Heavy Rain: Ein Schritt in die falsche Richtung?

Foren-Suche
Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Spiritogre (18 Doppel-Voter, 11042 EXP)
ist dickköpfig
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 3 Tagen 18 Stunden Offline
Beigetreten: 2.8.2009
Inhalte: 26

Ich teile deine Befürchtung. Ich bin ein Story-Mensch und deswegen mag ich Adventures und Rollenspiele. Ich mag auch spielerisch gefordert werden, etwa in Ego-Shootern oder Action-Adventures.

Quicktime-Events (QTE) finde ich aber echt übel. Die haben weder etwas mit Können zu tun, noch passen sie spieletechnisch in die Handlung, sie unterbrechen einfach den Filmfluss. Ich mochte Fahrenheit damals wegen der Story, spielerisch fand ich es aber gruselig. Die Steuerung war eine absolute Katastrophe und selbst bei Multiple-Choice Spielchen lief ein Timer, sodass man gar keine Zeit hatte alle möglichen Antworten zu lesen - einfach eine Frechheit!

Meine Vorstellung ist, dass Heavy Rain genauso ein Spiel wie Fahrenheit wird, nur mit toller Grafik. So wird es seine Fans finden, dem Hype aber nicht ansatzweise gerecht werden.

____________________________________

Mein Blog über Rollenspiele aller Art: http://rpcg.blogspot.com
Stets aktuelle News über Vollversionen auf Spielezeitschriften

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.
Olphas (24 Trolljäger, 46958 EXP)
wir sind hier nicht in Seattle, Dirk
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 21 Minuten Offline
Beigetreten: 18.7.2009
Inhalte: 11

Mir hat Fahrenheit sehr gut gefallen, aber ich habe mich immer über die Steuerung geärgert. Ich erinner mich da mit Grauen an eine Erinnerungsszene, in der man mit dem jungen Lucas über einen Zaun klettern musste ... furchtbar.
Nun kommt Heavy Rain und von dem, was ich bisher gesehen habe kann ich nur vermuten, dass es hier ganz ähnlich sein wird. Die Idee, die Story, Charaktere und Erzählweise faszinieren mich ungemein, aber was ich von der Steuerung gesehen habe, finde ich sehr gruselig. Ich will in einem Spiel einfach nicht die Bewegungen vom Zähneputzen nachmachen.
Zur Problematik der Steuerung passt der aktuelle CAD-Comic ganz gut:

http://www.cad-comic.com/cad/20100212

Da ich keine PS3 besitze, betrifft mich das aber sowieso erstmal nicht.

____________________________________

Ohne Arme keine Kekse!

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11021 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 32 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71

Ich finde die Idee im Gegensatz euch gar nicht übel. Habe deshalb auch Fahrenheit gespielt und war von der Steuerung wirklich beeindruckt. Anders als in anderen Spielen hat es mich deshalb mehr mit der Bewegung des Charakters synchronisiert. Statt wie bisher nur eine Taste zu drücken, wurde ich nun dazu aufgefordert die Bewegungen mit dem Wischer mit zu machen oder die Maus nach oben geschoben, wenn er etwas aufheben wollte, was zweifelsfrei eine höhere Anforderung an die Bedienung gestellt hat.

Allerdings so gebe ich zu, kam es mir hier und da so vor, und mehr war es auch nicht, dass ich nicht den Charakter direkt steuerte, sondern mehr ein Minispiel mache, um seine Aktionen gelingen zu lassen. Man hat in Fahrenheit den Charakter nun Mal in Actionszenen nicht direkt mit dem Stick gesteuert, sondern darauf geachtet, dass er sich mit dem richtigen Timing bewegt, wie er möchte.

In bestimmten Genre z.B. Adventure halte dich diese Variante für sehr vorteilhaft, lässt sich allerdings nicht auf alle Genre übertragen.

Ich für meinen Teil fand die QTE vor allem gegen Ende ziemlich fordernd, weil man eben schnell den richtigen Knopf drücken musst, anders als im Shooter, hab ich dann mehrere Tasten zur Auswahl, sobald der Farbkreis auftaucht und nicht nur meine linke Maustaste.

Langweilig dagegen wird es, wenn ich zu viel Zeit habe eine Situation in Zeitlupe zu durchlaufen, um dann 1-2sec Zeit zu haben, meinen Stick oder Maus nach rechts zu schieben, da will ich dann doch mehr gefordert werden.

Vielleicht sollte man das System so umbauen, dass man erkennen muss, welche Bewegung für den Stick in dieser Situation am besten wäre. Das würde die Sache wesentlich anspruchsvoller machen. wink

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11021 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 32 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71

Lies mal den aktuellen Test hier auf GG.de durch, der sollte mit einigen Zweifel aufräumen. Zähneputzen, Rasieren und so einen Kram macht man z.B. nur im Tutorial. wink
http://www.gamersglobal.de/test/heavy-rain

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Crizzo (18 Doppel-Voter, 11021 EXP)
http://www.commitstrip.com/en/2013/03/12/les-meilleurs-trolls/ News!?
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 7 Stunden 32 Minuten Offline
Beigetreten: 27.6.2009
Inhalte: 71

Konnte sich nur um Sekunden handeln. lol

Ich für meinen Teil werde den Titel im Auge behalten und hoffen, dass irgendwann die Exklusiv-Kiste mit Sony vom Tisch ist und noch eine PC und Xbox360-Version nach gereicht wird.
Falls nicht, hoffe ich auf weitere mutige Umsetzungen für "meine" Plattformen cool

____________________________________

www.Victorypoint.de eine kleine Gaming Community, garantiert ohne Werbung. smilie

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.
Olphas (24 Trolljäger, 46958 EXP)
wir sind hier nicht in Seattle, Dirk
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 21 Minuten Offline
Beigetreten: 18.7.2009
Inhalte: 11

Schon komisch, in den zwei, drei Videos, die ich mir bisher angesehen hab, fand ich, dass diese Quicktime-Steuerung sehr aufgesetzt wirkt. Im GG-Testvideo wirkt das ganze auf mich aber plötzlich geradezu sinnvoll.
Hätte ich eine PS3, würd ich wohl doch gleich zugreifen smilie

____________________________________

Ohne Arme keine Kekse!

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht
Philipp Spilker (20 Gold-Gamer, 22468 EXP)
schwelgt in Sat.1-Harald-Schmidt-Nostalgie
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 18 Stunden 51 Minuten Offline
Beigetreten: 16.3.2009
Inhalte: 293

Hierzu vielleicht auch ganz aufschlussreich: die Kolumne, die gerade online ging. http://www.gamersglobal.de/meinung/heavy-neuland

____________________________________

http://www.wirschweifenab.de

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.
Olphas (24 Trolljäger, 46958 EXP)
wir sind hier nicht in Seattle, Dirk
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 21 Minuten Offline
Beigetreten: 18.7.2009
Inhalte: 11

Ja, hab ich gerade gelesen und denke, Du hast den Kern gut getroffen. Bisher sind QTEs nur einfach nicht sinnvoll genutzt worden. Aber genau daher kommt ja auch die im Vorfeld häufig geäußerte Skepsis gegenüber einem Spiel, dessen Steuerung zu so großen Teilen darauf beruht.
Umso schöner, dass es anscheinend doch so gut funktioniert smilie

____________________________________

Ohne Arme keine Kekse!

Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenHow-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben
Benjamin Braun (Redakteur, 280826 EXP)
Hat noch einiges vor bis Weihnachten...
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 10 Stunden 42 Minuten Offline
Beigetreten: 28.1.2010
Inhalte: 5266
Moritz schrieb:

Nun, Heavy Rain baut zum Großteil auf sogenannte Quick Time Events auf, das heißt, dass der Spieler durch das Drücken einer Taste oder Bewegen des Controllers eine Szene weiterführen bzw. auch manchmal beeinflussen kann. Das ist nicht neu. Auch der direkte Vorgänger Fahrenheit bediente sich dieser Methode und auch einige Spiele vor ihm. Heavy Rain allerdings beschränkt sich dabei nicht nur dramatische Sequenzen oder Momente, die auf den Spieler unerwartet zukommen bzw. wichtig für die Handlung sind, sondern lässt den Spieler das ganze Spektrum des Tagesablaufs der Charaktere durchführen.

und? Du musst es ja normalweise nicht tun. Letztlich ist das in anderen Spielen nicht viel anders. Wenn ich in GTA IV keinen Bock auf eine der Storymissionen habe, dann komme ich logischerweise nicht weiter in der Geschichte. Wenn ich hingegen keine Lust habe, eine der Bonusmissionen zu erfüllen, lasse ich es einfach und es hat im Regelfall keine nennenswerten Auswirkungen.

Zitat:

Da darf man "sich" mal durch das Drücken verschiedener Tasten rasieren, einen Kühlschrank öffnen, oder Besteck auf den Tisch legen. Natürlich ist das nicht die ganze Zeit des Spiels so, aber wozu das Ganze?

es erzeugt Nähe/Identifikation zum Charakter. In einem Film gibt es nur wenige Möglichkeiten, dem Zuschauer einen Bezug zu den Handelnden zu ermöglichen. Hier ist man eben nur Zuschauer und weiß ganz genau, dass man keinerlei Einfluss auf das hat, was sich auf der Leinwand oder der Mattscheibe daheim vor einem abspielt. Mit Schwarzenegger in Predator kann sich niemand identifizieren, man hält Dutch entweder für 'ne coole, muskelbepackte Sau oder er lässt einen total kalt.
In American Pie, um mal eine willkürlich ausgewählte Komödie zu nenen, lacht man nicht mit, sondern über die Figuren.
In anderen Filmen ist es das Ziel, mit den Charakteren mitfiebern, mitrauern, mitlachen, mitweinen, also nicht bloß Beobachter zu sein, sondern sich betroffen zu fühlen. Bist Du betroffen, wenn Du Dich mit Kratos durch Gegnerhorden metzelst? Ich denke nicht. Du findest es vielleicht toll, kommst aufgrund der optischen Pracht nicht aus dem Staunen raus, was auch immer. Aber es spricht eben keine tieferen Emotionen an, sondern bleibt sehr oberflächlich. Das ist kein Qualitätsmerkmal, immerhin will ein God of War nicht emotional fesseln, aber genau da liegt eben der Unterschied.

Zitat:

Wollten die Entwickler die täglichen Aufgaben nicht einer Cutscene überlassen und lieber dem Spieler solche banalen Tätigkeiten auferlegen? Selbst Filme, welche das Spiel ja in gewisser Weise anstrebt, zeigen in der Regel nicht, wie der Protagonist sich die Zähne putzt oder den Müll rausträgt.

richtig, es ist aber eben ein riesiger Unterschied, ob ich etwas beobachte oder etwas selbst auslöse. Mit diese "Banalitäten" hast Du selbst auch jeden Tag zu tun. Für manch einen ist das Rasieren eine lästige Pflichtaufgabe. Aber "You gotta do what you gotta do" wink
Du nimmst die Charakterne dadurch auf jeden Fall, der eine mehr, der andere weniger, nicht mehr so sehr als Darsteller wahr, sondern fügst Dich tatsächlich selbst in einem gewissen Maße in die Rolle rein.

Zitat:

Viel wichtiger noch: Wo sind die Belohnungen?

wo sind die Belohnungen in anderen Spielen? Ich nenne Dir jetzt einfach mal ein Beispiel aus der Demo, die Prügelszene. Ich habe diese mehrfach gespielt und beim ersten Mal vor allem die Aktionen, bei denen man mehrfach einen Knopf hintereinander drücken muss, versaut, da ich damit nicht gerechnet hatte. Jedenfalls habe ich den Typ trotzdem vertrieben, aber der Privatschnüffler hat ein etwas verdötschtes Gesicht danach. Beim zweiten Mal habe ich sämtliche Aktionen problemlos bewältigt und siehe da, der Privatschnüffler hat keine sichtbaren Schrammen. Für mich ist das eine Art von Belohnung.

Zitat:

Ein Spiel muss den Spieler für eine erfolgreiche Handlung belohnen.

sehe ich gar nicht so bzw. müsste man fragen, was denn eine Belohnung ist. Ich finde, dass einen das Spiel nicht nicht für jeden kleinen Fehler übelst bestrafen sollte, aber wenn ich eine Aufgabe bewältige und es weitergeht, dann ist das imo keine schlechtere oder bessere Belohnung als 5000 Dollar auf dem Konto oder so.

Zitat:

Ob dies durch Erfahrung, bessere Items, das Weiterbringen der Geschichte, mehr Punkte, oder sonstwas geschieht, ist völlig egal, aber Heavy Rain scheint mit der Verwendung von Quick Time Events einfach zu übertreiben und macht diese wohl oftmals zu einem Lückenfüller.

kann durchaus sein, dass es an einigen Stellen so ist. Aber auch das kann man bei zig anderen Spielen auch beobachten, dass mit irgendwas Spielzeit gestreckt wird. Unabhängig davon, dass das jeder anders empfindet, ist mir das z.B. in BioShock 2 aufgefallen, wenn man mit den Little Sisters Adam sammelt. Auch hier gilt, muss man nicht machen, wer es aber tut, der sitzt letztlich länger am Spiel und hat am Ende auch u.U. mit den Auswirkungen zu kämpfen.

Zitat:

Zudem werden diese Events ja nicht nur für solche Aufgaben benutzt, sondern bei allen möglichen Handlungen eingesetzt.Ist das aber richtige Kontrolle über den Charakter?

Auch die ist bei jedem Spiel irgendwo eingeschränkt. Da stellt sich viel eher die Frage, wie gut ein Spiel die natürlichen Grenzen kaschiert. Mir fällt dazu spontan The Witcher ein (frag' nicht weshalb wink) in dem man an einigen Stellen knöchelhohe Zäune nicht übertreten konnte. Sowas gibt es vielen Spielen, im einen fällt es eben mehr auf, im anderen weniger. Du kannst auch mit Nico Bellic oder so nicht überall alles machen. Grenzen gibt es immer.

Zitat:

Ich weiß nicht. Wesentlich kritischer finde ich die Frage, ob das richtiges Gameplay ist? Abgesehen von den angesprochenen Quick Time Events, den Dialogen und der Investigation, gibt es ja nicht viel zu tun.

was heißt abgesehen von? Genau davon gibt es doch offenbar ziemlich viel. Ich sehe, zumindest in Bezug auf die Quick-Time-Events keinen großen Unterschied zu einem Hack'n'Slay. Da ist das Gameplay wenigstens genauso anspruchslos. Ich würde sogar sagen, dass der spielerische Anspruch bei Diablo 2 geringer ausfällt.

Zitat:

Bisher sieht es irgendwie so aus, als würde man den Charakter durch eine Serie von Mini-Spielen führen, auch wenn der Begriff harsch gewählt ist, damit irgendwas passiert. Die Quick Time Events sind auf die jeweilige Situation angepasst, es wird also sicher faszinierend sein, aber ob dies eine große Herausforderung oder ausgefeiltes Gameplay in irgendeiner Form darstellt?

muss es das? Ich komme nochmal auf Diablo 2 zurück. Macht das Spiel, denen es gefällt wohlgemerkt wink, weniger Spaß, weil der Beitrag bzw. die Leistung des Spielers vielleicht nicht ganz so groß ist?

Zitat:

Die Personen wirken immer noch wie Marionetten und obwohl das bei vielen Spielen vorher auch schon so war, haben diese es zumindest geschafft, eine Emotion bei mir hervorzurufen. Sei es durch einen Bosskampf oder eine geschickt eingesetzte Cutscene. Heavy Rain aber versucht krampfhaft mir eine "echte" Person vorzustellen, was aber nicht funktioniert.

spätestens hier sind wir bei dem Punkt angekommen, wo es um den persönlichen Geschmack geht. Wenn Du eine Szene wie die Prügelei mit dem gewaltbereiten Freier nicht als intensiv empfindest, dann ist das eben so. Ich fand die sehr intensiv, schon das Auftreten der Türe, wenn der drecks Schläger mich abwimmeln will. Und einem riesigen Bossgegner, der einem einfach im Weg steht, den Garaus zu machen treibt einem vielleicht die Schweißperlen auf die Stirn, macht einen sauer, wenn er mich zum x-ten Mal getötet oder mich bei einem fetten Treffer auslacht oder so was, aber sehr tiefliegenden Emotionen spricht so was meistens nicht an.
Ich glaube allerdings, dass Du "Emotionen" ein wenig falsch verwendest. Ich habe es weiter oben schon ein wenig erläutert, welche Bandbreite von Emotionen mit was angesprochen werden soll.

Zitat:

vom Film her hingt es jedem richtigen Film hinterher.

dafür dürftest Du noch (viel) zu wenig vom Spiel gesehen haben. Der Unterschied zu einem Film liegt, um es nochmal zu sagen, eben darin, dass man beim Film nur Zuschauer ist und im Spiel, in welcher Form auch immer, aktiv wird. Das bindet immer näher ans Geschehen, sofern man die Art der Interaktionen (also in diesem Fall vor allem Gesten und Quick-Time-Events) nicht grundsätzlich ablehnt.

Zitat:

Es wird uns sicher auf irgendeine Art interessieren und vielleicht macht es sogar ein wenig Spaß, aber der Schritt zum spielbaren Film ist meiner Meinung nach nicht der richtige.

Das ist meines Erachtens eine ziemlich unsinnige Aussage. Ich will nicht andauernd dieslebe Art von Spiel spielen. Entwickler sollen kreativ, möglichst frei in ihrer Entscheidung sein und ihre Vision(en) umsetzen können. Wenn mich das Produkt nicht interessiert, dann kaufe ich es einfach nicht.
Das sollte man nun wirklich den Verantwortlichen überlassen. Wenn mir das Ergebnis nicht passt, kann ich natürlich meine Meinung dazu sagen, aber darüber bestimmten zu wollen, was Entwickler für Spiele entwickeln oder Publisher für Spiele finanzieren geht uns nicht wirklich was an. Da heißt es kaufen oder nicht kaufen. Wenn es sich für Entwickler und/oder Publisher nicht lohnt, dann überlegt man sich fürs nächste Mal halt was anderes oder finanziert diese oder jene Art von Spiel nicht mehr.

Zitat:

Es gibt genug Spiele, die zeigen, dass man durch eine geschickte Handlung und fesselndem Gameplay eine tolle Geschichte erzählen kann, in der der Spieler wirklich Teil dieser Handlung ist. Wir brauchen keine realistische Grafik und keine zwanghaften Emotionen.

Ich sehe da nichts Zwanghaftes bzw. könnte ich Dir auch hier einige Beispiele nennen, bei denen man den Eindruck haben kann, dass die Story übelgestülpt wurde. Mittlerweile versucht fast jedes Spiel eine Geschichte zu erzählen. Nur wieviele können das wirklich gut, wieviele fesseln tatsächlich nachhaltig?
Ich kann nur sagen, dass ich heute noch Momente aus Fahrenheit lebendig vor Augen habe. Und das wäre sicherlich nochmal anders, hätte mir die Story auch über die erste Spielhälfte hinaus zugesagt.

Davon abgesehen muss man eines mal klar feststellen: Spielerisch werden die Titel allgemein immer anspruchsloser. Es gibt sicherlich in der Retro-Ecke noch einige ziemlich schwierige Spiele, aber selbst die höchsten Schwierigkeitsgrade sind bei den allermeisten Spielen ein Witz. Das soll im Übrigen keine Kritik in dem Sinne sein, dass ich das grundsätzlich schlecht finde, es kommen so viele interessante und gute Spiele raus, dass man auch gar nicht mehr die Zeit hätte, sich wochen- oder monatelang mit einem Spiel auseinandersetzen zu können oder zu wollen. Aber mit dem mangelnden Anspruch zu argumentieren finde ich verkehrt. Dann muss man eben andere Spiele kaufen und Titel wie Heavy Rain links liegen lassen, wenn einem das spielerisch zu anspruchslos ist.

Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Moritz (05 Spieler, 43 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Jahren 24 Wochen Offline
Beigetreten: 28.8.2009

.

Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.
Ridger (18 Doppel-Voter, 9163 EXP)
131/59
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 6 Stunden 41 Minuten Offline
Beigetreten: 18.5.2009
Inhalte: 17

Heavy Rain ist ein Spiel welches die tiefsten Emotionen bei mir ausgelöst hat (von allen Spielen die ich bisher gespielt habe). Teilweise standen mir (fast) die Tränen in den Augen oder ich habe mich gefreut, war verärgert über einzelne Dinge, hatte Angst etc. Das Spiel hatte ich nach knapp 10 Stunden durchgespielt und ich habe schon einen neuen Durchgang begonnen. Diesmal werde ich andere Entscheidungen treffen.

Für mich stellte sich nicht die Frage, ob ich einen interaktiven Film spielen möchte. Ich hatte damals als es angekündigt wurde Interesse an Heavy Rain, verlor es aber nach und nach, weil es einfach nie erschien. Nun kam dann plötzlich die Demo raus (sofort gespielt) und am nächsten Tag oder so, gab es hier schon den völlig überzeugenden Test. Und nochmals zwei Tage später erschien das Spiel hier in Japan bereits, sodass ich mich spontan entschied zuzuschlagen. Ich habe zwei Tage Urlaub genommen um das Spiel richtig genießen zu können.

Der Kauf hat sich gelohnt, ich wurde bestens unterhalten. Die Frage, welchem Genre man dieses Spiel nun zuordnen soll, stellt sich für mich nicht. Es ist gut wie es ist und ich hätte nichts dagegen, wenn es ein HR2 eines Tages geben würde. Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Es müssen ja nicht alle Spiele so werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)