Farbverläufe mit neuer Nvidia Karte

Foren-Suche
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Jabberwocky (14 Komm-Experte, 2086 EXP)
Ich LIEBE Herbst!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 1 Minute Offline
Beigetreten: 27.7.2010
Inhalte: 4

Seit heute habe ich einen neuen PC mit Windows 10 Home 64 Bit und einer NVidia GTX 950 GraKa. Bei ein paar Blizzard Spielen sind mir ab und zu unschön stufige Farbverläufe, z. B. bei transparenten Overlays wie Nebel aufgefallen. Farbtiefe ist auf im NVidia Control Center auf 32 Bit eingestellt, mehr geht nicht. Treiber ist auch auf dem neusten Stand. Weiß zufällig jemand, an welcher anderen Einstellung das liegen könnte?

____________________________________

Dem Jabberwocky sein Artblog

Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.
Dennis Ziesecke (Freier Redakteur, 29796 EXP)
Es wird empfohlen, Betrug, Hieb, Roboter und Heldentat zu vermeiden.
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 5 Stunden 32 Minuten Offline
Beigetreten: 15.5.2009
Inhalte: 396

Kannst du von den Farbverläufen mal einen Screenshot machen? 32 Bit Farbtiefe ist schon ok, das sind 16,7 Millionen Farben und reicht üblicherweise.

____________________________________

Bundes-Trojaner. Killerspiele. Stoppschilder. Streetview. JMStV. Deutschland. Wir können alles. Außer Internet.

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Jabberwocky (14 Komm-Experte, 2086 EXP)
Ich LIEBE Herbst!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 1 Minute Offline
Beigetreten: 27.7.2010
Inhalte: 4

Hier, bitte schön. Ich habe den Screenshot in Photoshop nachträglich etwas aufgehellt und den Kontrast erhöht, damit man es sieht, aber im Spiel ist das so durchaus auch sichtbar.
Ich habe mir übrigens auch einen neuen Full HD Bildschirm dazu gekauft, zum ersten Mal spiele ich in 1920x1080. Könnte es evtl. an der höheren Auflösung liegen? Vorher hatte ich einen 16:10 Bildschirm, der nicht über 1280x800 hinaus kam.

____________________________________

Dem Jabberwocky sein Artblog

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fisch (14 Komm-Experte, 2662 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 31 Wochen Offline
Beigetreten: 27.1.2012

Es wäre besser, wenn bei solchen Bildbeurteilungsfragen Bilder nicht als JPEG und damit verlustbehaftet veröffentlicht werden, sondern eher als PNG-Datei. Die ist zwar größer, aber dafür versucht kein Algorithmus, alles für das Auge vermeintlich unsichtbare wegzukomprimieren. Photobucket, bei denen Du das Bild eingestellt hast, akzeptiert auch dieses Format. Auch wäre es besser, daß Bild in der Originalgröße zu verwenden und nicht eine 800 x 450 "Briefmarke" zu nehmen - da rechnet die Software nämlich auch sehr viel weg.

Hast Du eigentlich mal Deinen alten Monitor ausprobiert, ob dort das Problem auch auftritt? Denn möglich wäre auch eine begrenzte Farbdarstellung durch den Monitor, wenn der aus den 8 Bit je Farbkanal einige Bits unterschlägt. Andererseits bin ich mit meinen schlechten Augen auch nicht gerade für die Bildbeurteilung prädestiniert. frown

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten
Jabberwocky (14 Komm-Experte, 2086 EXP)
Ich LIEBE Herbst!
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 14 Stunden 1 Minute Offline
Beigetreten: 27.7.2010
Inhalte: 4

Wie gesagt, die Stufen in dem Bild sind keine JPEG Kompressionsartefakte, sondern tatsächlich so vorhanden. Mein Monitor ist ein Asus VS247NR LED. Der sollte das drauf haben.

____________________________________

Dem Jabberwocky sein Artblog

Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung
Fisch (14 Komm-Experte, 2662 EXP)
User ist offline. Zuletzt gesehen vor 1 Jahr 31 Wochen Offline
Beigetreten: 27.1.2012

Ob der Monitor das kann, ist ja gerade eine Frage. Das Bildschirmfoto sollte da helfen, weil es ja erst einmal mit der Darstellung des Monitors nichts zu tun hat - es sei denn, Du betrachtest es auf Deinem Rechner/Monitor ...

Je Farbkanal werden 8 Bit verwendet, also 256 mögliche Abstufungen - bei den Farbkanälen rot, blau und grün ergeben sich so die 16,7 Millionen Farben. In den Standardeinstellungen wird eine Grafikkarte die auch vollständig ausgeben können (mit "verbogenen" Gammakurven, Helligkeits- oder Kontrasteinstellungen oder etwaigen "Bildverbesserungen" kann man z. B. da schon etwas "kaputt" machen).

Und dann bieten manche Anwendungen auch noch eigene Einstellungen für Helligkeit und/oder Gamma an, also der nächste (eigentlich der erste) Koch, der im Farbdarstellungsbrei herumrührt.

Das Signal muß zuletzt aber auch vom Monitor angezeigt werden - und die sind weitaus eher der Schwachpunkt. Die interne Signalverarbeitung und technische bedingte Limitierungen können aus dem "glatten" Verlauf mit 256 Farbstufen etwas machen, was eben nicht mehr so glatt erscheint und erkennbare Stufen enthält. Im Monitor nimmt die sogenannte Look-up-table (LUT) Einfluß, dazu der eingestellte Farbraum, die Kontrasteinstellung, Gamma, die eigentliche Farbwiedergabe des Panels und mit etwas Pech sogar die Helligkeitseinstellung - all das landet in einem Berechnungsprozeß, aus dem das interne Signal zur Ansteuerung des eigentlichen Subpixels herauskommt.

Mit Pech gibt es also drei Stellen, an denen an der Darstellung "optimiert" wird - und Quark heraus kommen kann. Im professionellen Bereich der Bildbearbeitung reichen die 256 Stufen nicht mehr, dort wird dann mit 10 Bit Farbtiefe gearbeitet, was 1024 Stufen ergibt - muß aber die Kette aus Anwendung, Grafikkarte und Monitor beherrschen. Auch wird das ganze System fein ausgemessen, der Arbeitsplatz und das Umgebungslicht muß passen und darf sich nicht ändern, sonst ist die ganze Mühe für die Katz'.

Bei dem Asus VS247NR handelt es sich um einen nicht allzu teuren Monitor mit einem TN-Panel, zu dem ich leider keine ausführlichen Tests gefunden habe. Die Hersteller-Werbeaussagen erzählen ja stets wahre Wunder, die nicht immer im eigentlichen Gerät materialisieren.

Daher war ja auch meine Frage, ob Du es mal mit dem alten Monitor geprüft hast, ob das Problem dort auch auftritt.

Und ich habe auch nicht unterstellen wollen, es seinen JPEG-Kompressionsartefakte. Nur sehen wir das Monitorbild nicht und je mehr am eigentlichen Ausgangsbild gearbeitet wird (Bildverbesserung im Grafikprogramm, Größenreduktion, JPEG-Ausgabe), um so schwerer fällt Dritten die Beurteilung.

Auch wäre es vermutlich gut, wenn Du das nicht nur in Anwendungen/Spielen testest, sondern über die Anzeige von Testbildern oder Testprogrammen beurteilst. Oder erzeuge im Grafikprogamm Farbverläufe jeweils über rot, blau und grün, eventuell auch noch einen Graubalken von 0 bis 256 und schaue, ob auch dort Sprünge auftreten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)