf schwacher bzw. alter Hardware mit Controllern, die in ihren Möglichkeiten schon limitiert sind. Es waren gute Beilagentitle aber die Zeit ist ja nicht stehengeblieben und heute findet nahezu alles in 3D statt. Aufgrund dessen und den Freiheiten, die man in diesen Welten genießt sowie dem Umstand, dass die Kamera häufig nicht mehr fix ist, musste der Controller grundlegend überarbeitet und erweitert werden. Gründe, die automatisch zu mehr Komplexität in der Handhabung führen. Ausschließlich am Controller bzw. am Umfang der Tastenbelegung würde ich allerdings auch nicht fest machen, um was für ein Spiel es sich handelt. wink

Zurück zum "Niemand fängt als Core an" kann ich nur sagen, dass ich vor dem Super Nintendo auf C64, Amiga500 und 286er angefangen habe, diesem Hobby nachzugehen und Titel wie Maniac Mansion, Pirates, Sim City, Dune2, Warcraft, F/A-18 Interceptor (ja eine Flugsim(!) lag meinem Amgia bei), Shadow of the Beast, Dungeon Master, Bard's Tale, Wing Commander um nur eine winzige Auswahl zu nennen, kann man schlecht als casual bezeichnen aber das waren die Titel mit denen man sich damals auseinandergesetzt hat und an die man auch seine Freunde gesetzt hat weil sie ganz heiß drauf waren, dass mal zu erleben. Scheitern war da vorprogrammiert weil man (wir) noch jung war, keine Anleitung lesen wollte oder gar keine besaß aber Spaß hatte man trotzdem. Natürlich gabs auch Titel bei denen der Einstieg leichter fiel, etwas Bubble Bobble oder Giana Sisters, die man schön mit nem Kumpel zocken konnte aber die man nicht aufgrund ihres leichten Einstiegs irgendwie bevorzugt hat. Heutzutage fängt vielleicht niemand mehr "als Core an", damals sah das alles noch ein wenig anders aus.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt
Green Yoshi (20 Gold-Gamer, 23274 EXP)
Test
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Stunde 20 Sekunden Offline
Beigetreten: 6.1.2010
Inhalte: 248
neone schrieb:

maddccat schrieb:
Das halte ich für ein Gerücht!
Also allen "Noobs" denen ich in letzter Zeit ein Pad und ein Spiel Fingerakrobatik verlangt in die Hand gedrückt habe, hatten nach kürzester Zeit keine Lust mehr. Aber bei Singstar oder Castle Crashers hatten sie plötzlich wieder einen riesen Spass.
Schau dir doch mal an welche Spiele bei alten Konsolen beilagen: Megadrive (Sonic), SNES (Mario World)
Damit kommt jeder, auch wenn man noch nie vorher gespielt hat, klar. Drücke nach rechts zum Laufen, drücke B zum Springen.
Bei den neuen ist das schon was Anderes! Bei den meisten Sachen brauchst du beide Analogsticks plus Schultertaste zum Schießen etc. plus Knöpfe für die diversen Extras. Deswegen liegt auch meistens keines oder ein Arcade- oder Partyspiel in der Verpackung. Und warum? Weil als Anfänger eine komplizierte Steuerung für viele mehr Frust als Spass bringt.

Das stimmt allerdings, die meisten Xbox 360 und PS3 Spiele erfordern eine gewisse Einarbeitungszeit. Als jemand der schon lange spielt "liest" man Spiele ganz anders als ein Neuling, ich brauchte damals ein Jahr nachdem ich mit dem Spielen angefangen hatte echt ein Lösunsgbuch um zu verstehen, dass Link die Kisten in OoT auch ziehen kann. wink Und das obwohl ich es mit meinem genauso unerfahrenen Bruder gespielt habe.
Gibt natürlich auch noch bessere Beispiele, Neulinge vergessen z.B. oft das manuelle Speichern, das ist z.B. bei Mass Effect 1 sehr wichtig weil der Autosave nur selten abspeichert.
Spiele wie Alan Wake oder Red Dead Redemption haben längst nicht so eine sanfte Lernkurve wie Zelda OoT, da ist man als Neuling sicher schnell frustriert.
GTA San Andreas mit seinem antiquierten Speichersystem ist auch nicht gerade einsteigerfreundlich, aber das hat Rockstar ja bei den aktuellen Episoden ausgebessert.

maddccat schrieb:

Heutzutage fängt vielleicht niemand mehr "als Core an", damals sah das alles noch ein wenig anders aus.

Das war in den 90ern noch genauso, meine ersten Spiele fürs N64 waren ISS 64, Super Mario 64 und Wave Race; also ganz typische Spiele. Als ich 2000 meinen ersten PC bekam, hab ich mir erst Mal die Play the Games Volume 3 gekauft. Davor kannte ich nur Breakout, Tetris und Prince of Persia vom Macintosh.

Als ich damals im Sommer 2004 SingStar am Releasetag gekauft habe, wußte die jetzige Zielgruppe wahrscheinlich noch nicht Mal von der Existenz dieses Spiels. wink
PS2, DS und Wii haben in den letzten Jahren für einige Änderungen im Markt gesorgt, vor allem Mädchen und Frauen begeistern sich heutzutage viel mehr für Videospiele als noch vor zehn Jahren.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
McGressive (19 Megatalent, 13786 EXP)
kennt man vom Hörensagen.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 46 Minuten 17 Sekunden Offline
Beigetreten: 16.3.2010
Inhalte: 6
Green Yoshi schrieb:

PS2, DS und Wii haben in den letzten Jahren für einige Änderungen im Markt gesorgt, vor allem Mädchen und Frauen begeistern sich heutzutage viel mehr für Videospiele als noch vor zehn Jahren.

Was, wie ich finde, mit die größte und erfreulichste Errungenschaft der genannten Hardware ist!
Grundsätzlich ist es doch immer schön wenn sich mehr und mehr Leute für "unser" Hobby interessieren...
Noch vor 5-6 Jahren war es quasi undenkbar (bis auf sehr wenige Ausnahmen) mal mit ein paar Mädels 'ne kleine Runde zu zocken...
Heute ist das zum Glück weitestgehend passé!

____________________________________

Lebenslang grün-weiß! - 100% Werder // #knickstape

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
Bernd Wener (19 Megatalent, 13635 EXP)
@BBCrayC
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 19 Stunden 42 Minuten Offline
Beigetreten: 20.11.2009
Inhalte: 382

Bin erst durch den Newsletter auf diesen Thread aufmerksam geworden. Hatte vorher eigentlich schon angefangen zu recherchieren für einen User-Artikel zu dem Thema, aber das hier wäre ja eine wahre Fundgrube wink Klauen will ich natürlich auch nicht.

Zum Thema:
Ich tu mich ziemlich schwer mit der Unterscheidung. Coresual ist einfach ein heikles Thema. Begonnen habe ich damals mit Spielen wie PacMan, Berzerk, Space Invaders oder Pitfall auf dem VCS2600 meines großen Bruders. Nach heutigen Maßstäben sind das ja eher Casual-Spiele (von wegen einfache Spielmechanik). Es gibt ja durchaus auch viele Menschen, die das an der Grafik festmachen, und auch ein Super Mario Galaxy 2 als Casual bezeichnen, was ich persönlich mal gar nicht nachvollziehen kann.

Finde die Schubladen auch nicht sonderlich toll, aber wie bereits erwähnt wurde, ist sowas leider nur allzu menschlich. Wie oft werde ich, wenn ich erzähle, dass ich Musik mache, gefragt: Und, welche Richtung von Musik? Ich denke, Menschen brauchen diese Unterscheidung, weil es vieles eben auch vereinfacht. Interessiert man sich dann besonders stark für ein Thema, merkt man aber eben nur zu deutlich, wie schwammig solche Grenzen sein können.

Wenn ich meine Gaming-Leidenschaft im Schubladen-Schema betrachte, bin ich wohl eher ein Casual-Gamer mit Core-Gamer Vergangenheit. Früher hab ich noch ganz anders gespielt, als heutzutage. Es gab eigentlich fast kein Genre, wo ich nicht mal ausführlich gespielt hatte. Heutzutage ging das ziemlich zurück. Dafür spiel ich gerne mal zwischendurch kleine Spielchen auf dem iPad oder dem iPod Touch. Spiele zwar dennoch das, was generell zu den Core-Games zählt, aber eben "weniger intensiv", oft sogar auf einfachstem Schwierigkeitsgrad, weil ich in der begrenzten Zeit, die mir zum Zocken bleibt, einfach nicht ständig die gleiche Stelle wiederholen möchte, weil ich mal wieder gestorben bin.

In dem Zusammenhang sprechen mir einige Vorredner hier echt auch aus der Seele. Ich schau mich echt gerne einfach mal um und erfreue mich an der Grafik, hohe Schwierigkeitsgrade sind mir mittlerweile aber echt ein Graus.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bananenboot256 (13 Koop-Gamer, 1241 EXP)
21st century digital boy
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 31 Wochen Offline
Beigetreten: 29.6.2009
Inhalte: 1

Ich spiele die Spiele, die mir Spaß machen. Das kann ein iPhone-Spiel sein, welches sich in 5 Minuten und nur mit einer Taste durchspielen lässt, ein nettes Flashspiel auf Kongregate, es kann ein Spiel wie Mass Effect oder Starcraft sein, oder ein gutes Point&Click-Adventure oder ne Runde Modern Warfare oder Battlefield.

Man sieht, ich passe in keine Schublade und finde diese Einteilungen auch ziemlich unpassend, im Bezug auf Gamer.

Weiß auch gar nicht, warum man da immer so genau abstecken muss, wenn es doch eh nicht möglich ist.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Tw3ntyThr33 (14 Komm-Experte, 2662 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Wochen 4 Tagen Offline
Beigetreten: 5.6.2010
Inhalte: 28

Ich sehe das ebenso wie die meisten hier.
Wenn ein Spiel mir Spaß macht, ist mir die grafische Aufmachung, der Schwierigkeitsgrad und alles andere schnuppe.

Ob es jetz "Bubble Town" auf meinem Handy ist oder The Witcher auf dem PC (nur um mal ein Beispiel zu nennen, welches ich momentan spiele).
Mit dem einem vertreibe ich mir die Zeit beim Warten auf die SBahn/Bus/etc. und dafür ist es wirklich exzellent geeignet.
Mit dem anderem schlage ich mir teilweise (von meiner Freundin nicht gerade bejubelt^^) die Nächte um die Ohren, weil es einfach fesselt und mich stundenlang versinken lässt.

Allerdings bin auch ich kein Spieler, der sich ein neues Spiel besorgt, sich hinsetzt und es dann so schnell wie möglich durchspielt. Bei vielen Spielen (Mass Effect, KotOR, Dragon Age, The Witcher, GTA, etc.) würde ich für meinen Geschmack einfach zu viel drumherum verpassen, zu viele liebevolle Details nicht wahrnehmen.

Zu dem Beispiel aus dem Eingangspost kann ich hier eins aus meinem Sammelsurium hinzufügen:
Freund: "Sag mal, bei Dragon Age...wo muss ich da hin, um diese

Spoiler:

zu beschaffen?"
Ich: "Puh, weiß auch nicht mehr wo das genau war...das wird doch in den Dialogen mehrmals erwähnt."
F: "Ach, die klick ich eigentlich immer gleich weg und les sie überhaupt nicht."

Dieser besagte Freund hat Dragon Age inzwischen bereits durchgespielt, während ich mit meiner Daelish immer noch mitten in der Geschichte herumdümpel.
Klare Sache also, das Spiel wird hier von zwei völlig unterschiedlichen Seiten betrachtet.
Mir geht es um ein erleben einer epischen, spannenden Geschichte, mit tollen Charakteren und gefühlvollen Dialogen. Ich gebe hier auch gerne zu, dass mein Schwierigkeitsgrad für die Kämpfe auf Leicht ist.
Mein Freund will einfach nur schnell alles durchgespielt haben...dafür verpasst er Nebenquest um Nebenquest, die teilweise ebenso spannend und mit Liebe gestaltet sind, wie die Hauptgeschichte.

Hinzu kommt, dass die einen mich nun als Casual bezeichnen, da ich DAO auf dem casualtypischen, leichten Schwierigkeitsgrad spiele. (Asche über mein Haupt! razz)
Andere bezeichnen meinen Freund als Casual, er spielte zwar auf Normal/Mittel, dafür ging es ihm nicht um ein wirklich tiefes Spielerlebnis, sondern um das möglichst schnelle durchspielen.
Eine kleine Zwickmühle also. Ich persönlich denke, solange ein Spiel begeistert und gefällt, hat es seinen Zweck erfüllt.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
Bernd Wener (19 Megatalent, 13635 EXP)
@BBCrayC
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 19 Stunden 42 Minuten Offline
Beigetreten: 20.11.2009
Inhalte: 382
Tw3ntyThr33 schrieb:

Allerdings bin auch ich kein Spieler, der sich ein neues Spiel besorgt, sich hinsetzt und es dann so schnell wie möglich durchspielt.

Das kann ich nur unterschreiben. Habe mir (mangels eigener Xbox) Alan Wake auf der Xbox eines Kumpels an einem Wochenende reingezogen. Ich bin zwar durch, aber irgendwie würde ich das Game dennoch "weiter" oder "nochmal" spielen, weil ich ständig den Eindruck habe, in der Kürze der Zeit sicher nicht alles gesehen zu haben. Naja vielleicht kommt mir die neue Box ja doch noch irgendwann ins Haus wink

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
bananenboot256 (13 Koop-Gamer, 1241 EXP)
21st century digital boy
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Jahren 31 Wochen Offline
Beigetreten: 29.6.2009
Inhalte: 1

Hehe, ich bin auch immer länger mit einem Spiel beschäftigt als in Stunden bei einem Test oder so angegeben ist. smilie

Manche meinen ich währe einfach lahm, ich sehe es positiv, da ich mehr (zeitlich) vom Spiel habe wink

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt
BFBeast666 (14 Komm-Experte, 2062 EXP)
Na, dann mach mal einen Rettungswurf!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 23 Wochen Offline
Beigetreten: 21.5.2009
Inhalte: 1

Schubladen sind blöd. Ich kenne diese Zwiespältigkeiten ziemlich gut, allerdings kommt's bei mir eher aus der Musik-Richtung. Meine musikalische Sozialisation, sozusagen, fing ziemlich spät und heftig an, als ich mit 13 in's Internat gegangen bin. Vorher gab's primär Hörspiele, und plötzlich kamen meine Kumpels mit immer neuem Zeug an. Angefangen bei Manowar über die grandiose Death-Metal-Explosion '91, 92 rum - ich wurde schlagartig zum Metaller. Allerdings hörte die Welt nicht am Verstärker für mich auf, ich entdeckte nebenbei zum einen die Wurzeln, aus denen das ganze geile Geballer überhaupt erst entstand, und durch mein Faible für Fantasy-Kram kam dann mehr oder minder unfreiwillig eine gehörige Portion Folk dazu. Heute höre ich eigentlich alles, von Electronica wie Faithless über Hip Hop (Cypress Hill), gelegentlich etwas Pop, und trotzdem gibt's bei mir immer schön regelmäßig die Metal-Keule. Für meine Kumpels war ich damals zu kompliziert, zum einen "true as fuck", wenn wir zusammen auf Konzert waren, dann aber kamen immer die "Ey, Poser!"-Rufe, wenn mal was ohne Stromgitarren lief.

Was mir momentan allerdings total auf den Zeiger geht, ist diese totale "Schubladisierung", die auch die Spieleindustrie durchzudrücken versucht. Zwischen "Härter-Schneller-Blutiger"-Geshooter und "Mega-Casual, das können auch Einfinger-User zocken" gibt's kaum noch was, wenn man mal von den Nintendo-Franchises absieht. Da ich mir kürzlich eine Wii gekauft habe, bin ich ziemlich begeistert, wie geschickt Nintendo es schafft, z.B. mit einem New Super Mario Bros sowohl die Einsteiger als auch die Profis anzusprechen. Und ich ertappe mich selbst dabei, wie viel Spaß mir ein eigentlich für Casual-Gamer gemachtes Spiel wie Sports Resort macht (Tabletennis FTW!). Clever gemachte Titel, die sowohl Einsteiger als auch Profis fesseln (ich denke da z.B. an Civilization Revolution) sind quasi ausgestorben, und die ganze Shooter-Sülze, die derzeit ja im Monatstakt rauskommt, hat mich dazu bewogen, erstmal was anderes zu spielen, nämlich Super Mario. Ich mochte Ego-Geballer eigentlich mal. UT99 zählt immer noch zu meinen Spielen, die ich auf eine Insel mitnehmen würde. Aber dieses ganze Zeug, was heutzutage rauskommt, geht mir sowas von auf den Senkel. Da bin ich Nintendo für ihre Verweigerungshaltung schon fast dankbar.

Checken die Leute in den Chefetagen der Spielepublisher eigentlich nicht, daß eine Monokultur ungesund ist? Klar machen ActiBlizzard grade Unmengen von Kohle mit ihrem CoD-Gedöns, aber das muß doch nicht im Umkehrschluß bedeuten, daß alles, was wie CoD stinkt, auch wie CoD schmeckt und auch gekauft wird. Wobei: Chefetagen. Da sitzen ja seit den frühen Achtzigern keine Gamedesigner mehr, sondern Erbsenzähler. Und denen gehts ja nur um die Bilanz. Und das, liebe Freunde, ist das Kernproblem.

____________________________________

Viel Gelaber über Spiele und Musik: www.bfbeast.de

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
Bernd Wener (19 Megatalent, 13635 EXP)
@BBCrayC
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 19 Stunden 42 Minuten Offline
Beigetreten: 20.11.2009
Inhalte: 382
BFBeast666 schrieb:

Checken die Leute in den Chefetagen der Spielepublisher eigentlich nicht, daß eine Monokultur ungesund ist? Klar machen ActiBlizzard grade Unmengen von Kohle mit ihrem CoD-Gedöns, aber das muß doch nicht im Umkehrschluß bedeuten, daß alles, was wie CoD stinkt, auch wie CoD schmeckt und auch gekauft wird. Wobei: Chefetagen. Da sitzen ja seit den frühen Achtzigern keine Gamedesigner mehr, sondern Erbsenzähler. Und denen gehts ja nur um die Bilanz. Und das, liebe Freunde, ist das Kernproblem.

Das driftet jetzt zwar etwas vom eigentlich Topic weg, aber du musst leider rechnen, dass die Produktionskosten seit den 80ern auch ein klein wenig in die Höhe geschnellt sind. Ich will damit l(i)eblosen Einheitsbrei gar nicht verteidigen, kann aber dennoch nachvollziehen, wieso sich so eine Entwicklung ergeben hat.

Um aber dein Beispiel mit der Musik aufzugreifen: Auch bei Spielen hat sich ja mittlerweile eine große und großartige Indie-Szene gebildet. Und ich denke,diese wird noch eine Menge großartiger Ideen hervorbringen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)