Guide: Erfolgreich gegen Furien

God of War - Ascension Guide

Christoph Vent 12. März 2013 - 20:59 — vor 2 Jahren aktualisiert
Bleibt der überdimensionierte Fahrstuhl stehen, müsst ihr wohl oder übel für weiteren Brennstoff sorgen.
Anzeige
 
Kapitel 25: Der Ofen (Teil 2)Zieht erneut die Plattform zu euch heran, wodurch sich die Laterne Apollos anhebt. Fahrt mit der Plattform hinauf – sobald sie stehenbleibt, werft ihr die nahenden Gegner mit der Kette in die Flammen, um den Fahrstuhl auf diese Weise anzufeuern. Oben lasst ihr Orkos die Winde halten und dreht rechts am Zahnrad. Geht zurück auf die Plattform und befeuert sie weiter mit Feinden. Oben angekommen nehmt ihr einen weiteren Aufzug.

Kapitel 26: Apollos Augen (Augen-Rätsel)Schubst die Steinkiste von der Plattform herab. In dem längeren Gefecht, das nun folgt, solltet ihr Ruhepausen nutzen, um eure Gesundheit über die grünen Kisten aufzufrischen. Schiebt die Kiste danach nach rechts, sammelt die roten Orbs aus der Kiste ein. Auf der höheren Ebene kommt ihr über die Leiter an zwei weiße Kisten heran. Springt von hier aus nach links, wo ihr Orkos auf dem Anfang des Förderbands absetzt. Nun müsst ihr schnell hinunterspringen, die Steinkiste auf die linke Seite schieben und oben an der Kette die Vorrichtung herausziehen. Sobald die Plattform dank Orkos’ Hilfe in der Vorrichtung klemmt, zieht ihr links am Hebel, wodurch Apollos Augen und die Laterne aufleuchten.

Durch die jetzt erreichbare Leiter klettert ihr nach draußen und gelangt in einer Cutscene wieder nach drinnen. Zum Abschluss des Kapitels folgt noch ein Kampf gegen einen Löwen-ähnlichen Bossgegner. Der setzt euch hauptsächlich durch Feuerspucken und die Attacken mit seinem Schwanz zu. Ruft hier so oft wie möglich Orkos herbei, der hauptsächlich zur Ablenkung dient, die ihr mit Spezialangriffen und Magie für eure Angriffe ausnutzt.

Kapitel 27: Die Laterne von Delos
Für das Augen-Rätsel greift ihr auf die Hilfe Orkos' zurück.
Geht nach einer Zwischensequenz auf den Platz aus dem vorigen Kampf zurück und öffnet dort die Tür. Im Käfig in der Mitte befinden sich die Augen der Wahrheit. Dreht diesen Käfig bis zum Anschlag auf und lasst ihn durch Orkos halten. Nun durchschreitet ihr die Tintenbarriere. Auf der anderen Seite leert ihr wenn nötig die Kisten und lauft bis zur Tür. Öffnet sie und schnappt euch die Augen der Wahrheit.

Kapitel 28: Prüfung des ArchimedesEs folgt der wahrscheinlich schwierigste Abschnitt des Spiels, in dem ihr mehrere Kämpfe ohne Speicherpunkt überstehen müsst. Mit den gerade erlangten Augen und euren Ketten setzt ihr die Plattform in Gang. In der ersten Phase erwarten euch je vier Medusen und vier Gegnerinnen mit Blitzangriffen. Versucht die Medusen zu betäuben und greift sie dann mit R1, um ihren Versteinerungsstrahl gegen die Feinde einzusetzen. Erledigt wie üblich so viele Gegner wie möglich mit Finishern, da ihr so oft grüne Orbs oder auch blaue Orbs für den Einsatz von Magie erhaltet. Beim zweiten Zwischenstopp bekommt ihr es mit Geistern, Vögeln und danach einem Geschicklichkeitstest mit Feuerspeiern zu tun. Habt ihr es bis hierhin geschafft, folgt die letzte Phase gegen einen Zentauren und einige Standardgegner. Das Fiese: Nicht nur fehlen an dieser Stelle jegliche Zwischenspeicherpunkte, ihr müsst auch genau mit eurer Lebensenergie haushalten, da ihr keine grünen Kisten zur Verfügung habt. Geht daher eher defensiv an die Kämpfe heran, verschwendet nicht sofort eure ganze Magie und nutzt so oft wie möglich das Uroboros-Amulett sowie Orkos.

Insbesondere auf höheren Schwierigkeitsgraden artet die harte Prüfung des Archimedes in Arbeit aus.
Zurück im Raum, wo ihr die Augen der Wahrheit aufgenommen habt, schließt ihr das große Tor und entfernt mit dem Auge die Stacheln am Hebel des Käfigs. Dreht diesen nun und lasst die Stellung durch Orkos halten. Geht nun zum Portal, wo ihr die Barriere mit Hilfe der Augen entfernt. Auf der anderen Seite durchquert ihr nun den Raum und öffnet das Tor.

Kapitel 29: Die FurienzitadelleZieht an der Seilwinde und lasst sie Orkos halten. Geht zu dem Käfig über das Gitter und schwingt mit der Kette hinüber. Erlöst Orkos und lasst euch fallen. Baut nach einem Kampf gegen zwei Empuras die Brücke mit dem Amulett auf und geht durch die Tür.

Kapitel 30: Alektos KammerNach einer längeren Zwischensequenz nähert ihr euch auf einer Galeone dem entscheidenden Endkampf. Sobald sich der Kraken in euren Weg legt, setzt ihr die Augen ein und bearbeitet ihn in dieser Zeit. Wiederholt diesen Schritt mehrmals und weicht dabei den Schlägen seiner Arme aus. Bei der Rutschpartie und dem anschließenden Nahkampf reicht es, die Anweisungen auf dem Bildschirm zu befolgen. Kniffliger wird es hingegen auf dem Felsplateau, wo euch zunächst nur das Wassermonster das Leben schwer macht. Weicht den Bissattacken und dem Atem aus. Die Schlagangriffe, die eine Schockwelle mit sich führen, lassen sich glücklicherweise frühzeitig erkennen, sodass ihr einfach über sie hinüber springt. Neben den herumliegenden Speeren, die ihr dem Monster durchgehend entgegen werft, müsst ihr auch dessen Ruhepausen ausnutzen, in denen ihr in den Nahkampf übergeht.

In der zweiten Phase nimmt der Schwierigkeitsgrad jedoch deutlich zu. Jetzt mischt sich die Furienkönigin persönlich ein und wird zusätzlich von einem Flugtier unterstützt, das regelmäßig mit Sturzflügen auf uns Jagd macht. Wir empfehlen euch, bis hierhin alle Magie-Vorräte aufzusparen und direkt zu Beginn an der Furienkönigin zu entladen. Auch Orkos solltet ihr immer wieder zur Hilfe rufen. Habt ihr die Königin besiegt, ist das Gröbste überstanden: Ein Quick-Time-Event gegen das Wassermonster und eins zurück in der Kammer später habt ihr God of War – Ascension erfolgreich gemeistert.

Autor: Christoph Vent / Redaktion: Benjamin Braun (GamersGlobal)
Zum Abschluss schnetzelt ihr euch auf hoher See durch Fleischberge. Die wahre Gefahr lauert aber gerade im Hintergrund.
Userwertung
7.8
Registriere dich, um Spiele zu bewerten.
3D-Actionadventure
ab 18
18
13.03.2013
PS3
Screenshots
Videos
Mehr zum Thema
Artikel
News
Christoph Vent 12. März 2013 - 20:59 — vor 2 Jahren aktualisiert

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)