Der Hobby-Gamedesigner-Thread

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
These (09 Triple-Talent, 257 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 4 Jahren 2 Tagen Offline
Beigetreten: 30.11.2009
Inhalte: 1
Design-Thread

Jeder von euch hat bestimmt schonmal ein Spiel gespielt, bei dem man gedacht hat: "Top, aber wenn jetzt noch XY dazukäme und dafür Z weggenommen würde, wäre es perfekt!" Selbst bei den besten Spielen hat man im Hinterkopf immer noch eine Idee, wie diese Spiele noch besser sein könnten. Oder man hat gleich ein ganz neues Spiel im Kopf, ein neues Franchise.
Das Problem dabei ist, dass man ohne große Fachkenntnisse nicht sehr weit kommt, die Ideen also meistens Ideen bleiben. Das Diskutieren darüber macht aber (zumindest meiner Meinung nach) trotzdem viel Spaß, ob die Designvorstellungen nun irgendwann tatsächlich von den professionellen Entwicklern umgesetzt werden, oder nicht.

Der Thread hier ist dazu gedacht, dass ihr mal den Nachwuchs-Gamedesigner in euch rauslassen könnt. Nehmt zum Beispiel ein bereits erschienendes Spiel, in dem ihr Potenzial für einen noch besseren Nachfolger seht, oder schreibt einfach eure Ideen zu dem Spiel auf, dass ihr schon immer spielen wolltet, es aber (noch) niemand entwickelt hat.

Ich liefer' zum Einstieg mal ein Beispiel:

Zitat:

Mein Wunschspiel: Mirrors Edge 2

Was mich am (genialen) Vorgänger ein bisschen gestört hat, war das gleichbleibende Gameplay, das zwar super designt und innovativ war, aber eben wenig Abwechslung bot. Um das zu ändern könnte man in Mirrors Edge 2 z.B. ein Fahrzeug einführen, mit dem man durch größere Gebiete fährt. Verfolgungsjagden bzw Fluchtversuche auf einem rasend schnellen Motorrad mit vielen Hindernissen aber auch Möglichkeiten (Rampen, Abkürzungen etc) wären mMn eine tolle Sache, wenn man zuvor in einer "typischen" Mirrors Edge-Mission zu dem Gefährt finden muss. Daran, dass man von Anfang an alle Moves beherrscht kann festgehalten werden, man könnte aber eventuell so etwas wie Doping erspielbar machen, das den Spieler für kurze Zeit schneller, stärker oder schmerzresistenter macht, so hat man immerhin etwas, auf das man im Laufe der Story hinarbeiten kann (moralisch natürlich verwerflich ).
Dann könnte man die Umgebung abwechslungsreicher gestalten, auch mal Gebiete Abseits der bekannten Stadt einführen. Ein Beispiel wäre ein ähnliches Szenario wie die Parkour-Sequenz aus Casino Royale, die Runner-Sight kann dabei ja weiter verwendet werden. Die Stadt an sich müsste außerdem belebter werden, damit mehr Atmosphäre geschaffen wird. So könnte man Missionen einführen, in der ein bestimmter Gegenspieler verfolgt werden muss, während um einen herum die Zivilisten das Schauspiel bestaunen.
Storytechnisch muss jetzt keine epische Story erfunden werden, es wäre aber schön, wenn diesmal ein bisschen mehr als im ersten Teil dabei herauskommt. Dazu beitragen würden Zwischensequenzen, die nicht mehr in Flash-Grafik dargestellt werden.
Neben der Story müssen Time Trials und Speedruns auf jeden Fall integriert sein. Den Online-Modus könnte man erweitern, indem man zB einen Replay-Editor für Speedruns einführt, die Faith aus der Außenperspektive zeigen. Damit kann man zum einen Walkthroughs, zum anderen aber auch coole Runner-Videos herstellen. Dadurch hätte das ganze auch einen neuen Community-Aspekt.
Zur Technik: jetzt wo die CryEngine 3 auf Konsolen Einzug hält, kann sie die UE3-Engine (zumindest in ein paar Spielen) gerne ersetzen. In Mirrors Edge 2 wäre die C3-Engine gut aufgehoben, da der Schwerpunkt auf einer realistischen Darstellung der Umwelt liegt. Stilisieren kann man das Ganze ja dennoch.

So, und nun viel Spaß beim "Designen". wink

Dieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht
Gamaxy (19 Megatalent, 13404 EXP)
BAZINGA!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 2 Tagen 4 Stunden Offline
Beigetreten: 27.5.2009
Inhalte: 162

Mit Mirror's Edge ist das so eine Sache: Ich glaube, wenn da Fahrzeuge auftauchen würden, würde das Spiel viel von seinem Flair verlieren. Schließlich ist Faith ja jemand, der permanent in Angst lebt, erwischt und verhaftet zu werden. Deswegen traut sie sich auch nur sehr selten auf die Straße und versucht, so schnell wie möglich wieder von dort zu verschwinden. Faiths Terrain sind die Dächer, und das ist auch das, was die Atmosphäre des Spiels ausmacht. Von daher würde ich am grundsätzlichen Setting (Dächer, ab und zu Gebäude) nichts ändern.

Was man machen könnte, wäre, evtl. Elemente wie in den DLC-Levels mit relativ unrealistischen Bewegungs-"Pfaden" ins Spiel zu integrieren - einfach als Abwechslung und Herausforderung, vielleicht auch optional, so dass man so ein Level nicht lösen muss, sondern nur dann spielen muss, wenn man sich dadurch einen Erfolg oder eine spezielle Fähigkeit erspielen kann (so ähnlich ist das bei den Grabkammern in AC2, hab ich zumindest gehört, hab's noch nicht gespielt). Oder die Möglichkeit, auf mehreren verschiedenen Wegen zu einem Ziel zu kommen. ME war ja relativ linear.

Wenn man Faith in einer Open World auf den Dächern herumrennen lassen würde, müsste man eine Orientierung einbauen, denn sonst würde man sich schnell nicht mehr auskennen. Ich denke da an eine ähnliche Funktion wie die Wegfindung in Prince of Persia. Man kann auf einer Übersichtskarte ein Ziel markieren und eine Lichtspur zeigt in der Spielumgebung die nächsten Schritte an, wie man zu diesem Ziel kommt. Es müssten also Fixpunkte vorgegeben werden, die man möglicherweise auch erst entdecken muss, um dann immer wieder zu ihnen zu gelangen.

Man könnte in der Spielwelt NPCs verstecken, die einen mit Aufgaben versorgen. Die Aufgaben könnten sein, möglichst schnell zu einem bestimmten Punkt zu gelangen, oder gegen einen oder mehrere Gegner zu kämpfen usw. usw.

Dann könnte man vielleicht versteckte Punkte einbauen (ähnlich wie die Koffer), die einem den Zugang zu neuen Levels (wie Gebäuden o.ä.) erschließen.

Ich denke, aus der grundsätzlichen ME-Spielidee ließe sich noch einiges machen. Wenn man bedenkt, wieviel besser AC2 gegenüber AC1 geworden ist und das auf ein fiktives ME2 extrapoliert, das könnte schon durchaus ein sehr interessanter Titel werden.

Im Übrigen verstehe ich absolut nicht, warum man die Steuerung von ME tricky finden kann. Bin da auf Anhieb super mit zurechtgekommen...

____________________________________

G5 Bb5 C5
G5 Bb5 Db5 C5
G5 Bb5 C5
Bb5 G5

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)